46 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wegen sehr schlechten Kindheitserlebnissen in meiner Familie, würde ich gerne meinen Nachnamen ändern lassen. Gutachten liegt bereits vor. Geht als durch.

Ich bin noch auf der Suche nach dem perfekten Nachnamen. Könnt gerne eure Ideen hier reinschreiben. Darf aber nicht zu ausgefallen sein. Habe schon ein paar in der engeren Auswahl. Werde ich im Laufe des Threads noch nennen.

 

bearbeitet von :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hitler, dann vergißt dich garantiert niemand.

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten, :-) schrieb:

Hallo,

wegen sehr schlechten Kindheitserlebnissen in meiner Familie, würde ich gerne meinen Nachnamen ändern lassen. Gutachten liegt bereits vor. Geht als durch.

das tut mir leid für dich.

 

Zu den Namen: 

es gab ja mal die Annahme, dass Personen mit edel klingenden Namen wie Kaiser, König beruflich erfolgreicher also häufiger in Führungspositionen anzufinden sind. Dies wurde aber widerlegt.

Was als sicher gilt, ist, dass leichter auszusprechende Namen dich beliebter und kompetenter wirken lassen.

Ich finde etwas ausgefallenere Namen, die eben nicht Müller, Maier, König sind, schön.

Darfst du denn auch ein "von" intergrieren?

also "von Pickup" oder so? 

bearbeitet von SirRoyTh
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollte zum Vornamen passen, no?

Bert Bonaventura geht nicht.

Umberto Bonaventura geht schon.

 

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, SirRoyTh schrieb:

Was als sicher gilt, ist, dass leichter auszusprechende Namen dich beliebter und kompetenter wirken lassen. 

Goodbye Karriere 😒

  • LIKE 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schwarzenegger, Rockefeller, Trump, ...

Okay, also jetzt mal ehrliche: Dafür würde ich dir raten dir ein Telefonbuch zu schnappen und dir die Nachnamen dazu durchzulesen. Gefällt dir einer, schreibst du ihn raus. So würde ich mir einen neuen Nachnamen suchen. Dabei würde ich alle außen vorlassen mit denen man eine bestimmte Person verknüpft wie z.B. die oben genannten. Und diese Standardnachnamen wie Müller, Meier, Schmidt, Schulz und so würde ich auch nicht nehmen.

vor 5 Minuten, Masterthief schrieb:

Sollte zum Vornamen passen

Sehe ich auch so. Da wir diesen nicht kennen und Namen eine persönliche Vorliebe sind, können wir hier eigentlich nur falsch liegen, wenn wir dir konkrete Vorschläge machen.

PS: Hammerhart wäre auch so ein typischer Pickup-Nachname, den ich meiden würde 😉

bearbeitet von XOR2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sei dir bewusst dass du damit einen ziemlich Teil deiner Vergangenheit wegschneiden versuchst. Was nicht spurlos funktionieren wird.

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, XOR2 schrieb:

 

PS: Hammerhart wäre auch so ein typischer Pickup-Nachname, den ich meiden würde 😉

Aurelio Walga-Neice?

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten, Helmut schrieb:

Sei dir bewusst dass du damit einen ziemlich Teil deiner Vergangenheit wegschneiden versuchst. Was nicht spurlos funktionieren wird.

Da man dafür ein umfassendes psychologisches Gutachten braucht, bin ich davon überzeugt, dass der TE das schon sehr, sehr gut überdacht haben wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab gehört der „Geschäftsmann“ ist hier hoch im Kurs. Denke, die Entscheidung solltest du einfach selbst treffen.

bearbeitet von JaWe
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schmidt, Müller usw. sind halt gewohnte Namen, was auch Vertrauen erwecken kann. Aber für mich ist es trotzdem nichts.

Hitler wird schwierig, wenn dann Hetler. Gabs ja diesbezüglich viele Namensänderungen in der Nachkriegszeit.

König, Kaiser, sicherlich haben solche Namen einen positiven Effekt. So ist es ja auch bei Markennamen, klingt er gut, steigen die Verkaufschancen, wenn auch nur minimal.

Ich steh mehr auf englische Nachnamen. Habe auch viele Bekannte in England, und wahrscheinlich werde ich dort in den nächsten Jahren hinziehen, womit ich vielleicht auch einen gewöhnlichen englischen Nachnamen durchkriegen könnte.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thundercock geht immer fit. Außerdem bist du dann der Held hier im Forum und brauchst keine Angst mehr zu haben, dass Carlos dir die Ische ausspannt.

gez. Horst-Manfred Thundercock

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, :-) schrieb:

Gutachten liegt bereits vor. Geht als durch.

Wie kriegt man son Gutachten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von einem Psychologen, und damit einen Antrag bei der Stadt stellen.

bearbeitet von :-)
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fastlane ist nen cooler Nachname - damit hast du hier im Forum auch direkt Legendenstatus 😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was das zum Vornamen paßt. Und was jeder schreiben kann. Also lieber Fischer als Zbygniew-Grzeschikowsky.

Oder was Bizarres: "Mein Nachname ist Sellten. Mit zwei L."

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Müller, Schmidt usw. hat im Internet-Zeitalter schon Vorteile, wenn man auf Anonymität Wert legt - da googeln sich die Leute tot, bevor sie was über dich finden.

Ansonsten ändere auch gleich deinen Vornamen mit (den haben dir schließlich deine Eltern gegeben, also traumatisiert er dich auch, Gutachten also kein Thema) und nenne dich Max Power.

  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da du auf englische Nachnamen stehst: Hammond finde ich super. Die Syntax bei Vor und Nachnamen sollte auch stimmen. Schlimm finde ich aber Namen, die mit dem gleichen Anfangsbuchstaben anfangen.. Andrea Ahme oder sowas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollte das nicht etwas sein, was bei dir positive Assoziationen weckt und du gerne Tribut zahlst? Jemand aus der Verwandtschaft den du schätzt, eine Person, die dich inspiriert, eine Kultur/Land, die du magst?

Oder du machst es stumpf wie Bud Spencer und Terence Hill.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut wäre auch ein bekannter, vertrauenswürdiger Markenname. Wenn den jemand liest, hab ich schon im Vorhinein einen fetten Bonus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau doch mal in deinen Familienstammbaum, da finden sich sicher eine Reihe schöner Nachnamen die du auch hättest bekommen können.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.