Ultra-Long-Distance Abenteuer über Weihnachten - Tipps?

40 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Mein Alter
23
 

2. Alter der Frau
22

 

3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben
0


4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?")
Online-Kontakt


5. Beschreibung des Problems
Okay, das ist eine etwas verrückte Geschichte. Sie beginnt etwas lame mit einem Feeling von "Alter lass das sein, das ist Zeitverschwendung" und endet mit "Alter was zum Fick". Weiterlesen! :)
Ich bin eigentlich AFC und hab jedenfalls keine Erlebnisse vorzuweisen (bin ungeküsst, keine Beziehungen, kein Sex, nichts)... blabla soziale Ängste blabla extreme Ansprechangst blabla yada yada, ich hab darüber schon zu viel rumgeheult, das kann ich mal für diesen Post abschalten. Ist aber dennoch wichtig zu erwähnen, weil das hilft, um zu verstehen, warum ich bestimmte Dinge tue (hirnfick etc.) oder eben nicht (sexuell sein).
Aber nun zur Geschichte.

Es begann Ende 2016, als ich über einen Bekannten im Internet in einem Gruppenchat in Kontakt mit einer Chinesin trat. Die auch in China wohnt.

Ich als absoluter Asiatinnen-Podestierer war natürlich irgendwann in Kontakt getreten und wir haben halt ab und zu ein bisschen gechattet.
Nachdem wir dann ab und zu Bilder austauschten, haben wir irgendwann zu WhatsApp gewechselt und es folgten auch ab und an mal Telefongespräche. Die wurden bis ca. Mitte 2017 auch öfter und länger. Ehe ich mich versah, bemerkte ich, dass sich in mir irgendwelche Gefühle aufbauten. Es war jetzt keine Oneitis-Geschichte, aber ich habe schon recht oft an sie gedacht. Dass sie so weit weg wohnt, habe ich da ausgeblendet (und tue es immer noch in gewisser Hinsicht).
So gegen Ende Juli habe ich dann ein Paket von ihr bekommen mit ein paar persönlichen Werken (sowas künstlerischem) und Knabberzeugs. Wie abgemacht, hab ich dann auch etwas vergleichbares zurückgeschickt.

Ich hatte mir vorgenommen, nicht so wie immer zu agieren (nämlich gar nicht), sondern etwas risky zu werden und halt irgendeine Art von sexuellen Komponenten einfließen zu lassen, damit's vielleicht so ein bisschen vorwärts geht (ich dachte da so an Nudes oder sowas, wäre mal ne ganz neue Erfahrung für mich).

Es folgten, durch komische Umstände, ca. 1-2 Wochen Funkstille, und zwar genau vor dem Anruf, bei dem ich obiges versuchen wollte. Diese ist aufgetreten, nachdem sie den geplanten Anruf nicht eingehalten hat, sondern mit einer Freundin einen Film schaute, und mir nicht Bescheid sagte, mich also versetzte. Es folgte eine kleine Erklärung weshalb sie sich nicht gemeldet hat, jedoch gab es keine Entschuldigung (was mich sehr störte). Ich habe also so eine Art Freeze-out versucht (mehr oder weniger lächerlich), während dessen ich, ganz nach meiner Manier, total ausflippte, rumheulte, dachte, ich hätte alles verkackt und meine Chancen (sofern überhaupt existent) verspielt.

Ich hatte irgendwann genug und hab die Pause von meiner Seite aus aufgehoben und einen neuen Termin vereinbart, um einen Film zusammen zu schauen (also übers Internet, versteht sich), was wir dann auch taten. Nach dem Film gab es ein 4-stündiges Telefonat (mit über 6 Stunden insgesamt ist das der aktuelle Rekord), für das ich mir vorgenommen hatte, einen "Move" zu machen. Wie genau dieser aussehen sollte, wusste ich nicht genau... aber ich hatte einige Ideen.

Der "Move"

Nun, das Gespräch kam kurz bei der Frage an, was in der letzten Woche (wo es die Funkstille gab) passiert ist. Dann darüber, was noch ansteht (bei mir hab ich ein paar soziale Aktivitäten genannt, sowie die Weihnachtszeit mit den Weihnachtsmärkten, die ich persönlich ganz toll finde). Bei dem Thema Weihnachten sind wir dann irgendwie kurz hängen geblieben, da sie das von dort, wo sie wohnt, gar nicht so kennt. Silvester wird auch nicht so gefeiert. Diese Sache wirkte auf mich wie die perfekte Gelegenheit.
Ich: "You should see the christmas markets, it's totally worth it. The atmosphere is great!"
Sie: "Sounds cool indeed"
Ich: "Wanna come visit?"
Sie: "Visit you?"
Ich: "Yeah"
Sie: "Of course, what kind of a question is that, haha" - Ich: "hahahah" - Sie: "hahahah"
[kurzes off-topic Gedöns]
Ich: "So.. do you want to come?"
Sie: "Wait, this year?"
Ich: "Yeah... I don't know how realistic that is, haha"
Sie: "oh my god"

Es folgten 1-2 Stunden an wilden Ideen, die uns einfielen, was dieses Vorhaben alles bedeuten würde, was man machen könnte. Auch weitere Anrufe folgten.

Irgendwann war ein Anruf angesetzt, bei dem wir besprechen wollten, ob wir das nun wirklich machen wollen, oder nicht. Der Tag endete damit, dass sie die Flugtickets kaufte.

Schluck.

Alle Anrufe seitdem beschäftigten sich natürlich mit der Planung des Besuchs.
Ein wichtiges Thema wäre noch die Frage, wo sie wohnt und schläft. Nun, das hier wäre keine verrückte Geschichte, wenn ich diesen Punkt nicht bereits durch hätte, und er nicht ebenfalls verrückt wäre.
Mein Zimmer ist recht klein (wohne noch bei meiner Mutter) und die Bettsituation ist schlecht (90cm Single-Bett). Die Idee, bei der ich irgendwann hängen blieb, war, das Bett für die Zeit raus zu bringen und eine Doppel-Luftmatratze zu bestellen. Aber würde sie mit der Idee einverstanden sein? Ohje... Lieber eine andere Lösung suchen.

Es kam jedoch zu einem Anruf, und es ging u.A. darum, was unsere Eltern noch alles an Sorgen und Fragen hatten. Da meine Mutter sich ebenfalls sehr ob des Schlafplatzes sorgte (nicht nur darüber, sie ist generell voller Sorgen), habe ich das einfach mal weitergegeben... und... es lief interessant.
Ich: "Yeah my mom is kinda worried about the sleeping issue. You see, when I put a single-size matress next to the bed, you won't have any room to put your bags. That worries her. If I just get a double-size matress, she's worried about you being crazy when you just sleep in the same bed"
Sie: "oh my god, she really is worried about everything, exactly like my mom haha [...] tell her I'm okay with both options"

Schluck.

Ich (irgendwann später): "ok, I'll just tell her we're doing the double air-matress and that'll be that and I'll make sure she respects the decision. It'll be fine"
Sie: "will she agree?"
Ich: "don't worry about it, I'll make sure it will be fine. as long as you're okay with sharing the bed"
Sie: "haha yeah" (oder sowas, ich weiß nicht mehr was genau sie dann noch sagte (diese ganzen Zitate sind alle aus meiner Erinnerung btw, nicht 100 % akkurat))

Naja, so, also abschließend die aktuellen Fakten:

1. Sie kommt hier hin
2. Über Weihnachten und Silvester, insgesamt 3 Wochen
3. Sie bezahlt
4. Sie schläft zusammen mit mir auf einer Doppel-Luftmatratze
5. Über Silvester geht's nach England (so eine New-Years-Eve Boat Party), selbstverständlich Zimmer mit King Size Bed (war das günstigste *hust hust* *zwinker*)
6. Sie bezahlt ihren Teil von England

Organisatorischer Plan bisher:
1. Woche: Weihnachtsmärkte
2. Woche, erste Hälfte: Familien-Gedöns (Weihnachten)
2. Woche, zweite Hälfte: freie/unverplante Zeit / Vorbereitung auf England
3. Woche, erste Hälfte: England
3. Woche, zweite Hälfte: kA, weinen, dass es bald zu ende ist? 24/7 Liebe machen? In Ruhe ausklingen lassen?


6. Frage/n
Oah. Ich bin immer noch so betäubt von der ganzen Sache, dass ich nicht so richtig nachdenken kann.
Folgende Sachen sind mir derzeit bewusst unklar:

1. Wird was laufen? Ich meine, einige sagen mir, dass es sehr offensichtlich ist. Ich denke aber, dass sie vielleicht alles nur rein freundschaftlich sieht (wir haben ja noch nie so richtig über Sex geredet, nur so ganz komisch in non-serious Kontexten
2. Bezüglich #1, wie soll ich mich verhalten? Soll ich von Anfang an versuchen zu eskalieren? Sie am ersten Tag erstmal ankommen lassen? Oder kurz: In welchem Tempo soll ich idealerweise vorgehen? (Natürlich werde ich das nicht so ganz befolgen können, habe ja selbst mit eigenen Ängsten und Unsicherheiten zu kämpfen, aber ich will die once-in-a-lifetime Chance nicht ungenutzt lassen!
2.1. Sehr konkrete Ideen sind ebenfalls erwünscht (z.B. falls Netflix&Chill aufkommt, was schaut man? welche Musik lass ich im Hintergrund laufen?)
2.2. Gibt's Besonderheiten in Bezug auf nicht ein Einzeldate sondern einen 3-Wöchigen Besuch?

3. Ich hatte evtl. vor, ihr den England-Trip als Weihachtsgeschenk zu bezahlen. Gute Idee?
4. Was sollen wir tun, bis auf Sachen aus dem organisatorischen Plan oben?
5. Allgemeine Infos/Tipps? Sachen, die ich eventuell übersehe
?

 

Danke für jede Hilfe.
Ich werde wahrscheinlich diesen Thread bis zum Besuch nutzen, sofern es denn Sinn macht.

bearbeitet von Lysergid
Weihnachtsgeschenk geaddet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Lysergid schrieb:

Es begann Ende 2016, als ich über einen Bekannten im Internet in einem Gruppenchat in Kontakt mit einer Chinesin trat.

 

vor 1 Stunde, Lysergid schrieb:

Ich bin eigentlich AFC und hab jedenfalls keine Erlebnisse vorzuweisen (bin ungeküsst, keine Beziehungen, kein Sex, nichts)... blabla soziale Ängste blabla extreme Ansprechangst blabla yada yada, ich hab darüber schon zu viel rumgeheult, das kann ich mal für diesen Post abschalten. Ist aber dennoch wichtig zu erwähnen, weil das hilft, um zu verstehen, warum ich bestimmte Dinge tue (hirnfick etc.) oder eben nicht (sexuell sein).
Aber nun zur Geschichte.

Geh raus. 


Keine Online Kontakte für AFC's, das behindert dich nur in der Entwicklung. 

Geh raus und hör auf mich online game und diesem Zeugs. Darauf kannst du dich konzentrieren wenn deine Subkommunikation in Ordnung ist, wenn du eskalieren kannst und dich ansprechen traust. 

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da gehen bei mir einige Warnleuchten an. Bei solchen Chat- und Telefon-Kontakten bilden sich schnell Phantasien, die im Moment des realen Treffens enttäuscht werden - und dies dann bei solchem riesen Aufwand.

Du planst schon eine Reise nach England, obwohl du noch nicht mal mit ihr im Bett warst? Zuerst muss das Bett brennen und der Sex hammermäßig sein. Zuerst muss sie zeigen, dass sie es wert ist, DANN können solche Aktion wie Reisen folgen.

Besser: Global denken, lokal lieben :-)

Hier wird dir jeder abraten. Aber Wunder geschehen immer wieder, halte uns doch auf dem Laufenden.

  • LIKE 2
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte das anders gemacht. Drei Wochen und ihr kennt euch gar nicht. Was wenn irgendwas nicht so läuft und etwa du oder sie die Erwartungen nicht erfüllt sieht. Besser wäre es wenn sie in einem Hotel in deiner Nähe ist. Und nicht gleich drei Wochen.

Aber, hey...crazy things can be fun.

Und, nein...sie wird dich schon ganz cool finden, sonst würde sie dich nicht besuchen kommen. Könnte interessant werden. Könnte auch in die Hose gehen. Aber was soll's.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke schonmal für die ersten Antworten.

 

vor 18 Stunden, Marquardt schrieb:

Geh raus.

Ich weiß, dass das mal nötig wäre, jedoch bekomme ich das einfach noch nicht hin. Da ich bereits alles mir erdenkliche versucht habe, bleibt nur abwarten und hoffen, dass ich irgendwann den Mut finde.
Danke dennoch für den Input.
 

 

vor 10 Stunden, RobinMasters schrieb:

Du planst schon eine Reise nach England, obwohl du noch nicht mal mit ihr im Bett warst?

Ja, das war schon vor dem Festlegen des Besuchs angesprochen. Ich wollte schon immer Silvester in England verbringen, nur hatte ich nie eine Person, die mitkommen wollte. Hiermit also zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

 

vor 10 Stunden, RobinMasters schrieb:

Zuerst muss sie zeigen, dass sie es wert ist, DANN können solche Aktion wie Reisen folgen.

Sowas habe ich evtl. für die Geschenkidee angedacht. Wenn wir es jetzt nicht "ordentlich treiben", dann kann ich ja immer noch ein anderes Geschenk finden, als die Reise. In dem Fall würde ich halt nur meinen Teil bezahlen, und wäre immer noch in einer Win-Situation (weil ich das mache, was ich sowieso machen wollte und zudem auch nicht allein wäre).

 

vor 10 Stunden, RobinMasters schrieb:

halte uns doch auf dem Laufenden

Werde ich machen, sofern das erwünscht ist!

 

vor 7 Stunden, lowSubmarino schrieb:

Besser wäre es wenn sie in einem Hotel in deiner Nähe ist. Und nicht gleich drei Wochen.

Das ist genau das, was mir meine Mutter jeden Tag gesagt hat, und zwar für mindestens eine Woche lang täglich.
Ich weiß, es ist ein Risiko. Aber ganz ehrlich, ich werde es überleben, und die Erfahrung wird es mir in jedem Fall wert sein, egal was passiert.

 

vor 7 Stunden, lowSubmarino schrieb:

Aber, hey...crazy things can be fun.

Genau so versuche ich das zu sehen :D

 

vor 7 Stunden, lowSubmarino schrieb:

Könnte interessant werden. Könnte auch in die Hose gehen. Aber was soll's.

Genau so. Genau so.

Daher hauptsächlich ja auch dieser Post. Wie kann ich es so interessant wie möglich gestalten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, Lysergid schrieb:

Ich weiß, dass das mal nötig wäre, jedoch bekomme ich das einfach noch nicht hin. Da ich bereits alles mir erdenkliche versucht habe, bleibt nur abwarten und hoffen, dass ich irgendwann den Mut finde.

mimimimimimi

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden, Lysergid schrieb:

Ich weiß, dass das mal nötig wäre, jedoch bekomme ich das einfach noch nicht hin. Da ich bereits alles mir erdenkliche versucht habe, bleibt nur abwarten und hoffen, dass ich irgendwann den Mut finde.

 

warten funktioniert nicht. was du tun musst ist dich schrittweise dem ziel annähern.

ich selbst habe über 5 Jahre gewartet, hat mir gar nichts gebracht, am Ende hatte ich sogar Angst einkaufen zu gehn. Habe dann ein Selbsthilfeprogramm gegen soziale Ängste angefangen, und nach ein paar Monaten hab ich meine ersten Approaches gemacht. Knapp ein Jahr später hatte ich ne Freundin, die auch noch hübsch war. 

denke zwar du kannst im prinzip auch einfach so approachen gehen. falls dein Hirnfick aber zu groß sein sollte würde ich dir empfehlen davor oder parallel dieses programm zu verwenden:

"overcoming social anxiety - step by step" von dr.thomas richards. gibts auf socialanxietyinstitute.org zu kaufen oder über torrent.

 

Frauen kennenlernen ist ja nicht mal deine größte Baustelle schätze ich, das Problem scheint mir eher zu sein dass du ob deiner Angst den Kopf in den Sand gesteckt hast, was verständlich ist, wenns dir an Information fehlt.

bearbeitet von Bojangles

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wow, danke erstmal für die Antworten!

vor 4 Stunden, Bojangles schrieb:

das Problem scheint mir eher zu sein dass du ob deiner Angst den Kopf in den Sand gesteckt hast, was verständlich ist, wenns dir an Information fehlt.

Das Problem selbst könnte dieses sein, das kann ich nicht zu 100 % sagen. Dass der Grund dafür aber sei, dass es mir an Information fehlt, ist so nicht ganz richtig.
Ich habe eher schon viel zu viele Informationen. Was mir fehlt, ist die Umsetzung, oder anders gesagt: Die Erfahrung. Gut, Erfahrung ist auch eine Art von Information, aber diese Art von Information bekommt man nicht aus Büchern, Hörbüchern oder Video-Kursen. Mir ist schon bewusst, dass ich es selbst machen muss.
Problem an der ganzen Geschichte ist halt nur: Egal was ich mache, egal ob Therapie (schon durch) oder Coaching, es kommt immer nur auf das eine zurück: Ich muss es "einfach machen". Und egal was ich probiere, ich bekomme es einfach nicht hin, mich dazu zu bringen, fremde Frauen einfach so anzusprechen. Auch wenn man sich mit Baby-Steps langsam annähert, gibt's immer einen Step/eine Stufe, die dann eben nicht mehr geht. Und die geht dann nicht, Punkt. Daher ja auch das Warten - vielleicht finde ich mit der Zeit noch eine neue Strategie, die es mir halt doch erlaubt, welche anzusprechen; oder eben meine Ansicht oder mein Gefühl ändert sich so, dass es mir irgendwann doch möglich sein wird, trotz der Angst zu handeln.

vor 2 Stunden, lowSubmarino schrieb:

Die Frau kommt extra aus China, findet dich ganz niedlich. Da wirst du auch mutig sein müssen, da kannste nicht sagen '....trau mich noch nicht'.

Also ich bin mir schon recht sicher, dass ich es hinbekommen sollte, Dinge zu versuchen. Ich meine, ich kenne sie ja schon, das ist was ganz anderes, als ganz fremde Frauen zu approachen.

Mein Problem besteht aus zwei Teilen, der erste Teil ist das Approachen (ist hier ja nicht relevant), und der zweite ist das Eskalieren.

Ich muss zugeben, das zweite Problem iost auch hier relevant. Nur blockiert halt das erste Problem das zweite, da ich Eskalieren üben nur kann, wenn ich viele Frauen kenne, und das kann man ja jetzt eher weniger, wenn man keine fremden ansprechen kann.

Bisher habe ich zwei Eskalationserfahrungen:

1. Habe einer Kollegin zwei mal die Schultern / den Nacken massiert. Keine Ahnung, wie es dazu gekommen ist, aber das war ne ganz schöne Erfahrung.
2. Ich habe eine, die ich per Zufall mal in der Bahn kennenlernte, später in der Uni-Mensa getroffen und wir hatten ein recht nettes Treffen. Sie hat gelacht, ich habe mich um Augenkontakt bemüht sowie kleine Berührungen (z.B. wenn sie sich beim Lachen nach vorne gebeugt hat, Hand auf Rücken etc.). Bei kleinen Teases hat sie auch kleine gemacht (in die Schulter gepiekst oder sowas).

Beide waren meine ersten ever und befanden sich im Oktober 2017. Das Problem daran, dass ich keine Erfahrungen habe, ist nicht nur die Angst, überhaupt zu berühren, sondern vor allem auch nicht zu wissen wie viel wann in Ordnung ist. Das heißt jetzt nicht, dass ich nicht unendlich Theorie schon durchgelesen hätte (Stichwort escalation ladder etc.), aber es ist halt zu 99 % etwas vollkommen anderes, wenn man erstmal selbst in so einer Situation ist. Als ich bei obiger Situation #1 beide Hände am Nacken hatte, dachte ich, dass ich am liebsten niemals damit aufhören möchte, so geil war das. Nach außen hin musste ich nur halt irgendwie halbwegs normal wirken und... hmm ja, ich weiß auch nicht was ich hier noch sagen wollte.

Ach ja, vielleicht, dass durch diese Erfahrungen ich immerhin diese zwei Sachen bei ihr, wenn sie zu Besuch kommt, anwenden können sollte. Bei Punkt #1 oben kann ich nicht gnadenlos durcheskalieren, weil das mit der Arbeit ja eine delikate Geschichte ist, aber ich muss zugeben, bei Punkt #2 ist mehr möglich.... Mehr dazu gleich (keep on reading).

vor 3 Stunden, lowSubmarino schrieb:

So wichtig wie dir das alles ist, wie du dir das mit dem Bett überlegst, alles planst, dir Sorgen machst.....das ist kein gutes Zeichen.

Wichtig ist es mir selbstverständlich, alles andere wäre Schwachsinn. Das mit dem Bett überlegen (bzw. alles allgemein planen) finde ich auch sinnvoll und nötig, sonst steht man vor unbeantworteten Fragen und hat keinen Schlafplatz. Und dann? Schlaf ich auf dem Boden oder was? Nein nein, Planen/Überlegen finde ich an dieser Stelle angebracht. Sorgen machen natürlich nur im Rahmen. Ich bin außerhalb des Rahmens, gebe ich zu - ist sicher kein gutes Zeichen, aber nen Weg zu finden, damit aufzuhören, habe ich noch nicht hinbekommen.

vor 3 Stunden, lowSubmarino schrieb:

Ich geb dir einen Tipp.

Bevor sie kommt. Geh raus und sei so 20 Mal richtig mutig. Sprich Frauen an, triff am besten vorher mal 1 - 3 Frauen und überwinde auch zu eskalieren. Glaub mir, damit tust du dir selbst und der Frau einen gefallen.

Jo, ist ja auch ein guter Tipp. Danke. Nur wie genau ich das hinbekommen soll, ist mir extrem schleierhaft. Wenn ich das einfach so könnte, würde ich es ja tun. Was ich mir gut vorstellen kann, ist, dass ich demnächst mir der einen aus Punkt #2 oben (mit der ich mich einmal bereits getroffen hab) was trinken gehe (was tatsächlich für jetzt Freitagabend schon geplant ist). Da kann ich ja versuchen zu eskalieren.
Sie ist (laut eigenen Worten) sehr schüchtern, und ich spüre das evtl. auch ganz leicht (sofern ich das so richtig erkennen kann halt). Ist das für mich jetzt eher ein Vorteil oder ein Nachteil? Ich dachte zuerst, dass sowas ein Vorteil sein muss, da ich ja dann mit etwas herumge-"fake-till-you-make"-e weniger schüchtern wirken kann als sie, was evtl. die Sache vereinfacht (?). Eventuell ist es ja aber auch ein Nachteil, weil ich dann umso mehr "arbeiten" und "beständiger durcheskalieren" muss, weil sie sich halt durch die Unsicherheit unerreichbarer macht?
Wie siehst du das? Würde mich mal interessieren.
Ansonsten auch gerne allgemeine Tipps zu dem Treffen am Freitag, das wird ja jetzt die nächste Geschichte, die hier relevant wird.

vor 3 Stunden, lowSubmarino schrieb:

Sag eher Dinge wie 'scheisse, das kann ich auf jeden Fall.

Scheiße, ich kann das! Ich bekomm das am Freitag hin! Ich werde sie mehr berühren als beim ersten Treffen! WoahAHhaAOAOAOAAAA! (besser?)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, das ist nichts anderes bei fremden Frauen.

Im Gegenteil.

Bei fremden Frauen ist es für Männer die da eher gehemmt sind sogar sehr viel leichter sich zu überwinden. Die mit Abstand größten Probleme haben sie sogar bei bekannten und mehr noch vertrauten Frauen. Guten Freundinnen, Kolleginnen usw.

Du glaubst bestimmte Kontexte seien schwer. Oder da müsste man besonders mutig sein. Du irrst dich. Jmd der da große Hemmungen hat wird sich diesbezüglich immer unwohl fühlen und eine vermeintliche besondere Schwere erkennen.

Wie gesagt, wenn man erklärt 'ich kann jetzt nicht aber vielleicht morgen' wird man das immer sagen. Egal ob völlig fremde oder vertraute Frau. Isso.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne 22 Jährige die um die halbe Welt reist um dich zu besuchen und im vorfeld weiß, dass ihr in einem Bett schlafen werdet und das 3 Wochen lang?

Ich würde mir gar keine Sorgen machen. Sei die ersten 1-2 Tage einfach cool drauf, wie in Skype oder whatever. Am Wochenende zeigst du ihr die Stadt und geht abends ordentlich einen Bechern. Sie muss ja mal die deutschen Biere und selbstverständlich Jägermeister probieren... Dann nimmst du endlich mal deine Eier in die Hand und versuchst die Kleine zu verführen. Wird schon Großer.  

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
4 hours ago, Kikijiki said:

Ne 22 Jährige die um die halbe Welt reist um dich zu besuchen und im vorfeld weiß, dass ihr in einem Bett schlafen werdet und das 3 Wochen lang?

Ich würde mir gar keine Sorgen machen. Sei die ersten 1-2 Tage einfach cool drauf, wie in Skype oder whatever. Am Wochenende zeigst du ihr die Stadt und geht abends ordentlich einen Bechern. Sie muss ja mal die deutschen Biere und selbstverständlich Jägermeister probieren... Dann nimmst du endlich mal deine Eier in die Hand und versuchst die Kleine zu verführen. Wird schon Großer.  

Entweder das geht richtig gut oder Du wachst an nem Morgen ohne Niere auf ;-)

Ne ohne Witz. Ich glaub als Deutscher Mann mit halbwegens guten Manieren etc hast Da scho echt Vorteile. Bleib locker und fall in den ersten Tagen nicht gleich mit der Tür ins Haus wenn wir 3 Wochen habt. Die Biertour solltest Du trotzdem gleich einplanen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, Bojangles schrieb:

 

warten funktioniert nicht. was du tun musst ist dich schrittweise dem ziel annähern.

(...) Habe dann ein Selbsthilfeprogramm gegen soziale Ängste angefangen, ...

Ja, "schrittweise" ist gut! Das habe ich so ähnlich gemacht. Erstmal nur eine Bemerkung während der Party am Buffet (immer ein guter Ort): "Hey, wo stehen hier die guten Sachen?" oder "Lachsbrötchen, super, magst du die auch?"

Dann das Gespräch ausgedehnt: "Hi, ich bin NAME, ein Freund von GASTGEBER. Woher kennst du ihn?"

Lysergid, wie sieht es bei dir mit Partys als Übungsfeld aus?

WG-Party, Studentenparty usw.? Dort das Flirten zu üben scheint mir für Anfänger sinnvoller, weil du schon zum sozialen Zirkel gehörst und Kontakt erwartet wird. Das ist etwas einfacher als in ganz fremder Umgebung.

Wegen der Chinesin frage ich in den nächsten Tagen einen Freund, der viel mit jungen Chinesen zu tun hat und die kulturellen Unterschiede zu Deutschland beurteilen kann. Vielleicht fällt dem was ein. Aus welchem Teil Chinas kommt sie?


 

bearbeitet von RobinMasters
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, RobinMasters schrieb:

Wegen der Chinesin frage ich in den nächsten Tagen einen Freund, der viel mit jungen Chinesen zu tun hat und die kulturellen Unterschiede zu Deutschland beurteilen kann. Vielleicht fällt dem was ein. Aus welchem Teil Chinas kommt sie?

Lieber nicht. Sind ganz normale Mädels. Wollen ficken. Nicht komplizierter rangehen, als es ist. All die kulturellen Benimmratgeber haben sich immer als Schwachsinn entpuppt.

Ok, einen hab ich doch: Nase putzen kommt nicht gut. Und bißchen Toleranz für rotzen, schmatzen und furzen hilft auch ungemein bei den Damen aus Mittelland. Und heiraten bitte unterlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, botte schrieb:

Zu #2. [...] Lerne, die Mischung aus Nervosität, Freude und Geilheit, die ein gutes Date mit sich bringt, auszuhalten und zu geniessen! Und dann schau mal, wo es hin führt.

Danke, das werde ich versuchen!

vor 10 Stunden, botte schrieb:

Hatte das Zukunft oder Perspektive? Nicht wirklich. Habe ich hier und da drauf gezahlt? Sicherlich. [...] Und ich denke mal, für uns beide sind das Erinnerungen, die wir bis ans Lebensende bei uns tragen werden. Ich würde mich in den Arsch beissen, wenn ich das nicht gemacht hätte. 

Was ich Dir deshalb raten würde: mach es! Aber mach es aus den richtigen Gründen. Nicht, weil du Dir schon Heirat und Familie ausmalst. Nicht, weil Du endlich mal bei einer Frau zum Schuss kommen willst. Sondern weil Du Dir zusammen mit einer ziemlich coolen Frau die Zeit Deines Lebens gönnen willst. Endlich mal England sehen willst. Mal komplett Deine Comfortzone hinter Dir lassen willst. Wachsen willst. Wenn Du mit der Einstellung da ran gehen kannst, dann wette ich, dass da auch etwas laufen wird. Nimm Kondome mit.

Mann, dieser Text bringt ja echt Emotionen hoch. Danke, ich werde einfach mein Bestes geben und es versuchen locker zu sehen, und als spaßige Angelegenheit mit Erinnerungspotential.

vor 8 Stunden, Kikijiki schrieb:

Ne 22 Jährige die um die halbe Welt reist um dich zu besuchen und im vorfeld weiß, dass ihr in einem Bett schlafen werdet und das 3 Wochen lang?

Ich würde mir gar keine Sorgen machen.

Hmm, ja, dachte ich mir eigentlich auch. Aber schiefgehen kann's ja immer. Sie hat neulich in einem Telefonat (bei dem ich fragte, was sie sexuell mag (kA wie wir genau auf das Thema gekommen sind, ist aber das erste Mal, dass es eindeutig sexuell wurde, bisher)) immer wieder gesagt, dass sie keine Ahnung und keine Erfahrung hat. Diese Unsicherheit könnte evtl. noch hinderlich werden...

vor 8 Stunden, Kikijiki schrieb:

geht abends ordentlich einen Bechern

War sowieso geplant, nur evtl. nicht direkt am ersten Tag - oder ist das doch schon empfehlenswert? In der ersten Woche nehmen wir Weihnachtsmärkte in verschiedenen größeren Städten durch. Da kann man Abends eh was trinken gehen.

Ansonsten evtl. zu Hause? Ich kann ja irgendwas in Richtung Wein oder Cocktails anbieten. Sie selbst hat Netflix-Vorschläge geliefert. Müsste ich halt nur noch irgendwie das "Chill" da ran bauen.

vor 2 Stunden, RobinMasters schrieb:

wie sieht es bei dir mit Partys als Übungsfeld aus?

WG-Party, Studentenparty usw.?

Die letzte, auf der ich war, ist sicher schon 2 Monate her, und das war eher Zufall, dass mich jemand eingeladen hat, mitzukommen. Alleine hingehen kommt mir irgendwie komisch vor, wenn ich wirklich niemanden kenne. Wenigstens eine Kontaktperson wär ganz gut, damit ich mich im Notfall an sie heften kann, sofern ich mit der SItuation gar nicht klar komme (was bisher "nur" einmal vorkam, so mehr oder weniger). Es ist nicht so, als wäre das noch nie vorgekommen, dass ich irgendwo allein war, aber dann hab ich auch oft nur allein rumgestanden. Bei der letzten Party kannte ich einen Typen (den, der mich einlud, mitzukommen), und ich hab auf eigene Faust einige Fremde kennenlernen können; das waren aber fast nur Männer. Außerdem hatte ich mir auch einige angebechert - das hilft schon ungemein.

Bzgl. deiner letzten Frage schicke ich dir kurz ne PN.

vor 14 Minuten, Jingang schrieb:

Nase putzen kommt nicht gut.

Hab ich tatsächlich schonmal gelesen.

vor 14 Minuten, Jingang schrieb:

Und bißchen Toleranz für [...] schmatzen

Das sogar selbst erlebt.

vor 15 Minuten, Jingang schrieb:

furzen

Ich werde es wohl lernen, sofern relevant.

vor 15 Minuten, Jingang schrieb:

Und heiraten bitte unterlassen.

Versteht sich von selbst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meinen China-Kenner-Kumpel befragt, Ergebnis:

Einen Mann in Deutschland zu suchen ist bei Chinesinnen beliebt.

Ziele sind wirtschaftliche und politische Sicherheit.

Der Mann sollte souverän und führungsstark sein. Chinesische Frauen denken, deutsche Männer seien nicht solche Weicheier wie die chinesischen Männer. Auch sei der Sex mit uns sei besser.

Bei Mama wohnen ist ungünstig, da es nicht von Erfolg zeugt. Kann die Mutter so lange ausziehen, so dass es scheint, das Haus gehöre dir?

Chinesische Frauen sind schüchterner  und zurückhaltender. Sie füllen eher die traditionelle weibliche Rolle aus, im Gegensatz zu selbstbewussten Deutschen Frauen.

Sie erwarteten, dass der Mann selbstbewusst und führend auftritt, sich liebevoll um sie kümmert.

Wein und Sekt sollten süß sein, die Musik schnulzig.



 

  • LIKE 1
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, RobinMasters schrieb:

Bei Mama wohnen ist ungünstig, da es nicht von Erfolg zeugt. Kann die Mutter so lange ausziehen, so dass es scheint, das Haus gehöre dir?

Dieser Part ist eher schwierig. Wir wissen bereits von den gegenseitigen Wohnsituationen. Ein paar Tage werde ich meine Mutter wahrscheinlich los, aber meine Schwester wird wohl eher bleiben. In England sind wir natürlich allein.

 

vor 15 Minuten, RobinMasters schrieb:

Wein und Sekt sollten süß sein

Danke, werde ich entsprechend aufstocken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast El Rapero

Warum schreibst du "Es war keine Oneitis Geschichte", wenn es Eine ist?????? Was soll die Verwirrung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, El Rapero schrieb:

Warum schreibst du "Es war keine Oneitis Geschichte", wenn es Eine ist?????? Was soll die Verwirrung?

Die Frage musst du mir erstmal erklären. Vielleicht hängst du auch am besten deine persönliche Definition von oneitis an, eventuell weichen unsere voneinander ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast El Rapero

Ok, ich zitiere einfach mal ein paar Stellen:

Zitat

Es begann Ende 2016, als ich über einen Bekannten im Internet in einem Gruppenchat in Kontakt mit einer Chinesin trat. Die auch in China wohnt.
Ich als absoluter Asiatinnen-Podestierer war natürlich irgendwann in Kontakt getreten und wir haben halt ab und zu ein bisschen gechattet.

Zitat

Nachdem wir dann ab und zu Bilder austauschten, haben wir irgendwann zu WhatsApp gewechselt und es folgten auch ab und an mal Telefongespräche. Die wurden bis ca. Mitte 2017 auch öfter und länger. Ehe ich mich versah, bemerkte ich, dass sich in mir irgendwelche Gefühle aufbauten.

Zitat

Diese ist aufgetreten, nachdem sie den geplanten Anruf nicht eingehalten hat, sondern mit einer Freundin einen Film schaute, und mir nicht Bescheid sagte, mich also versetzte.

 

Zitat

Es folgte eine kleine Erklärung weshalb sie sich nicht gemeldet hat, jedoch gab es keine Entschuldigung (was mich sehr störte). Ich habe also so eine Art Freeze-out versucht (mehr oder weniger lächerlich), während dessen ich, ganz nach meiner Manier, total ausflippte, rumheulte, dachte, ich hätte alles verkackt und meine Chancen (sofern überhaupt existent) verspielt.

 

Und das ist "nur" bis zum Abschnitt "der Move". Im nächsten Abschnitt wirds ja nicht besser

Ums kurz zu machen: Meiner Meinung nach schiebst du dir extreme Filme, welche eher ungesund als gut klingen.

 

Zum besseren Verständniss meine Definition von Oneitis:
Oneitis=Ungesunde Fixierung auf eine Person ( und Ihre Handlungen/Aussagen ).

 

Das ist in meinen Augen hier klar der Fall. Dass du Es selber nicht erkennst ( obwohl du den Text da oben selbst geschrieben hast ) zeigt Mir, dass du scheinbar so tief drin steckst, dass du es selbst nicht merkst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

verstehe die kritik nur zum teil.

Da kommt ein girl aus China, zahlt selber - die kommt sicher nicht nur zum kuscheln.

 

insofern schau das du dich selbst in from bekommst, d.h. an deinem mindset arbeitest und entspannt an die sache rangehst.

 

Das ding ist halt jetzt so, mach das beste draus.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe beim Date auch kein Problem. Sie zahlt alles selbst, hat Bock auf Dich und den Besuch - ist doch super. Das Einzige, was ein wenig riskant ist, ist die Dauer ihres Aufenthaltes. Solltet ihr euch real überhaupt nicht riechen können, hockt ihr im schlimmsten Fall drei Wochen mit mieser Stimmung aufeinander.

Woran Du arbeiten solltest, hat El Rapero gut benannt. Einige deiner Verhaltensmuster klingen wirklich ungesund. Zum Beispiel die Geschichte mit dem verpassten Anruf, weil sie mit einer Freundin einen Film geguckt hat. Du musst unbedingt souveräner und entspannter werden, damit eure gemeinsame Zeit von Sex und nicht von kindischen Zickereien geprägt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Seipaln schrieb:

Das Einzige, was ein wenig riskant ist, ist die Dauer ihres Aufenthaltes. Solltet ihr euch real überhaupt nicht riechen können, hockt ihr im schlimmsten Fall drei Wochen mit mieser Stimmung aufeinander.

Ja, das ist die Gefahr.

Ich habe jetzt eher weniger die Befürchtung, dass ich sie nicht mögen sollte (ich meine wtf, wie sollte das möglich sein?), aber andersrum ist es natürlich wieder eine ganz andere Geschichte. Vielleicht entspricht der Besuch nicht ihren Erwartungen. Oder ich entspreche nicht. Oder sexuelles ist überhaupt nicht in ihrem Interesse, oder es ist gar nicht auf dem Schirm? Vielleicht ist es ja nur ein Besuch auf Freundschaftsbasis, während ich mich schon mental auf Intimität vorbereite?

vor 6 Stunden, jasonbourne schrieb:

die kommt sicher nicht nur zum kuscheln.

Schon "nur" Kuscheln wäre ja ein Erfolg in gewisser Hinsicht, weil das ein neuer Höhepunkt in meinen bisherigen Erfahrungen wäre, aber mit etwas Abstand betrachtet wünsche und ersehe ich mir natürlich sehr viel mehr.

 

Zum "oneitis" Begriff halte ich eher Abstand, da für mich das immerhin einen totalen Fokus auf eine Person beinhaltet. Ich date ja immer noch (sofern sie es nicht vergessen hat) morgen die andere. Es macht aber schon Sinn, den Besuch auf einer komplett anderen Ebene zu sehen, da die Bedingungen und die Ausgangslage ja ganz unterschiedlich sind (sie investiert sehr viel, entspricht optisch sehr meinem Geschmack, nur beschränktes "Aktionszeitfenster") vs die andere (kenne ich (noch) quasi kaum, optisch "nur" gut, zeitlich offenes "Aktionsfenster")...

Ich würde der lokalen Frau morgen vormittag einen Text schreiben um zu checken, ob der Termin noch steht. Da sie sich bisher nicht gemeldet hat, ist entweder nichts dazwischen gekommen, oder sie hat es vergessen. Mal sehen.

PS: noch irgendwas was ich lesen sollte? Hab mir escalation ladder vorgenommen, weil ich das ja noch nie gemacht hab bisher.

edit: inspiriert durch botte's Post vom 31.10.2017 um 17:43 würde ich zu irgendeiner Bar gehen, in einer Stadt wo ich quasi jeden Tag umsteige (und sie wohl auch wohnt). Soll ich sie danach, wenn es gut laufen sollte, nach Hause bringen? Wie finde ich überhaupt heraus, ob das noch zu weit ist? Und soll ich dann mit dem Klassiker "ich muss mal aufs Klo" noch mit in die Wohnung rein oder wäre das schon zu viel der guten Planung?

bearbeitet von Lysergid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, es verbleiben 5 ganze Tage. Sonntag früh ist es soweit. Ich habe mir verschiedene Ideen zurecht gelegt um ihr körperlich näher zu kommen. Diese bestehen größtenteils entweder aus einem Angebot zu einer Massage, wenn sie mal nach dem vielen herumlaufen über Schmerzen klagen sollte, oder alternativ klassisches Netflix&Chill (habe mittlerweile auch die optimalste Bettsituation geschaffen dafür, gewissermaßen).

Für den ersten Tag hatte ich vor, es ruhig anzugehen, sie hat ja einen super langen Flug hinter sich. Wenn herumlaufen, dann eher hier lokal im Dorf ein bisschen die Gegend zeigen. Evtl Pizza essen gehen oder sowas...

Wenn jemand konkrete Tipps hat, außer den zuvor genannten, bin ich mehr denn je an diesen interessiert...

Unklar sind mir derzeit: wann wäre der KC angesetzt? Ich finde immer nur Tipps zu Dates, aber nicht so einer Art "Dauer-Kontakt".. generell zum Thema Eskalationsgeschwindigkeit habe ich große Fragezeichen. Auch zum KC-technischen (bin ja nach wie vor ungeküsst). Wäre z.B. annähern beim gemeinsamen schauen (so klischeehaft mit Arm drum) zu spät? Unklarheiten über Unklarheiten...

Hoffe jemand kann aushelfen... werde langsam nervös.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.