Woran erkennt ihr bei der Verführung einen passenden Liebhaber?

30 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Ich habe da mal ne Frage an die Katzen.
In meiner Ausgehtruppe ist unter den Mädels folgende  Frage aufgekommen:

Ob und wie erkennt Frau schon in der Verführungsphase das Mann ein guter Lieberhaber ist?

Wir haben dazu noch keine Antwort gefunden vielleicht habt ihr ja eine...

Viele Grüße
Sam

bearbeitet von Gerry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
38 minutes ago, Sam Stage said:

Lieberhaber

<3 ;) 

Für mich unmöglich (und ich glaube auch, prinzipiell kein Schema ableitbar) Sicheres Auftreten, sexy Verführung und Führung, möchte man gerne als Indizien sehen, aber manches Mal kommt es anders (als erwartet). 

Ob ich seine Liebhaberqualitäten toll finde, erkenne ich im Grunde nur währenddessen. 

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach höflich fragen:

'Entschuldigen sie bitte, Mister, aber könnten sie mir vielleicht sagen, ob sie ein guter Lieberhaber sind?'

  • LIKE 1
  • HAHA 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde sagen unmöglich, da jeder so seine eigenen Vorlieben hat und nur weil es charakterlich passt, muss es noch lange nicht im Bett passen. Wahrscheinlich ist der beste Liebhaber der, der früher als die anderen raus bekommt auf was sie steht und auf sie eingeht (aber auch seine Bedürfnisse nicht hinten anstellt). Das rauszubekommen setzt erstmal voraus, dass die Frau auch offen über ihre Bedürfnisse spricht.

Kannst ja mal paar Sets öffnen mit dem Satz: "Ich stehe auch rough Sex, und du?" Bitte unbedingt einen Fieldreport dazu! 😁

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erster Indikator wie leidenschaftlich eine Frau ist, ist das Küssen. Das kann ich da meist schon bis zu einem gewissen Grad einschätzen. Irgendwie kann ich das sogar schon an Stimme, Art, Küssen usw erkennen. Ich weiss recht schnell ob ich da Spaß haben werde oder nicht. Stimmte eigentlich immer wenn man u.A. auf diese sachen achtet

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frauen die gut ficken lachen meist auch gut und leidenschaftlich. Bei männern kp. Since i dont think men are sexy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie kongruent und authentisch wirkt bzw ist eine Frau. Herzdame und Nahilaa sagten das u.A. schon. Leuten die nicht so verkopft oder insgesamt mit sich im reinen sind, können sich meist leichter fallen lassen. Nicht nur beim Sex. Fängt bei jedweder zwischenmenschlicher Interaktion an. Damit meine ich nicht situative Schüchternheit oder grundsätzlich eher introvertierte Frauen.

Jmd der sich selbstverständlich schüchtern oder introvertiert gibt...nun, thats a good sign. Primärer Lustgewinn ist neben Looks die Art wie eine Frau sich selbst und ihrer Weiblichkeit, ihrer Geilheit, ihren Fantasien begegnet.

Eine stille, eher ruhige Frau sagte etwa so horny, verrucht, 'oh mein gott...' und dann nochmal 'oh mein gott' während sie ihre Arme nach hinten weit auf dem Bett ausbreitete, als ich nach dem Rummachen zum ersten Mal in sie eindrang. Das ist nur ein Beispiel.

Sie schob da irgendwelche notgeilen Fantasien, konnte sich und ihre Erregung einfach so zeigen und ausleben. Which is fucking hot. Vor allem und gerade wenn das so unschuldig wirkende Frauen sind. Doch selbst das - unschuldig/lieb sein/schüchtern/nervös sein usw - kann man selbstverständlich tun bzw sich so geben, oder man merkt da existiert ein innerer Konflikt oder dieser Mensch steht sich irgendwie im Weg.

Sobald der Kopf zu heftig involviert ist, hat man selten wirklich guten Sex. Und wie auch andere hier schon meinten...you can see, hear and feel pretty quickly what program runs in her brainz.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 hour ago, Herzdame said:

Wobei ich mir auch sicher bin, dass es nicht DEN guten Liebhaber gibt. Es gibt in meinen Augen nur individuelles Zusammenpassen. Und ein Mann, der für mich ein guter Liebhaber ist, der kann für 1000 andere Frauen "schlecht" bzw unpassend sein.

Das ist m.E. das Einzige, was man als Tatsache betrachten kann. Vielleicht ist der Rest, bis auf Indikatoren die einem zum Aussortieren bewegen, weil viel deutlicher, auch einfach nur großes Glück ;-) 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay super - schon mal vielen Dank für eure Antworten... :)

@hanju 
Ich bin da recht zuversichtlich das es bei den Männern ebenfalls Anzeichen gibt wie es diese offenbar ja auch bei den Frauen gibt (Lowsubmarino hat ja hier schon mal Input dazu gegeben) 


Einfach mal nachzufragen wie das Lowsubmarino und Gerry vorschlagen wäre sicher auch eine Möglichkeit und Frau kann dann aus der Reaktion vielleicht schon mal Rückschlüsse ziehen.

@Gerry
Guter Punkt das mit dem Bedürfnisse wahrnehmen und sich darauf einstellen zu können.

@Herzdame
Danke für deine Indizienliste und deine mMn. richtige Einschätzung das es DEN guten Lieberhaber nicht gibt, weil es ja immer individuell ist. Das hatte ich nicht auf dem Schirm als ich den Thread eröffnet hatte.

@Nahilaa
Super Ergänzung - kann ich mir gut vorstellen das dein screening hier oft gute Ergebnisse bringt

@Lowsubmarino
Deine Beiträge beziehen sich ja mehr darauf warum Frauen gut im Bett sein können. Finde ich super, weil wir so ja schon mal ein paar Kriterien haben wie Männer screenen.
Mein Frage an dich: Wie stellst du dich auf die Frau ein? Sendest du - bewusst oder unbewusst - Signale aus damit die Frau dich als "guten" also passenden Liebhaber wahrnimmt?

@Max--Power--
Ich denke dazu haben wir hier schon eine Reihe guter Antworten von den anderen bekommen.
 

bearbeitet von Sam Stage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten, Sam Stage schrieb:

Okay super - schon mal vielen Dank für eure Antworten... :)

@hanju 
Ich bin da recht zuversichtlich das es bei den Männern ebenfalls Anzeichen gibt wie es diese offenbar ja auch bei den Frauen gibt (Lowsubmarino hat ja hier schon mal Input dazu gegeben) 


Einfach mal nachzufragen wie das Lowsubmarino und Gerry vorschlagen wäre sicher auch eine Möglichkeit und Frau kann dann aus der Reaktion vielleicht schon mal Rückschlüsse ziehen.

@Gerry
Guter Punkt das mit dem Bedürfnisse wahrnehmen und sich darauf einstellen zu können.

@Herzdame
Danke für deine Indizienliste und deine mMn. richtige Einschätzung das es DEN guten Lieberhaber nicht gibt, weil es ja immer individuell ist. Das hatte ich nicht auf dem Schirm als ich den Thread eröffnet hatte.

@Nahilaa
Super Ergänzung - kann ich mir gut vorstellen das dein screening hier oft gute Ergebnisse bringt

@Lowsubmarino
Deine Beiträge beziehen sich ja mehr darauf warum Frauen gut im Bett sein können. Finde ich super, weil wir so ja schon mal ein paar Kriterien haben wie Männer screenen.
Mein Frage an dich: Wie stellst du dich auf die Frau ein? Sendest du - bewusst oder unbewusst - Signale aus damit die Frau dich als "guten" also passenden Liebhaber wahrnimmt?

@Max--Power--
Ich denke dazu haben wir hier schon eine Reihe guter Antworten von den anderen bekommen.
 

Ja und nein.

Die Frage geht in eine mMn falsche Richtung.

Würde ich versuchen sexy zu sein, würde allein der Versuch meinem Verführungspotential bei dieser Frau schaden. Ich würde im Metadenken stecken und versuchen irgendwas bestimmtes zu projizieren.

Ich nähere mich einer Frau, berühre sie, umarme sie, küsse sie etc., nicht, weil ich denke 'hoffentlich nimmt sie mich als guten Lover wahr', sondern, weil ich die Frau äußerst attraktiv finde und gerade appetit darauf [etwa küssen] habe. Ich habe da ein gesundes Selbstbewusstsein. Ich halte mich für einen ausgezeichneten Küsser. Wenn überhaupt gehe ich bei allen Frauen immer davon aus, dass sie es lieben werden von mir geküsst zu werden. Wenn mir solche Gedanken überhaupt durch den Kopf gehen und ich nicht zu erregt oder durch zu viel Blut in den südlichen Regionen abgelenkt bin, denke ich nicht 'hoffentlich kommt das gut an' sondern lächel eher innerlich und sage 'oh...she'll love that'.

Ich sende also bewusst keine Signale, die eine bestimmte Reaktion der Frau stimulieren sollen.

Ich tue all das, weil ich Bock darauf habe.

Das wurde hier auch schon gesagt. Zwei Leute müssen grundsätzlich passen. Steht dir Frau darauf hart genommen und auch mal semi-kriminell gewürgt zu werden, und dann kommt Rosy Pilchers Neffe 5. Grades und makes ultra lovely and sensitive slowmo-Love.....then she will be disappointed.

Steht eine Frau total auf den langsamsten, nonstop knutschenden (wie im softporno) Blümchensex und bereits Doggystyle geht gar nicht bei ihr, und der Typ steht drauf Frauen schön hart auf den Arsch zu hauen, und geil dabei wird sie in einem einvernehmlichen, sexuellen Rahmen zu erniedrigen, weil er ihr gerne mitten ins Gesicht sprizt und dann diabolisch grinst und dabei sagt 'gefällt dir, du kleine dreckige Schlampe, eh?', dann werden die beiden nicht glücklich. Die eine Frau könnte den Sex ihres Lebens mit ihm haben, die andere würde schreiend zur Polizei (Achtung Übertreibung....oder auch nicht, we're in harsh times) raufen und sich dreckig ernierigt und würdelos fühlen.

Eine Frau wollte mal, dass ich immer fester Würge. Ich sollte ihr noch härtere Ohrfeigen beim Sex geben. Ich stieß an eine innere Grenze. Ich konnte nicht mehr Kraft einsetzen und begann sofort nicht mehr an Sex zu denken, sondern, dass ich mich bei der Sache ganz einfach nicht wohl fühle. I like rough sex. But I cannot truely hurt somebody using extensive force.

Bin nicht ich. Werde ich nie sein.

Steht eine Frau darauf, bin ich der falsche Mann.

Ich stelle mich nur auf eine Frau ein, wenn ich den Eindruck habe, dass das Spaß machen könnte. Wirkt eine Frau zu langweilig oder zu verkopft oder lässt beim ersten Date unsichere Angst-Klischee-Bomben, wie etwa 'ich will es nicht so schnell angehen lassen.....' oder 'ich wurde sehr enttäuscht', dann verwelkt meine Erektion wie ein Butterblümchen in der Sahara. No more dick. Only sadness.

Aber, ja...man stellt sich auf das Gegenüber ein. Ohne Empathie kann verpasst man das mit Abstand erregendste an Sex: Zu erleben, wie jmd. auf den du stehst übelst horny wird und stöhnend die kontrolle verliert. Thats even better than coming urself. Ich könnte einer Frau auf die ich stehe Stunden beim seufzen, stöhnen und kommen zuhören und mir dabei auf die Lippe beißen und verzweifelt die Augen schließen, während mir die Hose platzt.

So geil ein Orgasmus auch ist, er hält nicht sehr lange an.

Was oben steht kann ich ohne Witz stunden genießen. Ich wollte letztens das Stöhnen einer Frau beim Telefonsex aufnehmen, damit ich mir das schön unterwegs immer mal wieder anhören kann. Leider wollte das verruchte Stück das nicht. Naja, vielleicht vertraut sie mir irgendwann genug.

Ich stelle mich darauf ein, wie lange eine Frau etwa braucht, um die ersten Hemmungen zu überwinden. Wie lange sie braucht, um sich an mich zu gewöhnen, wie sie bei erstem, leichtem Kino reagiert. Einer absolut selbstbewusste und gelassene Frau begegne ich anders, als einer hier und jetzt sehr aufgeregten oder verschüchterten Frau.

Aber auch da gibt es Unterschiede. Ist eine Frau schüchtern, weil sie wenig Erfahrung hat, verhalte ich mich anders, als bei einer Frau, die schüchtern ist und rot wird, weil sie nur an Sex denken kann, das Luder. Dieser schüchternen, rot werdenden Frau, die sich so süß für ihre sexuelle Anziehung und ihre versauten Gedanken schämt, würde ich direkt beim ersten Date an den Arsch und danach direkt an ihre schön nasse Pussy fassen. Etwas, dass ich bei einer sehr unerfahrenen Frau nicht tun würde. Da würde ich sehr viel länger für Comfort sorgen und erstmal nur harmlos küssen und harmlos ihren Körper an mich ziehen.

Du merkst sofort, wie eine Frau reagiert, wie wohl sie sich hier und mit dir und beim Kinoeskalieren fühlt, sobald du damit anfängst. Eigentlich merkst und hörst du schon sehr viel, wenn du ihr nur in die Augen guckst, sie anlächelst und irgendeinen lustigen Unsinn erzählst. The way she laughs, her body langauge, wie sie sich trägt....das alles sagt dir bereits nach wenigen Augenblicken sehr viel.

Versuch gar nicht erst als guter Lover wahrgenommen zu werden. Konzentriere dich eher darauf, dass du Lust auf diese Frau hast, anstatt dir zu überlegen, wie du auf dieser oder anderen Ebenen gut ankommen könntest. Dann fängst du sofort an zu performen.

  • LIKE 3
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2 minutes ago, Sam Stage said:

@hanju 
Ich bin da recht zuversichtlich das es bei den Männern ebenfalls Anzeichen gibt wie es diese offenbar ja auch bei den Frauen gibt (Lowsubmarino hat ja hier schon mal Input dazu gegeben) 

Sicher gibt es "Anzeichen" aber solange nur darüber geredet wird und nicht gehandelt, kann das auch einfach nur Schein sein.  Ich habe ebenso von diesen gewissen Indizien gesprochen - logisch, weil gegenteilige Anzeichen ja überhaupt nichts Gutes verheißen würden. Man stützt sich also so oder so auf diesen Merkmal-Katalog. Ich habe letztes Jahr mal diese Anzeichen in ihren positivsten und tollsten Facetten bei einem Mann erleben dürfen, weiter echt schön heißes und leidenschaftliches Make Out, der Sex war allerdings gar nicht gut. Mach ich daraus eine Regel? Nö. Aber ich bleibe dabei, dass man es einfach erleben muss, um es zu wissen - Anzeichen hin oder her -  und diese dienen nur dazu, sich zu entscheiden, ob man  Lust hat oder nicht.

@Sam Stage Eventuell solltest du deinen Thread umbenennen. Es geht nicht hier nicht nur darum, wie Frauen diese Merkmale bei Männern erkennen, sondern auch vice versa.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, hanju schrieb:

...

@Sam Stage Eventuell solltest du deinen Thread umbenennen. Es geht nicht hier nicht nur darum, wie Frauen diese Merkmale bei Männern erkennen, sondern auch vice versa.

Ja stimmt der Thread gleitet etwas ab - ist aber gut so. 

@Gerry könntest du bitte den Titel ändern (Woran erkennt ihr bei der Verführung einen passenden Liebhaber) und den Thread z.b. ins allgemeine Sexualität-Forum verschieben?
Daaaanke

bearbeitet von Sam Stage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten, Sam Stage schrieb:

@Gerry könntest du bitte den Titel ändern (Woran erkennt ihr bei der Verführung einen passenden Liebhaber) und den Thread z.b. ins allgemeine Sexualität-Forum verschieben?
Daaaanke

Done.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Sam Stage schrieb:

IOb und wie erkennt Frau schon in der Verführungsphase das Mann ein guter Lieberhaber ist?

Wir haben dazu noch keine Antwort gefunden vielleicht habt ihr ja eine...

Viele Grüße
Sam

Die Anwort ist ganz einfach -> gar nicht.

Auch wenn sie es denken sie könnten :-p
 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, MrJack schrieb:

Die Anwort ist ganz einfach -> gar nicht.

Auch wenn sie es denken sie könnten :-p
 

This.

Öffentlichkeit, d.h. sich im Modus befinden in dem man denkt nicht machen zu können was man will, kann sehr viel verschleiern.

Ich bin absolut zurückhaltend, wenn ich ne Frau will, sie aber nicht weiß, dass ich sie will, aber wenn sie es weiß, dann werde ich zum Tier. Ich weiß es nicht, aber ich denke, dss ich nicht der einzige Mensch bin dem es so geht. Deswegen kannst du beispielsweise Herzdames Tabelle zum abhaken nehmen, aber damit bist du noch immer genauso weit von der Realität entfernt, wie vorher. Also, man deckt damit lange nicht alles ab. Und wie wissen alle wie divers die Menschen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe es wie @Herzdame. Der erste Schritt ist zu erkennen was man braucht und wer sexuell überhaupt passt. Ich weiß z.B. dass offene, leidenschaftliche und verspielte Männer gut zu mir passen. Und solche die weibliche Sexualität zu schätzen wissen und nicht koservativ-MWC beladen sind. Die sich auch fallenlassen können. Das erkennt man neben den oben erwähnten Dingen auch bei ersten Annäherungen. Oft sind Männer bei ersten Treffen recht nervös. Das sehe ich aber eher als Kompliment und das sagt nichts über Bettqualitäten aus. Viel mehr achte ich z.B. darauf wie ein Mann küsst. Ob er Spaß daran hat, kreativ und leidenschaftlich ist, auf mich reagiert oder sein Programm abspult. Gut (=zu mir passend) küssen ist schon ein Muss. Weiter achte ich darauf wie er mich berührt und ansieht - fest und sicher, begehrend, oder streicht er wahllos und halbherzig drüber. Meist berühre und küsse ich so wie ich berührt und geküsst werden will. Der Mann kann darauf reagieren/sich anpassen oder den sexuellen IQ<70 haben. Das merkt man. Aber eine Garantie gibt es nicht.

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.11.2017 um 17:31 , SimoneB schrieb:

Viel mehr achte ich z.B. darauf wie ein Mann küsst. Ob er Spaß daran hat, kreativ und leidenschaftlich ist, auf mich reagiert oder sein Programm abspult. Gut (=zu mir passend) küssen ist schon ein Muss. Weiter achte ich darauf wie er mich berührt und ansieht - fest und sicher, begehrend, oder streicht er wahllos und halbherzig drüber. Meist berühre und küsse ich so wie ich berührt und geküsst werden will. Der Mann kann darauf reagieren/sich anpassen oder den sexuellen IQ<70 haben. Das merkt man. Aber eine Garantie gibt es nicht.

Das bekomme ich auch immer relativ häufig zu hören. Wichtig ist, Leidenschaft entstehen zu lassen. z.B wenn Sie ihre Lippen zum Küssen ausstreckt, eine fast Berührung entsteht, man dann aber den Nacken, Ohren, (je nach Empfindlichkeiten) küsst, sie deinen Atem am Hals merkt... Man sie Stück für Stück verrückter macht, spielen, die Erregung immer höher treiben. Wenn Sie denkt ich greife ich an ihre Pussy, aber dann doch erstmal nur das Gummi vom Slip auf und ab bewege, dann merkt man schon wie die Atmung immer heftiger wird. Oder beim lecken, ich sie nicht direkt zum Höhepunkt lecke, sondern einem Break einlege, hoch Rutsche, ihr ins Ohr flüstere, „Du kommst erst, wenn ich das will“ und dann wieder runter Rutsche und weiter mache. Danach ist die Frau in der Regel voll benommen. Man muss einfach ganz genau auf die Frau/Atmung/Bewegungen achten, dann kann eigentlich kein Mann als Niete herausgehen.

bearbeitet von motiflow85
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, motiflow85 schrieb:

Man muss einfach ganz genau auf die Frau/Atmung/Bewegungen achten, dann kann eigentlich kein Mann als Niete herausgehen.

Ich glaube das ist zu kurz gedacht. Ja, es ist n wichtiger Baustein. Hilft dir aber nix, wenn die sexuellen Neigungen nicht zusammen passen.

Du brauchst für deine Vorgehensweise eine Frau, die einen tendenziell dominanten Mann sucht, Spaß am Sex hat und eher experimentierfreudig ist. Gleichzeitig muss sie in ihrer Sexualität eher sicher als unsicher sein und "Zwang" als etwas durchaus positives und genussvolles erleben.

Erfüllt dein Gegenüber das nicht, hat sie an deiner Art von Sex wenig Spaß. Da sind wir einfach  wieder bei individueller Passung.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Herzdame schrieb:

Ich glaube das ist zu kurz gedacht. Ja, es ist n wichtiger Baustein. Hilft dir aber nix, wenn die sexuellen Neigungen nicht zusammen passen.

Du brauchst für deine Vorgehensweise eine Frau, die einen tendenziell dominanten Mann sucht, Spaß am Sex hat und eher experimentierfreudig ist. Gleichzeitig muss sie in ihrer Sexualität eher sicher als unsicher sein und "Zwang" als etwas durchaus positives und genussvolles erleben.

Erfüllt dein Gegenüber das nicht, hat sie an deiner Art von Sex wenig Spaß. Da sind wir einfach  wieder bei individueller Passung.

Das möchte ich auch nicht eins zu eins ummünzen, es ist von Fall zu Fall individuell, wir sind ja auch alle Individuums. Meine Intension soll auch eher in die Richtung gehen, dass ein guter Liebhaber, einfach intensivier hinschaut und nicht denkt, weil es der einen so gefallen hat, muss es der anderen auch gefallen. Da höre ich nämlich immer wieder  von den Damen. Zu wenig Kreativität, Standard heliocopter zungenbewegung beim lecken, das haut so nicht hin! Wichtig ist, genau die Dame zu erforschen, dass ist aus meiner Sicht der Schlüssel und wenn sie es erst garnicht zulässt, ist das Ding doch schon durch, zumindest für mich, weil es einfach zu anstrengend und kopflastig wäre. 

Das ist Sex und sollte Spaß machen und wenn keine Kompatibilität vorhanden ist, sollte Mann ein hacken hinter setzen!

bearbeitet von motiflow85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, motiflow85 schrieb:

Meine Intension soll auch eher in die Richtung gehen, dass ein guter Liebhaber, einfach intensivier hinschaut und nicht denkt, weil es der einen so gefallen hat, muss es der anderen auch gefallen. Da höre ich nämlich immer wieder  von den Damen. Zu wenig Kreativität, Standard heliocopter zungenbewegung beim lecken, das haut so nicht hin!

Ich hoffedas auch immer wieder, habe es aber ehrlich gesagt so noch nie erlebt. Jeder Einzelne ist bisher auf mich eingegangen, und hat versucht, die richtigen Knöpfchen zu finden! 

Da frage ich mich schon immer mal, ob mein Screening in der Hinsicht wirklich so gut funktioniert, oder es einfach Zufall war, dass ich bisher keinen ignoranten (und damit schlechten) Bettgefährten gefunden hab. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten, Nahilaa schrieb:

Ich hoffedas auch immer wieder, habe es aber ehrlich gesagt so noch nie erlebt. Jeder Einzelne ist bisher auf mich eingegangen, und hat versucht, die richtigen Knöpfchen zu finden! 

Da frage ich mich schon immer mal, ob mein Screening in der Hinsicht wirklich so gut funktioniert, oder es einfach Zufall war, dass ich bisher keinen ignoranten (und damit schlechten) Bettgefährten gefunden hab. 

Screening ist auf jedenfall ein wichtiger Punkt, iwann hat man einfach eine richtige justierte Antenne dafür. 

Fakt ist, das die 20 jährigen Mädels heutzutage kein Bock mehr auf jüngere Typen oder gleichaltrige haben, weil die jungen Männern einfach sich den Sex wie Pornofilme reinziehen, aber nicht checken, auf die Frau einfühlsam einzugehen. Zumindest höre ich das vermehrt, die meisten holen sich min Ü30, weil die es im Bett in der Regel durch Erfahrungen mehr drauf haben. Die jungen Biester sind heutzutage nämlich extrem versaut und wollen richtig krassen Sex haben. 

Die neuen Frauen sind nicht nämlich die neuen Männer. Stehen zu ihrem Sexleben und wollen es auch sehr ausleben. Früher war es noch verpönt, mittlerweile ist das ein Wettbewerb geworden...Ficken mit jedem, zumindest beobachte ich das hier in Bremen! 

bearbeitet von motiflow85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten, Nahilaa schrieb:

Jeder Einzelne ist bisher auf mich eingegangen, und hat versucht, die richtigen Knöpfchen zu finden! 

Meine Erfahrung ist aber auch:

Versuchen heißt nicht, dass es funktioniert. Was der eine Mann mit meiner Anleitung  nach 5 Minuten kann, kann ein anderer nach Monatelangem Üben noch nicht. Und der war nicht schlecht, sondern im Gegenteil super engagiert und hat sich wahnsinnig Mühe gegeben, wir waren an der Stelle nur einfach nicht kompatibel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.