Freundin plant Wochenende in Mailand mit einem "Freund"

250 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 3 Stunden, Geschmunzelt schrieb:
vor 4 Stunden, pewpew2 schrieb:

wir argumentieren hier mit logik,

Ach so. Danke für´s Erwähnen, man merkt das nicht gleich.

Ich will dir ja nichts unterstellen, aber entweder du hast nicht alles gelesen was ich da geschrieben hab und nur "Penis und Vagina" beim Überfliegen wahrgenommen und gleich drauflosgetippt, um diesen dummen "Member" der neuen uncoolen Pussy-PUA-Generation mit der von Videos getrübten Wahrnehmung gleich mal ordentlich außeinder zu nehmen, oder du hast es nicht verstanden was ich sagen will.

Also da ist Hopfen und Malz verloren, wer das nicht sieht, glaubt auch an den Weihnachtsmann und den Osterhasen, ihr seid ja nicht mehr zu retten:

vor 3 Stunden, Geschmunzelt schrieb:

Also macht es auch wenig Sinn, hier rumzuspekulieren. Und wenn es so kommt, dann ist dem TE auch nicht damit geholfen, wenn hier große Reden geschwungen werden.

Das ist das aller aller dümmste, was ich je gehört hab. Ohne Witz. Neulich hat mein kleienr Cousin gesagt "Scheiße stinkt" und das war intelligenter als diese Aussage.

Dann schreiben wir am besten in Zukunft gar nichts mehr, weil alles nur Spekulationen sind, könnte ja sein, dass dem Tanzpartner mal die Eier und der Pimmel abgefallen sind und er deswegen gar nicht vögeln kann. Oder er ist Schwul. Bestimmt ist die Wahrscheinlichkeit davon doch sehr hoch, viel höher, als dass die beiden beim Tanzen nen Vorgeschmack bekommen haben und jetzt ihre Fantasie ausleben wollen, bei einem romantischen Urlaub... Ich tippe wirklich auf die abgefrorenen Eier. Und damit er sie nicht mal Küssen kann, hat er bestimmt auch noch seine Zunge verloren, als er von isolierten, ziviliastionsfernen Menschen, die noch wie im 8 Jhd. im Urwald leben gefangen genommen wurde. Die haben dann seine Zunge entfernt, weil er eine komische Sprache sprach, die nur der Teufel erfunden haben konnte. Aber ich tippe eher auf die abgefallenen Eier... Aber warte, wir müssen uns noch was für sie  einfallen lassen, sonst sind wir Sexisten, außerdem kann sie ja selbst entscheiden. Also vielleicht hat sie ja während der Reise so krassen Durchfall, dass sie sich nicht entspannt hinlegen kann. - Also seht ihr, es ist total unwahrscheinlich, dass da was läuft. Alles reine Spekulation und es hat auch noch nie ein Mensch gelogen. 😐

Am besten wir geben uns gleich die Kugel, weil: Ist das Leben echt? Oder bilden wir es uns nur ein. Vielleicht erwachen wir ja aus einem Traum, wenn wir uns erschießen, den Versuch ist es wert. Ist ja reine Spekulation einfach so zu Leben, ohne zu wissen ob es nur ein Traum ist und anstatt das wahrscheinlichste anzunehmen und das beste daraus zu machen, sollten wir lieber auf Wunder hoffen.

Du hast einfach nicht gelesen was ich geschrieben hab und es geht nicht Primär um die Mechanik der Geschelchtsteile, sondern um die Geisteshaltung die man hat, wenn man hadelt, wie die "Freundin" vom TE. Das habe ich am Beispiel des Russischen Roulettes dargestellt. Die Kleine hat quasi abgedrückt, als sie beschlossen hatte mit dem Tanzpartner in den Urlaub zu gehen. Natürlich geht es hier nicht um ein Menschenleben (außer sie wird Schwanger höhö), aber die Entscheidung und das Bewusstsein dahinter sind genau das selbe...

Anscheinend versteht man hier keine abstrakten Konzepte sondern liest nur "hö Pimmel und Muschi" - der schaut bestimmt zu viele Pornos, erstmal nen echten Dreier machen, dann weiß er was Sache ist höö.

Zum Kotzen!

bearbeitet von pewpew2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Durchfall und den abgefrohrenen Eiern, haste das auch in Pornos gesehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber TE, Du hast für dein Alter gut gehandelt: Lass Sie machen und tue nicht so, als wenn es Dich nicht juckt, aber mache auch daraus kein Drama*. Wichtiger: Mache Dir Gedanken, warum Sie so handelt, genieße dennoch deine freie Zeit und beobachte mal, wie Sie sich zukünftlich verhält. Früher oder später wirst Du eh die Erfahrung machen müssen, los zu lassen und das Mädchen, welches von alleine auf Dich wieder zu kommt und solche Situationen nicht entstehen lassen will und das auch mit Taten zeigt, der solltest Du Beachtung schenken.

* Beispielreaktion auf den Trip:

HB: "ich fahre mit X nach Mailand"

DU: "okay, cool"

HB: "Stört Dich das?"

DU: "Nein, warum?"

HB: "Das da ein anderer Typ dabei ist?!"

DU: "Klar, wäre es noch geiler, wenn der richtige Typ dabei wäre ;), aber wird bestimmt dennoch cool. Mach paar coole Bilder! :-)" 

Man nennt es auch Ehrlichkeit: Du zeigst Ihr, dass Du die Zeit mit Ihr schätzt, aber ebenso das Du nicht eifersüchtig bist (bzw. es DEIN Problem ist und Du es nicht sein solltest bzw. daran arbeiten musst und weißt, dass Dir so ein Verhalten nichts bringt) und das Vertrauen in der LTR als selbstverständlich ansiehst. Wenn Du Ihr nur was versuchst etwas  zu verbieten, wird sie es umso mehr wollen + Du bist der Buhmann. Lebe damit, dass Sie ein freier Mensch ist und machen kann, was Sie will. Sobald Sie solche Abenteuer jeden Monat plant oder sich nach der Reise komisch verhält, gilt es zu reagieren und zu überdenken, ob so ein freilebiges Mädchen Dir passt. Das ist aber dann nicht ihre Schuld und auch wenn Mailand ein "Wow" Effekt erzeugen kann und der Typ etwas versuchen wird - Sieh es als perfekten Test für eure Beziehung an und glaube  mir, wenn Sie da schon in Versuchung kommt, dann wird Sie das spätestens in paar Monaten/Jahren auch an anderer Stelle.

PS: Ja, die Chancen das da was läuft - sei es nur Händchen halten, küssen oder bisschen mehr - sind sehr hoch. Machen wir uns nix vor. Der Typ wirds sicherlich probieren und wenn Sie attracted ist, wird Sie in einem Rahmen sehr wahrscheinlich auch nachgeben. ABER: Was ist die Alternative? Verbot? Nein. Das ganze Durchleben, schauen wie Sie danach ist und sich Gedanken machen, ob Sie zu einem passt während man seine Zeit selbst so gut lebt wie es nur geht? JA!

bearbeitet von johnnyBeGood

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Aldous schrieb:

Damit das hier nicht ausm Ruder läuft:

Die Kleine vom TE darf so oft und mit wem nach Mailand, wie ihre Eltern erlauben. Isso. Und egal ob und mit wem sie fliegt - der TE wird dadurch in keiner Weise in seinen persönlichen Freiheiten beeinträchtigt. Darum gibts hier ganz klar keinerlei persönliche Grenzüberschreitungen. Nichtmal ansatzweise. Falls du das andes sehen solltest, dann liegt das an deinem Mindset - und nicht an der Kleinen oder ihren Urlaubsplänen.

Lieber Aldous, auch als so genannter "advanced member" kannst Du vlt. auch noch dazu lernen. Jeder Mensch hat seine persönlichen Grenzen... Jeder! Völlig indiskutabel hier etwas anderes zu behaupten.
Schau doch am besten einfach mal hier https://de.wikihow.com/Grenzen-setzen

 

vor 6 Stunden, Aldous schrieb:

Und was Kommunikation angeht:

Die Spielchen von EE sind genauso Kommunikation, wie die Vorschläge von Lafar oder dem Kapitalkätzchen. Richtig oder falsch gibts da nicht. Womit man weiter kommt, hängt von der jeweiligen Situatoin und den Beteiligten ab. Darum hilfts, mehrere Optionen auf Lager zu haben.


Genau da liegt der Punkt! Es gibt viele Möglichkeiten richtig zu reagieren, aber ein paar (und die sind hier in der community leider weit verbreitet) wie es auf keinen Fall laufen sollte.
Das Ganze ist für mich eine Herzensangelegenheit, da ich leider mehrmals auf diese völlig falschen Ratschläge hereingefallen bin.

Es geht mir gar nicht um die konkrete Situation des TE. Sie ist nur einsehr gutes Beispiel für ein Phänomen das hier oft im Forum diskutiert wird.
"Freundin fährt allein mit Kumpel 3 Tage lang aufs Festival, pennt mit ihm im selben Zelt"
"Freundin fährt mit bester Freundin 3 Wochen nach cala ratata, Hotel Royal 3* direkt am Partystrich"
"Freundin fährt mit nem Typen der sie ficken will allein nach Mailand und übernachtet im selben Zimmer"

Es ist immer die selbe Ausgangssituation unter "Beziehungskiste" hunderte mal zu lesen

Die denkbar schlechteste Reaktion, ist die von Dir propagierte :

vor 12 Stunden, Aldous schrieb:

Hier wird ganz gut beschrieben, worums geht:

 

Nach den Weisen Worten des Danger, sollte es einem schlicht und einfach egal sein bzw. man sollte es zumindest nach außen hin so kommunizieren. Wie ich bereits schon überspitz beschrieben habe, gehört dazu auch eine entsprechende Weltanschauung und Lebenseinstellung, die 9 von 10 Leuten hier in der Community sicherlich nicht haben. Zu behaupten es wäre einem egal, sollte man wirklich nur dann tun, und wirklich nur dann, wenn es einem auch wirklich völlig egal ist. 
Andernfalls ist die Konsequenz, und das habe ich selbst mehrmals miterlebt, folgende. Die Dame denkt sich spitze, mein Freund hat überhaupt kein Problem damit. Wenige Zeit später kommt die nächste Aktion, diesmal mit nem anderen Arbeitskollegen.. zähneknirschend machst Du wieder einen auf Alpha und tust so als wäre es Dir egal. Bis sie dann irgendwann erzählt, dass die Eltern vom dem ja nen Haus auf Mallorca haben und Du sicherlich nichts dagegen hast, dass sie mit dem typen für eine Woche dorthin fliegt. Wenn Dir jetzt plötzlich der Kragen platzt, dann ist es leider zu spät. Sie wird dich fragen warum Du das nicht viel eher gesagt hast. Schließlich war doch alles gut! Sie wird merken das du die ganze Zeit einen auf cool gemacht hast und es nun erst recht nicht bis.
capitalcat hat das sehr gut zusammengefasst!

vor 7 Stunden, capitalcat schrieb:

Jedes Mal wenn deine Grenzen überschritten werden, bist du dafür verantwortlich das der anderen Person klarzumachen. Tust du es nicht, kannst du den Leuten keinen Vorwurf machen, wenn sie es nochmal tun, oder gar die Stufe der Grenzüberschreitung steigern

 

Die nächste Variante von Endless Enigma ist nicht viel besser. 

Am 3.3.2018 um 18:54 , endless enigma schrieb:

Geh zu ihr und sag, dass ihr reden müsst! Sag ihr, dass Du willst, dass sie mit dem Typen nach Mailand fliegt. Weil so ein bisschen Abstand einfach guttut und das Gewürz in jeder Beziehung ist. Frag auch gleich ganz genau, wann sie weg ist und für wie lang hihihi

Yes! Genau Öl ins Feuer gießen... die mit Abstand schlaueste Art der Kommunikation! So Du mir, so ich Dir... Wenn Dich einer in der Ubahn anrempelt, dann rempelst Du sofort zurück. Wenn der dann mit der Faust ausholt, machst Du selbstverständlich das Gleiche. Das diese Art der Kommunikation zur Eskalation führt (und nicht die Art von Eskalation wie sie in der community gemeint ist) sollte jedem im Kindergarten bereits geläufig sein. 
Die Konsequenz ist, und das habe ich auch dank diesem weisem Ratschläge mehrmals erlebt, dass die Dame damit provoziert wird erst recht etwas zu tun was sie vlt. gar nicht beabsichtigt hatte.
Gehen wir mal von dem unwahrscheinlichen Fall aus, sie will wirklich nur nen nettes Wochenende mit nem anderen Kerl verbringen. Kann ja auch evtl. ohne Sex ganz nett sein. Wenn Du ihr jetzt durch die Blume sagst "Spitze, Du fickst... ich auch...kein Problem!" Steht sie plötzlich vor einem Dilemma. Bis dahin hätte sie vlt. noch ein schlechtes Gewissen haben können. Jetzt hat sie aber plötzlich Angst das sie die Dumme zu sein.

Falls Dir das zu sehr aus der Luft gegriffen scheint...nennt sich in der Wissenschaft auch Gefangenendilemma https://de.wikipedia.org/wiki/Gefangenendilemma#Aus_der_Kriminalistik.
Älteste Polizeitrick der Welt. Zwei Angeklagte werden in unterschiedlichen Räumen verhört. Keiner von beiden hat die Absicht den anderen zu verpfeifen. Plötzlich behauptet der Kommissar der andere hätte ausgesagt. Am Ende beschuldigen sich beide...

Wie also verfahren?

mit ehrlicher Kommunikation! Keine Spielchen, kein pseudo Alpha Getue. Du sagst ihr das was Du denkst und erklärst ihr, was Du unter einer glücklichen Beziehung verstehst.
Dadurch bist du keine Pussy, sondern vertritt eindeutig Deinen Standpunkt.

vor 7 Stunden, capitalcat schrieb:

Ignorieren, diese Menschen deine Grenze, dann hast du die Wahl Abstand zu nehmen. Aber du gibst ihnen hier die Möglichkeit, zu reagieren.
Das hat der TE hier nicht getan. 

Eine Beziehung muss gemeinsam gestaltet werden. Dazu gehört es, dass man auch mal ansprechen kann und muss was einen stört und dem Partner, die Möglichkeit geben zu Reagieren. Das hat @Lafar finde ich schön zusammengefasst. Die Beziehungsverantwortung liegt bei beiden zu 50%, aber dafür musst du den Partner auch an der Verantwortung und seinen Gedanken teilhaben lassen.

 

bearbeitet von Lance-Hardwood

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten, Lance-Hardwood schrieb:

ieber Aldous, auch als so genannter "advanced member" kannst Du vlt. auch noch dazu lernen. Jeder Mensch hat seine persönlichen Grenzen... Jeder! Völlig indiskutabel hier etwas anderes zu behaupten.
Schau doch am besten einfach mal hier https://de.wikihow.com/Grenzen-setzen

Sag mal, möchtest du mich ein wenig auf den Arm nehmen, oder hast du wirklich nicht verstanden, was Geschmunzelt und ich erklärt haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Aldous schrieb:

Sag mal, möchtest du mich ein wenig auf den Arm nehmen, oder hast du wirklich nicht verstanden, was Geschmunzelt und ich erklärt haben?

Ich glaube Du verstehst nicht was capitalcat und ich mit Grenzen meinen...

Wenn meine Freundin mit nem anderen Typen nen Wochenendtrip im gleichen Zimmer plant, dann wäre meine persönliche Grenze überschritten... ja!
Das kann sie ja trotzdem machen, so oft und sie viel sie möchte... von mir aus mit 100Typen nackt zum Mond.


...aber dann sehe ich auch kein Sinn in unserer "monogamen" Beziehung und würde meine Zeit anderen Frauen widmen

bearbeitet von Lance-Hardwood

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten, johnnyBeGood schrieb:

Lieber TE, Du hast für dein Alter gut gehandelt: Lass Sie machen und tue nicht so, als wenn es Dich nicht juckt, aber mache auch daraus kein Drama*. Wichtiger: Mache Dir Gedanken, warum Sie so handelt, genieße dennoch deine freie Zeit und beobachte mal, wie Sie sich zukünftlich verhält. Früher oder später wirst Du eh die Erfahrung machen müssen, los zu lassen und das Mädchen, welches von alleine auf Dich wieder zu kommt und solche Situationen nicht entstehen lassen will und das auch mit Taten zeigt, der solltest Du Beachtung schenken.

* Beispielreaktion auf den Trip:

HB: "ich fahre mit X nach Mailand"

DU: "okay, cool"

HB: "Stört Dich das?"

DU: "Nein, warum?"

HB: "Das da ein anderer Typ dabei ist?!"

DU: "Klar, wäre es noch geiler, wenn der richtige Typ dabei wäre ;), aber wird bestimmt dennoch cool. Mach paar coole Bilder! :-)" 

Man nennt es auch Ehrlichkeit: Du zeigst Ihr, dass Du die Zeit mit Ihr schätzt, aber ebenso das Du nicht eifersüchtig bist (bzw. es DEIN Problem ist und Du es nicht sein solltest bzw. daran arbeiten musst und weißt, dass Dir so ein Verhalten nichts bringt) und das Vertrauen in der LTR als selbstverständlich ansiehst. Wenn Du Ihr nur was versuchst etwas  zu verbieten, wird sie es umso mehr wollen + Du bist der Buhmann. Lebe damit, dass Sie ein freier Mensch ist und machen kann, was Sie will. Sobald Sie solche Abenteuer jeden Monat plant oder sich nach der Reise komisch verhält, gilt es zu reagieren und zu überdenken, ob so ein freilebiges Mädchen Dir passt. Das ist aber dann nicht ihre Schuld und auch wenn Mailand ein "Wow" Effekt erzeugen kann und der Typ etwas versuchen wird - Sieh es als perfekten Test für eure Beziehung an und glaube  mir, wenn Sie da schon in Versuchung kommt, dann wird Sie das spätestens in paar Monaten/Jahren auch an anderer Stelle.

PS: Ja, die Chancen das da was läuft - sei es nur Händchen halten, küssen oder bisschen mehr - sind sehr hoch. Machen wir uns nix vor. Der Typ wirds sicherlich probieren und wenn Sie attracted ist, wird Sie in einem Rahmen sehr wahrscheinlich auch nachgeben. ABER: Was ist die Alternative? Verbot? Nein. Das ganze Durchleben, schauen wie Sie danach ist und sich Gedanken machen, ob Sie zu einem passt während man seine Zeit selbst so gut lebt wie es nur geht? JA!

In einem Punkt bin ich komplett bei dir: Ehrlich sein. Aber ist denn "Stört dich das?" "Nein, warum?" "Mach paar coole Bilder" nicht genau das Gegenteil von Ehrlichkeit - im Fall des TE? Ihn stört es immerhin so sehr, dass er den Fall in einem Forum postet und sich von Fremden Ratschläge einholt. Ich finde es problematisch, wenn man Aussagen tätigt, nur um damit zu "taktieren", innerlich aber komplett das Gegenteil fühlt. Das kann gar nicht gut gehen, das sagt einem doch schon der gesunde Menschenverstand. Ehrlich sein bedeutet nicht nur ehrlich zu anderen sein, sondern vor allem auch zu sich selbst. Der TE merkt, dass hier eine persönliche Grenze überschritten wird. Ja, die wird überschritten, das sehe ich wie @Lance-Hardwood. Das ist ja grade der Witz bei "persönlichen" Grenzen. Die definiert eben jeder für sich selbst. Nur sind wir halt nicht im lustigen Reich der Tiere, wo jeder die Reviergrenzen des anderen riechen kann. Wir müssen schon die Klappe aufmachen, genau dafür ist sie uns ja gegeben. Was ist denn das Problem, einfach zu sagen: "Mich stört es, wenn du mit einem anderen Kerl in den Urlaub fährst und im gleichen Bett pennst?" Wahrscheinlich die Angst, unsicher zu wirken, verletzlich, schwach, kein "Alpha". Aber bin ich nicht gerade dann stark, wenn ich zu mir stehe so wie ich bin und klar kommuniziere, was mich bewegt? Anstatt Sätze vorzuschieben, die meine wahren Gedanken und Gefühle kaschieren, nur um cool zu wirken? Ich jedenfalls habe Respekt vor Leuten, die sagen: "Das passt mir nicht, was du machst. Wusstest du vll noch nicht, jetzt weißt du es aber. Du kannst damit weitermachen, wenn es dir wichtig ist, aber dann bin ich raus. So bin ich, das sind meine Grenzen, akzeptier es oder wir lassen es. Ich bin es mir wert, dass ich mich mit Leuten umgebe, die mich so nehmen, wie ich bin."

Das hat auch alles erstmal nix mit Eifersucht zu tun. Geht mir eh gegen den Strich, dass dieses Wort einfach jedes Mal in den Raum geworfen wird, wenn es darum geht, dass der eigene Partner in einer Weise mit dem anderen Geschlecht interagiert, die einem nicht passt. Quasi als Allheilmittel: Das Problem ist nicht der andere, das Problem bist du, arbeite an dir. Klingt schlau, ist es auch oft. Aber nicht hier. Hier führt es eher vom Kern des ganzen weg, wenn man dem TE weißmachen will, dass er was an sich ändern soll. Ich finde, er sollte gerade lernen, so zu sich zu stehen, wie er denkt und fühlt. Das Problem liegt nicht bei ihm, sondern darin, dass er und seine Freundin unterschiedliche Vorstellungen davon haben, was in einer Beziehung ok ist und was nicht. Dabei ist es auch ganz egal, ob es ein Shit-Test ist oder sie die ehrliche Absicht hat, das durchzuziehen. Würde mein Freund mir beiläufig offenbaren, dass er am nächsten Wochenende mit einer flüchtigen Bekanntschaft einen Städtetrip macht, würde ich auch erstmal dumm gucken. Egal, ob er das ernst meint oder mich aus der Reserve locken will. Beides finde ich uncool, würde ich selbst nie bringen und brauche ich in einer erwachsenen Beziehung einfach nicht. Da braucht mir keiner kommen mit "Du vertraust ihm nicht genug und hast bloß Angst, dass er die Finger nicht bei sich hält. Werde mal selbstsicherer." Nö, soweit muss ich gar nicht denken. Mir schmeckt das einfach nicht, dieses Verhalten passt nicht in mein Konzept von Beziehung. Vielleicht in das von 1000 anderen, dann soll er sich halt eine von denen suchen. Aber nicht in meines, Punkt.

Deshalb ist es ja auch so verdammt schwierig, jemanden für eine gute LTR zu finden und deshalb kracht es bei so vielen ständig. Weil die Vorstellungen von "Das geht und das nicht" a) nicht klar kommuniziert werden und b) auch oft einfach nicht kompatibel sind. Das erfährt man leider oft erst, wenn man in der Beziehung steckt und gewisse Situationen auftreten. Alternative wäre, die "Kennenlernphase" zu verlängern und sein Screening zu verschärfen. Und hier wieder: Ehrlich zu sich selbst sein. Lieber allein, als mit jemandem zusammen, mit dem es halt einfach nicht passt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Müssen wir jetzt hier wirklich nem 17 Jährigen einen Circlejerk über unsere Werte und Vorstellungen predigen? Meine Güte

Ich würd ja sagen wir warten erst mal ab was sich in der Sache noch tut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lance-Hardwood jetzt mal nicht so voreilig. Ganz grundsätzlich bin ich bei Geschmunzelt und Aldous.

Ich denke wir reden gerade teilweise an einander vorbei. 

Ich stelle mir das so vor:

TE und seine Freundin besitzen ein Haus und ein Grundstück (=ihre Beziehung). Die Grundstücksgrenzen sind nicht deutlich abgesteckt und so entsteht bei jedem seine eigener Glauben wo der imaginäre Zaun steckt. Für den TE ist der Zaun 3m vom Haus entfernt: es ist für ihn okay, wenn seine Freundin sich mit männlichen Freunden trifft etc.; mit dem Flug nach Mailand mit einem männlichen Freund hätte sie aber seine gedachte Grundstücksgrenze (=Regeln, die für beide in in einer Monogamie gelten) überschritten. Für die Freundin befindet sich die Grenze aktuell 5m vom Haus entfernt. Das heißt es entsteht eine Diskrepanz zwischen den beiden Grenzen, da weder der TE, noch die Freundin mal daran gedacht haben, den imaginären Zaun tatsächlich gemeinsam mal abzustecken.

Nun ist es wichtig, dass diese Grundstückgrenze gemeinsam abgesteckt wird, also das heißt dass die eigenen Vorstellungen und Regeln die jeder einzelne für sich definiert hat nach außen, also dem Partner kommuniziert werden. Es handelt sich hier per se nicht um eine persönliche Grenze, sondern um eine gemeinsame Grenze, die jedoch erstmal gemeinsam definiert werden muss. Es ist falsch von einer persönlicher Grenze auszugehen, da der TE nicht in seinem Selbst damit eingeschränkt wird.

Können sie sich nicht auf eine Beziehungsgrenze einigen, dann hat der TE und die Freundin einfach unterschiedliche Vorstellungen davon, was in einer monogamen Beziehung geht und was nicht, und sind dementsprechend inkompatibel. Deswegen sollte man sich vor dem Hauskauf auch mal im Kataster nachschauen, wo den die tatsächlichen Grundstücksgrenze liegt und ob man damit einverstanden ist oder nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, Lance-Hardwood schrieb:

Wenn meine Freundin mit nem anderen Typen nen Wochenendtrip im gleichen Zimmer plant, dann wäre meine persönliche Grenze überschritten... ja!

Welche deiner persönlichen Grenzen wird denn überschritten?

Die des Vertrauens? Liegt in deinem Verantwortungsbereich wem du vertraust. Wenn sie sich als vertrauensunwürdig erweist, liegt es in deinem Verantwortungsbereich die entsprechenden Konsequenzen zu ziehen. Vertraust du dir dabei?

nochmal: derzeit hat der TE eine sexreiche Beziehung. Es läuft. Ja, man kann es so sehen, dass sie gerade bissl frech wird. Auf ein nerviges, süßes kleines Mädchen was jetzt, und nur und in diesem Moment, unbedingt Eis haben will, geht man nicht groß drauf ein. Man nickt, lächelt und denkt: silly, but cute. Ich würde es eher als Zeichen sehen mal wieder was spannendes gemeinsam zu unternehmen (nein keinen eigenen Trip nach Mailand), sondern Qualitytime. Oder mal was Neues probieren. Auch erst in mittelfristiger Folge und nicht als direkte Reaktion auf ihren „Test“. Der Typ im Internet ist dann in null Komma null wieder vergessen und sie wieder voll ausgelastet, sodass das Kätzchen glücklich und zufrieden schnurrt. 

Scheint so wirklich ein bissl ein Generationending zu sein. Es wird immer viel „geplant“ und am Ende kommt nix bei herum, weil wieder vergessen. Wird halt unter angenehme Träumerei verbucht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, Barbara schrieb:

In einem Punkt bin ich komplett bei dir: Ehrlich sein. Aber ist denn "Stört dich das?" "Nein, warum?" "Mach paar coole Bilder" nicht genau das Gegenteil von Ehrlichkeit - im Fall des TE? Ihn stört es immerhin so sehr, dass er den Fall in einem Forum postet und sich von Fremden Ratschläge einholt. Ich finde es problematisch, wenn man Aussagen tätigt, nur um damit zu "taktieren", innerlich aber komplett das Gegenteil fühlt. Das kann gar nicht gut gehen, das sagt einem doch schon der gesunde Menschenverstand. Ehrlich sein bedeutet nicht nur ehrlich zu anderen sein, sondern vor allem auch zu sich selbst.

Da hast Du nicht unrecht. Ich habe ein wenig, zu sehr, aus meiner Perspektive geschrieben.

Er kann/sollte auch so antworten können:

HB: "Stört Dich das?"

TE: "Ehrlich gesagt schon. Ich gönne Dir den Trip, aber finde es nicht gut, dass Du mit einem Typen alleine nach Mailand fliegst"

Problem ist aber hierbei, dass er sich schon als eifersüchtig zeigt und selbst wenn die Kleine den Trip absagt, wird sie sich oft denken "ah, wie wäre es eigetnlich in Mailand so gewesen" und irgendwann, wenn die letzten ersten Gefühle weg sind, machen, wonach Ihr ist. Selbst als TE käme ich mir blöd vor, weil ich Ihr nichts verbieten möchte. Von daher würde ich, an seiner Stelle, so reagieren, dass Sie auf jedenfall fliegt (ohne Grund hatte Sie die Idee nicht), ihr aber auch versuchen zu vermitteln, dass ich die Idee dahinter nicht perfekt finde, ihr aber dennoch ne coole Zeit gönne. Anstatt das mit "aber finde es nicht gut, dass Du mit einem Typen alleine nach Mailand fliegst" würde ich es aber lieber mit einem "hey, wäre viel geiler, wenn wir beide fliegen würden" erläutern. Aber einfach ist so eine Situation natürlich nicht und von daher ist eher das Problem, dass die Gute, warum auch immer, ein etwas raus nimmt und der TE schauen sollte, ob es ein Einzelfall ist oder ob Sie in Zukunft noch weiter geht und entsprechend feststellen sollte, ob für Ihn die LTR so sinnig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch der Meinung, daß die Forenmusterlösung nie was bringt, wenn man das Inner Game dazu nicht hat.

Es ist meiner Meinung nach scheißegal ob die Musterlösung ist "Darf Dich nicht jucken". Wenn es trotzdem juckt macht es ihn kaputt.

Im Gegenteil er steht nicht zu sich selbst, das dürfte ihm innerlich noch mehr zusetzen. Wieviel Leute haben wir hier die nach einer Lösung fragen, in so einer Situation "Alles cool" antworten und dann im Forum nach Lösungen suchen, weil eben nicht alles cool ist und nun vermutlich glauben hier alle die Frau merkt das natürlich nicht.....

Sie sind Teenager. Ich bin der Meinung er sollte zu sich stehen und keine Musterlösung aus dem PU-Forum suchen mit der er unglücklich ist.

Allerdings ist die Situation mehr als besch........

Im Prinzip ist es meiner Meinung nach immer ein Fehler sich für eine Aussage zu entscheiden und dann während des Prozesses noch auf Fehlersuche zu gehen.

Warum ?

Würde er dazu stehen, wäre er authentisch, d.h. er wäre mit sich im Reinen, da bleibt nur die Frau das "Problem."

Steht er nicht dazu hat er das Problem immernoch, ist aber mit sich auch nicht im Reinen.

Lieber TE ich würde Dir raten steh immer zu Dir und zieh dein Ding durch. Wenn Du glaubst etwas falsch gemacht zu haben, weil etwas anders lief als Du es wolltest kannst Du hinterher immernoch überlegen wie Du es besser machen kannst / es hättest besser machen können. Wenn Du während des Prozesses beginnst zu zweifeln wirst Du vermutlich mit den Ratschlägen hier für den Moment um den es geht auch nicht mehr viel zum "Besseren" wenden können (sofern es wirklich besser ist) und den Hirnfick hast Du obendrauf.

Du kannst das daran erkennen, daß es viele Threads gibt in denen unauthentische Leute an ihren Partnern "rumdoktern".

Wenn deine Ratgeber authentisch sind mag das was sie Dir raten funktionieren. Allerdings wenn ich mich selbst als Beispiel nehme, dann weiß ich genau daß ich nichts zu tun brauche, was gegen mein Gefühl geht, weil man mir das anmerkt und es damit für diese Situation nicht authentisch wird. Ich kann dann langfristig was ändern, aber sicher nicht sofort.

Desweiteren denke ich, wenn es um eine LTR geht, dann kann ein einziger "Fehler" in diesem Kontext nicht die gesamte LTR in Frage stellen.

Hier wird immer so getan, als gäbe es nur Leute die alles richtig machen und die anderen haben dann - logischerweise ? - " alles falsch gemacht" ?

Es geht hier nur um eine Person, um Dich !

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.2.2018 um 22:41 , ALPMON3Y schrieb:

Kleines Update zu dem "Fall".

Erst einmal Danke für die Meinungen und Ratschläge. Ich bin erst vor kurzem auf das Forum hier gestoßen und auch echt froh darüber, sich hier mit welchen auszutauschen, die sich mit der Thematik anders befassen, als die meisten. (Die sich nicht mit PU befassen)

Ich habe ihr heute gesagt, ich sei mir nicht sicher, ob das mit uns unter dem Deckmantel einer Beziehung vielleicht zu früh war. Darauf fragte sie natürlich warum und man merkte ihr den Schock an. Ich sprach an, dass es an dem geplanten Trip nach Mailand liegt, bzw. der Einstellung dahinter. Ich es absolut nicht cool finde und ich mir aus dem Grund nicht sicher bin, da ich sie noch nicht so gut kannte, also nicht einschätzen konnte ob sie so etwas tun würde. Ich habe gesagt, (wie mir auch vorgeschlagen wurde ^^), dass ich Frauen attraktiv finde, die sich auf einen Mann "fokusieren". 

Sie war daraufhin geschockt und ihr kamen die Tränen. Klar, viele sagen jetzt es war Drama und sie wollte mich somit weich machen, allerdings nehme ich das schon etwas ernst, da sie absolut kein Typ ist der oft weint (noch nie vor mir). Sie äußerte auch schon einmal, sie verstehe nicht wie manche Mädchen ständig vor anderen heulen können usw.

Ich habe auch erfahren, dass der Trip bereits gebucht ist. Außerdem, dass er nichts mit ihr machen würde, und sie niemals etwas mit ihm da sie befreundet sind und es einfach nur ein "Spaßtrip" über eine Übernachtung ist und er weiss, dass sie einen Freund hat. Ich habe ihr auch gesagt, sie solle sich darüber bewusst sein, dass ich weg bin, sobald sie etwas mit einem anderen macht. (rummachen)

Sie war überrascht darüber, dass ich so reagiere, da ich bisher wirklich nie Anzeichen von Eifersucht o.ä. gemacht habe und sie auch dass Gefühl hat/te, mir sei dass alles relativ egal. Ein Grund weswegen sie weinte war laut ihr auch, dass ich mit dem Gedanken spielte Schluss zu machen und es eben für sie sehr überraschend war, da ich ja sonst so locker mit solchen ähnlichen Themen umgehe und sie daher absolut nicht wissen konnte, wie ich dazu stehe.

Außerdem sagte sie, dass sie es nicht gebucht hätte, wenn sie gewusst hätte, wie ich darauf reagiere usw.

Es gab kein wirkliches Resultat, sie sagte sie wisse nicht, was sie nun tun solle (Reise stornieren oder nicht), worauf ich nichts sagte.

Persönlich bin ich selbst hin und hergerissen, da ich einerseits denke "Es ist wohl wirklich nur ein Kumpel, nur ein kurzer Trip (nichtmal 48h)..., anderereits wär es mir am liebsten, es würde nicht dazu kommen bzw. die Idee wäre niemals aufgekommen.

Bringt es denn was, wenn ich gesagt hätte "Nein, ich will dass du den Trip absagst"..? Ich denke nicht, da die Motivation ja da ist. Aber das ist auch wieder ein anderes Thema über die Einstellung, über die ich gerne mal mit manchen reden bzw schreiben würde. ^^

Ich weiss selbst, viele schreiben bzw. denken jetzt "Klar sagt sie, dass zwischen ihnen nienals etwas laufen würde etc." Aber irgendwo muss man seiner Freundin ja auch Vertrauen oder? Finde das ganze ist ein sehr kompliziertes Thema...

es macht aber Spaß und es ist gut sich mit Leuten wie hier darüber auszutauschen.

Daher hoffe ich, dass möglichst viele ihren Senf dazugeben.

 

Erlaube es ihr doch jetzt. Ansonsten schneidest du dir ins eigene Fleisch. Logisch will der Kollege sie bumsen, wenn sie einigermassen attraktiv ist. Aber wenn sie so reagiert, ist doch von ihrer Seite her alles klar. Deine EIfersucht ist völlig verständlich, aber wenn du hier nicht über deinen Schatten springst, wird dir das noch ewig hängen bleiben. Denn der eifersüchtige Freund willst du nicht sein, glaub mir...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Mr. Blümchen schrieb:

Erlaube es ihr doch jetzt. Ansonsten schneidest du dir ins eigene Fleisch. Logisch will der Kollege sie bumsen, wenn sie einigermassen attraktiv ist. Aber wenn sie so reagiert, ist doch von ihrer Seite her alles klar. Deine EIfersucht ist völlig verständlich, aber wenn du hier nicht über deinen Schatten springst, wird dir das noch ewig hängen bleiben. Denn der eifersüchtige Freund willst du nicht sein, glaub mir...

Kommt drauf an. Bringe ich etwas authentisch und respektvoll rüber, ohne eine needyness, dann hat es nicht mit Eifersucht zu tun, sondern mit Frame. 

Wenn zu meinem Leben und meinen Moral-, und Wertvorstellungen es sich nicht gehört, das meine Freundin mit einem Typen (den ich nicht kenne) nach Mailand fliegen zu lassen, dann ist es mein Frame und mir wäre es Scheißegal, ob @Aldous, @endless enigma, @Enatiosis oder meine sonst so geprägten PUler Vorbilder, mir auf die verbale Nuss geben würden. Für mich würde es niemals in die Tüte kommen und wenn alleine die besagte oder angehende LTR, dass wirklich durchziehen würde, wüsste ich, dass ich nicht den Stellenwert in Ihrem Leben habe, weil sonst, würde sie es gar nicht in Erwägung ziehen, weil sie Angst hätte, mich durch so einen Move verlieren zu können. Sie könnte es ja auch mit mir zusammen erleben.

Ich muss niemanden spielen oder faken, um cool und Alpha rüber zukommen. Ich bin so wie ich bin, manchmal vielleicht zu altbacken, aber dafür in anderen Dingen auch wiederum mega locker. Ich für mich, habe vor allem eins hier gelernt: 

Sei wer du bist, so wie du bist und stehe dazu (natürlich auch immer mit den Drang, seinen Horizont zu erweitern, zu lernen) Wenn man damit leben kann und einem das ganz klar bewusst ist, dass was auf diesem Trip gehen wird, finde ich es stark, für mich wäre es aktuell nichts.

Andere Voraussetzungen natürlich, ich kenne den Typen schon, hab schon mit ihm einen drauf gemacht und kann seine Intensionen verstehen, ansonsten, ist die kleine für mich nicht LTR tauglich.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, motiflow85 schrieb:

 

Wenn zu meinem Leben und meinen Moral-, und Wertvorstellungen es sich nicht gehört, das meine Freundin mit einem Typen (den ich nicht kenne) nach Mailand fliegen zu lassen, dann ist es mein Frame und mir wäre es Scheißegal, ob @Aldous, @endless enigma, @Enatiosis oder meine sonst so geprägten PUler Vorbilder, mir auf die verbale Nuss geben würden. Für mich würde es niemals in die Tüte kommen und wenn alleine die besagte oder angehende LTR, dass wirklich durchziehen würde, wüsste ich, dass ich nicht den Stellenwert in Ihrem Leben habe, weil sonst, würde sie es gar nicht in Erwägung ziehen, weil sie Angst hätte, mich durch so einen Move verlieren zu können. Sie könnte es ja auch mit mir zusammen erleben.

  

Sie ist 16, in dem Alter sind die Mädels teilweise sehr naiv. Stell dir vor, du hättest eine Freundin, die dir nen Partytrip mit ner Kollegin verbietet. Es wäre natürlich (sehr) verständlich, aber es wäre so viel abgeklärter, einfach darüber zu stehen und damit zu leben und sich dafür die selben Freiheiten auch zu nehmen. Und wie gesagt, in der Situation wird da sicher nichts passieren...

vor 2 Minuten, motiflow85 schrieb:

Sei wer du bist, so wie du bist und stehe dazu (natürlich auch immer mit den Drang, seinen Horizont zu erweitern, zu lernen)

Er hat ja seine Meinung ziemlich klar kommuniziert. Aber ich nehme nicht an, dass er die Beziehung zerstören will, also ist die Holzfällermethode evtl. etwas überzogen. Und davon zu sprechen, sollte etwas laufen, schluss zu machen, bringt sie ja wahrscheinlich gerade erst auf Ideen. Sprich; sich selbst sein unbedingt, aber bitte auch auf eine clevere und zielführende Art...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Mr. Blümchen schrieb:

Sie ist 16, in dem Alter sind die Mädels teilweise sehr naiv. Stell dir vor, du hättest eine Freundin, die dir nen Partytrip mit ner Kollegin verbietet. Es wäre natürlich (sehr) verständlich, aber es wäre so viel abgeklärter, einfach darüber zu stehen und damit zu leben und sich dafür die selben Freiheiten auch zu nehmen. Und wie gesagt, in der Situation wird da sicher nichts passieren...

Er hat ja seine Meinung ziemlich klar kommuniziert. Aber ich nehme nicht an, dass er die Beziehung zerstören will, also ist die Holzfällermethode evtl. etwas überzogen. Und davon zu sprechen, sollte etwas laufen, schluss zu machen, bringt sie ja wahrscheinlich gerade erst auf Ideen. Sprich; sich selbst sein unbedingt, aber bitte auch auf eine clevere und zielführende Art...

 

Das hat für mich auch nichts mit dem Alter zu tun, ich meine es allgemein gehalten. Die Frau klopft dich ab, Shittest, Frame Debatte und dann soll sie ruhig wissen, wie ich zu meinem Leben stehe und für was ich einstehe. 

So bin ich immer, zu Affären zu der Milf von nebenan, oder meinen Freunden und Familien gegenüber. Klar ist es wichtig Empathie mitzubringen und gewisse Situationen zu triggern. 

Es spielt aber von der Handlungsweise keine Rolle. Wenn mir meine LTR sowas um die Ohren hauen würde, würde ich sagen "Du, dass finde ich nicht gut, ich werde mir darüber Gedanken machen, aber du bist ein freier Mensch und musst wissen, was für dich richtig ist". Punkt aus! Wenn ich damit dann eifersüchtig oder needy rüber komme, ist es von mir aus so, stehe ich drüber. Aber in meiner Welt, würde ich sowas akzeptieren, aber nicht tolerieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, motiflow85 schrieb:

Das hat für mich auch nichts mit dem Alter zu tun, ich meine es allgemein gehalten. Die Frau klopft dich ab, Shittest, Frame Debatte und dann soll sie ruhig wissen, wie ich zu meinem Leben stehe und für was ich einstehe. 

So bin ich immer, zu Affären zu der Milf von nebenan, oder meinen Freunden und Familien gegenüber. Klar ist es wichtig Empathie mitzubringen und gewisse Situationen zu triggern. 

Es spielt aber von der Handlungsweise keine Rolle. Wenn mir meine LTR sowas um die Ohren hauen würde, würde ich sagen "Du, dass finde ich nicht gut, ich werde mir darüber Gedanken machen, aber du bist ein freier Mensch und musst wissen, was für dich richtig ist". Punkt aus! Wenn ich damit dann eifersüchtig oder needy rüber komme, ist es von mir aus so, stehe ich drüber. Aber in meiner Welt, würde ich sowas akzeptieren, aber nicht tolerieren. 

Ja, aber das hat er im Prinzip ja auch getan. Doch wenn das "ich werde mir darüber Gedanken machen" gleichbedeutend mit "ich werde evtl. Schluss machen" ist, und das impliziert es ja in diesem Zusammenhang, ist das eine ziemlich enge Auslegung von Treue. Sogar wenn sie das akzeptiert, muss man dann nicht verwundert sein, wenn man die selben Massstäbe dann auch abbekommt und in seinen Freiheiten auch eingeschränkt werden wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube man kann innerhalb dieser Diskussion mittlerweile gut erkennen, welche Einstellungen wirklich auf Erfahrungen beruhen und welche einfach Nachgeplapper von irgendwelchen Pickup Gurus sind. #keyboardjunkies #RSD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten, Mr. Blümchen schrieb:

Ja, aber das hat er im Prinzip ja auch getan. Doch wenn das "ich werde mir darüber Gedanken machen" gleichbedeutend mit "ich werde evtl. Schluss machen" ist, und das impliziert es ja in diesem Zusammenhang, ist das eine ziemlich enge Auslegung von Treue. Sogar wenn sie das akzeptiert, muss man dann nicht verwundert sein, wenn man die selben Massstäbe dann auch abbekommt und in seinen Freiheiten auch eingeschränkt werden wird...

Ist es gleichbedeutend damit gemeint, dass sie erstmal zeit bekommt, darüber nachzudenken, warum sie mir gerade in der Kennenlernenphase mir mit Anlauf in die Fresse springen will. Das ist nicht nur ein kleiner Shittest, sondern für mich Respektlos und Dreist und das hat nichts mit dem Alter zutun. Ob 16 oder 35 Jahre jung, wenn mir eine Dame am Anfang, mit so einem Scheiß kommt, muss sie und soll sie wissen, dass sie gerade über meine Rote Linie rüber getreten ist. 

Verdammt und da muss ich auch garnicht viel labern oder möchtegern Alpha sein, Nein, für mir geht das gegen meine Prinzipien und somit muss sie sich erstmal wieder für mich qualifizieren.   

bearbeitet von motiflow85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten, Lance-Hardwood schrieb:

Ich glaube man kann innerhalb dieser Diskussion mittlerweile gut erkennen, welche Einstellungen wirklich auf Erfahrungen beruhen und welche einfach Nachgeplapper von irgendwelchen Pickup Gurus sind. #keyboardjunkies #RSD

THATS ITS! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pussytalk und fehlendes Selbstvertrauen von der besten Sorte.

Steckt eure Freundinnen doch allesamt in eine Burka. Minimiert die Gefahr das Sie euch fremdgeht.

Keine Konkurrenz = Keine Gefahr? Ihr pseudo "PUA's". 

Weil unsere Frauen 2018 komplett ohne Selbstbestimmung sind, keinen Dick ablehnen können und keine Gelegenheit auslassen ihre männerfressende Pussy los zu lassen... 

Dann dürfet die Madame, nach Eurer Definition, auch nicht mehr auf Abifahrt, spätere Geschäftsreisen und Festivals > Weil jede Frau nimmt auch jeden Schwanz, ohne wenn und aber. Alles Konkurrenz, alles eine Bedrohung für euch, man man.. müsst ihr cool und souverän mit euch sein.   

So einen Müll hab ich hier lang nicht gelesen. 

Sie ist mit dem TE in einer LTR, Glückwunsch an den Jungen Mann. Muss er gewisse Qualifikationen haben und ist damit vielen Typen in seinem Alter weit weit voraus.

Solange unser TE keine konkreten Beweise hat, dass seine Lady die vereinbarte Monogamie bricht, kann er ganz relaxt reagieren.

Fremdficken kann sie immer zu überall, als attraktive junge Frau. Muss sie nicht nach Mailand fleigen.

Bestärkend kommt hinzu, dass der finanzierende Freund schon durch das bezahlen des Trips ziemlich verzweifelt wirkt, nur so am Rande. 

Was erhofft ihr euch von den Ratschlägen der "Ansagen", "Regulationen" und einem "Reiseverbot".

Steigende Attraktion des TE? Zunehmendes Selbstvertrauen? Persönliche Entwicklung für den jungen man durch das blocken jeglicher vermeintlicher Gefahren?

Nein, nichts von dem wird eintreten.

Er bringt sich primär in die Opferrolle, sieht sich dadurch von dem Freund in seiner gut laufenden LTR direkt bedroht > Nicht sexy, nicht cool. 

Warum rät man einem coolen und sehr reflektiertem Teeny dazu? 

Selbst schlechte Erfahrungen gemacht? Dann ergründet was ihr besser machen könnt, heult euch im Erdbeerenforum über böse Frauen aus oder zieht zu eure Mindset Bros nach Saudi Arabien.  

Versaut hier aber bitte nicht das Mindset so junger und beeinflussbarer Nutzer. 

Auch das wiederholte betonen der "Cuckold" Definition eines Nutzers, wirkt wie ein Mischung aus verstecktem Fetisch und zu viel Pornokonsum. 

Nicht jeder der Vertrauen in die Selbstbestimmung, eigenmächtige Entscheidungen und Zurechnungsfähigkeit seiner Frau hat ist ein Cuckold. 

Eine feine Mischung aus Frustration und Pseudo Dominanz die du hier propagieren möchtest. 

Beruhigend ist das viele der Erfahrenen Member, welche hier schon Jahre top Content bringen, scheinbar auf verlorenem Posten für die ursprüngliche Definition eines selbstbewussten und gesunden Mannes einstehen.

Der überwiegende Rest dümpelt in Misstrauen und Kontrollzwag weiter in das bedeutungslose Dasein in der ewigen (Frauen sind böse und alle sind Schlampen) Opferrolle. 

bearbeitet von jordanhh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht lacht sich der TE mittlerweile mit seiner LTR einen ab, und amüsiert sich prächtig über die hitzige Diskussion, die er angestoßen hat.*Ironie aus*

Sein letzter Beitrag ist ja schon ne Weile her. Mein Vorschlag wäre einfach mal bei allem Respekt und sämtlichen teils sehr guten Beiträgen die Diskussion ruhen zu lassen. Und abzuwarten, was der TE berichtet.

Aber mit jedem weiteren Beitrag drehen wir uns mittlerweile im Kreis. Und dem TE schwindet die Lust, sich hier zu beteiligen.

__________________

Zudem möchte ich persönlich kurz aus einer Ähnlichen Erfahrung sprechen:

Vor drei Wochen war ich im Barcelona.

Eine gute alte Freundin(25) ,die dort studiert,hat mich eingeladen.

Leider gab es nicht die Gelegenheit ihr meine LTR (18) vorzustellen.

Durch meinen Nebenberuf hatte ich die Chance dort Kontakte zu knüpfen.

Hauptsächlich wollte ich aber einfach ein entspanntes Wochenende, und nutzte das, um die Stadt mit ihrem fantastischen Nachtleben besser kennenzulernen.

Meine LTR hat selbstverständlich nach den Details gefragt.

Ich habe ihr alles ruhig und sachlich erklärt. Auch das ich mit der Freundin in einem Hotelzimmer schlafe, da sie im Studentenwohnheim kein Platz hatte, und ich so nur die 1/2 der Kosten zahlen musste. Also praktische Gründe.

Bei vielen wäre hier die Grenze überschritten. Sie war auch nicht gerade begeistert. Aber sie hat es akzeptiert, vor allem weil ich ihr nach dem Trip auch genau den Tagesablaf geschildert habe. Ihr währenddessen auch das Gefühl gegeben habe „mit dabei zu sein“ mit Fotos, und paar Schreiberein. 

Sie ist weiterhin gut gelaunt, hat ihr Verhalten nicht zu mir geändert und ich weiß auch, dass sie nächste Woche mit der Family im Skiurlaub ist und in 3 Wochen in Amsterdam, shoppen und mit Tanzfreunden (wie kommt’s ?!) feiern.

Soll ich ihr diese jetzt verbieten? Krasse Bedenken äußern? Beleidigt sein? Mein Verhalten ändern?

Ich finds komisch wenn ich Ähnliches mache, erwarte, dass sie das akzeptiert, und im Umkehrschluss aber von mir dann Bedenken geäußert bekommt.

Wir leben halt den selben Freiheitsgedanken.

Ja die Gegebenheiten sind etwas anders als beim TE, aber grundsätzlich ist es doch das Selbe.

Ich finde: Es ist alles eine Sache der Kommunikation, des Vertrauens und des Screenings. @capitalcat hatte da ein sehr gutes Beispiel mit dem Haus und der Grenzen genannt. Entweder sie passen oder passen halt nicht. Wenn nicht, dann kann man mit Kommunikation dran arbeiten. Wenn’s dann immer noch nicht passt dann sollte man überlegen, ob’s langfristig noch Sinn macht.

So jetzt halte ich mich wieder raus.

bearbeitet von kobehero

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, jordanhh schrieb:

Der überwiegende Rest dümpelt in Misstrauen und Kontrollzwag weiter in das bedeutungslose Dasein in der ewigen (Frauen sind böse und alle sind Schlampen) Opferrolle. 

Außer dir hat keiner das Wort Schlampe benützt oder irgendwas in der Richtung behauptet.

bearbeitet von Verführer93

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, jordanhh schrieb:

Pussytalk und fehlendes Selbstvertrauen von der besten Sorte.

Steckt eure Freundinnen doch allesamt in eine Burka. Minimiert die Gefahr das Sie euch fremdgeht.

Keine Konkurrenz = Keine Gefahr? Ihr pseudo "PUA's". 

Weil unsere Frauen 2018 komplett ohne Selbstbestimmung sind, keinen Dick ablehnen können und keine Gelegenheit auslassen ihre männerfressende Pussy los zu lassen... 

Dann dürfet die Madame, nach Eurer Definition, auch nicht mehr auf Abifahrt, spätere Geschäftsreisen und Festivals > Weil jede Frau nimmt auch jeden Schwanz, ohne wenn und aber. Alles Konkurrenz, alles eine Bedrohung für euch, man man.. müsst ihr cool und souverän mit euch sein.   

So einen Müll hab ich hier lang nicht gelesen. 

Sie ist mit dem TE in einer LTR, Glückwunsch an den Jungen Mann. Muss er gewisse Qualifikationen haben und ist damit vielen Typen in seinem Alter weit weit voraus.

Solange unser TE keine konkreten Beweise hat, dass seine Lady die vereinbarte Monogamie bricht, kann er ganz relaxt reagieren.

Fremdficken kann sie immer zu überall, als attraktive junge Frau. Muss sie nicht nach Mailand fleigen.

Bestärkend kommt hinzu, dass der finanzierende Freund schon durch das bezahlen des Trips ziemlich verzweifelt wirkt, nur so am Rande. 

Was erhofft ihr euch von den Ratschlägen der "Ansagen", "Regulationen" und einem "Reiseverbot".

Steigende Attraktion des TE? Zunehmendes Selbstvertrauen? Persönliche Entwicklung für den jungen man durch das blocken jeglicher vermeintlicher Gefahren?

Nein, nichts von dem wird eintreten.

Er bringt sich primär in die Opferrolle, sieht sich dadurch von dem Freund in seiner gut laufenden LTR direkt bedroht > Nicht sexy, nicht cool. 

Warum rät man einem coolen und sehr reflektiertem Teeny dazu? 

Selbst schlechte Erfahrungen gemacht? Dann ergründet was ihr besser machen könnt, heult euch im Erdbeerenforum über böse Frauen aus oder zieht zu eure Mindset Bros nach Saudi Arabien.  

Versaut hier aber bitte nicht das Mindset so junger und beeinflussbarer Nutzer. 

Auch das wiederholte betonen der "Cuckold" Definition eines Nutzers, wirkt wie ein Mischung aus verstecktem Fetisch und zu viel Pornokonsum. 

Nicht jeder der Vertrauen in die Selbstbestimmung, eigenmächtige Entscheidungen und Zurechnungsfähigkeit seiner Frau hat ist ein Cuckold. 

Eine feine Mischung aus Frustration und Pseudo Dominanz die du hier propagieren möchtest. 

Beruhigend ist das viele der Erfahrenen Member, welche hier schon Jahre top Content bringen, scheinbar auf verlorenem Posten für die ursprüngliche Definition eines selbstbewussten und gesunden Mannes einstehen.

Der überwiegende Rest dümpelt in Misstrauen und Kontrollzwag weiter in das bedeutungslose Dasein in der ewigen (Frauen sind böse und alle sind Schlampen) Opferrolle. 

Du urteilst mMn etwas zu undifferenziert.

Denn es ging bei der zugegeben recht hitzigen Diskussion, nicht ausschießlich (oder zumindest aus meiner Perspektive primär) um Eifersucht an sich, oder Kontrollzwang, oder einen generellen durch Frust stimulierten Hass auf Frauen oder vice versa Männer.

Es ging auch etwa um die Art, wie bestimmten Antrieben, Verhaltensweisen und sicher auch potentiellen Missverständnissen begegnet wird. Wie kommuniziert wird. Wie das jeweilige Gegenüber also behandelt wird.

Es ist wenig förderlich jmd. von oben herab, gleichgültig oder mit Spott zu begegnen, weil er oder sie am Beckenrand steht, wenig Schwimmerfahrung hat und zögerlich innehält. Also noch nicht springt. Oder sofort Stress erlebt. Komme ich selbst gut mit Höhe, steilen Abhängen und Felswänden klar, heißt das nicht, dass ich per se davon ausgehe, dass alle anderen da auch hochkraxeln wie ein junger Affe. Genauso ist es wenig glaubwürdig übermäßige Überraschung vorzuheucheln. So zu tun, als ob man überhaupt nicht nachvollziehen könnte, dass die überwältigende Mehrheit der Menschen nicht so ohne weiteres an einen Abgrund herantritt, und dabei entspannt ein Liedchen trällert.

Es ist etwas ernüchternd, dass jmd. ein so hartes Pauschalurteil fällt, ohne zumindest einige der emotionalesten Reaktionen und entsprechende, zumindest subjektiv begründete Motivationen zu rekapitulieren.

Wenn du so recherchierst und dann so undifferenziert urteilst, dass es scheinbar nur um panische Angst vor Fremdgehrerei und Betrug geht, erweckt das den Eindruck, dass du dich nur sehr rudimentär mit den Meinungen zu einem Thema beschäftigst. Ohne da etwas detaillierter zu lesen.

Aber ich denke auch, so wie der letzte User bemerkte, dass man da so nicht sehr effektiv auf einen Nenner kommt.

Wie auch.

Da gibt es teils völlig andere Einschätzungen, Meinungen und Assoziationen.

So pauschaul wie du das hier zussamengefasst und dann verurteilt hast.....naja....das wird dem ursprünglichen Sachverhalt und den diesbezüglichen Meinungen und Ansichten nicht wirklich gerecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.