279 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gast KillEmAll
23 minutes ago, TriiaZ said:

Schaut mal, wir müssen ja zwischen zwei grundlegenden Dingen differenzieren:

Du bist zwischen 18- 28 Jahre alt (+/- 3) und i.d.R. will man sich als Mann ausleben (ich kann jetzt nur für mich und Freunden sprechen). Wenn Beziehungen dann scheitern oder etwas schief läuft - na, ist einigermaßen gut verkraftbar.

Aber ich glaube, es gibt im PickUp eine Kehrtwende wenn man Anfang - Mitte 30 ist und über Haus und Kinder nachdenkt - falls es in den eigenen Lebensentwurf passt. Ich glaube, so etwas mit einer Frau aufzubauen, welche ich in einem ONS rum bekam, signalisiert mir eine sehr Laissez-faire Einstellung zum Thema Sexualität. Ich weiß, dass ihre Hemmschwelle nicht sehr groß ist mit Männern spontan zu schlafen und das würde einfach eine Skepsis in mir Wecken. Kein direkter Red Flag, aber ich würde mir ihr Verhalten gegenüber Männern über einen längeren Zeitraum dennoch anschauen.

Andererseits ist es durchaus Doppel Moral - denn ich selber bin ja offen für ONS und würde glaube ich früher später ebenfalls in einer Ehe schwach werden. Aber ich möchte nicht, dass meine Frau das ist.

Es ist leider einfach so. Polygamie (egal was mir hier jemand verklickert) passt für mich nicht in mein maskulines Weltbild einer Ehe. Bei einer Freundin ja, in einer Ehe nein. So ist es einfach. Aber das sind Werte und Regel, die ich einfach für mich definiert habe. 

Ich glaube differenzieren musst in dem Fall du und nicht wir. 

Gerne gebe ich dir ein Beispiel:

Du fickst ein Mädel beim ersten Treffen in alle möglichen Körperöffnungen mit allen Extras! Die Kleine steht halt voll zu ihrer Sexualität und geniesst den Moment deiner Dominanz. Auf der anderen Seite hast du eine die du beim dritten Treffen gebumst hast und die ihr sozial-genormtes Spiel durchgezogen hat (keine Schlampe und so) und eine bei der du vll. beim siebten Treffen ran durftest (klassischer Provider-Scheiß). Die Dinger lässt du als erfahrender Typ parallel laufen. Für sagen wir mal 6-12 Monate ohne Zugeständnisse im Hinblick auf LTR/Monogamie. Nun merkst du, dass sowohl der natürliche Sexdrive bei der ersten Kandidatin höher ist und auch sonst viele gemeinsame Werte und Lebensvorstellungen übereinstimmen (Selbstbestimmung, Freiheit, persönliche Entfaltung, Humor, Perspektive, sexuelle Offenheit z.B.). Also im Grunde tendierst du zum Mädel SNL, weil sie keine dummen Spielchen spielt und zu ihrer Natur steht, PLUS.

Passiert aber nicht, wenn du Menschen im Vorfeld aussortierst aufgrund von MWC. Beta-Scheiß halt. Genau aus solch einer beschränkten Haltung erwächst dieser Dreck in den Köpfen von den meisten Mädels. Slut Shaming ist was für Loser mit Minderwertigkeitskomplexen. Aber das ändert sich ab 30 ;-) mit einigen Jahren Beziehung und Lays auf dem Buckel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, jon29 schrieb:

Single über 30 red flag?

schätze, er meint Frauen mit langen Phasen ohne Partner.

War neulich schonmal irgendwo so. Bei solchen Texten sollte man immer bedenken, aus welchem Kulturkosmos heraus die geschrieben sind. Hier tippe ich auf USA, ohne jetzt nochmal nachzuforschen. Und dort sind die Dating Habits andere als bei uns

Bei nem Text, der für Moskaus Schickeria einigermaßen zutreffend wäre, würde man als Mitteleuropäer auch viele Dinge für unnötig überdramatisiert, oder gar Bullshit halten. Jedenfalls ohne Kenntnis der Herkunft.

bearbeitet von Easy Peasy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
17 minutes ago, KillEmAll said:

Ich glaube differenzieren musst in dem Fall du und nicht wir. 

Gerne gebe ich dir ein Beispiel:

Du fickst ein Mädel beim ersten Treffen in alle möglichen Körperöffnungen mit allen Extras! Die Kleine steht halt voll zu ihrer Sexualität und geniesst den Moment deiner Dominanz. Auf der anderen Seite hast du eine die du beim dritten Treffen gebumst hast und die ihr sozial-genormtes Spiel durchgezogen hat (keine Schlampe und so) und eine bei der du vll. beim siebten Treffen ran durftest (klassischer Provider-Scheiß). Die Dinger lässt du als erfahrender Typ parallel laufen. Für sagen wir mal 6-12 Monate ohne Zugeständnisse im Hinblick auf LTR/Monogamie. Nun merkst du, dass sowohl der natürliche Sexdrive bei der ersten Kandidatin höher ist und auch sonst viele gemeinsame Werte und Lebensvorstellungen übereinstimmen (Selbstbestimmung, Freiheit, persönliche Entfaltung, Humor, Perspektive, sexuelle Offenheit z.B.). Also im Grunde tendierst du zum Mädel SNL, weil sie keine dummen Spielchen spielt und zu ihrer Natur steht, PLUS.

Passiert aber nicht, wenn du Menschen im Vorfeld aussortierst aufgrund von MWC. Beta-Scheiß halt. Genau aus solch einer beschränkten Haltung erwächst dieser Dreck in den Köpfen von den meisten Mädels. Slut Shaming ist was für Loser mit Minderwertigkeitskomplexen. Aber das ändert sich ab 30 ;-) mit einigen Jahren Beziehung und Lays auf dem Buckel.

Siehst du, aber dann liest du wohl nicht zwischen den Zeilen. Ich sagte nicht, dass ich sie aussortiere oder es eben ein besagter Red Flag ist - das wurde mir in den Mund gelegt. Wenn sonst die Faktoren stimmen, dann präferiere ich eindeutig ebenfalls die aus dem ONS.  Aber andererseits würde es Unbehagen in mir auslösen, wenn ich wüsste, dass die Anzahl ihrer Kerle 50+ ist.

Das meine ich - es ist immer ein Gesamtbild, welches sich fügt in welchem einzelne Indikatoren unterschiedlich stark bewertet werden. Und diese Werte Tabelle erstellt halt jeder für sich selber.

bearbeitet von TriiaZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon witzig. Ich dachte nach jedem SNL "YEAH!! Geil ich habs drauf!!" und andere Denken "Hmm....was stimmt mit der nicht wenn sie mit mir ins Bett geht". Da is wohl jeder Jeck anders.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Nubes schrieb:

Je simpler der Mann desto mehr Konformität braucht es um ihn anzuziehen. 

 Nicht anziehen, ausziehen! Verdammte Anfänger hier.

@Doc Dingo - das ist genau das Problem mit den doppelten Standards, die hier gerne gefahren werden. Immerhin ist sich Kollege @TriiaZ dessen bewusst. Muss man für sich nicht adoptieren, sollte man aber respektieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten, Doc Dingo schrieb:

Schon witzig. Ich dachte nach jedem SNL "YEAH!! Geil ich habs drauf!!" und andere Denken "Hmm....was stimmt mit der nicht wenn sie mit mir ins Bett geht". Da is wohl jeder Jeck anders.

Ersteres ist klar besser, weil positive Herangehensweise. In jungen Jahren auch normal, denke ich. Rein objektiv jedoch genauso banane.^^
Sollte mit bissl Erfahrung dann eher in die "tjoa. ich war halt da."/"zur richtigen Zeit am richtigen Ort" Richtung gehen.

Wird von dem Autor des Textes übrigens nicht als Kriterium angeführt.  Was gut ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
39 minutes ago, botte said:

Muss man für sich nicht adoptieren, sollte man aber respektieren.

Ich find's halt schade sowas hier zu lesen. Weil es genau das Mindset ist welches die Mädels dann gesellschaftlich verinnerlichen und sich dementsprechend bei allem zieren und verbiegen anstatt einfach offen ihre Sexualität zu leben.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast KillEmAll
1 hour ago, Doc Dingo said:

Schon witzig. Ich dachte nach jedem SNL "YEAH!! Geil ich habs drauf!!" und andere Denken "Hmm....was stimmt mit der nicht wenn sie mit mir ins Bett geht". Da is wohl jeder Jeck anders.

Wie krank das ist.. trieft einfach nur von Minderwert und abstrakten Ängsten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten, Helmut schrieb:

Ich find's halt schade sowas hier zu lesen. Weil es genau das Mindset ist welches die Mädels dann gesellschaftlich verinnerlichen und sich dementsprechend bei allem zieren und verbiegen anstatt einfach offen ihre Sexualität zu leben.

Schade finde ich es auch. Das ist eine Schutzhaltung bei Männern wie TriaaZ, die sich mit der Schutzhaltung der Frauen gegenseitig verstärkt. Vorsicht weil Vorsicht weil Vorsicht. Auf Dauer verlieren so halt beide Seiten, jedenfalls für die Mehrzahl gesprochen. Und sowohl Mann als auch Frau müssen dann hoffen, dass sie die Ausnahme von dieser 'Regel' finden, die sie selbst zementieren. Kann  jeder für sich besser machen, aber dafür fehlt vielen in der 'Rush Hour des Lebens' Anfang/Mitte 30 anscheinend die Gelassenheit. Ich kann schon sehen, dass es mir als altem Sack mit ner gescheiterten Ehe da leichter fällt, aufzumachen, als jemandem, der jetzt DIE FRAU FÜRS LEBEN sucht.

bearbeitet von botte
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten, Easy Peasy schrieb:

Sollte mit bissl Erfahrung dann eher in die "tjoa. ich war halt da."/"zur richtigen Zeit am richtigen Ort" Richtung gehen.

Selbst wenn man zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist kann man immer noch verkacken. Gibts hier im Forum Berichte zu Hauf. Also freut man sich dass man alles richtig gemacht hat, anstatt in Lauerstellung zu liegen aufgrund des Zeitpunkts wann sie mit mir ins Bett gegangen ist.

Es gibt auch Frauen die promiskuitiv leben aber man hat dennoch erst am 3. Date Sex. Is das dann besser oder schlimmer?

Über den Zeitpunkt des Coitus irgendwelche Verhaltensweisen anderer ableiten zu wollen is wie Kaffeesatz lesen. Man kann sich auch einfach miteinander treffen und gucken wie es läuft.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist schön zu  sehen, dass hier nicht zwischen den Zeilen gelesen wird und nur das rausgepickt wird, was man gerade lesen möchte.

Und ich weiß, dass viele angesehene PUAs gerne Polygamie hoch halten und viele Schäfchen das Ganze unreflektiert annehmen, aber sei es drum. 

Ich habe mal mit einem Kumpel nach dem Club ein Mädchen vernascht nach allen Regeln der Kunst. 1 Jahr später war sie mit einem Typen verheiratet und 1 Jahr nach der Hochzeit hat sie rein zufällig noch ein Kumpel von uns gehooked, der uns ein Blow*** Video davon gezeigt.

Die Frau war einfach eine pure Slut und ihr armer Mann tut mir echt total leid. 

Ich würde ungerne ein Blowjob Video meiner Frau irgendwann in meinen Händen halten. Mir ist es latte bei irgendeiner Frau und freue mich auch, wenn ich sie weghooke, aber bei bei meiner zukünftigen Frau soll es einfach anders sein.

That's simple. Aber das wollen Roboter wie  Helmut hier nicht lesen - die einfach persé ihre Weisheit nicht aus dem Leben, sondern aus den PUA, Psychologie und Lebensbüchern hier stumpf niederschreiben und sich über einzelne Likes freuen, 

Zweitens hatte es für die Frauen evolutionär Vorteile zu warten und sicher zu gehen, dass es der "Richtige" ist und nicht mit jedem ins Bett zu steigen.

bearbeitet von TriiaZ
  • LIKE 1
  • IM ERNST? 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
12 minutes ago, botte said:

Das ist eine Schutzhaltung bei Männern wie TriaaZ, die sich mit der Schutzhaltung der Frauen gegenseitig verstärkt. Vorsicht weil Vorsicht weil Vorsicht.

Interessanter Gedanke, so hatte ich es noch nicht gesehen.

Trifft's sehr gut... ich mach eine (synthetische, weil nicht gspürige) Liste was alles nicht geht. Verletze dann Frauen die sich wirklich auf mich einlassen wollten wegen "nicht-stimmiger" Gründe - also in einer Art dass sie es nicht rational als "hat halt nicht gepasst" begreifen, sondern nur als Abwertung spüren können.

Weil die jetzt aus "heiterem Himmel verletzt" wurden machen sie auch Listen was alles nicht geht. Schiessen dann mich raus ohne dass ich es verarbeiten kann. Dann mach ich meine Liste länger.

 

Ich glaub dass genau hier sehr viel zu holen wäre für das ganze Mann/Frau Ding. Also wenn wir andere Personen auf der Basis wirklich unserer individueller "Was brauch ich und was passt für mich nicht" Bedürfnisse behandeln. Und gar nicht bewerten. Dass wir andere Leute gar net schief anschauen, sondern bei uns bleiben im Gefühl, weil's net deren Fehler ist was für uns net passt. Und auch net unserer. Sondern einfach das Leben.

Im Endeffekt wieder das leidige Thema mit den Vorurteilen. Hat irgendwann schon Sinn gemacht dass wir Säbelzahntiger net so cool finden, und dass auch anderen Stammesmitgliedern weiterlehren sie nicht cool zu finden. Aber wenn sich auf den Mechanismus des Gruppenvorurteils dann die Religion, Politik etc. draufsetzt kommt das raus was wir jetzt haben.

bearbeitet von Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Doc Dingo schrieb:

Über den Zeitpunkt des Coitus irgendwelche Verhaltensweisen anderer ableiten zu wollen is wie Kaffeesatz lesen.

Ganz genau. Das geht eben in beide Richtungen. Positiv und negativ.

Zu glauben, man sei doll der Stecher, weil irgendne Fremde nach 5 Minuten, oder 3 Stunden vor einem kniet, ist nämlich auch nur Kaffeesatz lesen.
Ein SNL passiert aus Gründen, die bei der Frau liegen. Damit hat man selbst nicht viel zu tun.. und wenn du nicht da gewesen wärst, hätt sie einen anderen gefunden, der glaubt, er hätt sie voll weggeflankt, weil er so ein Stecher ist. ^^

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
18 minutes ago, TriiaZ said:

Ein Jahr später war sie mit einem Typen verheiratet und ein Jahr nach der Hochzeit hat sie rein zufällig noch ein Kumpel von uns gehooked, der uns ein Blow*** Video davon gezeigt.

Die Frau war einfach eine pure Slut und ihr armer Mann tut mir echt total leid. 

Spannend wie in der ganzen Story sie die Böse ist. Der "arme Mann" von ihr hat sicher alles richtig gemacht oder? Hatte keinerlei Fehler, keinen Anteil daran? Zb. die Tatsache dass er sie nach unter einem Jahr geheiratet hat?

18 minutes ago, TriiaZ said:

Mir ist es latte bei irgendeiner Frau und freue mich auch, wenn ich sie weghooke

Ich find nach wie vor deine Sprache spannend. Auf der einen Seite haben wir das "maskuline Ideal der Ehe". Auf der andere Seite die Mädels die "geangelt werden, weggehookt, flachgelegt..." Hier das Reine und dort das Billige, Beliebige, mit dem man(n) aber super angeben kann.

Interessanterweise sind aber beides Frauen. Die real in der gleichen Welt die gleichen Dinge tun, zb. in den gleichen Club gehen. Aber aus irgend einem Grund gibt's ein großes Bedürfnis in dir sie da nach relativ beliebigen Kriterien in zwei verschiedene Schubladen zu stecken.

PS: Kannst mich gerne als Roboter bezeichnen und unterstellen dass ich nicht im Leben bin. Tatsache ist, ich kann deine Welt verstehen und nachvollziehen. Du kannst meine Welt nicht verstehen und nachvollziehen. Wessen Leben, wessen Realität ist dann wohl größer?

bearbeitet von Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
7 minutes ago, Helmut said:

PS: Kannst mich gerne als Roboter bezeichnen und unterstellen dass ich nicht im Leben bin. Tatsache ist, ich kann deine Welt verstehen und nachvollziehen. Du kannst meine Welt nicht verstehen und nachvollziehen. Wer ist dann wohl mehr in der Realität?

Doch, ich kann deine Welt nachvollziehen weil ich jahrelang ähnlich dachte. Aber als ich zwei Frauen sehr geliebt habe, dann konnte ich mich einfach mit dem Gedanken der Polygamie nicht anfreunden. Ich glaube, sobald echte Liebe ins Spiel kommt, drehen sich die Dinge einfach.

Da du ein riesiger Fan vom sokratischen Dialog bist:

Denk bitte jetzt in diesem Moment an die Frau, die du am meisten in deinem Leben geliebt hast - so stark wie niemals zuvor. Stell dir vor, ihr seid noch zusammen und führt eine glückliche Beziehung. Sie offenbart dir, dass sie in mehreren Hardcore Gangbang Streifen mitgespielt hat und du siehst dir diese Filme an, wie sie von 8 Typen auf dreckigste Art und Weise ge**** wird. Was fühlst du in diesem Moment, wenn du daran jetzt denkst ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast KillEmAll
11 minutes ago, TriiaZ said:

Es ist schön zu  sehen, dass hier nicht zwischen den Zeilen gelesen wird und nur das rausgepickt wird, was man gerade lesen möchte.

Und ich weiß, dass viele angesehene PUAs gerne Polygamie hoch halten und viele Schäfchen das Ganze unreflektiert annehmen, aber sei es drum. 

Ich habe mal mit einem Kumpel nach dem Club ein Mädchen vernascht nach allen Regeln der Kunst. 1 Jahr später war sie mit einem Typen verheiratet und 1 Jahr nach der Hochzeit hat sie rein zufällig noch ein Kumpel von uns gehooked, der uns ein Blow*** Video davon gezeigt.

Die Frau war einfach eine pure Slut und ihr armer Mann tut mir echt total leid. 

Ich würde ungerne ein Blowjob Video meiner Frau irgendwann in meinen Händen halten. Mir ist es latte bei irgendeiner Frau und freue mich auch, wenn ich sie weghooke, aber bei bei meiner zukünftigen Frau soll es einfach anders sein.

That's simple. Aber das wollen Roboter wie  Helmut hier nicht lesen - die einfach persé ihre Weisheit nicht aus dem Leben, sondern aus den PUA, Psychologie und Lebensbüchern hier stumpf niederschreiben und sich über einzelne Likes freuen, 

Zweitens hatte es für die Frauen evolutionär Vorteile zu warten und sicher zu gehen, dass es der "Richtige" ist und nicht mit jedem ins Bett zu steigen.

TriiaZ du leistest dir einfach Zusammenhänge aus deinen Ängsten her, nichts anderes. Das machen die meisten Menschen und dieses Muster zu durchbrechen bedarf es an Reflektionsfähigkeit und vor allem Zeit, das alles anzunehmen und sich von sozialen Konditionierungen zu lösen.

In deinem Kopf spielt sich folgendes Szenario ab:

"Mit nem Kumpel zusammen habe ich die alte weggeballert, dann hat sie geheiratet und ist mit nem anderen Kumpel in die Kiste gehüpft und ohwaja da gab es sogar ein Blowjob Video von ihr, welches dann rumging."

Auf der einen Seite hast du die Urangst des betrogenen Cuckolds, welcher der Frau nicht genügt und sie diesen Minderwert durch einen "richtigen Player Typen" ausgleicht. Und das ganze auf Video, die schlimmst-denkbare Konstellation ever. Weil Selbstwert gefickt + sozialer Status Richtung "Opfer" verschoben. Diese abstrakte Angst löst bei dir krampfartige Panik-Attaken aus. Deshalb ist die Lösung: Vermeidungsstrategie. 

Sprich, du nimmst deine Urangst als Worst-Case und rationalisierst dir das Geschehene so zu recht, dass ihre sexuellen Neigungen die Ursache für solch ein Verhalten ist. Liegt ja auf der Hand: weil deine Angst sexueller Natur ist, sollte ihr sexuelles Verhalten unter die Lupe genommen werden. Daran würde es logischerweise liegen. Sie ist also ein vollkommen willenloses Wesen ohne Werte und lässt sich von ihrer Pussy leiten, so deine Einschätzung. Die Argumentation vieler Redpiller z.B. Das bedeutet ihr Verhalten ist instinktiv und nicht ihren eminenten Defizit in der Persönlichkeitsstruktur geschuldet. Du musst das verstehen TriiaZ, das ist einfach nur unreflektierter Quatsch den du verzapfst und wir geben dir hier Anregungen, die dir weiterhelfen könnten. Ist nicht böse gemeint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
14 minutes ago, TriiaZ said:

Denk bitte jetzt in diesem Moment an die Frau, die du am meisten in deinem Leben geliebt hast - so stark wie niemals zuvor. Stell dir vor, ihr seid noch zusammen und führt eine glückliche Beziehung. Sie offenbart dir, dass sie in mehreren Hardcore Gangbang Streifen mitgespielt hat und du siehst dir diese Filme an, wie sie von 8 Typen auf dreckigste Art und Weise ge**** wird. Was fühlst du in diesem Moment, wenn du daran jetzt denkst ?

Dein Beispiel impliziert dass sie es mir irgendwann nach Monaten oder Jahren Beziehung erzählt und es deswegen dann ein voller Schock sein müsste weil ich vom Bild der braven Ehefrau/Partnerin dann aus allen Wolken falle. Wie schon paar Seiten vorher besprochen würde ich sowas deutlich früher erfahren. Und es wahrscheinlich keine Überraschung sein weil ich ja schon bei Umgang mit einer Frau merke wie sie mit ihrer Sexualität umgeht.

Bringen wir's in die Realität: Die Frau die das wäre,  also die konkrete jene welche die da echt mein Herz voll hatte, die war und ist immer gerne im Swingerclub. Teilweise andere Kerle, sehr gerne andere Frauen. Warum soll mich das stören? Wusste ich doch von Beginn weg dass sie ein sexuell sehr neugierges, offenes Wesen ist. Find's geil.

 

Was ich so spannend finde ist dass diese Geschichte bei dir so unglaublich "plötzlich" klingt. Also dass es da (wie vorher schon beschrieben) das "Reine" gibt welches sich plötzlich (nach jahrelangem Vertrauen und glauben zu wissen wer sie ist) als das "Billige, Verdorbene" outet. Egal ob sie dir von einem Selbstmordversuch erzählt oder von einem Gangbang, in beiden Fällen meine ich rauszuhören dass es eigentlich um Schock geht.

Du wirst mir wohl nicht drauf einsteigen, aber ich würde normalerweise jetzt fragen wo es denn so einen Moment in deinem Leben gab. Wo jemand dem du vertraut hast und als sehr wichtig, heilsam, ehrbar für dich empfunden hast sich als komplett crazy outet. Wo dein ganzes Weltbild weggekippt ist.

bearbeitet von Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, TriiaZ schrieb:

Denk bitte jetzt in diesem Moment an die Frau, die du am meisten in deinem Leben geliebt hast - so stark wie niemals zuvor. Stell dir vor, ihr seid noch zusammen und führt eine glückliche Beziehung. Sie offenbart dir, dass sie in mehreren Hardcore Gangbang Streifen mitgespielt hat und du siehst dir diese Filme an, wie sie von 8 Typen auf dreckigste Art und Weise ge**** wird. Was fühlst du in diesem Moment, wenn du daran jetzt denkst ?

Stell dir vor, du heiratest eines Tages deine Traumfrau, die alles erfüllt was du hier an Kriterien aufgestellt hast, standesgemäß erst nach 3-7 Dates mit dir im Bett war und von der du daher das Bild des züchtigen braven Mädchens hast. Und dann stell dir vor, dass sie dieses Bild von sich nur erschaffen hat, weil sie weiß, dass einige Männer eben denken wie du. Lässt du dich dann scheiden? Oder macht es dir nicht einfach so lange nichts aus, wie du nichts davon weißt? Und meinst du nicht, dass Frauen spüren, dass du zu den Männern gehörst, die so negativ denken, und du deswegen von vornherein einige Dinge gar nicht erst erfährst?
Deine Ängste die du hier äußerst haben auch alle nichts mit Polygamie zu tun. Google mal nach Polygamie. Du lehnst nicht Polygamie ab, sondern unbefangenen Umgang mit Sexualität. 

Ich kann dir nur den Post hier ans Herz legen:

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, TriiaZ schrieb:

Denk bitte jetzt in diesem Moment an die Frau, die du am meisten in deinem Leben geliebt hast - so stark wie niemals zuvor. Stell dir vor, ihr seid noch zusammen und führt eine glückliche Beziehung. Sie offenbart dir, dass sie in mehreren Hardcore Gangbang Streifen mitgespielt hat und du siehst dir diese Filme an, wie sie von 8 Typen auf dreckigste Art und Weise ge**** wird. Was fühlst du in diesem Moment, wenn du daran jetzt denkst ?


Du hast einfach so gar kein Talent für passende, realistische Beispielszenarien, Mann. ^^

  • LIKE 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
9 minutes ago, KillEmAll said:

TriiaZ du leistest dir einfach Zusammenhänge aus deinen Ängsten her, nichts anderes. Das machen die meisten Menschen und dieses Muster zu durchbrechen bedarf es an Reflektionsfähigkeit und vor allem Zeit, das alles anzunehmen und sich von sozialen Konditionierungen zu lösen.

In deinem Kopf spielt sich folgendes Szenario ab:

"Mit nem Kumpel zusammen habe ich die alte weggeballert, dann hat sie geheiratet und ist mit nem anderen Kumpel in die Kiste gehüpft und ohwaja da gab es sogar ein Blowjob Video von ihr, welches dann rumging."

Auf der einen Seite hast du die Urangst des betrogenen Cuckolds, welcher der Frau nicht genügt und sie diesen Minderwert durch einen "richtigen Player Typen" ausgleicht. Und das ganze auf Video, die schlimmst-denkbare Konstellation ever. Weil Selbstwert gefickt + sozialer Status Richtung "Opfer" verschoben. Diese abstrakte Angst löst bei dir krampfartige Panik-Attaken aus. Deshalb ist die Lösung: Vermeidungsstrategie. 

Sprich, du nimmst deine Urangst als Worst-Case und rationalisierst dir das Geschehene so zu recht, dass ihre sexuellen Neigungen die Ursache für solch ein Verhalten ist. Liegt ja auf der Hand: weil deine Angst sexueller Natur ist, sollte ihr sexuelles Verhalten unter die Lupe genommen werden. Daran würde es logischerweise liegen. Sie ist also ein vollkommen willenloses Wesen ohne Werte und lässt sich von ihrer Pussy leiten, so deine Einschätzung. Die Argumentation vieler Redpiller z.B. Das bedeutet ihr Verhalten ist instinktiv und nicht ihren eminenten Defizit in der Persönlichkeitsstruktur geschuldet. Du musst das verstehen TriiaZ, das ist einfach nur unreflektierter Quatsch den du verzapfst und wir geben dir hier Anregungen, die dir weiterhelfen könnten. Ist nicht böse gemeint.

Wir sprechen uns, wenn du mal verheiratet bist und evtl. mit einer Frau Kinder hast, falls du es mal je sein solltest. Ich gebe dir vollkommen recht, ich dachte auch lange Zeit so, aber meine Denkweise hat sich halt wieder umgedreht, nachdem ich wirklich zwei Frauen geliebt habt - Sorry, man kann viel Red Pill Zeugs posten, wenn man gerade keine Frau / Freundin hat. Aber ich glaube, wenn du mit einem Menschen zusammen wächst, sieht es anders aus. Du hast dein Mindset dahingehend, ich meins - prima, wir können mit beidem leben.

2 minutes ago, Easy Peasy said:


Du hast einfach so gar kein Talent für passende, realistische Beispielszenarien, Mann. ^^

Na, nur gewollt überspitzt Formulierungen bringen dich ans Ziel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
5 minutes ago, Elisa_Day said:

Stell dir vor, du heiratest eines Tages deine Traumfrau, die alles erfüllt was du hier an Kriterien aufgestellt hast, standesgemäß erst nach 3-7 Dates mit dir im Bett war und von der du daher das Bild des züchtigen braven Mädchens hast. Und dann stell dir vor, dass sie dieses Bild von sich nur erschaffen hat, weil sie weiß, dass einige Männer eben denken wie du. Lässt du dich dann scheiden? Oder macht es dir nicht einfach so lange nichts aus, wie du nichts davon weißt? Und meinst du nicht, dass Frauen spüren, dass du zu den Männern gehörst, die so negativ denken, und du deswegen von vornherein einige Dinge gar nicht erst erfährst?
Deine Ängste die du hier äußerst haben auch alle nichts mit Polygamie zu tun. Google mal nach Polygamie. Du lehnst nicht Polygamie ab, sondern unbefangenen Umgang mit Sexualität. 

Ich kann dir nur den Post hier ans Herz legen:

 

Na, das ist nun wieder ein anderes Topic, schlägt aber in die selbe Richtung. Wenn eine Frau 30+ Typen hatte mit Mitte 20, dann wird es einen Grund gehabt haben, wieso sie kein Mann scheinbar längerfristig binden konnte. Die Wahrscheinlichkeit dass ich es schaffe, wird dann wahrscheinlich nicht viel höher sein. Im Endeffekt würde ich es nach wie vor mir der Frau probieren, aber diese Info im Hinterkopf behalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten, TriiaZ schrieb:

Denk bitte jetzt in diesem Moment an die Frau, die du am meisten in deinem Leben geliebt hast - so stark wie niemals zuvor.

 

Also geht es doch irgendwo um die Mutter... 🤓

  • LIKE 1
  • HAHA 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, TriiaZ schrieb:

Na, nur gewollt überspitzt Formulierungen bringen dich ans Ziel.

Scho recht. Exaggeration ist ein adäquates rhetorisches Mittel. Mag ich auch sehr.

Problem an diesem Beispiel jedoch. Neben der darin enthaltenen sexuellen Komponente (auf die du abzielst) machst du damit noch ein riesen Fass auf: Inkongruenz.
Offensichtlich hat diese Frau in dem Beispiel einem jahrelang ein X für´n U vorgemacht. Und das auf dem für Männer heiklen sexuellen Sektor. Das ist rhetorisch dann aber wieder unsauber. Weil du deinen Standpunkt mit ner Sache zementierst, die gerade gar nicht Thema ist. Natürlich würde dein Beispiel 99,9% der Männer irre ficken, wenn sie jahrelang auf Schneewittchen macht, ihm vielleicht sogar einiges verwehrt und dann sowas am Ende rum kommt. Viel realistischer ist jedoch, dass man diese Seite an ihr bereits beim Kennenlernen mitbekommt, sie diese (Submissivität z.B.) auch mit einem auslebt und man sich dann erst unsterblich verliebt. Warum sollte das dann Jahre später zum Thema werden?

bearbeitet von Easy Peasy
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast KillEmAll
4 minutes ago, TriiaZ said:

Wir sprechen uns, wenn du mal verheiratet bist und evtl. mit einer Frau Kinder hast, falls du es mal je sein solltest.

Ich werde meinen derzeitigen Überzeugungen nach nicht standesamtlich heiraten. Und Vater eines Kindes bin ich bereits. Was tut es hier zur Sache?

4 minutes ago, TriiaZ said:

Ich gebe dir vollkommen recht, ich dachte auch lange Zeit so, aber meine Denkweise hat sich halt wieder umgedreht, nachdem ich wirklich zwei Frauen geliebt habt - Sorry, man kann viel Red Pill Zeugs posten, wenn man gerade keine Frau / Freundin hat. Aber ich glaube, wenn du mit einem Menschen zusammen wächst, sieht es anders aus. Du hast dein Mindset dahingehend, ich meins - prima, wir können mit beidem leben.

Na, nur gewollt überspitzt Formulierungen bringen dich ans Ziel.

TriiaZ, dein Glück sei dir gegönnt. Wirklich, ich muss dich nicht bekehren. Würde ich persönlich auch nie ohne deinen Wunsch, aber wir sind hier in einem öffentlichen Forum und viele Menschen verfolgen diese Diskussion. Dementsprechend, können auch viele Menschen etwas für sich mitnehmen oder wie in deinem Fall auch nicht. Alles sportlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.