5 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo, kurz meine kleine Geschichte. Ich selbst bin seit mittlerweile über 9 Jahre mit meine Frau in einer Beziehung, davon seit einigen Jahren verheiratet. Leben in einer glücklichen und mittlerweile offenen Ehe. Ich bin 30 Jahre. Ich habe meine Frau im Internet kennengelernt, im echten Leben könnte ich nie gut auf andere Frauen zugehen. Vor ca. 2 Jahren bin ich auf sehr sympathische Pick Up Videos gestoßen und wollte es dann relativ schnell selbst ausprobieren. Meine erste Gehversuche habe ich im Sommer 2016 gemacht. Ich war Anfangs sehr nervös eine schöne Frau anzusprechen und unsicher im Gespräch. Lustigerweise hat bei der zweiten dann aber sofort geklappt nachdem die Erste, welche ich angesprochen hatte, einen Freund hatte und wir haben Nummern getauscht. Sie war dann an etwas festem interessiert und somit war Schluss für mich. Habe dann den Sommer noch ein paar mehr Frauen angesprochen und dann im Winter eine Pause eingelegt und erst wieder 2017 bin in den ersten warmen Tagen wieder auf die Straße gegangen und dann schob deutlich selbstsicherer und mit weniger Nervosität. Hier dann auch schon sehr viele Nummern bekommen und einige Frauen so weit bekommen, dass sie mir ihre Fantasien per Whatsapp mitgeteilt haben. Viele sehr interessant Frauen dabei mit ganz speziellen und aufregenden Wünschen aber ich habe bei allen bis auf bei einer dann abgelehnt. Habe mich also bisher nur mit einer einzigen getroffen und geschlafen, da hat aber die Harmonie nicht so gestimmt und ich habe mich nicht mehr bei ihr gemeldet und sie auch nicht :D Mit einer anderen hätte ich länger Kontakt und sie hat mir von ihrem geilen Body regelmäßig Bilder geschickt was sie angemacht hat und mich auch. Da sie einen Freund hatte, wollte sie es dabei belassen. Fand das Vertrauen aber krass von ihr. Was ich auch positiv empfand, das 95% der von mir angesprochenen Fraun total freundlich abgelehnt haben, wenn sie kein Interesse hatten. Bin jetzt sozusagen im dritten Jahr Pick Up und will jetzt so langsam wieder etwas loslegen. Mir geht es nicht unbedingt ums flachlegen, mir macht Pick Up einfach nur Spaß. Finde es total spannend wie die Frau reagiert und es ist schön wie sie sich freuen bei Kpmplimenten. Oft reicht es mir wenn ich die Frau soweit habe das sie auch nur das eine von mir will. Verliere dann aber oft das Interesse und blocke dann freundlich ab. Das ist nicht gerade die Regel bei den meisten oder oder kommt das bei vielen vor? Habe es hinterer aber auch schon manchmal etwas bereut, mich dann doch nicht getroffen zu haben und die Erfahrung mitzunehmen. Aber wie gesagt hat es mich befriedigt mit ihr darüber sehr intim zu schreiben und sie soweit gehabt zu haben. Zudem spreche ich wenn ich auf die Street gehe nie besonders viele Frauen an, da ich ich doch sehr wählerisch bin und nach einer bestimmten Typ Frau Ausschau halte, da kann es vorkommen das ich 10 Stunden rumlaufe aber nur eine Handvoll angesprochen habe und mit nur 2-3 Nummern aus dem Tag rausgehe oder weniger. Danach bin ich immer platt :D Auch nicht gerade ein alltägliche Vorgehen im Pick UP oder nicht? Ich Frage weil ich mich nie großartig mit anderen ausgetauscht habe sondern nur das ein oder andere Pick Up Video geschaut habe. Was ich möchte ist weiter an mir arbeiten, noch überzeugender und selbstsicherer auftreten, daran will ich noch arbeiten. Deshalb werde ich auch 2018 wieder rausgehe und evtl. lasse ich mich auch auf mehr treffen ein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Frage ist ob es viele im Pick Up so handhaben, dass man die Frau mehr oder weniger abblitzen lässt nachdem man sie soweit hatte das man sehr intim wurde und ein geplantes Treffen auch auf Sex hinauslaufen soll. Ich hatte die Tage bei dem schönen jetzt erst wieder zwei Frauen aufgerissen aber wieder nicht die letzt Motivation gehabt mit ihnen in die Kiste zu springen. Mich motiviert und reizt eher das drumherum. Natürlich bin ich anfangs geil auf diese Frau wenn ich sie auf der Straße sehe und anspreche. Meine Geilheit legt sich aber sobald sie sich mir intim öffnet und ich sie soweit habe, dass sie mir mir in dir Kiste gehen würde. Das ist für mich das Ziel und die schwierigere Aufgabe. Keine Ahnung warum. Bin vllt. etwas gesättigt in der Hinsicht und mache es mir dann lieber selber oder mit meiner Frau. Verstehe mich da selber nicht zu 100%. Ich denke es liegt daran, dass mir wie gesagt das erobern mehr den Kick gibt als der Sex mit der Frau. Meist halte ich mir die Frauen solange warm bis sie irgendwann von selber das Interesse verlieren weil ich es dann letztendlich doch nicht zum Sextreffen kommt. Anfangs war ich auf der Suche nach Frauen mit denen ich bestimmte Praktiken ausleben kann, aber auch da hat sich eine Sättigung eingestellt, da ich vieles erlebt habe. Ich werde mich sicherlich mal wiede auf etwas einlassen aber fast immer gehe ich halt diesen Weg. Nicht aus Angst, eher aus Desinteresse nachdem klar ist auf was es hinausläuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal vorweg: Es gibt nicht DAS übliche Vorgehen bei PU. Das macht jeder so, wie es ihm richtig erscheint, und darf sich den Teil rauspflücken, der ihm hilft. 

Zu deiner Frage denke ich, du bist sexuell einfach gesättigt von deiner Frau. Da weißt du, was du bekommst, und die Motivation, was Neues zu probieren, wo du dann vielleicht nur mittelmäßigen Sex bekommst, nur sehr gering. Das ist super, und spricht eigentlich sehr für deine Ehe.

Aber dann fragt sich, warum du überhaupt gamen "musst". Wenn du sagst, dich befriedigt schon allein die Tatsache, dass du könntest, wenn du wolltest, dann ist das ein reines Egoding - ist aber bedenklich, weil wenn du mal durchgehend Körbe erntest, wird dein Selbstwertgefühl drunter leiden. Und das sollte ja eigentlich nicht passieren können, wenn du dir diesen Wert selbst geben kannst, statt ihn übers Game zu beziehen. Es ist im Prinzip egal, ob du nur fürs Ego vögelst, oder nur fürs Ego Nummern sammelst und erotisch schreibst. Gesund ist es nicht unbedingt, sondern halt eine Kompensationsstrategie. Das muss dir einfach klar sein. 

Übrigens, als Randnotitz, aber NICHT als Aufforderung, es durchzuziehen: Lange lange nicht jede Frau, die mit dir Sextet, könntest du auch wirklich layen. Manchmal stehen nach sexting die Chancen sogar noch geringer, und man hat es dadurch verpatzt. Im Prinzip sagt dir das also garnichts.

Ich würde dir aber (vielleicht entgegen deiner Erwartung) eher raten, mal ein paar Jahre nicht zu gamen, und stattdessen einfach zu genießen, was du hast, und Möglichkeiten zu suchen, wie du dir selbst deinen Wert zugestehen kannst, ohne dabei auf Frauen angewiesen zu sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.4.2018 um 08:33 , Nahilaa schrieb:

Erstmal vorweg: Es gibt nicht DAS übliche Vorgehen bei PU. Das macht jeder so, wie es ihm richtig erscheint, und darf sich den Teil rauspflücken, der ihm hilft. 

Zu deiner Frage denke ich, du bist sexuell einfach gesättigt von deiner Frau. Da weißt du, was du bekommst, und die Motivation, was Neues zu probieren, wo du dann vielleicht nur mittelmäßigen Sex bekommst, nur sehr gering. Das ist super, und spricht eigentlich sehr für deine Ehe.

Aber dann fragt sich, warum du überhaupt gamen "musst". Wenn du sagst, dich befriedigt schon allein die Tatsache, dass du könntest, wenn du wolltest, dann ist das ein reines Egoding - ist aber bedenklich, weil wenn du mal durchgehend Körbe erntest, wird dein Selbstwertgefühl drunter leiden. Und das sollte ja eigentlich nicht passieren können, wenn du dir diesen Wert selbst geben kannst, statt ihn übers Game zu beziehen. Es ist im Prinzip egal, ob du nur fürs Ego vögelst, oder nur fürs Ego Nummern sammelst und erotisch schreibst. Gesund ist es nicht unbedingt, sondern halt eine Kompensationsstrategie. Das muss dir einfach klar sein. 

Übrigens, als Randnotitz, aber NICHT als Aufforderung, es durchzuziehen: Lange lange nicht jede Frau, die mit dir Sextet, könntest du auch wirklich layen. Manchmal stehen nach sexting die Chancen sogar noch geringer, und man hat es dadurch verpatzt. Im Prinzip sagt dir das also garnichts.

Ich würde dir aber (vielleicht entgegen deiner Erwartung) eher raten, mal ein paar Jahre nicht zu gamen, und stattdessen einfach zu genießen, was du hast, und Möglichkeiten zu suchen, wie du dir selbst deinen Wert zugestehen kannst, ohne dabei auf Frauen angewiesen zu sein. 

Ja, ich sehe das so ähnlich. Danke für den Ratschlag. Ich will eigentlich auch von Pick Up immer weiter abkommen und zufrieden sein mit dem was Ich habe. Das ist denke ich, viel angenehmer. Ich denke auch das ich es mache für das Ego, zum anderen aber auch einach aus fun und Interesse und um selbstsicherer zu werden in bestimmten Situationen. Ich bin auch sehr hormongesteuert, was es mir nicht einfach macht es zu lassen. Ich konnte z.B. noch nie mit einer Frau einfach nur befreundet sein. (will ich auch nicht) Das kann ich nicht einfach abstellen, das gehört zu mir. Ich weiß auch das man man dann beim Treffen erneut überzeugen muss um sie zu layen. Aber das muss ich trotzdem nicht unbedingt haben. Im Prinzip arbeite ich daran nicht "ständig"an Sex und andere Frauen zu denken bzw. an das aufreißen von anderen Frauen. Aber wie ich es schaffe, weiß ich nicht. Vorallem weil das ja auch mit "Arbeit" verbunden ist und ich meistens besseres zu tun habe als zu gamen. 

bearbeitet von braises

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.