Heftiger Streit mit F+ - wegen einem Weinfleck
3 3

30 Beiträge in diesem Thema

1. 24
2. 24
3. Affäre: F+
4. Beide Single, nicht anderweitig eingebunden (so weit ich weiß)
5. Seit Oktober (3 Monate)
6. Für mich hohe Qualität, Treffen (meist mit Sex) ca. 2x pro Woche Ø
7. Problem: meine F+ ist interessanterweise meine Nachmieterin. Sie war von Anfang an total mein Typ. Nr austauschen aufgrund förmlicher Dinge und anschließend flirty werden hat gut geklappt.

Die ersten Dates liefen alle super und es ging auch schnell auf die sexuelle Ebene. Es lief von beiden Seiten sogar so gut, dass ich glaubte strikt auf eine Beziehung zu zu steuern. Sie hat ihre Gefühle dann jedoch irgendwann ausgebremst, weil sie aufgrund ihrer persönlichen Umstände wohl derzeit keinen Sinn für was festes hat (neues Studium, neue Stadt etc.). Wir einigten uns somit auf F+, was allerdings nicht immer reibungslos lief und auch schon 2x für Streit gesorgt hat, da ich offensichtlich mehr investiere und erwarte als sie.

Nachdem sie jetzt wochenlang in der Heimat war und wir trotzdem regelmäßig geschrieben haben, schien die Vorfreude v.a. ihrerseits sehr groß sich endlich wieder zu sehen. Als sie vor ein paar Tagen wieder in meiner Stadt war trafen wir uns abends noch spontan. Die Stimmung war super und die Vorfreude auf den Sex und allem was dazu gehört auch. Jetzt kommt das eigentliche Problem (sorry für die kleine Vorgeschichte): wir machten uns einen Rotwein auf. Ich stellte die Gläser (wie immer) auf einer schmalen Ablage über ihrem Bett ab, auf welcher sich auch zwei wackelig-positionierte Bilder befinden. Es kam wie es kommen musste. Ich strich eines der Bilder und sah wie es nach vorne kippte und auf ihr gelandet wäre. Daher hielt ich (mit dem Glas in der Hand) reflexartig meine Hand dagegen. Dabei schwappten ein paar Schlücke heraus und landeten natürlich an der Wand, teils in dem Bild (beides nicht so schlimm) und auf ihrem teuren Boxspringbett (schlimm!). Ich entschuldigte und schämte mich und bot jegliche Hilfe an und sagte auch dass ich die Schäden ersetzen werde. Bei ihr legte sich jedoch ein Schalter um und sie wurde total pissig, so als hätte ich das mit Absicht gemacht. Ich kann den Ärger nachvollziehen, aber sie wurde echt unfreundlich zu mir, bis sie sogar sagte, dass ich nun gehen soll. Ok. Ich wurde also raus geworfen deswegen. Ohne Verabschiedung, nichts. So etwas habe ich noch nie erlebt und hat mich ziemlich geschockt. Ohne zu diskutieren bin ich ihrer Bitte zu gehen dann nachgekommen. Ich fand das jedoch so heftig, dass ich erwartete, dass sie sich in den nächsten 2 Tagen sicher melden würde, weil sie es selber einsieht. Als jedoch nichts kam war ich echt enttäuscht und musste auch an all die Dinge denken, die mich schon zuvor sehr an ihrem Charakter störten und mich beinahe dazu brachten es zu beenden. Also kam ich in eine "Scheißegal-Einstellung" und schmiss ihr 3 Tage später einen Brief ein mit etwas Geld zur Schadensbegrenzung und dem Hinweis, dass ihr das Geld wohl wichtiger wäre als der faire Umgang mit mir. Ihre Antwort per whatsapp wurde daraufhin noch unfreundlicher. Es sei eine Frechheit, dass ich mich am nächsten Tag nicht gemeldet hätte und nun bräuchte sie auch kein Geld/Ansage mehr. Also keinerlei Einsicht/Reue.

Das hat mich letztendlich so sauer gemacht, dass ich ihr nochmal die Meinung sagte (dass ich ihr Verhalten scheiße fand und dass sie sich einen anderen suchen soll, mit dem sie so umgehen kann) und anschließend blockierte, weil ich echt nichts mehr von dem Gesabber hören bzw. lesen wollte. (ich weiß, blockieren ist albern und mach ich auch sonst nie).

Und das ist das Ende der Geschichte. Eine an sich sehr gute F+, mit einer Frau die ich total attraktiv finde, ist durch einen Rotweinfleck, ein kleines Versehen meinerseits, zerstört worden.

8. Frage: ich zerbreche mir den Kopf. Ich mein, ich würde niemals jemanden wegen so etwas so uncharmant vor die Tür setzen. So was kann doch mal passieren. Und vor allem doch nicht nach 3 Wochen Vorfreude sich wiederzusehen...

Hab ich überreagiert? Hat sie überreagiert? Ist mein Verhalten nachvollziehbar? Ist da noch was zu retten? Sollte ich es überhaupt retten? (meine realistische Einschätzung: sie ist jetzt, so wie ich sie kenne, extrem sauer und würde lachen wenn ich mich nochmal melden sollte)

 

Sorry für den vielen Text. Ich glaube leider diese F+ ist hinüber. Bin aber für jede Meinung/Einschätzung dankbar

bearbeitet von Pensive20

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, Pensive20 schrieb:

Ich entschuldigte und schämte mich und bot jegliche Hilfe an und sagte auch dass ich die Schäden ersetzen werde.

Nächstesmal vögelst du sie erst, und entschuldigst dich später.

 

vor 10 Minuten, Pensive20 schrieb:

Geld zur Schadensbegrenzung und dem Hinweis, dass ihr das Geld wohl wichtiger wäre als der faire Umgang mit mir.

Biste öfters so zickig unterwegs? Dann nicht über Reaktionen wundern.

Wenn du was regulieren willst, dann schick ihr nen Glitzerexpress vorbei, der auf deine Kosten ihre Couch reinigt. Aber ihr Geld hinwerfen und dann vorwerfen, Geld wär ihr wichtiger... Nicht im ernst, oder?

 

vor 11 Minuten, Pensive20 schrieb:

Eine an sich sehr gute F+, mit einer Frau die ich total attraktiv finde, ist durch einen Rotweinfleck, ein kleines Versehen meinerseits, zerstört worden.

Ne. Wär die FB gut gewesen, hättet ihr gevögelt. Naheliegend ist, dass sie schon länger genervt war.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast Dich wie ein Elefant im Porzellanladen benommen und Dich als empathielos und leichtfertig erwiesen. Voll daneben. Gerade bei so neuen Sachen ärgert man sich mehr wie sonst, weil man lange darauf hingearbeitet hat, um sich neue Sachen kaufen zu können und sich die Wohnung neu einzurichten. 

Die Mutti hat es Dir sicher immer abgenommen, sich über die kaputte Vase oder abgeschürften Knie neuer Hose selbst zu ärgern. Hauptsache das Bübchen ist kräftig und betüddelt. Wäre so mein erster Gedanke... dass Du als Mann keine Verantwortung übernehmen kannst, dafür aber herumzickst. Bock als Frau, die Mutti zu spielen und hinterherzuräumen? Eher nicht...

 

 

  • IM ERNST? 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso das denn? Er hat sich doch entschuldigt und angeboten den Schaden zu ersetzen. Was soll er denn noch machen? Ich finde ihre Reaktion total übertrieben. Zahlt das nicht auch eh die Haftpflicht?

Wobei Aldous recht hat, die Sache mit dem Brief drei Tage später war auch daneben. Wenn Du tatsächlich deeskalieren hättest wollen, hättest  Du auch anders reagieren müssen. Also ich hätte mich  z.B. spätestens am nächsten Tag gemeldet, um zu sehen ob derjenige sich mittlerweile beruhigt hat und man normal sprechen kann (wenn mir die Beziehung/Freundschaft wichtig ist). Nicht um mich nochmal zu entschuldigen, aber auch nicht weil ich eine Entschuldigung vom anderen erwarte. Wenn da allerdings nicht noch mehr hintersteckt sondern wirklich der Fleck das Problem war,  wäre es auf Dauer mit mir eh nicht kompatibel.

Ob nach einem Streit was zu retten ist ist halt davon abhängig, wie viel den Parteien daran liegt sich wieder zu vertragen und wie sehr man eine Grundsatzdiskussion draus macht (also aus dem Verhalten weitere Dinge ableitet) und/oder Recht behalten will. Da war halt Dein Verhalten auch nicht optimal

vor 9 Stunden, Pensive20 schrieb:

Ich fand das jedoch so heftig, dass ich erwartete, dass sie sich in den nächsten 2 Tagen sicher melden würde, weil sie es selber einsieht.

 

vor 9 Stunden, Pensive20 schrieb:

an all die Dinge denken, die mich schon zuvor sehr an ihrem Charakter störten

 

vor 9 Stunden, Pensive20 schrieb:

dass ihr das Geld wohl wichtiger wäre als der faire Umgang mit mir

 

vor 9 Stunden, Pensive20 schrieb:

Also keinerlei Einsicht/Reue.

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Forbiddengirl schrieb:

Du hast Dich wie ein Elefant im Porzellanladen benommen und Dich als empathielos und leichtfertig erwiesen. Voll daneben. Gerade bei so neuen Sachen ärgert man sich mehr wie sonst, weil man lange darauf hingearbeitet hat, um sich neue Sachen kaufen zu können und sich die Wohnung neu einzurichten. 

Die Mutti hat es Dir sicher immer abgenommen, sich über die kaputte Vase oder abgeschürften Knie neuer Hose selbst zu ärgern. Hauptsache das Bübchen ist kräftig und betüddelt. Wäre so mein erster Gedanke... dass Du als Mann keine Verantwortung übernehmen kannst, dafür aber herumzickst. Bock als Frau, die Mutti zu spielen und hinterherzuräumen? Eher nicht...

 

 

Hast du den Text überhaupt gelesen? Totaler Schwachsinn den du da loslässt. Es war ein Unfall. Sowas passiert! Und er hat seine Hilfe angeboten. 

Ich kann ihren Ärger verstehen aber so wie die Dame sich verhalten hat ist für mich ein No Go.

@TE harke es einfach ab. Mein Gott das war jetzt nur ein Rotweinfleck (ja ich weiß die sind fies). Stell dir vor du würdest mit ihr ne LTR führen und es kämen mal richtige Probleme auf... wie würde sie dann reagieren wenn sie bei dieser Aktion schon total ausrastet?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber TE,

zwei Teile der Antwort:

 

1. die Frage ist wieso gibst Du Dir das ? Du lässt Dich wegen sowas rauswerfen ? Du hättest von Dir aus gehen müssen.

Du hast ja die Schadensregulierung angeboten, mehr kannst Du nicht tun.

 

2. Ich kann dich zwar menschlich verstehen, daß Du denkst, daß ihr Geld wichtiger ist als Du. Aber das so zu kommunizieren ist dann schlechter Stil deinerseits und völlig überflüssig.

Wenn sie die Regulierung will kann sie sich melden, dann wird reguliert und fertig und wenn es irgenwie weitergehen soll dann wird sie sich schon entschuldigen für die Reaktion.

Mir kommt es eher so vor, als wolltest Du mit deiner "Geld hinwerf"-Aktion bewirken, daß der Kontakt nicht abreißt und das ist voll nach Hinten losgegangen weil das so einfach nicht geht.

Das ist wie in einer Beziehung wo sich zwei gegenseitg Vorwürfe machen mit "...aber Du hast und Du hast und Du hast..."

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich käme solch ein Verhalten nicht in Frage. Ich würde nexten und entspannte Frauen treffen.

Allerdings war deine passiv-aggressive Geld-Brief-Aktion auch für die Tonne...

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du warst Gast in ihrem Haus und dir ist ein Maleur passiert. Oder hat sie dir Rotwein im Bett verboten und du hast es trotzdem gemacht? Von daher finde ich ihr Verhalten unmöglich, hätte mich verletzt. Selbst wenn sie selbst überreagiert hat hätte sie danach auf dich zukommen sollen.

An deiner Stelle wäre angebracht gewesen zu gehen und zu warten dass sie auf dich zukommt. Dann zurückzuzicken und Opferhaltung anzunehmen ist unnötig.

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich danke erst mal allen für die Antworten!

Und ja, manche haben vielleicht nicht ganz aufmerksam gelesen🙄 

Ich muss eben noch mal betonen, dass sie mich auch zuvor schon häufig verärgerte mit ihren Reaktionen. Meistens hab ich mich zusammengerissen, damit es nicht weiter eskaliert. Damit sollte eben spätestens nach der Aktion Schluss sein. Mir tut es im nachhinein auch leid, dass ich mit dem Brief und meiner letzten Nachricht nochmal eskaliert bin. Dennoch: ich habe mich vor Ort mehrmals entschuldigt, mich geschämt und jegliche Hilfe angeboten. Warum sollte ich mich dann am nächsten Tag melden "um zu fragen wie Groß der Schaden tatsächlich ist". Das ist doch lächerlich. Ich will nicht wissen wie eine Frau reagieren würde wenn die Rollen getauscht wären. Von Backpfeife bis nie mehr etwas hören kann ich mir vieles vorstellen. Mein Freundeskreis gibt mir größtenteils auch recht, einer vertritt jedoch die Meinung ich solle mich noch mal melden und guten Willen zeigen, auch wenns' nach hinten los geht. Ich denke mehr als "eierlos" rüber zu kommen brauch ich dann aber nicht erwarten😅

Tjo, hab ich es wohl verkackt mit meiner anschließenden Reaktion. Aber wenn die Mehrheit es ähnlich sieht, dass so eine Rauswurf-Aktion aus diesem Grund unmöglich ist, kann und muss ich damit leben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, SimoneB schrieb:

Du warst Gast in ihrem Haus und dir ist ein Maleur passiert. Oder hat sie dir Rotwein im Bett verboten und du hast es trotzdem gemacht? Von daher finde ich ihr Verhalten unmöglich, hätte mich verletzt. Selbst wenn sie selbst überreagiert hat hätte sie danach auf dich zukommen sollen.

An deiner Stelle wäre angebracht gewesen zu gehen und zu warten dass sie auf dich zukommt. Dann zurückzuzicken und Opferhaltung anzunehmen ist unnötig.

Wir haben im Bett immer unsere Weingläser etc. getrunken bzw. auf der Ablage abgestellt. Das Maleur passierte nur, weil ich ein Bild von ihr berührte und es nach vorne kippte. Durch meinen Reflex ist dann was aus dem Glas geschwappt.

 

vor 3 Minuten, SimoneB schrieb:

Nicht wieder melden. So musst du dich nicht behandeln lassen.

Danke, ja ich denke so ist es richtig

bearbeitet von Pensive20

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich wundert, warum das nicht einfach der Haftpflichtversicherung gemeldet wird?
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, Neice schrieb:

Mich wundert, warum das nicht einfach der Haftpflichtversicherung gemeldet wird?
 

Ich weiß es nicht. Sie hatte ja kein Interesse das Problem sachlich mit mir vor Ort zu klären. Vielleicht will sie sich wegen einem Fleck auch nicht direkt um ein neues Bett kümmern. Davon ab hab ich glaube gar keine Haftpflicht haha. Bin nach meiner Ausbildung und mit Beginn des Studiums glaube bei der Familienversicherung rausgeflogen. Aber das wäre nicht mal das Problem. Wenns hart auf hart kommt würde ich Schaden, den ich verursacht habe, auch ohne Versicherung begleichen. Ist doch nur gerecht. 

Wer weiß, vielleicht bekomme ich ja demnächst auch einen netten Brief mit Schadensersatzforderung😁 Dürfte mich dann zumindest nicht wundern.

Drei Monate Kontakt, drei Wochen Vorfreude (vor allem von ihrer Seite aus) auf das Wiedersehen und dann so was. Kann es mir nur so erklären, dass es ihr primär tatsächlich nur um den Sex geht. Die Stimmung für Sex war für sie mit dem Maleur hin und deswegen hat sie in dem Moment keine Verwendung oder keinen Nutzen mehr in mir gesehen und mich vor die Tür gesetzt. Mag sein dass das ihr gutes Recht ist, wie sie mir schrieb, aber zwischenmenschlich ist so ein Verhalten für mich Abfall

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Pensive20 schrieb:

Ich muss eben noch mal betonen, dass sie mich auch zuvor schon häufig verärgerte mit ihren Reaktionen. Meistens hab ich mich zusammengerissen, damit es nicht weiter eskaliert. Damit sollte eben spätestens nach der Aktion Schluss sein.

Jung, wenn was nicht eskalieren soll, dann mach gleich den Mund auf. Sobald dich was stört. Am besten noch bevors dich stört. Dann wissen die Leute was bei dir Sache ist - und können sich drauf einstellen.

Dieses Mindset von wegen "ich reiss mich zusammen, damit..." geht Leuten dagegen auf den Sack. Auch und insbesondere Frauen. Überleg mal, was du damit für ne Haltung rüberbringst. Sie ist die Zicke, die sich falsch verhält. Und du bist der Vernünftige, der sich zusammenreisst - und der ihr sagen darf, was richtig und falsch ist. Ist -kurz gesagt- ein kleines Machtspielchen. Und das nervt.

So, wie es dich wahrscheinlich nervt, wenn ich dich als "Jung" bezeichne. Schon mal erlebt, dass jemand mit sowas gute Laune verbreitet? Oder irgendwas deeskaliert?

 

Davon abgesehen, isses nicht unbedingt verkehrt, wenn was eskaliert. Im Gegenteil. Blöde ist nur, wenn du damit überfordert bist. Lies dich hier mal ein zu Dominanz und Submissivität. Von Legally Hot gibts da ein paar passende Threads zu. Glaub ich.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, Aldous schrieb:

Jung, wenn was nicht eskalieren soll, dann mach gleich den Mund auf. Sobald dich was stört. Am besten noch bevors dich stört. Dann wissen die Leute was bei dir Sache ist - und können sich drauf einstellen.

Wir hatten auch zuvor schon 2x Streit, bei dem ich ihr sagte was mich stört. Wir haben uns ausgesprochen, beruhigt und es klappte dann wieder. Ihr Grundwesen lässt sich aber durch Aussprechen nicht verändern und so kommen immer wieder Sprüche/Reaktionen vor, die mir nicht gefallen, die ich aber hinnehme, da das Positive an den Treffen mit ihr überwiegt. Um das genauer zu erläutern müsste ich schon sehr ins Detail gehen und das hätte dann nicht mehr viel mit der Kernfrage des Topics zu tun.

Dennoch magst du recht haben und ich war in dieser speziellen Situation überfordert. Hab mich aber so sehr im Recht gefühlt, dass mir die Konsequenzen meines Handelns egal waren, da ich einen Schlussstrich in Kauf genommen habe

vor 13 Minuten, Aldous schrieb:

Lies dich hier mal ein zu Dominanz und Submissivität. Von Legally Hot gibts da ein paar passende Threads zu. Glaub ich.

Danke. Werde ich mal reinschauen

bearbeitet von Pensive20

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Pensive20 schrieb:

Davon ab hab ich glaube gar keine Haftpflicht haha.

Dann würde ich mich nicht um zickende FBs kümmern, sondern darum. 

vor 15 Minuten, Pensive20 schrieb:

Wenns hart auf hart kommt würde ich Schaden, den ich verursacht habe, auch ohne Versicherung begleichen. Ist doch nur gerecht. 

Weisst Du, die Sache ist halt die: Natürlich musst Du den Schaden begleichen auch ohne Versicherung. Ist ja nur gerecht. Nun kostet so ne Versicherung 20-30 EUR pro Jahr (https://www.cosmosdirekt.de/private-haftpflichtversicherung/) und da fragt man sich natürlich, warum es neben der Krankenkasse eine "must-have" Versicherung ist? Weil so ein Glas Wein ist ja nicht so teuer. 

Das Problem ist nur, wenn Du als Fußgänger ein Auto übersiehst und der weicht aus und fährt eine sexy Studentin über den Haufen, dann wird das teuer. Solange Du nix hast, was man Dir wegnehmen kann, ist das noch überschaubar. Krankenhauskosten, Schmerzensgeld, Autoreparatur. Kannst Du nicht bezahlen, von daher ist es egal, ob da mit Intensivstation 200.000 EUR oder nur 20.000 EUR raus kommen. Machst Du halt ne Privatinsolvenz, studierst fertig und nach 6 Jahren ist das Ding durch. 

Richtig übel wird das, wenn die sexy Studentin lebenslang med. Versorgung braucht. Oder Pflege. Das verdienst Du nicht mit Deinem Job und damit ist Game Over. Also für ein normales Leben. 

Mit so einer Haftpflichtversicherung ist das dann auch mit Mädels einfach. Da musst Du kein Kleingeld in einen Briefumschlag zusammen kratzen, sondern sagst ihr, dass sie die Kosten einfach zusammen stellen muss. Ruft sie nen Maler an und holt ein Angebot. Und eine Reparatur vom Bett. Und wenn da 2.000 EUR zusammen kommen, lässt sie sich das überweisen und es einfach nicht reparieren. Dann hat sie ne coole Zeit und kann damit Shoppen gehen. 

Und wenn es Stress gibt, dann gibt es den Stress mit der Versicherung. Die erklären ihr dann schon, warum sie wie viel bekommt oder nicht. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wäre auch einfach wortlos aufgestanden und gegangen. Du hast dich entschuldigt - sie 
tickt aus. Ich hätte mich einfach gar nicht mehr gemeldet, auch wenn Du was "kaputt" gemacht
hast - unfreundlich behandeln lassen oder gar Beleidigungen würde ich niemals hinnehmen. 

In so einer Situation ist es aber auch kontraproduktiv sich zwei, drei mal zu oft zu entschuldigen.
Das gießt nur Öl ins Feuer - eine einfache, ernst gemeinte Entschuldigung und gut ist. Der Brief
war natürlich daneben - passiert dir wohl auch nicht nochmal.

Ich hatte sowas ähnliches aber auch einmal. Da rauchte ich auf dem Weg zum Auto (circa 500m)
ne Kippe und durfte mir später im Auto n' shitstorm anhören von wegen es stinke nun so im Auto.
War dann für mich auch durch - später erfuhr ich das da wohl wer neues bei ihr am Start war.
Könnte hier wohl ähnlich sein.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Neice schrieb:

Dann würde ich mich nicht um zickende FBs kümmern, sondern darum. 

Weisst Du, die Sache ist halt die: Natürlich musst Du den Schaden begleichen auch ohne Versicherung. Ist ja nur gerecht. Nun kostet so ne Versicherung 20-30 EUR pro Jahr (https://www.cosmosdirekt.de/private-haftpflichtversicherung/) und da fragt man sich natürlich, warum es neben der Krankenkasse eine "must-have" Versicherung ist? Weil so ein Glas Wein ist ja nicht so teuer. 

Das Problem ist nur, wenn Du als Fußgänger ein Auto übersiehst und der weicht aus und fährt eine sexy Studentin über den Haufen, dann wird das teuer. Solange Du nix hast, was man Dir wegnehmen kann, ist das noch überschaubar. Krankenhauskosten, Schmerzensgeld, Autoreparatur. Kannst Du nicht bezahlen, von daher ist es egal, ob da mit Intensivstation 200.000 EUR oder nur 20.000 EUR raus kommen. Machst Du halt ne Privatinsolvenz, studierst fertig und nach 6 Jahren ist das Ding durch. 

Richtig übel wird das, wenn die sexy Studentin lebenslang med. Versorgung braucht. Oder Pflege. Das verdienst Du nicht mit Deinem Job und damit ist Game Over. Also für ein normales Leben. 

Mit so einer Haftpflichtversicherung ist das dann auch mit Mädels einfach. Da musst Du kein Kleingeld in einen Briefumschlag zusammen kratzen, sondern sagst ihr, dass sie die Kosten einfach zusammen stellen muss. Ruft sie nen Maler an und holt ein Angebot. Und eine Reparatur vom Bett. Und wenn da 2.000 EUR zusammen kommen, lässt sie sich das überweisen und es einfach nicht reparieren. Dann hat sie ne coole Zeit und kann damit Shoppen gehen. 

Und wenn es Stress gibt, dann gibt es den Stress mit der Versicherung. Die erklären ihr dann schon, warum sie wie viel bekommt oder nicht. 

 

Du hast aber ganz schön umfangreich ausgeholt, nur um mich darauf hin zu weisen dass es schlauer wäre eine Haftpflicht zu haben😅 Ja, ich werde mich schleunigst drum kümmern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, TheWomanizer schrieb:

Der Brief war natürlich daneben - passiert dir wohl auch nicht nochmal.

Nein, wobei ich mir auch nicht vorstellen kann so schnell wieder in eine ähnliche Situation zu geraten :>

 

vor 5 Minuten, TheWomanizer schrieb:

Ich hatte sowas ähnliches aber auch einmal. Da rauchte ich auf dem Weg zum Auto (circa 500m)
ne Kippe und durfte mir später im Auto n' shitstorm anhören von wegen es stinke nun so im Auto.
War dann für mich auch durch - später erfuhr ich das da wohl wer neues bei ihr am Start war.
Könnte hier wohl ähnlich sein.

Das wäre auch hier natürlich nicht auszuschließen. Ihr Freundeskreis ist allerdings komplett in ihrer Heimatstadt, die ziemlich weit weg ist. Hier in der Studentenstadt kann ich mir das bisher nicht vorstellen. Dafür ist sie zu sehr mit dem Studium beschäftigt und geht selten weg, weshalb ich ihr da bisher alleine sicher gut genug dienen konnte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Pensive20 schrieb:

Du hast aber ganz schön umfangreich ausgeholt, nur um mich darauf hin zu weisen dass es schlauer wäre eine Haftpflicht zu haben1f605.png Ja, ich werde mich schleunigst drum kümmern

Du schreibt deutlich längere Texte über ein Mädel, das sich wg. einem Weinfleck aufregt. 
Die Zeit spare ich mir und schreibe dann über Privathaftpflichtversicherungen. 

Hier aber im Ernst: Mit Drama auf Drama von nem Mädel reagieren ist nicht produktiv.
Sachlich reagieren. Beruhigen lassen. Ankommen lassen. 

Die beruhigt sich jetzt auch. Aber was ihr dann einfällt ist: 

vor 14 Stunden, Pensive20 schrieb:

Also kam ich in eine "Scheißegal-Einstellung" und schmiss ihr 3 Tage später einen Brief ein mit etwas Geld zur Schadensbegrenzung und dem Hinweis, dass ihr das Geld wohl wichtiger wäre als der faire Umgang mit mir.

+

vor 14 Stunden, Pensive20 schrieb:

Das hat mich letztendlich so sauer gemacht, dass ich ihr nochmal die Meinung sagte (dass ich ihr Verhalten scheiße fand und dass sie sich einen anderen suchen soll, mit dem sie so umgehen kann) und anschließend blockierte, weil ich echt nichts mehr von dem Gesabber hören bzw. lesen wollte.

Und damit hast Du Dir den Status einer passiv-aggressiven Dramaqueen erarbeitet. 
Was zumindest strategisch nicht so klug ist und dazu führt, dass einige Mädels das wieder vergessen und bei anderen Game-over ist. 

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Pensive20 schrieb:

Das Maleur passierte nur, weil ich ein Bild von ihr berührte und es nach vorne kippte

Nein. Das Malheur passierte, weil ihr (Rot!!)Weingläser auf ne schmale Ablage mit wackeligen Bildern drauf gestellt habt. Eine Ablage, die scheinbar stoffbezogen ist?!

Der Krug geht zum Brunnen, bis er bricht. Immer.
Ist nur ne Frage der Zeit.

Stellt ihr auch offene Colaflaschen neben Laptops? Stellt euch täglich einmal auf´s Fensterbrett? Hängt nen Miró neben eure Dartscheibe? Das war einfach mal fehlender strategischer Überblick auf beiden Seiten.

 

OT.. weißt, aber ich krieg schon bei dem Bild vor´m inneren Auge Puls. Diese Gläser. Auf diesem Stoff. Neben diesen Bildern. Auf einem Bett, wo gefickt wird!?

bearbeitet von Easy Peasy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat sie überreagiert - JA

Hast Du überreagiert - Ja mit Drama

Ist da noch was zu retten ? Ich würde den Blödsinn lassen.

Es gibt durchaus Situation wo man unterschiedlicher Meinung ist. Das wird dann aber freundlich ausgetragen.

Alleine schon die Aggressivität in eurem Streit bedeutet für mich, daß euer Charakter zu unterschiedlich ist und Du da nichts retten solltest.

Ob Du sie blockiert hast oder nicht spielt in meinen Augen damit keine Rolle mehr.

Allerdings scheinst Du zu unüberlegten Handlungen zu neigen. Bei einer anderen schießt Dich das Blockieren vielleicht raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Neice schrieb:

Und damit hast Du Dir den Status einer passiv-aggressiven Dramaqueen erarbeitet. 
Was zumindest strategisch nicht so klug ist und dazu führt, dass einige Mädels das wieder vergessen und bei anderen Game-over ist. 

 

Zu was würdest du in so einer Situation raten?

Einfach nach 2 - 3 Wochen nochmal melden (komplett befreit von Drama natürlich) und ein Treffen ausmachen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden, Pensive20 schrieb:

Und das ist das Ende der Geschichte. Eine an sich sehr gute F+, mit einer Frau die ich total attraktiv finde, ist durch einen Rotweinfleck, ein kleines Versehen meinerseits, zerstört worden.

Hand aus Herz. Was willste mit so einer ??? Besser screenen das nächste mal !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, realShughart schrieb:

Zu was würdest du in so einer Situation raten? Einfach nach 2 - 3 Wochen nochmal melden (komplett befreit von Drama natürlich) und ein Treffen ausmachen?

Erstmal würde ich allgemein daran arbeiten, nicht auf Drama mit Drama einzusteigen. 
Einfach keine Fehler machen ist einfacher, als das später wieder hinbiegen zu wollen. 

Ich schicke z.B. solche Nachrichten nicht ab, wenn ich selbst emotional geladen bin. 

Ich würde hier auf gar keinen Fall was machen und schauen, ob sie wieder ankommt. Und dann auf keinen Fall ausdiskutieren, wer "Recht" hatte. Auch wenn sie damit anfängt. Weingläser können umfallen. Umfallende Weingläser sind doof. Ich entschuldige mich und komme wenn gewünscht für den Schaden auf. Das ist die Sachebene und der "Kindergarten" von mir tut mir leid. Mehr sage ich dazu nicht. Vor allem nehme ich kein Wort in den Mund, das ihr Verhalten kritisiert. 

So was mache ich auf keinen Fall per Text. Fängt sie per Text an, würde ich so was schreiben wie "Ja, war doof von mir. Lass uns kurz telefonieren und das klären". Also Recht geben und in ein Telefonat bekommen. Im Telefonat nach Schema-F oben. 

Wenn Sie sich nicht meldet, würde ich wahrscheinlich nach 2-3 Wochen das Ding wieder aufgreifen. Aber ebenfalls nicht per Text. Wahrscheinlich würde ich ihr was in den Briefkasten werfen und schauen, ob sie sich meldet. Je nach dem, wie ich sie einschätze. Mein Ziel wäre aber immer, sie erstmal aus diesem State raus zu holen und da kein "wer gewinnt" Spielchen zu spielen. Das verliere ich nämlich so oder so. Aber ich will ihr ja den Slip ausziehen und keine Diskussion gewinnen um ein dämliches Weinglas. 

Aber das Problem ist einfach dieses Drama vom TE. 

Sonst würde ich überhaupt nichts machen und drauf pokern, dass sie sich in ein paar Wochen / Monaten meldet oder man sich über den Weg läuft. Aber mit dem Kindergarten mit "Meinung sagen" und "sperren" ist die Wahrscheinlichkeit nicht so hoch. Hängt aber auch wieder von ab, wie ich das Mädel einschätze. Normalerweise gelingt mir das nach 3 Monaten ganz gut. 

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

3 3