Freundin fühlt sich nicht mehr von mir angezogen

181 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Danke für eure Hinweise und Tipps!

Ich halte euch auf dem Laufenden. ;)

 

Wir wollten am Freitag auf ein Konzert und dann im Hotel zusammen übernachten. Ich überlege jetzt, ob das momentan sinnvoll ist... was meint ihr?

 

1. Das ganze  abblasen.

2. Konzert und dann ins Hotel und das beste daraus machen (Falls was kommt blocken wie im Beta Blocker beschrieben)

3. darauf hoffen und versuchen, dass der Trip etwas neue Reize und Stimulation bringt oder ist das in der derzeitigen Situation eher utopisch?

 

Sie meint, dass sie gerne mit mir auf das Konzert möchte. Ich überlege nur was strategisch (Beta-blocker Methode etc.) momentan am sinnvollsten ist. Sollte ich den Trip lieber absagen (war ein Geburtstagsgeschenk) und mich weiter auf mich konzentrieren oder kommt das zu hart? Es ist ja nicht so, dass wir beide nichts zusammen unternehmen können oder nur streiten. Es gibt ja auch harmonische Phasen und ich denke der Trip würde auch ganz cool werden. In einem Bett zu schlafen wäre auch mal wieder schön (egal ob etwas geht oder nicht). Das machen wir ja seit Monaten nicht mehr, weil Sie einen sehr leichten Schlaf hat und von meinem Schnarchen immer aufwacht und dann total genervt ist. Insgesamt bin ich unsicher, welcher Schachzug bei der derzeitigen Situation am besten ist.

 

Trip wahr nehmen und das beste daraus machen und danach wieder auf Distanz und mein eigenes Leben führen um an Attraktivität zu gewinnen? Vielleicht hilft der Trip auch etwas Abwechslung rein zu bringen und neue Reize. Aber ich bezweifel, dass ein Abend jetzt viel an Ihren Gefühlen ändern wird. Oder ist es in der momentanen Situation schlauer das ganze abzusagen? Was sagen die Profis :)?

 

 

bearbeitet von Mordan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage mit dem Konzert ist ganz einfach zu beantworten: Hast du Bock drauf, mach es. Hast du keinen, sag ab. 

Es klingt, als würdest du dich drauf freuen, also mach es. Und zwar, weil DU für DICH Konzert und wegfahren super findest und Spaß dran hast. Alles andere ist da mal unwichtig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hrm ich sehe schon langsam auf was mein zukünftiges Verhalten hinauslaufen soll... komplett auf mich konzentrieren und machen was ich Lust habe. ;) Ich denke halt immer noch an meine Partnerin, die da ja auch involviert ist. Vielleicht sollte ich die nächste Zeit etwas "positiv egoistischer" sein. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast Bock aufs Konzert, sie hat Bock, also pack n paar Ohrenstöpsel für sie ein und ab aufs Konzert. Neue Eindrücke, Reize, gemeinsame Erlebnisse sind immer super und ein guter Kit für eine Beziehung.

 

PS:  Im Betablocker steht nix davon drin dass du mit deiner Freundin nicht wegfahren darfst ;-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, Mordan schrieb:

Danke für eure Hinweise und Tipps!

Ich halte euch auf dem Laufenden. ;)

 

Wir wollten am Freitag auf ein Konzert und dann im Hotel zusammen übernachten. Ich überlege jetzt, ob das momentan sinnvoll ist... was meint ihr?

 

1. Das ganze  abblasen.

2. Konzert und dann ins Hotel und das beste daraus machen (Falls was kommt blocken wie im Beta Blocker beschrieben)

3. darauf hoffen und versuchen, dass der Trip etwas neue Reize und Stimulation bringt oder ist das in der derzeitigen Situation eher utopisch?

 

Sie meint, dass sie gerne mit mir auf das Konzert möchte. Ich überlege nur was strategisch (Beta-blocker Methode etc.) momentan am sinnvollsten ist. Sollte ich den Trip lieber absagen (war ein Geburtstagsgeschenk) und mich weiter auf mich konzentrieren oder kommt das zu hart? Es ist ja nicht so, dass wir beide nichts zusammen unternehmen können oder nur streiten. Es gibt ja auch harmonische Phasen und ich denke der Trip würde auch ganz cool werden. In einem Bett zu schlafen wäre auch mal wieder schön (egal ob etwas geht oder nicht). Das machen wir ja seit Monaten nicht mehr, weil Sie einen sehr leichten Schlaf hat und von meinem Schnarchen immer aufwacht und dann total genervt ist. Insgesamt bin ich unsicher, welcher Schachzug bei der derzeitigen Situation am besten ist.

 

Trip wahr nehmen und das beste daraus machen und danach wieder auf Distanz und mein eigenes Leben führen um an Attraktivität zu gewinnen? Vielleicht hilft der Trip auch etwas Abwechslung rein zu bringen und neue Reize. Aber ich bezweifel, dass ein Abend jetzt viel an Ihren Gefühlen ändern wird. Oder ist es in der momentanen Situation schlauer das ganze abzusagen? Was sagen die Profis :)?

 

 

Da du ja nicht derjenige bist, der die Schlafprobleme hat, kannst du das ziemlich locker sehen. Da würd ich mir eher an ihre Stelle überlegen, ob das ne gute Idee ist, wegen der allergischen Reaktion nachts auf dich.

Ansonsten, also bzgl. Strategie, solltest halt insbesondere darauf setzen, möglichst wieder dich selbst in den Fokus rücken zu können, so wie du es oben schon angedeutet hast. Weiß ich nicht einfach am Anfang, aber hör einfach mal wieder etwas mehr auf deine beiden Freunde im Sack zwischen deinen Beinen. Wirst den Weg zu deiner Männlichkeit schon wieder finden können, hast ja auch jetzt hier das Forum ;-)

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie es aussieht hat sich das Konzert erledigt. Wir haben uns unterhalten und ich habe Sie auf einen anderen Termin im Dezember angesprochen. Da kam wieder der berüchtigte stumme Blick... also habe ich sie gefragt, ob sie denn überhaupt Bock hat oder nicht? Wieder kam keine richtige Antwort und dann habe ich sie gefragt, ob sie denn dann morgen überhaupt mit mir wegfahren will oder nicht. Wieder kam keine Antwort und nur ein stummes Gesicht. Ich habe dann gesagt "Gut, dann lassen wir es. So macht das ja dann auch keinen Sinn bzw. Spaß". Das einzige was von ihr kam war sowas wie "Denkst du es ist einfach für mich" und "du denkst bestimmt es wäre doch nicht schwer mal auf dich zu zu gehen"...

Ich habe darauf hin nur noch gesagt, dass ein wenig Abwechslung, ein Konzert und Hotelaufenthalt uns vielleicht gut tun würden und man sich wieder annähern könnte. Da dann wieder nur ein stummes Gesicht kam habe ich nichts weiter gesagt und mich umgedreht und bin gegangen. Sie hat es auch nicht mehr angesprochen und unter den derzeitigen Umständen habe ich ehrlich gesagt auch keinen Bock mehr auf den Trip. Schade... tolles Geburtstagsgeschenk liebe Frau!

 

Und mal eine Frage: Gestern beim Sanieren haben wir an einer tür leichte Kratzer bemerkt und ich bin mit der fingerkuppe drüber und wurde direkt angeplökt. Es ist nichts vorgefallen und aus dem Nichts mault sie mich an "Jetzt kratzt da doch nicht rum, du machst es nur noch schlimmer"!!! Ich war natürlich DIREKT genervt und habe entsprechend auch in lauterem Tonfall gesagt "Ich weiß schon was ich tue und bin nur mit der Fingerkuppe drüber gefahren um den Schaden einzuschätzen.... kein Grund mich anzuschnauzen". Jaja... bin dann auch gegangen bevor es eskaliert wegen... Nichts?

 

Sind das shit Tests? Oder Drama gebohren aus Unzufriedenheit und Sexentzug? Aber Sex und Nähe will sie ja nicht. Ich habe vermutlich falsch reagiert und hätte sie knuddeln sollen oder das ganze nicht ernst nehmen und cool ruhig bleiben sollen richtig? Ist es vielleicht angebracht sie mal zu packen und aufs Bett zu werfen? Ich vermute so wie es sich derzeit alles darstellt nicht. Ich kann nur nicht (mehr) cool bleiben und bin von ihr mittlerweile so genervt, dass sie mich mit ihrem Gezicke direkt auf 180 bringt. Da reichen schon ohre genervten Blicke und ähnliches. Einerseits vermisse ich sie (da wir derzeit recht stark aneinander vorbei leben) und dann wiederum geht sie mir mit ihrer derzeitigen dauer schlechten laune und dem gezicke nur noch auf die Nerven. Ich weiß auch nicht mehr recht wie ich damit umgehen soll... mir fällt es schwer bei allem cool und ruhig zu bleiben oder wie beta-blocker beschreibt trotzdem liebevoll zu sein.

 

P.s. Ich versuche schon alles gegen das Schnarchen zu machen - mehr kann ich auch nicht tun. Es ist nicht so als würde ich es absichtlich machen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast remmeuh
Zitat

P.s. Ich versuche schon alles gegen das Schnarchen zu machen - mehr kann ich auch nicht tun. Es ist nicht so als würde ich es absichtlich machen

Scheiß drauf, bin wegen meiner Ex auch ins Schlaflabor, für jede andere Frau bei der ich genug Attraction hatte war es kein Thema.

Es ist nur so schlimm wie du selber damit umgehst, falls die Dame ein Problem damit hat muss sie die Konsequenzen ziehen und nicht du.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Mordan schrieb:

Es ist nichts vorgefallen und aus dem Nichts mault sie mich an "Jetzt kratzt da doch nicht rum, du machst es nur noch schlimmer"!!!

Ruhig bleiben, lächeln und sie anschauen und fragen: "Ist das so?"
Oder die Gerry-Variante: Lächeln... "Meinst du so?" Heftiger an der Tür kratzen, und ab und zu zwischendrin fragen "Noch etwas fester? Bin mir nicht sicher, zeigs mir doch mal."

vor 12 Minuten, Mordan schrieb:

Schade... tolles Geburtstagsgeschenk liebe Frau!

Ehrlich gesagt, wenn sie kein Bock drauf hat, würde ich es alleine machen. Auf Konzert, danach vielleicht noch bissle um die Häuser ziehen und schön im Hotel pennen. Vielleicht lernst du auch neue Leute kennen, wenn du ein bisschen kommunikativ bist. Ist doch geil! Brauchst sie doch nicht, um Spaß zu haben. Sie kann ja in der Zeit die Kratzer wegspachteln, wenn sie so geil auf die Tür ist.

vor 17 Minuten, Mordan schrieb:

P.s. Ich versuche schon alles gegen das Schnarchen zu machen - mehr kann ich auch nicht tun. Es ist nicht so als würde ich es absichtlich machen.

Woher weißt du denn, das du schnarchst? Meine Ex meinte auch mal ich würde schnarchen. Nach dem Ex-Back (Schande über mich, ich weiß, nur Gulasch schmecht aufgewärmt gut) war mein Schnarchen auf wundersame Weise geheilt...

  • LIKE 2
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Schnarchen stimmt... ich habe eine Schnarch App. ;) Sie ist halt mega Lärmempfindlich. Wacht von Flugzeugen auf und erschrickt sich wegen jedem Scheiss. Nervt mich auch etwas, aber dafür kann sie ja nichts. Ich merke mittlerweile auch, dass mich viele Dinge stören und nerven die mir früher egal waren. So langsam macht sich der Abstand bei mir dahingehende bemerkbar, dass meine Lust und Leidenschaft auf sie sinkt und eher der Nervfaktor steigt. Ich frage mich auch was Frau denkt, wenn sie monatelang mir Sex und Zärtlichkeit entzieht. Glaubt Frau wirklich, dass soetwas an mir einfach vorbeizieht ohne Auswirkungen? Eigentlich arbeitet die Frau mit dem Verhalten ja darauf hin, dass Mann irgendwann die Schnauze voll hat... ganz ehrlich.... auf was genau wartet sie? Ich verstehe ja, dass sie bewusst nicht weiß was los ist aber die ganze Sache "auszusitzen" bringt doch auch nichts. Ich werde aus diesem passiv-aggressiven Verhalten echt nicht schlau. Findet das echt alles unterbewusst statt?

 

Und zum Drama thema... naja das fällt mir leider mittlerweile echt schwer. Früher war ich da cool oder habe es ignoriert. Mittlerweile bringt mich dieses nicht rationale Gemecker und Gemaule, die fiesen und genervten Blicke etc. direkt auf 180. Ich soll ein Fels sein und das an mir abprallen lassen. Das fällt mir aber derzeit echt schwer, da ich eben am Limit bin und auf ihre dauernden "Tests" oder was auch immer diese ganze schlechte Laune und Meckerei-Geschichte sein soll, keinen Bock mehr habe und keine Geduld mehr habe. Selbst durch den Abstand der letzten Tage hat es sich nicht gebessert. Wir leben halt in einem Haus und es gibt bestimmte Verhaltensweise die bei mich triggern und von 0 auf 180 bringen (genauso wie umgekehrt). Ich bin an dem Punkt, wo cool bleiben wirklich schwierig ist und aus der situation heraus kann ich mir ein genervtes Gesicht nicht verkneifen geschweige cool zu lächeln und so zu tun als würde es mich nicht stören.

 

Ja ich habe überlegt alleine auf das Konzert zu fahren. Es ist aber eine 3 Stunden Fahrt und in dem Hotel waren wir schon mal zu zweit und würde mich glaube ich eher traurig stimmen. Und wie ich sie kenne, würde sie dann darauf bestehen mitzufahren. Ich bin ja derjenige der gesagt hat, dass ich so wie sie sich derzeit mir gegenüber Verhält eigentlich kein Bock habe mit ihr dahin zu fahren. Bringt ja nichts wenn Sie aus Pflichtbewusstsein dann mitfährt, obwohl es momentan ja eh komisch zwischen uns ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Mordan schrieb:

Und zum Drama thema... naja das fällt mir leider mittlerweile echt schwer. Früher war ich da cool oder habe es ignoriert. Mittlerweile bringt mich dieses nicht rationale Gemecker und Gemaule, die fiesen und genervten Blicke etc. direkt auf 180. Ich soll ein Fels sein und das an mir abprallen lassen. Das fällt mir aber derzeit echt schwer, da ich eben am Limit bin und auf ihre dauernden "Tests" oder was auch immer diese ganze schlechte Laune und Meckerei-Geschichte sein soll, keinen Bock mehr habe und keine Geduld mehr habe.

Ganz ehrlich: Dann mach Schluss. Beende die Sache und widme dich wieder voll und ganz dir selbst. Das scheint dir halt echt schon ziemlich hart auf die Nerven zu gehen. Klingt für mich so, als wäre da die aushaltbare Toleranzgrenze schon lange überschritten.

  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal so und mal so.... momentan bin ich wieder stark genervt von ihrem Verhalten. Ich habe halt die Hoffnung, dass sich das alles etwas legt wenn wir diese Extrem-Situation (Hauskauf/Sanierung) hinter uns haben und wieder in gewohnten Bahnen leben. Sie richtet derzeit die Küche ein und freut sich dann teilweise auch richtig über Sachen und dann 10 Minuten später ist sie wieder genervt. Teilweise habe ich schon überlegt, ob vielleicht irgend etwas im Hormonhaushalt nicht stimmt oder Schilddrüse etc. Normalerweise verhalten sich Frauen ja anders wenn Sie die Pille nehmen - meine Dame hat die Pille abgesetzt und gefühlt geht es seit dem auch etwas in die Richtugn (keine Ahnung, ob das medizinisch Sinn macht).

 

Jedenfalls muss sich bald was ändern, ansonsten muss ich das ganze wohl beenden. An dem Punkt bin ich aber noch nicht und hoffe, wenn wir uns nächste Woche endlich eingerichtet haben und jeder auch seinen eigenen Platz hat sich das ganze etwas beruhigt und der Druck von uns abfällt. Dann können wir uns vielleicht wieder mehr auf die Beziehung konzentrieren. Ich finde es halt schade, weil so ein Hauskauf ansich etwas schönes ist und die Zukunftsplanung ja Spaß machen sollte. Vielleicht ist das auch eine etwas idealisierte Vorstellung... jedenfalls macht es momentan keinen Spaß. ;)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe schon deine Denkweise, aber eine Sache fällt mir extremst auf bei deinen Posts. Du machst dich halt sehr von ihren Laune abhängig und rationalisierst die Sache mMn etwas zurecht für dich. Schau, in zwei Posts schreibst du, dass es dir extrems missfällt, wie sie sich gerade verhält und wie es läuft. Dann komme ich auf Schluss machen und schwups ist es nur noch "mal so und mal so" und dann hoffst und glaubst du, dass es wieder besser wird. Verstehe mich nicht falsch, ich will dir damit nicht auf die Füße treten oder dich zu irgendetwas überreden. Nur meiner Meinung nach liegt da so einiges im Argen und du versuchst die Sache irgendwie wieder gerade zu biegen. So langsam bezweifle ich nur, dass da noch großartig was zu biegen ist.

Eine Sache noch, was das Thema Hauskauf angeht. Das Ding ist zwar schon gekauft, aber für die Zukunft: Ich würde so große finanzielle Sachen grundsätzlich alleine stämmen. Wenn es in der gewünschten Größenordnung nicht realisierbar ist, dann lieber die Ansprüche etwas zurückschrauben. Lieber alleine gemacht als zu zweit. Du bist die einzige Konstante in deinem Leben und bleibst relativ kalkulierbar. Die Lebensabschnittsgefährtinnen sind das hingegen nicht, was du ja derzeit am eigenen Leib erfahren darfst/musst.

  • LIKE 2
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oropax sind eine Erfindung, die auch schon bei euch bekannt ist? Oder hat sie da auch eine Ausrede parat?

bearbeitet von Zoidberg79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
24 minutes ago, Gerry said:

Ich verstehe schon deine Denkweise, aber eine Sache fällt mir extremst auf bei deinen Posts. Du machst dich halt sehr von ihren Laune abhängig und rationalisierst die Sache mMn etwas zurecht für dich. Schau, in zwei Posts schreibst du, dass es dir extrems missfällt, wie sie sich gerade verhält und wie es läuft. Dann komme ich auf Schluss machen und schwups ist es nur noch "mal so und mal so" und dann hoffst und glaubst du, dass es wieder besser wird. Verstehe mich nicht falsch, ich will dir damit nicht auf die Füße treten oder dich zu irgendetwas überreden. Nur meiner Meinung nach liegt da so einiges im Argen und du versuchst die Sache irgendwie wieder gerade zu biegen. So langsam bezweifle ich nur, dass da noch großartig was zu biegen ist.

Eine Sache noch, was das Thema Hauskauf angeht. Das Ding ist zwar schon gekauft, aber für die Zukunft: Ich würde so große finanzielle Sachen grundsätzlich alleine stämmen. Wenn es in der gewünschten Größenordnung nicht realisierbar ist, dann lieber die Ansprüche etwas zurückschrauben. Lieber alleine gemacht als zu zweit. Du bist die einzige Konstante in deinem Leben und bleibst relativ kalkulierbar. Die Lebensabschnittsgefährtinnen sind das hingegen nicht, was du ja derzeit am eigenen Leib erfahren darfst/musst.

Da hast du vollkommen Recht. Ich bin auch total hin- und hergerissen... momentan ist es wieder gut und gerade zeigt sie mir die Lampen die sie rausgesucht hat und wie toll die ja sind etc. Also irgendwie investiert sie ja in das Haus und plant und tut und auf der anderen Seite ist die Beziehung irgendwie im Argen und sie macht nichts, damit sich das besser. Ich verstehe es nicht!

 

Könntest du eventuell noch etwas auf die ganzen Daram Sachen eingehen und die PU Theorie was Frauen und Drama angeht? Ich weiß noch nicht genau woher diese Agressionen und das ganze Drama bei ihr kommt und auch nicht wie Frauen genau "denken" in solchen Situationen. Das ich der Beta geworden bin ist mir soweit klar, aber mir ist nicht klar warum Frau sich so verhält wie sie es tut und wieviel da wirklich unterbewusst ist und was nicht...

 

18 minutes ago, Zoidberg79 said:

Oropax sind eine Erfindung, die auch schon bei euch bekannt ist? Oder hat sie da auch eine Ausrede parat?

Sie hört mich trotzdem... sagt sie.

 

bearbeitet von Mordan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also für mich klingt ihr beide so, als ob ihr nicht wisst was ihr wollt. Und das ist tödlich für die Beziehung, siehe dein Sexleben usw.

Du hast zwar eine klare Vorstellung, aber ich denke das du das nicht wirklich bzw. richtig kommunizierst. Ich meine kommunizieren im Sinne von es so ansprechen wie es ist und dann auch dazu stehen bzw. die Konsequenzen daraus zu tragen, die schlimmstenfalls eine Trennung bedeuten. Nicht drohen, passiv agressiv zurück sein, sondern einfach nüchtern und ohne weitere Gedanken das so sagen und handeln das es für sie nachvollziehbar, vorhersehbar und verständlich ist. Du hast Angst und willst das nicht aufgeben, weil wer weiss was noch kommt. Dein Selbstwertgef+hl ist nicht sonderlich hoch. Das leitet dich momentan. Angst war noch nie ein guter Ratgeber. Warum machst du das eigentlich?? Würdest du einem guten Freund das auch so raten ??

Wir beide sind beide ungefähr im gleichen Alter und ich kann dich verstehen, aber auf längere Sicht wird das immer schlimmer und du machst dir nicht mehr solche Gedanken die noch auf Empathie schliessen lassen, sondern du wirst böse. Einfach nur böse. Irrational, fies und danach bist du auf den Menschen sauer der dir am nächsten ist. Dich selbst. Du verbiegst dich und im Endeffekt wirst du gar nichts gewinnen, sondern alles verlieren. Aber bis dahin wird es dich noch mehr kosten.

Du tust doch schon alles was möglich ist und merkst das es doch nichts bringt, daher hör einfach auf an was rütteln zu wollen, woran du nicht rütteln kannst. Du kannst es einfach nicht mehr beeinflussen sie betreffend.

Da sie dich nicht mehr ficken will, ist zu 99,9 Prozent das Ende nah, weil enthaltsam leben willst du nicht und kein noch so grosses Haus macht dieses Manko weg. Du brauchst den Sex und von ihr bekommst du ihn nicht, weil sie ihn nicht will mit dir. Daraus habe ich gelernt für die Zukunft und dann wäre für mich hier Ende im Gelände.

Zu Ihr, kann ich nichts sagen, da ich sie nicht kenne, aber ein dezentes Fuck off schwirrt mir dauernd im Kopf rum, als ich das alles gelesen habe.

 

bearbeitet von Tschilo
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, remmeuh schrieb:

Scheiß drauf, bin wegen meiner Ex auch ins Schlaflabor, für jede andere Frau bei der ich genug Attraction hatte war es kein Thema.

Es ist nur so schlimm wie du selber damit umgehst, falls die Dame ein Problem damit hat muss sie die Konsequenzen ziehen und nicht du.

Ist nur n shittest. Is der selbe wie der Bart der nach 18 Monaten plötzlich piekst oder der Klassiker "du stinkst nach Rauch" 

monatelang ist alles OK und plötzlich ist jede ausrede recht um auf Abstand zu bleiben. Attraktion Problem. Dir rationalisiert dass sie nicht mehr in deiner Nähe sein und dich nicht mehr küssen will

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, Mordan schrieb:

Sie hört mich trotzdem... sagt sie.

Und was sagst du dazu. Sry echt, ich tendiere gerne zum überreagieren, aber so furztrocken wie du das schreibst kommt es bestimmt auch von ihr. Man liest deine Genervtheit förmlich raus und das es dich schmerzt. Als ob du das micht Absicht machen würdest. Oh, du guter Kerl wach auf und lass dich nicht kaputt machen. Bitte.

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
8 minutes ago, Newborn said:

Ist nur n shittest. Is der selbe wie der Bart der nach 18 Monaten plötzlich piekst oder der Klassiker "du stinkst nach Rauch" 

monatelang ist alles OK und plötzlich ist jede ausrede recht um auf Abstand zu bleiben. Attraktion Problem. Dir rationalisiert dass sie nicht mehr in deiner Nähe sein und dich nicht mehr küssen will

Lustig.... am Anfang wo alles gut war habe ich nur "gepustet" und jetzt schnarche ich.

Anfangs war der Bart kuschelig und am besten mehr Bart. Jetzt heißt es "Willst du dich nicht mal rassieren"?

 

Wie genau geht man mit sowas denn um? Was genau bedeutet in diesem Zusammenhang soetwas? Was sollen diese "Shittests" denn genau bewirken? Solle man einfach genau das Gegenteil machen :)?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
14 minutes ago, Tschilo said:

Und was sagst du dazu. Sry echt, ich tendiere gerne zum überreagieren, aber so furztrocken wie du das schreibst kommt es bestimmt auch von ihr. Man liest deine Genervtheit förmlich raus und das es dich schmerzt. Als ob du das micht Absicht machen würdest. Oh, du guter Kerl wach auf und lass dich nicht kaputt machen. Bitte.

Dazu sage ich gar nichts mehr... was auch... ich kann nicht beweisen, dass es nicht so ist. Und so empfindlich die Dame bei Geräuschen ist, glaube ich es ihr glatt. Deswegen schlafen wir ja nun seit Monaten in getrennten Betten. Die Schnarcherei hat ihr den letzten Nerv und Schlaf geraubt und irgendwann hatte ich auch kein Bock mehr jede Nacht 10 mal aufgeweckt zu werden, weil sie nicht schlafen kann. Die logische Konsequenz war, dass wir getrennte Betten brauchen und ich schauen muss, wie ich das Schnarchen weg bekomme. Dafür habe ich sogar Verständnis, denn teilweise schnarche ich schon recht laut. Ist halt eine schlechte Kombi mit der Empfindlichkeit...

bearbeitet von Mordan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu euch:

Hattet ihr beide je eine gemeinsame Vision eurer Beziehung?

Einen großen gemeinsamen Beziehungsplan?

Arbeit, Kinder, Heiraten?

Was genau war der Sinn von euch beiden für die Entscheidung ein gemeinsames Haus zu kaufen? 

Was war der Grund das ihr beide euch für diese Beziehung entschieden habt? Ich rede nicht von Liebe.

Wie verführst du sie? Wie ist der Umgang deinerseits im Alltag ihr gegenüber vorher und jetzt?

Gibt es bei euch eine Beziehungspflege? Wann wurde sie weniger? Wann hörte sie auf?

Redet ihr über all diese Punkte? Auf was schwört ihr euch ein? Bezieht ihr euch einander? Ist das eine emotionale Be-Ziehung?

 

Zu dir:

Wie sieht deine eigene Vision deiner näheren Zukunft aus? Passt deine Partnerin und das Haus da hinein?

Was für eine Beziehung wünschst du dir? 

Redest du mit ihr mit „wir“ „uns“ oder ich und du? Begeisterst du sie weil du dich selbst begeisterst von deinem höheren Ziel und deiner Begeisterung und Zuversicht eurer Beziehung?

Findest du dich sexy und anziehend und erfüllt und glücklich?

Hast du den Eindruck das deinerseits zu wenig gekommen ist während ihr ein Jahr zuvor zusammen gewohnt habt? Hast du die Beziehung schleifen lassen und dich sexuell und zeitlich von deiner Partnerin abgewandt?

 

 

Das Problem ist, das wir zu wenig Hintergrundwissen über euch haben, da du verstärkt von den jetzigen Problemen erzählst, aber zu wenig von dem Punkt an, wo es sehr früh zu kippen begann. Versuche vertieft auf die Fragen zu antworten. Der Beta Blocker ist mit Vorsicht zu genießen. Der hat schon viele Beziehungen zerstört, da er nicht immer in jedes Problem passt oder noch längst nicht die einzige Problemlösung ist. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Mordan schrieb:

Dazu sage ich gar nichts mehr... was auch... ich kann nicht beweisen, dass es nicht so ist. Und so empfindlich die Dame bei Geräuschen ist, glaube ich es ihr glatt. Deswegen schlafen wir ja nun seit Monaten in getrennten Betten. Die Schnarcherei hat ihr den letzten Nerv und Schlaf geraubt und irgendwann hatte ich auch kein Bock mehr jede Nacht 10 mal aufgeweckt zu werden, weil sie nicht schlafen kann. Die logische Konsequenz war, dass wir getrennte Betten brauchen und ich schauen muss, wie ich das Schnarchen weg bekomme. Dafür habe ich sogar Verständnis, denn teilweise schnarche ich schon recht laut. Ist halt eine schlechte Kombi mit der Empfindlichkeit...

Nun ja, dass es nicht gerade das angenehmste für den nicht schnarchenden Partner ist ist klar und das du das angehen magst ist super, aaaber das ist nicht nur deine Schuld. Ich mein diese Empfindlichkeit kann auch ganz schön nerven und das ist etwas was Man(n) / Frau mehr steuern kann als im Schlaf zu schnarchen. Ich hoffe du verstehst was ich meine. Empfindlichkeit kann je nach Empfinden heftiger sein. Wenn mich jemand nervt dann höre ich noch genauer hin und meine Toleranzgrenze ist sehr niedrig, wohingegen du bestimmt nicht aufgrund ihrer Empfindlichkeit anfängst lauter zu schnarchen... Du kriegst das ja nicht mit und wenn ich von jemand attracted bin, dann sehe ich über sowas "menschliches" hinweg... Für mich klingt das für sie, als der perfekte GRund, nicht mit dir in einem Bett schlafen zu wollen/können/müssen, geschweige denn mit dir zu ficken.. Die legt es sich so zurecht das du der Depp bist, egal was du machst.

Ich kann dir nichts raten, da ich eure Story nicht kenne und die Hintergrundinfos fehlen wie es Kollege Lafar sehr gut erkannt hat, aber sry ich würds einfach lassen und mein Invest langsam auslaufen lassen, solange von ihr nur solche Arschmeldungen kommen und sie nicht versucht dir zu helfen ihr zu helfen..

bearbeitet von Tschilo
bla

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß ja nicht wie ihr das sieht. Aber für mich sieht das so aus, als wäre der Zug, wo man Drama mit Sex kanalisieren kann, schon längst abgefahren. Ich kann mich irren, aber auf mich wirkt das Verhalten klassisch nach "ich behandel dich so lange so scheiße, bis du endlich schluss machst". Die Hemmschwelle fürs Schlussmachen ist halt von ihrer Seite wegen Haus wahrscheinlich auch einfach zu hoch. Alternativ fliegt das ganze halt auf, wenn ihr der Carlos über den Weg läuft. Ich würde dem TE raten sich zu trennen... in meinen Augen hat die Frau einfach einen an der Waffel (sorry wenn ich deine Frau "beleidige"). Aber kanst ja mal versuchen, nächstmal Drama mit Sex zu kanalisieren. Also versuchen in dem Sinne wachsam zu sein: Augen offen halten, dass die auch drauf anspringt. Geh einfach mal davon aus, dass das der Fall ist. Also pack deine Eier aus, und dominier sie mal. Werf sie aufs Bett wie du geschrieben hast. Und zeig ihr, was man mit Aggressionen so schönes machen kann. Wenn's was geiles ergibt kann man nochmal drauf aufbauen. Wenn sie scheiße reagiert, dann ist da wirklich nichts mehr zu holen.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könnte sein das es ein Hilferuf ist endlich schluss zu machen. Daher ja die Frage welche Vision diese LTR hat. Es ist auch nicht gerade geringfügig wenn eine Frau mit ihrem eigenen Partner im selben Haus nicht Arm in Arm zusammen einschlafen kann. Das kann ganz heftig beziehungsbelastend sein. Da muss man sich die Frage stellen ob das den eigenen Vorstellungen entspricht.

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.