26 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hi @ll,

ich lese zur Zeit "Wie Frauen ticken" von Marie Theres Kroetz.  Sie geht in diesem Buch darauf ein, wie Frauen beim Flirten kommunizieren. Nach ihr kommunizieren Frauen in Flirtsituationen non-verbal und dies sehr uneindeutig und undurchsichtig. Nach Kreotz tuen Frauen dies aus Unsicherheit und aus Angst vor Zurückweisung. 

Allerdings geben nach ihr, die Frauen und Sie selber den Männer die Schuld daran, dass es zu keiner Kommunikation kommt.

 

Mein Standpunkt dazu: Die Frauen tragen selbst die Schuld daran, wenn sie nicht angesprochen werden oder Männer, wenn diese auf oben beschriebener Weise kommunizieren.

 

Fazit: Entweder Frauen lernen sowohl non-verbal als auch verbal eindeutig zu kommunizieren als Sender oder sie müssen damit leben, dass sie weiterhin selten bis kaum angesprochen werden und dass es nicht läuft bei ihnen.   

 

Was denkt ihr und was ist eure Meinung ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich kenne das Buch nicht, dementsprechend auch keine Zusammenhänge

Nur aufgrund deines Statements

vor 5 Stunden, Ars_de_Palpatio schrieb:

Mein Standpunkt dazu: Die Frauen tragen selbst die Schuld daran, wenn sie nicht angesprochen werden oder Männer, wenn diese auf oben beschriebener Weise kommunizieren.

 

Fazit: Entweder Frauen lernen sowohl non-verbal als auch verbal eindeutig zu kommunizieren als Sender oder sie müssen damit leben, dass sie weiterhin selten bis kaum angesprochen werden und dass es nicht läuft bei ihnen.   

sage ich folgendes:

es gibt Momente (die ziemlich lange dauern können), wo ich garnicht angesprochen werden möchte, das sieht man dann aber auch ziemlich deutlich.

Wenn ich im ansprechtbar-Modus bin, dann ist auch mein Blick offener, einladender. Ansprechen ist da bei mir echt nicht schwierig, im Gespräch bleiben eher schon. Also entweder bist du saulustig (innerhalb meines Komikzentrums) oder optisch saugeil (innerhalb meines optischen Beuteschemas), sonst war's das auch ziemlich schnell wieder. Ne, Moment, wenn du hilfsbedürftig bist, dann bleib ich auch oft im Gespräch. Naja, und wenn du abgesehen von den erwähnten Situationen optisch UND verbal harmonierst, dann ist das natürlich der Jackpot

bearbeitet von Himmelgrün

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden, Ars_de_Palpatio schrieb:

Nach ihr kommunizieren Frauen in Flirtsituationen non-verbal und dies sehr uneindeutig und undurchsichtig.

vs.

vor einer Stunde, Himmelgrün schrieb:

Wenn ich im ansprechtbar-Modus bin, dann ist auch mein Blick offener, einladender. Ansprechen ist da bei mir echt nicht schwierig,

Ich finde die Antwort sagt ziemlich viel. 

Mir gelingt es nicht so wirklich, diesen "ansprechbar" Blick zielsicher bei Frauen zu erkennen. Also überhaupt nicht. Was ich ziemlich gut erkenne ist, wenn Mädels anfangen Typen hinterher zu rennen, weil sie 

vor einer Stunde, Himmelgrün schrieb:

optisch saugeil (innerhalb meines optischen Beuteschemas)

sind. Also dieses in der Nähe aufhalten oder Tanzen. Auf den Fuß treten. Zusammen rennen. Oder eben, wenn sie mit mehreren Typen im Gespräch sind über den Abend und dann wieder weg sind. Also dieses Spielchen spielen

vor 1 Stunde, Himmelgrün schrieb:

Ansprechen ist da bei mir echt nicht schwierig, im Gespräch bleiben eher schon.

Ganz speziell noch mal in der Kombination, dass sie ziemlich desinteressiert sind bei optisch uninteressanten Typen. Dann aber investieren, wenn ein "hottie" vorbei kommt. Gerne auch noch in der Kombination, dass sie ne Freundin im Schlepptau haben, sich gegenseitig Typen zeigen oder Typen hinterher glotzen, wenn sie wissen, dass der Typ es nicht sieht. Weswegen es auch keine so schlechte Idee ist, mal durch den Raum zu gehen und den Wing 5 Meter hinterher laufen zu lassen, damit er sieht, welche Frauen anfangen zu sabbern. Nebenbei eben auch dran arbeiten, dass die Mädels sabbern. 

So was erkenne ich recht gut und das erkennen nicht mehr viele Typen. 

Den ominösen offenen ansprechmodus Blick kann ich ehrlich gesagt nicht von menstruell verursachten Magenkrämpfen unterscheiden. Klar, wenn sie einen fixiert wie ein Stück Beute und dabei lächeln bekomme ich das über den Abend schon irgendwann mit, wenn sie mir durch den Club nach dackelt. 

 Aber ich finde das ehrlich gesagt alles ziemlich uninteressant. 

Baustelle ist doch eher

vor 1 Stunde, Himmelgrün schrieb:

Also entweder bist du saulustig (innerhalb meines Komikzentrums) oder optisch saugeil (innerhalb meines optischen Beuteschemas), sonst war's das auch ziemlich schnell wieder.

Also entweder wirst Du Komiker oder HG10 oder Du schaust mal, was PU sonst noch so bietet. 
Wie Frau da so vorgeht, ist doch eigentlich sekundär. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden, Neice schrieb:

Also dieses in der Nähe aufhalten oder Tanzen. Auf den Fuß treten. Zusammen rennen. Oder eben, wenn sie mit mehreren Typen im Gespräch sind über den Abend und dann wieder weg sind. Also dieses Spielchen spielen

Früher vor 150 Jahren haben Frauen einen Ohnmachtsanfall simuliert neben dem hübschen Kerl. In Russland wird Frauen in den "Bräuteschulen" noch heute beigebracht, sie sollen irgendeinen Gegenstand vor dem Mann fallen lassen.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht bin ich zu umaufmerksam oder kann die Antwort v. Neice nicht richtig verstehen. Wo verteilt er die Schuld? 

Im Großen und Ganzen stimme ich ihm zu. Einiges selbst erlebt bzw. so beobachtet. Anderes ist mir so nicht aufgefallen. 

Frau ist i. d. R. An einem Partyabend z. B. recht wandelbar. Kommt ein vermeintlicher Heini vorbei, wird das Sprich-mich-nicht-an-Gesicht aufgesetzt. Kommt der Traumprinz, strahlt Frau, wie ein AKW. Wobei der Zweite sicher bessere Chancen hat im Gespräch zu bleiben. 

Da ich weder Humor besitze, noch genetisch übervorteilt bin, bleibt mir die Rolle als Beobachter. Da konnte ich wie gesagt einiges beobachten..... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Nachtzug

Bräuteschulen sind das nicht, eher "Wie-angle-ich-mir-einen-Milionär"-Schmieden. Wobei das wieder in den Charakter dieser Frauen blicken läßt.... 

Ohnmachtsanfälle finden auch heute noch gelegentlich statt, allerdings eher aus med. Gründen. Wie Neice schon schrieb, ist dann eher mal auf den Fuß tackern angesagt. Wobei es da auch unterschiedliche Gründe/Varianten gibt.... 

bearbeitet von Niemann-N
Rechtschreibung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Stunden, Ars_de_Palpatio schrieb:

Fazit: Entweder Frauen lernen sowohl non-verbal als auch verbal eindeutig zu kommunizieren als Sender oder sie müssen damit leben, dass sie weiterhin selten bis kaum angesprochen werden und dass es nicht läuft bei ihnen.   

Fazit ist aber auch, du wirst die Frauen nicht ändern. Das ist nun mal deren Sexualstrategie. Und ehrlich, so schlecht fahren sie damit auch gar nicht.

Akzeptier es und richte deine eigenen Strategien danach aus. Wenn du diese Erkenntnisse bereits hast, dann bist du damit schon wesentlich weiter als 90 Prozent der andern Jungs. Mach einfach. Ist doch ne gute Ausgangsposition. Je mehr man über sein target weiß, umso besser. Vor allem wie sie wirklich ticken, die Mädels.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten, Niemann-N schrieb:

Frau ist i. d. R. An einem Partyabend z. B. recht wandelbar. Kommt ein vermeintlicher Heini vorbei, wird das Sprich-mich-nicht-an-Gesicht aufgesetzt. Kommt der Traumprinz, strahlt Frau, wie ein AKW. 

Echt jetzt, sie reagieren je nach Sympathie unterschiedlich auf ihr Gegenüber?

Verstehe nicht, wo hinter dieser sicherlich richtigen Beobachtung ein Erkenntnisgewinn zum Thema Kommunikation steht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@SLOIO

Wenn Du mich zitierst, dann bitte vollständig. 

Ganz einfach, wenn Hasi a grantiges Gesicht aufsetzt, brauche ich mit mit ihr keinerlei Kommunikationsversuch beginnen. Da schließt sich der Kreis zu Himmelgrün wieder.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 47 Minuten, Nachtzug schrieb:

Früher vor 150 Jahren haben Frauen einen Ohnmachtsanfall simuliert neben dem hübschen Kerl. In Russland wird Frauen in den "Bräuteschulen" noch heute beigebracht, sie sollen irgendeinen Gegenstand vor dem Mann fallen lassen.  

Würd sogar noch weiter zurück gehen in die Vergangenheit. In die Barockzeit. Aufgrund der engen Korsetts bekamen die Damen immer wieder mal nicht genug Luft, weshalb sie ohnmächtig wurden. Oder wenn sie sich zu sehr erregt hatten, hehe. Dann pflegte man diesen Damen ein Riechfläschchen unter die Nase zu halten. Oft half es schon einfach mal in die Runde zu rufen: "Contenance, meine Damen! Contenance."

So gesehen lag es auf Hand für die Damen, auch einfach mal einen Ohnmachtsanfall zu simulieren. Kam ja recht glaubwürdig rüber und war nicht schwer zu faken.

Und den Handschuh oder ein Taschentuch vor dem auserkorenen Mann ihrer Begierden fallen zu lassen, war natürlich ebenfalls eine aufgelegte Taktik. Ist halt Teil des indirekten Game von Frauen überhaupt. So wie das aufällig die Nähe ihres Targets aufzusuchen und dabei womöglich ihre Konkurrentinnen im Auge zu behalten. Und falls nötig auch aktiv zu vertreiben. Frauen halt - Mann muss sie einfach lieben. Und beobachten. Ist äußerst aufschlussreich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Klassisch" erzogene Frauen denken auch halt: Der Mann will jagen! Wenn ich mich ihm zu direkt anbiete, verliert er das Interesse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sind doch jetzt keine Neuigkeiten oder???

Dass Frauen zu 99% ausschließlich indirekt "gamen" ( wenn man das überhaupt so nennen möchte ) und immer auf die Hoffnung bauen, dann auch angesprochen zu werden, ist doch lange bekannt. Sie sind praktisch einfach nur da und der Mann macht im Optimalfall den Move. Klappt nur leider nicht so oft, zumindest nicht bei Dem, der im Allgemeinen als sehr begehrt gilt.

Ich glaube, als Frau kann das Game ebenso frustrierend sein wie als Mann. Die meisten Frauen haben sogesehen ja keine Form von Kontrolle über die Situation, also in dem Sinne, dass die wenigsten Frauen selber ansprechen würden, oder offensiv flirten und isolieren etc. Sie sind meist der reagierende Part.

Nur ist das Problem natürlich, dass Frauen, wie Wir Männer auch, immer die begehrtesten von Allen wollen. So kommen dann 10000 Optionen für eine Person zusammen, aber solange das nicht im Riesen Gang Bang enden soll, bleiben eine Menge der Frauen auf der Strecke und kriegen nicht den, den Sie wollen.So müssen sich dann viele auf Kompromisse einlassen oder eben ungefickt bleiben.

 

Früher, als ich frisch auf PU gestoßen bin und einiges über die Dynamiken gelernt habe, war ich als Durststrecken AFC ziemlich angepisst, was Frauen angeht.

Ich dachte mir oft Dinge wie " Ok als Mann soll ich der Held der Welt sein, der alles regelt, alles tut, alles erlebt hat und die Frau muss einfach nur gut aussehen und sucht sich dann den "krassesten" von Allen aus??". Nach dem Motto man will Jemanden der das tut, wofür man selbst nie den Mut hätte.

Irgendwann muss man nur realisieren, dass Es einfach eigener Frust ist und der nicht an anderen ausgelassen werden sollte.

 

 

Allgemein stimme Ich zu: Es sollten mehr Frauen lernen ( nicht nur die hier im Forum ), auch selber mal eindeutige Moves zu machen und nciht Alles nur durch die Blume und hinterrücks abzuspulen und immer nur zu hoffen, als zu handeln. Aber wer hört schon darauf??? Das wird sich vermutlich in den nächsten 100 Jahren nicht ändern,also sollte man sich lieber damit arrangieren, als irgendwelche theoretischen Möglichkeiten durchzugehen, die unmöglich sind bzw. einfach nicht passieren werden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Post war an den TE gerichtet, nicht an Neice. Im Eingangspost ging es nicht um pro oder kontra gewisser Strategien sondern klar um die Schuldfrage.

Sonst setzen sich in der Regel die Steategien durch die sich über Jahrhunderte am besten bewährt haben. Die Ettiketierung aktiv/passiv und darauffolgende Bewertung ist rein subjektiv. Generell (nicht nur beim Thema Verführung) sollte man in der Lage sein situationsangepasst die richtige Strategie für sich auszusuchen und entsprechend zu handeln.

Nachtrag: Wenn man schon mit Barok und co. argumentiert sollte man genauer werden. So was wie eine Liebesheirat ist eher eine neumodische Erfindung. Und das gesellschaftliche Korsett und das (zumindest scheinbare) Wahren gewisser äußerlichen Anstandsregeln wichtiger als heute. Trotzdem wirkt das alles zumindest unbewußt noch.

bearbeitet von SimoneB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten, Neice schrieb:

Einige Mädels machen es. Der Großteil gibt sich mit dem zufrieden, was sonst so abfällt. 
Ist das clever? 

Naja, genauso clever wie die Jungs, die sich aus Angst vor Ablehnung nicht trauen anzusprechen und lieber bei Tinder wischen. 
Nur dass Frauen damit i.d.R. noch zu nem Fick kommen und bei Jungs auf dem Weg früher Schluss ist. 

Sollen sie es ändern? Machen sie sowieso nicht. Aber aus Sicht eines Mannes? Um Gottes Willen NEIN!!!! 

Lass sie untervögelt hinter dem HG9-10 im Club her laufen. Sich genervt von Typen anglotzen lassen. Sich beschweren, dass sie nur Besoffene ansprechen.
Bessere Rahmensituation gibt es doch nicht für Typen, die das durchschaut haben und nutzen. 

Wenn Frauen noch aktiv in hoher Quote gamen würden dann passiert genau das Selbe wie auf Tinder & Co.: Die Gruppe der Männer, die (auch im richtigen Leben) nix reissen, vergrößert sich und man vögelt nach unten. 

Dann lieber im richtigen Leben die Frauen kennen lernen, die lieber mit ihren Leuten unterwegs sind als bei Tinder zu wischen und Blinddates zu haben. Und sich freuen, dass 90% der Männer als Wettbewerb raus fliegen, weil sie an ihrem Paket nicht arbeiten und überhaupt nicht ansprechen können oder wollen. 

 

Sollte man so unterschreiben. Kurz und knackig, auf den Punkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, SimoneB schrieb:

Nachtrag: Wenn man schon mit Barok und co. argumentiert sollte man genauer werden. So was wie eine Liebesheirat ist eher eine neumodische Erfindung. Und das gesellschaftliche Korsett und das (zumindest scheinbare) Wahren gewisser äußerlichen Anstandsregeln wichtiger als heute. Trotzdem wirkt das alles zumindest unbewußt noch.

Bin ich ganz bei dir, liebe pillow. Unbestritten. Und puncto Liebesheirat sind die österreichischen Habsburger wohl das beste Beispiel, hehe. Ihr Wahlspruch: "Tu felix Austria nube !" Andere mögen Kriege führen, aber du glückliches Österreich heirate. Das war einfach dynastische Heiratspolitik damals. Hat mit Liebe gar nix zu tun. Für Liebe war kein Platz. Und auch nicht notwendig. Nicht sehr romantisch. Und auch nicht Hollywood. 

Und natürlich wirkt das auch heute noch nach. Und Hand aufs Herz. Und das Wahren der Form ist genau so auch heute meist weit wichtiger als der Inhalt. Die Äußerlichkeiten sind letztlich für eine Wahl wichtiger als der Inhalt. Verkehrte Welt. Isso. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Stunden, Himmelgrün schrieb:

Wenn ich im ansprechtbar-Modus bin, dann ist auch mein Blick offener

 Wie wäre es wenn du selber die Beine in die Hans nimmst und den Mann ansprichst, auch wenn du mit einem Korb rechnen musst

 

vor 8 Stunden, slowfood schrieb:

Und ehrlich, so schlecht fahren sie damit auch gar nicht.

Ach Ja? Warum beschweren sich dann so viele Frauen, dass der Mann sie nicht anspricht ?

 

vor 8 Stunden, slowfood schrieb:

richte deine eigenen Strategien danach aus. Wenn du diese Erkenntnisse bereits hast

Meine Strategie in dem Punkt , kommuniziert die Dame eindeutig und klar, dass sie ernsthaftes Interesse hat und handelt auch danach, kommt von mir Invest. Alle anderen Frauen sind entweder weg vom Fenster oder landen in der Kumpelinnenschiene. Dafür ist mir meine Zeit und Energie zu kostbar, als dass ich sie verschwende 

 

vor 6 Stunden, SimoneB schrieb:

sollte man in der Lage sein situationsangepasst die richtige Strategie für sich auszusuchen und entsprechend zu handeln.

Und genau , das ist er Punkt, die Zeiten haben sich verändert für Frauen, sie haben mehr Rechte als in der Vergangenheit aber auch gleichzeitig mehr Pflichten.

Frauen haben sich der neuen Zeit nicht angepasst und fahren immer noch alte Muster, die wenig bis kaum Erfolgreich sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute, Ars_de_Palpatio schrieb:

 Wie wäre es wenn du selber die Beine in die Hans nimmst und den Mann ansprichst, auch wenn du mit einem Korb rechnen musst

 

 

Hä? Ich habe auf den Eingangspost geantwortet. Abgesehen davon hab ich schon nen extra Keller angemietet für meine gesammelten Körbe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Minuten, Himmelgrün schrieb:

Hä?

 

Sprichst du die Männer selber an oder läßt du dich ansprechen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten, Ars_de_Palpatio schrieb:

 

Sprichst du die Männer selber an oder läßt du dich ansprechen ?

Bei deinen Interessen steht was von Psyhologie, Soziologie, usw.  Was denkst du denn anhand dieser Aussage:

vor 20 Minuten, Himmelgrün schrieb:

Abgesehen davon hab ich schon nen extra Keller angemietet für meine gesammelten Körbe

Ist aber auch schon vorgekommen, dass ich angesprochen wurde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten, Himmelgrün schrieb:
vor 24 Minuten, Himmelgrün schrieb:

Abgesehen davon hab ich schon nen extra Keller angemietet für meine gesammelten Körbe

Ist aber auch schon vorgekommen, dass ich angesprochen wurde

Dass du im Gespräch mit ihm warst und er aus irgendeinem Grund im Gespräch das Interesse verloren hat und er sich immer mehr zurück gezogen hat und dir einen Korb gegeben hat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute, Ars_de_Palpatio schrieb:

Dass du im Gespräch mit ihm warst und er aus irgendeinem Grund im Gespräch das Interesse verloren hat und er sich immer mehr zurück gezogen hat und dir einen Korb gegeben hat

okay, mal wirklich ernsthaft: definitiv nein. Wenn ich nen Korb gekriegt hab, dann war das nie ein langsames zurück ziehen. Das war dann gleich und offensichtlich. Egal ob zu Beginn oder während des Gespräches (aufgrund irgendeiner Aussage). 

Ich gehe hier jetzt mal davon aus, dass wir vom ersten Kennenlernen sprechen. Wenn man was probiert (egal ob LTR, F+, usw) und es klappt nicht, fällt das ja nicht unter Korb, passt dann eben einfach nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten, Himmelgrün schrieb:

Ich gehe hier jetzt mal davon aus, dass wir vom ersten Kennenlernen sprechen

Wenn wir beim Kennenlernen von Ansprechen und eine Zeit lang  reden, dann Nein

Am 10.2.2018 um 19:32 , Ars_de_Palpatio schrieb:

Fazit: Entweder Frauen lernen sowohl non-verbal als auch verbal eindeutig zu kommunizieren als Sender oder sie müssen damit leben, dass sie weiterhin selten bis kaum angesprochen werden und dass es nicht läuft bei ihnen.   

Daraus geht eindeutig hervor, dass es ums Opening/Ansprechen geht.

 

Und meine Aussage, dass der Mann im Gespräch raus gegangen ist, war ernst gemeint

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.