LTR verschweigt Kontakt mit Typ

77 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Die jungen Frauen brauchen ihre Orbiter in der Onlinewelt. Ist einfach so. Egal ob sie in einer Beziehung sind oder nicht. Geht einfach um Aufmerksamkeit und Bestätigung. Früher haben Frauen sich aufgetakelt und sind über die Straße stolziert und haben die Blicke und Pfiffe genossen. Auch wenn sie in einer Beziehung waren. Heute takelt man sich fürs Spiegelselfie auf und die Bestätigung kommt dann via Instragram, Facebook und WhatsApp. Frauen brauchen das einfach.  

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, MikeVanHeadfuck schrieb:

Die Sache ist auch die, dass sie sich ziemlich selten von sich aus meldet.
Aber mit so nem Typen, den sie übrigens gar (noch) nicht kennt, hat sie viel Zeit um hin und her zu tippern.

Da fühle ich mich nicht wirklich priosiert..

Kann ich einerseits verstehen. ABER....

Wenn sie immer nur antwortet, weil der Typ sie anschreibt (und das hattest Du doch auch so geschrieben), dann reagiert sie nur.
Sie agiert nicht. Kann also sehr gut sein, dass sie sich von sich aus gar nicht meldet.

Schreibst Du sie denn an? Und antwortet sie DIR langsamer als IHM?
Geht so in die Richtung bockiges Kind: "Mann, die schreibt mit dem und mit mir nicht. Menno."

Was bedeutet denn "viel Zeit"?
Tippert sie auch in deiner Gegenwart mit ihm? Fühlst Du dich vernachlässigt, durch die Tipperei?
Macht ihr weniger zusammen weil sie am tippern ist? Wird der Sex weniger oder schlechter, weil sie erst
noch eine Nachricht versenden muss? Hast DU also weniger ihrer Aufmerksamkeit als ER?

Ich bin da ebenfalls ganz bei @Lafar, check erst mal die generelle Lage. Wenn soweit sonst alles gut ist,
Du nicht wirklich vernachlässigt wirst, dann lass ihr doch ihr Leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Du fühlst Dich gegenüber diesen und evtl. anderen Kerlen zurück gesetzt?
Sie schreibt mit dem Kerl öfter als mit Dir, sie lernt ihn evtl. gerade über WhatsApp "besser kennen".

Sowas würde mir auch tierisch auf die Nerven gehen.
Aber anders Du würde ich sowas nicht persönlich nehmen und mich nicht minderwertig fühlen.
An diesem Punkt solltest Du kommen. Klar gehts Dir beschissen, wäre auch schade wenn es nicht so wäre.

Ich fände so ein Verhalten meiner LTR massiv unattraktiv. Weil eine gewisse Naivität, Dummheit oder gar Vorsatz im Spiel ist.
Durch ihr Verhalten lässt Sie bewusst andere Schwänze in die LTR und da steh ich nicht drauf.
Ich steh auf Frauen die sowas gar nicht erst nötig haben, auf Frauen die wissen das Mann+Frau in der Regel Sex bedeutet.
Dabei kann Frau gerne flirten und spielen, mach ich auch aber es gibt eben eine Grenze, diese Grenze kann verbal und/oder nonverbal
in der Kennenlernphase ausgelotet werden.

Es gibt tatsächlich Frauen die so ticken und das sind nicht wenige, allerdings wohl eher im Ü30 Bereich. Die haben genauso wenig Bock auf Spielchen, Konkurrenz und Eifersucht.
Die wollen tatsächlich eine stabile Beziehung, mit einem Ur-Vertrauen, mit Wohlfühlen und Freiraum eben weil beide Partner wissen das sie in solchen Dingen gleich gepolt sind.

Ich bin kein so begnadeter Schreiber wie @Neice, er hat in einem anderen thread ein paar sehr lesenswerte Beiträge zu einem ähnlichen Thema geschieben.

MfG

  • LIKE 1
  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich fühle mich dadurch herabgesetzt und bin mir ziemlich sicher, dass sie mehr mit ihm tippert als mit ihrem Freund.

Keine Ahnung ob er sie nur anschreibt, ich denke das läuft gegenseitig.

 

Kannst du mich zu dem Thread verlinken? Hab auf die Schnelle nichts gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst gerne der Möchtegern unabhängige Alpha sein und dich weiterhin von deiner Freundin anlügen lassen. Es wurde dir hier ja bereits erklärt "Nur berufliches" - da Frauen generell nicht lügen, wird das schon stimmen.

Wenn sie demnächst bei ihrer "Freundin" übernachtet, wünsche ihr bitte ganz viel Spaß !

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, MikeVanHeadfuck schrieb:

Ja ich fühle mich dadurch herabgesetzt und bin mir ziemlich sicher, dass sie mehr mit ihm tippert als mit ihrem Freund

Alter... Du, das macht meine auch, weisste warum? Weil sie mit mir ECHTE Zeit verbringt... 

  • LIKE 1
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Biste insgesamt zufrieden? Ich würd schon mal Alternativen besorgen und das Ding innerlich abhaken....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Hamsterbacke schrieb:

Durch ihr Verhalten lässt Sie bewusst andere Schwänze in die LTR und da steh ich nicht drauf.

Da steht wohl keiner drauf. Obwohl? .... okay, muss man mögen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast SchernoBill

Also jetzt hier mitleids bekundungen auszusprechen bringt ja mal überhaupt nichts ... oder von wegen innerlich abharken weil ihr ein anderer typ schreibt. was ist denn das für ne aussage.

Falls sie wirklich mit dem anderen typen häufig schreibt, und nicht nur dinge über die arbeit hast du schlichtweg folgendes problem:

du hast volles pfund attraction verloren. Nunja in dem du das ansprichst mit dem anderen typen reitest du dich nur noch mehr in die scheiße und machst dich selbst zu nem unsicheren typen und verlierst mehr und mehr attraction.

Deine einzige lösung kann eigentlich nur sein das du deinen invest spürbar zurücknimmst und dich mal ein wenig rar machst, das sie mal merkt das sie dich nicht so sicher hat wie sie es denkt. Im idealfall schreibst du mal deutlich mehr mit deine besten freundin oder irgendwelchen anderen freundinnen. Das wird sie dann genauso wahnsinnig machen und wenn alles gut läuft findet ihr wieder zusammen.

allerdings ist das nicht immer so einfach, ich denke es gibt hier genug leute die das besser beschreiben können als ich, mich wundert es ehrlich gesagt das das noch keiner getan hat.

aber wie gesagt immer vorrausgesetzt das sie wirklich mit dem anderen typen viel schreibt und flirtet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du Langeweile, oder warum zermalmst du dir den Schädel aufgrund so einer Lappalie? Hast du ansonsten ein ausgefülltes Leben? Dir sollte es schnurz sein, mit wem sie da tippelt. Ich würde es komisch finden, wenn ich für meine Freundin die einzige Bezugsperson wäre, den sie mit Nachrichten Zuhäuft.  Wenn sie Fremdgehen will, macht sie es. Ganz egal welche Gedanken du dir mschst. Du kannst es, wenn es dazu kommt, nämlich nicht ändern,sondern kannst im Falle des Falles die Konsequenzen ziehen. Es ist tippeln und du verbringst ECHTE Zeit mit ihr. Wo ist das Problem? Wo sind deine Eier?  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eifersucht kommt von Verlustangst. Angst kommt von Unsicherheit und Schwäche.

Das hört sich jetzt sehr schlicht an, aber ich warte in meinem Umfeld immer noch auf Gegenbeispiele.

Die Anschlussfrage ist dann: warum empfindest Du Dich als so schwach, dass Du Dich so sehr auf Eure Beziehung stützen musst und diese damit belastest? Und was kannst Du tun, um Dich selbst und Dein Selbstwertgefühl zu stärken?

Als schwächerer Partner belastest Du Eure Beziehung. Wo Du sie als Mann doch stützen solltest.

bearbeitet von botte
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiss nicht genau, wo tief in mir der Grund vergraben ist.

Es macht mich sauer und traurig, dass sie selten Zeit findet sich bei mir zu melden, aber mit ihm hin und her tippert.
Ich frage mich dann, ob es so langweilig ist mit mir Kontakt zu halten und warum dies bei ihm nicht so ist.

Sobald ich echte und viele Gefühle für eine Frau habe, werde ich zum Beta, Needy usw. und zerdenke alles.
Was habt Ihr für Tipps, um mein Selbstwertgefühl zu stärken?

bearbeitet von MikeVanHeadfuck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden, Hamsterbacke schrieb:

Ich bin kein so begnadeter Schreiber wie @Neice, er hat in einem anderen thread ein paar sehr lesenswerte Beiträge zu einem ähnlichen Thema geschieben.

:give_rose:

Ist ein lustiges Thema und ich habe da auch eine etwas abweichende Meinung vom Mainstream des Forums. 

Mich interessiert da das Thema "Eifersucht" überhaupt nicht. 

Man muss mal realistisch erkennen, dass Mädels sehr gerne "Everybody's Darling" spielen und dank fehlender Eier gerne Konflikten aus dem Weg gehen. Hier betrifft es den TE und man kann das Thema "Eifersucht" nicht ausklammern und ggf. mal fragen, ob man den Rahmen bietet, in dem eine offene Kommunikation möglich ist. Aber mal realistisch: Mädels ziehen das schon sehr konsequent ab. Da wird auch mal schnell der besten Freundin erzählt, dass sie heute leider keine Zeit hat. Weil sie noch für die Uni lernen muss. Während sie gerade nackt im Bett neben einem liegt und sich durch vögeln lassen möchte. Warum? Weil die beste Freundin könnte ja eingeschnappt sein, dass sie gegen einen Penis den Kürzeren zieht. Funktioniert extrem gut. Penis glücklich. Mädel glücklich. Beste Freundin glücklich. 

Alles super. 

Die Frage ist. ob man(n) so etwas in einer LTR haben möchte. 

Meine Antwort ist darauf "nein". Habe ich keinen Bock drauf. Ist aber super in einer Affäre:

"Sorry, heute ist schlecht. Hab Nadine zu einem Weinabend eingeladen und das kann ich nicht absagen. Weil da ist zu 90% das Höschen aus und es ist schlecht, so ein Date zu verschieben. Momentum nutzen und so. Aber Morgen ist super."

(24 Stunden später)


"Heute ist doch schlecht. Lag die da im Slip. Patschnass. Lies sich aber den Slip nicht ausziehen. Hat mir aber einen geblasen und mich für heute zu sich eingeladen. Hoffe echt, die erkältet sich nicht. Weil mit nassem Höschen im Winter... egal. Morgen ist aber super. Tut mir leid, dachte echt, das klappt gestern. Aber die ist halt so von Frauenzeitschriften geprägt und denkt, dass man den Mann etwas zappeln lassen muss. Nervt voll. Mach es morgen wieder gut..."

Funktioniert irgendwie nicht. 

Von daher ist auch hier mein Weg, das Thema in der Kennenlernphase zu beobachten. Locker und lustig anzusprechen, wenn es vorkommt. Und Mädels dann auf dem Status Affäre zu lassen, wenn sie so weiter auch mit mir verfahren. 

Rutscht man dann doch mal in eine LTR und hat das Problem, spreche ich das an. 
Ist für mich ein NoGo. 

Meine Erfolgserlebnisse mit dem Thema? Gegen null. Weswegen ich da noch heftiger drauf achte. 

Ist halt die Frage, wie DU eine LTR führen möchtest. 

Ich gehe so was als Thema an. Weil für mich die LTR ziemlich uninteressant mit dem Rahmen werden würde. 
Und da muss man auch mal vorsichtig sein, denn das könnte auch nur ein Missverständnis sein. 
Aber wenn ich dem Mädel nicht vertraue und erstmal unterstelle, dass sie mich anlügt, dann ist das für mich recht übel in einer LTR. 

Und weil ich die weitere Entwicklung solcher LTRs kenne, ist mir das hier 

Zitat

Ich weiss, dass das Nachfragen unattraktiv macht. Aber innerlich stört es mich, dass sie es mir verschweigt und mich belügt..

vollkommen egal. 

Denn wenn(!) ich ein attraktiver Typ bin, dann ist mir das vollkommen egal, ob sie mich unattraktiv findet. Ich finde ihr Verhalten ja auch nicht attraktiv. Im schlimmsten Fall finden wir uns beide dann total unattraktiv, was dazu führt, dass ich ein anderes Mädel vögele, das ich attraktiv finde und ihr gleich stecken kann, warum ich meine vorherige LTR abgeschossen habe. Was auch ne klare Botschaft an das neue Mädel ist. 

Normalerweise passiert da aber nix. Mädels die ON sind, denken nicht daran, dass der Typ unattraktiv ist. Sie wollen den Konflikt und ihre eigene Attraction wieder herstellen. Das hat viel weniger Auswirkungen, als man denkt. Wichtig ist halt, dass man nachdem man das Ding kommuniziert hat auch davon ausgeht, dass es nun erledigt ist und da nicht ewig drauf rum reitet. 

Oder man frisst es in sich rein, macht auf "alles super" und arbeitet daran, dieses Gefühl abzuarbeiten. 
Das ist aber nicht ganz so leicht. 

  • LIKE 3
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nochmal als Denkansatz: 

Wenn ich offene und ehrliche Kommunikation im Kontakt haben will, muss ich sie auch bieten. 
Da würde ich dann mit solchen Spielchen aufhören und nicht Fragen als Test stellen, die sie dann überführen. 

Man kann das Thema dann übrigens noch ne Runde weiter denken und sich überlegen, ob offene und ehrliche Kommunikation überhaupt erstrebenswert ist. 

Da kommt nämlich ggf. auch so was bei raus: 

"Ich finde es halt angenehm, wenn er schreibt. Außerdem macht es mich an."

Ich finde das ziemlich cool und erstrebenswert in einer LTR. Dann bekommt man aber auch seine eigenen Baustellen richtig mit und das ist ja auch in Ordnung, weil man daran wachsen kann. Außerdem lernt man Mädel mal besser kennen :). 

  • LIKE 3
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, botte schrieb:

Eifersucht kommt von Verlustangst. Angst kommt von Unsicherheit und Schwäche.

Das hört sich jetzt sehr schlicht an, aber ich warte in meinem Umfeld immer noch auf Gegenbeispiele.

Die Anschlussfrage ist dann: warum empfindest Du Dich als so schwach, dass Du Dich so sehr auf Eure Beziehung stützen musst und diese damit belastest? Und was kannst Du tun, um Dich selbst und Dein Selbstwertgefühl zu stärken?

Als schwächerer Partner belastest Du Eure Beziehung. Wo Du sie als Mann doch stützen solltest.

Naja, ist das so einfach? Eigentlich ist das m.E. erst einmal eine ganz natürliche Reaktion, wenn sich jemand / der Partner nicht vertrauenswürdig verhält (=offensichtlich Lügen), und dass das einem selbstverständlich nicht passt und Sorgen bereitet, scheint mir ziemlich nachvollziehbar. Man könnte auch ein Selbstwertgefühl bis zum Mond und einmal zurück haben, doch man vertraut in erster Linie, weil sich jemand als vertrauenswürdig erweist (und dahinter stehen keine großen Gesten, sondern nachvollziehbares und kongruentes Verhalten). Das bedeutet nicht, dass man bei einem Vertrauensbruch, oder hier, der offensichtlichen Lüge, die zumindest einem nicht-vertrauenswürdigen Verhalten entspricht, alles in Frage stellen muss, aber es ist doch nicht unnormal, dass das einem selbst auffällt und beschäftigt. Dann gleich zu sagen, du hast Verlustangst, welche aus deiner Schwäche resultiert, du hast also im Grunde das Defizit, obwohl du reagierst, und nicht der aktive Part bist, nämlich der, der sich im Grunde unredlich verhalten hat, ist tatsächlich nicht fair. Zumindest in erster Instanz nicht fair, wenn uns die Beziehungsdynamik nicht vollends aufgezeigt wird. Wir können das annehmen, aber m.E. erzählt der TE viel zu wenig darüber, und übernimmt hier einfach, so scheint es mir, Gesagtes.

Hinter manchen Lügen steht die Motivation, dass man vor dem anderen etwas verbergen will, nicht, weil man schlimmes / "verbotenes" / prekäres tut, sondern darum weiß, dass der Partner damit eventuell nicht umgehen kann, es seine Eifersucht (mit der er zb. ein Grundproblem haben könnte) triggert usw. Ob diese Dynamik hier aber zutrifft - und ich sage echt nicht, dass es eine gute Dynamik ist (oder sie gar gerechtfertig ist), wobei hingegen durchaus nachvollziehbarer als aus anderen Motivationen zu lügen -  weiß nur der TE und seine Partnerin.

Deswegen denke ich schon, dass man dem TE nicht die Wahrnehmung einfach so absprechen soll, dass es einfach kacke ist, wenn man (offensichtlich) belogen wird. Es ärgert ihn und es verunsichert ihn. Das ist m.E. eine vollkommen normale Reaktion auf so ein Verhalten. Wünschenswert wäre es tatsächlich, dass er für sich prüft, ob diese Lüge aus einer bestimmten Dynamik heraus geschehen sein könnte (was nicht bedeutet, dass die Partnerin für ihr Verhalten nicht selbst verantwortlich wäre). Ob er ein Zutun an dieser Beziehungsdynamik hat und wie dieses aussieht.

Ebenso, lieber TE, wäre dir und den Schreibern hier sicher geholfen, wenn du mal in der Gesamtheit von vorne berichtest und einfach auch mal die Beziehung etwas beschreibst. Das hier sind irgendwie alles nur Bröckchen.  Dass du mal einen Hirnfick schiebst, heißt noch lange nicht, dass das pathologisch ist. Ob du needy, Beta oder haste nicht gesehen bist, weißt du am besten, aber anhand deines Eingangsbeitrages, hätte ich das nicht gesagt. Für mich ist die Dynamik einfach hier nicht grundlegend erkennbar. Ich sehe kein Gesamtbild. Und ich habe auch einfach den Eindruck, dass du hier viel Gesagtes unreflektiert aufschnappst. Welche Kommunikationsstile habt ihr, warum kommuniziert ihr beide eventuell nicht? Wie gestaltet sich einfach eure gemeinsame Dynamik? 

Ich kann auch absolut daneben liegen. Wichtig finde ich es aber schon zu sagen, dass deine Reaktionen und deine Empfindungen auf das Verhalten deiner Partnerin für mich zumindest in erster Instanz absolut nachvollziehbar sind.

bearbeitet von hanju
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mike, versteh mich nicht falsch. Aber du bist bald sieben Jahre hier Mitglied. Tipps für dein Selbstwert aufzubauen findest du wo im Forum? Tipps um nicht ein Beta zu werden findest du wo im Forum? Was für Bücher liest du über PU und Mannwerdung?

Ich frage nur, weil mir kommt der Verdacht nahe das du nichts für deine Entwicklung tust. Du siehst ein Problem bei dir. Du siehst ein Problem in deiner LTR oder interpretierst dir eins rein.

Warum dann wirst du nicht aktiv und warum bleibst du in deinem Kopf-Fantasy-Konstrukt hängen? 

Wenn du ein Bug bei dir entdeckst dann mach mal ne Suche. 

„Shit, mein Auge schmerzt. Folglich, ich seh sehr wenig. Also Analyse: ok hm ah ok, es ist vermutlich das. Also wie behebe ich das, ah mit der Salbe. Wie bekomme ich die Salbe? Gut. Ok, drei mal täglich und alles wieder gut.“

Du lässt dich jetzt schon so krass hängen. Da merkt man voll das du locker 80% von dem was du (wenn überhaupt) von PU und Beziehungsführung gelesen hast / gelernt hast, wegwirfst. 

Ich sags nur, weil mir immer mehr auffällt das sobald Probleme kommen, alle anfangen in Ohnmacht zu verfallen und rumheulen. 

Nochmal: Beziehung analysieren. Wo könnten Probleme sein? Machst du das überhaupt oder hoffst du immernoch das im Internet ein Knopf gibt, wo man das Problem wegdrückt? Wann und wo und wie und warum (ja manchmal bin ich Geordi, höhö Insider) bist du von dem coolen „Alpha Typen“ zum Beta geworden - wenn überhaupt? Was in deinem Verhalten könntest du jetzt ändern um sofort ein attraktiver Mann zu sein?

Wie ist der Sex jetzt? Was hat sich jetzt verändert seitdem du den Thread aufgemacht hast? Hier wurden schon einige Tipps gegeben und Fragen gestellt auf die du nicht reagierst. Sobald Aktion von dir gefragt ist, wo du was tun sollst, ignorierst du, oder irre ich mich? 

Weil, Trost und Streicheleinheiten hier abzuholen ist Null förderlich. 

Beantworte doch mal die Paar Fragen hier drin. Wieso hast du keine flirtkontakte zu anderen Frauen? Wie kann es sein, dass ein im Leben verankerter Mann mit Freunden, Hobbies, Zielen und Kontakten zu Frauen bei sowas wie in deinem Fall schon umfällt? Und schon hättest du die Antwort wie dein Selbstwertgefühl aufgebaut wäre.

Du merkst, irgendwas läuft hier schief. Geh wenigstens mal darauf ein wie euer Beziehungsalltag aussieht. 

PU endet nicht sobald du in eine Beziehung gehst. 

Gehst du mit ihr essen, verreist du mit ihr, lacht ihr viel, schreibst du ihr mal versaute Sachen? Irgendwas das man sexuelle, humorvolle, aufregende Beziehung nennen könnte? 

Ansonsten: Wie kommuniziert ihr sonst wenn mal Meinungsverschiedenheiten aufkommen.

Sie ist deine Freundin. Und du fühlst dich gerade schlecht. Ne Beziehung sollte beide aufbauen und beide fördern. Hier findet gerade was anderes statt. 

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Am 14.3.2018 um 10:17 , Nachtzug schrieb:

Die jungen Frauen brauchen ihre Orbiter in der Onlinewelt. Ist einfach so. Egal ob sie in einer Beziehung sind oder nicht. Geht einfach um Aufmerksamkeit und Bestätigung. Früher haben Frauen sich aufgetakelt und sind über die Straße stolziert und haben die Blicke und Pfiffe genossen. Auch wenn sie in einer Beziehung waren. Heute takelt man sich fürs Spiegelselfie auf und die Bestätigung kommt dann via Instragram, Facebook und WhatsApp. Frauen brauchen das einfach.  

Nein, nicht alle brauchen das. Ich z.B. nehme mich da aus und einige meiner guten Freundinnen ebenso. Mir ist meine Zeit zu schade, irgendwelchen Schoßhündchen ständig via WhatsApp Häppchen zuzuwerfen, nur damit sie bei Laune bleiben und mich hin und wieder um Dates bitten oder mir Komplimente machen. Sobald ein Kerl Orbiter-Verhalten an den Tag legt, ist er für mich instantan unattraktiv, weil leicht zu durchschauen und einfach nur needy und nervig. In meinen Augen ist es aber nicht weniger needy, wenn Frauen sich solche Kerle "halten". Auch das trieft nur so vor Bedürftigkeit, nämlich nach Aufmerksamkeit und Bestätigung. Irgendwie eine Symbiose, die beide da eingehen.

Ich finde beides unattraktiv und wäre auch genervt, wenn meine Partnerin so drauf wäre. Nicht eifersüchtig, sondern genervt. Eifersucht hat für mich in erster Linie was mit Minderwertigkeitsgefühlen und Verlustangst zu tun. Wenn meine Partnerin ein Verhalten an den Tag legt, das ich einfach nur unnötig und unattraktiv finde, sehe ich hier weder das eine noch das andere gegeben. Es passt halt einfach nicht. Den umgekehrten Fall gibt es nämlich auch! Vielleicht seltener, aber kommt vor. Dass nämlich Frauen um Männer herumschwirren, in der Hoffnung zu landen. Hatte das mal bei einem Ex. Der hat regelmäßig nachts um 3 Nachrichten von einer angesoffenen Dame bekommen, die ihn vor der Beziehung einmal in die Kiste gekriegt hat und es wieder versuchen wollte. Anfangs fand ich's noch amüsant, später hat es mich auf die Palme gebracht. Weil auch er sich von solchen Nachrichten geschmeichelt fühlte und, anstatt ihr eine klare Ansage zu machen, sie an der langen Leine gehalten hat. Da ignoriert jmd. kackendreist die Tatsache, dass man in einer Beziehung ist und anstatt denjenigen höflich darauf hinzuweisen oder auflaufen zu lassen, fühlt man sich von seinem Verhalten geschmeichelt? Oh dear! Das ist unattraktiv .

Und wäre ich ein Mann und meine Freundin würde das abziehen - das wäre für mich das Gleiche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@hanju - alles richtig, aber das hat ja ne Vorgeschichte. Solche Sachen kommen nicht aus der kalten Küche. Möglicherweise harmloses Verhalten (Tippen) triggert Eifersucht gebiert Kontrollwunsch gebiert Verheimlichen gebiert mehr Eifersucht gebiert Lügen gebiert noch mehr Eifersucht. Abwärtsspirale. Ist von beiden nicht ideal, aber statt in den Motivationen der Dame herum zu stochern, sollte der TE sich um den ihm zugänglichen Teil kümmern (Eifersucht) und daran mal bewusst drehen. Unterbricht den Abwärtstrend, macht ihn wieder aktiv statt passiv-abwartend und gibt ihm etwas Distanz, um die Dinge klarer zu sehen.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Barbara diesen Orbiter-Mythos wirst du noch 325 mal hier hören. Ja, es gibt Frauen und Männer die sich so verhalten und die unglaublich viel daraus gewinnen, dass sie angetippert werden, genauso wie sie viel Zeit und Energien darauf verwenden zurückzutippern und gucken ob der Satellit nicht abgestürzt ist. Vor allem wenn sie noch recht jung sind / jünger sind. Das ist aber auch insbesondere heute der ewigen Erreichbarkeit auf 15 Kanälen, jeden Pling Pling Snap / Insta Blub und derartiges geschuldet, und deswegen wirkt es auch recht extrem.  Dass es tatsächlich ziemlich wenig Mühe macht, jemanden anzutippern, sehen die "ich bin die Sonne-liebenden" nicht, sondern fühlen sich bestätigt und bilden sich etwas darauf ein. Ich glaube ja manchmal, wer in seinem Leben häufiger unter Kontrollverlust leidet, liebt dieses Tool der vermeintlichen Kontrolle. Oder man leidet einfach nur unter Langeweile. Schaue ich in mein Umfeld, gut, dass ist nicht mehr Anfang 20, sehe ich niemanden, der sich so verhält und auch vor Jahren nicht so verhalten hat. Ebenso verhalten sich, deswegen m.E. Mythos, nicht alle so, auch wenn es gerne behauptet wird. Und sehr gerne wird von eigenen Unvermögen abgelenkt. In diesem Zuge ist das auch bezogen auf den Thread hier erst einmal eine Unterstellung von Nachtzug gewesen, welche auch Null Komma Null weitergeführt hat. 

bearbeitet von hanju

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, botte schrieb:

@hanju - alles richtig, aber das hat ja ne Vorgeschichte. Solche Sachen kommen nicht aus der kalten Küche. Möglicherweise harmloses Verhalten (Tippen) triggert Eifersucht gebiert Kontrollwunsch gebiert Verheimlichen gebiert mehr Eifersucht gebiert Lügen gebiert noch mehr Eifersucht. Abwärtsspirale. Ist von beiden nicht ideal, aber statt in den Motivationen der Dame herum zu stochern, sollte der TE sich um den ihm zugänglichen Teil kümmern (Eifersucht) und daran mal bewusst drehen. Unterbricht den Abwärtstrend, macht ihn wieder aktiv statt passiv-abwartend und gibt ihm etwas Distanz, um die Dinge klarer zu sehen.

Ja, da hast du recht. Er kann bei sich schauen, was das mit ihm macht, wie er sich fühlt, wie er dieser Situation begegnen kann - alles richtig. Die "Vorgeschichte" hat sich hier für mich nur nicht hinreichend dargstellt. Kommunikation ist keine Einbahnstraße, da sehe ich wohl auch ein offensichtliches Defizit, nämlich dass man auf so eine Reaktion nicht entsprechend wiederrum reagiert und / oder konfrontiert, oder aber zunächst - seinen Anteil sieht bzw. erforscht (sein zugänglicher Teil) und entsprechend das Gespräch sucht, sodass solche Situationen einfach zukünftig gar nicht auftreten, weil gelassener Umgang damit herrscht  - vorausgesetzt, die Motivation, die alle hier der Freundin zusprechen, stimmt. Und die Motivation der Freundin ist ja nicht unwichtig, stützt immerhin die Argumentation fast aller Schreiber darauf. Letzteres, ob das mehrheitliche Meinungsbild des Forums richtig einschätzt, kann eben nur der TE beurteilen. Für mich ist das Bild hier einfach zu vage gezeichnet.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten, hanju schrieb:

diesen Orbiter-Mythos wirst du noch 325 mal hier hören. Ja, es gibt Frauen und Männer die sich so verhalten und die unglaublich viel daraus gewinnen, dass sie angetippert werden, genauso wie sie viel Zeit und Energien darauf verwenden zurückzutippern und gucken ob der Satellit nicht abgestürzt ist. Vor allem wenn sie noch recht jung sind / jünger sind.

Ich würd nicht soweit gehen das als Mythos zu beschreiben. Meine Quote mit vergebenen Frauen ausm Daygame ist ziemlich pervers. Nicht alle vögeln fremd, aber ziemlich viele halten Kontakt flirten, machen Komplimente etc. Wenn ein gutaussehender, charmanter Typ wie ich ankommt, und die im Alltag anmacht...das passiert denen einfach nicht auf oft. Ist halt was anderes als wenn von BetaBob aus der Uni/SC irgendwelche needy-Nachrichten eintrudeln.

 

Ich bin selbst zum Beispiel ein relativ unsicherer Typ. In einer Beziehung würde ich relativ leicht zweifeln, ob meine Partnerin mich noch liebt, Angst, dass sie fremdgeht  etc. Dafür braucht es noch nicht mal Anzeichen. Was mir wirklich geholfen hat, abseits an meinem Selbstwert zu arbeiten und durch Erfahrung gechillter zu werden, ist die Abrede, dass wir immer ehrlich zueinander sind. Klingt jetzt mega flach, aber es hilft. Wenn sie nicht mehr auf mich steht, kommuniziert sie das und wir können schauen, was wir ändern können etc. Und das gibt mir ne ziemliche Sicherheit. Man weiß immer woran man ist. Und ich bezweifle dass die LTR weder die Reflektiertheit noch die Reife für so eine Art der Beziehung hat. Deswegen wär das nix für mich. 


Der Grund, warum ich bei solchen Geschichten auch so schnell zum Abhaken rate: Es gibt da draußen relativ viele Frauen, die einfach nicht anders können. Die werden sich auch nicht wirklich ändern. Dann muss man sich fragen, ob man der Mann dafür ist und darauf Bock hat, ähnich wie Neice es beschrieben hat. Die Konsequenz ist alles in der Anfangszeit sofort in den Wind zu schießen, was in die Richtung geht, weil besser wirds nicht.

bearbeitet von RyanStecken
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich erzähle mal ein wenig.

Haben uns im Urlaub kennengelernt. Ich fand sie gut, sie mich wohl auch. Hab sie nicht nach ihrer Nummer gefragt etc., auch wegen der Distanz. Dachte ich seh sie nie wieder.
Sie hat mich dann später über Facebook angeschrieben (hatte mich wohl dort gesucht) und so hatten wir ein wenig Kontakt, bis sie mich mal besuchen kam.
Wir trafen uns dann öfters, verreisten zusammen, unternahmen coole Dinge etc. Die meisten treffen hatten echt Qualität und es war immer was los. Kein langweiliges Sofagegammel oder so. Klar, manche treffen waren auch eher ruhiger und wurden Zuhause verbracht, aber die Mehrzahl der Treffen waren von Unternehmungslust geprägt.

Insgesamt waren wir etwa 5x im letzten Jahr zusammen vereist.

Wir wohnen etwa eine Stunde voneinander entfernt und sehen uns meist am Wochenende, ab und zu auch unter der Woche, wenn es klappt.
Es war meist so, dass ich Treffen vorgeschlagen habe. Sie hat meist ohne Umschweif zugestimmt und freute sich auch mich zu sehen. Hat sich bis jetzt nicht gross geändert, denke ich.
Unser Kontakt abseits der Treffen hat sich meines Erachtens vermindert. Es gehen meist ein paar Nachrichten hin und her und das war's. Oft schreibe ich sie an, manchmal übernimmt sie dies jedoch auch.

Sie sagt, sie liebt mich. Selten kommt so etwas über ihre Lippen. Sie meint jedoch, dass sie noch nie der Typ war, der dies oft erwähnt etc. Sie ist offen, aber über Gefühle, Themen wie Sex, etc. zu sprechen fällt ihr sichtlich schwer, seit jeher.

Unsere Treffen verlaufen wirklich immer harmonisch, wir lachen, haben Sex etc.

Sie hat echt nen coolen Job, kommt viel rum, ist so aber auch wenig Zuhause. Ich im Gegensatz hab mittlerweile eine führende Stelle und arbeite im Büro, gehe ins Gym, mache ab und zu was mit Freunden. Aber ich glaube irgendwas fehlt mir, damit ich sagen kann, mein Leben ist super interessant.

 

 

vor einer Stunde, RyanStecken schrieb:

Ich bin selbst zum Beispiel ein relativ unsicherer Typ. In einer Beziehung würde ich relativ leicht zweifeln, ob meine Partnerin mich noch liebt, Angst, dass sie fremdgeht  etc. Dafür braucht es noch nicht mal Anzeichen. Was mir wirklich geholfen hat, abseits an meinem Selbstwert zu arbeiten und durch Erfahrung gechillter zu werden, ist die Abrede, dass wir immer ehrlich zueinander sind. Klingt jetzt mega flach, aber es hilft. Wenn sie nicht mehr auf mich steht, kommuniziert sie das und wir können schauen, was wir ändern können etc. Und das gibt mir ne ziemliche Sicherheit. Man weiß immer woran man ist. Und ich bezweifle dass die LTR weder die Reflektiertheit noch die Reife für so eine Art der Beziehung hat. Deswegen wär das nix für mich. 

Das ist ja das was mich stört an der ganzen Geschichte. Wir haben mal darüber gesprochen, immer ehrlich zueinander zu sein und dass dies ihr und mir sehr wichtig ist.
Und jetzt wo du das erwähnst, ich weiss wirklich oft nicht woran ich bei ihr bin.

 

Hoffe ich habe nicht verwirrend alles kreuz und quer geschrieben und der ganze Text ist verständlich.

Falls ihr Fragen habt, fragt nur :)

 

Edit: Sollte ich mich mal ein wenig mit Kontaktsuche (Schreiben über Whatsapp) zurückhalten und das Nähe/Distanzgefälle evt. wieder etwas auszugleichen?

bearbeitet von MikeVanHeadfuck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, hanju schrieb:

...diesen Orbiter-Mythos wirst du noch 325 mal hier hören. Ja, es gibt Frauen und Männer die sich so verhalten und die unglaublich viel daraus gewinnen, dass sie angetippert werden, genauso wie sie viel Zeit und Energien darauf verwenden zurückzutippern und gucken ob der Satellit nicht abgestürzt ist. Vor allem wenn sie noch recht jung sind / jünger sind.

Ist etwas OT, aber ich möchte hier doch noch mal drauf eingehen. Das ist weder ein Mythos noch beschränkt auf sehr junge Frauen. Geht meiner Erfahrung nach locker hoch bis in die 40er, darüber habe ich bisher nicht geschaut. Wie viele das wirklich tun? Werden wir hier nicht heraus finden, denn diejenigen, die das nicht tun, verschwinden sofort wieder aus dem Gesichtsfeld bzw der Aufmerksamkeit des Gegenübers, während die Orbitersammlerinnen sich ja genau dadurch auszeichnen, dass sie präsent bleiben. Wie will man also beurteilen, welches Ausmass das hat?

Daneben möchte ich für die hier auch nochmal eine Lanze brechen. Ich bin selbst inzwischen wieder vergeben, habe aber noch zwei, drei Mädels als 'Altlasten' aus dem OG, mit denen ich gelegentlich schreibe, durchaus auch mal flirty. Mag schon sein, dass ich auch die Aufmerksamkeit geniesse. Und ja, vielleicht ist da auch manchmal der Gedanke, sich abzusichern, falls es mit der aktuellen Frau schief geht. Und ja, manchmal komme ich da auch auf dumme Gedanken, denen ich aber nicht nachgeben muss. Aber sie geben mir eben auch ein paar Perspektiven, die ich durch meine LTR nicht bekomme. Weil es halt noch ein paar Interaktionsebenen oberhalb (körperlich gesehen) von Sex/Nichtsex gibt. Die wissen auch von meiner LTR. Und meine LTR weiss auch, dass ich prinzipiell mit anderen Frauen schreibe, ist aber damit zufrieden, dass ich ihr das erzähle und hakt da gar nicht weiter nach - weil sie jederzeit das Gefühl von mir bekommt, meine #1, 2 und 3 zu sein. Umgekehrt ebenfalls. Sie schreibt ab und an mit nem spanischen Ex-Kollegen, der sie auch einmal im Jahr besucht. Was soll ich da machen - sie in den Senkel stellen, ob sie mir auch wirklich immer alles erzählt? Glaubt wirklich irgend jemand, eine Erwachsene Frau würde sich so etwas geben? Wenn sie mich wirklich betrügen will, wird sie Wege finden das zu tun. Solange sie mich achtet, wird sie mindestens mal darauf achten, dass ich nichts mitbekomme. Was soll es bringen, darin herum zu stochern?

Und warum sollte ich darauf verzichten, mit anderen Frauen in Kontakt zu stehen, die mein Leben auf nicht-sexuelle Weise bereichern? Egal woher dieser Kontakt mal gekommen ist? Ich verstosse ja auch nicht alle anderen Frauen aus meinem Freundskreis, nur damit meine LTR nicht eventuell eifersüchtig werden könnte. Insgesamt hat das sehr viel mit Mindset und Kommunikation zu tun. Mit meinem Mindset und meiner Kommunikation mit meiner LTR. Und das kann ich beeinflussen und auf einem hohen, positiven Level halten. Und dann schauen, ob die Frau, mit der ich zusammen bin, auf dem gleichen Level spielen kann und will. Ist bei mir grad der Fall, und darüber bin ich sehr glücklich.

bearbeitet von botte
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.