Über die Liebe, wo sie hinfällt und die Ehrlichkeit

77 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Am 8.5.2018 um 19:24 , Barbara schrieb:

Ich weiß, dass viele Leute allergisch reagieren, wenn man fragt: Was hat deinem Partner in eurer Beziehung gefehlt, dass er sich anderweitig umgeschaut hat? Konnte ich früher gar nicht ab - immerhin ist doch der Fremdgeher in der Bringschuld und und jetzt soll ich auch noch für seine Fehltritte verantwortlich sein?! Es geht hier aber gar nicht um Schuld. Man kann so eine Situation ganz konstruktiv nutzen.

Du kannst, besser: Ihr könnt das Fremdschwärmen deiner Freundin als Anlass nehmen, über euch und eure Beziehung nachzudenken. Offen zu reden, Karten auf den Tisch zu legen, was stört uns, was kann besser werden, was fehlt uns, was ist gut und kann bleiben... Dann sieht man diese Schwärmerei als das, was es wahrscheinlich ist - ein (oberflächliches) Symptom dafür, dass deine Freundin derzeit unzufrieden ist - mit sich, mit der Beziehung, das gilt zu ergründen.

Ein tatsächlicher Betrug (Treffen usw) hat ja - zumindest deines Wissens nach - noch nicht stattgefunden. Das wäre schon etwas anderes, wenn dem bloßen Gefühl auch handfeste Taten folgen, die gegen euch gerichtet sind. Das könnte man dann schon auch als Indiz einer Charakterschwäche ihrerseits sehen, was ihr Potential als LTR für dich infrage stellt. Klar, die Schreiberei war auch mies, aber bewegt sich in meinen Augen noch in einer Grauzone. Daran würde ich mich auch erstmal nicht so aufhängen. Sondern wirklich ehrlich mit ihr reden.

Denkst du etwa echt, das wenn seine Frau für einen anderen Typen sexuelle Interesse empfindet, ein Gespräch am Tisch das Problem abschaffen könnte? Anziehung funktioniert nicht durch Überreden, schon gar nicht bei Frau. Eines habe ich gelernt, hole niemals Tipps von Frauen über Frauen :)


Sobald die Frau anfängt rum zueiern wie "ich weiß nicht", "ich brauche Zeit" ist der Punkt erreicht, wo man den Arschtritt geben sollte. Sie hat ihre Entscheidung bereits getroffen. Kann es aber nicht offen aussprechen. Unbequem oder Angst vor Konsequenzen.
Die Versuche des Mannes, diese Beziehung zu retten (obwohl diese Initiative von ihr ausgehen sollte, falls sie die Beziehung tatsächlich retten wollte.) sind daher sinnlos. Dazu ist  es ein typisches Beta-Verhalten. Was dazu führt, dass er nochmals weniger in ihren Augen sexuell attraktiver wird, als er schon ist.

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, TimComeOn schrieb:

Denkst du etwa echt, das wenn seine Frau für einen anderen Typen sexuelle Interesse empfindet, ein Gespräch am Tisch das Problem abschaffen könnte? Anziehung funktioniert nicht durch Überreden, schon gar nicht bei Frau. Eines habe ich gelernt, hole niemals Tipps von Frauen über Frauen🙂

Nö. Attraction isn't a choice. 

Vergiss es. Jemand in ne Beziehung quatschen, das funktioniert net. 

vor 32 Minuten, TimComeOn schrieb:

Sobald die Frau anfängt rum zueiern wie "ich weiß nicht", "ich brauche Zeit" ist der Punkt erreicht, wo man den Arschtritt geben sollte. Sie hat ihre Entscheidung bereits getroffen. Kann es aber nicht offen aussprechen. Unbequem oder Angst vor Konsequenzen

Das ist der Punkt! Nimm ihr die Entscheidung ab. Mach Schluss. Und gut is.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.