Tägliche, freundliche Erinnerung (Diskussion, Beratung)

4.828 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Die Sprache ist lustig und verleiht dem Buch eine gewisse Art des Autors das ganze humorvoll rüber zu bringen. 

Ds gibt es halt nicht viel neues weil die Regeln sich nicht ändern und ändern werden. Doch so einiges ist neu und war bei lds nicht drin. Lies nochmal und mach die Lasertherapie für die Augen. Steht auch drin 😜

 

Danke für das Buch, enigma wieder ein Meisterwerk, wünsche dir viel Spaß im Urlaub, mögen alle deine Ziele die du noch in deinem Alter hast in Erfüllung gehen. 

Gruß 

bearbeitet von Chiquita92
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten, Chiquita92 schrieb:

Die Sprache ist lustig und verleiht dem Buch eine gewisse Art des Autors das ganze humorvoll rüber zu bringen. 

Ds gibt es halt nicht viel neues weil die Regeln sich nicht ändern und ändern werden. Doch so einiges ist neu und war bei lds nicht drin. Lies nochmal und mach die Lasertherapie für die Augen. Steht auch drin 😜

 

Danke für das Buch, enigma wieder ein Meisterwerk, wünsche dir viel Spaß im Urlaub, mögen alle deine Ziele die du noch in deinem Alter hast in Erfüllung gehen. 

Gruß 

ok ich habs nur überflogen 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, PU456 schrieb:

hab das Buch kann es sein dass Enigma nach seinem LDS zuviel gekifft hat ... 

Eher Zuwenig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ein william shakespeare hat zu seiner zeit mehr gras verbrannt als so manches reggaefestival und hatte ein vokabular in seinen büchern vor dem noch heute schriftsteller den hut ziehen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden, Dan_Civic schrieb:

ein william shakespeare hat zu seiner zeit mehr gras verbrannt als so manches reggaefestival und hatte ein vokabular in seinen büchern vor dem noch heute schriftsteller den hut ziehen.

 

Nein. :angel:

 

http://news.bbc.co.uk/2/hi/entertainment/1195939.stm

http://www.william-shakespeare.de/allgemein_shakespeare_kiffer.html

 

 

bearbeitet von jon29

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

interessant die vergleiche mit LDS - ich hab diesen vergleich nämlich nicht. hab LDS kaum gelesen seit ichs geschrieben hab.

gefühlt war ich damals schon verdammt naiv im vergleich.

bearbeitet von endless enigma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leseprobe, Seite 16:

"Man muss normalgewichtig und in Form zu sein". Überflüssiges "zu".

War das Anstrengendste am Buchschreiben eigentlich die Großschreibung von Nomen und Satzanfängen?

Ansonsten liest es sich amüsant. Zieht sich der Dialog mit dem imaginären Leser durchs ganze Buch oder nur die ersten Kapitel? Ist n gutes Stilmittel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke, kommt in die fehlerliste für v1.1!

 

vor 4 Minuten, Urbexo schrieb:

Zieht sich der Dialog mit dem imaginären Leser durchs ganze Buch oder nur die ersten Kapitel?

das bleibt so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Stunden, endless enigma schrieb:

interessant die vergleiche mit LDS - ich hab diesen vergleich nämlich nicht. hab LDS kaum gelesen seit ichs geschrieben hab.

gefühlt war ich damals schon verdammt naiv im vergleich.

ja doch das Buch jetzt macht echt den Eindruck dass du jetzt seeeeehr ernsthaft und reif geworden bist 😛

Lassen wir mal die ganzen Vergleiche und jeder soll sich selbst das Buch von dir raussuchen das ihm gefällt oder es ganz bleiben lassen

 

PS: WEr will mein Tägliche freundliche Erinnerung geschenkt 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Stunden, endless enigma schrieb:

interessant die vergleiche mit LDS - ich hab diesen vergleich nämlich nicht. hab LDS kaum gelesen seit ichs geschrieben hab.

gefühlt war ich damals schon verdammt naiv im vergleich.

Was heißt das in Bezug auf lds ?

siehst du bestimmte Passagen des Buches heute anders und würdest du es anders schreiben ? 

Wirst du irgendwann mal n Post hier im Forum verfassen, was du mittlerweile an lds kritisch und was immer noch als gut erachtest ? 

Denn lds wird ja immer noch gelesen, gekauft und danach gehandelt.... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 5.7.2019 um 10:08 , endless enigma schrieb:

hab kahba drin ❤️

Moruk fehlt leider 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

finds nicht gut LDS zu verraten Enigma hmmm gab wohl n menge gegenwind

bearbeitet von PU456

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Minuten, Chiquita92 schrieb:

Bild mit Pferd. Hi, ich bin irre. 

Bitte erklärt mir das einer... 

wenn du einen findest der das erklären kann, gib ihm meine email-adresse weil das interessiert mich auch

bearbeitet von endless enigma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden, Bud_Fox schrieb:

Was heißt das in Bezug auf lds ? 

siehst du bestimmte Passagen des Buches heute anders und würdest du es anders schreiben ? 

Wirst du irgendwann mal n Post hier im Forum verfassen, was du mittlerweile an lds kritisch und was immer noch als gut erachtest ? 

Denn lds wird ja immer noch gelesen, gekauft und danach gehandelt.... 

mir waren vor allem die gesellschaftlichen fallstricke für männer unklar.

lds war noch recht amerikanisch-pickuppy, alles musste witzig sein und misserfolg und zurückweisung sind nicht teil der realität ...

bearbeitet von endless enigma
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

LDS ist immer noch ein klasse Buch. Habe es vor ein Jahr nach ca. zehn Jahren wieder mal gelesen. Vor allem das HSE/LSE Kapitel war ein ständiger täglicher Begleiter für mich um Frauen und Männer richtig zu screenen und das in jeder Alltagssituation. Von privaten bis beruflichen Situationen, meine ich. Wenn dann noch ein Buch, wie "Die sechs Säulen des Selbstwertgefühls", über Selbstwertgefühl gelesen wird dann wird es richtig mächtig. Obwohl mir das Kapitel in LDS lange gereicht hat um erfolgreich zu screenen.

Was mir im neuen Buch beim Probelesen gefällt ist das dort auf die Berechenbarkeit der Ende zwanzig jährigen und Anfang dreißig jährigen eingegangen wird. Ich war mit meiner Ex-LTR knapp sieben Jahre zusammen. Hatte sie kennen gelernt als sie 21 war und ich 28. In den ersten fünf Jahren hatte sie im wahrsten sinne des Wortes nur mich im Kopf. Im sechsten Jahr der LTR fing sie dann an immer geiziger und berechenender zu werden und das nachdem ich sie vorher mal ein Jahr ernährt hatte und sie dreimal mit im Urlaub genommen hatte. Das Kritisieren wurde in den letzten zwei Jahren immer mehr bis ich irgendwann schluss machte. Sex hatte ich mit ihr in den letzten zwei Jahren auch nur ca. einmal im Monat. Nicht weil sie nicht wollte, sie wollte mehrmals am Tag. Nur ich war kaum noch geil auf sie. Wenn ich sie dann doch mal ran nahm wurde ich danach fast immer noch ausgfragt warum ich gerade Sex wollte. Das sowas sehr abtörnend sein kann, diese zunehmende unsichere Ausfragerei nach dem Sex, könnt ihr euch vielleicht vorstellen. Denn Unsicherheit von Frauen mag Anfangs vielleicht noch süß sein, langfristig ist es aber sehr nervig und im Bett abtörnend.

End of the Story: Beim letzten mal wo wir uns gesehen hatten hat sie geweint wie verrückt und meinte ich sei immer noch ihr "bester Freund" und von den 2500EUR (Miete und Betriebskosten) die sie mir schuldet wird sie mir mindestens 50EUR jeden Monat überweisen. Als am vierten Monat immer noch keine erste Rate einging stellte ich bei versuchter Kontaktaufnahme fest das ich überall geblockt war und null Antwort bekam. Das hätte ich nie von ihr gedacht, nie. Manchmal stelle ich mir noch vor wie ich bei ihr in die Firma renne und sie nach mein Geld frage. Also Frauen zu vertrauen fällt mir nach der Geschichte sehr schwer. Finanziell werde ich keine mehr unterstützen obwohl ich im Vergleich zu anderen Männern noch gut weg gekommen bin. Wenn ich mich da so umschau. 

Frag mich nur wie du das machst Enigma, willst du noch eine LTR und was ist mit Kindern? Ich mag Kinder nur der Stress der da mit den Frauen ensteht. Ich sehe es ja in meinen Bekanntenkreis und denk mir ganz klar: NEIN.  Die anderen Erfahrenen Leute dürfen gerne auch was sagen. Ich kann schon verstehen das manch einer der Verbitterung nah ist, selbst als PUA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
vor 19 Minuten, HeiligeGeist schrieb:

Ich mag Kinder nur der Stress der da mit den Frauen ensteht.

Wie genau meinst du das?

Und zu dem Rest des Textes muss ich sagen, dass sowas kein typisches Männerproblem ist. Manchmal verändern sich Menschen nach einer Weile und manchmal hat man sich einfach nur von Anfang an getäuscht und wollte es nicht wahrhaben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@MRSCAT,

ich meine nicht den Erziehungsstres mit den Kindern selbst. Was ich sogut wie bei allen Freunden und Bekannten sehe ist das sobald das Kind da ist der Grad an Manipulation steigt. Die Frau kommt z.B. extra ne Stunde zu spät mit dem Kind. Egal was der Mann macht es gibt immer etwas zu kritisieren. Machtspielchen nach dem Motto dann siehst du das Kind eben heute nicht oder Monate wenn du nicht nach meiner Pfeife tanzt. Und wenn du wieder nach meiner Pfeife tanzt dann manipuliere ich dich halt mit Schuldgefühlen denn durch Schuldgefühle sitzt dein Portmonee meistens so locker. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, endless enigma schrieb:

wenn du einen findest der das erklären kann, gib ihm meine email-adresse weil das interessiert mich auch

Sehr lustig, das hast du doch in deinem Buch stehen -.- 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
vor 31 Minuten, HeiligeGeist schrieb:

@MRSCAT,

ich meine nicht den Erziehungsstres mit den Kindern selbst. Was ich sogut wie bei allen Freunden und Bekannten sehe ist das sobald das Kind da ist der Grad an Manipulation steigt. Die Frau kommt z.B. extra ne Stunde zu spät mit dem Kind. Egal was der Mann macht es gibt immer etwas zu kritisieren. Machtspielchen nach dem Motto dann siehst du das Kind eben heute nicht oder Monate wenn du nicht nach meiner Pfeife tanzt. Und wenn du wieder nach meiner Pfeife tanzt dann manipuliere ich dich halt mit Schuldgefühlen denn durch Schuldgefühle sitzt dein Portmonee meistens so locker. 

Ich kenne das leider aus meinem direkten Umfeld auch genau anders herum. Väter die ihre Kinder nicht sehen wollen, einfach kein Geld bezahlen oder vereinbarte Treffen/Wochenenden mit dem Kind spontan absagen. Oder es gibt eine neue Partnerin und die sieht das Kind aus der früheren Beziehung dann als Konkurrenz.

Es ist egal ob Mann oder Frau, durch Trennungen werden immer die schlechtesten Seiten eines Menschen zum Vorschein gebracht. Richtig schlimm ist es eben dann, wenn ein Kind dazwischen steht..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 30 Minuten, HeiligeGeist schrieb:

@MRSCAT,

ich meine nicht den Erziehungsstres mit den Kindern selbst. Was ich sogut wie bei allen Freunden und Bekannten sehe ist das sobald das Kind da ist der Grad an Manipulation steigt. Die Frau kommt z.B. extra ne Stunde zu spät mit dem Kind. Egal was der Mann macht es gibt immer etwas zu kritisieren. Machtspielchen nach dem Motto dann siehst du das Kind eben heute nicht oder Monate wenn du nicht nach meiner Pfeife tanzt. Und wenn du wieder nach meiner Pfeife tanzt dann manipuliere ich dich halt mit Schuldgefühlen denn durch Schuldgefühle sitzt dein Portmonee meistens so locker. 

interessant. sind die noch zusammen? oder geschieden? sind die manipulationen betaisierungs versuche?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

MRSCAT,

klar gibt es das auch anders herum das die Männer sich daneben benehmen. Nur meines erachtens sind die Männer meistens die Leidtragenden. Auf jeden Fall in meinem Umfeld nur die Männer. Und sehr erfolgreich oder besser gesag eiskalt berechnet sind hier die Frauen mit ihren Ein-Kind-Projekt.

 

KEKS90,

ob zusammen oder nicht. Sobald das Kind da ist ist ein Manipulationsantieg stark zu beobachten. Bin manchmal nicht sicher welcher Mann besser dran ist, der getrennte oder nicht getrennte. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.