Nach 2 Monaten perfektem Flow Einbruch durch Ex-Flashback - was nun?

155 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Mein Alter 33
2. Alter der Frau 24
3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 2 Monate lang jede Menge Dates, fast alle 3-4 Tage
4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") regelmäßig Sex

5. Beschreibung des Problems

Vor 2 Monaten habe ich beim Feiern HB7 kennengelernt, wir hatten von Anfang an einen super Flow, war sofort Sympathie und Attraction da, Push & Pull lief wie am Schnürchen, eine Woche danach gedatet und FC gehabt. Ab dem Zeitpunkt ging das regelmäßig voran, viel getroffen, viel geschrieben, die Finger nicht voneinander lassen können, viel Quality Time erlebt, Gemeinsamkeiten entdeckt, irgendwann Spitznamen gehabt, Insider entwickelt, vor 2 Wochen sagt sie mir dann sie hat sich wohl in mich verliebt (was ich zu dem Zeitpunkt noch nicht direkt erwiedert hab, ich bin da vorsichtig) - war also ein richtig ordentliches Ding.

Vor knapp 5 Tagen dann die langsame Wende.

Letzten Dienstag waren wir noch draussen in der Natur, danach bei mir, mehrmals miteinander geschlafen, gekuschelt, alles optimal gelaufen. Ab Donnerstag hab ich dann gemerkt, dass irgendwas nicht stimmt: Weniger Nachrichten geschrieben, etwas kühler reagiert - ich bin mal von Stimmungsschwankungen ausgegangen, haben ja Weiber dauernd. Bis Samstag wurde das aber nicht besser, am Samstag dann mal mit ihr geredet, was los ist, dann kam folgende Info:

Am Donnerstag Abend (sie arbeitet in der Klinik) wurde ihr Ex-Freund (Trennung im Januar, er hat sich getrennt) in die Notaufnahme eingeliefert, Verdacht auf Schlaganfall. Als sie das gesehen hat, kam wohl alles wieder hoch, sie hat gemerkt, dass sie über die Sache nicht weg ist, da immer noch Gefühle sind und sie das massiv beschäftigt. Die beiden haben sich dann wohl auch Freitag Abend getroffen nach der Arbeit und miteinander lange geredet (laut ihr geredet, mehr sei nicht passiert). Ich hab dazu ein gewisses Verständnis gezeigt, hab Ruhe bewahrt und versucht, das einfach weg-zu-ignorieren und keine große Sache draus zu machen, hab ihr aber auch klar gesagt, dass ein "Love-Triangle" für mich nicht in Frage kommt.

Wir haben uns dazu entschlossen, Sonntag n bisschen drüber zu quatschen, hab das dann aber so geregelt, dass ich sie mir Sonntag früh geschnappt habe und das Spiel nach meinen Regeln gespielt habe:

Hab sie einen Tag an Bodensee nach Lindau mitgenommen und alle Register der Kunst gezogen, was sehr gut funktioniert hat: Den ganzen Tag aneinander geklebt, vertraute und schöne Zeit miteinander verbracht, sie gemeinsame Fotos gemacht (die sie auch in ihrer Insta-Story geteilt hat) den ganzen Tag geknutscht, Händchen gehalten, sehr viel Invest von ihr über den Tag, einfach  "gute und schöne Vibes" generiert, Tag lief perfekt.

Am Abend haben wir dann nach der Heimfahrt doch noch über uns gesprochen und für sie waren folgende Punkte problematisch, die bei ihr totalen Hirnfick auslösen:

  • Einmal der Altersunterschied, bei dem sie Angst hat, dass ich in einer anderen Lebenssituation stehe wie sie (ich 33, will mal Kinder, sie 24, steckt gerade mitten in der Ausbildung, ob sich das nicht beißen würde)
    -- meine Antwort war, dass das im Moment schwer zum beurteilen ist, ich aber denke, dass das lösbar ist, aber auch das Problem von unseren Zukunfts-Ichs
  • Zum anderen die Gefühle, die sie noch für ihren Ex hat, der Tag war für sie perfekt, sie ist im Moment drunter und drüber, aber sie meint, dass ich mir das nicht geben sollte, wenn sie nicht 100% bei der Sache mit mir ist und phasenweise über ihren Ex nachgrübelt, dem sie auch seit Donnerstag ab und zu schreibt (er will wohl von ihr nichts mehr wissen, sie schafft es wohl aber nicht, ihm nicht zu schreiben)
    -- meine Antwort war, dass ich ihr Problem verstehe, aber ihr nur soweit helfen kann, dass ich mit ihr neue schöne Erinnerungen erlebe

Sie hat unter Tränen dann gesagt, dass es wohl vllt. besser ist, die Sache mit uns einfach abzuhaken, weil's der unkomplizierteste und einfachste Weg ist. Ich hab sie dann gefragt, ob das wirklich das ist, was sie will, und unter noch mehr Tränen kam dann ein "Ja, im Moment schon".

Ich war dann irgendwie doch emotional auch durcheinander, weil ich damit nach dem Tag nicht gerechnet habe, vllt. auch verletzt, jedenfalls ging das dann relativ schnell, haben uns noch geküsst, hab sie heim gebracht, wir haben uns nochmal geküsst, sie hat sich unter Tränen für den Tag und die schönen neuen Erinnerungen bedankt und ich hab dann relativ wenig nur noch antworten können... war wie paralysiert. Das war gestern Abend.

6. Frage/n

Erstmal danke, wer das nun bis hierhin gelesen hat, war ja doch ein ganz schöner Aufsatz. Die Frage der Fragen liegt vermutlich auf der Hand, ich will's aber trotzdem konkretisieren:

  • Wie zum Teufel mache ich weiter?

Das Mädel hat Potential, ich sehe auch, dass wir Potential haben, aber im Prinzip habe ich gestern erstmal eine Abfuhr kassiert. Freeze? Dranbleiben? Andere Worte finden? Mir ist klar: Frauen überreden funktioniert auf sachlicher Ebene nicht, will ich auch nicht. Ich bin auch der festen Überzeugung, dass das "Altersthema" nicht wirklich der springende Punkt ist, sondern einfach die Gefühle zum Ex, die wieder hochgekommen sind. Ich könnte zwar sagen "das vergeht wieder" - tut es aber nicht, wenn sie aktiv den Kontakt zum Ex herstellt, und sie weiß, dass das eigentlich bekloppt ist, wie sie sagt. Find ich übrigens auch, aber Frauen und Logik -- wir wissen wie das zusammenpasst.

Ich freue mich auf euer Feedback, danke für die Zeit, die ihr euch nehmt,
beste Grüße, Darki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das Mädel wirklich verliebt in Dich ist, stört sie nicht "erst" nach 2 Monaten der Altersunterschied, sondern schon vorher. Da sie Dir das aber erst "jetzt" sagt, vermute ich, dass sie sich das für sich selbst zurecht legitimiert und versucht Dir rational den Kontaktabbruch zu begründen. Auch die Sache mit dem Ex ist merkwürdig, da sie vor 2 Wochen noch gesagt hat, dass sie verliebt in Dich ist.

Egal wie gut eure Dates oder eure gemeinsame Zeit für Dich war, es kann sein, dass es für sie nicht so war. Denn ansonsten würden die genannten Gründe nicht solche Ausmaße annehmen (wahrscheinlich warst Du ein Rebound Guy).

Von daher bleibt nur noch eins: sie hat das Problem, also lasse sie mit dem Problem alleine und widme Dich Dingen oder Menschen, die deine Zeit und Dich mehr zu schätzen wissen. Ich würde an dieser Stelle klar freezen, da alles andere nur potenziell nerven kann. Zu mal sie deinen Fokus, nach so einer Aktion auch nicht wirklich verdient hat.

Sie ist der Meinung, dass der Kontaktabbruch "momentan" (Achtung, es soll so leichter erträglich gemacht werden, da es nicht endgültig klingt + Orbitergefahr) die beste Lösung ist? Kein Problem, dann tue ihr den gefallen und mache es ihr leicht.

Merke: Wenn sie Dir ein Stop Signal gibt, ist sie es auch, die das Stop Signal wieder aufheben sollte.

 

vor 1 Stunde, DarkTemplar schrieb:

Wie zum Teufel mache ich weiter?

Du lebst dein Leben, konzentrierst Dich auf deinen Beruf, deine Hobbys, deinen Freundeskreis und datest andere Frauen.

bearbeitet von MasterFlex
  • LIKE 1
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Hexer schrieb:

Er erzählt was von Verdacht auf Schlaganfall und sie rennt sofort hin, dafür belohnst Du sie mit einem schönen Tag am See und sie erzählt zum Dank irgendwelchen Quatsch von "bin mir nicht sicher". Autsch! Allerdings hab ich so das Gefühl das Du nur der Rebound-Guy warst. Auch wenn Du das jetzt total perfekt spielst - so richtig gewinnen kannst Du hier nicht.

Im Nachhinein denke ich, dass das kein ganz schlechter Move war mit dem Ausflug, auch wenn das daraus resultierende Ergebnis nicht wünschenswert war. Mittlerweile habe ich gelernt - und da stimmen mir vermutlich die Pickups zu - dass bei Frauen viel auf der Gefühlsebene läuft. Vom Feeling her war der Tag grundsätzlich gestern erste Sahne, hätte nicht besser laufen können - bis zu ihrem abschließenden Hirnfick. Aber die Thematik "Rebound Guy" ist tatsächlich eine Möglichkeit, dazu aber weiter unten mehr.

vor einer Stunde, MasterFlex schrieb:

Auch die Sache mit dem Ex ist merkwürdig, da sie vor 2 Wochen noch gesagt hat, dass sie verliebt in Dich ist. [..] Egal wie gut eure Dates oder eure gemeinsame Zeit für Dich war, es kann sein, dass es für sie nicht so war. Denn ansonsten würden die genannten Gründe nicht solche Ausmaße annehmen (wahrscheinlich warst Du ein Rebound Guy). [..] Von daher bleibt nur noch eins: sie hat das Problem, also lasse sie mit dem Problem alleine und widme Dich Dingen oder Menschen, die deine Zeit und Dich mehr zu schätzen wissen. Ich würde an dieser Stelle klar freezen, da alles andere nur potenziell nerven kann. Zu mal sie deinen Fokus, nach so einer Aktion auch nicht wirklich verdient hat.

Es ist wahnsinnig merkwürdig, zumal sich der ganze Tag mit dem abschließenden Gespräch nicht vereinbaren lässt. Die Kette der Signale gestern, die eindeutig für mich bzw. für uns sprechen, ist nicht falsch zu interpretieren:

  • Egal wo wir waren, ständig hat sie meine Hand gehalten, gestreichelt
  • Bei der Autofahrt nach Hause mich immer angesehen, angelächelt, meine Hand genommen und auch unsere beiden Hände fotografiert und in ihren Stories geteilt
  • Ein Foto von uns ander Promenade gemacht und ihrer Family geschickt
  • Wir haben einen Insider, immer zu jeder Schnapszahluhrzeit (11:11 Uhr, 13:13 Uhr, etc.) wird irgendein Körperteil geküsst - ich hab das den ganzen Tag nicht gemacht, sie immer wieder
  • Sie sagt mir immer wieder den Tag über, wie perfekt das ist, wie wohl sie sich fühlt
    Wahnsinnig viel Invest von ihrer Seite den ganzen Tag über

Ich habe mir jetzt aber auch mal den Begriff Rebound Guy etwas genauer angesehen und da kommt man zu folgendem Entschluss:

Anzeichen für die Opferrolle des Rebound-Guy (Quelle: https://fumca.de/rebound-beziehungen/ )

  1. Sie ist neu & frisch Single
    Ihr Ex hat sich Ende Januar getrennt, kennengelernt haben wir uns Anfang April, 2 Monate könnte tatsächlich knapp sein für die Verarbeitung -- CHECK
  2. Sie spricht über ihren Ex viel und intensiv
    War tatsächlich nie ein Thema, eher selten und wenn, dann eher eine sachliche Geschichte, nie eine emotionale -- NEGATIV
  3. Sie scheint immer noch sehr verbittert
    In den letzten 10 Wochen gab es keine Anzeichen hierfür. Zwar hat sie mir gesagt, dass das alles unschön gelaufen ist, ihr es nach der Trennung nicht gut ging und sie froh ist, dass es mittleweile bergauf geht, aber man hat gemerkt, dass wenn mal sein Name irgendwo aufgetaucht ist, hat das an ihr irgendwie genagt, die Sache war also nicht aus dem Kopf -- CHECK
  4. Alles dreht sich lediglich um persönliche Zuwendung
    Nach intensivem Körperkontakt und Sex waren wir immer noch lange nah beinander, und die Frage "ob mehr drin" ist und "was denn mit uns nun ist" kam primär immer von ihr (also das Ziel einer Beziehung) und weniger von mir, ich hab eher gesagt "Komm, lass uns einfach in Ruhe sehen, was daraus wird" -- NEGATIV
  5. Der Netzwerkstatus wirkt immer noch "traurig"
    Definitiv nicht. Im Gegenteil, alles war auf "positiv" getrimmt und in der Regel auch immer in Verbindung mit mir, sie war in der Zeit bis zu diesem besagten Donnerstag immer superhappy, ich könnte das also echt nicht untermalen -- NEGATIV
  6. Sie kann super emotional sein...
    War sie, kann sie, war aber nie etwas negatives oder was in Verbindung mit ihrem Ex war. Wir haben ja tolle Momente erlebt, sie hat mir auch viel aus ihrer Vergangenheit erzählt, und da sind dann auch mal Tränen geflossen (ihr Zieh-Vater ist vor 4 Jahren an Krebs verstorben, sich dann mal an meiner Schulter auszuheulen, weil man so sehr bedauert, was man noch alles mit ihm erleben will, sehe ich jetzt nicht als negativ an). Momente von Stille, Kälte oder Schweigen gab es bei uns nie -- NEGATIV
  7. ...oder auch super fern davon
    Der Artikel beschreibt, dass es ein klares Indiz ist, wenn sie alles, was wir haben, für sich behält, keinen Schritt weitergehen will, Angst vor einem Commitment, etc. -- das war bei uns aber nie der Fall, selbst gestern nicht. Dass wir beide Händchen haltend im Auto sitzen, oder zusammen ein Päärchenfoto am See haben, ist ein Commitment von ihr (ihr Ex sieht das ja im Status, am ehesten könnte das ein Versuch auf "Eifersucht" sein). Dass sie mich immer gefragt hat, was nun mit mir ist, war der Wunsch nach einem Commitment von mir -- NEGATIV

Das sollte jetzt nicht als analytisches Zerpflücken der ganzen Situation sein, ich will damit nur der Sache etwas mehr Details geben, damit ihr das auch genauer beurteilen könnt -- aber ein bisschen Hirnfick hab ich danach jetzt schon, weil's einfach keine runde, eindeutige Sache ist :-)

Unter Berücksichtigung dieser ganzen verwuschtelten Situation ist es natürlich schwierig, das Handtuch zu werfen. Dass sie über den Ex nicht hinweg ist, ist offensichtlich. Und das der im Moment die größere Rolle spielt, wohl auch - d.h. ich bin raus aus der Nummer. Ein Freeze ist aktuell die einzige Option, wie @MasterFlex das deutlich gemacht hat. Sie hat den Stop gesetzt, sie muss den Stop auch wieder entfernen. Aber wie geht's weiter? Kompletter Freeze auf unbegrenzte Zeit? Teilweise Freeze und in 1-2 Wochen mal ganz unverbindlich n Date ansetzen? Ich hab die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben. Das Leben dreht sich weiter (Sommer sei Dank) aber ganz abhaken will ich's auch nicht.

Wie würdet ihr das angehen? Besten Dank!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich war in einer absolut identischen Situation.

Perfekte Dates gehabt, sie investiert des Todes und plötzlich eine Gemütsänderung von 1 auf 2 und sie war, obwohl sie mir noch beim letzten Date einen Abschiedskuss gegeben hat und kurz darauf noch in WA geschrieben hat, wie ausgewechselt die kommenden Tage. Dies mündete in einem plötzlichen Kontaktabbruch ihrerseits (Ghosting). Alles weil sie wieder mit ihrem Ex zusammen gekommen ist. Obwohl sie auch mir erzählt hat, was wir alles so noch in den nächsten Wochen/Monaten mit mir plant.

Du musst folgendes sehen, Frauen reden viel und Emotionalisieren ihre Handlungen.

Das bedeutet, sie kann sich in einen Moment voll nach dir sehnen und nicht genug von dir bekommen (--> sie sagt sie liebt dich), am nächsten Tag ist sie komplett gekränkt und der Gedanke an dich macht sie nur sauer, weil ihr Ex ihr geschrieben hat, sie ihre Periode hat oder was auch immer.

Versuche das nicht zu verstehen und nachzuvollziehen, sie weiß vermutlich selber nicht warum sie so handelt. Ich kann dir nur einen Tipp geben, die Probleme mit ihren Ex sind nicht deine Probleme mit denen du dich auseinandersetzen sollst, konzentriere dich auf dein Leben und Freeze sie. Mit Freeze sie mein ich komplett. Eine Frau merkt erst wenn es weh tut (du ihr Aufmerksamkeit entziehst), dass sie dich wieder will.

Auf keinen Fall ausdiskutieren, bringt nichts und du siehst, sie distanziert sich immer mehr von dir (--> sagt sie fände einen Kontaktabbruch am sinnvollsten).

Sie muss ihre Baustellen selber verarbeiten, es ist nicht deine Schuld, du hast alles richtig gemacht.

Sie wird schnell merken, dass der Ex eben aus einen gewissen Grund ihr "Ex" war und aufgewärmt schmeckt nur Gulasch. Die Frage ist, ob du dann noch Bock auf eine hast, die mal mit ihrem Ex bumst und dann wieder zu dir zurückkommt.

Ich bin mir 100% sicher, dass sie die Zeit auch sehr genossen hat mit dir, nur das Ding ist einfach mit diesen Ex-Freunden, dass "meistens" ein Ex noch mehr Zeit mit ihr verbracht hat als du. 

Das liegt einfach daran, dass die Kennenlernphase meist kürzer ist als eben eine Beziehungsphase.

Und das fickt dich.

Deswegen denkt sie, sie hat wieder stärkere Gefühle an ihn, als an dich, ist ja logisch, die beiden haben ja mehr Zeit miteinander verbracht und der Kontaktentzug der durch ein Beziehungsende resultiert (z.B. die beiden haben kein Sex mehr für einige Monate, nicht näher gekommen) bewirkt, dass sie sich wieder nach ihm sehnt.

 

bearbeitet von markhassan
  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten, DarkTemplar schrieb:

Im Nachhinein denke ich, dass das kein ganz schlechter Move war mit dem Ausflug, auch wenn das daraus resultierende Ergebnis nicht wünschenswert war. Mittlerweile habe ich gelernt - und da stimmen mir vermutlich die Pickups zu - dass bei Frauen viel auf der Gefühlsebene läuft.

Es ist schon richtig, dass vieles bei Frauen auf der Gefühlsschiene abläuft, dennoch kommt es hier letztendlich auf die Betrachtungsweise an. Du hast erwähnt, dass Du Dich gut gefühlt hast, also war es auch gut -> zumindest für Dich. Was @Hexer vermutlich gemeint hat ist die Tatsache, dass Du nach einer Absage oder einem Korb, eine Frau normalerweise für ihr Verhalten bzw. Rückzug nicht dafür noch belohnen solltest. Da das potenziell deinem Ansehen schaden (Beta, Mr. Nice Guy etc.) und damit die sexuelle Anziehungskraft zwischen euch verloren gehen kann.

Andererseits könnte es auch sein, dass Du mit dem letzten Treffen eine Art positiven Erinnerungsanker bei ihr gesetzt hast, an dem sie sich gerne zurückerinnert, nach dem Motto: "Eigentlich war das letzte Treffen ganz cool".

Da das aber schon passiert ist und sich nicht ändern lässt, müssen die Auswirkungen wohl abgewartet werden.

 

vor 40 Minuten, DarkTemplar schrieb:

Es ist wahnsinnig merkwürdig, zumal sich der ganze Tag mit dem abschließenden Gespräch nicht vereinbaren lässt. Die Kette der Signale gestern, die eindeutig für mich bzw. für uns sprechen, ist nicht falsch zu interpretieren:

  • Egal wo wir waren, ständig hat sie meine Hand gehalten, gestreichelt
  • Bei der Autofahrt nach Hause mich immer angesehen, angelächelt, meine Hand genommen und auch unsere beiden Hände fotografiert und in ihren Stories geteilt
  • Ein Foto von uns ander Promenade gemacht und ihrer Family geschickt
  • Wir haben einen Insider, immer zu jeder Schnapszahluhrzeit (11:11 Uhr, 13:13 Uhr, etc.) wird irgendein Körperteil geküsst - ich hab das den ganzen Tag nicht gemacht, sie immer wieder
  • Sie sagt mir immer wieder den Tag über, wie perfekt das ist, wie wohl sie sich fühlt
    Wahnsinnig viel Invest von ihrer Seite den ganzen Tag über

Was für ein Gespräch? Warum ist das überhaupt noch notwendig? Bzw. was sollte das noch ändern? Wurde nicht alles wichtige bereits gesagt?

Und wenn sich ein Gespräch nicht vereinbaren lässt (klingt so als würdest Du es initiieren wollen -> zwecks überzeugen wollens) wird das wohl seine Gründe haben. Frauen geben in der Regel ungerne offensichtliche Körbe, deswegen versuchen sie es häufig über subtiliere Wege mitzuteilen, da es ihnen unangenehm ist.

Im Grunde genommen siehst Du doch schon die Zeichen und die Red Flags, also mach es ihr doch einfach (auch wenn es für Dich nicht einfach ist) und komme ihrer Bitte nach. Entweder sie merkt, dass sie Dich vermisst oder nicht. Beides ist gut für Dich, bei Variante 1. merkt sie das Du dein Leben unabhängig von ihr weiterführst, Du kein Drama machst und sie sich zu Dir hingezogen fühlt. Und bei Variante 2. hast Du deinen Fokus sowieso bereits auf Dich selbst gelegt und lebst dein Leben.

vor 40 Minuten, DarkTemplar schrieb:

Unter Berücksichtigung dieser ganzen verwuschtelten Situation ist es natürlich schwierig, das Handtuch zu werfen. Dass sie über den Ex nicht hinweg ist, ist offensichtlich. Und das der im Moment die größere Rolle spielt, wohl auch - d.h. ich bin raus aus der Nummer. Ein Freeze ist aktuell die einzige Option, wie @MasterFlex das deutlich gemacht hat. Sie hat den Stop gesetzt, sie muss den Stop auch wieder entfernen. Aber wie geht's weiter? Kompletter Freeze auf unbegrenzte Zeit? Teilweise Freeze und in 1-2 Wochen mal ganz unverbindlich n Date ansetzen? Ich hab die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben. Das Leben dreht sich weiter (Sommer sei Dank) aber ganz abhaken will ich's auch nicht. 

 

Eurer letztes Treffen, könnte theoretisch für sie auch eine Art endgültiger Abschied gewesen sein, von daher ist es zwingend notwendig, dass Du das Handtuch wirfst und sie gehen lässt, wenn sie gehen will.

Ich würde Dir erstmal zu einem unbegrenzten Freeze raten, bis etwas konkretes von ihr kommt (und zwar kein Orbitercheck). Denn wenn Du Dir einen zeitlichen Freeze vornimmst, klammerst Du Dich unbewusst nur weiter an eine Hoffnung (Erwartung) und richtest weiterhin ungewollt den Fokus auf sie.

 

bearbeitet von MasterFlex
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten, DarkTemplar schrieb:

Unter Berücksichtigung dieser ganzen verwuschtelten Situation ist es natürlich schwierig, das Handtuch zu werfen. Dass sie über den Ex nicht hinweg ist, ist offensichtlich. Und das der im Moment die größere Rolle spielt, wohl auch - d.h. ich bin raus aus der Nummer. Ein Freeze ist aktuell die einzige Option, wie @MasterFlex das deutlich gemacht hat. Sie hat den Stop gesetzt, sie muss den Stop auch wieder entfernen. Aber wie geht's weiter? Kompletter Freeze auf unbegrenzte Zeit? Teilweise Freeze und in 1-2 Wochen mal ganz unverbindlich n Date ansetzen? Ich hab die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben. Das Leben dreht sich weiter (Sommer sei Dank) aber ganz abhaken will ich's auch nicht.

Wie würdet ihr das angehen? Besten Dank!

Klassischer Freeze. Den beendest nicht du, sondern sie mit Invest aka Datevorschlag. 

Ich finds ehrlich richtig top, dass sie so offen mit dir kommuniziert und dich nicht an der Leine lässt, solange sie sich sortiert. Empfinde ich als sehr gute Charaktereigenschaft. 
Lass ihr Zeit um ihre Trennung aufzuarbeiten. Das war viel zu viel viel zu schnell. Ende Januar ist halt keine Zeitdauer, insbesondere dann nicht, wenn er sich von ihr getrennt hat.
Das euer Ausflug schön war glaube ich dir, aber es kann auch sein, dass sie all in all damit etwas überfordert war. Du investierst viel, gibst ihr tolle Gefühle und Erlebnisse und sie fühlte sich evtl. schuldig weil sie emotional gerade total verwirrt ist. 

  • LIKE 2
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, capitalcat schrieb:

Klassischer Freeze. Den beendest nicht du, sondern sie mit Invest aka Datevorschlag. 

Ich finds ehrlich richtig top, dass sie so offen mit dir kommuniziert und dich nicht an der Leine lässt, solange sie sich sortiert. Empfinde ich als sehr gute Charaktereigenschaft. 
Lass ihr Zeit um ihre Trennung aufzuarbeiten. Das war viel zu viel viel zu schnell. Ende Januar ist halt keine Zeitdauer, insbesondere dann nicht, wenn er sich von ihr getrennt hat.
Das euer Ausflug schön war glaube ich dir, aber es kann auch sein, dass sie all in all damit etwas überfordert war. Du investierst viel, gibst ihr tolle Gefühle und Erlebnisse und sie fühlte sich evtl. schuldig weil sie emotional gerade total verwirrt ist. 

@capitalcat

Selten so viel Mist gelesen, die dem TE ganz sicher nicht helfen in dem Moment. Du unterstreichst noch ihre Handlungen und findest es TOP?

TOP, dass sie so ehrlich zu ihm ist und ihm Hoffnungen macht, obwohl sie genau weiß, dass sie emotional noch an ihrem Ex hängt? 

TOP dass, der TE jetzt sau den Kopffick wegen ihr hat und sich hier anmelden musste?

Alter erzähl mir bitte nicht so eine Scheiße, ich verachte solche Frauen, die zurück zu ihren Ex Freunden gehen. Ich mein, ich lass mich auch erst wieder auf ne Frau ein, wenn ich weiß, dass ich mich voll ihr widmen kann und nicht emotional noch an einer anderen hänge. Oder kommunizier der Dame von Beginn an, dass ich an nichts "festem" interessiert bin.

Gott bitte lass hier nur Männer antworten, die das auch so erlebt haben, weil du das wieder nur aus der Sicht einer Frau siehst, und vermutlich dich genauso verpissen würdest, wenn dein Ex wieder angeschissen kommt.

 

bearbeitet von markhassan
  • OH NEIN 2
  • TRAURIG 1
  • IM ERNST? 2
  • HAHA 4
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, markhassan schrieb:

TOP dass, der TE jetzt sau den Kopffick wegen ihr hat und sich hier anmelden musste?

Der TE is seit 2014 in diesem Forum angemeldet. Daher denke ich nicht dass die aktuelle Frau der Grund dafür ist. Unterm Strich haben wir uns alle hier irgendwann mal wegene ienr oderer mehreren Frauen angemeldet.

Ich verstehe nicht ganz weshalb du dich jetzt so reinsteigerst und Caca ans Bein scheißt. Im Grunde hat die nix falsches gesagt.

 

@TE, mir ist klar dass du das nicht hören willst weil du emotional involviert bist.  Ich denke jeder hier war schon mal in so einer bzw. ähnlichen Situation. Im Nachhinein betrachtet mit emotionalen Abstand wirst du aber selbst erkennen dass weiteres bespielen der Dame nix bringt. Allein schon aus Selbstschutzgründen solltest du auf Abstand gehen bevors ne handfeste Oneitis. Wird.

Und guck dir mal ihre Taten an:

- sie sagt dass sie dich liebt

- 2 Wochen später ist sie unentschlossen, hängt noch am Ex etc.... Also wenn ich jemanden liebe, dann is das nicht nach 2 Wochen wieder weg.

Desweiteren bist du 33 und kannst dir langsam ein sesshaftes Leben vorstellen, da fliegt die Kleine allein schon wegen Screening Gründen raus. Du glaubst doch nicht ernsthaft, rational betrachtet, dass du mit einer 24 Jährigen ein Haus bauen und Kinder kriegen kannst. Also geht schon, aber irgendwann auch in die Hose.

Mir ist klar dass du das nicht hören willst aber du kannst sie jetzt nexten, dich von dem Schlag erholen und andere Frauen kennenlernen die auch besser zu dir passen, oder du steigerst dich emotional weiter rein bis du komplett am Boden bist.

Lass sie los!

 

Und mal abgesehen davon:

Bildergebnis für neu ist immer besser

  • LIKE 2
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, markhassan schrieb:

@capitalcat

Selten so viel Mist gelesen, die dem TE ganz sicher nicht helfen in dem Moment. Du unterstreichst noch ihre Handlungen und findest es TOP? TOP, dass sie so ehrlich zu ihm ist und ihm Hoffnungen macht, obwohl sie genau weiß, dass sie emotional noch an ihrem Ex hängt? 

Alter erzähl mir bitte nicht so eine Scheiße, ich verachte solche Frauen. Ich mein, ich lass mich auch erst wieder auf ne Frau ein, wenn ich weiß, dass ich mich voll ihr widmen kann und nicht emotional noch an einer anderen hänge. Oder kommunizier der Dame von Beginn an, dass ich an nichts "festem" interessiert bin.

Gott bitte lass hier nur Männer antworten, die das auch so erlebt haben, weil du das wieder nur aus der Sicht einer Frau siehst, und vermutlich genauso dich verpissen würdest, wenn dein Ex wieder angeschissen kommt.

Heute mit dem falschen Bein aufgestanden ;)? Hier eine kleine Übung: Einmal tief ein und ausatmen. Wenn du meine Meinung nicht teilst ist es okay, aber lerne doch dich adäquat und wenigstens halbwegs sachlich auszudrücken. Wenn du meine Sichtweise nicht verstehst, kannst du mich auch nach einer Erläuterung fragen - hab mir schließlich was dabei gedacht.

Nein, ich würde mich nicht "verpissen", wenn mein Ex "angeschissen kommt", schon alleine weil ich mich getrennt habe. Und auch andersherum wäre das keine Option. Ich lasse mich auch erst auf jmd. neuen ein, wenn ich weiß, dass ich emotional ready bin. Sind wir uns beide da doch nicht so ganz unterschiedlich, auch wenn ich deine persönlich, angreifende Art so gar nicht teile. Dass du bestimmte Sorten von Frauen verachtest ist mir bereits in der Mehrheit deiner Beiträge aufgefallen, aber danke dass du es nochmal für mich schriftlich festgehalten hast. Du projizierst aber mal wieder komplett deine Story in die des TE. Der TE wurde im Gegensatz zu dir nicht geghosted, sondern besagte Dame hat sich bei den ersten Zweifeln an ihn gewandt. Ich empfinde das persönlich als ziemlich fair. Wenn du meine Meinung nicht teilst, dann ist das in Ordnung, aber dann bleib bitte sachlich und anstatt mit so einer Hasstirade anzukommen bring nächstes mal Argumente zur Debatte. Wir sind hier ein öffentliches Forum und jeder darf hier schreiben. Auch ich als Frau aus Sicht einer Frau. Auch wenn ich nicht glaube, dass meine Beiträge sonderlich einseitig sind. 

Schau, ich brösel das mal für dich auf:

vor 5 Stunden, DarkTemplar schrieb:

Am Donnerstag Abend (sie arbeitet in der Klinik) wurde ihr Ex-Freund (Trennung im Januar, er hat sich getrennt) in die Notaufnahme eingeliefert, Verdacht auf Schlaganfall. Als sie das gesehen hat, kam wohl alles wieder hoch, sie hat gemerkt, dass sie über die Sache nicht weg ist, da immer noch Gefühle sind und sie das massiv beschäftigt. Sie kommuniziert sofort, dass sie über die Sache wohl nicht hinweg ist. Im Anschluss an das Ganze hätte der TE nach PP-Zitat verfahren sollen und hätte sich damit selbst geschützt. Hat er nicht, kann ich verstehen, ist nicht leicht wenn man emotional involviert ist und die Zeit zurückdrehen geht auch nicht.
Die beiden haben sich dann wohl auch Freitag Abend getroffen nach der Arbeit und miteinander lange geredet (laut ihr geredet, mehr sei nicht passiert). Ich hab dazu ein gewisses Verständnis gezeigt, hab Ruhe bewahrt und versucht, das einfach weg-zu-ignorieren und keine große Sache draus zu machen, hab ihr aber auch klar gesagt, dass ein "Love-Triangle" für mich nicht in Frage kommt. Ich finde es sehr gut, dass er sich hier gleich klar positioniert hat. Nun muss er danach auch handeln.

Wir haben uns dazu entschlossen, Sonntag n bisschen drüber zu quatschen, hab das dann aber so geregelt, dass ich sie mir Sonntag früh geschnappt habe und das Spiel nach meinen Regeln gespielt habe:

Hab sie einen Tag an Bodensee nach Lindau mitgenommen und alle Register der Kunst gezogen, was sehr gut funktioniert hat: Den ganzen Tag aneinander geklebt, vertraute und schöne Zeit miteinander verbracht, sie gemeinsame Fotos gemacht (die sie auch in ihrer Insta-Story geteilt hat) den ganzen Tag geknutscht, Händchen gehalten, sehr viel Invest von ihr über den Tag, einfach  "gute und schöne Vibes" generiert, Tag lief perfekt. Empfinde ich als Overkill auf ihre Unsicherheitsgefühle. 

Am Abend haben wir dann nach der Heimfahrt doch noch über uns gesprochen und für sie waren folgende Punkte problematisch, die bei ihr totalen Hirnfick auslösen:

  • Einmal der Altersunterschied, bei dem sie Angst hat, dass ich in einer anderen Lebenssituation stehe wie sie (ich 33, will mal Kinder, sie 24, steckt gerade mitten in der Ausbildung, ob sich das nicht beißen würde) Zurechtrationalisierung ihrerseits.
    -- meine Antwort war, dass das im Moment schwer zum beurteilen ist, ich aber denke, dass das lösbar ist, aber auch das Problem von unseren Zukunfts-Ichs 
  • Zum anderen die Gefühle, die sie noch für ihren Ex hat, der Tag war für sie perfekt, sie ist im Moment drunter und drüber, aber sie meint, dass ich mir das nicht geben sollte, wenn sie nicht 100% bei der Sache mit mir ist und phasenweise über ihren Ex nachgrübelt, dem sie auch seit Donnerstag ab und zu schreibt (er will wohl von ihr nichts mehr wissen, sie schafft es wohl aber nicht, ihm nicht zu schreiben) mMn sehr, sehr fair. Das ist für mich nunmal ein super guter Move von ihr. Sie positioniert sich damit. Es ist eine klare Position. Wäre sie darauf aus ihn als Orbiter zu behalten, hätte sie das hier ganz anders angestellt.
    -- meine Antwort war, dass ich ihr Problem verstehe, aber ihr nur soweit helfen kann, dass ich mit ihr neue schöne Erinnerungen erlebe

Sie hat unter Tränen dann gesagt, dass es wohl vllt. besser ist, die Sache mit uns einfach abzuhaken, weil's der unkomplizierteste und einfachste Weg ist. Ich hab sie dann gefragt, ob das wirklich das ist, was sie will, und unter noch mehr Tränen kam dann ein "Ja, im Moment schon". Sie ist erneut sehr direkt und eiert nicht rum. Sie positioniert sich hier erneut ganz deutlich. 

Ansonsten zum Thema "Ich lasse mich erst emotional ein, wenn ich weiß das ich mich voll widmen kann und nicht an jmd. anderem hänge": 
Menschen sind nicht nur rational unterwegs. Manchmal kommt das Tief nach einer Trennung erst Monate später und es schließt sich dadurch nicht aus, dass man eine gute Zeit mit einem neuen Menschen verbringt. Wenn dieses Tief kommt, ist man erst mal in einem Gefühlschaos und dann ist halt interessant was man daraus macht. Und ich bin der Meinung, dass sie das im Hinblick ihrer Anbandelung mit dem TE gut handelt. Sie sagt sie ist nicht bereit und muss sich erstmal finden. Offene Kommunikation ist super wichtig. Also ja: ich finde ihre Art weiterhin top. 

Edit: Achso ja, das "Ich bin verliebt"-Geqausel. Würde ich nicht viel drauf geben. Die meisten Frauen sind da irgendwie viel emotionaler als ich und lassen sich da von ihrer kurzfristigen Gefühlswelt mitreisen. Ist aber wohl Standard. 

bearbeitet von capitalcat
  • LIKE 1
  • TRAURIG 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Uiuiui - erstmal vielen lieben Dank euch allen für eure Einschätzung und eure Beiträge, sehr interessant und vor allem sehr sehr hilfreich!

vor 30 Minuten, markhassan schrieb:

Ich bin mir 100% sicher, dass sie die Zeit auch sehr genossen hat mit dir, nur das Ding ist einfach mit diesen Ex-Freunden, dass "meistens" ein Ex noch mehr Zeit mit ihr verbracht hat als du.  

Das ist der springende Punkt: Der einzige Vorteil, den ihr Ex mir gegenüber hat, ist der zeitliche Vorteil - und den kann ich nicht einholen. Mit allen anderen Punkten bin ich konform mit dir @markhassan: Es sind ihre Baustellen, es ist ihr Ex, und vor allem ist es nicht meine Schuld. Auf viel Blabla hab ich mich gestern auch nicht eingelassen, ich hoffe, dass ich das in der Form auch richtig umgesetzt habe. Meine Sorge dahingehend ist nur, dass sie vielleicht nicht weiß, wie viel mir an ihr liegt und dass sie aus mangelndem Kampfgeist vllt auch daraus schließt, ich hatte eh nie einen ernsteren Hintergedanken (zumal ich es ja immer war, der in den letzten 2 Monaten Gas rausgenommen hat, wenn sie nach ner Beziehung gefragt hat, verstehst?) Oder spielt das überhaupt keine Rolle?

vor 35 Minuten, MasterFlex schrieb:

Es ist schon richtig, dass vieles bei Frauen auf der Gefühlsschiene abläuft, dennoch kommt es hier letztendlich auf die Betrachtungsweise an. Du hast erwähnt, dass Du Dich gut gefühlt hast, also war es auch gut -> zumindest für Dich. Was @Hexer vermutlich gemeint hat ist die Tatsache, dass Du nach einer Absage oder einem Korb, eine Frau normalerweise für ihr Verhalten bzw. Rückzug nicht dafür noch belohnen solltest. Da das potenziell deinem Ansehen schaden (Beta, Mr. Nice Guy etc.) und damit die sexuelle Anziehungskraft zwischen euch verloren gehen kann.

Ja, stimme ich zu, wobei ich das etwas differenziere, da die konkrete Absage erst nach dem Tag kam. Jetzt sieht das anders aus, jetzt wäre sämtlicher Invest nur noch eine Negativ-Investition, davor werde ich mich natürlich hüten. Was das "Feeling" angeht: Natürlich kann man sich nie sicher sein, selbst die besten Antennen können einen täuschen, aber ich denke, dass ich ein aufmerksamer Kerl bin und viele Zeichen, die gestern und auch die Wochen vorher von ihr an mich geschickt wurden, waren eindeutig ohne Interpretationsspielraum. Ich würde also mit 99,9%iger Wahrscheinlichkeit sagen, dass es auch für sie gut war.

vor 29 Minuten, Hexer schrieb:

Vielleicht fehlt Dir in Deiner Betrachtung auch ein bestimmter Blickwinkel, lass mich den mal eben nachliefern: sie ist sich Deiner sicher. Das klingt zwar prima, aber dadurch fehlen ihr Verlustangst und Spannung. Jene Dinge, die ihr schöne Gefühle verpassen und den Alltag weniger langweilig machen. Deshalb nochmal etwas deutlicher: zieh Dich zurück, nimm ihr die Sicherheit, mach ihr Leben aufregender. Wenn sie abends allein im Bett liegt, dann soll sie gefälligst überlegen wie sie Dich halten kann und nicht kurz an den tollen Tag denken und dann grübeln ob ihr Ex sie zurück nehmen würde

Das ist es vermutlich auch, was das Thema mit dem Ex wieder so brisant gemacht hat. Ich denke aber, dass du damit Recht hast, sicher der bessere Betrachtungswinkel der Situation.

vor 38 Minuten, capitalcat schrieb:

Das euer Ausflug schön war glaube ich dir, aber es kann auch sein, dass sie all in all damit etwas überfordert war. Du investierst viel, gibst ihr tolle Gefühle und Erlebnisse und sie fühlte sich evtl. schuldig weil sie emotional gerade total verwirrt ist. 

Die für mich vermeintlich wichtige Frage ist: Würdest du als Frau das als realistische Reaktion verwerten? Einen wahnsinnig tollen Tag haben und dann abhaken, weil du emotional verwirrt bist?

vor 6 Minuten, Doc Dingo schrieb:

@TE, mir ist klar dass du das nicht hören willst weil du emotional involviert bist.  Ich denke jeder hier war schon mal in so einer bzw. ähnlichen Situation. Im Nachhinein betrachtet mit emotionalen Abstand wirst du aber selbst erkennen dass weiteres bespielen der Dame nix bringt. Allein schon aus Selbstschutzgründen solltest du auf Abstand gehen bevors ne handfeste Oneitis. Wird. 

Nein, zumal ich die Erfahrungen ja schon selbst gesammelt habe - weiterer Invest führt nie zu einer Verbesserung der Situation. Und auf eine Oneitis habe ich tatsächlich kein Bock (mehr). Und auch was das Thema Altersunterschied angeht, bin ich deiner Meinung, das kann zu Problemen führen, andererseits muss es aber nicht.

vor 5 Minuten, capitalcat schrieb:

mMn sehr, sehr fair. Das ist für mich nunmal ein super guter Move von ihr. Sie positioniert sich damit. Es ist eine klare Position. Wäre sie darauf aus ihn als Orbiter zu behalten, hätte sie das hier ganz anders angestellt.

Was das angeht, sehe ich das genauso wie @capitalcat - zu jedem Zeitpunkt offene Karten. Sie hätte die Sache mit dem Ex auch verheimlichen können, hätte ja nie davon Wind bekommen. Da kenn ich andere Fälle, in denen Frauen zwei- oder sogar dreigleisig fahren, weil sie sich ihre Orbiter ganz gut warm halten.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, DarkTemplar schrieb:

Meine Sorge dahingehend ist nur, dass sie vielleicht nicht weiß, wie viel mir an ihr liegt und dass sie aus mangelndem Kampfgeist vllt auch daraus schließt, ich hatte eh nie einen ernsteren Hintergedanken

Stop! Du kannst sie von nichts überzeugen, von dem sie nicht schon von alleine überzeugt ist. Verabschiede Dich von dem Gedanken, ihr beweisen zu müssen, dass Du es ernst gemeint hast. Denn wenn Du um eine Frau unsichere Frau kämpfen (was meist keine Gute Idee ist) musst, bewirkt das meist nur eins, Du verstärkst damit nur noch mehr ihre Unsicherheit, da Du ihr keine Luft zum atmen lässt.

Mache das Gegenteil und gib ihr Raum. Überlege doch mal, wie wäre es für Dich umgekehrt in ihrer Lage? Da wäre doch alles was die Dame machen oder sagen würde zuviel richtig? Und würde Dir potenziell das Gefühl vermitteln, dass sie Dich bedrängt. Was wäre die Folge? Noch mehr Abstand + Rückzug.

Du hast alles gemacht, was Du hast machen können, speziell in den letzten beiden Monaten, mehr liegt nicht in deiner Hand und nicht in deiner Macht. Zu einer Verbindung zwischen zwei Menschen, gehören immer noch zwei. Unabhängig davon was Du möchtest oder Dir wünschst.

Es ist absolut essentiell, dass Du jetzt nicht in blinden Aktionismus verfällst sondern die Füsse still hälst (zur Not festbinden).

 

 

bearbeitet von MasterFlex
  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war, als ich mich hier angemeldet habe, in einer ähnlichen Situation. Alter, Dynamik usw.

Deswegen klare, kalte Fakten: 

Du bist 2 Monate mit ihr zusammen.

Das ist Kennenlernphase für dich wie für sie. 

Die Frau ist cool, keine Frage, aber sich nicht "mehr" sicher. Taten zählen und weniger die Worte. 

Daher: 

PP-Zitat hier einfügen 

Alles Gute und einen klaren Verstand wünsch ich Dir. 

 

bearbeitet von Tschilo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten, DarkTemplar schrieb:

Die für mich vermeintlich wichtige Frage ist: Würdest du als Frau das als realistische Reaktion verwerten? Einen wahnsinnig tollen Tag haben und dann abhaken, weil du emotional verwirrt bist?

Also ich kann mich insoweit in sie hineinversetzen, weil ich in einer ähnlichen Situation war, auch wenn es auf meinen Ex bezogen war. So jedenfalls meiner eigenen Projektion nach, sehe ich es als realistische Reaktion - ja. 

Traurige, persönliche Anekdote:
Ich habe mich entschieden mich an einem Mittwoch zu trennen. Das war ein sehr schwerer Tag für mich, 5 Jahre Beziehung gleich offiziell dahin - rein emotional war ich seit Wochen getrennt. Die Wochen zuvor nur Streitereien und man lebte nebeneinander her. Für uns beide schwer. Er kam an dem Abend nach Hause, hatte super gute Stimmung, erzählte mir davon wie er sein Leben jetzt verändern wird und wie alles ab jetzt schöner sein wird. Kam mit gemeinsamen Zukunftsplänen an. Er sprach und sprach, ich kam gar nicht zu Wort. So viel Freude und Positivität nach Monaten der Trauerstimmung. Ich war innerlich zerstört. Der ganze Mut, den ich mir für den Abend aufgebaut hatte, fiel wie ein Kartenhaus in mir zusammen. Tränen flossen. Ausgetrocknete Meere wurden gefüllt. Es war richtig schmerzvoll. Nun den. 

Worauf ich hinaus will: 
Sie ist in ein fettes emotionales Tief gefallen, als sie ihren Ex gesehen hat. Sie hat daraufhin für sich und für dich entschieden, dass sie Zeit braucht und nicht will, dass du auf sie wartest. So wie ich dich verstehe, hast du sie mit diesem Ausflug überrascht, obwohl sie an dem Tag mal über die Situation reden wollte. Und ja ich sehe es als einen emotionalen Overkill an. Da krachen die negativen Gefühle von der Sache mit dem Ex, von der Trennung, von der erlebten Abweisung und Wut, von der Unsicherheit/ Unklarheit und von den Gewissensbissen dir gegenüber auf die ganzen positiven Gefühle von dem Ausflug, von den Hormonen, von der Bindung, von deiner guten Stimmung die du auf sie überträgst auf einander. Sie spürt in dem Moment wie wundervoll du sie behandelst und ist innerlich in einem Dilemma und Gefühlschaos. Und wenn jmd. normal tickt und sich den Kerl nicht nur als Ego-Push sucht, so ist es halt eine scheiß Situation/ Gefühl, wenn du spürst wie gut jemand zu dir ist, aber du es nicht zu 100% erwidern kannst. Deswegen denke ich, dass der Trip einfach zu viel war.

vor 37 Minuten, DarkTemplar schrieb:

Meine Sorge dahingehend ist nur, dass sie vielleicht nicht weiß, wie viel mir an ihr liegt und dass sie aus mangelndem Kampfgeist vllt auch daraus schließt, ich hatte eh nie einen ernsteren Hintergedanken (zumal ich es ja immer war, der in den letzten 2 Monaten Gas rausgenommen hat, wenn sie nach ner Beziehung gefragt hat, verstehst?) Oder spielt das überhaupt keine Rolle?

Sieh es so. Es ist egal ob sie es weiß oder nicht. She is emotionally not available right now. Bis sie das selbst für sich herausgefunden hat, machst du dein Ding. Keinen Invest mehr, bis von ihr keine Meldung kommt.
Was ich bereits mehrmals hier im Forum geschrieben habe und für mich gut funktioniert: "Wenn es sein sollte, so wird es passieren. Wenn es nicht passiert kommt was besseres". Ist im Prinzip nichts anderes als eine Outcome Independence. 

Sollte das mit euch beiden etwas werden, werdet ihr euch zufällig in ein paar Monaten mal bei Urlaub auf Hawaii über den Weg laufen und es wird so sein, als ob es nie eine Pause gab. Und wenn doch nicht, so seis drum. Dann bist du statt auf Hawaii gerade beim Dessous-Shoppen mit Sarah/ Nadine/ Anna unterwegs. Auch gut.

bearbeitet von capitalcat
  • LIKE 2
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten, MasterFlex schrieb:

Mache das Gegenteil und gib ihr Raum. Überlege doch mal, wie wäre es für Dich umgekehrt in ihrer Lage? Da wäre doch alles was die Dame machen oder sagen würde zuviel richtig? Und würde Dir potenziell das Gefühl vermitteln, dass sie Dich bedrängt. Was wäre die Folge? Noch mehr Abstand + Rückzug. 

Gigantische Aussage, vielen Dank dafür! Nachvollziehbar!

vor 24 Minuten, capitalcat schrieb:

Sie ist in ein fettes emotionales Tief gefallen, als sie ihren Ex gesehen hat. Sie hat daraufhin für sich und für dich entschieden, dass sie Zeit braucht und nicht will, dass du auf sie wartest. So wie ich dich verstehe, hast du sie mit diesem Ausflug überrascht, obwohl sie an dem Tag mal über die Situation reden wollte. Und ja ich sehe es als einen emotionalen Overkill an. Da krachen die negativen Gefühle von der Sache mit dem Ex, von der Trennung, von der erlebten Abweisung und Wut, von der Unsicherheit/ Unklarheit und von den Gewissensbissen dir gegenüber auf die ganzen positiven Gefühle von dem Ausflug, von den Hormonen, von der Bindung, von deiner guten Stimmung die du auf sie überträgst auf einander. Sie spürt in dem Moment wie wundervoll du sie behandelst und ist innerlich in einem Dilemma und Gefühlschaos. Und wenn jmd. normal tickt und sich den Kerl nicht nur als Ego-Push sucht, so ist es halt eine scheiß Situation/ Gefühl, wenn du spürst wie gut jemand zu dir ist, aber du es nicht zu 100% erwidern kannst. Deswegen denke ich, dass der Trip einfach zu viel war.

Ich denke, dass die Beschreibung sehr zutreffend ist, hast du gut analysiert. Ob der emotionale Overkill jetzt gut oder schlecht ist, kommt nicht unbedingt raus, ich persönlich denke aber, dass es zumindest ein Wirkungstreffer war. Das Timing hätte besser sein können, aber ich behaupte mal, dass ihr das schon deutlich vermittelt hat was sein könnte und gegen was sie sich entscheidet. Ob es für sie nun gestern eine endgültige Entscheidung war (und die Formulierung "momentan besser, abzuhaken" nur eine weniger schmerzvolle Variante davon ist), wird die Zukunft zeigen.

Ich werd, wie @MasterFlex das gesagt hat, die Füße stillhalten. Wenn sie nichts mehr liefert, dann wird's auch besser so sein, falls sie aus ihrem emotionalen Drama rauskommt und merkt, dass die erste Entscheidung nicht immer die beste ist, dann wird man weitersehen. Auf alle Fälle danke soweit, ich meld mich wenn's News gibt. Bis dahin steck ich meinen Kopf erstmal in den Berg von Arbeit vor mir, die Werbebranche boomt ;-)

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten, capitalcat schrieb:

Also ich kann mich insoweit in sie hineinversetzen, weil ich in einer ähnlichen Situation war, auch wenn es auf meinen Ex bezogen war. So jedenfalls meiner eigenen Projektion nach, sehe ich es als realistische Reaktion - ja. 

Traurige, persönliche Anekdote:
Ich habe mich entschieden mich an einem Mittwoch zu trennen. Das war ein sehr schwerer Tag für mich, 5 Jahre Beziehung gleich offiziell dahin - rein emotional war ich seit Wochen getrennt. Die Wochen zuvor nur Streitereien und man lebte nebeneinander her. Für uns beide schwer. Er kam an dem Abend nach Hause, hatte super gute Stimmung, erzählte mir davon wie er sein Leben jetzt verändern wird und wie alles ab jetzt schöner sein wird. Kam mit gemeinsamen Zukunftsplänen an. Er sprach und sprach, ich kam gar nicht zu Wort. So viel Freude und Positivität nach Monaten der Trauerstimmung. Ich war innerlich zerstört. Der ganze Mut, den ich mir für den Abend aufgebaut hatte, fiel wie ein Kartenhaus in mir zusammen. Tränen flossen. Ausgetrocknete Meere wurden gefüllt. Es war richtig schmerzvoll. Nun den. 

Worauf ich hinaus will: 
Sie ist in ein fettes emotionales Tief gefallen, als sie ihren Ex gesehen hat. Sie hat daraufhin für sich und für dich entschieden, dass sie Zeit braucht und nicht will, dass du auf sie wartest. So wie ich dich verstehe, hast du sie mit diesem Ausflug überrascht, obwohl sie an dem Tag mal über die Situation reden wollte. Und ja ich sehe es als einen emotionalen Overkill an. Da krachen die negativen Gefühle von der Sache mit dem Ex, von der Trennung, von der erlebten Abweisung und Wut, von der Unsicherheit/ Unklarheit und von den Gewissensbissen dir gegenüber auf die ganzen positiven Gefühle von dem Ausflug, von den Hormonen, von der Bindung, von deiner guten Stimmung die du auf sie überträgst auf einander. Sie spürt in dem Moment wie wundervoll du sie behandelst und ist innerlich in einem Dilemma und Gefühlschaos. Und wenn jmd. normal tickt und sich den Kerl nicht nur als Ego-Push sucht, so ist es halt eine scheiß Situation/ Gefühl, wenn du spürst wie gut jemand zu dir ist, aber du es nicht zu 100% erwidern kannst. Deswegen denke ich, dass der Trip einfach zu viel war.

Sieh es so. Es ist egal ob sie es weiß oder nicht. She is emotionally not available right now. Bis sie das selbst für sich herausgefunden hat, machst du dein Ding. Keinen Invest mehr, bis von ihr keine Meldung kommt.
Was ich bereits mehrmals hier im Forum geschrieben habe und für mich gut funktioniert: "Wenn es sein sollte, so wird es passieren. Wenn es nicht passiert kommt was besseres". Ist im Prinzip nichts anderes als eine Outcome Independence. 

Sollte das mit euch beiden etwas werden, werdet ihr euch zufällig in ein paar Monaten mal bei Urlaub auf Hawaii über den Weg laufen und es wird so sein, als ob es nie eine Pause gab. Und wenn doch nicht, so seis drum. Dann bist du statt auf Hawaii gerade beim Dessous-Shoppen mit Sarah/ Nadine/ Anna unterwegs. Auch gut.

Verstehe deine Sichtweise mittlerweile auch, nachdem du hier einige Beiträge geposted hast. Finde du hast das gut zusammengefasst. Wenn es für dich beleidigend rüberkam, sorry war nicht meine Absicht. Fand nur das mit dem Top etwas komisch(finde ich immernoch) aber alles andere kann ich so unterstreichen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorab: du gehst super mit dem Thema um, Kompliment und alalysierst richtig. Du kannst nichts tun als Ihr Zeit und Raum zu geben. Unterstreichen musst du die schöne Zeit nicht nochmal extra mit einer Nachricht, denn sie war dabei und hat es wohl ähnlich empfunden.

Wer weiß, vielleicht meldet sie sich in paar Monaten. In der Hand hast du es aber selbst nicht, sie ist am Zug.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten, scheinheilige schrieb:

Te, kannst du mir erklären warum du ein absolutes Traumdate mit ihr machst, deinen Invest auf 100000 hochfährst, wenn sie 3 Schritte zurück geht und sich mit ihrem Ex trifft? Warum macht ein Mensch sowas? 

Wenn mein Hund mich beißt, gebe ich ihm dann extra Streicheleinheiten? 

Was sagst das über deinen Selbstrespekt aus? 

Selbst wenn der Tag schön war. Die Intention war Verlustangst und beweisen wollen dass du gut bist, beweisen dass du es wert bist von ihr gewollt zu werden. Du bist also ein Mensch der erst noch beweisen muss dass er gut genug ist? Ehrlich? 

Ein Mann der so sehr im Angebot ist, dass er sie sogar noch will wenn sie ihren Ex trifft und sie sich nicht mehr sicher ist. So unbedingt will er sie. 

Kannst dir schön reden was du willst. Aber ohne jeden Selbstrespekt, jederzeit verfügbar, im totalen Sonderangebot zu sein wird deinen Wert immer ins unermessliche senken. Frauen können deine intention förmlich riechen. 

Und mit dir selbst solltest du auch nicht so umgehen. Sei mal gut zu dir. 

 

 

 

 

Weißt du nur was ich bei solchen Aussagen nicht checke, obwohl ich das selber so unterstreiche und auch nach diesen Werten lebe. Da draußen leben soviele Menschen, PickUp kennen wirklich nur ein ganz ganz kleiner Bruchteil. So auch nur ein winziger Bruchteil ist hier angemeldet. Und obwohl da draußen so so viele Menschen diese Werte hier nicht kennen, setzen diese Menschen Denkmuster dennoch richtig um. Das heißt ich hab ehrlich bestimmt 20 sehr gute Freunde, die in einer solchen Situation wie der des Te um die Frau ,,kämpfen‘‘ würden. Und weißt du was das witzige an der Nummer ist? Es klappt, die größten Afcs sind in Beziehungen oder Retten dadurch Kennenlernphasen, die eigentlich hier im Forum mit einem Freeze oder Next gehandhabt werden und zum Scheitern verurteilt werden. Versteht mich nicht falsch ich lebe selber so, aber checke nicht warum da draußen so viele hier gepriesenen Afcs so erfolgreich sind.

bearbeitet von markhassan
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten, markhassan schrieb:

Versteht mich nicht falsch ich lebe selber so, aber checke nicht warum da draußen so viele hier gepriesenen Afcs so erfolgreich sind.

Erfolgreich ist in dem Fall immer nur eine Sicht aus dem eingenommenen Betrachtungswinkel und den eigenen für sich geltenden Prinzipien. Für mich ist man mit dem von scheinheilig beschriebenen verhalten nicht erfolgreich, sondern achtet sich nicht selbst und verrät seine eigenen Empfindungen/Identität. Jeder Mensch mit Respekt vor seinen Prinzipien würde so ein Verhalten der Frau nicht tolerieren. Auch AFC‘s mit Selbstwertgefühl, dessen bin ich mir sicher, würden sie ab einem gewissen Punkt in den Wind schießen. Die Grenze der tolleranz ist nur weitaus größer bzw. verschoben. 

bearbeitet von JaWe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, JaWe schrieb:

Erfolgreich ist in dem Fall immer nur eine Sicht aus dem eingenommenen Betrachtungswinkel und den eigenen für sich geltenden Prinzipien. Für mich ist man mit dem von scheinheilig beschriebenen verhalten nicht erfolgreich, sondern achtet sich nicht selbst und verrät seine eigenen Empfindungen/Identität. Jeder Mensch mit Respekt vor seinen Prinzipien würde so ein Verhalten der Frau nicht tolerieren. Auch AFC‘s mit Selbstwertgefühl, dessen bin ich mir sicher, würden sie ab einem gewissen Punkt in den Wind schießen. Die Grenze der tolleranz ist nur weitaus größer bzw. verschoben. 

Afcs würden sie erst in den Wind schießen nachdem sie gecheckt haben, dass da absolut nichts mehr zu holen ist. Weißt du ich hab nen Kumpel, der ist der klassische Afc und der kämpft so lange um ne Frau und wirbt so lange um sie, egal wie dreckig sie zu ihm ist, aber es klappt einfach. Früher oder später ist er dann mit ihr zusammen. Das hört sich etz nach den hier geltenden Regeln zwar irsinnig an, aber manchmal sollte man vielleicht instinktiv handeln und würde auf Dauer erfolgreicher sein. Weil das krasse ist, die größten Afcs sind die, die sobald eine Beziehung vorbei ist, in die nächste springen, oder so lange um die Ex kämpfen ( ja auch der Ex des HB des TE ist nach dem PickupForum ein Afc) bis die beiden wieder zusammen sind. Sind wir mal ehrlich, der Freeze Out dient nur dem Selbstschutz des Te um sich von ihr zu lösen und eine neue, bessere Kennenzulernen. Jede Frau, die man freezed denkt sich doch nach paar Wochen/Monaten, der hat doch kein Bock mehr auf mich, der schreibt mir nichtmal mehr. Ich hab neulich eine Hb, die ich Ewigkeiten gefreezed habe einfach angeschrieben, indem ich meinte, dass es Bullshit war, wie ich mich Verhalten habe ihr gegenüber und dass es mir Leid tut ihr nicht geschrieben zu haben, weil mir das so Leute erzählt haben, dass das so richtig war. Die Dame ist plötzlich sehr attracted weil ich einfach ehrlich zu ihr war und nicht weil ich hier irgendwelche Pickup Methoden anwende. Und weißt du warum ich so gehandelt hab? Weil es mir mein Instinkt so geraten hat. Ich wollte es in dem Moment einfach so auch wenn überall steht ,, die Frau beendet den Freeze durch Invest‘‘. Btw treffen uns in paar Tagen...

bearbeitet von markhassan
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, markhassan schrieb:

Das hört sich etz nach den hier geltenden Regeln zwar irsinnig an, aber manchmal sollte man vielleicht instinktiv handeln und würde auf Dauer erfolgreicher sein

Wie definierst du erfolgreich? Ich finde, wir haben da schlichtweg eine ganz andere Definition.

Für mich ist es kein Erfolg meine Prinzipien zu verraten und einer Frau, die sich flissentlich ekelhaft verhält hinterherzukriechen,  nur um mit ihr in einer LTR zu sein, damit sie mir wöchentlich Sonntags meine bereits nicht mehr vorhandenen Eier erneut anbrät. Ich bin doch kein Hund. Es ist ne Frau und nichts weiter. Kein Geschlecht, dsss in irgendeiner Form für mich eine erhöhte Position einzunehmen hat. Das wäre für mich ebenso keine Art eine Beziehung auf Augenhöhe zu führen. 0,0 Interesse daran. Kein Erfolg, sondern vollkommene Selbstaufgabe. 

bearbeitet von JaWe
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, markhassan schrieb:

Sind wir mal ehrlich, der Freeze Out dient nur dem Selbstschutz des Te um sich von ihr zu lösen. 

Jau, weil er zu sehr emotional da drin hängt. Er sieht das nicht unter neutralen Gesichtspunkten. Rosa Wolken, Elefant, Bedürftigkeit, Abhängigkeit. Das Band muss er zerschneiden.

bearbeitet von JaWe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   1 Mitglied