Orgasmusunfähigkeit wird zunehmend belastender

38 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hejhej,
ich bin nun seit über nem Jahr mit meinem Freund in einer LTR. Beziehung läuft stabil, Sex haben wir jeden Tag wenn wir uns sehen und unsere Kommunikation ist sehr offen. Auf sexueller Ebene bin ich mit ihm auch zufrieden, da er sich alle Mühe gibt mich zu befriedigen. Jedoch gibt es ein Problem für mich, das ich zu gerne ändern würde. Ich kann keinen vaginalen Orgasmus erlangen. Im Bett war ich mit über 25 Typen, mit verschiedenen Schwänzen und Techniken, von denen nur mein Freund und noch ein anderer es überhaupt geschafft haben, mich klitoral zum Orgasmus zu bringen, aber nie vaginal. Die bisherigen Männer bis auf die zwei hat es auch nie sonderlich interessiert ob ich komme und ebenso habe ich keinen Wert daraufgelegt weil ich immer dachte ich kann es einfach nicht. Viel wichtiger war es mir den Mann zum Kommen zu bringen, bis ich eben meinen Freund kennengelernt habe, der meinen Orgasmus gleichermaßen priorisiert hat.
Vom Feeling her ist es beim Sex auf nem Level von 0-5 höchstens auf ner 1, aber nie so dass ich sagen würde, damit kann man arbeiten. Klar könnte man argumentieren, ja aber klitoral klappt es doch so gut wie immer, reicht doch. 
Die Dimension eines Problems erlangt es für mich insofern, dass ich an erster Stelle mich nach diesem Feeling sehne, eines stärkeren, durch Penetration ausgelösten Orgasmus. 
Zweiter Punkt ist, dass aufgrund unserer offenen Kommunikation er auch von seinen Erfahrungen beim Sex mit anderen Mädels erzählt hat. Dabei meinte er, dass ich die erste sei mit der er im Bett war, die keinen vag. Orgasmus bei ihm erlangt hat. Mir ist bewusst, dass der größere Prozentsatz der Frauen einen vag. Orgasmus erlangen kann, daher war das nicht weiter beunruhigend. Was mich dann aber zunehmend bedrückt hat, waren Sachen wie dass seine Ex mehrmals beim Sex gekommen ist, oder andere Mädels durch reines Brüstestreicheln kommen, während ich nur unspektakulär und zeitraubend durch längere klitorale Stimulation kommen kann. Oder er erzählt, dass er mit anderen Mädels Spielereien hatte wie wer kommt zuerst oder wenn sie sich trafen, mehrmals am Abend Sex hatten bis einer kommt und oftmals auch gleichzeitig mit denen gekommen ist, während diese ganzen Dinge bei mir einfach nicht möglich sind aufgrund der eingeschränkten Orgasmusfähigkeit. Dies hat bei mir lange zu den Gedanken geführt, dass er mit anderen geileren Sex hatte als mit mir. Und dass ihm Sex mit mir zu lange dauert weil ich eben noch meine extra Zuwendung brauche und er sich dann vielleicht lieber einen runterholt wenn er einfach nur gerade Spitz ist aber keine Zeit hat. 
Mein Freund kennt auch meine Gedanken diesbezüglich und auf rationaler Ebene weiß ich auch, dass der Sex mit mir nicht schlechter sein kann, sonst wäre er ja nicht mit mir zusammen. Außerdem sagt er auch, dass Sex mit jedem Menschen anders ist und ich ihm neue Perspektiven eröffne und er einfach happy mit mir ist. Er macht mir keinen Druck und ist auch zuversichtlich, dass sich meine Empfindung irgendwann ändern kann. Jedoch sehne ich mich danach, gleichzeitig mit ihm diese Erregung spüren zu können statt dass immer nur einer was spürt, wenngleich ich auch Spaß am Sex habe.
Dieser Umstand belastet mich sehr.Probiert habe ich schon einiges wie verschiedene Stellungen, Liebeskugeln, mich selbst kennenlernen durch Dildos. Doch letzteres habe ich eher als mühselig statt lustvoll empfunden. Daher die Frage, ob jemand noch Ratschläge,Erfahrungsberichte, Literaturempfehlungen hat die über meine Versuche hinausgehen? 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, EnergizerBunny schrieb:

 Ich kann keinen vaginalen Orgasmus erlangen.
 

Warum nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also es gibt bei Männern das Phänomen, dass sie nicht mehr in einer Vagina kommen können, wenn sie zu stark / hart Masturbieren, das kann auch bei Frauen vorkommen. Was helfen kann ist der Verzicht auf Masturbation oder nur mit Dildos etc zu onanieren. Wie ist denn die Libido? Desto höher die Libido ist, desto leichter geht es mit leichten Reizen an der Vagina / am Penis. Was gut hilft die Libido zu pushen sind dopaminerge Medis. 

Wenn du fragen hast können wir uns gerne auch privat austauschen., 

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay. An sich gern, mit Sex oder weiblichen Orgasmen kenne ich mich nicht so aus...

... oder aber wir reden mal ernsthaft miteinander und Du fährst Dein Bitchshield mal etwas runter. Danke.

 

Ich hab schon eine Aversion sollten Frauen anfangen Statistiken über die Pussies anderer Frauen rauszukramen, wenn es bei ihnen irgendwie anders zu laufen scheint. Die Natur war irgendwie ziemlich unfair zu den Männern, denn im Gegensatz zu den Frauen, ist der Penis nicht nur für das Lustempfinden zuständig. Frauen haben nicht nur eine Vagina, sondern auch eine Klitoris und deren einzige Aufgabe ist das Lustempfinden. Es gibt auch Frauen, die durch die Erregung der Brustwarzen nicht nur abgehen, sondern auch kommen. Es gibt sogar Frauen - Hear, Hear! - die durch Analsex kommen.

 

Aber! Was zum Fick hat das mit Dir zu tun? Und warum ist er so ein Blödmann und macht DICH dafür an, dass Du nicht wie diese Frauen bist? Das ist nämlich eine Sache, die auch in diesem Forum hier sehr oft falsch gemacht wird. Es wird über Vögeln usw. gesprochen und die wenigsten Leute haben wirklich jemals guten Sex gehabt. Weil sie den Partner nicht verstehen und nicht in ihn reinhören. Dein Partner ist einer der Männer, die sich selbst aufwerten wollen und nicht merken, wie sie dich abwerten. Und am Ende suchst Du den Fehler bei dir.

Ich sag das nur deshalb so deutlich, weil ich beide Seiten erlebt habe. Sowohl die Frauen, die überhaupt kein Orgasmusschwierigkeiten hatten als auch solche, die Eingewöhnungszeit brauchten. Bei letzteren war es eine innere Verkrampfung, die man bei vielen Frauen vorfindet. Viele Frauen haben Angst vor dem eigenen Körper und können Lust nicht zulassen. Bei anderen hingegen ist es ähnlich wie bei Männern eine Versteifung auf bestimmte Abläufe und bestimmte Szenen. Das ist, was Du beschreibst, da rubbeln die Leute stundenlang rum, bis sie endlich die 30 Sekunden Porno im Netz gefunden haben, zu denen sie abspritzen können.

 

Der Ausweg für Dich ist, keinen Sex zu haben und auch kein Material zu konsumieren. Das ist ein bißchen widersprüchlich, aber genau das was Dr. Schnarch (ja, der heißt so) in seinen Büchern empfiehlt. Intimität und Verlangen entsteht durch Offenheit zum Partner, durch die Annahme der Schwächen und Eigenheiten. Sexuelle Kompatibilität entsteht nicht aus der Befriedigung die man aus der Befriedigung des Partners zieht, sondern in der offenen Annahme der eigenen Lust. Ich vermute mal Du hast eine so stark ausgeprägte Libido, dass Du wolllüstig bist und Angst hast, deinen Partner damit zu überfordern. Eigentlich dass, was die meisten Männer sich wünschen (und womit kaum ein Mann zurecht kommt.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten, Neice schrieb:

 Die meisten Mädels haben keinen Bock auf einen Typen, der sich daran aufgeilt, dass das Mädel bei ihm kommt. 

Wie... Es hat also nichts auszusagen, wenn die TEs in 50% aller Beziehungsthreads erstmal erwähnen, dass ja alles supi sein müsste, weil die Freundin immer kommt?

 

Alter, sowas kannste doch nicht offen aussprechen 😂

bearbeitet von Dustwalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, Dustwalker schrieb:

Wie... Es hat also nichts auszusagen, wenn die TEs in 50% aller Beziehungsthreads erstmal erwähnen, dass ja alles supi sein müsste, weil die Freundin immer kommt?

 

Was bei Frauenthreads nicht anders ist, primär aber weil Frauen entweder nicht wissen dass auch Männer Orgasmen vortäuschen konnen oder aber verdrängen, dass Orgasmen eine reine Sache mechanischer Stimulation sind.

Ich finde aber eine Schuldzuweisung bringt es bei so einem Thread nicht. Die TE scheint eher ein furchtloses Kaliber zu sein, Ihr Freund eher von der ahnungslosen Sorten. Sowas ist immer problematisch, weil ihre manifestierten Probleme, die sie seit 26 Schwänzen mit sich rumschleppt, auf seine Ahnungslosigkeit der Erfahrungen mit seinen orgasmierenden Letztabsamgehilfinnen treffen.

bearbeitet von Alibi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

TE, dein Alter bitte.

Zitat

Vom Feeling her ist es beim Sex auf nem Level von 0-5 höchstens auf ner 1, aber nie so dass ich sagen würde, damit kann man arbeiten. Klar könnte man argumentieren, ja aber klitoral klappt es doch so gut wie immer, reicht doch. 

HÄ? Der Sex is schice?Äh.. aber warum isser dann dein Freund?

Hm.

 

Das Problem liegt einfach bei dir. Akzeptiere.Du schiebst zuviel schlechtes Kopfkino, was dich einfach blockiert.

Hier gibts zZ n thread von ner Cat, da wurde kurz und knapp gesagt: "Nimm den Mann mal bzgl seiner Aussage ernst, anstatt alles anzuweifeln".

Ja..  kann man hier auch auf Sexualität übertragen. Du kommst mit deiner Sexualität nicht zurecht. Schon garnicht mit seiner Offenheit und Lockerheit..
Das wird sich auch nicht bessern, solange du dich mit anderen vergleichst.

Genieße mal SEINEN! Genuss.

bearbeitet von Noodle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden, Neice schrieb:

Aber ich kannte mal ein Mädel, des konnte man damit ärgern, dass man ihr beim Clubbing versaute Sachen ins Ohr flüsterte und die dann so feucht wurde, dass ihre Hose durchgenässt wurde und man das sah. Was ihr total peinlich war. Gott hat das Spaß gemacht, bis sie dann auf die Idee kam, nur noch Kleider anzuziehen :-/.

hahahah

Oh shit.

Ich hätte ihr nonstop nur noch versaute Sachen gesagt.

24/7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden, Alibi schrieb:

Was bei Frauenthreads nicht anders ist, primär aber weil Frauen entweder nicht wissen dass auch Männer Orgasmen vortäuschen konnen oder aber verdrängen, dass Orgasmen eine reine Sache mechanischer Stimulation sind.

Entschuldigung, aber... es gibt ne nennenswerte Zahl an Frauenthreads, in denen es heisst "Sex ist super, er kommt jedesmal". Also im Sinne von "Sex muss gut sein, er kommt ja"? Also, es gibt überhaupt Posts von Frauen, wo die Tatsache, dass der Freund kommt, gross erwähnt wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden, EnergizerBunny schrieb:

Hejhej,
ich bin nun seit über nem Jahr mit meinem Freund in einer LTR. Beziehung läuft stabil, Sex haben wir jeden Tag wenn wir uns sehen und unsere Kommunikation ist sehr offen. Auf sexueller Ebene bin ich mit ihm auch zufrieden, da er sich alle Mühe gibt mich zu befriedigen. Jedoch gibt es ein Problem für mich, das ich zu gerne ändern würde. Ich kann keinen vaginalen Orgasmus erlangen. Im Bett war ich mit über 25 Typen, mit verschiedenen Schwänzen und Techniken, von denen nur mein Freund und noch ein anderer es überhaupt geschafft haben, mich klitoral zum Orgasmus zu bringen, aber nie vaginal. Die bisherigen Männer bis auf die zwei hat es auch nie sonderlich interessiert ob ich komme und ebenso habe ich keinen Wert daraufgelegt weil ich immer dachte ich kann es einfach nicht. Viel wichtiger war es mir den Mann zum Kommen zu bringen, bis ich eben meinen Freund kennengelernt habe, der meinen Orgasmus gleichermaßen priorisiert hat.
Vom Feeling her ist es beim Sex auf nem Level von 0-5 höchstens auf ner 1, aber nie so dass ich sagen würde, damit kann man arbeiten. Klar könnte man argumentieren, ja aber klitoral klappt es doch so gut wie immer, reicht doch. 
Die Dimension eines Problems erlangt es für mich insofern, dass ich an erster Stelle mich nach diesem Feeling sehne, eines stärkeren, durch Penetration ausgelösten Orgasmus. 
Zweiter Punkt ist, dass aufgrund unserer offenen Kommunikation er auch von seinen Erfahrungen beim Sex mit anderen Mädels erzählt hat. Dabei meinte er, dass ich die erste sei mit der er im Bett war, die keinen vag. Orgasmus bei ihm erlangt hat. Mir ist bewusst, dass der größere Prozentsatz der Frauen einen vag. Orgasmus erlangen kann, daher war das nicht weiter beunruhigend. Was mich dann aber zunehmend bedrückt hat, waren Sachen wie dass seine Ex mehrmals beim Sex gekommen ist, oder andere Mädels durch reines Brüstestreicheln kommen, während ich nur unspektakulär und zeitraubend durch längere klitorale Stimulation kommen kann. Oder er erzählt, dass er mit anderen Mädels Spielereien hatte wie wer kommt zuerst oder wenn sie sich trafen, mehrmals am Abend Sex hatten bis einer kommt und oftmals auch gleichzeitig mit denen gekommen ist, während diese ganzen Dinge bei mir einfach nicht möglich sind aufgrund der eingeschränkten Orgasmusfähigkeit. Dies hat bei mir lange zu den Gedanken geführt, dass er mit anderen geileren Sex hatte als mit mir. Und dass ihm Sex mit mir zu lange dauert weil ich eben noch meine extra Zuwendung brauche und er sich dann vielleicht lieber einen runterholt wenn er einfach nur gerade Spitz ist aber keine Zeit hat. 
Mein Freund kennt auch meine Gedanken diesbezüglich und auf rationaler Ebene weiß ich auch, dass der Sex mit mir nicht schlechter sein kann, sonst wäre er ja nicht mit mir zusammen. Außerdem sagt er auch, dass Sex mit jedem Menschen anders ist und ich ihm neue Perspektiven eröffne und er einfach happy mit mir ist. Er macht mir keinen Druck und ist auch zuversichtlich, dass sich meine Empfindung irgendwann ändern kann. Jedoch sehne ich mich danach, gleichzeitig mit ihm diese Erregung spüren zu können statt dass immer nur einer was spürt, wenngleich ich auch Spaß am Sex habe.
Dieser Umstand belastet mich sehr.Probiert habe ich schon einiges wie verschiedene Stellungen, Liebeskugeln, mich selbst kennenlernen durch Dildos. Doch letzteres habe ich eher als mühselig statt lustvoll empfunden. Daher die Frage, ob jemand noch Ratschläge,Erfahrungsberichte, Literaturempfehlungen hat die über meine Versuche hinausgehen? 
 

ich sehe es so wie Neice, nur ist die wahrscheinlichkeit höher, das dein freund dir nur mist erzählt, sozusagen als Ego-push ausgelöst durch versagensängste. wenn alles nicht tutti-frutti läuft lügt es sich noch viel viel leichter. ich weiss ja nicht wieviel du ihm von diesem problem erzählt hast, aber seine story ist klasse, so würde ichs auch machen an seiner stelle, ist besser als performance-orientiertes denken aufbauen zu lassen, denn im schlimmsten fall geht so auch noch sein spass am sex mit dir verloren.

du willst also vaginal kommen? wie soll das gehen, wenn du dir permanenten? druck machst, ala "ja heute versuche ichs mal wieder, es muss klappen, ist ja schon der 1000000 versuch". die grössenordnung deiner hindernisse auf dem weg zum vag. orgasmus ist unbekannt, aber so wie du es beschreibst baust du selber das allergrösste hindernis in form von druck auf, ergo du lässt dich nicht fallen, ergo der sex ist super schlecht -8. mit nem happy mindset vögelt es sich auch besser.

für gewöhnlich verfassen kerle, welche den weiblichen vag. orgasmus priorisieren solche texte, aber so liest es sich für mich wie eine griechische tragödie (Einbildung?).

vor 19 Stunden, EnergizerBunny schrieb:

Mir ist bewusst, dass der größere Prozentsatz der Frauen einen vag. Orgasmus erlangen kann

WTF?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden, Alibi schrieb:

Aber! Was zum Fick hat das mit Dir zu tun? Und warum ist er so ein Blödmann und macht DICH dafür an, dass Du nicht wie diese Frauen bist? Das ist nämlich eine Sache, die auch in diesem Forum hier sehr oft falsch gemacht wird. Es wird über Vögeln usw. gesprochen und die wenigsten Leute haben wirklich jemals guten Sex gehabt. Weil sie den Partner nicht verstehen und nicht in ihn reinhören. Dein Partner ist einer der Männer, die sich selbst aufwerten wollen und nicht merken, wie sie dich abwerten. Und am Ende suchst Du den Fehler bei dir.

 

Er macht mich ja nicht dafür an, dass ich nicht wie die anderen Frauen bin. Also an dieser Stelle sollte ich vielleicht klarstellen, dass ich explizit nach seinen Erfahrungen mit anderen Mädels gefragt habe. Von sich aus hätte er womöglich davon gar nicht angefangen, weil ich in seinen Augen "klasse bin so wie ich bin".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden, Neice schrieb:

 

Was ich aber kenne sind ein Haufen Mädels, die mal locker einen Orgasmus vorspielen, weil es den Typ bestätigt. 

Und wenn jahrelanges Ego vögeln eine Sache gebracht hat dann die, dass ich Dir mit absoluter Sicherheit sagen kann, dass Dein Freund

a) kaum Erfahrung hat und da einfach etwas "orgasmusfreudige" Mädels erwischt hat. 
b) ihm die Mädels einfach was vorspielen
c) er Scheiße erzählt

 

Zu der Sorte Mädels die was vorspielen, habe ich auch gehört, es aber bei ihm unterlassen.
Auch an dieser Stelle sei gesagt, dass er meinte, dass nicht alle Mädels bei ihm kommen, sondern jene mit denen länger was lief. Aber kaum ONS. Da er mit mir ja auch seit längerer Zeit schlief, kam daher der Vergleich meinerseits auf. Letztendlich hat mich auch mehr seine Erfahrung interessiert, ausschlaggebend ist es aber nicht dafür, dass ich mich unabhängig nach einem vag. Orgasmus sehne. Und diese Sehnsucht war schon vorhanden,bevor ich ihn kennengelernt habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden, Alibi schrieb:

 

Ich finde aber eine Schuldzuweisung bringt es bei so einem Thread nicht. Die TE scheint eher ein furchtloses Kaliber zu sein, Ihr Freund eher von der ahnungslosen Sorten. 

Mir ist eigentlich ziemlich egal, wer "schuld" daran trägt. Hauptsache ich habe etwas, womit ich arbeiten kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, EnergizerBunny schrieb:

Zu der Sorte Mädels die was vorspielen, habe ich auch gehört, es aber bei ihm unterlassen.
Auch an dieser Stelle sei gesagt, dass er meinte, dass nicht alle Mädels bei ihm kommen, sondern jene mit denen länger was lief. Aber kaum ONS. Da er mit mir ja auch seit längerer Zeit schlief, kam daher der Vergleich meinerseits auf. Letztendlich hat mich auch mehr seine Erfahrung interessiert, ausschlaggebend ist es aber nicht dafür, dass ich mich unabhängig nach einem vag. Orgasmus sehne. Und diese Sehnsucht war schon vorhanden,bevor ich ihn kennengelernt habe.

du scheints ja orgasmusfixiert zu sein und hast ihm dies genau so mitgeteilt. das bringt ihn wiederum in eine verzwickte lage. möglicherweise löst es ja performance-angst bei ihm aus, da er dich nicht zum orgasmus bringen kann, je nachdem, wie er so tickt. dies ist eine klar negativ zu bewertende situation. die auswirkungen wirst du möglicherweise auch monate später spüren. nur weil ihr zusammen seid, heisst das nicht, dass er die volle wahrheit sagt. es klingt eher so, als würde er die wahrheit zu seinen bisherigen sexuellen eskapaden mit lügen aufschmücken, da er in die defensive gedrängt wird. sowas wie "ich komme nicht", da schwingt auch immer ein kleiner vorwurf mit.

fazit: mach ihm und vor allem dir selbst weniger druck und schalte ab beim sex. den vaginalen orgasmus bekommst du dann nächstes jahr oder auch erst durch carlos auf einer obstplantage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden, Noodle schrieb:

TE, dein Alter bitte.

HÄ? Der Sex is schice?Äh.. aber warum isser dann dein Freund?

Hm.

 

Das Problem liegt einfach bei dir. Akzeptiere.Du schiebst zuviel schlechtes Kopfkino, was dich einfach blockiert.

Hier gibts zZ n thread von ner Cat, da wurde kurz und knapp gesagt: "Nimm den Mann mal bzgl seiner Aussage ernst, anstatt alles anzuweifeln".

Ja..  kann man hier auch auf Sexualität übertragen. Du kommst mit deiner Sexualität nicht zurecht. Schon garnicht mit seiner Offenheit und Lockerheit..
Das wird sich auch nicht bessern, solange du dich mit anderen vergleichst.

Genieße mal SEINEN! Genuss.

25 

Der Sex ist ja nicht scheiße. Ich komme immer, nur eben nicht vaginal.
Zugegeben muss ich auch öfter an die Sachen denken die er erzählt hat, jedoch hatte ich bei anderen Männern das gleiche Problem mit dem Kommen. Von daher kann das Problem doch auch unabhängig von ihm bestehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Dustwalker schrieb:

 

Warum willst Dus ihm eigentlich recht machen? Warum haste nicht einfach genau so Spass am Sex, wie Du Spass dran haben willst?
 

 

vor 2 Stunden, Castiel1412 schrieb:

 

du willst also vaginal kommen? wie soll das gehen, wenn du dir permanenten? druck machst, ala "ja heute versuche ichs mal wieder, es muss klappen, ist ja schon der 1000000 versuch". die grössenordnung deiner hindernisse auf dem weg zum vag. orgasmus ist unbekannt, aber so wie du es beschreibst baust du selber das allergrösste hindernis in form von druck auf, ergo du lässt dich nicht fallen, ergo der sex ist super schlecht -8. mit nem happy mindset vögelt es sich auch besser.

 

Joa da haste vll recht, dass ich mir selbst den größten Druck aufbaue. Aber er nicht wirklich. Die Stories mit den anderen Weibern hat er nie von sich aus erzählt, sondern immer nur, wenn ich nachgehackt habe. Ich weiß auch, dass ständige Vergleiche nicht optimal sind, aber ich kann es nur schwer unterlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, Castiel1412 schrieb:

du scheints ja orgasmusfixiert zu sein und hast ihm dies genau so mitgeteilt. das bringt ihn wiederum in eine verzwickte lage. möglicherweise löst es ja performance-angst bei ihm aus, da er dich nicht zum orgasmus bringen kann, je nachdem, wie er so tickt. dies ist eine klar negativ zu bewertende situation. die auswirkungen wirst du möglicherweise auch monate später spüren. nur weil ihr zusammen seid, heisst das nicht, dass er die volle wahrheit sagt. es klingt eher so, als würde er die wahrheit zu seinen bisherigen sexuellen eskapaden mit lügen aufschmücken, da er in die defensive gedrängt wird. sowas wie "ich komme nicht", da schwingt auch immer ein kleiner vorwurf mit.

fazit: mach ihm und vor allem dir selbst weniger druck und schalte ab beim sex. den vaginalen orgasmus bekommst du dann nächstes jahr oder auch erst durch carlos auf einer obstplantage.

Das mit der Orgasmusfixierung stimmt auf jeden Fall. Werde das mit dem weniger Druck ausprobieren, wenngleich es mir schwer fällt, von dem Gedanken wegzukommen. 
Vielleicht lade ich Carlos von der Obstplantage ja mal zu nem Dreier ein.😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab relativ viel Erfahrung mit dem Thema, und im Prinzip ist meine Lösung als Mann, einfach einen Fick auf den Orgasmus der Frau zu geben. Mir ist das absolut scheiß egal, ob die Frau kommt, was nicht heißt, dass ich überhaupt nicht auf ihre Bedürfnisse im Bett achte...

Im Prinzip liegt das Problem nicht bei deinem Freund sondern bei dir. Oft ist es einfach Kopfsache. Versuch mal während des Sex mehr loszulassen da unten und zu entspannen, bisschen mit Atmung experimentieren etc, klingt jetzt etwas banal, aber bei einigen, hat das schon was gebracht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden, EnergizerBunny schrieb:

25 

Der Sex ist ja nicht scheiße. Ich komme immer, nur eben nicht vaginal.
Zugegeben muss ich auch öfter an die Sachen denken die er erzählt hat, jedoch hatte ich bei anderen Männern das gleiche Problem mit dem Kommen. Von daher kann das Problem doch auch unabhängig von ihm bestehen.

Naja eben.. evtl kannst du garnicht vaginal kommen... Schon garnicht, wenn du dir selbst druck machst. Ist einfach mal biologisch manchmal so..
Manche Frauen kommen schon, wenn man an ihren Brustwarzen nuckelt.. oder den Bauchnabel leckt.. Manche können squirten.. andere garnicht.

Akzeptiere es wie du bist und genieße das was du hast. Und vor allem, erfreue dich an dem Genuss deines Freundes.

Wenn du nämlich so weitermachst und versteift auf deinen Orgasmus kuckst (den ggf. auch so nie haben wirst), wird das einfach die Beziehung unnötig belasten.

Kerle die nach dem Orgasmus der Frau kucken, weil sie dadurch Bestätigung suchen, torpedieren genauso ihre Beziehung... inkl. vorgetäuschter Orgasmen und so 0815 Zwangssex..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss ja ehrlich sagen, dass Es mich teilweise echt wütend macht, was Leute für Probleme haben... das kann doch wirklich nicht euer Ernst sein.

Ja ich weiß, gleich kommt wieder einer und meint "das Argument kannst du ja auf Alles anwenden, voll das Totschlagargument!", aber Es ist doch so, Es gibt wirklich andere Probleme.

Flieg doch mal 1 Woche nach Brasilien und chill in den Favelas oder flieg zum Gazastreifen und stell dich mal 1 Stunde auf ne normale Straße und guck was passiert.

 

Ok Ok. Natürlich kann man das nicht vergleichen und Probleme hat man trotzdem und ja auch Ich kann manchmal ne echte Mimose sein.

Aber wenn man hingeht, sich nichtmal ansatzweise über sein Problem informiert und dann noch die Nerven hat, so zu tuen, als wäre man die / der Einzige mit dem Problem und dass Es ja das größte Problem der ganzen Menschheitsgeschichte sei, kriege ich das kotzen.

Mag ja sein, dass man sowas in den Augen vieler nicht vergleichen kann, aber letzlich ist und bleibt Es so: Es gibt genügend wichtigere Probleme und mind 1 Milliarde Menschen, die Ihr Problem gerne gegen Deines tauschen würden. Ohne mit der Wimper zu zucken.

 

Das heißt nicht, dass man sich nicht mal aufregen darf oder seine Probleme einfach vergisst und sich um den Weltfrieden kümmert...

Aber man kann das Ganze doch wenigstens in die richtige Relation setzen.

 

Hätte die TE z.B. die 2 MInuten zum Öffnen dieses Threads mal für Google benutzt ( oder wenigstens irgendwelche andere 2 Minuten, ach nichtmal, vllt 1! ) wüsste Sie schon lange, dass Sie 1. bei WEIIITEM nicht die einzige mit diesem Problem ist und 2. welche Möglichkeiten Es gibt,u m das Problem zu lösen. In diesem Falle heißt das leider für die meisten Frauen, dass man sich eben damit arrangieren muss, weil man das nicht eben so OP mäßig beheben kann.

Geht die Welt jetzt davon unter??? Ist ja nicht so, dass Sie GAR NICHT kommen kann und das Problem mit dem "ich muss meine Klitoris rubbeln damit ich genügend spüre" ist nun wirklich kein sonstwie einzigartiges oder extremes Problem. Andere Frauen nehmens einfach hin und haben gerade deswegen eben doch die Orgasmen ihres Lebens.

 

Im Grunde ist Sie also auch selbst schuld, denn würd Sie sich lieber um die Lösungen Gedanken machen, hätte Sie das Problem schon längst behoben, bzw. akzeptiert, bzw. einen Weg "drumherum" zum Orgasmus und Spaß am Sex gefunden.

 

 

Ich kann Es einerseits wirklich nachvollziehen, weil Ich solche Gedanken von Mir selbst kenne ( nur mit anderen Problemen ). Irgendwann ist aber auch gut. Man muss sich nicht aus jeder Mücke den dicksten Elefanten machen und das dann vor Freunden oder anonymen Dudes im Internet breit treten, als wäre man grade in der Folterkammer eines Serienmörders und müsste nach Hilfe suchen.

 

 

Wir Menschen sind doch wirklich strohdrumm, muss mann wirklich mal so sagen. Und nein, da nehme ich mich selbst nicht raus, das gilt für Jeden Einzelnen.

Auch in 1000 Jahren ( falls Wir überhaupt solange existieren ) werden sich die Leute auf der einen Hälfte des Globus mit solchen Lapalien rumschlagen während auf der anderen Hälfte Krieg und Hungersnot an der Tagesordnung ist.

Ich wette auch in 1000 Jahren hätten WIr immer noch das selbe Problem mit dem Rassismus, dem man angeblich seit Jahrzehnten entgegen wirkt. Hundert Pro wird Es genau das Selbe sein, vllt nur mit anderen "Rassen" .

Und wir werden auch immer noch so Banausen wie eine Frau Mörtler in der Politik haben, welche das Volk sowas von gar nicht repräsentiert, genau wie wir auch solche Monks haben werden, für die eine Armlänge Abstand das Nonplusultra aus dem Lehrbuch für körperliche Sicherheit ist.

 

Und das Alles im Jahr 200x . Irgendwie kann man da echt froh sein, dass man die nächsten 100-1000 Jahre nicht mitmachen muss.

 

PS: Sorry für den Bullshit, keine Ahnung was mich gerade geritten hat und woher diese WUt kommt.

Aber irgendwie und irgendwann musste das mal raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, Nachtgeflüster schrieb:

Also wenn man sich eine Angst aufbaut weil der Orgasmus nicht wie gewünscht klappt, dann hat man eine Angststörung, normal ist das sicher nicht. Mal davon abgesehen ob das mit dem Orgasmus wieder klappt, sollte man die auch behandeln lassen. Leute mit Angststörung belasten ihre Lebensqualität mehr, wie durch das, vor dem sie Angst haben... 

Ich glaube mal nicht, dass du den Begriff "Angststörung" hier im richtigen Kontext verwendest. Die "Angst", dass ein Orgasmus nicht klappt, ist im Endeffekt eine Versagensangt. Und die ist bis zu nem gewissen Grad vollkommen normal. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.