Wie mit Bi-Fantasien der Freundin umgehen?

17 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Dein Alter: 24
2. Ihr/Sein Alter: 20
3. Art der Beziehung: monogam
4. Dauer der Beziehung: 1 Jahr
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 1 Monat
6. Qualität/Häufigkeit Sex: schwankend zwischen alle zwei Tage und mehrmals täglich
7. Gemeinsame Wohnung?: Nein

 

 

Guten Tage liebes Forum,

wie der Titel bereits erahnen lässt, hat mir meine Freundin letzthin offenbart, dass sie davon fantasiert eine Frau zu lecken.

Es wäre kein dringender Wunsch von ihr, sondern lediglich die Neugier, wie sich das so anfühlt.

Darauf erwiderte ich, dass das für mich zwar ein gewisses Unbehagen auslöst, ich jedoch unter bestimmten Voraussetzengen damit einverstanden wäre, die da lauten:

Ich will auch  "was davon haben", sprich z.B. Dreier, wenn die Dritte Person bi ist, oder anderweitige Ausnahmen zu unserer gelebten Monogamie.

Einen einseitigen "Freifahrtschein" lehne ich ab.

 

Daraufhin meinte sie, sie will mich keinesfalls teilen. Insbesondere könnte sie nicht zusehen, wie ich eine andere ficke. Auch dass ich die Frau lecke, wie sie es ihrerseits fantasiert, gestattet sie nicht.

Sie ergänzte, dass sie eventuell in ein paar Jahren so gefestigt wäre, dass wir das probieren könnten.

Wenn ich hingegen einem anderen Mann einen blasen würde wäre das in Ordnung.

Das wiederum scheidet leider aus, da ich nicht bisexuell bin.

 

Wir kamen dann zu dem Schluss, dass wir wohl keine sinnvolle Lösung finden würden; sie bemerkte, dass ihr das nichts ausmache, da sie sexuell sehr zufrieden wäre und es lediglich eine Fantasie/Neugier von ihr sei.

 

Problem:

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass unterdrückte Neugier hässliche Blüten treiben kann (hab mich deswegen von meiner Ex getrennt).

Ich unterstelle meiner Freundin, bi zu sein (partielle Bisexualität gibt es meiner Kennntnis nach nicht), sie hingegen meint, es wäre auf die Neugier, eine Frau zu lecken, beschränkt.

Ich befürchte, dass ihr Wunsch, die Vorstellung Wirlichkeit werden zu lassen, eines Tages die Oberhand gewinnt und die Beziehung dadurch Schaden nimmt. Auch bin ich der Meinung, dass man in einer ehrlichen monogamen Beziehung für solche Dinge, eine für beide Partner zufriedenstellende Lösung finden kann. Doch scheint genau das hier nicht möglich (s.o.).

Habt ihr eine Idee, wie ich dieses Dilemma lösen kann? Oder ist das Problem womöglich gar nicht akut, da es lediglich eine Fantasie ist?

Mir ist dafür beispielsweise die Inanspruchnahme einer Professionellen (Escort) in den Sinnn gekommen, hab ich ihr auch vorgeschlagen. Das würde mir ein Gefühl von Sicherheit geben (rein sexuelle Angelegenheit). Doch auch hier besteht das Problem, dass ich leer ausgehen würde.

 

Vielen Dank schonmal für eure Antworten und schönes Wochenende!

Zecken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleine Jungs wollen Rennfahrer werden.

Junge Frauen haben bi-neugierige Phantasien.

Sie sagt, daß es nicht dringend ist.

Lege das Thema da acta.

vor 13 Minuten, Zecken schrieb:

Ich unterstelle meiner Freundin, bi zu sein (partielle Bisexualität gibt es meiner Kennntnis nach nicht), sie hingegen meint, es wäre auf die Neugier, eine Frau zu lecken, beschränkt.

Es gibt überhaupt keine Bisexualität.

Man macht es nur mit dem eigenen Geschlecht, wenn man neugierig oder verwirrt ist oder wenn man keinen Zugriff auf das andere Geschlecht hat.

  • IM ERNST? 3
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Gesteh es ihr halt zu – ohne, dass es an irgendwelche Bediengungen geknüpft ist.

Evtl. macht sie dir dann irgendwann auch mal nen 3er mit ihrer Spielgefährtin klar.

[What goes around, comes around]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Je nach dem, wie deine Freundin veranlagt ist, könntest du eine dominantere Frau dazu holen. Dann benutzt ihr sie beide zusammen. Zumindest könnte sowas für mich unter den gestellten Bedingungen funktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, DarkTriad schrieb:

 

Es gibt überhaupt keine Bisexualität.

Man macht es nur mit dem eigenen Geschlecht, wenn man neugierig oder verwirrt ist oder wenn man keinen Zugriff auf das andere Geschlecht hat.

Alter.... 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn sie Fallschirmspringen wollte, dann würdest Du mitmachen oder fröhlich winken und ihr viel Spaß wünschen. Blos weil es um Sex geht, hast Du Angst zu kurz zu kommen und machst Dir Gedanken. Dabei ist Fallschirmspringen tatsächlich lebensverändernd.

Überhaupt, wieso glaubst Du das es ihr so wichtig ist. Kann es sein, das Du ein Problem schaffst, wo es gar keins gibt?

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Momentchen mal. Entscheidend ist, was DU willst.

Und was ich da so raus lese, hast du halt keinen Bock auf 3er. Punkt aus.

Dieses "3er ja, aber nur wenn ich die andere dann auch ficken darf", kauf ich dir nicht ab.

Du willst nicht, dass eine andere Person deine Freundin leckt. So ist es halt. Mit pseudo sexuellem Alpha Gehabe sind schon einige auf die Schnauze gefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mister, deine Probleme hätte ich gerne 😂

Ich würde mich ausgeschlossen fühlen, wenn ich nicht zumindest zuschauen dürfte. Allerdings würde es mir reichen im gleichen Raum zu sein, ist schließlich ihre Erfahrung und die soll sie auch machen. Der Gedanke daran macht mich schon horny.

Jetzt aber zurück zu dir. Rein vom Prinzip her gönnst du es ihr natürlich, sie ist schließlich deine Freundin. Vielleicht geht ihr der Sache ganz locker zusammen auf den Grund, warum du es sie nicht alleine machen lassen würdest. Helfen könnte euch dieser Post.  Sticking Points sind das normalste von der Welt!

Wäre für mich das perfekte After-Sex-Gespräch.

Beste Grüße

Ace Club

bearbeitet von Ace Club

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 21.10.2017 at 12:10 PM, Zecken said:

Darauf erwiderte ich, dass das für mich zwar ein gewisses Unbehagen auslöst

Warum lsöt das Unbehagen aus? Kannst du mal deine Gründe näher erklären?

Das mit der Professionellen vergiss gleich wieder. Lecken is nicht 100% Safer Sex für den aktiven Part (wenn zb. Reste von der Monatsblutung da sind), is zwar extrem geringes Risiko aber würd ich bei einer Dame die als Escort arbeitet und wahrscheinlich nichtmal registriert und regelmäßig gecheckt ist sicher nicht machen, das wär mir zu schräg. Aber gut, ich bin da sehr genau.

Ansonsten: Finde es spannend wie kompliziert man es sich heuzutage macht. Ich danke Gott für jede Partnerin die bi ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anfang 20 hat meine damalige Freundin auch sowas rausgehauen und mich total verwirrt damit - ich hatte mega den Hirnfick, wie du gerade. Die nächste Freundin brachte das gleiche. "Ich hab da super Lust drauf.. Ist bestimmt super aufregend.." Ich sagte, dass sie es doch gerne machen soll, wenn es sich ergibt. Und siehe da. Ein paar Monate später knutscht sie mit einem Mädchen auf einer Party und fragt mich, ob sie mit ihr nach Hause gehen kann. Ich war erst perplex, dachte dann aber warum nicht. Die beiden sind ohne mich los, was mich erst geärgert hat, aber ich hab s runtergeschluckt und mit meinen Freunden einen guten Abend verbracht. Als ich nach Hause kam, lag sie auf der Couch und wartete auf mich. Das Ende vom Lied war, dass sie rumgemacht haben, sie sich geleckt haben und es meiner Freundin gefallen hat, es (ihre Worte:) "aber super ewig gedauert hat, bis sie endlich gekommen ist.." Ich habe gelacht und einen schönen Abend mit ihr verbracht. Seitdem sehe ich das nicht so eng. Soll sie machen. Mich stört es nicht mehr. Praktischer Tipp für dich: Wenn sie wieder damit anfängt, sag ihr dass sie es gerne ausprobieren soll, wenn es sich ergibt. Stell keine Bedingungen a la "ich will aber dann dabei sein etc.." Gib ihr ihre Freiheit und du bekommst es immer doppelt zurück. Field-tested!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah, wenn Ihre Neugier so groß ist, dann sollte Sie erst einmal selbst keine Bedingungen knüpfen ("Ich möchte die Muschi von einer lecken, aber Du darfst nichts machen"). Solange von einer Seite der "monogamen" Beziehung Bedingungen geknüpft werden, wird es halt problematisch. Entweder Ihr entscheidet Euch, dass beide etwas davon haben oder ihr lockert diese monogame Beziehung. Dir muss aber auch klar sein, dass wenn es Ihr gefällt, Sie sehr wohl öfter auch dieses Verlangen haben wird und nur wenn Du da drüber stehst, ist es zu empfehlen Sie einfach mal machen zu lassen.

Auch wenn hier viele PU Roboter unterwegs sind: Für viele ist Sex immer noch eine sehr intime Sache, die sie gerne mit einer Person teilen möchten. Es hat ja auch Gründe, warum ihr in einer monogamen Beziehung lebt. Wenn man alles in einer Beziehung anfängt mit anderen zu teilen, kann man diese monogame Beziehung auch ad acta legen und eine offene Beziehung führen oder eine FB. Genau so würde ich es Deiner Freundin vermitteln. Versuche Ihr zu erklären, dass Ihr gerne zusammen etwas Neues ausprobieren könnt, aber das Sie ihren eigenen Weg gehen will, Du in einer monogamen Bindung für nicht okay empfindest bzw. Ihr Euch dann Gedanken machen solltet, die Beziehung aufzulockern.

Klar geht es hierbei um Eifersucht und "Besitzkontrolle", aber wie oben schon beschrieben: Es gibt Menschen, für die Sex immer noch etwas sehr intimes ist und man nicht ohne Grund in einer monogamen Beziehung ist und falls Sie(die Freundin des TE's) das unbedingt machen will und das auch ohne Rücksicht auf den Partner, würde ich Sie ebenso lassen, schauen wie die Beziehung sich anfühlt danach und gegebenfalls Ihr auch vorher vermitteln, dass Du die Beziehung lockern willst und auch Deinen Reizen, kompromisslos, nachgehen willst.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.10.2017 um 12:10 , Zecken schrieb:

Ich unterstelle meiner Freundin, bi zu sein (partielle Bisexualität gibt es meiner Kennntnis nach nicht), sie hingegen meint, es wäre auf die Neugier, eine Frau zu lecken, beschränkt.

Dir ist schon klar, dass viele Mädels BI Fantasien haben? Ich würde sogar mal aus dem Bauch sagen 2/3, wenn man eine Neugier mit einbezieht. 
Warum machst Du da so eine riesige Sache draus? "Ich unterstelle meiner Freundin...

Ich screene sogar bei Mädels darauf. Kann man lustige Sachen mit machen. 

Generell würde ich Dir aber empfehlen, hier nicht mit männlichem Lösungsdrang dran zu gehen und daraus jetzt ein Projekt oder sogar einen Schaden zu bauen, den man irgendwie "in den Griff bekommen" oder "lösen muss". Das kannst Du auch einfach als gegeben ansehen... da gibt es überhaupt kein "Problem", das man lösen muss. Lediglich Potentiale, die man ausreizen könnte. 

Mach das mal mit nem Mädel, das nicht BI ist. Total langweilig. Außer Du stehst auf Penise oder stehst darauf, irgendwie mit nem Typen was gemeinsam zu machen. Ich finde es uninteressant und würde so was nie mit einem Mädel ohne BI Interesse machen, weil für mich überhaupt kein Reiz vorhanden ist. Und ich verstehe auch nicht, warum Du jetzt unbedingt ne Vagina lecken musst und das als Verhandlung rein nimmst, nur weil Deine Freundin darauf steht. Da liest man doch Eifersucht Meilen gegen den Wind "Vllt. findet sie eine Vagina besser als meinen Penis und dann will sie mit dem Mädel und ....". Komm da mal drüber weg. 

Nebenbei: Du killst damit offene Kommunikation. Das Mädel merkt doch, dass Du da ein riesiges Problem mit hast und sie besser den Mund gehalten hätte. Lern mit so was mal umzugehen. Die steht auch darauf, mal irgendeinem Typen einen zu blasen oder schwärmt sicher für 2-3 Typen aus Filmen oder Zeitschriften, von denen sie mal gevögelt werden möchte. Aber Du bist mit Deinen Baustellen der Letzte, der es erfährt. Ihre Freundinnen wissen das alle. Und ich finde es irgendwie schade, wenn andere die Freundin besser kennen, nur weil man selbst mit solchen Themen nicht umgehen kann. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich(!) findet jeder Mensch auch andere Personen attraktiv und hat gewisse Reize. Steht außer Frage. So auch die Freundin vom TE. Dennoch gibt es für andere Menschen Faktoren in einer (monogamen) Beziehung, die wichtiger sind, als diese Reize auszuleben. Nicht jeder möchte den Partner beim sexuellen Verkehr mit anderen sehen. Ich liebe LdS, aber bei dem Thema habe ich eine andere Meinung. Wenn man solche Wünsche hat und ausleben will, sollte man nicht in eine monogame Bindung gehen. Dem TE wird hier bedenkenlos geraten, seine Freundin etwas machen zu lassen, was er für nicht okay empfindet. Was wäre, wenn Sie als nächstes sagt, dass Sie auch Sex haben will mit einem anderen Kerl? Das wäre dann für viele hier widerrum nicht okay, aber bei einer Frau ist es okay...?! Da rieche ich eher die Eifersucht heraus...

Meine Meinung: Sage ihr, dass Du unabhängig davon ob es eine Frau oder ein Mann ist, findest, dass das in einer monogamen Beziehung nichts verloren hat und man über gewisse Reize stehen sollte, weil einem etwas wichtiger ist: Die Beziehung. Und falls Sie das dennoch ausleben will, dann solltest Du die Beziehung "lockerer" sehen und auch deinen "geheimen" Wünschen nachgehen (Dies alles bitte ohne Drohungen oder Vorwürfe, sondern in einem normalen Gespräch). Höre bitte nicht auf einige PU Roboter, die nur noch auf Sex aus sind, für die Sex mit jedermann okay ist und die nicht die Schritte gehen zu überlegen, wie sich die Beziehung danach anfühlen wird; gerade für eine Person wie Dich, die scheinbar etwas monogames möchte.

Anderes Beispiel: Jeder von uns hat auch mal das Verlangen/Reiz morgens um 06:00 Uhr liegen zu bleiben und nicht zur Arbeit zu gehen, sondern auszuschlafen. Man geht dennoch hin, weil man darin mehr Gründe erkennt (hoffentlich!), als sich dem Reiz zu unterwerfen liegen zu bleiben. Ebenso hat dieses Gefühl ein BodyBuilder, wenn er mal etwas süßes sieht etc. Wenn Du bzw. Sie auf gar nichts verzichten kannst, dann solltest Du diesen Reizen nachgehen, aber mit aller Konsequenz und das resultiert dann nicht mehr in einer monogamen Bindung. Wenn das für Euch beide okay ist, go for it.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne, ich würde da schon das glauben was sie sagt.

Ich habe auch die Fantasie dass sich eine Frau die mich echt liebt beschämt aber gleichzeitig stöhnend vor mir von einem anderen Typ am besten Doggy ficken lässt.

Aber das ist eine Fantasie. Mir hat das nie gefehlt. Ich war auch ohne das völlig zufrieden. Daher müsste eine Frau die das absolut nicht will keine Sorgen haben, dass mir das fehlt.

Wenn dein gf das so direkt sagt und ihr wirklich offen miteinander umgeht ohne Verurteilung der jeweiligen Fantasien, dann glaub ihr doch dass das so ist.

Ohne Wertung und rein aus Interesse...was genau meinst du mit 'wenn dann will ich auch was davon haben?'

Ist das dann Ausdruck deiner Eifersucht oder was genau denkst du dabei. Also warum du selbst mit involviert sein möchtest?

Bei mir ist es eher so, dass mich die Erregung und Lust - auch losgelöst von mir - mich im Gegenzug erregt. Also ich würde lächelnd und notgeil lüstern sagen: go ahead, kiss that pussy now. Lets see how you like the taste of it'. Aber ich müsste nicht unbedingt aktiv mitmachen.

bearbeitet von lowSubmarino

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin da bei Johnny und bin auch der Meinung, das hier mal Ausnahmsweise nicht wirklich etwas sinnvolles geraten wird.

Klar für uns Männer sind so Frau / Frau Geschichten interessant und möglicherweise auch daran gekoppelt, dass ja auch was für uns dabei rausspringen kann und deswegen nicht so schlimm oder weil man durch eine andere Frau auch weniger Konkurrenz verspürt, da mag es viele Gründe geben wieso man das als,, nicht so schlimm'' erachtet.

Im Endeffekt haben aber monogame Beziehungen etwas mit Exklusivität zu tun und nicht mit dem Geschlecht des Sexualpartners, daher ist es eigentlich das selbe, ob Mann oder Frau auch wenn man hier das eine als weniger erachtet.

Dazu kommt ja das es anscheinend, wenn es um seine gelüste geht nicht akzeptabel ist die mit einer anderen Person zu teilen (ausser Männer, was halt hinkt, wenn Sie genau weiss das er das eh nie macht, weil er nicht drauf steht), daher ist es völlig legitim, dass Sie das auch zu unterlassen hat und wenn Sie das nicht möchte dann wird Sie halt die Konsequenzen (hoffentlich) tragen müssen.

Ist ja völlig ok, wenn man gemeinsam beschliesst die Monogamie zu lockern, aber hier zu raten, lass Sie mal machen, aber ihm wird gleiches Recht nicht erlaubt, dann hat das was mit euren sexuellen Vorlieben zu tun und nicht wie man eine Beziehung führt.

@ TE

Im Endeffekt kann das auch nur mal so eine Idee gewesen sein, ev. wollte Sie auch einfach mal schauen wie du reagierst.
Ich würde das jetzt mal so belassen, du kannst dir dann immer noch den Kopf zerbrechen, wenn es wirklich konkret werden würde.
Ich würde da zwar nie in die Kerbe schlagen, dass ich das nur ok finde, wenn ich auch mitmachen kann (kommt unter anderem auch etwas bedürftig / unselbständig rüber), aber würde klar machen, dass wenn ich Ihr diese Freiheit lasse mir gleiche auch mit anderen Personen nehme.
Oder aber du sagt für mich ist das ein No-Go und da gibt es kein Kompromiss und dann handhabst du das so.

Es muss für dich stimmen und nicht für die User hier, welche keine Monogame Beziehung leben oder halt das nicht so eng sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 21.10.2017 at 12:10 PM, Zecken said:

1. Dein Alter: 24
2. Ihr/Sein Alter: 20
3. Art der Beziehung: monogam
4. Dauer der Beziehung: 1 Jahr
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 1 Monat
6. Qualität/Häufigkeit Sex: schwankend zwischen alle zwei Tage und mehrmals täglich
7. Gemeinsame Wohnung?: Nein

 

 

Guten Tage liebes Forum,

wie der Titel bereits erahnen lässt, hat mir meine Freundin letzthin offenbart, dass sie davon fantasiert eine Frau zu lecken.

Es wäre kein dringender Wunsch von ihr, sondern lediglich die Neugier, wie sich das so anfühlt.

Darauf erwiderte ich, dass das für mich zwar ein gewisses Unbehagen auslöst, ich jedoch unter bestimmten Voraussetzengen damit einverstanden wäre, die da lauten:

Ich will auch  "was davon haben", sprich z.B. Dreier, wenn die Dritte Person bi ist, oder anderweitige Ausnahmen zu unserer gelebten Monogamie.

Einen einseitigen "Freifahrtschein" lehne ich ab.

 

Daraufhin meinte sie, sie will mich keinesfalls teilen. Insbesondere könnte sie nicht zusehen, wie ich eine andere ficke. Auch dass ich die Frau lecke, wie sie es ihrerseits fantasiert, gestattet sie nicht.

Sie ergänzte, dass sie eventuell in ein paar Jahren so gefestigt wäre, dass wir das probieren könnten.

Wenn ich hingegen einem anderen Mann einen blasen würde wäre das in Ordnung.

Das wiederum scheidet leider aus, da ich nicht bisexuell bin.

 

Wir kamen dann zu dem Schluss, dass wir wohl keine sinnvolle Lösung finden würden; sie bemerkte, dass ihr das nichts ausmache, da sie sexuell sehr zufrieden wäre und es lediglich eine Fantasie/Neugier von ihr sei.

 

Problem:

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass unterdrückte Neugier hässliche Blüten treiben kann (hab mich deswegen von meiner Ex getrennt).

Ich unterstelle meiner Freundin, bi zu sein (partielle Bisexualität gibt es meiner Kennntnis nach nicht), sie hingegen meint, es wäre auf die Neugier, eine Frau zu lecken, beschränkt.

Ich befürchte, dass ihr Wunsch, die Vorstellung Wirlichkeit werden zu lassen, eines Tages die Oberhand gewinnt und die Beziehung dadurch Schaden nimmt. Auch bin ich der Meinung, dass man in einer ehrlichen monogamen Beziehung für solche Dinge, eine für beide Partner zufriedenstellende Lösung finden kann. Doch scheint genau das hier nicht möglich (s.o.).

Habt ihr eine Idee, wie ich dieses Dilemma lösen kann? Oder ist das Problem womöglich gar nicht akut, da es lediglich eine Fantasie ist?

Mir ist dafür beispielsweise die Inanspruchnahme einer Professionellen (Escort) in den Sinnn gekommen, hab ich ihr auch vorgeschlagen. Das würde mir ein Gefühl von Sicherheit geben (rein sexuelle Angelegenheit). Doch auch hier besteht das Problem, dass ich leer ausgehen würde.

 

Vielen Dank schonmal für eure Antworten und schönes Wochenende!

Zecken

Du verdammter Glueckspilz.Flasche Portwein kaufen, hinsetzen, zugucken. Problem geloest. Eine Nutte loest euer Problem fuer 80 Euro.Betrag kann sie ja zahlen.

bearbeitet von Leg_dich_schlafen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

lieber TE du siehst das ganze viel viel zu eng. du bist in einer LTR die schon 1 jahr andauert. ist doch schonmal ne prima zahl. wie die anderen schon sagten, wenn dir monogamie wichtig ist, dann sag ihr welchen stellenwert dies für dich hat.

Am 31.10.2017 um 19:05 , Leg_dich_schlafen schrieb:

Daraufhin meinte sie, sie will mich keinesfalls teilen.

es sieht ja offensichtlich so aus als sei ein monogames leben für sie ebenfalls wichtig. nun müsst ihr sehen, wie ihr damit umgeht.

ich meine wenn sie eine bi-frau findet, die dann tatsächlich bi ist, dann wird aus lecken schnell mal sex, glaub mir.

also ich persönlich sehe da möglichkeiten.

1. ihr wollt beide ein monogames leben, also so richtig hardcore löffelchen liegen, dann soll sie eben weiter fantasieren, lass sie fantasieren, lass die frau mal frau sein und leg das thema ad acta. ODER du bist ein gerissener bastard und benutzt den umstand, dass sie auf pussys steht zum dirty talk, naja so würde ich es machen (während ich das schreibe merke ich was für ein glücklicher bastard du bist, so eine freundin gefunden zu haben GZ)

2. du stehst auf deine gf und möchstest ihr auch freiheiten einräumen, was aber im umkehrschluss bedeutet, dir stehen die selben freiheiten zu, ist logisch.

das wäre das verhalten eines echen mannes. dann übernimm in gewisser weise die führung. sprich mit ihr und sag "du willst etwas? dann hol es dir, dafür werde ich mir eben das selbe holen" locker die beziehung ein wenig, wie die anderen so schön geraten haben. sie kann sich ihre fantasie sehr gerne erfüllen, damit solltest du grundsätzlich kein problem haben, wenn du aufhören würdest, deine freundin als deinen persönlichen besitz zu sehen - gib ihr die freiheit, einmal alter. denkst du danach löst sich die monogamie in luft auf? monogamie die schon 1 jahr lang andauert? NEIN!

konkreter vorschlag:

- sie soll sich eine andere frau aufreissen und es mit ihr treiben oder sie "nur" lecken. in dieser zeit machst du das selbe mit einer anderen frau, sprich: du holst dir ein ONS. schnapp dir ein netz und fang dir einen wunderschönen schmetterling. deine beziehung wird nicht darunter leiden, stattdessen werdet ihr spass haben, ne menge spass. vielleicht hast du sogar glück und deiner freundin wird die bi-erfahrung gefallen und sie wird dir von sich selbst aus einen dreier vorschlagen, kann ja sein, nichts ist unmöglich toyota.

- ihr geht zusammen in die disco/bar/street etc. und holt euch einen dreier an land (dazu gibt es hier im forum reichlich tipps). glaub mir mann, wenn ihr erstmal bei nem dreier am start seit, dann werden sie dinge wie

Am 31.10.2017 um 19:05 , Leg_dich_schlafen schrieb:

Daraufhin meinte sie, sie will mich keinesfalls teilen. Insbesondere könnte sie nicht zusehen, wie ich eine andere ficke. Auch dass ich die Frau lecke, wie sie es ihrerseits fantasiert, gestattet sie nicht.

Nicht mehr interessieren!!!!!!! die atmosphäre wird eine andere sein, weil die wahrnehmung beim sex auch anders ist. bsp.: du nimmst sie durch während das zweite mädel zusieht oder mit ihr rummacht. denkst du deine gf wird meckern wenn du danach das andere mädel vögelst? wirklich? ich denke sie wird nach 1 jahr beziehung ziemlich angeturnt sein und dich auf kniehen anflehen es ihr jetzt zu besorgen, quasie partnerwechsel sofort!.

meine güte hör einfach auf das alles so eng zu sehen. monogamie ist dir wichtig? gut! aber was ist dir wichtiger, deine gf, du selbst, beides oder deine monogamie? wenn es letztes ist bist du ein idiot, sry bro.

wird diese szene eure monogamie in zukunft zerstören? ich denke eher das eine "einmahlige" abwechslung nochmal richtig schwung in eure beziehung bringen wird.

thats it

bearbeitet von Castiel1412
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.