Als Hetero mit einer Transsexuellen schlafen

36 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Community,

ich hätte gerne eure Einschätzung zu einem gewissen Thema.

Ich war mit einem guten Freund feiern und er hat sich haufenweise an die Mädels rangeschmissen.
Bei einer Frau (die auch ganz hübsch aussah) hat es dann geklappt. Plötzlich verschwinden die beiden auf Toilette und ich suche ihn die ganze Zeit. Da er auch auf Anrufe nicht reagierte, verließ ich den Club. Am nächsten Tag meldete er sich und erzählte mir, dass die "Frau", mit der er was auf dem Klo hatte, eine Transsexuelle war. Ich war erst einmal geschockt. 

Aber dann dachte ich über die Sache nach und realisierte, dass es ja eigentlich egal ist. Zum einen ist das ja sein Leben. Zum anderen machen wir alle Erfahrungen, die zu uns gehören.

Ich bin mir dessen bewusst, dass es im Endeffekt jeder vor sich selbst rechtfertigen muss, ob es zu seinem Frame passt. Ich weiß auch, dass dieses Thema nicht wirklich gesellschaftstauglich ist. Vielleicht ist ja selbst der Sex mit so einer Person gar nicht so, wie man es sich vorstellt. Er selbst sagte, dass er erst im Nachhinein (da betrunken) realisierte, dass sie Trans ist.

 

Meine Meinung dazu ist:
Wenn jemand gerne die Erfahrung machen möchte, darf er das. Es mindert seinen Wert als Person nicht. Außerdem lernt er sich ja da ein Stückchen weit mehr kennen.

 

Da ich aber irgendwie immernoch confused bin und ihn jetzt nicht als "schlechten" Mensch sehen will, würde ich gerne wissen, was eure Meinungen dazu sind.

 

LG

Hitch

bearbeitet von DrHitch
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was ist denn das was dich abschreckt oder dir angst macht? 

ich sehe es so - ich finde Menschen attraktiv. Wegen ihrem aussehen, ihrem Charakter, ihrer Art zu sprechen, ihrem Geruch und noch tausend anderer kleiner Faktoren die ich vielleicht nicht bewusst wahrnehme. Welches Chromosdomenpaar derjenige dabei hat ist dann am Ende ja egal. Attraktivität ist am Ende nur die Summe der Teile des Gegenübers.

Es verändert dich in deiner Identität ja nicht wenn die Person jenes oder dieses Chromosomenpaar hat. Es macht dich nicht weniger "männlich" oder auf einmal "homosexuell". 

Homosexuell vor allem deshalb nicht weil die transsexuelle Person ja die Geschlechtsidentität gewechselt hat. Also in diesem Fall weibliche Attraktivitätsmerkmale besitzt. 

Eine M -> F transsexuelle Frau nimmt sich dann ja auch als heterosexuell war wenn sie auf Männern steht. 

Und was Sex angeht  - Männer die z.b. gern Analsex haben sind deswegen ja auch nicht schwul oder? Mann wird ausserdem nicht plötzlich schwul nur weil Mann auf Prostata Massage steht. 

Homo, Bi, Hetero sind am Ende des Tages labels die man sich selbst gibt um sich anderen gegenüber zu erklären oder sich selbst einer Gruppe zuzuordnen. Aber niemanden von Aussen kann dich dieser Gruppe zuornen weil niemand sonst weiss was du jetzt attraktiv findest und was nicht.

  • LIKE 1
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast MrPepper
On 9.10.2017 at 3:44 AM, DrHitch said:

Meine Meinung dazu ist:

Wenn jemand gerne die Erfahrung machen möchte, darf er das. Es mindert seinen Wert als Person nicht. Außerdem lernt er sich ja da ein Stückchen weit mehr kennen.

 

Da ich aber irgendwie immernoch confused bin und ihn jetzt nicht als "schlechten" Mensch sehen will, würde ich gerne wissen, was eure Meinungen dazu sind.

 

LG

Hitch

Wenn er neugierig ist und Bock darauf hat soll er es machen. Jeder hat seine sexuellen Präferenzen. Solange niemand zu schaden kommt ist alles erlaubt.

 

On 9.10.2017 at 4:04 AM, Frau S. said:

was ist denn das was dich abschreckt oder dir angst macht? 

ich sehe es so - ich finde Menschen attraktiv. Wegen ihrem aussehen, ihrem Charakter, ihrer Art zu sprechen, ihrem Geruch und noch tausend anderer kleiner Faktoren die ich vielleicht nicht bewusst wahrnehme. Welches Chromosdomenpaar derjenige dabei hat ist dann am Ende ja egal. Attraktivität ist am Ende nur die Summe der Teile des Gegenübers.

Es verändert dich in deiner Identität ja nicht wenn die Person jenes oder dieses Chromosomenpaar hat. Es macht dich nicht weniger "männlich" oder auf einmal "homosexuell". 

Homosexuell vor allem deshalb nicht weil die transsexuelle Person ja die Geschlechtsidentität gewechselt hat. Also in diesem Fall weibliche Attraktivitätsmerkmale besitzt. 

Eine M -> F transsexuelle Frau nimmt sich dann ja auch als heterosexuell war wenn sie auf Männern steht. 

Und was Sex angeht  - Männer die z.b. gern Analsex haben sind deswegen ja auch nicht schwul oder? Mann wird ausserdem nicht plötzlich schwul nur weil Mann auf Prostata Massage steht. 

Homo, Bi, Hetero sind am Ende des Tages labels die man sich selbst gibt um sich anderen gegenüber zu erklären oder sich selbst einer Gruppe zuzuordnen. Aber niemanden von Aussen kann dich dieser Gruppe zuornen weil niemand sonst weiss was du jetzt attraktiv findest und was nicht.

Kannst du gerne so sehen. Ich finde transexuelle Menschen und Männer generell überhaupt nicht anziehend und mich hat es im meinem Leben noch nie gereizt, so eine Erfahrung zu machen. Entsprechend sehe ich mich eindeutig als heterosexuell.

Deine Argumentation mit dem Analsex hinkt. Für dich macht es sicher auch einen Unterschied, ob ein 70jähriger Mann mit fauligen Zähnen dich oral verwöhnt oder dein absoluter Traummann. Entsprechend macht es für mich auch einen großen Unterschied, ob ich mit einer Frau gewissen Praktiken mache oder mit einem Mann/ Transexuellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, Frau S. schrieb:

Und was Sex angeht  - Männer die z.b. gern Analsex haben sind deswegen ja auch nicht schwul oder? Mann wird ausserdem nicht plötzlich schwul nur weil Mann auf Prostata Massage steht. 

Ob Du schwul bist, das hängt nicht davon ab WIE Du Sex hast - sondern MIT WEM!

 

@DrHitch ich hab in meiner Teeniezeit mal mit einem Kerl rumgeknutscht. Unwissend. War ne Party mit den Mädels vom Ballett. Er war getaped, verkleidet und geschminkt. Hab erst nach ner ganzen Weile überhaupt  gemerkt, dass es ein Kerl war. Das war vielleicht ein seltsames Gefühl. Weil einerseits "bähh ein Kerl". Andererseits konnte der echt gut Küssen ... Ich war damals ein Teenager und es hat ne Weile gebraucht um das in meinem Kopf zu sortieren. Heute muss ich schmunzeln wenn ich dran denke. Toleranz hat wohl auch immer mit Erfahrung zu tun.

Wenn Du mal schaust wie viele Spielarten es so gibt. Von Nackt ausgeführt werden bis Cuckold bis Nadeln in den Schwanz stecken lassen. Da ist ein Transsexueller ja beinahe noch Blümchensex. Meine Meinung ist da recht einfach: wenn es die Leute glücklich macht und niemand zu Schaden kommt ist es Okay. Und nur weil Du es tolerierst bedeutet es ja noch lange nicht, dass Du es selbst toll findest.

Wie läuft das in Deinem Kopf ab, verurteilst Du Deinen Freund oder ist der Gedanke ob Du in seiner Situation verteilt würdest? Kannst Du formulieren was Dich so bewegt?

  • LIKE 1
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gefällt die Ansicht aus dem arabischen Raum.

Nur der passive Part ist dort nicht angesehen - ich selbst habe nichts gegen schwule aber würde es auch vorziehen nicht penetriert zu werden ;) Daher ist es für den aktiven Teil (der nicht penetriert wird) ok.

Ich hoffe es ist klar was ich sagen will ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Da ich aber irgendwie immernoch confused bin und ihn jetzt nicht als "schlechten" Mensch sehen will, würde ich gerne wissen, was eure Meinungen dazu sind. "

Was genau sollte ihn zu einem schlechten Menschen machen? Wenn zwei Menschen in Vollbesitz ihrer geistigen Fähigkeiten einvernehmlich Sex haben ist doch ihre Sache. Soll jeder seine Erfahrungen sammeln. Da habe ich hier im Forum ganz andere Dinge gelesen über die ich eher nachdenken würde.

Aber warum beschäftigt dich das? Selbst neugierig geworden?

 

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Frau S.: Ich finde deine Ansicht sehr gut. Das hilft mir sogar. Denn am Ende ist es wirklich so, wie wir es bezeichnen. Wenn er sie/ihn attraktiv fand, ist es so.

 

vor 34 Minuten, Hexer schrieb:

@DrHitch ich hab in meiner Teeniezeit mal mit einem Kerl rumgeknutscht. Unwissend. War ne Party mit den Mädels vom Ballett. Er war getaped, verkleidet und geschminkt. Hab erst nach ner ganzen Weile überhaupt  gemerkt, dass es ein Kerl war. Das war vielleicht ein seltsames Gefühl. Weil einerseits "bähh ein Kerl". Andererseits konnte der echt gut Küssen ... Ich war damals ein Teenager und es hat ne Weile gebraucht um das in meinem Kopf zu sortieren. Heute muss ich schmunzeln wenn ich dran denke. Toleranz hat wohl auch immer mit Erfahrung zu tun.

@Hexer: Krasse Story und Hut ab, wie du damit umgehst!
Mir ist es selbst mal passiert, dass ich als Kind "unglaublich verliebt" war in ein Mädchen mit kurzen Haaren. Bis ich am Ende gemerkt hab, dass es ein Junge war. Ich glaube, solche Personen gelten als androgyn? 
 

Zitat

Wie läuft das in Deinem Kopf ab, verurteilst Du Deinen Freund oder ist der Gedanke ob Du in seiner Situation verteilt würdest? Kannst Du formulieren was Dich so bewegt?

@Hexer: Was in meinem Kopf abläuft? Da muss ich ehrlich sein. Ich finde, wenn eine Frau mit anderen Frauen, älteren Männern, etc. "rumexperimentiert", wird sie als weltoffen wahrgenommen, sowas wird in der Regel gut angenommen. Wenn es allerdings ein Typ macht, wird er direkt als schwul abgestempelt. Das Mädel, was mein Kollege abgeschleppt hat, sah ultra heiß aus. Ich habe mir selbst gedacht, dass wenn ich in seiner Situation wäre, es mich total gereizt hätte. Aus 2 Gründen:

1.) Sie sah wahnsinnig hübsch aus.
2.) Mich reizt es irgendwo, diese Erfahrung mal gemacht zu haben (allerdings höchstens mit einer Transsexuellen. Männer reizen mich null).

Aus dem Grund verurteile ich ihn nicht. Ich bin da auch ein wenig open-minded. Ich denke mir nur, dass wenn es "die Gesellschaft" wüsste, sie ihn verurteilen würden.

bearbeitet von DrHitch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten, TC84 schrieb:

Mir gefällt die Ansicht aus dem arabischen Raum.

Nur der passive Part ist dort nicht angesehen - ich selbst habe nichts gegen schwule aber würde es auch vorziehen nicht penetriert zu werden ;) Daher ist es für den aktiven Teil (der nicht penetriert wird) ok.

Ich hoffe es ist klar was ich sagen will ;)

@TC84: Ich verstehe was du meinst. Ich finde auch da gibt es wirklich Unterschiede. Ich kenne ein paar Männer, die es genau so verstehen, nach'm Motto "schwul ist der, der gefickt wird".

 

vor 24 Minuten, SimoneB schrieb:

"Da ich aber irgendwie immernoch confused bin und ihn jetzt nicht als "schlechten" Mensch sehen will, würde ich gerne wissen, was eure Meinungen dazu sind. "

Was genau sollte ihn zu einem schlechten Menschen machen? Wenn zwei Menschen in Vollbesitz ihrer geistigen Fähigkeiten einvernehmlich Sex haben ist doch ihre Sache. Soll jeder seine Erfahrungen sammeln. Da habe ich hier im Forum ganz andere Dinge gelesen über die ich eher nachdenken würde.

Aber warum beschäftigt dich das? Selbst neugierig geworden?

 

@SimoneB: Ich weiß nicht. Es verwirrt mich einfach. Zu erst dachte ich "Krass, coole Sache! Er hat eine neue Erfahrung gesammelt!". Dann war ich confused und dachte mir "Wenn ich das so sehe, heißt das, dass ich das auch will?!".

Und gute Frage. Neugierig bin ich definitiv. Diese Neugier ist das, was mich packt. Ich denke aber auch, dass ich keinen hochbekommen würde bei einer Trans, keine Ahnung.

 

LG

Hitch 

 

Edit: Ich glaube einfach, dass ich diese Angst vor der Verurteilung spüre, wenn ich selbst in seiner Lage gewesen wäre.

bearbeitet von DrHitch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke das Problem als Hetero ist eine Tranny/Shemalin zu finden die einem zu sagt. Die meisten Photoshop Shemalen sehen real einfach abgefuckt aus.

In Thailand ist dies wohl etwas anders aber naja - man muss ja nicht gleich jedem davon erzählen :-D

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast MrPepper
On 9.10.2017 at 2:03 PM, DrHitch said:

@TC84: Ich verstehe was du meinst. Ich finde auch da gibt es wirklich Unterschiede. Ich kenne ein paar Männer, die es genau so verstehen, nach'm Motto "schwul ist der, der gefickt wird".

 

Sie wollen sich viel eher ihre homosexuellen Neigungen nicht eingestehen, man kann sich immer alles ''schön reden''. Erinnert mich an einen Kumpel der behauptet, in einer Beziehung zu einer Prostituierten zu gehen ist kein Fremdgehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, MrPepper schrieb:

Sie wollen sich viel eher ihre homosexuellen Neigungen nicht eingestehen, man kann sich immer alles ''schön reden''. Erinnert mich an einen Kumpel der behauptet, in einer Beziehung zu einer Prostituierten zu gehen ist kein Fremdgehen.

Finde ich auch immer Klasse. Da ist jemand schwul und erfindet Ausreden um sich selbst nicht so bezeichnen zu müssen. Als wäre jemand nur wegen einer Bezeichnung ein anderer Mensch. Scheinheiligkeit hoch zehn.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.10.2017 um 03:44 , DrHitch schrieb:

Da ich aber irgendwie immernoch confused bin und ihn jetzt nicht als "schlechten" Mensch sehen will

 

Der Satz irritiert mich. Klingt dass du ihn tendeziell schon als "schlechten Menschen" siehst und jetzt nach Gründen suchst um das zu relativieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, Doc Dingo schrieb:

 

Der Satz irritiert mich. Klingt dass du ihn tendeziell schon als "schlechten Menschen" siehst und jetzt nach Gründen suchst um das zu relativieren.

für mich klingt es mehr nach Unsicherheit. Er kann es halt nicht richtig einsortieren. Wenn er ihn verurteilen würde, dann hätte er den Thread nicht aufgemacht.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von Verurteilen rede ich nicht. Eher dass er es insgeheim ablehnt sich aber gleichzeitig nicht wohl dabei fühlt. Sollen schon Freundschaften und Familien zerbrochen sein weil jemand Homosexuell ist. Wie auch immer. Grundsätzlich is es, meiner Meinung nach, in einer Freundschaft und für eine Freundschaft egal wer wo seinen Penis reinsteckt. Wäre das mir oder nem Kumpel passiert würde wir uns wohl gegenseitig verarschen. Mit Humor nimmt man vieles leichter. Als ich noch in Clubs aufgelegt hab, hat mir auch mal n Barkeeper total amüsiert erzählt dass er mal ausversehen ne Trans abgeschleppt hat, oder von ihr abgerschleppt wurde. Der nahms locker und hat sich beäumelt. Das ist der lockere Umgang den ich im Startpost etwas vermisse. Aber ich finde es gut dass er drüber reflektieren und sich verscheidene Meinungen anhören will.

Hier stimme ich dem TE völlig zu:

Am 9.10.2017 um 03:44 , DrHitch schrieb:

Es mindert seinen Wert als Person nicht.

Weil es für den Wert einer Person oder einer Freundschaft einfach egal is wo man sein Ding reinsteckt.

 

Edit: Hab gerade erst den Satz gesehen

Am 9.10.2017 um 14:03 , DrHitch schrieb:

Edit: Ich glaube einfach, dass ich diese Angst vor der Verurteilung spüre, wenn ich selbst in seiner Lage gewesen wäre.

Kann ich verstehen. Ich denke es ist nur dann ein Problem wenn du es in deinem Kopf zu einem Problem machst. Siehe die Story oben. Der Barkeeper hat mir das total amüsiert erzählt und sich beäumelt. Da kommt man nicht auf die Idee mitm Finger auf ihn zu zeigen. und falls doch dann hat er jedes Recht denjenigen aus seinem Leben zu entfernen.

Immer schön auf den Adamsapfel achten ;-)

  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach ist es erschreckend, dass wegen so was überhaupt ein Thread erstellt wird. Warum das Thema trans als nicht gesellschaftsfähig eingestuft wird. In was für einer diskriminierenden eingeengten Welt leben andere eigentlich?

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, Individualchaotin schrieb:

Meiner Meinung nach ist es erschreckend, dass wegen so was überhaupt ein Thread erstellt wird.

Nen Thread erstellen um andere Meinungen zu hören und zu diskutieren finde ich besser als pauschal mitm Finger auf andere zu zeigen. Wie @Hexer schon geschrieben hat, er kann es halt nicht richtig einsortieren.

Und wenn man diesen Satz aufmerksam liest dann erkennt man auch den Grund für den Thread

Am 9.10.2017 um 14:03 , DrHitch schrieb:

Ich glaube einfach, dass ich diese Angst vor der Verurteilung spüre, wenn ich selbst in seiner Lage gewesen wäre.

Von demher fnde ich es vollkommen legitim dass der TE sich darüber austauschen will um andere Blickwinkel zu erkennen und sich besser eine Meinung bilden zu können. Besser als pauschal mitm Finger auf andere zu zeigen.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Doc Dingo

Danke für deinen mega starken Input! Ich sehe es nun wirklich gelassener. Vor allem, wenn man bemerkt, wie andere damit umgehen und man es von einer humorvollen Seite betrachten kann. 

vor 31 Minuten, Individualchaotin schrieb:

Meiner Meinung nach ist es erschreckend, dass wegen so was überhaupt ein Thread erstellt wird. Warum das Thema trans als nicht gesellschaftsfähig eingestuft wird. In was für einer diskriminierenden eingeengten Welt leben andere eigentlich?

@Individualchaotin: Es geht hier nicht um Diskriminierung. Ich fand es sogar irgendwo cool. Nur siehe @Doc Dingos Beitrag, ich will mich austauschen, da ich an seiner Stelle mich verurteilt fühlen würde. 

Und weil er ein guter Freund ist, will ich die Sache anders sehen. So wie Doc Dingos Story, wo man über sowas lachen kann, und nicht wo man erstmal schockiert ist. Ich will offener sein für solche Themen.


LG

Hitch

bearbeitet von DrHitch
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast MrPepper
7 hours ago, Hexer said:

Finde ich auch immer Klasse. Da ist jemand schwul und erfindet Ausreden um sich selbst nicht so bezeichnen zu müssen. Als wäre jemand nur wegen einer Bezeichnung ein anderer Mensch. Scheinheiligkeit hoch zehn.

Es ist scheinheilig aber ich kann auch nachvollziehen, dass es nicht jedem leicht fällt sich diese Neigungen einzugestehen.

 

No offense, ich werde bei dem Thread das Gefühl nicht los, dass es sich bei dem ''Freund'' eigentlich um den TE handelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.10.2017 um 14:03 , DrHitch schrieb:

@TC84: Ich verstehe was du meinst. Ich finde auch da gibt es wirklich Unterschiede. Ich kenne ein paar Männer, die es genau so verstehen, nach'm Motto "schwul ist der, der gefickt wird".

Kurze Nachfrage. Wenn ein Mann sich von Frauen mit einem Strap-on vögeln lässt, und keinerlei Kontakte in dieser Hinsicht zu Männern hat - ist er nach dieser Regel dann Schwul?

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Herzdame schrieb:

Kurze Nachfrage. Wenn ein Mann sich von Frauen mit einem Strap-on vögeln lässt, und keinerlei Kontakte in dieser Hinsicht zu Männern hat - ist er nach dieser Regel dann Schwul?

Natürlich nicht. Verstehe deinen Punkt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Loverboy007
vor 1 Stunde, Herzdame schrieb:

Kurze Nachfrage. Wenn ein Mann sich von Frauen mit einem Strap-on vögeln lässt, und keinerlei Kontakte in dieser Hinsicht zu Männern hat - ist er nach dieser Regel dann Schwul?

Klar, entweder bi-oder homosexuelle Neigungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, Loverboy007 schrieb:

Klar, entweder bi-oder homosexuelle Neigungen.

und wenn Lesben einen Strapon nutzen, dann sind sie hetero. Ist klar ...

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Loverboy007
vor 6 Minuten, Hexer schrieb:

und wenn Lesben einen Strapon nutzen, dann sind sie hetero. Ist klar ...

Vielleicht sollte ich noch ergänzen, damit es nicht zu Missverständnissen kommt:

Nicht die Konstellation Mann+Frau mit Strapon machts schwul/bi, sondern die Tatsache, dass der Mann in den Arsch gefickt wird ;-)

 

bearbeitet von Loverboy007

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.