SS mit Ü40 oder doch besser Gerätetraining ?

23 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo werte Forenteilnehmer,

kurz zu mir, da ich der Neue bin: Ich bin 41, seit knapp einem Jahr von meiner baldigen Ex-Frau getrennt und möchte mich körperlich etwas optimieren. Bedingt durch 20 Jahre sitzende Tätigkeit habe ich zur Zeit bei 190 cm und 95 kg eher so eine Turnbeutelfigur mit dünnen Armen und hängenden Schultern. Damit bin ich eigentlich schon seit jeher unzufrieden und habe immer neidisch auf die "Pumper" mit dicken Armen und breitem Kreuz geschaut. Das muss besser werden dachte ich mir und habe mich vor einem halben Jahr in einem Fitnesstudio angemeldet. Mit dem Gedanken im Kopf, was ich jetzt ausgebe, kann sich meine Ex später nicht holen, habe ich dann gleich das teuerste Fitness-Wellness-Studio der Stadt genommen. Mittlerweile - nach etwas Lektüre im Sport-Bereich hier und auf diversen anderen Seiten - bin ich mir nicht mehr so sicher, dass das eine gute Wahl war.

Zur Zeit mache ich neben Cardio einen Trainingsplan mit Isolationsübungen an Geräten. Nach besagter Lektüre bin ich eigentlich der Ansicht, dass das nicht optimal ist und ich würde sehr gerne mit StartingStrength beginnen. Als ich meinen Trainer darauf ansprach, wiegelte er aber ab und meinte, ich solle erstmal für ein Jahr die Basis an den Geräten schaffen und kann mich dann an die Hanteln wagen (davon ab, dass der Hantel-Bereich im Studio eher mickrig ist und es auch kein Powerrack o.ä. gibt). Mein Gefühl sagt mir, dass der Kollege eher kein Interesse daran hat, mich darin anzuleiten und lieber sein Erhaltungsprogramm für Senioren auch bei mir durchdrücken möchte.

Ich bin jetzt also kurz davor, die Zimmer, die meine Ex hinterlassen hat sinnvoll zu füllen und mir ein kleines Home-Gym einzurichten, was mich dann auch endlich zu meinen Fragen bringt:

- Hat der Trainer recht und ich bin im Gerätepark generell besser aufgehoben ?
- Habe ich Grössenwahn und sollte wirklich erst von Turnbeutel auf Kartoffelsack hochtrainieren, bevor ich mich mit SS  befasse ?
- Ist der Zug schon abgefahren, dass ich mir meine Traumfigur erarbeite ? Den Beitrag über Leistungsfähigkeit im Alter habe ich gelesen, allerdings erschien es mir eher so, dass man dort schon von einer guten Basis ausgeht)

Plan wäre ein HomeGym und das Wellnessstudio zukünftig nur noch für Cardio zu nutzen. Noch ein Hinweis: Ich arbeite im Aussendienst, d.h. ich bin im wechsel eine Woche unterwegs und eine Woche im Homeoffice. Ist sinnvolles Training so trotzdem machbar ?

Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte nicht irgendwelche Ausreden bestätigt haben, ich dachte eher an eine realistische Einschätzung, von den Experten hier. (Wobei mir natürlich klar ist, dass so etwas zum Teil individuell ist und nicht pauschal beantwortet werden kann)

Es mangelt mir nicht an Motivation und Selbstdisziplin bringe ich auch in ausreichendem Maße auf :-)

Vielen Dank fürs Lesen und vielleicht den ein oder anderen hilfreichen Kommentar.

Schönen Sonntag Euch.

Grüsse,

Fichtennadel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Fichtennadel,

willkommen! Du hast so in etwa meine Körpermaße und auch meinen 'Zugang' hier ins Forum 😉

Ich bin jetzt kein Profi, aber wenn Du jede zweite Woche unterwegs bist, dann schau Dir unbedingt mal Übungen mit Eigengewicht an - einen Großteil kannst Du dann auch ohne Requisiten abends im Hotelzimmer durchziehen. Ich bin mit nem Buch von Mark Lauren eingestiegen, aber noch nicht so lange dabei - vielleicht gibt's besseres, wäre hier ebenfalls für Tips dankbar.

Was das Training mit Gewichten angeht, würde ich Dir vor allem raten, gerade auf den ersten Metern unter Anleitung oder doch zumindest unter regelmässiger Korrektur durch Trainer zu arbeiten. Wenn Du einige Jahre wenig gemacht hast, kann es sonst sein, dass Du durch Fehlhaltung und zu viel Ehrgeiz einige Schwachstellen in Deinem Bewegungsapparat triggerst (Knie, Schultern, Rücken)

Jetzt halte ich aber die Klappe, gibt mit Sicherrheit beruferene Leut hier!

botte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar geht Freihanteltraining. Manchmal frage ich mich, was diese Trainer denken, wie ein Anfänger trainiert wurde, bevor diese ganzen Maschienen erfunden wurden.😁

Homegym ist erstmal der Oberhammer, wenn du den Platz hast. Mach das.

Du solltes allerdings Optima 3x die Woche ran. Vielleicht könntest du Ja

Freitagabend-Sonntagabend- und dann brauchst als 3. Tag nur einen Tag unter der Woche wo du unterwegs bist in einem Fitnessstudio ein tagesticket lösen.

 

Aber wichtig lies das Starting Strengh Buch. Mach Technik Videos und Filme dich.

Und (jetzt komme ich noch zum altersspezifischen):

Wirklich SS zu machen bedeutet recht zügige Steigerungen bei den Gewichten. Diese solltest du als älterer Trainierender etwas geringen ausfallen lassen. Schreibt er glaub auch so in seinem Buch.

Ab gehts an die Eisen...wenn du „drin“ bist, wirst du süchtig und dir reichen Eigengewichtsübungen im Hotelzimmer nicht mehr😉

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Starting Strength müsste gehen. Kannst auch zur Not die Frauensteigerung machen, dauert vielleicht den einen oder anderen Monat mehr aber ganz ohne Stress kommst du in Rom an.  Wichtiger wäre hier ein spotter dem du vertraust und/oder ein guter Spiegel und sich immer wieder mal filmen bei der Bewegungsausführung. Und eine Sporttauglichkeitsuntersuchung, die körperliche Belastung sollte man nicht unterschätzen.

Ich persönlich(!) hasste aber SS und fand es nicht passend für mich. Hat mich nur gefrustet in allen Bereichen und war froh als es rum war. Mittlerweile mache ich wieder meine bodyweight Sachen und bin voll in meinem Element, vollkommen zufrieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SS ist Gold, natürlich auch in deinem Alter noch nicht zu spät - gibt hier im Forum einige tolle Beispiele dafür. Steigerung eventuell etwas langsamer, wie Mobilni sagt, bietet sich die "Frauensteigerung" an. Wichtig dabei ist, dass du am Anfang viel Zeit in eine korrekte Technik steckst. Sprich Filmen, Analysieren, Videos, Lesen oder gleich ein professionelles Training bei einem geeigneten Trainer.

Deine Schlussfolgerung mit dem Trainer in diesem Wellness Gym ist absolut richtig. Wenigstens ist das Gym zum Cardio machen oder Sauna angenehm.

Dein Mindset "Mit dem Gedanken im Kopf, was ich jetzt ausgebe, kann sich meine Ex später nicht holen, habe ich dann gleich das teuerste Fitness-Wellness-Studio der Stadt genommen." finde ich allerdings bedenklich, würde ich hinterfragen.

Was heißt Außendienst genau, kommst du dann am Abend trotzdem nach Hause? Falls nicht, macht es keinen Sinn ein Home Gym einzurichten, eine Woche trainieren und eine Woche nicht, ist zwar besser als gar nicht zu trainieren, aber trotzdem alles andere als effizient. Auch bei Homeoffice finde ich es erfrischend, wenn ich dann Mal aus der Bude raus komme um in einem Gym zu trainieren. Die Atmosphäre und das Umfeld ist dort ganz anders, motiviert mich persönlich mehr.

Falls du sowieso nicht nach Hause gehst im Außendienst empfehle ich dir eine günstige Gym Kette aufzusuchen, wo du auch in anderen Orten trainieren kannst. Die 3x pro Woche Ganzkörper in Form von SS sollten schon drin sein, wenn du ernsthaft gute Ergebnisse haben willst.

Für ein bisschen in Form halten kannst du auch einfach zu Hause ein bisschen Eigengewichtstraining machen. Ich lese bei dir in deinem Beitrag aber heraus, dass du ambitionierte Ziele hast und dich auch bereits ein wenig eingelesen hast, ansonsten wärst du nicht auf SS gekommen. Deswegen zieh SS durch, wirst es bestimmt nicht bereuen!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab auch erst Ü40 zu den Hanteln zurückgefunden. Und nachdem ich mir haufenweise Infos um die Ohren gehauen hab, war doch klar ich will Starting Strength. Irgendwo hier im Shao-Thread muss noch meine alte Frage rumfliegen, ganz ähnlich zu Deiner: hält so ein "alter" Körper überhaupt noch die Belastungen von SS aus? @Shao hat mich damals gut beruhigen können und mir zu den Frauen-Steigerungen geraten. Auch wenn ich nie bei den oberen Kraftwerten angekommen bin (vor allem weil meine Regeneration bei der hohen Last regelmässig in den Keller geht), funktioniert das ganz gut für mich.

Viel wichtiger als Dein Alter finde ich, dass Du die Ausführung richtig erlernst. Da würde ich mich unbedingt nach nem guten Trainer umschauen.

Für mein Studio zu Hause hat mir dieser Artikel sehr geholfen: https://fitness-experts.de/training/das-eigene-fitnessstudio-fuer-zu-hause

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie genau sieht den denn Außendienst aus? Reist du mit dem eigenen Auto/Dienstwagen? 

@Shao testet gerade eine kBox und scheint recht Begeistert davon. Vorteil ist, du kannst die Mainlifts ohne Spotter ausführen und das Gerät ist transportabel. Daheim dann noch eine Stange für Bankdrücken und Military Press und du bist voll ausgestattet. Nachteil ist halt der hohe Preis, sonst hätte ich schon eine. 

Investiere auch auf jeden Fall Geld in einen guten Coach der viel Erfahrung mit der Langhantel hat. In deinem alter ziehen sich kleinere Verletzungen schon in die Länge. Starting S ist ein Programm welches ursprünglich für Collage Footballer in einem angeleiteten Training entwickelt wurde. Aber es spricht absolut nichts dagegen mit Langhanteltraining zu beginnen. Du bist ja jetzt auch noch keine 60 und selbst das wäre kein Problem. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für Eure Antworten !

Das klingt erstmal alles sehr gut und bestätigt mich in meinem Plan. Jetzt muss ich mir nur noch eine Lösung für die Woche Aussendienst überlegen 😏

2 hours ago, Jack Daniel´s said:

Wie genau sieht den denn Außendienst aus? Reist du mit dem eigenen Auto/Dienstwagen? 

@Shao testet gerade eine kBox und scheint recht Begeistert davon. Vorteil ist, du kannst die Mainlifts ohne Spotter ausführen und das Gerät ist transportabel. Daheim dann noch eine Stange für Bankdrücken und Military Press und du bist voll ausgestattet. Nachteil ist halt der hohe Preis, sonst hätte ich schon eine. 

 Ja, ich reise mit dem Auto und die kBox sieht echt interessant aus, aber der Preis ist schon ambitioniert :-)

4 hours ago, Yolo said:

Falls du sowieso nicht nach Hause gehst im Außendienst empfehle ich dir eine günstige Gym Kette aufzusuchen, wo du auch in anderen Orten trainieren kannst. Die 3x pro Woche Ganzkörper in Form von SS sollten schon drin sein, wenn du ernsthaft gute Ergebnisse haben willst.

In den Wochen ist es dann von Montag bis Freitag und leider nicht immer in der Nähe von Städten, in denen die grossen Ketten eine Niederlassung haben. Von daher wäre das wohl die passendste Variante für mich:

 

16 hours ago, deppchef said:

Du solltes allerdings Optima 3x die Woche ran. Vielleicht könntest du Ja

Freitagabend-Sonntagabend- und dann brauchst als 3. Tag nur einen Tag unter der Woche wo du unterwegs bist in einem Fitnessstudio ein tagesticket lösen.

 

16 hours ago, botte said:

Ich bin jetzt kein Profi, aber wenn Du jede zweite Woche unterwegs bist, dann schau Dir unbedingt mal Übungen mit Eigengewicht an - einen Großteil kannst Du dann auch ohne Requisiten abends im Hotelzimmer durchziehen. Ich bin mit nem Buch von Mark Lauren eingestiegen

 

16 hours ago, Mobilni said:

Ich persönlich(!) hasste aber SS und fand es nicht passend für mich. Hat mich nur gefrustet in allen Bereichen und war froh als es rum war. Mittlerweile mache ich wieder meine bodyweight Sachen und bin voll in meinem Element, vollkommen zufrieden. 

Danke für diese Tipps (Ich gehe davon aus, dass Eigengewichtsübungen=Bodyweight ist ?!). Das werde ich mir auf jeden Fall auch näher ansehen.

 

3 hours ago, Hexer said:

Für mein Studio zu Hause hat mir dieser Artikel sehr geholfen: https://fitness-experts.de/training/das-eigene-fitnessstudio-fuer-zu-hause

 

Sehr schöner Link. Danke

 

4 hours ago, Yolo said:

Dein Mindset "Mit dem Gedanken im Kopf, was ich jetzt ausgebe, kann sich meine Ex später nicht holen, habe ich dann gleich das teuerste Fitness-Wellness-Studio der Stadt genommen." finde ich allerdings bedenklich, würde ich hinterfragen.

Keine Sorge, dass sollte eher ein Scherz sein ;-)

 

Was ihr alle gesagt habt, ist wohl die Sache mit dem Trainer. Da werde ich mir noch ein paar Gedanken zu machen. Hierzu eine Frage: Im Nachbarort gibt es einen KDK-Verein. Wäre das eine Überlegung wert ?

 

Danke nochmals für Euren Input und einen sonnigen Nachmittag.

 

Fichtennadel

 

PS: Ich hoffe, ich habe richtig gequotet. Falls nicht, sorry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Fichtennadel schrieb:

Was ihr alle gesagt habt, ist wohl die Sache mit dem Trainer. Da werde ich mir noch ein paar Gedanken zu machen. Hierzu eine Frage: Im Nachbarort gibt es einen KDK-Verein. Wäre das eine Überlegung wert ?

 

Definitiv eine hervorragende Idee!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, Fichtennadel schrieb:

 

Danke für diese Tipps (Ich gehe davon aus, dass Eigengewichtsübungen=Bodyweight ist ?!). Das werde ich mir auf jeden Fall auch näher ansehen.

 

Ja genau. Mir hat dieses Buch gefallen. Hat auch einen guten Ruf. 
https://www.amazon.de/Trainieren-wie-Knast-progressive-Ganzkörperplan/dp/3868835636/ref=pd_lpo_sbs_14_t_0?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=AVJ5Q5EF2Y1P9B0C1C13

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten, Fichtennadel schrieb:

Hierzu eine Frage: Im Nachbarort gibt es einen KDK-Verein. Wäre das eine Überlegung wert ?

 

vor 43 Minuten, Yolo schrieb:

Definitiv eine hervorragende Idee!

Ich schließe mich an. Das wäre definitiv das beste, was du machen kannst.

bearbeitet von Kaiserludi
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

StartingStrength, ist das sowas wie Freeletics? Das mache ich zurzeit. Bin Woche 6.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, JollyJ schrieb:

StartingStrength, ist das sowas wie Freeletics? Das mache ich zurzeit. Bin Woche 6.

u trollin right?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Nah. Im not.

 

Weiß ich jetzt nicht, was StartingStrength ist oder ihr nicht was Freeletics?! I am confused!

 

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Starting Strenght ist Hanteltraining. Freeletics ist Körpergewichtstraining. Ganz grosser Unterschied.

Im Endeffekt muss jeder vor allem schauen, daß er regelmässig trainiert. Klar sind Hanteln besser, aber man muss für sich selber die richtige Mischung zwischen Aufwand und Ergebnis finden. Ich trainiere 3-4 mal die Woche mit Runtastic Results. Klar, daß ich da nie die Ergebnisse wie bei den Hanteln erzielen kann, genauso klar ist aber auch, daß ich für Hanteln mehr Zeit brauchen würde. Da muss jeder das richtige für sich selber finden. Bei Reisetätigkeit ist die einzige Chance bei der Hotelauswahl auf Geräte zu achten oder mit Eigengewicht zu trainieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Anstatt auf ein Home Gym zu setzten, würde ich an deiner Stelle ne Fitnesskette suchen (evtl. sogar noch ne zweite) so, dass du auch auf Dienstreisen immer ein gut ausgestattetes Studio zur Verfügung hast.

Dann würde ich halt auf Verbundübungen setzen (teilweise auch maschinengeführt wo eben nötig). Hauptsächlich würd ich mich im Bereich 8-12 Wiederholungen aufhalten. Mal ab und an ne Phase mit weniger Wiederholungen einstreuen, und auch mal ne Phase mit entsprechend mehr. Da einfach auch ein bisschen auf den eigenen Körper hören.

Bei SS vergisst man halt auch ganz gerne mal, dass man als 40 Jähriger u.U. ne andere Stressbelastung im Alltag hat als das bei nem 20 Jährigen der Fall ist. Das wirkt sich dann halt noch zusätzlich verschlechternd auf die Regeneration aus. So ein Training im Bereich von 4-5 Wiederholungen wird dann eben auch mal ganz schnell uncool und halt auch ziemlich kraftraubend – spürbar gerade auch an Folgetagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.6.2018 um 16:32 , Kaiserludi schrieb:

Ich schließe mich an. Das wäre definitiv das beste, was du machen kannst.

Darf ich fragen, wieso ?  Ich habe mich mit dem Verein nochmal etwas näher befasst und das erscheint mir sehr wettkampforientiert (teilweise deutsche Vizemeister etc.). Ist es für die Profis, die 300 kg heben nicht eher hinderlich, wenn ich als Anfänger da mit meiner leeren Stange rumhampele und dumme Fragen stelle ? Vielleicht habe ich von so einem Verein auch gerade eine falsche Vorstellung ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Fichtennadel schrieb:

Darf ich fragen, wieso ?  Ich habe mich mit dem Verein nochmal etwas näher befasst und das erscheint mir sehr wettkampforientiert (teilweise deutsche Vizemeister etc.). Ist es für die Profis, die 300 kg heben nicht eher hinderlich, wenn ich als Anfänger da mit meiner leeren Stange rumhampele und dumme Fragen stelle ? Vielleicht habe ich von so einem Verein auch gerade eine falsche Vorstellung ?

Weil 99% der Trainer in Fitnessstudios keinen Plan von korrekter Übungsausführung haben und mindestens 80% deiner gröbsten Fehler gar nicht sehen werden und du das als Anfänger nicht unbedingt einschätzen kannst, ob du einen der wenigen fähigen Trainer erwischt hast oder nicht (wenn er sich nicht gerade so deutlich als unfähig outet wie in deinem vorliegenden Fall), während du in KDK- und Gewichthebervereinen eine extrem hohe Dichte an Personen hast, die wissen, wie korrekte Technik aussieht (auch wenn es bei Maximalkraftversuchen im Wettkampf nicht immer so wirkt). Wer 300kg hebt, dessen Technik kann so schlecht nicht sein, ganz einfach, weil ihn sonst die schlechte Technik daran gehindert hätte, überhaupt in die Nähe dieser Werte zu kommen.

 

Was das wettkampforienterte angeht, so musst du dir bewusst machen, dass KDK gerade in Deutschland ein Nischensport ist, bei dem es noch dazu eine große Zahl konkurrierender Verbände gibt. Bei regionalen Wettkämpfen ist die Teilnehmerzahl teils so gering, dass du je nach Verband, Gewichts- und Alterklasse automatisch auf dem Treppchen landest, wenn du einen gültigen Versuch absolvierst, selbst dann, wenn es mit der leeren Stange ist.

Entsprechend kann eigentlich jeder, der ein paar Jahre durchgehend trainiert, sich einen Titel holen, wenn er einfach bei einem regionalen Wettbewerb eines der kleineren Verbände in einer Gewichtsklasse mit wenig Konkurrenz antritt.

Gerade weils ein Nischensport ist, freuden die sich auch über Nachwuchs umso mehr und im KDK-Verein hast du im Gegensatz zum Gewichtheberverein den Vorteil, dass die Übungen, die dich bezüglich Kraft und Masse am meisten weiterbringen, auch genau die Hauptübungen des Sports sind.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Berserker
vor 49 Minuten, Kaiserludi schrieb:

Weil 99% der Trainer in Fitnessstudios keinen Plan von korrekter Übungsausführung haben und mindestens 80% deiner gröbsten Fehler gar nicht sehen werden und du das als Anfänger nicht unbedingt einschätzen kannst, ob du einen der wenigen fähigen Trainer erwischt hast oder nicht (wenn er sich nicht gerade so deutlich als unfähig outet wie in deinem vorliegenden Fall), während du in KDK- und Gewichthebervereinen eine extrem hohe Dichte an Personen hast, die wissen, wie korrekte Technik aussieht (auch wenn es bei Maximalkraftversuchen im Wettkampf nicht immer so wirkt). Wer 300kg hebt, dessen Technik kann so schlecht nicht sein, ganz einfach, weil ihn sonst die schlechte Technik daran gehindert hätte, überhaupt in die Nähe dieser Werte zu kommen.

This, hier hast du am wenigsten die Chance, dass Inkompetente Leute dabei sind. Eigentlich hast du Permanent Leute die Ahnung haben um dich herum und sich deine Technik anschauen. Und die lassen dich nicht im Stich.

Zum anderen Leute die dich puschen dich deiner Angst zu stellen und stark zu werden. (das was niemand will. Wie sagte BB König Coleman so schön: Everyone wants to look heavy but no one wants to lift heavy)

Im Fitnessstudio wirst du ständig mit der dummen Theorie konfrontiert dass Kraft keine Rolle spielt, dass du deinen Plan ständig ändern sollst um neue "Reize" zu setzen ect pp.

bearbeitet von Berserker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das klingt einleuchtend, wobei ich diese Aussage ziemlich erschreckend finde 😲

 

vor 7 Stunden, Kaiserludi schrieb:

Weil 99% der Trainer in Fitnessstudios keinen Plan von korrekter Übungsausführung haben und mindestens 80% deiner gröbsten Fehler gar nicht sehen

Danke für euren Input. Dann werde ich dort die nächsten Tage mal vorstellig werden.

 

Grüsse,

Fichtennadel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal Glückwunsch, dass du so einen Verein in der Nähe hast, so ein Glück hat bei weitem nicht jeder. Bezüglich deiner Sorgen, da als Anfänger hinzugehen: Ich bin aus gesundheitlichen Gründen nie wirklich stark gewesen aber die meiste Unterstützung habe ich immer von den wirklich starken Leuten bekommen.

Bezüglich der Regeneration im Alter. Wie gesagt meine gesundheitliche Situation ist nicht die einfachste von daher habe ich auch immer ähnliche Probleme gehabt. Mein Tipp ist da, es nicht zu übertreiben sondern dann auch eher rechtzeitig das Programm zu verlassen. Gerade muss ich wieder von vorne anfangen und es wird dann auch wieder SS sein um dann rechtzeitig auf nen upper/low body split zu wechseln. Gerade squats und deadlifts ziehen halt schon an der Regeneration.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was Du such probieren kannst und was sehr gut und gesund ist, ist Pilates. Evtl. gibt es dazu auch einen Kurs in Deinem Fitnessstudio.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.