Der Weg zur Veränderung [Tagebuch]

62 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo Forum!

Ich habe immer mal wieder Phasen, wo ich etwas an meiner Situation verändern möchte. Dann bin ich total motiviert, gehe zwanzig Sachen gleichzeitig an und verliere nach kurzer Zeit die Motivation für alles. Kleine Teilerfolge ergeben sich daraus dann zwar immer mal wieder, aber nichts was nachhaltig ist. Nach Monaten der Tristesse geht das ganze dann wieder von vorne los. Den ersten wichtigen Schritt habe ich vor einigen Monaten gemacht, als ich mich hier im Forum angemeldet habe. In dieser Zeit habe ich wirklich mehr über Frauen, Dating etc. gelernt als zuvor. Mit dieser Basis möchte ich nun meine weitere Entwicklung beschreiten.

Warum hat es zuvor nicht geklappt? Ich bin Dinge angegangen und habe sie nicht zu Ende gebracht. Dem möchte ich nun einen Riegel vorschieben. Ich möchte jeden Schritt, jeden Erfolg und vor allem jede Niederlage hier dokumentieren. Ich möchte in einem Jahr auf dieses Thema zurückblicken und sehen, dass ich etwas getan habe. Das ich mich meinem Schicksal nicht länger hingegeben habe und mein Leben selbst in die Hand genommen habe.

Kurze Eckdaten zu meiner Person:

Ich bin 27 Jahre alt und hatte noch nie eine Beziehung mit einer Frau. Ich war lange ziemlich isoliert, habe keinen Wert auf einen Social Circle gelegt und habe dadurch ziemlich viel verpasst. Vor 3 Jahren kam dann die Wende und ich habe vieles in meinem Leben zum Positiven verändert. Der Rückstand im Umgang mit Frauen konnte ich aber bis jetzt nicht aufholen. Deswegen hatte ich bis jetzt auch noch keinen Sex. Eine Knutscherei kann ich zumindest auf meine Haben-Liste buchen.

Ich möchte vorrangig Nachhaltigkeit in meiner Entwicklung erzeugen. Ich kam zu der Idee, mir für jeden Monat eine Liste mit Zielen zu erstellen. Am Ende des Monats wird dann abgerechnet. Mein Ziel wird es natürlich sein, möglichst viele dieser Punkte abzuarbeiten.

Dies werde ich hier dokumentieren und auch ab und an mal über den Stand der Dinge berichten. Das wird kein klassisches Tagebuch, aber zumindest einmal pro Woche möchte ich hier eine Wasserstandsmeldung abgeben.

Let's go!

Ziele für Januar:

  • ein Date haben
  • mindestens 3 Frauen approachen
  • 4x mal Sport machen
  • 3 fremde Menschen kennenlernen


Für den ein oder anderen werden die Ziele vielleicht als zu niedrig erscheinen. Für mich sind sie aber passend und werden mir trotzdem Mühe bereiten sie zu erreichen. Mal ein Fun-Fact. Im ganzen Jahr 2017 hatte ich Dates mit nur 2 unterschiedlichen Frauen (mit einer davon mehrfach). Approached habe ich gar keine.

Bis zum nächsten Post!

Danke fürs Lesen und Kommentieren. :)

bearbeitet von FSV_1905
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Leute,

der erste Beitrag stammt ursprünglich von vorgestern, daher geht es jetzt auch schon gleich weiter.

Ich hatte die beiden letzten Tage frei, war aber leider komplett mit Lernen beschäftigt, da es direkt im neuen Jahr mit meinen Prüfungen losgeht. Immerhin war ich vorgestern Abend noch mit einem Kumpel in der Stadt was trinken. Es war relativ leer und bis auf kurzen Smalltalk mit ein paar Leuten während wir die Location gewechselt hatten, war wenig los.

Nebenher schrieb ich aber noch mit einem HB per Tinder. Ich hatte mir kurz vor Weihnachten ihre Nummer geholt und für heute ein Treffen ausgemacht. Über Weihnachten flaute der Kontakt dann etwas ab. Gut, da haben die meisten Leute sowieso genug zutun, dachte ich mir. Als dann auf mein Datevorschlag mit genauer Uhrzeit und Ort zwei Tage lang gar keine Reaktion mehr kam, hakte ich gestern Abend nochmal kurz nach. Sie antwortete mir dann relativ zugügig, dass sie über Weihnachten ihren Ex wieder getroffen hatte und sagte das Treffen ab. Im Nachhinhein habe ich dann etwas schnell aufgegeben, bin zwar locker geblieben, hätte aber eigentlich trotzdem nochmal nachhaken können. Fiel mir leider erst zu spät ein.

Dann ist da Tinder Date Nr.2. Die Dame hatte ich vor 1 1/2 Wochen getroffen. Aufgrund der geringen Date-Erfahrung habe ich mich erstmal darauf konzentriert, locker zu bleiben und ein gutes Treffen zu haben. Das Treffen verlief dann ganz okay. Wir hatten uns nett unterhalten, allerdings war sie schon etwas distanziert. Wir hatten danach noch ein bisschen geschrieben und ich habe sie zu einem gemeinsamen Spaziergang mit meiner Hündin eingeladen. Leider ohne konkreten Termin, da sie über die Feiertage in Urlaub ist und ich auch noch nicht abschätzen konnte, wann ich im neuen Jahr Zeit habe. Nach kurzen Smalltalk hin und her, versandete dann das WA Gespräch nach einer meiner letzten Nachrichten. Ich hatte ihr dann auch nicht mehr geschrieben und dachte mir, dass ich mich wieder melde, um mit ihr das zweite Treffen klar zu machen. Heute habe ich durch Zufall gesehen, dass sie in WA kein Profilblild mehr hat. Ich tippe stark darauf, dass sie mich gelöscht hat, was ich dann doch irgendwie etwas Scheiße finden würde..

Alles in allem, ich muss mir dringend mehr Chancen erarbeiten und mehr Dates haben. Das sie sehr wahrscheinlich meine Nummer gelöscht hat, hat meine Laune dann vorhin doch ziemlich in den Keller gezogen.

Scheiße.. das wird ein langer, steiniger Weg..

 

Nebenbei möchte ich noch erwähnen. Ich gebe hier wirklich sehr vieles über mich preis. Dinge über die ich so nur schwer reden kann. Irgendwie sehe ich das Thema auch als eine Art Selbsttherapie an, um vor allem Misserfolge besser zu verarbeiten... und davon wird sicherlich noch der ein oder andere auf mich zu kommen. ^^

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi FSV,

find ich Klasse und wünsch dir viel Erfolg! Ein paar Anmerkungen gibt es schon von mir:

 

13 hours ago, FSV_1905 said:

Ich möchte vorrangig Nachhaltigkeit in meiner Entwicklung erzeugen. Ich kam zu der Idee, mir für jeden Monat eine Liste mit Zielen zu erstellen. Am Ende des Monats wird dann abgerechnet. Mein Ziel wird es natürlich sein, möglichst viele dieser Punkte abzuarbeiten.

Das ist ein wenig das falsche Mindset. Ziel sollte es sein, immer alle Punkte abzuarbeiten. Nicht möglichst viele. Leg dir deine Ziele so, dass du dir sicher bist, dass du sie auf jeden Fall alle schaffen kannst. Das hilft dir, im Vorfeld deine Ziele sehr konkret zu definieren und schonmal gedanklich durchzuspielen "Krieg ich das wirklich schon hin? Oder denke ich nur, ich müsste das jetzt?". Und dann erfülle jeweils alle deine Ziele, ohne Excuses.

13 hours ago, FSV_1905 said:

Let's go!

Ziele für Januar:

  • ein Date haben
  • mindestens 3 Frauen approachen
  • 4x mal Sport machen
  • 3 fremde Menschen kennenlernen

Für den ein oder anderen werden die Ziele vielleicht als zu niedrig erscheinen. Für mich sind sie aber passend und werden mir trotzdem Mühe bereiten sie zu erreichen. Mal ein Fun-Fact. Im ganzen Jahr 2017 hatte ich Dates mit nur 2 unterschiedlichen Frauen (mit einer davon mehrfach). Approached habe ich gar keine.

Das erste und letzte Ziel auf deiner Liste klingen mir zu schwammig. Was genau hast du vor zu tun?

Auf die Anzahl der approachten Frauen hast du direkt Einfluss. Wie oft du Sport machst, auch. Ein Date haben, so lala. Ich würde es so umformulieren, dass es sich mehr auf deine Handlungen bezieht. Ob du ein Date hast, hängt zu sehr von Faktoren ab, auf die du keinen Einfluss hast. Zumindest, solange du noch sehr unerfahren bist. Fremde Menschen kennenlernen ist so ähnlich. Du kannst dir vornehmen, fremde Menschen anzuquatschen oder mit ihnen so und so lange Smalltalk zu halten oder so. Aber Kennenlernen? Was meinst du damit genau? Wann hast du es geschafft? Und wie viel davon liegt wieder überhaupt in deinem Einflussbereich?

Also allgemein: Klarere Ziele. Mehr darauf ausgerichtet, was du konkret machen willst. Und vielleicht nicht zu viel gleichzeitig. Also Leute kennenlernen, approachen, Date, Sport, und dann auch noch lernen? Pick dir lieber eins nach dem anderen raus und konzentrier dich darauf. Sonst bist du schnell überfordert.

 

13 hours ago, FSV_1905 said:

Sie antwortete mir dann relativ zugügig, dass sie über Weihnachten ihren Ex wieder getroffen hatte und sagte das Treffen ab. Im Nachhinhein habe ich dann etwas schnell aufgegeben, bin zwar locker geblieben, hätte aber eigentlich trotzdem nochmal nachhaken können. Fiel mir leider erst zu spät ein.

Ach i wo. Wenn sie keinen Invest bringt, bist du raus und suchst dir die nächste.

 

13 hours ago, FSV_1905 said:

Heute habe ich durch Zufall gesehen, dass sie in WA kein Profilblild mehr hat. Ich tippe stark darauf, dass sie mich gelöscht hat, was ich dann doch irgendwie etwas Scheiße finden würde..

Ist doch egal. Die nächste bitte. Du solltest dir relativ bald abgewöhnen, irgendwelchen fast fremden Menschen so viel Bedeutung beizumessen. Entspann dich, da kommen noch viele mehr, die deine Nummer nicht löschen.

 

13 hours ago, FSV_1905 said:

Alles in allem, ich muss mir dringend mehr Chancen erarbeiten und mehr Dates haben. Das sie sehr wahrscheinlich meine Nummer gelöscht hat, hat meine Laune dann vorhin doch ziemlich in den Keller gezogen.

Mehr Dates ist eine gute Idee. Bzw überhaupt mehr Kontakt mit attraktiven Frauen.

Lass deine Laune davon nicht runterziehen. Freu dich lieber auf die Zukunft. Wenn du hier dranbleibst, wird die nämlich rosig aussehen. :)

 

13 hours ago, FSV_1905 said:

Scheiße.. das wird ein langer, steiniger Weg..

So darfst du das nicht sehen. Genieß den Weg lieber. Es wird manchmal anstrengend, aber du wirst auf dem Weg immer wieder belohnt werden. Es geht auf und es geht ab. Wenn du das nicht so verbissen siehst, wirst du auf dem Weg zum PUA viel Spaß haben.

 

13 hours ago, FSV_1905 said:

 

Nebenbei möchte ich noch erwähnen. Ich gebe hier wirklich sehr vieles über mich preis. Dinge über die ich so nur schwer reden kann. Irgendwie sehe ich das Thema auch als eine Art Selbsttherapie an, um vor allem Misserfolge besser zu verarbeiten... und davon wird sicherlich noch der ein oder andere auf mich zu kommen. ^^

Sieh die Misserfolge nicht als Misserfolge, sondern als Erfahrungen. Wenn du ihnen die richtige Einstellung entgegenbringst, werden sie dich weiterbringen. Und wenn du es schaffst, deine Erfahrungen mit Humor zu nehmen, wird es gleich viel angenehmer. ;)

Wie viel du preisgibst, musst du natürlich selbst wissen. Prinzipiell ist es immer gut für einen selbst, wenn man mit sowas offen umgeht. Da das hier aber ein öffentliches Online-Forum ist, würde ich empfehlen, zumindest nichts zu posten, woran dich jemand eindeutig erkennen kann.

Also, viel Erfolg und vor allem viel Spaß!

David

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das erste Ziel 'ein Date haben' ist aus meiner Sicht nicht ganz 'Outcome independent' ansonsten sind das gute Ziele, wünsche dir viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für das Feedback! :)

vor einer Stunde, puadavid schrieb:

Hi FSV,

find ich Klasse und wünsch dir viel Erfolg! Ein paar Anmerkungen gibt es schon von mir:

 

Das ist ein wenig das falsche Mindset. Ziel sollte es sein, immer alle Punkte abzuarbeiten. Nicht möglichst viele. Leg dir deine Ziele so, dass du dir sicher bist, dass du sie auf jeden Fall alle schaffen kannst. Das hilft dir, im Vorfeld deine Ziele sehr konkret zu definieren und schonmal gedanklich durchzuspielen "Krieg ich das wirklich schon hin? Oder denke ich nur, ich müsste das jetzt?". Und dann erfülle jeweils alle deine Ziele, ohne Excuses.

Das erste und letzte Ziel auf deiner Liste klingen mir zu schwammig. Was genau hast du vor zu tun?

Auf die Anzahl der approachten Frauen hast du direkt Einfluss. Wie oft du Sport machst, auch. Ein Date haben, so lala. Ich würde es so umformulieren, dass es sich mehr auf deine Handlungen bezieht. Ob du ein Date hast, hängt zu sehr von Faktoren ab, auf die du keinen Einfluss hast. Zumindest, solange du noch sehr unerfahren bist. Fremde Menschen kennenlernen ist so ähnlich. Du kannst dir vornehmen, fremde Menschen anzuquatschen oder mit ihnen so und so lange Smalltalk zu halten oder so. Aber Kennenlernen? Was meinst du damit genau? Wann hast du es geschafft? Und wie viel davon liegt wieder überhaupt in deinem Einflussbereich?

Also allgemein: Klarere Ziele. Mehr darauf ausgerichtet, was du konkret machen willst. Und vielleicht nicht zu viel gleichzeitig. Also Leute kennenlernen, approachen, Date, Sport, und dann auch noch lernen? Pick dir lieber eins nach dem anderen raus und konzentrier dich darauf. Sonst bist du schnell überfordert.

Da hast du schon nicht Unrecht. Vielleicht habe ich es etwas ungklücklich formuliert. Mein Ziel ist es natürlich alle Punkte abzuarbeiten. Mit dem Ansatz habe ich mir auch darüber Gedanken gemacht und sie geplant. Ich denke, meine Aussage im Startbeitrag war eher schon ein erster Excuse, falls ich es doch nicht schaffe. Ich neige immer dazu, mir bei solchen Vorhaben selbst zu viel Druck zu machen und versuche wahrscheinlich so etwas davon weg zu nehmen.

An den eigenen Einfluss habe ich tatsächlich nicht gedacht. Das ist wirklich ein guter Tipp. Ich dachte mir nur, okay wenn du aktiv genug bist und genug tust, wird das mit dem Date schon irgendwie klappen. Das war auch der Punkt auf der Liste mit dem größten Schwierigkeitsgrad. Vielleicht nehme ich ihn als Bonusziel auf, lasse ihn aber so aus der Wertung. :D

Deine Einschätzung war sehr hilfreich. Das Thema Leute kennenlernen. Stimmt schon, so wirklich messen kann man das nicht, was beim Setzen von Zielen ja nie wirklich förderlich ist. Ich mache mir da nochmal Gedanken, wie ich das Ziel besser und messbarer formulieren kann. Vorrangig geht es mir darum, generell mehr in Kontakt mit fremden Menschen zu kommen. Also jetzt nicht nur Frauen anquatschen, sondern grundsätzlich mehr Erfahrungen im Umgang mit fremden Menschen zu sammeln.

 

vor einer Stunde, puadavid schrieb:

Ach i wo. Wenn sie keinen Invest bringt, bist du raus und suchst dir die nächste.

 

Ist doch egal. Die nächste bitte. Du solltest dir relativ bald abgewöhnen, irgendwelchen fast fremden Menschen so viel Bedeutung beizumessen. Entspann dich, da kommen noch viele mehr, die deine Nummer nicht löschen.

 

Mehr Dates ist eine gute Idee. Bzw überhaupt mehr Kontakt mit attraktiven Frauen.

Lass deine Laune davon nicht runterziehen. Freu dich lieber auf die Zukunft. Wenn du hier dranbleibst, wird die nämlich rosig aussehen. :)

Das muss ich echt noch lernen. :)

Da setzt der Verstand dann so ein bisschen aus. Im Prinzip habe ich das Mädel 3 Stunden gesehen und vielleicht 30 Textnachrichten hin und her geschickt. Das hätte mich eigentlich gar nicht groß berühren dürfen.

Denke, das Problem löst sich aber wirklich von alleine, wenn ich es mal schaffe regelmäßig in Kontakt mit Frauen zu kommen.

 

vor einer Stunde, puadavid schrieb:

So darfst du das nicht sehen. Genieß den Weg lieber. Es wird manchmal anstrengend, aber du wirst auf dem Weg immer wieder belohnt werden. Es geht auf und es geht ab. Wenn du das nicht so verbissen siehst, wirst du auf dem Weg zum PUA viel Spaß haben.

 

Sieh die Misserfolge nicht als Misserfolge, sondern als Erfahrungen. Wenn du ihnen die richtige Einstellung entgegenbringst, werden sie dich weiterbringen. Und wenn du es schaffst, deine Erfahrungen mit Humor zu nehmen, wird es gleich viel angenehmer. ;)

Guter Tipp. Ich werde versuchen ihn zu beherzigen. :)

vor einer Stunde, puadavid schrieb:

Wie viel du preisgibst, musst du natürlich selbst wissen. Prinzipiell ist es immer gut für einen selbst, wenn man mit sowas offen umgeht. Da das hier aber ein öffentliches Online-Forum ist, würde ich empfehlen, zumindest nichts zu posten, woran dich jemand eindeutig erkennen kann.

Also, viel Erfolg und vor allem viel Spaß!

David

Offen damit umzugehen, war lange ein Problem für mich. Mittlerweile geht es aber und ich kann mich auch ein paar Leuten anvertrauen bzw. die Menschen in meinem engen Umfeld wissen, dass ich in der Hinsicht nicht glücklich bin. Mich erkennen, würden hier wahrscheinlich nur meine engsten Kumpels anhand der Daten und meiner Schreibweise. Die wissen aber auch von der Problematik, können mir da aber nicht wirklich helfen. Lange Rede, kurzer Sinn. Es wäre für mich auch kein Weltuntergang, wenn mich jemand erkennt. Ich mache aus der Situation kein Geheimnis mehr.

vor 34 Minuten, Beat94 schrieb:

Das erste Ziel 'ein Date haben' ist aus meiner Sicht nicht ganz 'Outcome independent' ansonsten sind das gute Ziele, wünsche dir viel Erfolg.

Dankeschön! Das Ziel "ein Date haben" werde ich dann wirklich erstmal auf die Seite schieben und mich auf die anderen konzentrieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nicht falsch verstehen. Dates sind erstrebenswert, aber du kannst nicht konkretisieren wie viele Dates du in einem Monat haben wirst. Es kann durchaus sein, dass du über 20 Dates im Monat hast, es kann aber auch sein, dass du kein einziges hast bei nehmen wir mal 100 Approaches...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grüßt euch,

ein Tag vor Neujahr ein erster kleiner Status Bericht. 

Ich war gestern mit einem Kumpel feiern. Da wir ländlich wohnen und dann nachts nie heim kommen, haben wir uns zum ersten Mal dazu entschieden ein Hotel zu buchen. Ein Punkt der das Night Game so schwierig macht, wenn man zumindest bisschen was trinken möchte.

Aber egal, darum soll es heute nicht gehen. Die Stimmung war recht locker und ich hatte mir für den Abend vorgenommen sozialer unterwegs zu sein und mehr in Kontakt mit anderen Menschen zu kommen. Wir waren schon oft in dem Club, aber halt immer unter uns. 

Ich muss dazu sagen, dass ich deutlich mehr getrunken habe, als im Vorfeld geplant. Das war eigentlich nicht mein Ziel, wodurch meine persönliche Hemmschwelle aber extrem gefallen ist. Ich war aber nicht zu betrunken, dafür aber richtig gut drauf. 

Im Club kam ich dann sogar tatsächlich in einige kurze Gespräche mit ein paar Leuten. Ein Typ sah wirklich aus wie Jochen Schweizer. Das sagte ich ihm auch, fand er ganz cool. :D Auch bei einem zweier Set mit einem HB6 und HB5 kam ich ins Gespräch. Wobei ich die über den Abend mehrfach gesehen hatte und sie sehr unterschiedlich reagiert haben. Mal total freundlich und mit bisschen Smalltalk und dann wieder völlig distanziert. Kein Plan, was mit denen los war. :D

Eine Geschichte möchte ich noch hervorheben.

Ich bin irgendwann an die Bar und wollte mir eine Cola bestellen. Die Barkeeperin HB8 hatte aber zweimal Jacky-Cola verstanden. Da wenig los war, nahm ich das als Aufhänger um mich kurz mit ihr zu unterhalten. Ich fragte sie irgendwas in der Richtung, ob sie ihren Gästen immer Alkohol andrehen möchte. Bekomme es im Wortlaut nicht mehr zusammen. Sie fand es aber lustig und lachte. Das ganze Spiel wiederholte sich noch weitere Male. Irgendwann stand ich bisschen abseits der Tanzfläche aber in der Nähe der Bar. Sie sah mich und winkte mich zu sich rüber. Daraufhin gab sie mir einen Shot aus, machte sich selbst auch einen und wir stoßen an. Mit der Begründung, dass sie mir auch endlich mal was Alkoholisches ausschenken möchte. Fand ich echt sehr cool. 

Bin dann wieder auf die Tanzfläche zurück und habe mir überlegt, was ich aus der Situation noch machen könnte. Mit dem Resultat, dass ich auf jeden Fall versuchen werde ihre Nummer zu kriegen. Das dann auch durch zu ziehen, war für mich ein erster kleiner Teilerfolg. Die Nummer gab es natürlich nicht. Gab am Ende zum Abschied aber immerhin noch ein High Five und Leute vom Personal zu kennen, ist ja auch nie so verkehrt. :)

Alles in allem ein echt guter Abend. Ich habe mit mehr Leuten  geredet, als während der letzten 10 Club Besuche zusammen. Klar, der Alkohol hat die Hemmschwelle drastisch gesenkt, aber selbst das hinderte mich normalerweise daran auf fremde Menschen zu zu gehen. 

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr! Mal sehen, was der Abend heute so mit sich bringt. :)

bearbeitet von FSV_1905
Format

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey FSV,

auch dir einen guten Rutsch. Schön, dass du einen guten Abend hattest. Das klingt echt sehr positiv.

Ein kleiner Tipp: Lass den Alkohol weg. ;) Der unterstützt dich am Anfang, weil er die Hemmschwelle senkt, aber wenn du es eh grade lernst, lern es lieber "richtig", also ohne Alkohol dazu zu brauchen. Dann brauchst du dir auch keine Gedanken mehr ums Heimkommen zu machen. Die Leute denken immer, man müsste trinken um Spaß zu haben, aber das ist Quatsch. Nüchtern kann man sich genauso in den richtigen State bringen und man ist dann viel sympathischer.

Grüße

  David

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, puadavid schrieb:

Hey FSV,

auch dir einen guten Rutsch. Schön, dass du einen guten Abend hattest. Das klingt echt sehr positiv.

Ein kleiner Tipp: Lass den Alkohol weg. ;) Der unterstützt dich am Anfang, weil er die Hemmschwelle senkt, aber wenn du es eh grade lernst, lern es lieber "richtig", also ohne Alkohol dazu zu brauchen. Dann brauchst du dir auch keine Gedanken mehr ums Heimkommen zu machen. Die Leute denken immer, man müsste trinken um Spaß zu haben, aber das ist Quatsch. Nüchtern kann man sich genauso in den richtigen State bringen und man ist dann viel sympathischer.

Grüße

  David


Ich kann dich verstehen. Ich habe mir hier für mein Vorhaben auch nicht als Ziel gesetzt, dass ganze unter dem Deckmantel des Alkohols umzusetzen. ;)

Wenn wir feiern gehen, trinke ich aber gerne mal was. Ich rede aber nicht vom Koma-Saufen, sondern eher von 1-2 Cocktails am Abend. Ich habe auch kein Problem mal zu fahren und gar nichts zu trinken, aber zu fortschreitender Stunde können da manche Partys schon ziemlich abnerven. Da wird es dann schwierig einen guten State zu halten, wenn um dich herum alle voll sind. :D

Ich habe die beiden letzten Abende aber gemerkt, dass ich echt ein anderes Mindset entwickeln muss. Weniger denken, mehr machen und offener auf die Leute zugehen. Das hat im Ansatz schon ganz gut geklappt. Ich hatte wieder einige Situationen, wo ich gut mit Leuten in Kontakt gekommen bin. Keine tiefgreifenden Gespräche, aber echt viele kurze Kontakte. Das muss für mich einfach zur Normalität werden. Nicht nur im Club, sondern auch in Alltagssituationen. Einfach die Gespräche suchen und offener durch die Welt laufen.

Das Night Game könnte mir aber echt ganz gut gefallen. Gerade in Clubs, wo die richtige Musik gespielt wird, bin ich automatisch in einer guten und lockeren Stimmung. Die letzten Wochen war ich wieder vermehrt unterwegs und es hat echt Spaß gemacht. Vielleicht sollte ich mir mal ein paar einfache Moves für die Tanzfläche anschauen. Ich werde da auch immer mal wieder auf IOIs von Frauen aufmerksam. Weiß dann aber nie, wie ich damit umgehen soll, da mir absolut die Tanzerfahrung fehlt und man meine Unsicherheit wahrscheinlich 100m gegen den Wind riecht.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal zu deinem letzten Post, letzter Absatz. 

Die Sache im Club muß einem grundsätzlich liegen. Ich habe Bekannte, mit denen würde ich nie da rein gehen. Die packen das nicht.

Bei mir muß der Laden, die Leute und Musik passen. Dann kommt bei mir Stimmung auf. Gut für Dich, wenn's Spaß macht.

Da ich ein Tanz-Legastheniker bin, hampel ich meist zu Elektro ab. Da braucht man kaum "Mooves". 

Da bekommst 100% mehr Interesse signalisiert als ich. Ob das nur daran liegt, ob Du nicht tanzen kannst? Wie verhielte es sich, wenn Du die IOI's außerhalb der Tanzfläche bekommst? Könntest Du damit dann anders umgehen? Ich stimme Dir zu, daß Frauen sowas merken und ggf. ausortieren. 

Schönen Abend noch.... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr gut, dass du dir kleine Ziele setzt.

 

Schade, dass aus den tinder chats wenig wurde. Vielleicht können wir dir helfen, wenn du den Verlauf schreibst.

 

Zieh in eine große Stadt.

 

Geh in eine Tanzschule. Dort lernst du Rhythmusgefühl (so unterscheidest du dich von vielen) und Führung. Daneben kannst du neue Leute kennenlernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.1.2018 um 17:21 , Niemann-N schrieb:

Mal zu deinem letzten Post, letzter Absatz. 

Die Sache im Club muß einem grundsätzlich liegen. Ich habe Bekannte, mit denen würde ich nie da rein gehen. Die packen das nicht.

Bei mir muß der Laden, die Leute und Musik passen. Dann kommt bei mir Stimmung auf. Gut für Dich, wenn's Spaß macht.

Da ich ein Tanz-Legastheniker bin, hampel ich meist zu Elektro ab. Da braucht man kaum "Mooves". 

Da bekommst 100% mehr Interesse signalisiert als ich. Ob das nur daran liegt, ob Du nicht tanzen kannst? Wie verhielte es sich, wenn Du die IOI's außerhalb der Tanzfläche bekommst? Könntest Du damit dann anders umgehen? Ich stimme Dir zu, daß Frauen sowas merken und ggf. ausortieren. 

Schönen Abend noch.... 

Am Tanzstil würde ich die IOI's nicht festmachen. Ich tanze jetzt nicht mega auffällig.

Mich würden mal 1-2 Moves interessieren, wo man auf der Tanzfläsche Kontakt herstellen kann, wenn man merkt das HB ist interessiert. Da bekomm ich echt nichts auf die Reihe.

Was mir öfters mal passiert, ist das ein HB und ich Rücken an Rücken tanzen. Wenn ich dann mal einen Schritt vor mache, ziehen die HBs meistens nach, um wieder Körperkontakt herzustellen. Klar, das passiert auch mal automatisch, wenn der Laden komplett überfüllt ist. In den meisten Situationen war das aber nicht der Fall.

Am 1.1.2018 um 18:05 , FNNN schrieb:

Sehr gut, dass du dir kleine Ziele setzt.

 

Schade, dass aus den tinder chats wenig wurde. Vielleicht können wir dir helfen, wenn du den Verlauf schreibst.

 

Zieh in eine große Stadt.

 

Geh in eine Tanzschule. Dort lernst du Rhythmusgefühl (so unterscheidest du dich von vielen) und Führung. Daneben kannst du neue Leute kennenlernen.

Ich glaube am Chat Verlauf lag es bei den beiden Tinder Damen nicht. Werde ich aber bei ähnlichen Problemen mal machen.

Du sprichst da zwei Themen an über die ich mir auch schon länger Gedanken mache. Die Infrastruktur ist bei mir zu Hause echt suboptimal, um viele HB's kennen zu lernen. Außerdem nerven mich auch andere Dinge, wie bspw. die Tatsache immer irgendwo mit dem Auto hinfahren zu müssen, wenn man etwas unternehmen will. Auch für das OG ist mein Wohnort nicht so geil. Die nächst größere Stadt (Studentenstadt) ist knapp 35 km weit weg. Ich glaube kaum, dass so viele Frauen ihre Reichweite so groß eingestellt haben.

Das Problem ist aber ein anderes. Ein Umzug dorthin wäre mega geil und ich würde es sofort machen, wenn es möglich wäre. Das Ding ist aber, dass die Mietpreise dort wahnsinnig hoch sind. Ich brauche keine Luxus Wohnung und wäre auch mit 35-40 Quadratmetern total zufrieden, wenn die Aufteilung stimmt. Aber selbst das, bekommt man dort kaum zu vernünftigen Preisen. Ich habe mir kürzlich schon einen Haushaltsplan aufgestellt und alles durch gerechnet. Mit meinem jetzigen Gehalt ist ein Umzug leider kaum realsierbar.

An einen Tanzkurs habe ich auch schon länger gedacht. Wenn jetzt meine Klausuren geschrieben sind, werde ich das konkreter angehen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist dann schon mal gut, IOI's aufgrund deiner/s Person/Auftretens.

Zu den Moves mußt hier Spezialisten fragen. Ich krieg das nicht hin.

Auch hier, spricht doch für Dich, wenn sie Dir folgen, ich sage klares Interesse von den Mädels. Man(n) muß unterscheiden zwischen Körperkontakt aufgrund von Verdichtung auf der Tanzfläche und selbstgewählt vom Hasi. Solang sie nicht die Flucht ergreifen oder Dir die Hübschere im Duett nicht ihre häßlichere Freundin hindreht, alles halbgut. 

Den zweiten Teil hast Du dir selbst beantwortet. Zum Thema Wohnung noch etwas. Du schreibst, Du hast keine großen Ansprüche, aber 40 qm sind schon knapp. Da mußt einiges über die Einrichtung/Stil rausholen, sonst wird's schwierig mit dem Wohlfühlfaktor für's HB. Da gibts eine Diskussion hier über eine Whg. neu einrichten, interessant. Als Inspiration.... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12/31/2017 um 12:31 , FSV_1905 schrieb:

Die Nummer gab es natürlich nicht.

Das ist die falsche Einstellung. Sie lacht über deine Sprüche und gibt dir einen Shot aus. Was willst du mehr?! ;)

Zur Wohnungs-Geschichte: Es wird dein Game extrem pushen in eine große Stadt zu ziehen. Ich denke auch, dass die Mietpreise ein Excuse sind. Klar, wenn du 35-40 Quadratmeter suchst, wird es nicht günstiger. Aber wenn du auf Comfort verzichten kannst zieh notfalls in ein Studentenwohnheim. Musst ja nicht viel Zeit in deinem Zimmer verbringen.

 

Viel Erfolg weiterhin!

Stuntman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.1.2018 um 16:43 , Stuntman schrieb:

Das ist die falsche Einstellung. Sie lacht über deine Sprüche und gibt dir einen Shot aus. Was willst du mehr?! ;)

Du hast Recht. An meinem Mindset muss ich sowieso noch ein bisschen arbeiten. :D

Zitat

Zur Wohnungs-Geschichte: Es wird dein Game extrem pushen in eine große Stadt zu ziehen. Ich denke auch, dass die Mietpreise ein Excuse sind. Klar, wenn du 35-40 Quadratmeter suchst, wird es nicht günstiger. Aber wenn du auf Comfort verzichten kannst zieh notfalls in ein Studentenwohnheim. Musst ja nicht viel Zeit in deinem Zimmer verbringen.

 

Viel Erfolg weiterhin!

Stuntman

Die Situation ist da generell ein bisschen komplexer. Auf Comfort kann ich auf jeden Fall verzichten. Ein Studenwohnheim käme für mich aber trotzdem nicht mehr in Frage. Aus dem Alter bin ich raus und meine eigenen 4 Wänden sind mir schon ziemlich wichtig. Im Moment versuche ich ohne Wohnung dort Kontakte zu knüpfen, was seit Oktober letzten Jahres schon relativ gut funktioniert. Generell habe ich einige Freizeitaktivitäten dorthin verlegt. Dort auch irgendwann zu wohnen, wäre der Idealfall. Im Moment nehme ich die Fahrerei aber in Kauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freitag 19.01.2018 - Erster Statusbericht im Januar

So Freunde, ich hatte meinen ersten Statusbericht gerade fast fertig geschrieben, da ist mir mein Notebook abgeraucht und der Post war weg. Mir fehlt gerade die Zeit und auch die Lust alles nochmal neu zu schreiben, daher gibt es heute nur eine Kurz-Version. ;-)

Der Januar steht voll im Zeichen der Klausurenphase. 3 von 4 sind nun geschrieben und kommenden Dienstag schreibe ich meine letzte Klausur in diesem Semester. Dann kann ich endlich mal durch atmen und meinen Fokus wieder auf andere Dinge legen. (Anmerkung; aktuell betreibe ich neben meinem Vollzeitjob ein berufsintegriertes Studium).  Ein gutes hatte die Klausurenphase aber bisher. Ich hatte kaum Zeit und dadurch auch wenig Hirnfick bzgl. meiner Situation als Single.

Was den Sport angeht. Hier bin ich im Moment noch voll auf Kurs. Ich war bisher zweimal trainieren und werde die 4 Trainingseinheiten bis zum Ende des Monats locker schaffen. Das ist schon mal ganz schön, da ich dann im Februar nicht völlig bei Null anfangen muss.

Was die Approaches angeht, sieht es noch nicht ganz so gut aus. Ein Kumpel und ich hatten eigentlich geplant zwei Samstage im Januar feiern zu gehen. Da hatte ich mich ein bisschen drauf verlassen und war mit dem Mindset unterwegs, dass ich vorher in der Stadt schon HBs ansprechen werde. Dummerweise fielen beide Abende ins Wasser, da ich mit meinem Lernstoff arg weit hinten dran war. Generell habe ich festgestellt, dass ich da eventuell doch mehr Ansprechangst habe, als vielleicht vermutet. Heute hatte ich eine HB im Lidl gesehen. Kurz überlegt hinzugehen und sie anzusprechen. Mich dann aber nicht getraut und den passenden Excuse (nicht im sozialen Modus und ziemlich gestresst) ziemlich schnell gefunden. Immerhin merke ich aber, wie meine Zielsetzung langsam Druck aufbaut. Jeder Tag der verstreicht, ist einer weniger den ich Zeit habe, die 3 Approaches zu machen. Ausreden wie "ich starte morgen richtig" oder "Ich spreche sie beim nächsten Mal an" zählen dann irgendwann nicht mehr, wenn ich hier meine Ziele erreichen will. Die Methodik scheint zu funktionieren.

 

Aktueller Stand:

  • ein Date haben
  • mindestens 3 Frauen approachen (0 von 3)
  • 4x mal Sport machen (2 von 4)
  • 3 fremde Menschen kennenlernen

 

Machts gut! Bis zum nächsten Eintrag!

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi FSV,

ich kann nur wiederholen, was ich anfangs geschrieben habe: Nimm dir nicht zu viel vor und dann mach es aber auch. Die Approaches hättest du vielleicht von der Todo von diesem Monat streichen sollen. Klausurenphase ist halt nicht ohne und selbst wenn man dann Zeit hat, ist man kopfmäßig nicht bei der Sache, sucht sich entsprechend Excuses, und so weiter. Unter Druck setzen ist meiner Meinung nach nie die richtige Motivation, etwas zu tun. Du musst es wollen. Und das heißt, du musst dir auch den Raum dazu nehmen.

 

Grüße

  David

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast La_Hire
On 19.1.2018 at 7:54 PM, FSV_1905 said:

hatte ich eine HB im Lidl gesehen. Kurz überlegt hinzugehen und sie anzusprechen. Mich dann aber nicht getraut und den passenden Excuse (nicht im sozialen Modus und ziemlich gestresst) ziemlich schnell gefunden. Immerhin merke ich aber, wie meine Zielsetzung langsam Druck aufbaut. Jeder Tag der verstreicht, ist einer weniger den ich Zeit habe, die 3 Approaches zu machen. Ausreden wie "ich starte morgen richtig" oder "Ich spreche sie beim nächsten Mal an" zählen dann irgendwann nicht mehr

 

 

Das kennt jeder der regelmäßig daygame macht zur Genüge 😄. 

Ich hab meine schlimmste AA auch immer dann wenn ich mir beim Bäcker eigentlich nur ne Breze holen will und hinter mir steht ein HB in der Schlange. Dann meldet sich wieder die beschissene Stimme mit den Ausreden.  

Ich versuche daher immer mit dem Mindset aus dem Haus zu gehen dass SIE mir JEDERZEIT über den Weg laufen kann. 

Viel Erfolg weiterhin. 

bearbeitet von La_Hire

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten, puadavid schrieb:

Hi FSV,

ich kann nur wiederholen, was ich anfangs geschrieben habe: Nimm dir nicht zu viel vor und dann mach es aber auch. Die Approaches hättest du vielleicht von der Todo von diesem Monat streichen sollen. Klausurenphase ist halt nicht ohne und selbst wenn man dann Zeit hat, ist man kopfmäßig nicht bei der Sache, sucht sich entsprechend Excuses, und so weiter. Unter Druck setzen ist meiner Meinung nach nie die richtige Motivation, etwas zu tun. Du musst es wollen. Und das heißt, du musst dir auch den Raum dazu nehmen.

 

Grüße

  David

Das ist ein Ratschlag, den ich mir auch sehr zu Herzen nehme.

Ich habe mir das Ziel deshalb auch absichtlich klein gehalten. 3 Approaches sind ja nicht wahnsinnig viel und auch in kürzerer Zeit absolut machbar. Ich muss halt einfach mal den Arsch in der Hose haben und es durchziehen. Daher spreche in diesem Sinne auch eher von einem positiven Druck, der sich langsam zum Monatsende hin aufbaut. Sonst schiebe ich es immer weiter auf und am Ende passiert nichts.

vor 42 Minuten, La_Hire schrieb:

Das kennt jeder der regelmäßig daygame macht zur Genüge 1f604.png

Ich hab meine schlimmste AA auch immer dann wenn ich mir beim Bäcker eigentlich nur ne Breze holen will und hinter mir steht ein HB in der Schlange. Dann meldet sich wieder die beschissene Stimme mit den Ausreden.  

Ich versuche daher immer mit dem Mindset aus dem Haus zu gehen dass SIE mir JEDERZEIT über den Weg laufen kann. 

Viel Erfolg weiterhin. 

Dankeschön! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend zusammen!

Mein letzter Eintrag liegt schon ein wenig zurück. Derzeit laufen die Dinge nicht ganz so rund, weswegen meine Aufmerksamkeit hierauf etwas verloren gegangen ist. Trotzdem will ich berichten, wie es im Moment läuft und vor allem, wie der Januar geendet hat. 

Abschluss Januar

  • mindestens 3 Frauen approachen (0 von 3)  ❌
  • 4x mal Sport machen (3 von 4) ❌

Auch wenn ich meine hier gesetzten Ziele nicht erreicht habe, war der Januar doch recht positiv. Alle Klausuren bestanden und das sogar relativ gut. Das Privatleben und die Freizeitaktivitäten haben darunter natürlich schon gelitten, aber das war einkalkuliert. Letztes Jahr hatte ich zu der Zeit gar keinen Sport gemacht. Jetzt war ich immerhin 3 Mal trainieren. Getreu dem Motto besser als gar nicht. Bei den Approaches sieht es dann doch deutlich schlechter aus. Ich war wenig unterwegs und habe auch in meinem beruflichen Umfeld wenig mit Frauen zutun. In den Alltagssituationen, wo die Approaches möglich gewesen wären, hatte ich dann nicht die Eier in der Hose.

 

Ziele für den Februar

  • mindestens 3 Frauen approachen (0 von 3)
  • 5x mal Sport machen (2 von 5)

Der Monat läuft ja bereits. Der Sport wird kein Problem darstellen. Die Approaches werden dagegen schon die größere Herausforderung sein. Bis jetzt lief der Monat auch eher durchwachsen. Wenig coole Events und Aktivitäten, dafür viel Arbeit und Stress. Trotzdem, die Approaches habe ich mir wieder als Ziel gesetzt. Ich bin immer noch der Meinung, das 3 Approaches nicht viel sind und ich endlich über meinen Schatten springen muss.


Allgemein muss ich sagen, dass mich die letzten 6-8 Wochen ziemlich runter gezogen haben. Mein "Inner Game" hat da doch ziemlich gelitten. Den positiven Flow, den ich zum Jahresende hin hatte, ist total verflogen. Da war ich echt gut unterwegs, hatte viel Kontakt mit neuen Leuten und war generell viel offener. Aktuell fühle ich mich völlig in alte Muster zurück gesetzt. Auch die Tatsache mit fast 28 noch Jungfrau zu sein, bescherrt mir grade wieder einen ungewollten Hirnfick. Da denkt man innerlich: "Scheiße über den Punkt warst du doch eigentlich schon längst hinweg".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Donnerstag 22.02.2018 - Nichts neues im Februar!

Was soll ich sagen? Die Dinge stagnieren derzeit und ich komme nicht wirklich voran. Auf der einen Seite sind da private Probleme, die ich hier nicht näher erläutern möchte, die mich aber diesen Monat schon viel Zeit und Nerven gekostet haben. Auf der anderen Seite plage ich mich zudem noch mit einer ziemlich nervigen Erkältung herum, welche ich einfach nicht los bekomme.

Im Prinzip habe ich seit Silvester mehr Rückschritte als Fortschritte gemacht, was mir mittlerweile auch wieder einen Hirnfick beschert. Den versuche ich aber möglichst auszublenden und wieder frisch anzugreifen, wenn ich wieder fit bin. Es muss jetzt einfach was passieren. Das schlimme ist, dass ich mein komplettes Selbstbewusstsein gerade über die Erfolgslosigkeit bei Frauen definieren. Dass das großer Mist ist, weiß ich selbst, aber ich bekomme es aktuell einfach nicht gebacken. Ich werde bald 28 Jahre alt und hatte noch nie eine Frau im Bett. Das fickt einen im Kopf irgendwann richtig. Im Prinzip habe ich alles was im Leben wichtig ist und es gibt Menschen, denen es deutlich schlechter geht. Rational betrachtet ist mir das alles auch bewusst, aber trotzdem erfreue ich mich an immer weniger Dingen, weil dieses Thema alles überschattet.

Ich werde jetzt aber nicht weiter rumjammern. Es wird Zeit Gas zu geben!

bearbeitet von FSV_1905
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey FSV,

lass dich nicht unterkriegen. Jeder Misserfolg ist eine Chance zu lernen. Und Misserfolge hagelt es nunmal zwangsweise, wenn man Dinge versucht.

Wenn dich andere Dinge belasten, setze Prioritäten. Wenn es im Moment nicht Pickup ist, ist es im Moment nicht Pickup. Aber sei dabei immer ehrlich zu dir selbst und denk immer daran, dass du für dein Glück verantwortlich bist. Du musst entscheiden, was für dich gerade das wichtigste ist. Und dann danach handeln.

Tja und wie immer kann ich nur raten, öfter mal im Unterforum Persönlichkeitsentwicklung vorbeizuschauen. ;)

Vielleicht musst du dir auch einfach realistischere Ziele definieren. Du musst dir eins immer merken: Es ist egal, mit wie winzigen Schritten du startest. Wenn du dran bleibst und deinem eigenen Glück in deinem Leben langfristig den gebührenden Platz einräumst, wirst du irgendwann Erfolg haben. Du wirst Sex haben, du wirst tolle Frauen kennenlernen, du wirst mit dir selbst ins Reine kommen. Du musst nur dranbleiben. Aber für letzteres ist es wichtig, dich nicht zu überfordern.

Also wenn du dir im Moment keine Approaches zutraust, mach vielleicht erstmal die ersten beiden Wochen vom DJBC. Vielleicht haben andere hier noch bessere Ideen.

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden, puadavid schrieb:

Hey FSV,

lass dich nicht unterkriegen. Jeder Misserfolg ist eine Chance zu lernen. Und Misserfolge hagelt es nunmal zwangsweise, wenn man Dinge versucht.

Wenn dich andere Dinge belasten, setze Prioritäten. Wenn es im Moment nicht Pickup ist, ist es im Moment nicht Pickup. Aber sei dabei immer ehrlich zu dir selbst und denk immer daran, dass du für dein Glück verantwortlich bist. Du musst entscheiden, was für dich gerade das wichtigste ist. Und dann danach handeln.

Tja und wie immer kann ich nur raten, öfter mal im Unterforum Persönlichkeitsentwicklung vorbeizuschauen. ;)

Vielleicht musst du dir auch einfach realistischere Ziele definieren. Du musst dir eins immer merken: Es ist egal, mit wie winzigen Schritten du startest. Wenn du dran bleibst und deinem eigenen Glück in deinem Leben langfristig den gebührenden Platz einräumst, wirst du irgendwann Erfolg haben. Du wirst Sex haben, du wirst tolle Frauen kennenlernen, du wirst mit dir selbst ins Reine kommen. Du musst nur dranbleiben. Aber für letzteres ist es wichtig, dich nicht zu überfordern.

Also wenn du dir im Moment keine Approaches zutraust, mach vielleicht erstmal die ersten beiden Wochen vom DJBC. Vielleicht haben andere hier noch bessere Ideen.

 

 

Ich bin einfach unheimlich verkopft. Das führt auch zu dem krassen Hirnfick, den ich im Moment habe. Ich versuche mal meine Gedankengänge hier zu reflektieren.

Ich kann es gar nicht so richtig beschreiben, aber immer wenn ich versuche das Thema Frauen, Weiterentwicklung etc. auszublenden, schießen mir sofort die Gedanken in den Kopf..."fuck, wenn du jetzt nichts machst, wirst du niemals Erfolg haben und als Jungfrau sterben.." Das Ende vom Lied ist dann, dass die Gedanken immer präsent bleiben und ich immer das Gefühl habe, jederzeit daran arbeiten zu müssen, damit es klappt. Das ist dumm, weiß ich auch. Ich bekomme es aber nicht abgestellt. Das überschattet auch oftmals alle anderen Themen in meinem Leben. Mal mehr mal weniger stark. Da können mir die geilsten Sachen passieren und trotzdem bleibt immer dieser Beigeschmack, dass ich es bei Frauen nicht schaffe. Ich will das ganze nicht über dramatisieren, aber irgendwie habe ich da mittlerweile einen Schaden weg.

Mir fehlt aktuell auch einfach die Geduld und nötige Motivation um weiter an mir zu arbeiten. Persönlichkeitsentwicklung finde ich zum Beispiel super interessant. Ich hatte mich vor 2 Jahren sehr ausgiebig mit dem Thema beschäftigt. Einige Bücher gelesen und viel über mich mich gelernt. In dieser Zeit ging es mir auch tatsächlich besser und ich war deutlich offener und positiver unterwegs. Das war mit die beste Zeit in der jüngeren Vergangenheit. Nach und nach sind die Eindrücke aber verblasst und ich bin zunehmend in alte Muster zurück gefallen.

Alles im Moment nicht so geil. Ich bräuchte einfach mal einen Lauf. Die Möglichkeit das ich für mich selbst endlich checke, dass ich auf dem Gebiet kein absoluter Looser bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, FSV_1905 schrieb:

Ich kann es gar nicht so richtig beschreiben, aber immer wenn ich versuche das Thema Frauen, Weiterentwicklung etc. auszublenden, schießen mir sofort die Gedanken in den Kopf..."fuck, wenn du jetzt nichts machst, wirst du niemals Erfolg haben und als Jungfrau sterben.."

Dann arbeite daran. Ich bin nun ja auch nicht viel weiter als du und weiß Gott kein Experte, aber bei mir war das Thema lange Zeit Nebensache, obwohl es mich so belastet hat. Bis ich mir irgendwann mal wirklich darüber Gedanken gemacht habe, was ich so tue und was wirklich meine Prioritäten sind. Und das war bei mir mit starkem inneren Widerstand verbunden, zum Beispiel mir erstmal zuzugestehen, mein eigenes Glück an oberste Stelle in meinem Leben zu setzen. Oder bei anderen Dingen einfach zu sagen "Würd ich gern, aber das ich mach es nicht, weil das absolut keine Priorität hat.". Und je mehr ich mich in die Richtung durchkämpfe, desto mehr habe ich auch Kraft und Motivation, mich diesem Thema zu widmen. Das ist nicht einfach und das kann man nicht nebenbei machen. Aber wenn es einem wichtig ist, muss man sich die Ressourcen dafür einfach nehmen.

vor 7 Stunden, FSV_1905 schrieb:

Die Möglichkeit das ich für mich selbst endlich checke, dass ich auf dem Gebiet kein absoluter Looser bin.

Klar, wenn die ersten Erfolgserlebnisse kommen, wird es einfacher. Aber dann bist du halt im Moment ein Looser auf dem Gebiet, na und? Das muss ja nicht so bleiben. Das haben schon ganz andere hingekriegt, dann schaffst du das auch. Bleib einfach dran, setz die richtigen Prioriäten und stress dich nicht. Und dann ganz langsam Richtung Ziel.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie willst du denn besser mit Frauen werden wenn du keine ansprichst?

Seit du den Thread erstellt hast habe ich nicht viel Action gesehen um ehrlich zu sein. Wie viele Frauen hast du im neuen Jahr angesprochen? Und komm mir jetzt nicht mit Ausreden von wegen Klausurenphase und Erkältung.

Fang an rauszugehen und hier regelmäßig Reports zu erstellen. Dann wirst du ganz schnell besser.


Sorry für die harten Worte aber ich hoffe du nimmst es sportlich. 

Jetzt wird es Zeit für Handlungen. Du kannst und wirst es packen wenn du den absoluten Willen hast! Ich spreche aus eigener Erfahrung.

 

See you

Stuntman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.