Tägliche, freundliche Erinnerung (Diskussion, Beratung)

4.828 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Biste jeck? Da müssten se doch aus ihrem Masturbatorium raus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 50 Minuten, Mobilni schrieb:

Könnt ihr nicht zur Abwechslung Mal positiv sein und Unzufriedenheit anpacken?

Dafür gibt's einen eigenen Thread, "Der Große Optimismus-Thread"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden, Dan_Civic schrieb:

hb will guten job in namenhaften konzern. hbs lebenslauf ist der 17te den der hr-mensch allein heute sieht. hr-mensch bleibt unbeeindruckt weil immer das selbe.

hg10 lernt hb kennen. hb ist die 8te die er diesen monat gebangt hat und mit dem strom schwimmt. hg10 lässt sich nicht binden weil er zwei dutzend alternativen hat die alle gleich sind.

ich bezweifel das mit dem strom schwimmen funktioniert wenn es um wirklichen erfolgt geht. für durchschnitt reichts, keine frage. aber wer darüber hinaus will braucht doch besonderheiten. als beispiel würde ich indien nehmen. hab mich da mal mit welchen von der uni unterhalten. da bist du mit akadischem abschluss einer von vielen und es bringt dich kaum nach vorne.

klar kann eine attraktive 20 jährige darauf pfeiffen ob ich sie langweilig finde. aber wenn sie in der champions league spielen will braucht es halt mehr. und das wollen sie ja scheinbar alle.

Hab letzt erst die EvolutionsTheorie gehört, wieso Frauen nicht so gerne und oft so hohe Risiken eingehen wie Männer.

Als Frau ist der mögliche Gewinn in Form von mehr Nachkommen deutliche geringer.

Du kannst als Frau maximal ca. 10 Kinder bekommen, egal wie erfolgreich du im Leben bist. Diese 10 schaffst du eigentlich fast immer, wenn du mit dem Strom schwimmst ne irgendeinen Typen nimmst, der euch irgendwie durchbringt.

Als (Unter) Durchschnittsmann bekommst du oft gar keine ab, aber wenn du Risiken eingehst und der Oberalpha wirst, Halleluja. Kannst hunderte Kinder machen.

Dein Potential nach oben ist praktisch unbegrenzt, daher ist der Aufstieg in die Spitze für Männer so reizvoll

bearbeitet von deppchef
  • LIKE 2
  • VOTE-4-AWARD 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 34 Minuten, deppchef schrieb:

Du kannst als Frau maximal ca. 10 Kinder bekommen, egal wie erfolgreich du im Leben bist. Diese 10 schaffst du eigentlich fast immer, wenn du mit dem Strom schwimmst ne irgendeinen Typen nimmst, der euch irgendwie durchbringt.

Tatsächlich geht deutlich mehr- der Weltrekord für eine Frau liegt derzeit bei 69 Kindern. (!)

Aber ich gebe dir insofern Recht, als die 10 eine praktische Grenze darstellen dürften, die nur von absoluten Outliern durchbrochen wird. 

Die Weltrangspitze für weibliche Fertilität hält derzeit meines Wissens das Land Mali, mit durchschnittlich ca 6 Kindern pro Frau.

/autismus ende

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten, Horke schrieb:

Tatsächlich geht deutlich mehr- der Weltrekord für eine Frau liegt derzeit bei 69 Kindern. (!)

😳

vor 2 Minuten, Horke schrieb:

/autismus ende

😜

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, eigentlich wollte ich was ganz anderes schreiben.

Und zwar habe ich nun endlich auch dieses großartige literarische Werk geschmöckert.
Was war ich gespannt. Wie wurde der große Verführer Lodovico als "frustriert" gebranntmarkt.

Das Buch ist gut. Der Junge kann einfach schreiben. Man kann der Schreiben, schon damals vor langer Zeit bei LDS dachte ich mir das.
Ein rundum gebildeter Schwätzer, der Bücher mit Unterhaltungswert schreiben kann, ein echter Traum.

Frustriert wirkt er nicht, Brudis. Sehr minimalistisch im "Game" schon.
Man hat das Gefühl, alles "Taktische" ist entfernt worden und nur noch das "Strategische" zählt.

Brudi, nun glaube ich dir, dass das alles bei dir so funktioniert. Aber einem Anfänger hilft das, mittlerweile allseits verpönte
"technical game", doch sehr. Nicht auswendiggelernte, peinliche "Lines", aber die "Werkzeuge des Verführers".
Push-pull, tease usw. sind genau die Tipps und Leuchtbojen, die du als Niceguy brauchst. Später soll das dann "second nature" sein,
aber am Anfang ist es einfach nur Gold wert. (meiner Ansicht nach zur Zeit "state-of-the Art" hier Todd Valentine...darf man das hier schreiben?)

Deinen Standpunkt für das, von den Nichtfickern hier so verpönte Rumficken, machst du durch eine logische Kausalkette klar. Bravo!

Eine konkrete Ergänzung zu einem Kapitel hätte ich aber.
Berührungen! Du beschreibst die positive und negative Reaktion. Die weitaus häufigste ist allerdings die neutrale Reaktion.
Wie dein Landsmann (seid ihr eignetlich alle solche Ficker?), welcher zu dieser amerikanischen Datingfirma ging, ganz korrekt erklärte.
Bei neutraler Reaktion auf Berührung -> alles Gut, Pause und später erneut versuchen.
Das Konzept, Berührungen als "Ping" bei den Mädchen, ääh Mullen, zu verwenden ist essentiell und sollte besser herausgearbeitet werden.


Nem Anfänger, welcher umfassend gebildet ist und dieses hochgestochene, mit österreichischen Fachtermini, gespickte Werk versteht,
würde ich empfehlen, zuerst TFE für den strategischen Überblick zu lesen und danach LDS für das taktische Game.

Ich kann nur sagen, wer diese beiden Werke nicht gelesen hat, der hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gab auch schon lustige Zeiten. Also hier im Thread.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe LdS auch nie im Ganzen gelesen. Nur früher immer mit in den Waschsalon genommen und dann zusammen mit anderen Leuten laut vorgelesen und Szenen nachgestellt. War gute Unterhaltung.

  • HAHA 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, erlmeier schrieb:

Worum geht's da? Hab Adblocker, sehe nix.

Fuck, hab ich jetzt auch. Kurz gesagt, gehts um das altebekannte Phänomen, dass Männer ungesünder leben und eher den Löffel abgeben. Also im Vergleich zu Frauen. Insofern ist Gleichberechtigung ne sehr gute Sache für Männer, weil sie sich die gesünderen -und bislang als weiblich konotierten- Angewohnheiten angewöhnen können. Also mehr Obst essen, weniger Stress generieren, usw.

...und gleichzeitig könnte es so sein, dass mehr Männer länger leben, weil mehr Frauen in als männlich konotierten Berufen arbeiten, und da ansstelle der Männer ums Leben kommen. Also ich glaub, explizit steht das da so nicht, aber könnte man zwischen den Zeilen rauslesen. Und so.

Ist möglicherweise aber alles schwer umzusetzen, weil eventuell evolutionär angelegt. Werden ja immer ein paar Prozente mehr Männer geboren. Die dann insbesondere in der Adoleszenz den Hang zu risikoreichen Aktionen haben. Wo sich dann die Unfitten selbst aussortieren und nicht fortpflanzen. Also, gibt jedenfalls so ne Theorie, wo das so gesagt wird.

Kurz gesagt, wirds als gar nicht so schlecht verkauft, wenn mehr Männer weiblicher werden und mehr Frauen männlicher.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde, Aldous schrieb:

Fuck, hab ich jetzt auch. Kurz gesagt, gehts um das altebekannte Phänomen, dass Männer ungesünder leben und eher den Löffel abgeben. Also im Vergleich zu Frauen. Insofern ist Gleichberechtigung ne sehr gute Sache für Männer, weil sie sich die gesünderen -und bislang als weiblich konotierten- Angewohnheiten angewöhnen können. Also mehr Obst essen, weniger Stress generieren, usw.

...und gleichzeitig könnte es so sein, dass mehr Männer länger leben, weil mehr Frauen in als männlich konotierten Berufen arbeiten, und da ansstelle der Männer ums Leben kommen. Also ich glaub, explizit steht das da so nicht, aber könnte man zwischen den Zeilen rauslesen. Und so.

Ist möglicherweise aber alles schwer umzusetzen, weil eventuell evolutionär angelegt. Werden ja immer ein paar Prozente mehr Männer geboren. Die dann insbesondere in der Adoleszenz den Hang zu risikoreichen Aktionen haben. Wo sich dann die Unfitten selbst aussortieren und nicht fortpflanzen. Also, gibt jedenfalls so ne Theorie, wo das so gesagt wird.

Kurz gesagt, wirds als gar nicht so schlecht verkauft, wenn mehr Männer weiblicher werden und mehr Frauen männlicher.

Ja. Schwanger kann man als Mann ja auch schon werden, wenn man unbedingt möchte. Alles gut du. Wir leben in einer freien Welt! Nu zeig mir aber maln Weibchen das als Klempnerin aufm Bau die Heizkörper rumschwingt. Findest du nicht. Die doofen Männer werden noch sehr lange die Rolle des Rücken- und Kniekaputtmachers dominieren. Aller Gleichmachung zum Trotz oder wie man sagt. Wat weiß ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden, Aldous schrieb:

Fuck, hab ich jetzt auch. Kurz gesagt, gehts um das altebekannte Phänomen, dass Männer ungesünder leben und eher den Löffel abgeben. Also im Vergleich zu Frauen. Insofern ist Gleichberechtigung ne sehr gute Sache für Männer, weil sie sich die gesünderen -und bislang als weiblich konotierten- Angewohnheiten angewöhnen können. Also mehr Obst essen, weniger Stress generieren, usw.

Ich erinnere mich an ähnliche Texte die das gleiche behaupten abhängig davon ob man Single ist oder in einer Beziehung.

Wobei ich tatsächlich glaube dass man sich in der Beziehung gesünder verhält bzw. gegenseitig auf einander achtet.

bearbeitet von OpenMind1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Stunden, deppchef schrieb:

darf man das hier schreiben?

hier im thread darf man alles

super review übrigens und sehr aufschlussreich für mich.

danksi!!

bearbeitet von endless enigma
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden, IchbinkeinRoboter schrieb:

Nu zeig mir aber maln Weibchen das als Klempnerin aufm Bau die Heizkörper rumschwingt. Findest du nicht.

Schon paar gesehen. Ohne nach zu suchen. Und hab auch nicht weiter hingeguckt.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten, Aldous schrieb:

Schon paar gesehen. Ohne nach zu suchen. Und hab auch nicht weiter hingeguckt.

Maurer und Gerüstbauer nicht mal aufgezählt! 

Fachinformatiker/in 6,2 % 2010  
Mechatroniker/in 5,4 % 2010  
Industriemechaniker/in 4,7 % 2010  
Elektroniker/in für Betriebstechnik 4,1 % 2010  
Zerspanungsmechaniker/in 3,8 % 2010  
Kraftfahrzeugmechatroniker/in 2,3 %[37] 2012  
Elektroniker/in 1,3 % 2010  
Metallbauer/in 1,1 % 2010  
Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik 0,8 % 2010  
     

 

 

 

 

Es gab 2010 bisschen über 34767 Auszubildene im Anlagenmechaniker SHK 0,8% waren davon Frauen! Also 278 Frauen wurden 2010 zu Klempnerinnen ausgebildet. Das sind 0.000695 % aller Frauen die in Deutschland leben! Wie man jetzt die Wahrscheinlichkeit ausrechnet dass man gleich mehrere Frauen dieser Art sieht weiß ich nu auch nicht. Nu schau ich noch wieviele Klempner es denn 2010 insgesamt gab damit auch alle Faktoren Beachtung finden. Moment.

 

SHK-Beschäftigte        Innungsbetriebe: 215.066

 Nichtinnungsbetriebe: 128.181      (Stand:2014)                         

   

 

 

Leider konnte ich nun nach längeren Recherchieren nicht herausfinden wo der Frauenanteil liegt, aber du musst da auf einer Oase sitzen glaube! Naja jedenfalls scheinen sie dann wenigstens hübsch!



p_Nzk0NDAxWg.JPG

     
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
     
       
       
       
       
       

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wird gleich wieder mit der Ungerechtigkeit des Lebens aufgrund von Schützengräbern voller Männer argumentiert, von Männern die niemals in nem Schützengraben waren, aber Frauen ohnehin absprechen in Schützengräben zu dürfen weil das wäre ja Männerarbeit?

 

Beste fand ich die Aufregung über die Schützenpanzer in deren Passagierkabine Schadstoffgrenzen eingehalten werden müssen unter denen selbst eine Schwangere bedenkenlos arbeiten dürfte. "Was eine Geldverschwendung! "

Als ob sich Männer nicht über gute Atemluft freuen dürften. Da Steckt man junge Leute in n rollenden Stahlsarg und will ihnen noch Lungenkrebs an den Hals wünschen, weil alles andere ist ja Geldverschwendung, weibisch und linksgrünversifft. Packste dir an den Kopf. 

 

 

Zwecks Heizungsbauer....Kann doch jeder die Profession anstreben die er doll findet. Wenn einer Bock hat auf Heizkörper tragen dann, yo viel Spaß, gönn dir. Wenn ihm die Knie davon weh tun soll er n anderen Beruf wählen. Ob der jetzt Titten oder Hoden hat ist doch komplett bums. 

bearbeitet von Rudelfuchs
  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten, Rudelfuchs schrieb:

Wird gleich wieder mit der Ungerechtigkeit des Lebens aufgrund von Schützengräbern voller Männer argumentiert, von Männern die niemals in nem Schützengraben waren, aber Frauen das ohnehin absprechen in Schützengräben zu dürfen wiel das wäre ja Männerarbeit?

 

Beste fand ich die Aufregung über die Schützenpanzer in deren Passagierkabine Schadstoffgrenzen eingehalten werden müssen unter denen selbst eine Schwangere bedenkenlos arbeiten dürfte. Was eine Geldverschwendung! 

Als ob sich Männer nicht über gute Atemluft freuen dürften. Da Steckt man junge Leute in n rollenden Stahlsarg und will ihnen noch lungenkrebs an den Hals wünschen, weil alles andere ist ja Geldverschwendung, weibisch und linksgrünversifft. Packste dir an den Kopf. 

 

 

Zwecks Heizungsbauer....Kann doch jeder die Profession anstreben die er doll findet. Wenn einer Bock hat auf Heizkörper tragen dann, yo viel Spaß, gönn dir. Wenn ihm die Knie davon weh tun soll er n anderen Beruf wählen. Ob der jetzt Titten oder Hoden hat ist doch komplett bums. 

Danke für deinen wertvollen Beitrag! Aber nun musst du mir nochmal zeigen wo ich sagte, dass Frauen der Arbeit nicht würdig wären! Und was dein "Schwangere fahren Panzer"- Fetisch jetzt damit zu tun hat weiß ich auch nicht so genau!

Desweiteren stimm ich dir voll und ganz zu, dass man sich immer den Beruf auswählt, gleich mit 16 Jahren, für den man sich 45 Jahre bestimmt sieht! Das mit der Bestimmung und 16 jahre alt sein das ist sonne Sache du, aber davon muss ich dir als Menschenversteher wohl nicht viel erzählen! Und ja, man kann sich befreien aus dieser Sklaverei, wenn man der Mensch dafür ist! Wenn du kein Kettenzerbrecher bist, dann bleibst du bis zum bitteren Ende ein Skoliosekranker-Bildzeitungsleser. Kann man dich wenigstens ausstopfen und neben den Kamin setzen!

Ich würde auch gerne in einer Welt leben in der wir zu dem gemacht werden was wir sind, aber diese ist unsere. (manuell)

 

Und wenn du jetzt mit Opfermentalität kommen möchtest kannst du daraus einen Kuchen backen und diesen zu der Baustelle bringen die sich ganz in deiner Nähe befindet. Die werden sich freuen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten, IchbinkeinRoboter schrieb:

Danke für deinen wertvollen Beitrag! Aber nun musst du mir nochmal zeigen wo ich sagte, dass Frauen der Arbeit nicht würdig wären! Und was dein "Schwangere fahren Panzer"- Fetisch jetzt damit zu tun hat weiß ich auch nicht so genau!

Desweiteren stimm ich dir voll und ganz zu, dass man sich immer den Beruf auswählt, gleich mit 16 Jahren, für den man sich 45 Jahre bestimmt sieht! Das mit der Bestimmung und 16 jahre alt sein das ist sonne Sache du, aber davon muss ich dir als Menschenversteher wohl nicht viel erzählen! Und ja, man kann sich befreien aus dieser Sklaverei, wenn man der Mensch dafür ist! Wenn du kein Kettenzerbrecher bist, dann bleibst du bis zum bitteren Ende ein Skoliosekranker-Bildzeitungsleser. Kann man dich wenigstens ausstopfen und neben den Kamin setzen!

Ich würde auch gerne in einer Welt leben in der wir zu dem gemacht werden was wir sind, aber diese ist unsere. (manuell)

 

Und wenn du jetzt mit Opfermentalität kommen möchtest kannst du daraus einen Kuchen backen und diesen zu der Baustelle bringen die sich ganz in deiner Nähe befindet. Die werden sich freuen!

Was bistn jetzt so Butthurt?

Ich denke nicht dass schwangere Panzer fahren sollten. Steht da auch nicht. War evtl zu abstrakt formuliert. Aber ich denke das man jungen Leuten, die man in den Krieg schickt um ihr Leben zu riskieren, die bestmögliche Ausrüstung geben muss, gerade wenn man so ein reiches Land ist. 

Es ist keine Schande seinen Beruf zu wechseln. Machen Jedes Jahr unzählige Menschen. Alles Easy. Kein Grund zu eskalieren. 

 

*edit* war komplett nicht auf dich bezogen,also chill

bearbeitet von Rudelfuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Minuten, IchbinkeinRoboter schrieb:

Wie man jetzt die Wahrscheinlichkeit ausrechnet dass man gleich mehrere Frauen dieser Art sieht weiß ich nu auch nicht. Nu schau ich noch wieviele Klempner es denn 2010 insgesamt gab damit auch alle Faktoren Beachtung finden.

Auch den Faktor beachtet, dass ich aufm Bau arbeite? Und da möglicherweise am Tag mehr Monteure sehe, als du in ein paar Jahren? Heizungsfrauen inklusive.

Um aber noch weiter auf den Boden der Realität und auch auf das angeschnittene Thema zurück zu kommen. Also auf den Artikel: Ich glaub, da steht nicht, dass es so wenige Klempterinnen gibt, und das nen Grund für irgendwas wär, was mit was zu tun hat. Sondern da steht, dass Männer sich durchaus auch weiblich konotierte Angewohnheiten angewöhnen können. Und das durchaus zum Vorteil der Männer wär.

Wär da eigentlich was gegen einzuwenden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten, Aldous schrieb:

Sondern da steht, dass Männer sich durchaus auch weiblich konotierte Angewohnheiten angewöhnen können. Und das durchaus zum Vorteil der Männer wär.

Wär da eigentlich was gegen einzuwenden?

Etwa über Gefühle reden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wär mehr für die vorteilhaften Vorteile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.