TĂ€gliche, freundliche Erinnerung (Diskussion, Beratung)

4.685 BeitrÀge in diesem Thema

Empfohlene BeitrÀge

Gast Idioteque
vor 1 Minute, strawberrycream schrieb:

toll, dann werd ich ja nie die liebe meines lebens finden  😭😂

Wir haben doch gerade geklĂ€rt, dass sowas fĂŒr Frauen ĂŒberhaupt nicht existiert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja und das ist in etwa der Grund, warum ich lieber ein Mann bin.

Als Mann kannst du performen und wirst danach beurteilt.

Als Frau kannst du auch performen. Aber wenn du beim Date sitzt, gehts trotzdem um dein Gesicht und deine Titten.

bearbeitet von endless enigma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ne sorry, da muss ich dir widersprechen. sieht der mann bis zu nem gewissen grad nicht gut genug aus, kann er performen wie er will. dann wird das trd nix. 

denke so Àhnlich isses auch bei den frauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seh da keinen Widerspruch zu dem, was ich gesagt hab. Klar zÀhlt auch bei MÀnnern das Aussehen. Nur halt nicht so sehr wie bei Frauen. Da gabs hier auch maln Thread zu <3

Viele PU-Konzepte sind Indizien dafĂŒr, dass es so ist. Social Proof ist fĂŒr die AttraktivitĂ€t einer Frau nahezu bedeutungslos. Umgekehrt ist es sehr, sehr wichtig.

Nochmal meine These: Der wichtigste und vielleicht einzige Grund dafĂŒr, dass eine Frau geliebt wird, ist ihre Schönheit.

bearbeitet von endless enigma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schönheit IST maximal das einlasstor. Das Minimum sozusagen. 

Danach kann mir die Dame zeigen was sie drauf/zu bieten hat. Und dann verliebe ich mich oder auch nicht. 

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, vor den Vorhang!

Wer hier verliebt sich regelmĂ€ĂŸig in hĂ€ssliche Frauen?

bearbeitet von endless enigma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast eswareinmal

Aber wird die Frau dann mehr geliebt, weil sie schöner ist? Ich glaube Euch gerne, dass Ihr eine Frau als schön empfinden können mĂŒsst, um Euch zu verlieben. Aber ob das jetzt zu tiefer Liebe und schmerzvollen Trennungen fĂŒhrt, scheint mir zumindest nicht vom "objektiven" Grad ihrer Schönheit abzuhĂ€ngen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die besonders Schönen hab ich persönlich mehr geliebt, ja. WĂŒrde fast sagen direkt proportional.

bearbeitet von endless enigma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast eswareinmal

Danke fĂŒr die Antwort. HĂ€tte ich so klar nicht erwartet und wĂŒrde mich interessieren, ob das auch anderen so geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Enigma trollt doch...

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten, endless enigma schrieb:

Ok, vor den Vorhang!

Wer hier verliebt sich regelmĂ€ĂŸig in hĂ€ssliche Frauen?

Definiere "hÀsslich".

HÀsslich-hÀsslich, so dass man wirklich NUR auf den Charakter schauen muss und man ansonsten die eigene ErektionsfÀhigkeit bei der Dame in Frage stellt - Das sicher nicht!

Auch hast du Recht, dass ich manchmal Frauen sehe, die so hĂŒbsch sind, dass ich wie magnetisch nicht anders als glotzen kann. Das ist extrem selten, aber kommt vor.

 

Aber gerade meine Ex war zwar hĂŒbsch, entsprach aber nicht unbedingt meinem Ideal. So fahre ich meist mehr auf einen guten Hintern ab - da war sie so lala. Und hatte kurze Haare. Beim ersten Date (Tinder) fand ich sie optisch gut, aber nicht "sehr gut" und mein erster Gedanke war, "joa, kann man schon machen (sexuell)", aber eben auch nicht mehr.

Neben ihrem LĂ€cheln hat mich vor allem ihre toughe Art und allgm. die extreme Deckungsgleichheit mit so vielen Ansichten und Intellekt/Empathie nachhaltig beeindruckt, so dass es geklickt hat.

Sicher auch bei mir nicht die Regel und meine Kumpels fanden sie auch alle hĂŒbsch, aber sie war nicht der Schuss nachdem sich hier alle abends einen hobeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Symposion von Sokrates heißt es auch: "Von Natur aus will er (der Mann) im schönen erzeugen." dennoch auch "BestĂ€ndig ist jener Liebhaber der auf das BestĂ€ndige (Seele) schaut." und "Bei den meisten Menschen gewinnt das geistige Auge erst an Sehkraft wenn das Physische an Sehkraft verliert."

Shakespeare sagt es auch in irgend ein StĂŒck das MĂ€nner sich nur in die HĂŒbschen verlieben. Im Xenophon von Sokrates sagt er auch "Hat er erst einmal die Schönheit gekĂŒsst so scheint sie ihm gleichzeitig ein Zauber im Kuss mitgegeben zu haben. Sein Handeln und Denken ist nur noch auf die Schönheit ausgerichtet." so Ă€hnlich.

Aus eigener Erfahrung kann ich nur bestĂ€tigen das die Frau ein mindest Grad an AtraktivitĂ€t haben muss damit ich mich verlieben kann. Eine 6 ist ok fĂŒr ein Onenightstand, besoffen im Club. Eine 7 ist ok fĂŒr ne AffĂ€re. Eine 8+ ist toll fĂŒr was langfristiges. OberflĂ€chlich? OberflĂ€chlich betrachtet ja. Hab mich selber schon darĂŒber geĂ€rgert das es so ist. Gibt es MĂ€nner die anders sind? Ja mein Bruder der sein ganzes Leben fettleibig war, der spring mit ner fetten 4 ins Bett. FĂŒr mich fulldeibel bĂ€h. Allerdings hat er ein Fetisch, er steht auf fette Ärsche. Dennoch, wenn ihm einer Jessica Alba auf den Schoß packen wĂŒrde dann wĂŒrde er trotzdem den fetten Arsch verlassen.

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir ist das auch so, besonders stark frĂŒher in meiner Anfangszeit, dass sobald ich eine Schönheit sah, verknallt war und wenn sie auch Interesse zeigte z.B. in Form eines LĂ€chelns oder einer Nummer ich uns schon vor dem Altar und friedlich lĂ€chelnd, Hand in Hand ĂŒber die Wiese hĂŒpfen sehe. Am meisten war dies der Fall, wenn ich das GefĂŒhl hatte "ach die ist doch nicht meine Liga" und dann sagt sie auf ein Date zu oder kĂŒsst einen, dann ist es um mich geschehen. RĂŒckblickend nach vielen Jahren muss ich zugeben, die sind ja gar nicht so schön wie ich sie in Erinnerung habe. Total ĂŒberbewertet, aber subjektiv waren sie das.

Ich muss Enigma Recht geben, allerdings nur teils.
Was subjektive Schönheit angeht, ja. Relativ(!) gesehen, waren das wohl damals die besten Gene die ich je sah, jetzt mit mehr Erfahrung habe ich das GefĂŒhl mein Gehirn mĂŒsste man mehr beeindrucken um das auszulösen. Allerdings passierte es mir auch sehr, sehr oft, dass ich eine wunderschöne Frau sah, absolute Seltenheit und Diamant, aber in mir hat sich kaum was bewegt. Ich glaube, weil sie fĂŒr mich irgendwas nicht erfĂŒllte was ich wertschĂ€tzte. Vielleicht war sie zu blond, oder zu klein/groß etc. 

Warum ich aber dem nicht ganz zustimme ist eben das Subjektive. Wenn Enigma von Genen und kulturĂŒbergreifenden Schönheitsmerkmalen spricht, dann ist das sehr objektiv. Es ist aber fĂŒr meinen Geschmack zu objektiv um bei mir eine Verliebtheit auszulösen. Ja, Schönheit ist das Tor und die Verliebtheit ist grĂ¶ĂŸer je schöner aber da muss irgendeine subjektive PrĂ€ferenz erfĂŒllt sein (SĂŒdlĂ€ndischer vs nordisch, blond vs brĂŒnett, Brust vs Hintern, klein vs groß etc etc)

bearbeitet von Mobilni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Idioteque
vor 3 Minuten, Mobilni schrieb:

Bei mir ist das auch so, besonders stark frĂŒher in meiner Anfangszeit, dass sobald ich eine Schönheit sah, verknallt war und wenn sie auch Interesse zeigte z.B. in Form eines LĂ€chelns oder einer Nummer ich uns schon vor dem Altar und friedlich lĂ€chelnd, Hand in Hand ĂŒber die Wiese hĂŒpfen sehe. Am meisten war dies der Fall, wenn ich das GefĂŒhl hatte "ach die ist doch nicht meine Liga" und dann sagt sie auf ein Date zu oder kĂŒsst einen, dann ist es um mich geschehen. RĂŒckblickend nach vielen Jahren muss ich zugeben, die sind ja gar nicht so schön wie ich sie in Erinnerung habe. Total ĂŒberbewertet, aber subjektiv waren sie das.

+1 Interessanter Effekt, dass die Frau dadurch noch hĂŒbscher wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn gute Behandlung (z.b. Aufmerksamkeit, Treffen, Sex) retour kommt, verstÀrkt das auch meiner Erfahrung nach die Liebe.

EDIT: Wie ist es eigentlich mit spezielleren Dingen, zum Beispiel BrĂŒsten? Muss man, um Titten zu lieben, vorher eine Lernerfahrung machen? Ich kann mich erinnern, dass ich BrĂŒste erst schĂ€tzen gelernt habe, nachdem ich ein paar mal welche um die Ohren hatte.

bearbeitet von endless enigma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zitat

Ok, jetzt bin ich neugierig.

 


Bitte um möglichst detaillierte ErzÀhlungen von Oneitis-FÀllen bei

Frauen.

@endless enigma

Kenne ich öfter. Ein paar Beispiele:
Einmal bei mir als "Opfer": Ich war so 26,27, kein AFC mehr wie mit Anfang 20, kannte aber kein PU. Die Frau (25) lernte ich bei nem offiziöseren Ball, so FamilienmĂ€ĂŸig kennen. Sie saß an meinem Tisch und ich war an dem Tag gut drauf, und wie ich heute sagen wĂŒrde, c&F. Es lief an dem Abend nichts, nichtmal Knutschen. Eine normale Frau hĂ€tte den Abend als lustig mit Flirtereien wohl abgetan. Nun, fĂŒr diese Dame nicht, da wurde ich nĂ€mlich zu "dem" Mann, und wir beide fĂŒreinander bestimmt. Leider habe ich das nicht gleich gescheckt. Denn sie hat Mail und Adresse von mir recherchierte, schrieb mir nette Mails und Postkarten. Nun, damals sah ich das als nette Geste und da die AFC-Vergangenheit nicht so lang her war, war ich natĂŒrlich geschmeichelt. NĂ€chstes Aufeinandertreffen auf ner Hochzeit von gemeinsamer Bekannten, wo ich "zufĂ€llig" ihr Tischnachbar war. Nun gut, sie war keine HB10, sah aber nett und fickbar aus und der Alkohol floß und so kam es zum Makeout. Sie nimmt mich mit Heim, doch obwohl der letzte Fick ne Weile her ist und alkoholisiert war, merke ich, dass da was net stimmt und sie trotz der oberflĂ€chlichen Bekanntschaft zu romantisch wurde. Also habe ich es mit dem Sex sein lassen.
Doch ging es dann erst richtig los. Sie schrieb mir Mails, schickte mir kleine Geschenke, wie BĂŒcher und selbstgebrannte Cds, meine dezenten Hinweise, dass "momentan fĂŒr Beziehungen kein Platz sei" oder die "GefĂŒhle nicht ausreichten", ignorierte sie geflissentlich. Es kam sogar mal zu ner persönlichen Treffen (warum habe ich das gemacht?) wo wir uns in der Mitte (wohnte immerhin drei Autostunden entfernt) an ner AutobahnrasstĂ€tte trafen, weil sie derart drĂ€ngte
Es half nichts:
Dann besuchte sie meine Schwester (in der Nachbarstadt, noch eine Stunde weiter entfernt), um irgendwie Einfluss zu nehmen. Meine Schwester kannte sie nur ĂŒber Dritte, doch meine Schwester ahnte nichts Böses, (ich hatte ihr bis dahin nicht viel erzĂ€hlt), und meinte, das MĂ€del, zufĂ€llig in der Stadt, wollte einfach nur ne nette Bekanntschaft ausbauen.
Höhepunkt der Geschichte:
Eines Abends nach der Arbeit sehe ich mit Erschrecken ein kleines Geschenk vor meiner TĂŒr. Die Nachbarin teilte mir kurz darauf mit, dass eine "so nette junge Dame" auf mich gewartet hĂ€tte. Nun, es war spĂ€t am Abend, ich geschafft, also ließ mich in der dreckigen Wohnung auf meinem Sofa nieder und stellte die Glotze an. Wenig spĂ€ter, es war 23 Uhr, klingelte es! Ich drehte den Fernseher leise. Doch sie hatte ihn leider schon gehört, sie stand bereits vor der WohnungstĂŒr. Es folgte 15 Minuten Sturmklingeln. Ich war so genervt und wĂŒtend, dass ich nicht dran dachte ihr aufzumachen. Zudem sah es ja in meiner Wohnung aus, wie unter aller Sau. Nungut, nach 25 Minuten meinte ich, sie sei endlich gegangen und stellte den Fernseher wieder an. Von wegen! Wieder Sturmklingeln. Das Spiel dauerte bis halb drei in der Nacht! Ich möchte nochmal erwĂ€hnen, dass die Frau zuvor extra drei Stunden mit dem Auto in meine Heimatstadt gefahren. WĂ€re ich ne Frau und sie ein Mann gewesen, hĂ€tte ich wohl ziemliche Angst geschoben. (Auch ein Grund weswegen es bei MĂ€nnern stĂ€rker wahrgenommen wird)

Mir war damals schon klar, dasss dies alles nichts mit mir als Person zu tun hatte und sie da ein Traumbild auf mich projeziert hatte. Diese "heiße Phase" dauerte ein dreiviertel Jahr. Sie schickte mir aber noch nach 1,5 Jahre seit der Klingelakion Karten und Geschenkchen zum Geburtstag und Weihnachten, die ich selbstverstĂ€ndlich alle ignorierte



Zweite Geschichte:
Studienzeit. Einer aus unserer Clique machte mit ner Frau Schluss, die sich dann als Oneitis-Monster heraustellte. In unserem Kreis lĂ€sterte sie wahlweise extrem ĂŒber ihn, oder schmachtete ihm hinterher. Ließ ihn nie ihn Ruhe. Haute ihm bei ner WG-Party aus dem nichts eine runter, weil er hat sie ja schlecht behandelt und so. Das ging ĂŒber drei Jahre!!
Nach all den Jahren kann man ihn immer noch in Angst und Schrecken versetzen, wenn man diese Geschichte anspricht. ;-)

Dritte Geschichte:
Mal normale Frau: Mit der hatte ich ne AffĂ€re, spĂ€ter gut befreundet. Die Frau wurde vor sechs Jahren von ihrem Freund nach fĂŒnf Jahren Beziehung verlassen. Die ist nicht durchgeknallt, und ließ ihn deswegen in Ruhe. Nichtsdestotrotz trauert sie ihm immer noch hinter her. Und bei den ersten Dates, erzĂ€hlte sie nur von ihm (war mir egal, wollte ja nichts ernstes, habe aber ihr spĂ€ter freundschaftlich erklĂ€rt, dass sie das bei anderen MĂ€nnern in Zukunft wohl besser lassen solle) Das Thema Exfreund kam auch immer wieder auf. Sie hat es wohl deshalb nicht verwunden, weil sie es (zumindest aus ihrer Perspektive) in den Sand setzte.

Ich kenne jetzt noch ein paar mehr FÀlle, und auch so erzÀhlten Frauen mir erzÀhlten, dass sie ihrem Ex ne lÀngere Zeit hinterhertrauerten. Die beiden ersten Beispiele waren jetzt die Extremeren.
----

Also Enigma, hoffe den Aspekt mit der selektiven Wahrnehmung hĂ€ltst du auch fĂŒr möglich. Insbesondere, nachdem ich hier mein Leiden als "Stalking-Opfer" offenbart habe. :-)

bearbeitet von jon29
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Idioteque

Oneitis gibt es bei Frauen sehr wohl. Das Verehren von high-value MĂ€nnern ist doch gang und gebe, einfach nur mal das Gekreische bei einem Justin Bieber-Konzert geben. Gibt es so in der MĂ€nnerwelt nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 24 Minuten, Idioteque schrieb:

Oneitis gibt es bei Frauen sehr wohl. Das Verehren von high-value MĂ€nnern ist doch gang und gebe, einfach nur mal das Gekreische bei einem Justin Bieber-Konzert geben. Gibt es so in der MĂ€nnerwelt nicht.

... wenn du wĂŒsstest was ich alles fĂŒr Lisa Ann tun wĂŒrde. Deshalb tĂ€gliche, freundliche Erinnerung an moi: auf zu pornhub. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Stunden, endless enigma schrieb:

Ok, jetzt bin ich neugierig.

Bitte um möglichst detaillierte ErzÀhlungen von Oneitis-FÀllen bei Frauen.

Großteil meiner LTRs hatte Schwierigkeiten, loszulassen. Nach 10 Jahren noch vor Kollegen schwĂ€rmen, nach 3 Jahren Zwischenfreund regamen, ĂŒbertriebene Kontaktsperre incl Nachrede etc. Frauen können das Leiden vermutlich besser genießen, sind aber mindestens genauso betroffen. Ich hab aber auch meistens Schluß gemacht, wenn es nicht mehr gut lief, und nichts sinnlos ausgesessen.

Und richtig verliebt bin ich nicht in Titten, sondern wenn das MĂ€del richtig was aufm Kasten hat. War bißchen erschreckend hier, wie stumpf die meisten MĂ€nnchen unterwegs sind. Schönheit sieht man doch eh nach paar Monaten nicht mehr richtig (HB20 hin oder her).

bearbeitet von Jingang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Intelligenz verlieben wĂŒrd ich mich auch gern können. Ich meine, ich mag Intelligenz sehr. Aber Liebe ist es bei mir keine.

bearbeitet von endless enigma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden, endless enigma schrieb:

In Intelligenz verlieben wĂŒrd ich mich auch gern können. Ich meine, ich mag Intelligenz sehr. Aber Liebe ist es bei mir keine.

Mich trickst mein Hirn da gerne aus ... erstes Treffen mit einer Frau, ich finde sie erstmal nur "okay". Wenn dann jedoch irgendwas kommt, was mich richtig ftriggert, dann verÀndert sich meine Wahrnehmung. Und wenn ich dann aufm Heimweg bin, dann ist sie meinem Kopf locker ein paar Stufen aufgestiegen.

Mir ist nÀmlich mal aufgefallen, dass so manche Ex nach nem halben Jahr Trennung gar nicht mehr so heiss sind wie in meiner Erinnerung. Andere jedoch schon. 

Kennst Du das nicht?

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann folgen wir mal Enigmas Logik:

- Der Mensch ist ein Opfer seiner Gene und der Evolution

- Das Schönheitsempfinden ist natĂŒrlich vorgegeben und auf der ganzen Welt gleich

- MÀnner verlieben sich nur in schöne Frauen

Nehmen wir jetzt an dass nicht alle Frauen gleich aussehen und gehen wir von einer Normalverteilung der "Schönheit" aus. Wenn MĂ€nner nur sagen wir HB7 aufwĂ€rts lieben können, heißt das dass eine sehr große Mehrheit der Frauen nie in ihrem Leben Liebe erfahren hat oder wird. Ein trauriges Weltbild.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   1 Mitglied