Frage zur "Next"-Mentalität (z.B. bei 'Drama-Frauen')

19 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hi Leute,

häufig fällt mir ein Muster hier im PUF auf, und zwar die Unterteilung in 
(verführungs-)werte und unwerte Menschen.

Erstere sind HSE-Frauen, Models etc.

und Zweitere sind vor allem sog. "Dramaqueens".

Was genau ist eigentlich die Idee dahinter, dass bei denen immer sofort "next" empfohlen wird?

Häufig resultiert Drama ja nur aus Unsicherheit und inwiefern haltet ihr es für vertretbar,
Frauen zu "bestrafen", die noch nicht so weit sind und eben Drama machen?

Habt ihr dann quasi als Idee im Hinterkopf, dass man die 
stressfrei(er)en Frauen bevorzugen soll - weil das stressige HB
ja sowieso irgendwie an einen Mann kommen wird?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, juneday schrieb:

Habt ihr dann quasi als Idee im Hinterkopf, dass man die 
stressfrei(er)en Frauen bevorzugen soll - weil das stressige HB
ja sowieso irgendwie an einen Mann kommen wird?

Mann sollte die stressfreien Frauen bevorzugen, weil die weniger Stress machen. Ob ne Dramaqueen irgendwann mal einen Beta findet der das Theater mitmacht ist mir persönlich ziemlich egal, das ist ihr Verantwortungsbereich sich darum zu kümmern und nicht meiner.

vor 11 Stunden, juneday schrieb:

Häufig resultiert Drama ja nur aus Unsicherheit und inwiefern haltet ihr es für vertretbar,
Frauen zu "bestrafen", die noch nicht so weit sind und eben Drama machen?

Das ist keine Strafe. Wenn man rausgeht um eine Frau zu finden die einem gefällt, dann sucht man halt nach einer die einem gefällt und nicht nach einer unreifen Dramaqueen die einem nicht gefällt. Erst recht nicht wenn es eine quasi unbegrenzte Auswahl an Frauen gibt die sich wie normale Menschen benehmen können. Frauen haben keinen Anspruch auf einen Mann, es ist nicht unsere Pflicht denen irgendwas zu geben. Wir lernen sie näher kennen wenn wir sie mögen und wir lernen sie nicht näher kennen sie wenn sie unnötiges Drama starten. Halte ich für absolut vertretbar so.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, juneday schrieb:

Häufig resultiert Drama ja nur aus Unsicherheit und inwiefern haltet ihr es für vertretbar,
Frauen zu "bestrafen", die noch nicht so weit sind und eben Drama machen?

Ich finde die Antworten hier bereits super und glaube mal deine Fragen wurden beantwortet. Ich würde an dieser Stelle einfach mal meine persönlichen Erfahrungen dazupacken da diese vielleicht auch noch weiterhelfen:

Ich hatte auch schon Beziehungen mit Dramaqueens/LSE-Frauen. Es war insgesamt immer eine eher streßige Zeit. Vorallem haben mich diese LTRs unmengen an Energie gekostet. Energie die dann halt im Job, im Studium, Freizeitaktivitäten und Hobbys gefehlt hat. Macht langfristig nicht glücklich und kann auch mal gesundheitlich ins Ungleichgewicht führen. Ein Zustand der wohl für niemanden wünschenswert ist und daher gerne vermieden wird.

Insgesamt waren die HBs trotzdem tolle Menschen wenn man mal einfach hinter den Schleier dieser Problem- und Dramamentalität geschaut hat. Es sind also keine schlechte Menschen gewesen.

Diese Next-Mentalität kommt mMn durch die Tatsache, dass die Energiekapazitäten einfach mal irgendwann aufgebraucht sind. Wenn man die HBs kennt, sich mit ihnen trifft, hin und wieder mal eine schöne Zeit verbringt ist alles gut. Problem wäre halt eine LTR da man sich hier an ein schwarzes Loch für Energie bindet. Solche Menschen können dich regelrecht leer saugen (und ich meine hier jetzt nicht auf die gute Weise) und geben nicht wirklich was zurück. Ein giftiges Ungleichgewicht für eine LTR. Egal was du tust, es ist nicht genug. 

Daher meine persönliche Meinung: Dramaqueens, LSE-Frauen und Co. kann man auch kennenlernen, daten, usw. Über eine ernsthafte Bindung sollte man aber vorher gut nachdenken. Wenn es nur unsicherheiten sind oder sie "noch nicht so weit sind" sollte sich das in der erste Phase vor einer möglichen LTR legen. Ansonsten scheint es doch tiefer zu sitzen und ich würde alles ernsthaftere aus oben genannten Gründen nicht empfehlen.

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Berserker

Um bestrafung geht es nicht sondern um selbstliebe. Du musst dich ausreichend selbst lieben, so dass du dich automatisch von giftigen Beziehungen abkoppelst, und dich nur mit welchen connectest die dir gut tun.

Damit das klappt ist es tatsächlich nicht schlecht eine Gegenüberstellung zu haben.

Bsp. eine Drama Queen, wo alles kompliziert und schwer ist, wo du hirnfick betreibst und du jeglichen invest fahren musst Vs. Eine Frau die wirklich bock auf dich hat, dir sachen schreibt wie sie kann's kaum erwarten dich wiederzusehen, total euphorisch nach dir ist, sich für dein Leben interessiert und dich gut behandelt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, juneday schrieb:

Was genau ist eigentlich die Idee dahinter, dass bei denen immer sofort "next" empfohlen wird?

Häufig resultiert Drama ja nur aus Unsicherheit und inwiefern haltet ihr es für vertretbar,
Frauen zu "bestrafen", die noch nicht so weit sind und eben Drama machen?

Generell würde ich jedem empfehlen sich vor allem mit Menschen zu umgeben, die nicht viel rumstressen. Schont die Nerven und tut der Gesundheit gut.

"Immer sofort next" kann ich nicht verstehen. Zum einen kommt mir das hier im Forum anders vor. Es scheint mir eher so, dass versucht wird zu retten, wenn noch was zu retten ist. Und wenn es nciht mehr geht dem TE diese Einschätzung mit Begründung zu geben, da dieser oftmals sich aus Angst nicht traut die Lage realistisch einzuschätzen. Zum anderen ist das eine Pauschalisierung, die nicht zutreffend ist. Ich kann dir gerne ein Beispiel raussuchen, das das Gegenteil beweist. Das ist nämlich das schöne an der Verallgemeinerung: Es genügt ein Gegenbeispiel und sie ist für die Katz.

vor 13 Stunden, juneday schrieb:

häufig fällt mir ein Muster hier im PUF auf, und zwar die Unterteilung in 
(verführungs-)werte und unwerte Menschen.

Erstere sind HSE-Frauen, Models etc. 

Ich lese seit Jahren in dem Forum und kann mich an keinen Fall erinnern, wo jemand zu Models geraten hat. Wirklich nicht. Models sind auch nur Menschen und werden daher auch wie alle anderen behandelt. Die Empfehlung sich eine Frau zu suchen, die einen optisch anspricht, ist unter dem Gesichtspunkt der Sexualität schon wichtig. Aber Models müssen das nicht sein. Die meisten "Models" sind mir persönlich übrigens zu dürr. Hätte die Sorge, dass die auseinanderbrechen, wenn man durchs Bett tobt.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, juneday schrieb:

1)

- Unterteilung in (verführungs-)werte und unwerte Menschen.

- Erstere sind HSE-Frauen, Models etc. und Zweitere sind vor allem sog. "Dramaqueens".

2) Was genau ist eigentlich die Idee dahinter, dass bei denen immer sofort "next" empfohlen wird?

 

3) Häufig resultiert Drama ja nur aus Unsicherheit und inwiefern haltet ihr es für vertretbar,
Frauen zu "bestrafen", die noch nicht so weit sind und eben Drama machen?

 

4)Habt ihr dann quasi als Idee im Hinterkopf, dass man die 
stressfrei(er)en Frauen bevorzugen soll - weil das stressige HB
ja sowieso irgendwie an einen Mann kommen wird?

 

Zu

1) Das ist direkt in mehreren Hinsichten völlig wirr durcheinandergeworfen. Aber das werde ich hier nicht weiter ausführen, denn die Forensuche liefert da mehr als genug.

2) Selbstschutz, sofern LSE gemeint ist. Dass irgendwer bei Drama im PU-Sinne zum next rät, wär mir neu. Also zumindest niemand mit Ahnung.

3) Aha?

Drama ist vermutlich neben "alpha" der im PU mit am häufigsten völlig falschverstandene und/oder falsch verwendete Begriff. Drama im PU-Sinne ist eine Reaktion auf vorhandene Attraction und mangelnde Eskalation. Dann gilt "nimm das Drama nicht ernst, sondern sie durch" - denn dann wird durch die Eskalation das Problem gelöst.

Drama im Sinne von PU ist nicht und war auch noch nie jedwede Form von lautem, streitendem oder sonstwie "hysterischem" Verhalten von Frauen und mir wäre kein halbwegs logischer Zusammenhang zwischen Drama (im PU-Sinne) und HSE/LSE bekannt.

Bedeutet: Eine Dramaqueen hat mit Drama im PU-Sinne absolut nichts zu tun.

Wenn wir also gar nicht von Drama im PU-Sinne reden sondern von LSE, dann sind wir zunächst mal bei dem grandiosen Beitrag von @capitalcat gefolgt von dem ebenso voll ins Schwarze treffenden von @Nahilaa.

Diese schwarz-weiß-malerei, die du bemängelst ist eine relativ typische Klatsche von PU-Anfängern, die sich die Welt einfacher wünschen, als sie ist. Oder von Herren, die es sich in ihren eigenen Defiziten gemütlich gemacht und einen Weg gefunden haben, die Verantwortung für unschöne Ereignisse samt und sonders ihren (beinahe) Sexualpartnerinnen in die Schuhe zu schieben.

 

Die Frage wäre - mit wem willst du nun was genau diskutieren?

 

my 2 cent

Lee

 

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, juneday schrieb:

Was genau ist eigentlich die Idee dahinter, dass bei denen immer sofort "next" empfohlen wird?

Häufig resultiert Drama ja nur aus Unsicherheit und inwiefern haltet ihr es für vertretbar,
Frauen zu "bestrafen", die noch nicht so weit sind und eben Drama machen?

Die Empfehlungen, die du aus dem Forum bekommst - sind Erfahrungswerte, die andere über die Jahre gewonnen haben.
Das bedeutet aber nicht, dass du dich an jede "Regel/Richtlinie/Erfahrungswert" auch halten musst.
Ich kenne genug Typen, die von ihrer ganzen Art einfach eine Dramaqueen brauchen - damit in ihrem Leben mal was spannendes passiert.

Das einzige was wirklich ist, ist die Tatsache das du dich mit dir selbst und deiner Partnerin wohl und zufrieden fühlst. Je mehr Erfahrungen
du sammelst - desto besser weißt du für dich selbst - was dich wirklich glücklich macht und was eben nicht. Darum ist das Sammeln von
Erfahrungen so unfassbar wichtig. Wenn du dich nie auf eine Dramaqueen einlässt - fallen dir die Vorteile einer Frau - ohne Drama - gar nicht auf.
Und ganz ohne Drama geht es sowieso nicht..worüber solltest du dich dann aufregen? Eine gute Beziehung braucht eine gute Portion Drama,
Zickerei und Ärgern damit es auch mal zu Reibungen kommt....Diese Frauen, die immer nur "Ja" und "Amen" sagen und alles unfassbar toll
finden gehen für mich gar nicht...Ich mags viel lieber wenn sie zu ihrer Meinung stehen, für ihre Meinung einstehen und sich verbal auch mal durchsetzen können.
Was gibts schöneres als einen lang diskutierten Machtkampf, der Wochenlang dauert und in einem Quickie im Hausflur mündet? Das ist die Art von Sex, die ich
so abgöttisch liebe!

vor 14 Stunden, juneday schrieb:

Habt ihr dann quasi als Idee im Hinterkopf, dass man die 
stressfrei(er)en Frauen bevorzugen soll - weil das stressige HB
ja sowieso irgendwie an einen Mann kommen wird?

Welche Art von Frau ich bevorzuge - ändert sich bei mir phasenweise. Aktuell game ich fast nur Frauen ü35.
Es kommt einfach drauf an, wie wohl ich mich mit der Frau fühle und wie heiß ich auf sie bin. Aber gegen ein
bisschen Drama habe ich überhaupt nichts 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, Rederberg schrieb:

Was gibts schöneres als einen lang diskutierten Machtkampf, der Wochenlang dauert und in einem Quickie im Hausflur mündet? Das ist die Art von Sex, die ich
so abgöttisch liebe!

😉

Um hier mal ein Beispiel zu bringen: Aufgrund obiger Eigenschaft würde ich Rederberg wohl nexten.

Weil ich zwar durchaus eine eigene Meinung hab, und auch den Schneid die zu vertreten, aber ich Machtkämpfe in einer Beziehung nicht möchte. Und weil ich nicht über Wochen einen Spannungszustand in meinem engsten Umfeld haben möchte (sofern irgendwie vermeidbar). 

Jetzt ist Rederberg allein wegen dieser Eigenschaft nicht unbedingt LSE. Und falsch ist es sicher auch nicht, das so zu mögen, wohl eher nur Geschmackssache. Aber das was wir möchten uns für uns gut finden, passt einfach nicht zusammen. Und da setzt auch das "Recht" an, bestimmte Frauen auszusortieren. Wenn Sie nicht in dein Leben passt, dann eben Next - weil es beiden Seiten nicht gut tut, den Partner erst zurecht biegen zu wollen. Wenn ich Klamotten kaufe, kauf ich die doch auch passend, und nicht von vornherein mit dem Plan, die vom Schneider ändern zu lassen... 

Und was @LegallyHot schreibt, ist natürlich wichtig. Es gibt nen Unterschied zwischen "mal Drama machen", und einer hochgradigen LSE-Persönlichkeit, die weder sich noch den Partner zufrieden sein lassen kann. Es gibt Menschen, die brauchen Spannungszustände in ihrem Leben. Und die können sich selbst so wenig ausstehen, dass sie sich unbewusst immer wieder selbst "bestrafen", indem sie ihr gutes Leben sabotieren, bis es eben nicht mehr so gut läuft... Die können einfach nicht damit umgehen, wenn es ihnen mal wirklich gut geht - und sind damit natürlich toxisch für Ihr Umfeld. 

Natürlich können solche Leute nix dafür, und man sollte es ihnen nicht krumm nehmen. Aber da ist dann halt auch das was ich will, so verschieden von dem was die wollen, dass es durchaus legitim ist, da zu nexten.

bearbeitet von Nahilaa
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Rederberg schrieb:

Was gibts schöneres als einen lang diskutierten Machtkampf, der Wochenlang dauert und in einem Quickie im Hausflur mündet? Das ist die Art von Sex, die ich
so abgöttisch liebe!

Ein Quickie im Hausflur ist toll. Aber tausende Minuten von Diskussionen, Spielchen, Machtkämpfen/demonstrationen gegen 20 Minuten Sex einzutauschen. Näh. Viel zu stressig.

Ich verstehe aber den Hintergedanken dabei @Rederberg.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, Tschilo schrieb:

Ein Quickie im Hausflur ist toll. Aber tausende Minuten von Diskussionen, Spielchen, Machtkämpfen/demonstrationen gegen 20 Minuten Sex einzutauschen. Näh. Viel zu stressig.

Ich verstehe aber den Hintergedanken dabei @Rederberg.. 

Seit wann hat ein Quickie denn 20 Minuten??? 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten, Nahilaa schrieb:

Seit wann hat ein Quickie denn 20 Minuten??? 

Sein Quickie, Deine Orgie.

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten, Tschilo schrieb:

Ein Quickie im Hausflur ist toll. Aber tausende Minuten von Diskussionen, Spielchen, Machtkämpfen/demonstrationen gegen 20 Minuten Sex einzutauschen. Näh. Viel zu stressig.

Ich verstehe aber den Hintergedanken dabei @Rederberg.. 

Es ist eine willkommene Abwechslung zur Harmonie im Alltag  :)
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwie haben ich die Vermutung, dass ihr  da von unterschiedlichen Dingen sprecht. Nahilaa spricht von Unsicherheiten und sich daraus ergebendem Stress, Rederberg von... öhm.. italienischem Sex?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, LegallyHot schrieb:

Irgendwie haben ich die Vermutung, dass ihr  da von unterschiedlichen Dingen sprecht. Nahilaa spricht von Unsicherheiten und sich daraus ergebendem Stress, Rederberg von... öhm.. italienischem Sex?

Jetzt muss ich mich mal als ungebildet outen - was war Italienisch gleich nochmal?

@botte schließ mal nicht von dir auf Andere! ;-) Ich bin nur etwas über den Begriff an der Stelle gestolpert...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten, Nahilaa schrieb:

Jetzt muss ich mich mal als ungebildet outen - was war Italienisch gleich nochmal?

Eine Sprache?

 

😛

Sorry, du bist süß.

Ja nein, dieses Anschrei-Dinge-werf-zurückschrei-gesikulier-küss-auszieh-Sex-Ding-Stereotyp.

 

  • LIKE 2
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden, juneday schrieb:

Was genau ist eigentlich die Idee dahinter, dass bei denen immer sofort "next" empfohlen wird?

@juneday - Du tätest gut daran, genau hin zu schauen und zu differenzieren, wenn hier manchmal sehr schnell zu einem 'Next!' geraten wird. Das kann sehr unterschiedliche Beweggründe haben.

Das PU-Ideal ist der der selbstbestimmte Mann, der weiss, was er will, und der sich Auswahl ('Alternativen') schafft und im Bedarfsfall auch ziehen kann. Der sich also nicht vom Erfolg bei einer einzelnen Frau abhängig macht. Ein solcher Mann könnte es sich dann ohne Probleme leisten, ab einem bestimmten Maß an Schwierigkeiten ('Drama') zu sagen: "Stop. Möchte ich nicht mehr. Du bist interessant, Frau, aber geh Deiner Wege. Das ist es mir nicht wert. Ich weiss zwar wie, aber ich will es nicht." Der auch nicht darauf hoffen muss, die Frau durch 'Bestrafungen' oder ähnliches zu erziehen, zu verbessern, irgendwann als für ihn geeignet hin zu bekommen. Denn das ist etwas, worauf man sich nicht verlassen sollte.

Das andere extrem hier sind Typen, die mit einer bestimmten Frau oder einer bestimmten Situation nicht klar kommen. Was immer mal passieren kann. Die Verführung stockt, die Frau hat im Moment leider keine Zeit für ihn, die Frau signalisiert, dass sie gewisse Ansprüche an den Mann hat. Und was tut Mann? Weil es ihn selbst verunsichert ("Ich will es zwar, aber ich weiss nicht wie."), beschliesst er, dass es ein intrinsisches Problem dieser Frau sei (sie also eine 'Dramaqueen' oder schwierig), und blockiert. Schiebt die Verführung von sich weg, weil er nicht klar kommt. Das macht er dann vorübergehend und in der Hoffnung, dass es irgendwie von sich aus besser werde ('Freeze') oderfür ewig ('Next').

Du findest hier für beides viele Beispiele. Gewöhn Dir selbst an, Deine eigenen Wünsche und Entscheidungen zu hinterfragen, wenn Du mal wieder versucht bist zu nexten. Bist Du nur momentan überfordert, oder siehst Du wirklich keine langfristige Perspektive, mit einer Frau einen schönen, bereichernden Umgang zu haben?

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, LegallyHot schrieb:

Ja nein, dieses Anschrei-Dinge-werf-zurückschrei-gesikulier-küss-auszieh-Sex-Ding-Stereotyp.

*ex-back gefühle getriggert*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.