Hab ich sein männliches Ego angekratzt?

42 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

@MC1R - Gab's denn in der Vergangenheit mal einen Mann, bei dem Du Dich komplett ausgefüllt und geliebt fühltest? Oder einen Zeitraum, in dem das so war? In anderen Worten - weisst Du überhaupt, was Du da vermisst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Niveau ist keine Handcreme.

Primitiver Typ ( wo da was cool sein soll, weiß ich nicht) spielt mit seinem Status in der Gruppe und bei dir ist instant der Schlüppi naß.

Hier im Forum geht es hauptsächlich darum, wie man eine geile Persönlichkeit wird.

Vielleicht meldet er sich auch mal an?!

Oh mein Gott, das ist so stumpf und peinlich.

Nichts gegen sexuelles Auftreten, aber dann bitte niveauvoll und spielerisch.

Sachen gibt's?!

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten, botte schrieb:

@MC1R - Gab's denn in der Vergangenheit mal einen Mann, bei dem Du Dich komplett ausgefüllt und geliebt fühltest? Oder einen Zeitraum, in dem das so war? In anderen Worten - weisst Du überhaupt, was Du da vermisst?

Nö, diese Sehnsucht ist ja irrational und kann von keinem Menschen erfüllt werden. Das ist so, wie die Sehnsucht immer glücklich sein zu wollen, immer gesund sein zu wollen, immer eine erfüllende Arbeit haben zu wollen - Mission impossible.

Wenn, dann fühle ich mich am ausgefülltesten (Wortspiel nicht beabsichtigt)  und geliebtesten beim Sex. War bei jedem Mann so. Ist aber auch wieder irrational, da es sich nur in DIESEM MOMENT so ANFÜHLT.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich überlege noch, ob ich das Ganze problematisch finden soll oder nicht. Erst einmal ist die Sehnsucht nach fremder Haut nicht ungewöhnlich und imho kein Drama. Auf der anderen Seite scheinst Du für eine Frau Deines Alters (und daher vermutlich gewisser Erfahrung) ein dramatisch schlechtes Gefühl dafür zu haben, wie Du Flachpfeifen aussortierst. Siehe die betreffenden Beiträge oben.

Empfindest Du Deine Sehnsucht denn selbst als ein Problem in Deinem Leben, oder würdest Du sagen, hier in dem Thread soll es eher um ein - ich sage mal - handwerkliches Thema beim Angeln des konkreten Mannes gehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden, MC1R schrieb:

Nö, diese Sehnsucht ist ja irrational und kann von keinem Menschen erfüllt werden. Das ist so, wie die Sehnsucht immer glücklich sein zu wollen, immer gesund sein zu wollen, immer eine erfüllende Arbeit haben zu wollen - Mission impossible. Wenn, dann fühle ich mich am ausgefülltesten (Wortspiel nicht beabsichtigt)  und geliebtesten beim Sex. War bei jedem Mann so. Ist aber auch wieder irrational, da es sich nur in DIESEM MOMENT so ANFÜHLT.

Natürlich ist Sehnsucht irrational. Ist Glück irrational und vergänglich. Die Kunst ist, sich von dem Wissen um diese Vergänglichkeit die Freude, das Glück am Jetzt! nicht nehmen zu lassen.Zu meinen Studienzeiten konnte ich das ziemlich gut, im Moment zu leben. Nachdem ich dann mal ein paar Jahre gearbeitet hatte, kam ich an einen ähnlichen Punkt wie Du. Ich hatte diese Fähigkeit verloren. Konnte mich nicht mehr so wirklich freuen. Und dann war Sex, dann war eine angedeutete Affaire mit einer Kollegin das gleiche wie bei Dir: eine kurzfristige Ausflucht. Kein Vertun bitte: wenn Du oben fragst, ob es nicht OK sei, einen Mann zum Kaffee zu bekommen, der Dir gestern noch mit 'Ficken!' gekommen ist, dann weisst Du genau, was gebacken ist. Dann suchst Du genau diese Ausflucht. 

So als Hobbyfreud und aus der Ferne hört sich das für mich etwas nach allgemeiner Sinnkrise an bei Dir. Du bist verheiratet, hast nen Job und auch nen SC, bist aber offensichtlich derzeit nicht in der Lage, Glück zu empfinden. Und Du merkst selbst, dass da was nicht stimmt mit Dir. Guess what - das ist nicht ungewöhnlich. Das heisst nicht, dass Du kaputt bist, sondern nur, dass etwas in Dir kaputt ist. Wichtiger Unterschied. Aus so einer Phase - wenn es denn eine Phase ist - kann man auch wieder raus kommen. Indem man sich im Leben auf die Dinge fokussiert, die Glück bringen, die sich gut anfühlen. Hört sich esoterisch an? Ist es gar nicht so. Ist aber etwas Arbeit und kann dauern. Dahin zielte aber meine Frage - ist das bei Dir wirklich generell alles kaputt, oder erinnerst Du Dich auch an andere Zeiten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, botte schrieb:

So als Hobbyfreud und aus der Ferne hört sich das für mich etwas nach allgemeiner Sinnkrise an bei Dir. Du bist verheiratet, hast nen Job und auch nen SC, bist aber offensichtlich derzeit nicht in der Lage, Glück zu empfinden. Und Du merkst selbst, dass da was nicht stimmt mit Dir. Guess what - das ist nicht ungewöhnlich. Das heisst nicht, dass Du kaputt bist, sondern nur, dass etwas in Dir kaputt ist. Wichtiger Unterschied. Aus so einer Phase - wenn es denn eine Phase ist - kann man auch wieder raus kommen. Indem man sich im Leben auf die Dinge fokussiert, die Glück bringen, die sich gut anfühlen. Hört sich esoterisch an? Ist es gar nicht so. Ist aber etwas Arbeit und kann dauern. Dahin zielte aber meine Frage - ist das bei Dir wirklich generell alles kaputt, oder erinnerst Du Dich auch an andere Zeiten?

Nö, falsch. Überhaupt keine Sinnkrise. Ehe, Freundeskreis, Familie, Gesundheit, Nebentätigkeiten, Hobby, Kreativität, Sinn und Vision - es ist einfach alles da und läuft klasse. Es ist eine der Zeiten, die zu den glücklichsten meines Lebens gehört und ich bin so abartig dankbar dafür!
Dieses "kaputte Gefühl" das ich oben beschrieben hab, ist nicht omnipräsent in meinem Leben. Es gräbt sich nur ab und an an die Oberfläche.

bearbeitet von MC1R

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten, MC1R schrieb:

Nö, falsch. Überhaupt keine Sinnkrise. Ehe, Freundeskreis, Familie, Gesundheit, Nebentätigkeiten, Hobby, Kreativität, Sinn und Vision - es ist einfach alles da und läuft klasse. Es ist eine der Zeiten, die zu den glücklichsten meines Lebens gehört und ich bin so abartig dankbar dafür!
Dieses "kaputte Gefühl" das ich oben beschrieben hab, ist nicht omnipräsent in meinem Leben. Es gräbt sich nur ab und an an die Oberfläche.

Na dann ist ja alles supi. Glückwunsch. Case closed.

Oder manisch-depressiv? In dem Fall Fachmann fragen.

bearbeitet von botte
  • LIKE 1
  • VOTE-4-AWARD 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎21‎.‎04‎.‎2018 um 15:43 , MC1R schrieb:

Mir fällt es echt schwer, das schriftlich so auszudrücken, dass jemand, der mich gar nicht kennt, einigermaßen versteht, was ich meine.
Ich zerdenke viel. Auch wenn ich verheiratet bin und meinen Mann sehr liebe, ist immer noch diese verzweifelte Leere da, die irgendwie schon immer da war, und die auch irgendwie kein Mann füllen kann, und wenn da plötzlich wieder ein Mann auftaucht, der einiges bei mir triggert (vom Aussehen, verhalten, etc.), was mich anspricht, poppt innerlich dieses Leuchtreklameschild auf "Das ist er, das ist er, der die Leere auffüllt, der macht, dass du dich für immer geliebt und begehrenswert, und besonders fühlst..." Also wie gesagt, das läuft alles ganz unterschwellig in meinem Kopf ab, nicht dass ich bei jedem Typ auf die Idee käme, meinen Mann zu verlassen. Aber diese unterschwelligen Gedanken, ziehen mich dann zu solchen Männern hin, obwohl ich rational gesehen weiß, dass es Bullshit ist. 
Rational zu wissen, dass es egal ist, wie ich auf andere wirke, mein Stolz, mein schwarzes Herz und meine Arroganz warten dann aber dann doch ganz dringend darauf, dann doch wieder als schön und besonders bekomplimentet zu werden. Ich fühl mich dann intrigant und manipulativ. Lieber mit Männern zusammen zu sein, als mit Frauen, denn mit anderen Frauen kann man mich vergleichen, da kann ich dann schlechter da stehen, mit Männern kann man mich nicht vergleichen. Komplimente dann doch wieder wegwischen, um nicht als arrogant angesehen zu werden, diese Angst verlassen zu werden, nicht gesehen zu werden, verletzt zu werden, unbedeutend zu sein, all die Verletzungen von allen Männern kommen dann wieder hoch. Ich hab dann das Gefühl, mein Herz ist einfach nur ein schwarzes Loch voller Bosheit und Manipulation, Selbsthass und Egoismus. Nicht nur in Bezug auf Männer, auch wenn das hier in Thema der Hauptbereich ist, sondern generell mit Menschen.

Klingt als würdest du unentwegt Bestätigung von aussen brauchen, in welcher Form auch immer.  Als wäre "Bestätigung von anderen" das Loch. Und weil du selbst das Loch nicht stopfen kannst bzw. nicht weißt wie, versuchst du das Loch mit anderen zu stopfen, auch wenn du weißt dass es nicht dauerhaft funktioniert. Und dann kommt vermutlich noch eine riesen Angst vor Ablehnung dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast El Rapero

Und sone Nummer mit Ende 30. Lieber Gott, falls Es dich gibt und ich mit Ende 30 so eine Charackter bin, sende einen Blitz der mich zu Staub zerfallen lässt.

Ist ja schlimm.

Am 17.4.2018 um 21:22 , MC1R schrieb:

1. Hab ich ihn an diesem Abend vor seinem Team bloßgestellt?

 

Nein. Selbst wenn, tut das Nichts zur Sache. Du musst nicht die Hampelfrau machen.

Am 17.4.2018 um 21:22 , MC1R schrieb:

2. Kann ich das mit den Treffen (mal Mittagessen gehen, evt. auch mal privat mit Partnern treffen) komplett knicken?

 

Nein. Er steht offensichtlich auf Dich und ich würde mich mal weit aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass Ich weiß, warum Es damals mit seiner Freundin auseinanderging... Ist wohl ziemlich klar.  Er würde dich sofort treffen und Sex mit Dir haben wenn du Lust hast.

Am 17.4.2018 um 21:22 , MC1R schrieb:

 


3. Soll ich den Abend bei ihm mal nochmal ansprechen?

Wenn du unnötigen Streß und Streit haben möchtest, dann ja.

Am 17.4.2018 um 21:22 , MC1R schrieb:

Ich weiß, keiner hat ne Kristallkugel, aber vielleicht ein paar Anmerkungen aus der männlichen Sicht? (Natürlich gern auch von Frauen)

Ja gerne! Dafür, dass Ihr Ende 30 seid, ist das ziemlicher Kindergarten.

Mein goldener Tipp: Lass die Scheiße sein, führt nur zu Problemen in der Firma. Außerdem solltest du dich vllt mal damit beschäftigen, was Prinzipien sind und welche du hast. Dein Freund scheint ja egal zu sein, dann sollte man aber auch die Eier haben, sich zu trennen, das zu sagen oder eine offene Beziehung vorzuschlagen. So einen Bullshit kann man nicht gebrauchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ab nächster Woche, hab ich ein Projekt mit der Abteilung, die besagter Kollege leitet (nennen wir in Tobias). 

Eigentlich war geplant, dass ich mich mit Tobias' Teamkollegin wegen des Projekts 1x die Woche für die nächsten sechs Wochen treffe. 
Aus organisatorischen Gründen hat mein Vorgesetzter den Termin auf nachmittags angesetzt, so dass ich mich die nächsten sechs Wochen mit Tobias treffe, da die Kollegin nur vormittags arbeitet.

An sich wäre das nicht so schlimm, wenn das heutige Treffen nicht so gelaufen wäre, wie es gelaufen ist:
Wir sind uns beim Kaffee holen über den Weg gelaufen. Erst ging es kurz um das Projekt, dann ein paar private Sachen von seiner Seite (aktueller Hausumbau, Planung seine Freundin zu schwängern). Jedenfalls am Ende meinte er so (Ich krieg den Wortlaut nicht mehr 1:1 hin, aber so vom inhaltlichen her): "MC1R, ich find dich einfach heiß, wir hätten echt unseren Spaß..." Ich dann zu ihm: "Lass einfach gut sein." und bin gegangen.

Oh Mann. Die letzten Wochen haben wir hin und wieder telefoniert und da war kein so ein Spruch. 

Ich hab jetzt echt die Befürchtung, dass er die wöchentlichen Treffen in den nächsten sechs Wochen dazu nutzt, um mich irgendwie weiter anzumachen.

Ich bin generell nett zu ihm, so wie zu anderen Kollegen auch. 
Ich will aber nicht, dass er mein Nett-sein als sexuelles Interesse interpretiert.

Wie kann ich mich am besten die nächsten sechs Wochen bei den Treffen verhalten, so dass wir es arbeitstechnisch gut über die Bühne bekommen, er aber nicht auf die Idee kommt, ich würde auf seine Sprüche einsteigen? Soll ich das beim nächsten Treffen direkt ansprechen, dass er sich sein Angraben sparen soll?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, MC1R schrieb:

Ab nächster Woche, hab ich ein Projekt mit der Abteilung, die besagter Kollege leitet (nennen wir in Tobias). 

Eigentlich war geplant, dass ich mich mit Tobias' Teamkollegin wegen des Projekts 1x die Woche für die nächsten sechs Wochen treffe. 
Aus organisatorischen Gründen hat mein Vorgesetzter den Termin auf nachmittags angesetzt, so dass ich mich die nächsten sechs Wochen mit Tobias treffe, da die Kollegin nur vormittags arbeitet.

An sich wäre das nicht so schlimm, wenn das heutige Treffen nicht so gelaufen wäre, wie es gelaufen ist:
Wir sind uns beim Kaffee holen über den Weg gelaufen. Erst ging es kurz um das Projekt, dann ein paar private Sachen von seiner Seite (aktueller Hausumbau, Planung seine Freundin zu schwängern). Jedenfalls am Ende meinte er so (Ich krieg den Wortlaut nicht mehr 1:1 hin, aber so vom inhaltlichen her): "MC1R, ich find dich einfach heiß, wir hätten echt unseren Spaß..." Ich dann zu ihm: "Lass einfach gut sein." und bin gegangen.

Oh Mann. Die letzten Wochen haben wir hin und wieder telefoniert und da war kein so ein Spruch. 

Ich hab jetzt echt die Befürchtung, dass er die wöchentlichen Treffen in den nächsten sechs Wochen dazu nutzt, um mich irgendwie weiter anzumachen.

Ich bin generell nett zu ihm, so wie zu anderen Kollegen auch. 
Ich will aber nicht, dass er mein Nett-sein als sexuelles Interesse interpretiert.

Wie kann ich mich am besten die nächsten sechs Wochen bei den Treffen verhalten, so dass wir es arbeitstechnisch gut über die Bühne bekommen, er aber nicht auf die Idee kommt, ich würde auf seine Sprüche einsteigen? Soll ich das beim nächsten Treffen direkt ansprechen, dass er sich sein Angraben sparen soll?

Wenn er direkt bei der ersten Gelegenheit damit um die Ecke kommt, dann rechne mal fest damit, dass er das fröhlich weiter versuchen wird bei den nächsten 'Projekttreffen'. Wer weiss, vielleicht war die Verlegung der Termine auf den Nachmittag gar nicht so zufällig? Schamgrenzen hat er jedenfalls keine, wenn er sich gleichzeitig mit Dir über die fruchtbaren Tage seiner Freundin austauscht.

Daher direkt beim nächsten Versuch seinerseits Ansage: "Hör mal Tobias. Vielen Dank für das Kompliment, aber ich stelle hier noch ein Mal eines klar: wir sind Kollegen, die gemeinsam an einem Projekt arbeiten. Ich schätze Dich als Kollegen, aber darüber hinaus will und werde ich nichts Privates mit Dir vertiefen. Und ich erwarte, dass wir hier auf professioneller Ebene trotzdem gut zusammen arbeiten. Bekommst Du das hin?" Wenn er es nicht deutlich mit einem JA quittiert oder beim nächsten Mal wieder davon anfängt, dann gibst Du ihm noch eine Warnung; und gehst im Anschluss zu Deinem Chef und bittest um einen neuen Projektpartner.

Hier geht's irgendwann nicht mehr um Nett-Sein, sondern um zunehmend übergriffiges Verhalten seinerseits. 

  • TOP 2
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, botte schrieb:

Wer weiss, vielleicht war die Verlegung der Termine auf den Nachmittag gar nicht so zufällig?

Vielen Dank erstmal für deine Antwort.

Die Verlegung des Termins lag an meiner Abteilung/meinem Vorgesetzten. Tobias' Abteilung hatte mit der Verlegung des Termins nichts zu tun. Mein Vorgesetzter und Tobias kennen sich nicht mal. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch schön (laut so das andere es hören können):

„Tobias, ich kann ja verstehen das ihr Zuhause derzeit nur noch auf Termin bumst und du mal Abwechslung brauchst. Aber bei mir wirst du nicht bekommen was du willst.“

 

Man, was ein Spacken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Forbiddengirl

Sende einfach keine IOIs mehr. Die Freundlichkeit kann auch anders wirken, wenn Du nicht versuchst, von ihm Aufmerksamkeit und Bestätigung zu bekommen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, Forbiddengirl schrieb:

Sende einfach keine IOIs mehr. Die Freundlichkeit kann auch anders wirken, wenn Du nicht versuchst, von ihm Aufmerksamkeit und Bestätigung zu bekommen. 

Was sind IOIs?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten, MC1R schrieb:

Was sind IOIs?

Die ersten 3 Ergebnisse, die google ausspuckt, sind alle zu dem Thema. Außerdem bin ich mir sicher, dass das in dem Leitfaden für Anfänger steht. Sorry, aber da sehe ich wirklich rot, wenn jemand so wenig eigene Bereitschaft zeigt etwas herauszufinden.

Statt dir selbst die Mühe zu machen und dir das Zeug zu ergooglen (dauert 5 Sekunden: google öffnen und "IOIs" bzw "Pickup IOIs" eingeben), schreibst du deine Frage hier rein und pingst damit die 9 Leute an, die den Thrad abboniert haben.

PS: Da ich eh schon was schreibe. Abkürzung steht für "Indicator of interest". Ist aber wirklich absolut Basic wie LTR oder Kino.

bearbeitet von XOR2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.