67 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Ich persönlich bin in der Hinsicht altgebacken und zahle grundsätzlich beim ersten Date. Gehört sich für mich einfach so.

Die Frauen, die relativ hot sind und auch genug Verehrer haben setzen das teilweise sogar voraus. Viele Frauen die man fragt sagen: „Ich finds unattraktiv, wenn der Mann nicht beim ersten Treffen zahlt“.

Ob solche Frauen Beziehungsmaterial sind sei jedem selbst überlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten, IFafnirI schrieb:

@chillipepper: Du sagst es! Und warum ist das so? Gesellschaftliche Betaisierung. Stellt euch mal die Frage, was die Frau im Gegenzug macht  (einbringt), was der Mann nicht auch macht. In Hinsicht aufs Date, auf Sex, auf Partnerschaft. Ihr werdet feststellen, dass die Waage im Ungleichgewicht ist. Betaisierte (oder Kastrierte) lassen sich diese Rolle aber ohne Diskussion aufzwingen. Sie nehmen es hin mehr zu investieren und stellen sich damit unter einen anderen Menschen (Die Frau). Genau deswegen sind sie KEINE Männer. Sie sind das genaue Gegenteil von dem was sie glauben zu sein. Sie sind brave Fiffis, die springen, wenn eine Frau mit der Gentleman-Keule droht (Oder Whiteknights, von mir gerne Hodenlose genannt).

Da hat jemand Beta und Alpha verwechselt. Alphamännchem erobern nun mal Weibchen. So ist die Welt,Feminismus hin oder her.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gehöre ja auch zu der Fraktion geteilte Rechnungen, aber ich versuche herauszufinden ob es dem Mann recht ist. Einige fühlen sich ein bisschen komisch wenn Frau auf Nachfrage der Kellnerin "Getrennt" antwortet und wollen ihr Gesicht nicht verlieren.

Ich lasse ihn dann zahlen und übernehme im Gegenzug eine andere Rechnung wenn der Abend länger andauert. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten, Samtschnute schrieb:

Einige fühlen sich ein bisschen komisch wenn Frau auf Nachfrage der Kellnerin "Getrennt" antwortet und wollen ihr Gesicht nicht verlieren.

nee, die denken dann: "Ok, das wird heute kein ONS mehr" 😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich erwarte nicht, dass der Mann beim ersten Date zahlt, aber es hinterlässt definitiv einen zusätzlichen positiven Marker wenn der Mann mir sowieso bereits gefällt. 

Da geht es aber selbstverständlich nicht ums Geld, sondern um das Gefühl umworben zu werden. Wenn man beim Date eine gewisse Connection hat, der Abend läuft super und der Mann will getrennt zahlen, schafft das m.M. nach wieder etwas Distanz. Was aber kein Ausschlusskriterium darstellt.

Denke, dass der Ansatz von @Neice sehr gut ist, es unterbricht eben nicht die Dynamik. 

Ansonsten bin ich der Meinung, dass man abwechselnd zahlen sollte, so dass es in etwa im Gleichgewicht ist. Ich biete das dann von mir aus, dann auch beim nächsten Treffen an. 

vor 2 Stunden, IFafnirI schrieb:

@chillipepper: Du sagst es! Und warum ist das so? Gesellschaftliche Betaisierung. Stellt euch mal die Frage, was die Frau im Gegenzug macht  (einbringt), was der Mann nicht auch macht. In Hinsicht aufs Date, auf Sex, auf Partnerschaft. Ihr werdet feststellen, dass die Waage im Ungleichgewicht ist. Betaisierte (oder Kastrierte) lassen sich diese Rolle aber ohne Diskussion aufzwingen. Sie nehmen es hin mehr zu investieren und stellen sich damit unter einen anderen Menschen (Die Frau). Genau deswegen sind sie KEINE Männer. Sie sind das genaue Gegenteil von dem was sie glauben zu sein. Sie sind brave Fiffis, die springen, wenn eine Frau mit der Gentleman-Keule droht (Oder Whiteknights, von mir gerne Hodenlose genannt).

Deine Beiträge zu dem Thema hören sich allesamt recht verbittert an. Im Endeffekt musst du nichts machen was du nicht willst. Triffst du des öfteren auf Frauen, die von dir erwarten das du zahlst bzw. für die es ein Ausschlusskriterium ist, wenn du nicht zahlst, liegt es im an deinem Screening und nicht an den bösen Frauen, die den Mann betaisieren wollen. 

Zahlen hat aber nichts mit Kastrieren lassen zu tun, genauso wenig wie Blumen schenken oder ähnliches. Die Frage ist bloß aus welcher Motivation heraus dies geschieht, ist ja gerade in dem Knigge-Thread ein interessantes Thema. 

bearbeitet von capitalcat
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten, Samtschnute schrieb:

Ich lasse ihn dann zahlen und übernehme im Gegenzug eine andere Rechnung wenn der Abend länger andauert. 

Das "abwechselnd Zahlen" mache ich dann auch schon über den Abend, wenn es sich anbietet. 

Wobei meine 1. Dates extrem strukturiert sind. Immer ein wenig von meiner Laune abhängig. Aber wenn ich mit einem Mädels "Cocktails trinken" gehe, dann ist das einfach eine Sache, die ich gerne mache. D.h. ich sitze gerne mit einem neuen Mädel in einer bestimmten Bar und trinke dort Cocktails. Von da habe ich verschiedene Szenarien, wie so ein Date weitergehen kann. Und auch wie weitere Dates verlaufen. 

Ich reagiere z.B. nicht wirklich positiv, wenn das Mädel erwartet, dass ich bezahle. Bekomme ich den Eindruck oder ich merke, dass abwechselnd zahlen nicht klappt, dann nehme ich das an dem Abend hin, reagiere in anderen Dates aber vollkommen anders. Zum Beispiel teste ich gerne durch, was mit einem Mädel geht. Wie es sich anfühlt, sie irgendwo hin zu nehmen. Einfach um sie ein wenig einzusortieren, in welche Richtungen das geht. Klappt da abwechselnd zahlen nicht bzw. sie versucht da günstig zu daten und sich finanzieren zu lassen, schalte ich da extrem auf FB um oder sortiere aus, wenn ich keinen Bock auf ne reine FB habe. 

Dann werden dann treffen sehr schnell bei mir in der Bude nur noch gemacht. Mädel kommt vorbei. Vögeln. Labern. Wein trinken. Serie schauen. Frühstücken. Für alles andere habe ich keine Zeit/Lust und gerade zu viel im Job zu tun. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Nachtzug schrieb:

nee, die denken dann: "Ok, das wird heute kein ONS mehr" 1f601.png

Das unter Umständen auch. :-D

Es gibt Situationen in denen ich den Mann unter gar keinen Umständen zahlen lasse, weil ich keine Hoffnung schüren möchte.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden, Mäniii schrieb:

Naja, eigentlich möchtest du es ausgeglichen haben, allerdings möchtest du trotzdem ganz gern eingeladen werden. Nicht ganz schlüssig für mich?

ich finde es generell wichtig, dass der Mann seine bereitschaft zum Einladen zeigt. Es geht doch nicht um die 2 euro. Aber für mich ist es wie ein umsorgen. Getrennt klingt da so harsch und einfach unschön. Aber ich steh auch auf gentlemänner und mein Freund ist zum Glück einer. Ich revanchiere mich dann beim nächsten treffen und bezahle. Btw: Typen mit denen ich kein nächstes date haben will, da bestehe ich auf getrennt ; auch wenn sie zusammen machen wollen. Aber ja, ich würde auch nicht empfehlen, die ersten dates in nem teuren Schuppen zu haben. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurze Frage:

generell zahl ich sowieso immer. Aber wenn ich mit einem Date essen gehe und danach beispielsweise ins Kino wirds dann doch etwas teurer.

Glaubt ihr bei südländischem Frauen muss Mann zahlen? Bei denen hat ich bisher immer die Erfahrung, dass die das nicht anders kennen, dass der Mann zahlt (vorallem beim ersten Date)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.1.2018 um 18:47 , IFafnirI schrieb:

@chillipepper: Du sagst es! Und warum ist das so? Gesellschaftliche Betaisierung. Stellt euch mal die Frage, was die Frau im Gegenzug macht  (einbringt), was der Mann nicht auch macht. In Hinsicht aufs Date, auf Sex, auf Partnerschaft. Ihr werdet feststellen, dass die Waage im Ungleichgewicht ist. Betaisierte (oder Kastrierte) lassen sich diese Rolle aber ohne Diskussion aufzwingen. Sie nehmen es hin mehr zu investieren und stellen sich damit unter einen anderen Menschen (Die Frau). Genau deswegen sind sie KEINE Männer. Sie sind das genaue Gegenteil von dem was sie glauben zu sein. Sie sind brave Fiffis, die springen, wenn eine Frau mit der Gentleman-Keule droht (Oder Whiteknights, von mir gerne Hodenlose genannt).

Ach, gesellschaftliche Betaisierung - süß! Die Revolution, der Aufstand gegen Feminazis und egalitäre Umtriebe wird kommen, und sie beginnt mit einem markerschütternden "GETRENNT!"

Jetzt mal im Ernst. ich zahle meist beim ersten Date, und ich tue es gerne. Mann führt und lädt die Frau auf ein Date ein, Frau folgt und fühlt sich gut aufgehoben. Das sind kleine Gesten, die die Gesamtdynamik unterstützen (kudos @Neice). Die Rollen von Mann und Frau bei der Verführung sind NICHT gleich, und das manifestiert sich in solchen kleinen Dingen.

Um mich nicht zu ruinieren und keine ungesunde Schieflage rein zu bringen, gestalte ich gerade das erste Date halt so, dass keine riesigen Kosten anfallen. Ein Spaziergang und ein, zwei Drinks oder ein Kaffee. Und ab dort weiss ich doch eh, ob und wie es weiter geht. Was ist so schwierig daran?

Beim nächsten Date hab ich doch schon ein gutes Bild von der Frau, auch in Bezug auf ihr Anspruchsdenken. Und dann kann ich mich immer noch entscheiden, ob ich bereit bin, sie durchzufinanzieren (bin ich nicht). Ich hab nur ein einziges Date gehabt, bei dem die Frau einmalig schön ausgeführt und gevögelt werden wollte. Danach war Schluss, auch wenn sie sehr, sehr heiss war. Seitdem nie wieder. 

Edit: ich fahre übrigens auch keine drei Dates pro Woche, das hilft, die finanzielle Belastung (lach) durch Übernahme der Rechnung im Zaum zu halten.

bearbeitet von botte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt auch schon ein paar Mal beim ersten Date bezahlt (waren aber immer nur kleinere Beträge um die 5 Euro, ab spätestens 20 Euro würde ich wohl immer auf getrennte Rechnungen bestehen), habe aber den Eindruck, dass viele HBs das eigentlich gar nicht unbedingt wollen. (Vor allem wenn es eher so mittelmäßig lief)  Manchmal wird einem halt einfach vom Kellner die Rechnung hingeschmissen ohne zu fragen oder es handelt sich sowieso nur um 3 Euro irgendwas...

Anschließend, bin ich aber auch der Meinung, dass erst mal die Frau am Zug ist, ansonsten gebe ich auch nichts weiter aus. (Hat aber bisher sehr gut funktioniert)

Ich kann halt einfach diese Einstellung von manchen Frauen nicht ab sich einfach alles ausgeben zu lassen. Ich habe da so ein paar AFC-Freunde, die einfach pauschal mal einer Frau den ganzen Abend zahlen - zum Teil auch ganzen Mädelsgruppen. Das setzt sich dann in deren Beziehungen so fort, mit Geschenken, die außerhalb des normalen finanziellen Rahmens liegen, zahlen von 2/3 der gemeinsamen Wohnungsmiete (obwohl beide gleich verdienen), etc...

Widerlich. Aber am Ende gehören natürlich auch immer zwei dazu.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten, Denisss schrieb:

Glaubt ihr bei südländischem Frauen muss Mann zahlen? Bei denen hat ich bisher immer die Erfahrung, dass die das nicht anders kennen, dass der Mann zahlt (vorallem beim ersten Date)?

Müssen tust Du erstmal überhaupt nichts. 

vor 43 Minuten, Denisss schrieb:

Aber wenn ich mit einem Date essen gehe und danach beispielsweise ins Kino wirds dann doch etwas teurer.

Als erstes Date (oder generell innerhalb der ersten 3 Dates) sind das schwierige Dates. Sollte man in DE nicht machen. Ist logistisch nicht ideal, gibt Probleme mit Eskalation. Da bist Du dann eigentlich in der Phase nach dem Sex. Wenn(!) dann ein Mädel darauf bestehen würde, dass grundsätzlich der Mann zahlt (und das habe ich erst einmal in DE erlebt), dann ist das für mich ein reines FB Thema. Da will ich mit der nicht ins Kino und nicht essen gehen. Man kann ja auch kochen und DVD oder Netflix schauen. Zu Hause. Würde ich immer auf dieses Thema schwenken. 

Normalerweise fixieren sich Mädels doch recht schnell und da kann man sie in den eigenen Frame ziehen. 

Wie das in anderen Ländern aussieht, muss man schauen.

In DE ist es aber doch entspannt. Der Mann wählt das Date aus und führt. Dafür übernimmt er i.d.R. die Rechnung und die Frau bietet an, ihren Teil zu zahlen. Selbst getrennt zahlen ist jetzt kein KO Kriterium bei einem Teil der Mädels. Aber der klassische gesellschaftlich erwartete Weg ist eben, dass die Frau anbietet, ihren Teil zu zahlen und der Mann sie dann einlädt. Sind Dates wirklich teurer (was unnötig als Date ist) kann man schon ohne Probleme abwechselnd zahlen (Mann zahlt das Essen, Frau das Kino) und es eben vorschlagen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wurde ja inzwischen alles gesagt. Bin jedoch irritiert wie viele jetzt plötzlich wieder mit "ich zahle beim ersten Date" kommen.
Auch von erfahreneren Leuten.

Wundert mich etwas. Klar legt ein schlauer Mann das Date eher nicht in Locations die viel kosten. Und jetzt mit 35 und gutem Gehalt wäre es
mir auch egaler. Als Student aber bestimmt nicht. Geschadet hat es mir noch nie getrennt zu zahlen. Genau so wie nicht geschadet Kleingkeiten zu bezahlen.

Aber grundsätzlich:

Es gibt kein Grund zu bezahlen es sei denn man hat extra eingeladen.

Oder anders. Wenn ich zu mir nach Hause einlade, dann habe ich auch die Sachen bezahlt die ich hier anbiete klar.
Es sei denn ich bitte extra darum noch etwas mitzubringen etc..

Leid tun mir die Männer mit wenig Erfolg die denken zahlen heisst sie laden sie für 80 Euro ein beim ersten Date.
Diese Typen sind die die in der Hinsicht Hilfe bzw. einmal Kopf waschen brauchen. Und deswegen sollte man da auch klar sagen "nein".

 

----

Aber da fällt mir eine lustige Geschichte ein. Ich hatte mal eine da und irgendwie wars von der Chemie her echt anstrengend.
Ihr wisst schon so eine Art Frau die verkopft ist und alles ausdiskutieren muss. Oft Akademikerinnen. Leichter Vater Kompex
(war in Fachkreisen bekannter Wissenschaftler).

Das Gespräch/Date war intressant aber sie war grundsätzlich bockig und es war eher Arbeit für mich als ein tolles Date.

Ich hatte sie 2-3 Sachen frisch mitbringen lassen zum Kochen den Rest hatte ich Tage vorher besorgt (weil sie eh beim Supermarkt noch vorbeikam vorher).

Am Ende fragte sie doch tatsächlich ob wir nun die Kosten teilen. Da meinte ich nur "okay du musst dann mir noch 45 Euro geben...."

Der Blick... unvergesslich :-p Sie hatte wohl die Kosten des Weins und der Fleisches unterschätzt... tja so läufts manchmal.

 

bearbeitet von MrJack

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.1.2018 um 03:18 , Debri27 schrieb:

Stimme ich als Frau zu:D wobei es schon gerne halbwegs ausgeglichen sein darf. Aber wenn man nicht ganz begeistert ist beim 1. date von dem Typen UND er getrennt macht, hat es sich eh erledigt. Da fühle ich mich doof und kann ihn/das kennenlernen gar nicht mehr ernst nehmen.(bin Russlands deutsche;))

Dann wär die Einladung aber eh für den Arsch gewesen.

Dann hat der Typ doch alles richtig gemacht mit dem Kosten Teilen :-p

 

bearbeitet von MrJack

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

 Aber wenn man nicht ganz begeistert ist beim 1. date von dem Typen UND er getrennt macht, hat es sich eh erledigt.

Aber WENN er zahlt, machst du dann doch die Beine breit, obwohl er uninteressant ist? Oder wie ist dieser Satz jetzt zu verstehen? 🤔

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

On 1/13/2018 at 2:05 AM, kaktusfree said:

Sie halten noch die Tür auf,machen die Tür von dem Auto auf,schenken Blumen.

Ich vermisse es bei den Deutschen,deswegen wird alle Jubeljahre mal einer gedatet.

Selten sowas Blödes gehört. Wieso sollte ich einer Frau Blumen schenken, wenn sie für mich nichts Tolles gemacht hat und mir so gut wie fremd ist? Ich weiß ja noch nicht mal, ob ihr Charakter mir zusagt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
4 hours ago, Downhill91 said:

Ich hab zu dem Thema ein interessantes Video gefunden, was haltet Ihr davon?

 

 

Meine Worte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, OvernightExpress schrieb:

 

Selten sowas Blödes gehört. Wieso sollte ich einer Frau Blumen schenken, wenn sie für mich nichts Tolles gemacht hat und mir so gut wie fremd ist? Ich weiß ja noch nicht mal, ob ihr Charakter mir zusagt. 

Du musst gar nichts. 

Mir sind aber Männer lieber,welche noch solche Umgangsformen für normal halten. Und ich denke viele Mädels auch,sie freuen sich wenn der Mann Blümchen schenkt oder die Tür aufhält,weil mittlerweile einige Männer es verlernt haben.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Nachtzug schrieb:

Aber WENN er zahlt, machst du dann doch die Beine breit, obwohl er uninteressant ist? Oder wie ist dieser Satz jetzt zu verstehen? 1f914.png

So ein Quatsch :D ich hab doch geschrieben , wenn ich kein interesse habe, mache ich getrennt. Da "darf"! der Typ mich gar nicht einladen. Ich meinte, dass es das k.o. Kriterium ist, wenn ich mir wg eines 2. dates unsicher bin und er dann noch getrennt sagt. Wenn er mich charmant einlädt und er ansonsten nett ist, ich aber nicht so 100÷ überzeugt bin, lasse ich mich auf ein 2. date zum näheren kennen lernen ein. Bei meinem Freund war ich zuerst optisch bzw vom kleidungsstil nicht so umgehauen , aber jetzt bin ich total verknallt 😍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, MrJack schrieb:

Dann wär die Einladung aber eh für den Arsch gewesen.

Dann hat der Typ doch alles richtig gemacht mit dem Kosten Teilen :-p

 

Wieso? Man trifft sich ja zum besseren kennen lernen. Nicht bei jedem weiß man direkt , ob er toll ist oder scheiße. Und diese evtl Kandidaten date ich bestimmt nicht nochmal, wenn er auch noch geizig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, MrJack schrieb:

Bin jedoch irritiert wie viele jetzt plötzlich wieder mit "ich zahle beim ersten Date" kommen.
Auch von erfahreneren Leuten.

Wundert mich etwas.

Über was reden wir denn hier? 

Cocktails trinken? 2 Cocktails in das Mädel. 15,00 EUR. 
Dafür zahlt sie beim nächsten Mal. 

Und generell? Kino? Ich zahl die Karten, sie die Getränke. Geht 1:1 auf. 
Billard? Sie holt Getränke. Ich zahl den Tisch? 

Kann da viele Gründe für nennen. Angefangen von der Thematik, keine negative Emotion entstehen zu lassen, hin zu Bubble bilden bis zu dem Thema, dass ich da oft in der Situation sitze, dass ich Vollverdiener bin und ggf. ne Studentin vor mir sitzen habe, deren Budget ich gerade komplett sprenge. 

Selbst wenn ich intensiv date, geht das nicht wirklich ins Geld. 

vor 10 Stunden, MrJack schrieb:

Leid tun mir die Männer mit wenig Erfolg die denken zahlen heisst sie laden sie für 80 Euro ein beim ersten Date.
Diese Typen sind die die in der Hinsicht Hilfe bzw. einmal Kopf waschen brauchen. Und deswegen sollte man da auch klar sagen "nein".

Das kann auch krass kontraproduktiv sein. 

Ich bin mal ne Weile dazu übergegangen, mit Mädels essen zu gehen. Und ich weiss, dass solche Dates nicht ideal sind. Aber ich wollte einfach ein paar Restaurants ausprobieren und mich nicht alleine da hin setzen. Also das Ding einfach mit Dates verbunden. Nun sprengen diese Restaurants das Budget von Studentinnen, wo hingegen was sie da isst mich absolut finanziell nicht bockt. 

Diese Dates liefen krass schlecht und ich habe genug Vergleichsmöglichkeiten, mit nem Mädel essen zu gehen. Das ging dann aber in die Richtung "Überinvest" und die Mädels reagierten da so, als wenn Du ihnen nach einem 0815 Date anfängst Liebensbriefe zu schreiben und Geschenke zu schicken. 

Was am besten funktioniert ist innerhalb der Dynamik zu schwimmen. 

Es gibt nichts besseres als im Hinterkopf zu behalten, dass fast alle Mädels spätestens(!) im 3 Date Sex haben. Dass dort i.d.R. 7 Stunden persönlicher Kontakt besteht. Ne Location zu wählen, die sie als Date kennen und sich auf Comfort und Attraction zu konzentrieren. Immer Logistik im Hinterkopf zu haben und gegen die Grenze des Mädels zu pushen und dann zu schauen, ob das Höschen in Date 1, 2 oder 3 unten ist. 

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Neice schrieb:

Diese Dates liefen krass schlecht und ich habe genug Vergleichsmöglichkeiten, mit nem Mädel essen zu gehen. Das ging dann aber in die Richtung "Überinvest" und die Mädels reagierten da so, als wenn Du ihnen nach einem 0815 Date anfängst Liebensbriefe zu schreiben und Geschenke zu schicken. 

Kann das bestätigen 😂😅 Mich hat auch mal einer auf einen Kaffee gefragt, hat dann jedoch einen Tisch im Restaurant reserviert und alles drum und dran. Da haben nur noch die Blumen gefehlt. Als er mir davon schrieb, hat sich bei mir ein extrem unangenehmes Gefühl ausgebreitet. Der Kaffee/Cocktails wären vergleichsweise unverbindlicher. Wobei es sich hier um das 1.Date handelte. Denke für Folgedates, wenn man schon abschätzen kann wie gut das läuft, ist ein Restaurantbesuch auch in Ordnung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Restaurantbesuche sind als Date suboptimal. Das erste Date mit Blumen, spontanem Trip nach Paris, sehr teueren Locations o.Ä. ist einfach kitschig und übertrieben.

Ich komme aus einem Kulturkreis in dem getrennt zahlen ein bißchen strange ist, auch unter Freunden. Deshalb kann ich das nicht so nachvollziehen dass das hier immer so ein Thema ist. Ich entscheide ob ich den Mann wiedersehe nicht anhand dessen wer (mehr) bezahlt hat. Das wäre schlechtes Screening. Man will sich vor allem kennenlernen und beschnuppern. Wenn er die Rechnung übernimmt dann sehe ich das als nette Geste und bedanke mich. Und zahle dann das nächste Mal. Sonst halt getrennt. So wie Neice schreibt ist eigentlich auch entspannt - einer holt die Getränke, der Andere Tickets o.Ä. So kenne ich das auch unter Freunden. Man muss nicht auf jeden Cent abrechnen, das fasse ich eher negativ auf.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden, Downhill91 schrieb:

Ich hab zu dem Thema ein interessantes Video gefunden, was haltet Ihr davon?

Peter Frahm find ich cool.

Wenn ich dem Kellner "zahlen" sag, dann fangen die Frauen eh schon an in der Handtasche zu kramen um ihr Portemonnaie rauszuholen. Oder wie auch immer die Dinger heute heißen. Da passt ja ein ganzer Hausstand rein. Ich benötige immer nur Bargeld und Karten. Mehr muss da nicht rein. Kompensiert ihr Frauen damit eigentlich irgendwas? So wie z. B. viele Männer mit innerer Leere dicke Autos fahren oder fette Uhren tragen. Ach...ich schweife schon wieder ab.

Wenn sie mit dafür gesorgt hat, dass der Abend schön war, frag ich sie "macht es dir was aus, wenn ich zahle?". Wenn sie den Abend auch schön fand, dann kommt "ok, aber ich zahl beim nächsten Mal" und wenn sie den Abend nicht schön fand, dann sagt sie "nö, danke. Ich möchte selbst zahlen". Da weiß ich dann schon in welche Richtung das laufen wird - Folgedate eher "ja" oder "nein".

bearbeitet von Riddik76

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.