Anzahl Sexualpartner, wie darüber hinwegsehen.

343 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Community,

ich habe seit kurzen eine neue Freundin. Sie ist 24 und ich bin 27.

Eigentlich stimmt alles, sie ist cool, wir lachen ohne Ende, Sex ist in Ordnung, sie ist Verständnisvoll, attraktiv., intelligent, unabhängig, hat viele Freunde... nur gibt es eine mich nervende Stimme in mir drin die das ganze versucht kaputt zu machen. 

Sie hat mir erzählt, dass sie bereits zu Schulzeiten ständig neue Typen am start hatte und ihrer Familie viel zugemutet hat. Sie hat bereits 5 Beziehungen gehabt, davon ging aber eine über 5 Jahre. Bereits in ihrer kleinen Gegend ist sie bekannt als eine die viel in fremden Betten war,  wurde auch in der Schule als Schlampe der Stufe bewertet... Das weiß ich alles, da sie es mir erzählt hat OHNE, dass ich nachgefragt habe. Ich habe auch nicht durchschimmern lassen, dass es mich stört, da ich es eigentlich scheiße finde, wenn man Personen nach ihrer Vergangenheit bewertet.

Soweit so gut. Mittleweile war sie mit über 25 Typen im Bett, ich bin der nächste und wenn ich mir anhöre, was bis jetzt für Typen dabei waren, dann zweifel ich daran ob ich mir doch die richtige Frau ausgesucht habe.

Bei mir sind es mittlerweile in etwa gleich viele Frauen gewesen, dabei bin ich aber schon 27 und habe lediglich eine Beziehung von max. 2 Jahren gehabt. Also viel Zeit zwischendurch gehabt. Bei diesem Verschleiß an Typen und der geringen Zeit die damit einhergeht auf sich alleine gestellt gewesen zu sein, kommen mir große Zweifel auf. Das einzige was mich dazu bewegt hat es mit ihr zu versuchen, ist, dass sie schon eine Beziehung von 5 Jahren geführt hat in der sie treu war.

Was ich jetzt gerne hören würde von Euch wäre nichts über einen Madonna-Whore-Complex, sondern eher wie ich eine gesunde Haltung entwickeln kann. Kann man diese nervige Stimme irgendwann abschalten und seinen Frieden finden oder ist es gleich dadurch zum Scheitern verurteilt? Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht? Ich mag sie wirklich sehr und das ist bis jetzt das einzige was mich stört. Bereits seit 3 Monaten treffen wir uns. Der Rest des Internets ist übrigens voll mit Foren in denen diese Frauen verurteilt werden (z.B. welche Meinungen auf Elitepartnerfprum vertreten werden sind echt widerlich), hier scheint es anders zu sein, danke dafür!

Und vielen Dank für Antworten!

 

 

bearbeitet von Huanso

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie würdest du damit umgehen, wenn ein guter Freund die selbe Geschichte hat? Würdest du ihn dann auch verurteilen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal vielen Dank für die Antworten!

 

vor 5 Minuten, PU_Schüler schrieb:

Wie würdest du damit umgehen, wenn ein guter Freund die selbe Geschichte hat? Würdest du ihn dann auch verurteilen?


Einen guten Freund würde ich nicht verurteilen. Aber ich hätte ihm geraten für eine Gewisse Zeit die Finger zu lassen von neuen Bekanntschaften um sich darauf zu konzentrieren was man selbst will. Gerade die Beschreibung der Typen, schien mir willkürlich und das nervt mich.

@Lafar

Danke für die ausführliche Antwort und die Mühe, werde mir gleich nachdem ich geantwortet habe die beiden anderen Threads anschauen.

vor 35 Minuten, Lafar schrieb:

Was du machst ist eine Mischung aus Eifersucht, Moralapostel, Übermachtung und Egomanie. Kann sogar sein das sie dir das sagte, damit sie selbst damit ein Abschluss findet oder dich ein bisschen testen will ob du genug Selbstbewusstsein hast und Stärke um damit klar zu kommen. Dann sei dieser Mann!

Finde es gut was Du geschrieben hast. Genau das möchte ich sein, dieser Mann der darüber hinwegsehen kann. Eifersucht ist es eher weniger bei mir. Sie trifft sich immernoch mit einigen ihrer Exfreunde, das stört mich überhaupt nicht, da ich glaube, dass ich Ihr einiges mehr oder etwas neues bieten kann, was sie bis jetzt noch nicht hatte. Moralapostel, Übermachtung und Egomanie trifft es schon eher. Auf der einen Seite treiben mich Idealvorstellungen : " Eine Frau die sich genau aussucht, mit wen sie an sich ran lässt, weiß was sie will und kennt ihren Wert" 

Wenn ich darüber nachdenke, dann stört mich, dass sie in dieser Beziehung naiv wirkt. Auch wie sie darüber erzählt erstaunt mich, da ich mich Frage ob sie mit dieser Vergangenheit zufrieden ist. Ich wünsche mir eine Frau die meinen Wert zu schätzen weiß und die einen geradlinigen Weg verfolgt. Ich muss zugeben, dass ich erheblich die moralische Keule Schwinge. Aber wünscht Ihr Euch nicht auch eine Frau bei der Ihr das Gefühl habt?


Es ist also nicht Eifersucht, sondern eher der Gedanke, verkaufe ich mich hier unter Wert? 

Alles andere passt und das ist schön. Wie gesagt, ich würde ihr diese Dinge nie sagen, da ich weiß wie verletzend das wäre und wie viel das zerstören würde. Solange ich meinen eigenen Wert weiß, sollte es mich auch nicht stören. Dennoch bleiben Zweifel, wie stringent Ihre Persönlichkeit ist. Ich will nicht den Fehler machen auf das Falsche Pferd zu setzen und ich weiß auch nicht ob es eine Korrelation gibt zwischen der sexuellen Vergangenheit einer Person und wie sie in Zukunft mit dem Leben umgeht.

Sie meint sie hat sich verändert. Aber Personen ändern sich doch nicht? 

Danke nochmal für die Antworten! Ich frage mich schon ob ich einen Therapeuten aufsuche und das irgendwie mal durchspreche --> Mutter war auch recht naiv und hat meinen Vater verlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Personen ändern sich ständig. Aufgrund ihrer Erfahrungen, ihrer Weiterbildungen, Erkenntnissen, der Reife und Lebensabsschnitte und wegen Menschen und des Umfeldes. 

Ihr seit erst relativ frisch zusammen. Lasst euch die Zeit euch einander kennenzulernen. Dann wirst du die Wahrheit zwischen euch finden ob ihr wirklich zusammen passt. Versuche unvoreingenommen zu sein, sonst störst du die gesunde Entwicklung eurer Beziehung. 

Stört dich auf Dauer dann doch ihre Vergangenheit und kommst darauf nicht klar, dann solls mit euch halt nicht sein.

Easy.

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lafar

Wahrscheinlich mache ich mir zu viele Gedanken. Ich muss sie ja nicht gleich Heiraten!

Ich werde abwarten, alles was mich interessiert werde ich wohl mit der Zeit erfahren und wenn ich enttäuscht werde, dann habe ich daraus gelernt.

Bei neuen Entwicklungen werde ich hier reinposten. Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Standards.

Du kannst aus einer Hure keine Hausfrau machen, umgedreht jedoch schon. Die 25 kannst Du übrigens x1,5 rechnen. Wenn Du davon ausgehst dass in jeder Frau eine Hoe steckt, ist der MWC obsolete Denke.

Bei sonem N-Count das Mädel gleich als LTR upgraden ist schon fahrlässig.

bearbeitet von John Dread
Typo
  • LIKE 1
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde du machst dir zurecht Gedanken. Aber meiner Meinung nach machst du dir die falschen Gedanken. Du solltest dich lieber nochmal fragen, ob sie schon mal fremdgegangen ist. Denn sie hatte 5 Beziehungen und eine davon dauerte 5 Jahre. Zudem hat sie mit 20 weiteren Kerlen Sex gehabt. Wer weiß vielleicht waren es mehr.  Die Dame ist erst 24. Da gibts mit Sicherheit eine Überschneidung. Da würde ich mich fragen, ob sie den anderen 4 Kerlen nicht fremd gegangen ist. Da hätten bei dir die Alarmglocken klingen müssen. 

Bitte tu dir selber ein Gefallen und gehe keine Beziehung mit einer Frau ein die schon mal fremdgegangen ist. Sobald die Beziehung eine schlechte Phase hat geht sie dir mit hoher Warscheinlichkeit fremd. 

bearbeitet von Verführer93

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Huanso

Mal meine unmaßgebliche Meinung zum Thema:

 

Aha, drei Monate. Für den einen isses sehr lang, für den anderen eher kurz. Alles unter 9 Monaten gilt als Erprobungs/Erkundungsphase. Währenddessen kann viel passieren, positiv, wie negativ. Zumindest sehe das ich so. 

Wieviel Typen sie vor Dir hatte kannst Du nicht beeinflussen, mußte akzeptieren. Sich jetzt darüber den Kopf zerbrechen und irgendwelche Schlüsse ziehen.....

An deiner Stelle würde ich die Zeit mit ihr genießen. Wer sagt denn, daß eine Frau, die nix über die Anzahl ihrer Bettgeschichten erzählt besser ist. Oder die Anzahl nach unten schwindelt.

Mein Fazit: Mir hat ein Lalala mit einer vermeintlichen "Schlampi" besser gefallen, als eines mit einer "Heiligen". 

 

Mahlzeit.... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wäre dankbar für so eine Frau. Sexuell offen, experimentierfreudig, weiß was sie will, kann hoffentlich auch nein sagen. Klar hat sie ne krasse Geschichte, wahrscheinlich mit vielen älteren Typen geschlafen, Assis etc. Kenne das. Nicht runter ziehen lassen, genieß es. 

Sei der Typ der cool damit ist, der so sexgeile Frauen versteht, du weißt garnicht wie anziehend das ist, denn es zeigt, dass du dich offensichtlich mit den tiefen Wünschen von Frauen auskennst. Aber auf der anderen Seite solltest du auch nicht zu viel nachhaken und in Erfahrung bringen. Einfach abnicken "Ah, aha cool. Nein ehrlich? Haha okay. Ich mag deine kinkyness."

Sei lieber froh, dass sie es dir erzählt. Fänds schlimmer wenn sie Gangbang Videos gedreht hat und dir die Jungfrau vorspielt.  

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was, wenn sie sich Sorgen macht, weil du in 27 Jahren nur eine zweijährige Beziehung geschafft hast, während ihre Beziehung mehr als doppelt so lange hielt?

  • LIKE 2
  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gehe mal nacheinander vor:

@john Dread:

Danke für Deine abschweifende Meinung. Ich habe mir auch gedacht, dass wenn sie schon selbst davon erzählt, sie wahrscheinlich das ganze auch nochmal nach unten korrigiert hat. Ich denke eher, dass sie kein Selbstwertgefühl früher hatte und sich ständig neue Typen gesucht hat um von außen Bestätigung zu bekommen. Mittlerweile meint sie, dass sie selbstbewusster und unabhängiger ist. Dennoch waren bis vor kurzen viele Typen dabei. Mag sein, dass der Spruch stimmt. Dennoch kann man verstehen wo es herkommt und solange ich beobachten kann ob die Bestätigung die sie sich selbst gibt ausreichend ist, sollte das Thema "hure" bald ein Ende haben... Also so meine Theorie. Man muss denke ich versuchen jede Person zu verstehen und die Motivation dahinter zu sehen. Solange es Bestätigung und Selbstwertgefühl waren, sollte es machbar sein, dass es ein Ende hat und dass in ihr dann doch eventuell Hausfrauenpotential steckt.

@Verführer93

Ich habe sie gefragt ob sie immer treu war, das habe ich tatsächlich nachgefragt und es klang glaubwürdig. Sie war kurz am nachdenken bei der Frage, was einen stutzig machen könnte. Aber das werde ich selbst sehen müssen über die Zeit.

@Niemann-N

Ich denke auch, dass wir noch voll in der Erkundungsphase stecken. Das habe ich ihr auch so erzählt, ich meinte: " Auch wenn wir jetzt den Status geändert haben, möchte ich nicht, dass wir davon ausgehen, dass wir über den Berg sind". Damit wollte ich sagen, dass genau die Phase noch nicht vorbei ist aber ich es mit ihr probieren will. Wenn es nachher scheitert, dann ist es eben so. Erfahrungen machen einen ja nur reicher und nicht ärmer?

@realShughart

Dein Kommentar war aufbauend und motivierend, danke :)

@Hexer

Die Rechnung passt ja nicht ganz, Wenn man davon ausgeht, dass sie ca. 6-7 Jahre insgesamt in Beziehungen war, dann sind es ab einem Eintrittsdatum von 15 (sage ich jetzt einfach mal, denke das ist normal), 2-3 Jahre ohne Freund und 20 Typen. Das heißt also ca. 140 Wochen mit 20 Typen, also jede 7te Woche ein neuer Typ. Da muss man auch noch davon ausgehen, dass der ein oder andere länger gedated worden ist. Das heißt quasi, das permanent Typen da waren. 

Ich denke, dass es wichtig ist auch mal ohne klar zu kommen, darüber habe ich auch viel nachgedacht.

Ich denke aber durchaus auch, dass es mein Problem ist das zu akzeptieren. Habe mit so erfahrenen Frauen langfristig noch keine Erfahrungen. Mal sehen wo es mich hinbringt.

@Individualchaotin

Wenn sie sich sorgen macht, dann zurecht. Ich bin sehr wählerisch, das weiß sie, aber auch, dass ich etwas sesshafter und älter geworden bin...Wurde also schon besprochen.

bearbeitet von Huanso

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls sie bei der "Treue Frage" kurz gezögert hat, kann das schon bedenklich sein. Frauen drehen sich das gerne so zurecht, dass sie nicht mal lügen müssen. "Was, das eine mit dem? Oh Gott, was war das denn, ich weiß nicht mal was das war!". Und schon wird aus nem ONS "Nichts". Will da aber nicht den Teufel an die Wand malen, nur so ganz allgemein.

Ob sie treu ist oder nicht, diese Frage solltest du dir garnicht erst stellen müssen. Denn meiner Meinung nach musst du deinem Partner blind vertrauen. 

Und krasse Verlustangst und die Angst, dass sie fremd gehen könnte, macht dich erst recht so unattraktiv und unsicher, dass sie dann im Endeffekt fremdgeht. Denk mal drüber nach. Ein Alpha Mann der von sich selbst glaubt, dass er wertvoll und die beste Wahl ist, schert sich einen Dreck darum ob die Partnerin fremd geht oder nicht. Denn warum sollte sie, er ist doch die beste Wahl?

Am besten tust du dich, wenn du mit ihren Sexuellen Fantasien und ihrer Vergangenheit cool bist. Denn dann bist du der Typ, mit dem sie eines Tages darüber quatschen kann, wenn sie mal was neues ausprobieren will oder sexuelle Fantasien mit einem Anderen hat. Bevor sie fremdgeht. Und dann kann man darüber reden und eine gemeinsame Lösung finden.

Edit: Finds cool, dass du probierst aufgeräumt und offen an die Sache ran zu gehen, können nur wenige Männer leider. 👍

bearbeitet von realShughart
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du darfst ganz gelassen sein. Es ist alles in Ordnung. Lass die Beziehung auf dich zukommen.

Wahrscheinlich hat sie die Zahl erwähnt, um gleich von vornherein reinen Tisch zu machen. Das spricht für sie. Auch dass sie fähig war, eine fünfjährige Beziehung zu führen, spricht für Beziehungsmaterial.

Die "25" sollten mit der Zeit an Bedeutung verlieren. Geht von alleine.

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage ist doch: was willst du?

Willst du einen Frau die sexuell aktiv ist, die sich ausprobiert und ausgelebt hat und die sich bewusst für dich entschieden hat, obwohl sie weiß, dass sie auch ganz viele andere Männer haben könnte?

Oder willst du eine Frau vom Typ Mauerblümchen, die erst mit einem einzigen anderen Typen Sex hatte, sich für dich entschieden hat weil du halt gerade da warst und sobald sie einmal alleine unterwegs ist, mit Carlos ins Bett hüpft, weil neu und aufregend und so?

Das ist mit voller Absicht überspitzt formuliert aber darum geht es letzendlich.

 

Zitat

" Eine Frau die sich genau aussucht, mit wen sie an sich ran lässt, weiß was sie will und kennt ihren Wert" 


Merkste selber, dass das romantisierter Unsinn ist oder? Woher soll sie denn wissen, was sie will, wenn sie sich nie ausprobiert hat? Das funktioniert nur im Märchen oder in Hollywood.

Vielleicht hat sie sich mit 16 vorgestellt, dass der Typ einen Hengstschwanz braucht. Dann hat sie einen gefunden und festgestellt, dass es extrem schmerzhaft ist. Dann hat sie sich einen mit einem kleineren Penis gesucht, der war dann aber langweilig im Bett. Dann hat sie einen passenden gefunden aber dann war da dieser hübsche Latino und das wollte sie mal ausprobieren nach diesen ganzen Weißbroten. Dann war da noch dieser Typ mit dem sie immer so gut lachen konnte. Dann war da sie einmal Single und einfach spitz wie Nachbars Lumpi, dann hat sie eben den  Typ aus der Disko gevögelt und so weiter und so fort.

Letztendlich geht es darum, dass ihr euch hier und jetzt bewusst für einen Beziehung entschieden habt und glücklich seid. Mit der Vorgeschichte einer Person zu hadern ist nur nutzloser Hirnfick der Zeit und Ressourcen frisst und im besten Fall nichts bringt und im schlechtesten Fall eure gut laufende Beziehung torpediert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In heutigen Zeiten, bei den Möglichkeiten, als gutaussehende junge Frau, die auch noch sozialkommunikativ unterwegs ist,

da sind das doch recht ehrliche Zahlen, die ich auch unausgesprochen erwarten würde.

Finde die Beziehungen auch wichtiger wie die Sexualpartner an sich.

Wie kommt man damit zurecht?

Einfach nicht in 5 Jahresmaßstäben denken.

Erstmal feiert ihr zusammen Silvester.

Dann mal den Frühling abwarten.

Vielleicht im Sommer ein erster kleiner Urlaub.

Dann kann man vielleicht schon darüber nachdenken, ob man sich freuen würde, Weihnachten zusammen zu verbringen.

Und ob das ganze länger dauert, dass weiß man erst nach Jahren.

Nach fünf Jahren kann ich eher sagen, Yeah weitere fünf wären toll (oder noch mehr), nach einem Jahr geht das noch nicht.

Und wie macht man sich keine Gedanken?

 

Man plant nicht für in zwei Jahren, sondern für heute und morgen. Investiert in heute und morgen. Dann gibt es irgendwann ganz viel gestern und heute und morgen.

Und wenn dass morgen nicht im gestern ertrinkt, kann es noch lange weiter gehen.

 

Feiert schön.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Prinzip ist's ja simpel: Stell Dir die Frage, ob Du Bock auf die Frau an sich hast. 

 

Wie Dus drehst und wendest, wirst Du im Zweifelsfall Grund für Zweifel haben.

Hier gibt's auch genug Threads, in denen ne Problematik darin liegt, dass ne Frau eben vorher nicht gross umtriebig war. Und ein TE dann ggf tatsächlich der erste ist oder sein könnte, neben dem Frau sich doch noch ausleben wollen würde.

 

Hilft Dir nix. 

Wirste rausfinden müssen. Und wird Dir den Vertrauensvorschuss abringen. So oder so.

Wenn die Antwort auf die Frage Eingangs "Ja" lautet, dann ist die Entscheidung die fürs Abenteuer. Und die Beziehung geht so lang wie sie eben geht. Ob das 3 Monate oder ein paar Jahrzehnte sind.

Wirste rausfinden müssen. Und wird Dir den Vertrauensvorschuss abringen. So oder so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sowas spielt keine Rolle. Ich verstehe nicht weshalb dich das nervt. Selbst wenn es 100 wären ist es ihre Vergangenheit.

Vielleicht stört es dich das sie eventuell mehr Spaß hatte als du und mehr sex mit anderen Partnern hatte. Und paar Schwänze mehr abbekommen hat wie der eigentliche Durchschnitt. 

Wenn das zu trifft musst du dich weiter entwickeln und lernen Dinge zu akzeptieren die man nicht ändern kann. 

Letztlich ist es ihre Vergangenheit und es hat nichts mit eurer aktuellen Zukunft zu tun. 

Dich nervt es. Das ist alles. Akzeptiere es oder lass es halt. Keep the things simple.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Hexer schrieb:

Sie ist seit 8 Jahren sexuell aktiv. Das sind 416 Wochenenden. Wenn sie erst 24 Sexpartner hatte, dann hat sie da aber ordentlich aussortiert. 

Wie immer bei diesem Thema, die Kleine ist nicht das Problem. Sondern der TE mit seiner Angst verglichen zu werden.

Was ist das denn für dämliche Hochrechnung? Du ziehst daraus den Schluss, dass eine attraktive Frau das Verlangen hat an jedem neuen Wochenende mit neuen Partner zu verbringen und ziehst weiter den Schluss, dass es ja nicht so viele Partner wären. Selten sowas bescheuertes gelesen. Ich weiß ja nicht wie Dein Leben verläuft, aber es gibt sehr wohl Menschen, die nicht jedes WE den Gedanken haben einen neuen Sexualpartner zu haben.

zum TE: Nun weißt Du die Zahl, komm damit klar oder nicht. Meine Ex hatte so um die 12 oder 14 oder so. Fand ich damals auch nicht wenig, aber habe es einfach akzeptiert, weil die Lust/Liebe/Spass innerhalb der Beziehung es wert waren und ich nach vorne schauen möchte. Du musst selbst entscheiden, ob Du Ihr eine Chance geben kannst oder Sie dafür verurteilst (, was ich aber auch verstehen könnnte). Solange es gut läuft und Du Ihr diese Chance gibst, hast Du auch nichts zu "befürchten". Sei Dir aber im klaren, dass eine Person die so sexuell offen ist mit hoher Wahrscheinlichkeit mehr dazu neigt, bei Problemen/Monotonie/... in der Beziehung sehr empfänglich für andere Männer sein wird, besonders wenn Sie jemand ist, der nicht viel reflektiert und voll nach Emotionen geht.

Mein Rat: Wenn alles weitere in der Beziehung gut läuft, mach einfach weiter, aber erkenne die Gefahr, die in Zukunft auf Dich warten könnte. Ansonsten: Nächstes Mal eine Beziehung erst eingehen, wenn Dir relevante Themen (Fremdgehen, Anzahl Sexualpartner, ... was noch für Dich wichtig/verletzend ist/wäre) besprechen und sich dann entscheiden.

  • LIKE 2
  • IM ERNST? 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, johnnyBeGood schrieb:

Was ist das denn für dämliche Hochrechnung? Du ziehst daraus den Schluss, dass eine attraktive Frau das Verlangen hat an jedem neuen Wochenende mit neuen Partner zu verbringen und ziehst weiter den Schluss, dass es ja nicht so viele Partner wären. Selten sowas bescheuertes gelesen. Ich weiß ja nicht wie Dein Leben verläuft, aber es gibt sehr wohl Menschen, die nicht jedes WE den Gedanken haben einen neuen Sexualpartner zu haben.

Whiteknight much?

Jede halbwegs attraktive Frau die draußen unterwegs ist hat dutzende Orbiter die nur darauf warten bei ihr einen wegzustecken, das ist hier mittlerweile völlig normal. Kommen Clubaktivitäten und Tinder dazu, dreht sich das Cock Carousel viel schneller als einem Mann lieb ist. Da kommen schon solche Zahlen zustande.

Wenn sie sagt sie hat einen N-Count von so und so hoch, kannst Du x1,5 bis x2,0 rechnen.

Ich mach das z.B. sehr oft zum Spaß, und dann kommen dabei Sachen bei denen Dir die Zähnägel hochrollen. Waren welche dabei die eine Liste führten mit ihren 18 Jahren und noch sogar Stolz darauf waren. Können die machen, no problemo.

Keine Frage, sind viele coole Mädels dabei und so. Macht die nicht automatisch zu schlechten Menschen, allerdings für LTR denkbar ungeeignet.

  • LIKE 3
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, Huanso schrieb:

Soweit so gut. Mittleweile war sie mit über 25 Typen im Bett


Bei mir sind es mittlerweile in etwa gleich viele Frauen gewesen, dabei bin ich aber schon 27

😂😂
Na ja, wie soll ich sagen....... Du bist genau die selbe "Schlampe", wie dein aktuelles HB.
Und bitte, sooooo viel älter bist Du ja dann auch nicht, wenn man bedenkt, dass Frauen in der Regel ja auch früher anfangen sexuelle Erfahrungen zu sammeln.

Sei froh, dass Du eine Frau gefunden hast, die sich schon etwas ausgetobt hat und sich auskennt.

Der Rest liegt an deinem Inner-Game!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.