Traumfrau entdeckt, doch nicht die eigene....
8 8

50 Beiträge in diesem Thema

1. 41
2. 32
3. 9
4. Sex
5. wie soll das weitergehen???
6. 

Hi zusammen,

mein erster Beitrag hier und gleich was kompliziertes.

Mal zu mir, ich bin 41, verheiratet und habe eine Frau zu Hause, die sexuell nichts mehr oder nur SELTENST (1x /Jahr) von mir wissen will. Daher game ich ab und zu mal andere Frauen, es lief aber sexuell nie was obwohl es genug Möglichkeiten gab... Treu seit 20 Jahren... Doch dann lief sie mir über den Weg: 32, unglaublich attraktiv, ebenso verheiratet, in der gleichen Situation wie ich (wusste ich da noch nicht) und  genau mein Typ. Und es hat VOLL eingeschlagen!

Sie war bereit sich von Ihrem Mann zu trennen, da eh nix liefe... ich habe lange an meiner eigenen Beziehung gearbeitet um sie zu verbessern, aber leider bis dato ergebnislos. Ich möchte natürlich nicht unsere Kinder einer so massiven Veränderung aussetzen. Sie könne warten meinte sie...

Ich gab ihr meine Nummer, wir Dateten uns, zum Kino kam es nach 30 Sek, KC nach etwa 30 Min. Wir verstehen uns blind, haben eine innere Standleitung und können gegenseitig in uns hineinfühlen. Sex gab es einmal und der war grossartig für uns beide. Auch da verstehen sich unsere Körper blind. Und auch der Geist tickt gleich. Unsere Lebensgeschichten ähneln sich unglaublich.... Bei jedem Wiedersehen gab es sofortige Eskalation bis zum heavy-Makeout, Blowjob, fingern usw.

Wieder zu mehr sollte es jetzt am WE kommen.
Für uns beide vom Blitz getroffenen ist es natürlich eine schwierige Situation da wir beide familiären Background haben, den wir unserer Kinder zuliebe halten möchten. Wir waren uns einig, dass wir zunächst herausfinden wollten, ob es nur eine harmlose Schwärmerei oder doch mehr sein sollte. So liessen wir es 4 Wochen laufen, die von vielen Höhen (9x persönliches Sehen)und Tiefen (deprimierte oder überschwängliche WAs) gekennzeichnet waren. 

Nun haben wir uns gestern morgen getroffen und schwebten buchstäblich wie die Schmetterlinge über die Wiese, wildes Knutschen, emotionale Gespräche... Es war klar, dass wir uns gestern Abend auf einem Fest mit den Kindern sehen würden, inkl. der jew. Partner. Da es zwischen uns funkt, dass man damit schweissen könnte vereinbarten wir uns möglichst nicht über den Weg zu laufen. ich habe sie bewusst vermieden, obwohl ich genau wusste wo sie war, ich kann das irrerweise tatsächlich fühlen.... Ich war zunächst sehr stolz, dass ich das hinbekommen habe, aber ich bekam dann nachts eine WA in der stand nur: 

"ganz ehrlich: mir hätte ein kleiner Blick, nur 1 Sekunde genügt."

Seitdem sei das Feuer erloschen, die Verbindung weg. Ich kann sie aber immer noch fühlen, mir ist eiskalt und sie vermutlich stocksauer....

ich habe mich an unsere Vereinbarung gehalten, zu der ich auch stehe...

ich vermute mal, sie ist so stark gekränkt, dass sie alles wegschiebt, sich klar gemacht hat was an unserer Romanze alles hängt... 

Ich habe sie aufgefordert mir in die Augen zu schauen und mir das selbst zu sagen... Bisher keine Reaktion... 

Sie scheint total verliebt zu sein,  bin ich ja auch... und jetzt plötzlich entliebt?

Fragen:

a) mir ist klar: meine eigene Beziehung wird trotz Paartherapie irgendwann zerbrechen, ich habe keine Kraft mehr zu investieren... das tue ich seit 5 Jahren, und es verändert sich nicht viel... ist nur noch eine Frage der Zeit... und des Mutes...und dreier in Mitleidenschaft gezogener Kinder....

b) diese neue Frau ist Wahnsinn, scheint aber etwas LSE zu sein und hochgradig eifersüchtig... was in der Situation natürlich schwierig ist. 

Was ratet ihr mir? Vergessen und weiter, die eigene Beziehung sortieren (beenden) oder

rausfinden was das wirklich ist? Ich möchte mir nicht in 20 Jahren n überlegen müssen, was das für eine Episode in meinem Leben war.

Rein rationell ist vermutlich beides richtig... beides gleichzeitig kann ich nicht haben...

Die Frau ist wirklich überirdisch... das habe ich noch nie erlebt...ich bin echt hin und weg von ihr...

 

bearbeitet von Johann2006
Ergänzungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann dir Eins sagen: Nur den Kindern zuliebe zusammen zu bleiben, ist die blödeste Idee, die ich je in meinem Leben miterlebt habe.

Kinder sind nicht dumm und kriegen das Alles mit. Mir wurde das erst relativ spät klar, dass es so ist, aber mittlerweile weiß ich, dass ich schon mit 7 genau wusste, was abging und daher z.B. versucht hab, meine Eltern "zusammenzuführen", indem ich z.B. doof gefragt habe, warum Sie nicht zusammen ins Restaurant gehen oder sowas. Auch wenn Es mir nicht in dem Sinne wie heute klar ist, also wie Erwachsene eine Beziehung führen etc., wusste Ich, dass das , was meine Eltern da haben, nicht gut läuft, oder nicht so wie bei den Eltern meiner Freunde.

 

Das richtet am Ende mehr schaden an, als eine saubere Trennung und Zeiten für Papa und Mama. Selbst wenn Sie ein Elternteil nur alle 2 Wochen sehen.

Man glaubt Es gar nicht und es kommt natürlich auch immer auf die genauen Umstände, die Personen etc. an, aber meist macht es in den Kindern mehr kaputt, als Es Gutes tut. Dein Zweck, den Kindern damit zu helfen, verfehlst du also nicht nur, sondern du tust genau das Gegenteil.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Gerry schrieb:

Ich fasse mal zusammen: Es treffen sich zwei sexuell ausgehungerte Menschen, die beide eine Familie haben, augenscheinlich hochgradig unzufrieden mit ihrer Ehe sind und nicht die Eier haben sich zu trennen, mit allen Konsequenzen. Die Frage die du stellst ist daher mMn die Falsche. Du fragst "Was ratet ihr mir?" Die Frage sollte lauten: "Was gedenkst du denn zu tun, um deine Situation wieder auf die Reihe zu bekommen, sodass du wieder ein glückliches und erfülltes Leben führen kannst?" Alles andere ist aus meiner Sicht Bullshit. Jetzt ist es die, die du so "überirdisch" findest und in ein paar Wochen ist es dann die nächste. Ich denke du findest die so "überirdisch" weil du die Zuneigung von ihr bekommst, die du in deiner jetzigen Beziehung nicht mehr erhälst. Dahingehend ist in deiner Welt jede Frau "überirdisch" die dir wieder Zuneigung schenkt.

Ich habe mMn bereits sehr viel getan. Paartherapie usw. 

Aber ich habe der Kinder wegen bisher tatsächlich nicht die Eier mich nach 20 Jahren scheiden zu lassen. Unabhängig was mit der anderen Frau ist. Sie hat diese ja offenbar auch nicht...

Zuneigung zeigen mir auch andere Frauen, das war nie ein Thema für mich, eigentlich dachte ich, mein Leben ist erfüllt.. Kinder , Job, Haus.. doch dann kam sie... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was würdest Du jemand raten, der in deiner Situation ist.

Wenn Du darauf eine Antwort weißt, weißt Du was Du tun solltest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten, Nikem schrieb:

Was würdest Du jemand raten, der in deiner Situation ist.

Wenn Du darauf eine Antwort weißt, weißt Du was Du tun solltest.

ich würde ihm, hormonverblödet wie ich momentan bin, raten die Neue auszuprobieren... und dann zeitnah einen sauberen Cut auf der anderen Baustelle zu machen, der das Leben in erfülltere Bahnen lenkt. Wie immer die aussehen mögen...

Wegen der anderen Frau schmeisse ich mein Leben nicht weg.... das ist meine eigene Baustelle, so viel ist mir klar...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal von der Frau abgesehen... lass dich erstmal scheiden. Es macht dir keinen Spaß, es macht deiner Frau keinen Spaß und eure Kinder werden die inkongurenz zwischen euch beiden auch mitbekommen und sich fragen warum ihr noch zusammen seid. Das ist so mit das schlimmste überhaupt. Du vergeudest gerade deine wertvolle Zeit auf diesem Planeten, einfach weil du nicht die Eier dazu hast dich scheiden zu lassen/ es dir kurzfristig zu viel Arbeit ist.

Also lass dich erstmal scheiden, bzw. zieh aus oder trennt euch, ist ja egal. Auf jedenfall ist deine Frau mit einem anderen Kerl auch glücklicher und wenn sie nicht ganz hässlich ist, dann wird sie wohl einen finden.

Vollkommen unabhänig von der neuen die du kennengelernt hast.


Und sowieso such dir nach 10 Jahren Ehe nicht wieder gleich die nächstbeste raus, das ist wie die über mir schon sagen auch so das dümmste, was du machen kannst. Nein.

Geh da raus und schlepp erstmal 20 Frauen ab, damit du weißt, welchen Typ du überhaupt hast.

Viel Glück auf deiner Reise. 

Wenn ich du wäre würde ich hier auf jedenfall nen thread aufmachen und da regelmäßig reinposten. gibt auch so nen ähnlichen wie deinen, der hier seine erfolgsgeschichte reingepostet hat. also sein erster post war auch so wie deiner. 
Das sollte dich motivieren und du bekommst regelmäßig feedback von anderen. 
Viel Glück und Erfolg!

bearbeitet von Marquardt
  • LIKE 3
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Johann2006 schrieb:

Rein rationell ist vermutlich beides richtig... beides gleichzeitig kann ich nicht haben...

 

Rein rational bist du gerade gar nicht in bezug auf die neue, siehe die Posts über mir. Du hattest das erste mal seit jahren mal wieder etwas guten Sex und verliebst dich gleich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Johann2006 schrieb:

Ich habe mMn bereits sehr viel getan. Paartherapie usw. 

 

Gib dir nicht die Schuld dafür, sollte halt nicht passen. 
 

vor einer Stunde, Johann2006 schrieb:

Aber ich habe der Kinder wegen bisher tatsächlich nicht die Eier mich nach 20 Jahren scheiden zu lassen. Unabhängig was mit der anderen Frau ist. Sie hat diese ja offenbar auch nicht...

 

Stell das wohl deiner Kinder nicht über dein eigenes, dass ist gay. 
Und deine Frau hat sowieso keine Eier, du bist schließlich der Mann!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trenn dich von deiner Frau. Das ist das einzig vernünftige. Deine aktuelle Affäre gibt dir gerade einfach das, was dir seit langem fehlt. Da verliebt man sich schnell. Das hatte ich am Ende meiner Ehe auch. Die Vorstellung heute nach fast vier Jahren mit dieser Affäre zusammen zu sein, wirkt auf mich geradezu grotesk.

Es ehrt dich, dass du für deine Kinder da sein willst, aber das geht auch nach einer Trennung.

Trotzdem mal noch die Frage: hast du mit deiner Frau mal über den ausbleibenden Sex geredet? Was sagt sie dazu?

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten, Marquardt schrieb:

 

Stell das wohl deiner Kinder nicht über dein eigenes, dass ist gay. 

 

Das ist ja wohl das traurigste was ich in meinem Leben gehört habe.  Wirklich. Wenn man sich bewusst zu Kindern entscheidet, dann hat das verdammt nochmal die oberste Priorität zu sein.

Alles andere ist definitiv Unalpha.

  • LIKE 4
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum sind wir irgendwie doch alle gleich - ich erkenne einiges von mir in Deinem Text wieder. Besonders bei dem "Treu seit 20 Jahren" hab ich fast meinen Kaffee in die Tastatur gespuckt... den selben Satz habe ich auch oft benutzt.

Eine der besten Sachen, die Du hier im Forum rauf- und runtergebetet bekommst, ist der Grundsatz:
Entwickle Deine Persönlichkeit und werde Dir darüber klar, was Du von Deinem Leben willst.

In Deiner Situation kann ich Dir nur empfehlen:
Räum erst mal den Schrank auf, bevor Du neue Sachen reinräumst.
Trenne ganz klar zwischen Ehe/aktuellem Leben/Kinder und dem Rosawolkengefühl der neuen Affäre. Nach Deiner Beschreibung hast du schon viele Schritte vollzogen, die Ehe wieder in eine bessere Bahn zu bringen und bist daran gescheitert. Der Schritt, die gewohnte Lebenssituation zu erhalten und dann das Leben außerhalb der Beziehung zu suchen, ist langfristig der falsche Weg. Zumindest reflektiere ich so mein eigenes Verhalten - ich habe das jahrelang auch so gemacht. Und bin da nicht stolz drauf. Ich habe mich immer für einen ehrlichen Kerl gehalten - und rückblickend ist der Satz "Ich war aber 20 Jahre treu" dann doch wieder nur ein Selbstbetrug, wenn man danach zum verlogenen Arsch wird.

Räume jetzt erst einmal Deine aktuelle Beziehung auf.
Wenn Du deutlich sagst, dass Du darin keine Zukunft siehst, dann beende sie. Und sei Manns genug, die nachsten 2 bis 3 Jahre durch ein tiefes Tal zu gehen.

Die Kinder haben absolute Priorität bei allem, was Du einleitest. Aber Kinder haben es nicht verdient, dass man ihnen noch 10 Jahre eine heile Welt vorspielt.
Und auch nach einer Trennung kann man heute als Mann sehr viel dafür tun, dass die Beziehung zu den Kindern positiv erhalten bleibt.
Ich selber z. B. habe mit meiner Tochter heute ein besseres Verhältnis als je zuvor.
Gib Deiner Frau die Möglichkeit, ein neues Leben zu starten (ist für sie jetzt auch einfacher, als in 10 Jahren).
Und starte selber ein neues Leben.

Deine aktuelle Verliebtheit/Affäre sollte nicht der Grund für die Trennung sein!

Dass Du es so weit kommen lassen hast, ist ein deutliches Indiz, dass Du unbearbeitete Baustellen hast.
Vielleicht auch Angst davor hast, deinen Status Pro einzubüßen, Deinen Lebensstandard zu reduzieren usw.
Wie gesagt - ich will das nicht schön reden - nach so langer Ehe mit Kindern ist eine Scheidungsphase kein schöner Lebensabschnitt.
Ich selber habe zwei Häuser verkaufen müssen, in eine neue Wohnung ziehen, mit der (eigenen) Fima umziehen usw... aber mir geht es heute viel besser als vorher. Rückblickend sage ich auch hier wieder: Wäre ich mal mutiger gewesen und hättest das 5 Jahre früher gemacht.

Die neue Frau ist nur ein Symptom für Deine Unzufriedenheit - hab den Mut, Dir und Deinen Kindern ein zufriedenes Leben einzurichten.

  • LIKE 4
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten, Chrizzz83 schrieb:

Das ist ja wohl das traurigste was ich in meinem Leben gehört habe.  Wirklich. Wenn man sich bewusst zu Kindern entscheidet, dann hat das verdammt nochmal die oberste Priorität zu sein.

Alles andere ist definitiv Unalpha.

Absolut! 

Typischer Bullshit dieser yolo-Typen. 

Wobei freilich das Wohl der Kinder eben auch die Beendigung der eigenen Beziehung beinhalten kann, wie ja bereits einige Leute hier angedeutet haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine meine Bemerkung oben insofern ernst, als ich Dir raten würde, erstmal länger abzuwarten, bevor Du etwas Entscheidendes unternimmst. Ein Gehirn so unter dem Einfluss von Verliebtheit und Träumen ist einfach kein guter Ratgeber, egal wie rational man glaubt, alles zu überblicken. Kann sehr gut sein, dass Du Deine Ehe nicht länger fortführen solltest. Nur jetzt im Augenblick siehst Du sie im Kontrast zu den schönen, neuen Gefühlen auch nicht realistisch.

So ein wenig bekommt ja dieses Ideal, das Du Dir in der neuen Frau ausmalst, schon Risse, denn dieses traumhaft Selbstverständliche klappt ja offenbar nicht.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ich möchte den Ego-Ratgebern widersprechen. Wer heiratet und Kinder zeugt, der hat verdammt nochmal auch in schlechten Zeiten durchzuhalten. Genau durch solche YOLO-Eltern versifft doch unsere Gesellschaft zu einer Egozockerbande, die sich sprichwörtlich selbst abschafft. Wo wären wir, wenn unsere Ahnen so gelebt hätten? Man muss es ja nicht übertreiben - wie in der Bibel vorgeschrieben - aber diese Wegwerfmentalität ist schon bedenklich. Der Rest hängt sehr von den konkreten Umständen ab, da kann man wenig raten, wichtig ist, dass man mit seiner Frau redet und die Probleme 1:1 anspricht und dann Ansagen macht und es nicht dahinschludern läßt, so läuft's nämlich meistens.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, poppenrulez schrieb:

Auch ich möchte den Ego-Ratgebern widersprechen. Wer heiratet und Kinder zeugt, der hat verdammt nochmal auch in schlechten Zeiten durchzuhalten. Genau durch solche YOLO-Eltern versifft doch unsere Gesellschaft zu einer Egozockerbande, die sich sprichwörtlich selbst abschafft. Wo wären wir, wenn unsere Ahnen so gelebt hätten? Man muss es ja nicht übertreiben - wie in der Bibel vorgeschrieben - aber diese Wegwerfmentalität ist schon bedenklich. Der Rest hängt sehr von den konkreten Umständen ab, da kann man wenig raten, wichtig ist, dass man mit seiner Frau redet und die Probleme 1:1 anspricht und dann Ansagen macht und es nicht dahinschludern läßt, so läuft's nämlich meistens.

Jo! Der Mann hat recht.

TE lasse dich nicht von Antworten in die Irre führen, viele von unseren Kollegen sind noch nicht mal 30 Jahre, die wissen nicht, wie es ist, verheiratet zu sein und Kinder groß zu ziehen.

Eine Scheidung mit all den Konsequenzen muss wohl durchdacht sein!

Oft ist es so im Leben, dass die eine oder andere Affäire das Sexleben zwischen den Ehepartnern wieder auffrischen kann. Das wäre hier jetzt nicht die erste Geschichte, wo Funkstille in der Ehe ist. Nach 20 Jahren Monogamie kann das Pulver schon mal verfeuert sein. Stellt sich nun die Frage, womit ihr beide eure gegenseitige Geilheit wieder aktivieren könnt.

- Du lässt die Affäire weiterlaufen

- Du redest mit deiner Frau, und zwar darüber, was ihr beide verändern könnt

- Du gehst mit ihr in einen Swingerclub, vielleicht braucht sie ebenfalls mal anderes Fleisch

bearbeitet von Hafenmeister

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten, poppenrulez schrieb:

Auch ich möchte den Ego-Ratgebern widersprechen. Wer heiratet und Kinder zeugt, der hat verdammt nochmal auch in schlechten Zeiten durchzuhalten. Genau durch solche YOLO-Eltern versifft doch unsere Gesellschaft zu einer Egozockerbande, die sich sprichwörtlich selbst abschafft. Wo wären wir, wenn unsere Ahnen so gelebt hätten? Man muss es ja nicht übertreiben - wie in der Bibel vorgeschrieben - aber diese Wegwerfmentalität ist schon bedenklich. Der Rest hängt sehr von den konkreten Umständen ab, da kann man wenig raten, wichtig ist, dass man mit seiner Frau redet und die Probleme 1:1 anspricht und dann Ansagen macht und es nicht dahinschludern läßt, so läuft's nämlich meistens.

Ich habe poppenrulez mal stellvertretend für die Egotrip-Hater zitiert.

Ich muss hier @Marquardt einmal zur Seite springen, auch wenn seine Ausdrucksweise vielleicht etwas überzogen war.

In meiner Welt ist es auf jeden Fall so, dass ich mir selbst der wichtigste Mensch bin. Noch vor Kindern, Eltern, Geschwistern oder engsten Freunden. Das hat meiner Ansicht nach nichts mit einem Egotrip zu tun, sondern nur damit, dass ich für meine engsten Mitmenschen am wertvollsten bin, wenn es mir selber gut geht. Das soll kein Aufruf zu "ich lasse mich scheiden, vernachlässige meine Kinder, vögel Nutten in Las Vegas und verkokse meine Kohle" sein.
Viel mehr muss sich doch auch der TE fragen, was er für ein Vorbild für seine Kinder ist. Aktuell ist er jemand der Dinge in sich reinfrisst, nicht zu seinen Gefühlen und Wünschen steht und all seine Hoffungen auf die Kinder abwälzt.

"Damit es denen gut geht" - jaja das hört man immer wieder. Und wie geht's dir eigentlich? Vielleicht werden dich deine Kinder in 20 Jahren mal fragen, warum du dich nicht von ihrer Mutter getrennt hast - "Ich wollte, dass es euch gut geht". Ah, really, no shit?! Das hat er alles für uns Kinder gemacht? Was für ein selbstloser Vater, das muss Liebe sein. Meiner Meinung nach ist Selbstlosigkeit der wahre Egoismus, weil Selbstlosigkeit immer impliziert, dass die Kinder ihren Eltern noch etwas schuldig sind.

"Mama, Papa! Was hattet ihr denn für Träume als ihr jünger wart?" - "Wir wollten eine Weltreise machen und anschließend ein Hotel auf Sizilien eröffnen"
"Und warum habt ihr das nicht gemacht?" - "Tja... da seid ihr geboren..."
Schönen Dank auch.

Nee, ich finde auch mit Kindern muss das eigene Leben gelebt werden - natürlich mit Einschränkungen, aber der Basic-Vibe sollte doch aus einem selbst kommen. Ich kenne ein leidenschaftliches Outdoor-Pärchen. Ob Bergsteigen, Kanufahren oder wandern, die Kleine ist dabei. Natürlich nicht mehr alles so extrem, aber es wird immernoch das eigene Leben, eben mit dem Kind, gelebt.
Du bist mit deinem Leben nicht mehr zufrieden? Dann änder was. Deine Kinder werden es dir danken, indem du sie zu selbstbestimmten und verantwortungsvollen Menschen erziehst, die ihre Träume verwirklichen und wiederum ihre eigenen Kinder inspirieren.

 

Das heißt nicht, dass du dieser Affäre nachlaufen sollst. Das halte ich für sehr gefährlich und bin da bei den anderen Beiträgen hier. Werde dir klar, was du wirklich willst. Kümmer dich um deine Kinder. Sei ein inspirierender Mensch, der sie mitreißt. Der Weg dahin tut bestimmt weh, aber du hast nur diese eine Runde namens Leben. Eine fucking Runde, keine Verlängerung.

Das habe ich - über 10 Jahre jünger als der TE ohne Kinder - gerade klugscheißerisch hier runtergeschrieben. Ich habe nur im Familienkreis eine ähnliche Geschichte mitbekommen. Vernachlässigung der eigenen Person, weil die Kinder ja ach so wichtig und zerbrechlich sind. Ich kann mir demnach nur ansatzweise ausmalen wie fordernd das Ganze sein kann und wünsche dir viel Energie auf deinem Weg.
 

  • LIKE 3
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Zoidberg79 schrieb:

Trenn dich von deiner Frau. Das ist das einzig vernünftige. Deine aktuelle Affäre gibt dir gerade einfach das, was dir seit langem fehlt. Da verliebt man sich schnell. Das hatte ich am Ende meiner Ehe auch. Die Vorstellung heute nach fast vier Jahren mit dieser Affäre zusammen zu sein, wirkt auf mich geradezu grotesk.

Es ehrt dich, dass du für deine Kinder da sein willst, aber das geht auch nach einer Trennung.

Trotzdem mal noch die Frage: hast du mit deiner Frau mal über den ausbleibenden Sex geredet? Was sagt sie dazu?

Natürlich haben wir geredet, da kam halt nur das Übliche, wie keine Lust, müde, Kopfweh usw. Wenn ich probiere sie mal auszuführen o.ä. kommt immer was dazwischen... Wenn ich sie verführen will, kommt :"Du willst doch eh nur wieder Sex haben, ich will aber nur kuscheln...." Machen wir alles oft genug.... Einen Richtgen Grund kann sie nicht anführen, ist körperlich top in Form, nen anderen gibt es angeblich auch nicht...

 

Es bestärkt mich darin, bald etwas an dieser Situation zu ändern. Wenn man das mal aufschreibt wirkt das gleich ganz anders...🙈

Augen auf, Kopf hoch!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten, Johann2006 schrieb:

Natürlich haben wir geredet, da kam halt nur das Übliche, wie keine Lust, müde, Kopfweh usw. Wenn ich probiere sie mal auszuführen o.ä. kommt immer was dazwischen... Wenn ich sie verführen will, kommt :"Du willst doch eh nur wieder Sex haben, ich will aber nur kuscheln...." Machen wir alles oft genug.... Einen Richtgen Grund kann sie nicht anführen, ist körperlich top in Form, nen anderen gibt es angeblich auch nicht...

 

Es bestärkt mich darin, bald etwas an dieser Situation zu ändern. Wenn man das mal aufschreibt wirkt das gleich ganz anders...1f648.png

Augen auf, Kopf hoch!!!

Dein Ernst?

Ihr habt euch schon unterhalten?

Ihr kommt nicht mehr zusammen? Deine Frau ist im besten Alter, sprich, sie müsste eigentlich ziemlich sexhungrig sein. Wenn sie dir tatsaächlich immer ausweicht, dann ist da einiges im Argen. 

Entweder Du hast es har nicht mehr auf der Rolle, eine Frau sexuell zu verführen oder sie hat eine ernste Blockade, die hier keiner im Forum wegquatschen kann. Da sollten dann Profis ran.

Da kann allerdings etwas ganz anderes hinter Busch lauern : 

Männer sind Idioten und Frauen lügen

Soll heißen, dass wenn eine Frau fremdgeht, Du es zu 99% nicht erfahren wirst. Das ist so! 

Überlege mal : EINMAL Sex im JAHR?! Das hält kein Mann und auch keine Frau aus. Wenn sie einen Body hat, der in Form ist, also kein Problem mit Ihrem Aussehen hat, welche Gründe würden dir einfallen? Du kennst sie locker 20 Jahre. Ihr habt schon über das Thema Sex in eurer Ehe gesprochen, es hat sich nichts zum Besseren gedreht. Sie weicht dir aus??

Sprich sie direkt auf einen Besuch im Swingerclub an. Stelle sie zur Rede und lasse dich nicht abwimmeln, Du bist der Herr im Haus, oder bist Du das nicht mehr? Frage sie, ob sie es anmachen würde, denn dir gefällt dieser Gedanke. Schau, wie sie reagiert! 

Kommt : wieso? Was soll ich da, was sollen wir da?

Antwortest Du ganz klar, dass dir der Sex zu wenig ist [ das versteht selbst der größte Dämlack, das 1x auf 365 Tage Sex zu wenig ist ]. 

Ich befürchte allerdings, dass sie auch was am Laufen hat. Sonst kann ich mir dieses Verhalten einfach nicht erklären. Es ist jedoch schwer, sich, bezogen auf ne Seite Text, ein Bild zu machen.

Wenn sie keine psychischen Probleme hat, dann hat sie eine Affäire. Ich selbst bin mal mit einer Verheirateten im Bett gelandet und sie hatte da klipp und klar gesagt : " Mein Mann ist so dumm, der würde es nicht mal raffen, wenn ich das benutzte Kondom in meiner Handtasche liegen lassen würde. Ich liebe ihn und unsere Kinder, aber ich hole mir schon seit drei jahren das, was ich brauche bei anderen. Ob er fremd geht, weiß ich nicht und will es auch nicht wissen- da es mich nicht interessiert "

Ich möchte dir keine Angst machen, aber Du musst mit ihr das Gespräch suchen, wenn dir deine Familie wichtig ist. 

Du musst klar kommunizieren, dass Du unglücklich bist und endlich wieder ficken willst!

Sollte sie dann immer noch auf Durchzug schalten, dann solltest Du es für dich in Betracht ziehen, dieine Affäire zu beichten.

Manchmal hilft nur der Vorschlaghammer!

bearbeitet von Hafenmeister

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich vermute, deine Frau bekommt es bereits von Chad hart besorgt.

Das Leben ist zu kurz für solchen shice.

Und nichts Anderes ist es.

Es ist vorbei mit Euch und Ihr wisst es.

Meine Entscheidung wäre hier, eine saubere Trennung von deiner Frau und die Sache mit der Anderen gaanz entspannt angehen.

Nicht so viel zerdenken, sondern einfach machen.

Höre in dich hinein und folge deinem Gefühl.

Wenn's gegen den Baum geht, scheissegal. Just do it!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden, Sprachlos schrieb:

Warum sind wir irgendwie doch alle gleich - ich erkenne einiges von mir in Deinem Text wieder. Besonders bei dem "Treu seit 20 Jahren" hab ich fast meinen Kaffee in die Tastatur gespuckt... den selben Satz habe ich auch oft benutzt.

Eine der besten Sachen, die Du hier im Forum rauf- und runtergebetet bekommst, ist der Grundsatz:
Entwickle Deine Persönlichkeit und werde Dir darüber klar, was Du von Deinem Leben willst.

In Deiner Situation kann ich Dir nur empfehlen:
Räum erst mal den Schrank auf, bevor Du neue Sachen reinräumst.
Trenne ganz klar zwischen Ehe/aktuellem Leben/Kinder und dem Rosawolkengefühl der neuen Affäre. Nach Deiner Beschreibung hast du schon viele Schritte vollzogen, die Ehe wieder in eine bessere Bahn zu bringen und bist daran gescheitert. Der Schritt, die gewohnte Lebenssituation zu erhalten und dann das Leben außerhalb der Beziehung zu suchen, ist langfristig der falsche Weg. Zumindest reflektiere ich so mein eigenes Verhalten - ich habe das jahrelang auch so gemacht. Und bin da nicht stolz drauf. Ich habe mich immer für einen ehrlichen Kerl gehalten - und rückblickend ist der Satz "Ich war aber 20 Jahre treu" dann doch wieder nur ein Selbstbetrug, wenn man danach zum verlogenen Arsch wird.

Räume jetzt erst einmal Deine aktuelle Beziehung auf.
Wenn Du deutlich sagst, dass Du darin keine Zukunft siehst, dann beende sie. Und sei Manns genug, die nachsten 2 bis 3 Jahre durch ein tiefes Tal zu gehen.

Die Kinder haben absolute Priorität bei allem, was Du einleitest. Aber Kinder haben es nicht verdient, dass man ihnen noch 10 Jahre eine heile Welt vorspielt.
Und auch nach einer Trennung kann man heute als Mann sehr viel dafür tun, dass die Beziehung zu den Kindern positiv erhalten bleibt.
Ich selber z. B. habe mit meiner Tochter heute ein besseres Verhältnis als je zuvor.
Gib Deiner Frau die Möglichkeit, ein neues Leben zu starten (ist für sie jetzt auch einfacher, als in 10 Jahren).
Und starte selber ein neues Leben.

Deine aktuelle Verliebtheit/Affäre sollte nicht der Grund für die Trennung sein!

Dass Du es so weit kommen lassen hast, ist ein deutliches Indiz, dass Du unbearbeitete Baustellen hast.
Vielleicht auch Angst davor hast, deinen Status Pro einzubüßen, Deinen Lebensstandard zu reduzieren usw.
Wie gesagt - ich will das nicht schön reden - nach so langer Ehe mit Kindern ist eine Scheidungsphase kein schöner Lebensabschnitt.
Ich selber habe zwei Häuser verkaufen müssen, in eine neue Wohnung ziehen, mit der (eigenen) Fima umziehen usw... aber mir geht es heute viel besser als vorher. Rückblickend sage ich auch hier wieder: Wäre ich mal mutiger gewesen und hättest das 5 Jahre früher gemacht.

Die neue Frau ist nur ein Symptom für Deine Unzufriedenheit - hab den Mut, Dir und Deinen Kindern ein zufriedenes Leben einzurichten.

Vielen Dank fürs Mutmachen, denn genau das möchte ich mir nicht vormachen. Das halte ich nicht auf Dauer aus, weil es nicht ich bin...

mal schauen wann ich den Schritt gehen werde. Das will wohl bedacht sein.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden, Hafenmeister schrieb:

Dein Ernst?

Ihr habt euch schon unterhalten?

Ihr kommt nicht mehr zusammen? Deine Frau ist im besten Alter, sprich, sie müsste eigentlich ziemlich sexhungrig sein. Wenn sie dir tatsaächlich immer ausweicht, dann ist da einiges im Argen. 

Entweder Du hast es har nicht mehr auf der Rolle, eine Frau sexuell zu verführen oder sie hat eine ernste Blockade, die hier keiner im Forum wegquatschen kann. Da sollten dann Profis ran.

Da kann allerdings etwas ganz anderes hinter Busch lauern : 

Männer sind Idioten und Frauen lügen

Soll heißen, dass wenn eine Frau fremdgeht, Du es zu 99% nicht erfahren wirst. Das ist so! 

Überlege mal : EINMAL Sex im JAHR?! Das hält kein Mann und auch keine Frau aus. Wenn sie einen Body hat, der in Form ist, also kein Problem mit Ihrem Aussehen hat, welche Gründe würden dir einfallen? Du kennst sie locker 20 Jahre. Ihr habt schon über das Thema Sex in eurer Ehe gesprochen, es hat sich nichts zum Besseren gedreht. Sie weicht dir aus??

Sprich sie direkt auf einen Besuch im Swingerclub an. Stelle sie zur Rede und lasse dich nicht abwimmeln, Du bist der Herr im Haus, oder bist Du das nicht mehr? Frage sie, ob sie es anmachen würde, denn dir gefällt dieser Gedanke. Schau, wie sie reagiert! 

Kommt : wieso? Was soll ich da, was sollen wir da?

Antwortest Du ganz klar, dass dir der Sex zu wenig ist [ das versteht selbst der größte Dämlack, das 1x auf 365 Tage Sex zu wenig ist ]. 

Ich befürchte allerdings, dass sie auch was am Laufen hat. Sonst kann ich mir dieses Verhalten einfach nicht erklären. Es ist jedoch schwer, sich, bezogen auf ne Seite Text, ein Bild zu machen.

Wenn sie keine psychischen Probleme hat, dann hat sie eine Affäire. Ich selbst bin mal mit einer Verheirateten im Bett gelandet und sie hatte da klipp und klar gesagt : " Mein Mann ist so dumm, der würde es nicht mal raffen, wenn ich das benutzte Kondom in meiner Handtasche liegen lassen würde. Ich liebe ihn und unsere Kinder, aber ich hole mir schon seit drei jahren das, was ich brauche bei anderen. Ob er fremd geht, weiß ich nicht und will es auch nicht wissen- da es mich nicht interessiert "

Ich möchte dir keine Angst machen, aber Du musst mit ihr das Gespräch suchen, wenn dir deine Familie wichtig ist. 

Du musst klar kommunizieren, dass Du unglücklich bist und endlich wieder ficken willst!

Sollte sie dann immer noch auf Durchzug schalten, dann solltest Du es für dich in Betracht ziehen, dieine Affäire zu beichten.

Manchmal hilft nur der Vorschlaghammer!

Sie geht tatsächlich nicht fremd... das ist ausgeschlossen... schon seltsam. Zu einem Psychologen will sie aber auch nicht. Sie ist zufrieden so... sagt sie.

ich aber nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Johann2006 schrieb:

Sie geht tatsächlich nicht fremd... das ist ausgeschlossen... schon seltsam. Zu einem Psychologen will sie aber auch nicht. Sie ist zufrieden so... sagt sie.

ich aber nicht...

Wieso ist das ausgeschlossen?  Hast du sie Zuhause eingesperrt? 😉 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

8 8