Tägliche, freundliche Erinnerung (Diskussion, Beratung)

4.671 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 38 Minuten, Mobilni schrieb:

Wenn ich nen Ratgeber dazu kaufe, gehe ich davon aus, dass der Autor Bescheid weiss, wie man welche Situationen deuten soll, die er beschreibt.

war wohl nix ūüôā

ne im ernst, f√ľr gew√∂hnlich ist l√§ngerer blickkontakt die einladung zur kontaktaufnahme. nat√ľrlich ist anderweitiges vorstellbar, ich schreibe z.b. von der kellnerin, die vielleicht nur wissen will, ob du noch ein hefeweizen willst.

 

vor 38 Minuten, Mobilni schrieb:

"zieh dran. Wenn's kaputt geht weisst du Bescheid"

genau das machst du, wenn du hallo! sagst, nur werden weder sie noch du dran kaputt gehen. ich versprechs.

bearbeitet von endless enigma
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten, Tibu77 schrieb:

Auf den ersten Blick scheint das ja Sinn zu machen. Aber wenn man gerade 10 Runden hinter sich hatte, will man doch gern Ruhe haben. Aber wenn du das gut findest, vllt l√§sst sich da was machen und eine komplett neue Marktl√ľcke erschlie√üen. ūüėČ

Ich h√∂re schon die Kassen klingeln¬†ūü§Ď

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten, Ghul schrieb:

Was man als h√∂here Lebensqualit√§t definiert ist dann aber doch sehr subjektiv. F√ľr mich bedeutet Minimalismus sowohl eine wohltuende Vereinfachung¬†der praktischen Lebensf√ľhrung, als auch ein Flexibilit√§ts- und Freiheitsgewinn, der meinen Karrierezielen und Freizeitsgestaltungsw√ľnschen entgegenkommt.

Ich kann verstehen, dass sowas nicht jedermanns Sache ist, aber es auf Bequemlichkeit oder Geiz zu reduzieren wäre etwas sehr unterkomplex.

Da sollte man ehrlicher zu sich sein und zugeben, ok es war ein cold read oder man hat einfach extreme Vorurteile dar√ľber, was¬†die Lebensf√ľhrung anderer motiviert.

OK. Dann gehen wir die im Buch aufgelisteten Punkte durch:

01 - Nicht jeder mag Großstädte.

02 - Nicht jeder will studieren

08 - mancher Ü30-iger lebt in einer WG und das gefällt ihm

09 - hochwertige Wohnungseinrichtung findet auch nicht jeder nötig

11 - Kulturbanausen gibt es ohne Ende (Theater-/Operbesuche kosten ja auch Geld)

13 - Ferienhaus-Mietauto-Reisen sind auch nicht jedermanns Sache

Klar, alles ist subjektiv. Jeder kann leben, wie er will. Ob er dabei aber zu dieser "schmalen Schicht privillegierter Männer" (Seite 136) jemals gehören wird, ist die Frage. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

vor 4 Minuten, Ya—Ďl schrieb:

"schmalen Schicht privillegierter Männer"

Da fehlt das Wort "weißer".

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 27 Minuten, MrNicestGuy schrieb:

Ich h√∂re schon die Kassen klingeln¬†ūü§Ď

Ist das der Beginn einer wunderbaren Geschäftsbeziehung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 52 Minuten, Ya—Ďl schrieb:

OK. Dann gehen wir die im Buch aufgelisteten Punkte durch:

01 - Nicht jeder mag Großstädte.

02 - Nicht jeder will studieren

08 - mancher Ü30-iger lebt in einer WG und das gefällt ihm

09 - hochwertige Wohnungseinrichtung findet auch nicht jeder nötig

11 - Kulturbanausen gibt es ohne Ende (Theater-/Operbesuche kosten ja auch Geld)

13 - Ferienhaus-Mietauto-Reisen sind auch nicht jedermanns Sache

Klar, alles ist subjektiv. Jeder kann leben, wie er will. Ob er dabei aber zu dieser "schmalen Schicht privillegierter Männer" (Seite 136) jemals gehören wird, ist die Frage. 

 

 

Auf meiner Datingreise durch alle sozialen Schichten auf der Suche nach der gl√ľcklichsten Lebensform musste ich feststellen, da√ü verkorkste Million√§re mit Mahagonitisch auch nicht gl√ľcklicher sind als sintzengelassene V√§ter mit Unterhaltspflicht! Unterschiede gibt es nur in den Sorgen, die man hat!

Bleibt uns also die Sozialkompetenz als Dreh-und Angelpunkt der Verf√ľhrung!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 59 Minuten, Ya—Ďl schrieb:

OK. Dann gehen wir die im Buch aufgelisteten Punkte durch:

01 - Nicht jeder mag Großstädte.

02 - Nicht jeder will studieren

08 - mancher Ü30-iger lebt in einer WG und das gefällt ihm

09 - hochwertige Wohnungseinrichtung findet auch nicht jeder nötig

11 - Kulturbanausen gibt es ohne Ende (Theater-/Operbesuche kosten ja auch Geld)

13 - Ferienhaus-Mietauto-Reisen sind auch nicht jedermanns Sache

Klar, alles ist subjektiv. Jeder kann leben, wie er will. Ob er dabei aber zu dieser "schmalen Schicht privillegierter Männer" (Seite 136) jemals gehören wird, ist die Frage. 

M√∂chte mich bei dir bedanken, eine bessere Werbung f√ľr Enis hervorragendes neues Fickheft kann ich mir fast nicht vorstellen.

Habe btw ein signiertes, nummeriertes und gewidmetes Exemplar vorliegen, mitsamt eingeklebtem Erdbeer-Noppenkondom. 

 

Ob das Kondom jemals zum Einsatz kommen wird?

 

Ich erwarte ehrlich jetzt einen Catfight dar√ľber, wer die Gl√ľckliche sein darf....

bearbeitet von Ghul
  • LIKE 1
  • HAHA 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten, *Bastet* schrieb:

musste ich feststellen, daß verkorkste Millionäre mit Mahagonitisch

der Tisch besteht eigentlich aus massivem Regenbaumholz, aber ich verzeihe dir, es ist leicht zu verwechseln

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute, Ghul schrieb:

der Tisch besteht eigentlich aus massivem Regenbaumholz, aber ich verzeihe dir, es ist leicht zu verwechseln

Wichtig ist der Kaffee, der darauf steht ‚̧ԳŹ

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 21 Minuten, *Bastet* schrieb:

Auf meiner Datingreise durch alle sozialen Schichten auf der Suche nach der gl√ľcklichsten Lebensform musste ich feststellen, da√ü verkorkste Million√§re mit Mahagonitisch auch nicht gl√ľcklicher sind als sintzengelassene V√§ter mit Unterhaltspflicht! Unterschiede gibt es nur in den Sorgen, die man hat!

Bleibt uns also die Sozialkompetenz als Dreh-und Angelpunkt der Verf√ľhrung!

erl√§utere bitte den letzten satz. ūüôā

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf das Thema geht Eni in seinem Buch ein ūüôā

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 25 Minuten, *Bastet* schrieb:

¬†musste ich feststellen, da√ü verkorkste Million√§re mit Mahagonitisch auch nicht gl√ľcklicher sind als sintzengelassene V√§ter mit Unterhaltspflicht! Unterschiede gibt es nur in den Sorgen, die man hat!

eins haben sie gemeinsam: beide wollen ihre Comfortzone nicht verlassen. Darum geht es im Buch wohl auch (?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten, Ya—Ďl schrieb:

eins haben sie gemeinsam: beide wollen ihre Comfortzone nicht verlassen. Darum geht es im Buch wohl auch (?)

Lies es einfach ūüôā

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 40 Minuten, *Bastet* schrieb:

Lies es einfach ūüôā

Hab schon gelesen: "Alter, ich hab nicht die geringste Lust, mein Leben umzukrempeln". Das h√∂rt man wirklich durch alle sozialen Schichten: bin nicht gl√ľcklich, will mich aber nicht √§ndern. "Will eigentlich nur die sch√∂ne Jutta von nebenan" (Seite 14).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Gott, sie liest es!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden, Tibu77 schrieb:

Andere ungewollt ficken h√∂ren ist egal ob f√ľr Nichtficker oder Ficker keine Wohnqualit√§t.

Bin immer irritiert, wenn man nie was h√∂rt, traurig sowas. Neue Wohnung, neulich ENDLICH Fickger√§usche aus dem Nebengarten. Lange. Und so Slaps. Kenner am Werk. F√ľhl mich gleich wohler hier. Werd immer ganz neugierig, wer genau das nu ist.

  • LIKE 3
  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde, Ghul schrieb:

M√∂chte mich bei dir bedanken, eine bessere Werbung f√ľr Enis hervorragendes neues Fickheft kann ich mir fast nicht vorstellen.

Habe btw ein signiertes, nummeriertes und gewidmetes Exemplar vorliegen, mitsamt eingeklebtem Erdbeer-Noppenkondom. 

 

Ob das Kondom jemals zum Einsatz kommen wird?

 

Ich erwarte ehrlich jetzt einen Catfight dar√ľber, wer die Gl√ľckliche sein darf....

Kondom? Als ob irgendeine Frau jetzt noch ein Kondom beim Sex mit dir akzeptieren w√ľrde. Die wollen schlie√ülich jetzt alle ein Kind von dir.

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten, Kaiserludi schrieb:

Kondom? Als ob irgendeine Frau jetzt noch ein Kondom beim Sex mit dir akzeptieren w√ľrde. Die wollen schlie√ülich jetzt alle ein Kind von dir.

Es handelt sich um Exemplar #69, also so schnell kriegt man dabei keine Kinder, hoffe ich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute, Ghul schrieb:

Es handelt sich um Exemplar #69, also so schnell kriegt man dabei keine Kinder, hoffe ich!

Eben mit der Begr√ľndung werden dir die M√§dels das Kondom ausreden und dann springen sie, nachdem du gekommen bist, ganz schnell ins Bad, um den Saft ihrer Begierde von einer K√∂rper√∂ffnung in die andere zu bef√∂rdern, diese gewieften Biester! ;-)

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden, endless enigma schrieb:

war wohl nix ūüôā

ne im ernst, f√ľr gew√∂hnlich ist l√§ngerer blickkontakt die einladung zur kontaktaufnahme. nat√ľrlich ist anderweitiges vorstellbar, ich schreibe z.b. von der kellnerin, die vielleicht nur wissen will, ob du noch ein hefeweizen willst.

 

genau das machst du, wenn du hallo! sagst, nur werden weder sie noch du dran kaputt gehen. ich versprechs.

Da ist was dran. Mir ist aufgefallen, wie oft du in deinen Beispielen von Frauen angeschaut, angel√§chelt wirst, wie sie deine N√§he suchen, sich durch die Haare fahren. Ob du einen Fahrstuhl, ein Cafe oder Grillparty betrittst, l√§cheln dich die Frauen sofort an und sind verlegen. Bist du ein Modeltyp? Musst ja gar nichts machen, kannst √ľberall pfl√ľcken.¬†

bearbeitet von Mobilni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nein, ich sehe nicht besonders gut aus.

zur illustration, nannte mich mal ne 7 und budapester schnurrmulle guckte so bisschen mitleidig

edit: bin nat√ľrlich bis zu einem gewissen (bescheidenen) grad optimiert. ohne w√ľrd ich praktisch null IOIs erhalten in westlichen l√§ndern. was die grillparties und co. angeht, da hab ich nat√ľrlich social proof.

bearbeitet von endless enigma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 54 Minuten, endless enigma schrieb:

was die grillparties und co. angeht, da hab ich nat√ľrlich social proof.

Durch das ganze Frischfleisch?¬†ūüėā

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde, Mobilni schrieb:

Mir ist aufgefallen, wie oft du in deinen Beispielen von Frauen angeschaut, angelächelt wirst, wie sie deine Nähe suchen, sich durch die Haare fahren. Ob du einen Fahrstuhl, ein Cafe oder Grillparty betrittst, lächeln dich die Frauen sofort an und sind verlegen.

Lendensch√ľrze regelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Stunden, Tibu77 schrieb:

Ist das der Beginn einer wunderbaren Geschäftsbeziehung?

Nur bis wir uns gegenseitig abziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden