50 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Wiege zurzeit selber zwischen 68-70 kg bei 188. Habe mir die ganze aktion schon mal gegeben, was hier manche Member propagieren. Und lass dir sagen das es harte arbeit ist und du zwangsläufig viel scheiße fressen musst um die kalorien hoch zu treiben, was letztenendlich auf die Gesundheit geht. Wer 20kg in 6 monaten zunimmt und dann meint er sieht besser aus als davor. lol ciao.

Man darf nicht unterschätzen was sich für ein psychischer druck aufbaut, nur weil man kein "lauch" sein will. Die meisten leute die hier großzügig tipps verteilen und low key bodyshaming betreiben, sehen meistens nicht besser aus. Siehe die Training thread und bodypics. Diese verschobenen ansichten wie ein Männlicher/Sportlicher körper auszusehen hat, ist oftmals von der Fitness szene propagiert und man sollte sich wirklich selber fragen wie man aussehen möchte bzw. ob das überhaupt möglich ist. Statt wahllos schrott zu essen.

Mein tipp für leute die "untergewichtig" sind und zunehmen wollen. Kcal leicht hochfahren. Ordentlich Sport machen (gute pläne gibts hier im Forum genug), dann kriegt man auch hunger, dann so clean essen wie möglich. Und jedem sagen, der einem GOMAD empfielt, er soll sich bitte verpissen.

Und natürich viel geduld, lass dir nicht den spass an der sache vermiesen durch bsp. unrealsitische ziele, denn wie fast alles in der heutigen welt ist das schlüsselwort nachhaltigkeit.

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.5.2019 um 23:01 , MrLong schrieb:

Er soll innerhalb eines 3/4 Jahres von 55 auf 75-80 kg gekommen sein? Habe ich noch nie gehört und gesehen - zumindest keine gesunden Zuwächse.

Es kommt sehr wohl auf die Genetik an, wie viel (Muskel)Masse man anhäuft. Nicht jeder ist damit "gesegnet". Es kommt auf die Art der Muskeln (rote und weiße Musklen) und seiner Veranlagung an ("Ausdauersportler werden geboren..."), die Art des Trainings und aufs Essen. Aber solche Werte sind unrealistisch, zumal ungesund. Ich bin Ausdauersportler und betreibe Krafttraining für meine Sportarten. Ich habe zwar an Muskeln gut zugelegt, die man deutlich sieht, aber solche o. g. Zuwächse sind unrealistisch. Andere im Verein, die auf Sprint gehen, haben natürlich kräftigere Muskeln, müssen dafür sehr viel investieren, kommen aber leichter als Sprinter dorthin. Aber solche Zuwächse sind dort auch nicht bekannt. Allenfalls kann ein schmächtiger Jugendlicher, der im Übertritt steht, nach der Pupertät recht gut zulegen.

TE: Investiere lieber in externe Beratung bei einem Professionellen.

letzten august war er schon bei 60kg 

1kg pro Monat zu legen alles andere als unrealistisch wäre er bei 69 kg jetzt

80kg ist eventuell ein bisschen hoch gegriffen 

aber alles unter einem kg pro Monat aber auch deutlich underperformed.

Der TE hat sich auch noch nicht zu seine aktuellen Kraftwerten geäußert

bearbeitet von RoyalDutch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden, Fitzgerald schrieb:

Wiege zurzeit selber zwischen 68-70 kg bei 188. Habe mir die ganze aktion schon mal gegeben, was hier manche Member propagieren. Und lass dir sagen das es harte arbeit ist und du zwangsläufig viel scheiße fressen musst um die kalorien hoch zu treiben, was letztenendlich auf die Gesundheit geht. Wer 20kg in 6 monaten zunimmt und dann meint er sieht besser aus als davor. lol ciao.

Man darf nicht unterschätzen was sich für ein psychischer druck aufbaut, nur weil man kein "lauch" sein will. Die meisten leute die hier großzügig tipps verteilen und low key bodyshaming betreiben, sehen meistens nicht besser aus. Siehe die Training thread und bodypics. Diese verschobenen ansichten wie ein Männlicher/Sportlicher körper auszusehen hat, ist oftmals von der Fitness szene propagiert und man sollte sich wirklich selber fragen wie man aussehen möchte bzw. ob das überhaupt möglich ist. Statt wahllos schrott zu essen.

Mein tipp für leute die "untergewichtig" sind und zunehmen wollen. Kcal leicht hochfahren. Ordentlich Sport machen (gute pläne gibts hier im Forum genug), dann kriegt man auch hunger, dann so clean essen wie möglich. Und jedem sagen, der einem GOMAD empfielt, er soll sich bitte verpissen.

Und natürich viel geduld, lass dir nicht den spass an der sache vermiesen durch bsp. unrealsitische ziele, denn wie fast alles in der heutigen welt ist das schlüsselwort nachhaltigkeit.

 

Also weil ich mich auch angesprochen fühle:

#1 Habe nie gesagt, dass ich nach der krassen Gewichtzunahme besser ausgesehen habe - im Gegenteil - habe wesentlich weniger Mädels geklärt wie als Skinny Boy. Das kam dann erst wieder, nachdem ich länger trainiert habe und die ein oder andere Diät eingelegt habe. Dafür ist jetzt die Qualität der Mädels spürbar höher.

#2 Ich wollte einfach nichts anderes, als kein Lauch mehr sein. Wurde im Club wie Luft wahrgenommen, rumgeschupst und nicht respektiert. Das änderte sich dann schlagartig. Und da kannst du an deinem Mindset arbeiten wie du möchtest, da zählt nur deine physical appearance. Nenn es fehlendes Selbstbewusstsein oder wie du willst. Danach fühlte ich mich jedenfalls als Mann und wurde mit Respekt behandelt. (Wurde mit 20 Jahren auf 15, 16 geschätzt - danach teilweise sogar älter wie 20!)

#3 Ich betreibe kein Bodyshaming, jeder kann aussehen, wie er möchte. Nur wenn jemand "Untergewicht" als Threadtitel eingibt, dann bekommt er eben Tipps, wie er das ändert. Aber ich weiß welche Personengruppe du meinst, ich persönlich zähle mich nicht dazu. Ich bin einfach gerne stark und breit. Wenn jemand wie ein Fashion Model aussehen will, dann kann er das gerne machen. Jede Empfehlung hängt vom Ziel ab.

#4 Du musst eben abwiegen welchen Weg du gehen willst. Der von dir genannte "gesunde" Weg, führt eben meist nicht zum Ziel, oder wenn dann nur ganz langsam. Und von nur scheiße fressen war nie die Rede, die Basisernährung sollte immer gesund sein. Die fehlenden Kalorien können dann eben beliebig gefüllt werden und das geht leichter, mit "ungesunder" Nahrung. Wobei ich persönlich 3x am Tag Reis, Huhn und Brokkoli auch nicht als gesund oder abwechslungsreich bezeichne, da kann Peanut Butter "gesünder" sein, wenn deinem System gutes Fett fehlt.

bearbeitet von Yolo
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich versteh Menschen nicht die Probleme haben gewicht zuzunehmen. Ich mein als Lauch hält man ja zumindest sen Gewicht, sprich man ist maintenance. Wer jetzt aufbauen will muss einfach nur ein normales Snicker zusätzlich am Tag essen für den 270kcal Überschuss oder so, und wenns geht Eiweiß auf 130gr. Damit kann man erstmal wuderbar aufbauen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

als premiumlauch mit viel erfahrung kann ich wohl auch einige hinweise abgeben:

1. sport ist wichtig: ich empfehle kurze aber intensive einheiten. diese steigern den appetit auf natürliche weise. verringert sich der appetit mit der zeit wieder entweder etwas intensität rausnehmen oder die ruhezeiten zwischen den einheiten vergrößern. nach einiger zeit kann man die intensität wieder hoch fahren oder die zeiten wieder verkürzen. ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren. du musst deinen körper erst wirklich kennen lernen. ich treibe kraftsport 4-5 mal die woche für gerade einmal 20min pro einheit. nimm das als groben richtwert damit du einen einstiegspunkt hast und finde dann raus was für dich am besten wirkt.

gute sportarten: kraftsport, klettern, schwimmen

eher schlechte sportarten: joggen, spinning

aber auch hier gilt: ausprobieren was am besten funktioniert

2. regelmäßige mahlzeiten: 3 "gute" mahlzeiten reichen aus um als lauch zu zulegen. wenn ich z.b. frühstücke habe ich den ganzen tag höheren appetit. probiere dich aus und schaffe regelmäßigkeiten. die regelmäßigkeit ist der schlüssel. wenn es besser in deinen tag passt mach auch 4 oder 5 mahlzeiten. mir reichen schon 3 anständige mahlzeiten. diese aber regelmäßig. probiere dich aus. 

3. höre auf deinen körper: esse wonach dir ist und halte dich nicht zwingend an ernährungspläne. egal ob "gesund" oder "ungesund". wenn du auf deinen körper hörst bekommst du nach kurzer zeit mit schlechtem zeug von alleine mehr lust auf gutes. dein körper sagt dir was er braucht. bei mir ist es einmal alle 2 wochen ein snickers. dafür 2 mal die woche ein apfel. wenn du nur auf kalorien guckst hörst du mehr auf deinen verstand als auf deinen körper. dies kann kontraproduktiv sein.

4. regelmäßigkeit: du musst am ball bleiben. es bringt nichts wenn du wieder in alte verhaltensmuster zurück fällst. du wirst wieder im ausgangszustand landen.

5. tracking: wiege vor dem kochen deine spaghetti ab. wenn du irgendwann noch hunger verspürst nach deiner sonst üblichen portion packe 10% drauf beim nächsten mal. bleibt was übrig schraube die nächste portion etwas runter. so merkst du ob du auf dem richtigen weg bist. werden die portionen kleiner scheint irgendwas nicht zu stimmen (drohende erkältung, übertraining, streß, usw.). handel entsprechend.

tracke auch dein gewicht und deine sportlichen leistungen. sie zeigen dir auch ob du auf dem richtigen weg bist.

6. shakes: shakes können gut boosten. es braucht aber keinen 1500kcal shake am anfang. ich selbst scheisse das meiste ungenutzt aus wenn ich eine umstellung zu schnell erzwinge. starte z.b. mit einem shake á 300kcal pro tag. merkst du das deine verdauung damit gut klar kommt kannst du einen weiteren shake in deinen tag einbauen oder die kcal des einen shake um 10-20% erhöhen. wenn gar nicht anders starte mit einem glas milch. wenn das passt gibts etwas proteinpulver mit rein. danach ein bisschen wachsmaisstärke. danach noch ein löffel walnussöl. usw. usw.

7. wasser: trinke viel wasser. es unterstützt auch die verdauung. tracke ggf. auch die menge an wasser die du trinkst um alles im auge zu behalten. ich lege immer die deckel der ausgetrunkenen wasserflaschen zur seite. ein deckel = 1,5l. so behalte ich groben überblickt und merke wenn ich es wieder schleife lasse. 2l stilles mineralwasser sind pflicht. 

8. bierhefetabletten: ich nehme 3x 5 tabs täglich immer vor den mahlzeiten. bierhefe steigert den appetit und macht die haare schön. gibts in jedem drogeriemarkt. 400stk. für rund 4€. probiere es mal aus und beobachte wie sich dein appetit verhält.

9: rauchen und alkohol: schraube es runter. jede kippe die du nicht rauchst bringt dich weiter. jedes bier das du nicht trinkst auch. wenn möglich lasse es komplett sein.

halte ich mich an diesen plan schaffe ich im schnitt 100g pro tag. allerdings rutsche ich oft wieder ab in alte verhaltensmuster und dann gehts wieder runter. deswegen nochmal: regelmäßigkeit/beständigkeit ist der schlüssel!

edit: und mache alles ausgewogen. wenn du mal einen scheiss tag hast lass dich gehen. wenn du alles mit krampf und kampf erzwingst verlierst du irgendwann die motivation. das ist ein killer! verlasse deine comfortzone also langsam und ohne zuviel druck.

bearbeitet von Dan_Civic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Komm schon, genieß das Leben in vollen Zügen

Hau rein, sei ein gieriger Vielfraß ohne Tischmanieren

Baller im Training und den Rest erledigt dein Körper (dabei den Focus auf Beine und Arsch legen das bringt so richtig die Kilos auf die Waage)

 

Streich einfach diese Gesunde cleaneating kacke so wie mealtimings aus deinem Kopf und dann wirst du gainen wie ein Schwein

 

 

bearbeitet von Completeberserker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie lange kann eine Pause zwischen zwei Terminen im Fitnessstudio dauern ohne, dass es negative Auswirkungen auf die Muskeln hat? Wie ist es, wenn man für 2 oder 3 Wochen Urlaub machen würde?

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, Paul150 schrieb:

Wie lange kann eine Pause zwischen zwei Terminen im Fitnessstudio dauern ohne, dass es negative Auswirkungen auf die Muskeln hat? Wie ist es, wenn man für 2 oder 3 Wochen Urlaub machen würde?

LG

Das sollte kein Problem sein. Oft gibt es auch im Urlaub die Möglichkeit, bisschen zu trainieren. Aber je nach Situation kann so eine kleine Pause sogar sehr gut sein. Schau halt, dass du weiterhin genug Protein zu dir nimmst. Evtl. zusätzlich  BCAAs als Muskelschutz einsetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, DarkKitty schrieb:

Evtl. zusätzlich  BCAAs als Muskelschutz einsetzen.

Oder einfach Whey. BCAAs separat zu sich zu nehmen, macht fast nie Sinn.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, DarkKitty schrieb:

Achso. Warum nicht? Ich kenne das als Klassiker in der Diät...

Schau dir mal die Inhaltsstoffe von Whey genauer an und dann vergleiche den Preis von Whey mit dem von BCAAs. Whey enthält BCAAs und die Menge Whey, welche die Menge X an BCAAs enthält, kostet etwa genauso viel, wie es kostet, diese Menge X an reinen BCAAs zu kaufen, nur dass man beim Whey gratis obendrauf noch seinen Proteinbedarf deckt. Will man mehr BCAAs zu sich nehmen, so kann man einfach mehr Whey konsumieren. Da der Proteinbedarf auf Diät erhöht ist, sind auch die Kalorien in Form von Protein durch mehr Whey kein stichhaltiges Argument für rein BCAAs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

BCAAs wurden als Wundermittel entzaubert. BCAAs als Einzelgabe im Vergleich zu BCAAs+Whey oder Whey allein haben sich mehreren Studien als kaum leistungssteigernder entpuppt als reines Whey - damit meine ich 1-3 Prozent, wissenschaftlich gesehen eine reine Messungenauigkeit.

Die Proteinsynthese fernab eines normalen Trainings signifikant zu steigern, gelingt nur durch anabole Steroide, sowie HGF, IGF-1 und Leukin 12 & 15. Mit allen lebensverkürzenden oder lebensbedrohlichen Nebenwirkungen.

 

Was den TE angeht, nach der kurzen Zeit passiert da gar nichts. In der Regel tut eine solche Pause dem Körper sogar sehr gut. Das Muskelgedächtnis galt früher als BroScience, ist heute aber wissenschaftlich erforscht und seine Funktionsweise ist denkbar einfach. Wenn Muskelzellen wachsen, bilden sie Satellitenzellen, die sich mit anderen Satellitenzellen verschränken. Fehlt der Trainingsreiz, kommt es zur Apoptose der Muskelzelle - dem Zelltod - die Satellitenzellen hingegen bleiben weiterhin vorhanden. Kommt der Trainingsreiz erneut, "erwachen" die Satellitenzellen und bilden sich zu Hauptzellen um.

Ich hab einen mad respect vor Damian, der den Artikel zusammengefasst hat.

https://aesirsports.de/muscle-memory-effect-muskelgedaechtnis-trainingspause/

 

Jeder der mal in einem Fitnessstudio war, kennt einen schlacksigen oder dicklichen Mann mit breiten Schultern, der eines morgens seine zweieinhalb Zentner ins Rack wuchtet. Der völlig aus der Form ist und in drei Monate mehr drückt, als 80 Prozent der Studiogänger nach fünf Jahren.

bearbeitet von Gast
T9!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, DarkKitty schrieb:

Achso. Warum nicht? Ich kenne das als Klassiker in der Diät...

BCAAS decken nicht das komplette Aminosäurenspektrum ab, deshalb dient es als Ergänzung für proteinarme Mahlzeiten - für Veganer z.B. ein gutes Supp. Es ersetzt aber nicht eine komplettte Mahlzeit! (Whey tut das hingegen schon)

Wenn du damit eine komplette Mahlzeit ersetzen willst bzw. deine Proteinsynthese maximal anregen willst dann schau dir "EAAS" an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier scheint ein Missverständnis vorzuliegen. Ich will keine Mahlzeit damit ersetzt sehen. Im Gegenteil: er soll doch ausreichend essen und Protein zu sich nehmen. Ich kenne das halt einfach so, die BCAAs zusätzlich einzunehmen, damit der Körper nicht auf die Idee kommt, Muskeln abzubauen. Mal ganz unwissenschaftlich und platt gesagt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 1 Minute, DarkKitty schrieb:

Hier scheint ein Missverständnis vorzuliegen. Ich will keine Mahlzeit damit ersetzt sehen. Im Gegenteil: er soll doch ausreichend essen und Protein zu sich nehmen. Ich kenne das halt einfach so, die BCAAs zusätzlich einzunehmen, damit der Körper nicht auf die Idee kommt, Muskeln abzubauen. Mal ganz unwissenschaftlich und platt gesagt. 

Von Proteinen/Aminosäuren abgesehen, hat nur Kreatin die beschriebene Wirkung. Problematisch ist, bei den meisten Anwendern korreliert Nahrungszufuhr mit der Verträglichkeit von Kreatin. Je weniger Nahrung, umso eher führt Kreatin zu Durchfall und Übelkeit. Gepuffertest AAKG usw. ist ein noch größerer Blödsinn wie BCAAs. Der Aminosäurepool ist nach 6-48 Stunden erschöpft, von der wichtigsten bis zur unwichtigsten AS. Bei Kreatin verhält es sich wie in einem Staudamm. Wasser ist Wasser. Solange genug da ist, ist alles okay. Ein zuviel wird ausgeschieden, zu viel ist doof.

Muskelabbau ist kein wirkliches Thema bei 99 Prozent aller Menschen unter 50. Steroide wurden überhaupt erst entwickelt, um Menschen zum Beispiel mit ALS zu helfen. Der Muskelabbau selbst bei einem sportlichen Mann wird in einem Zeitraum von einem Monat nicht wirklich messbar sein. Danach sieht es anders aus. Wer mal erleben musste, wie Opa oder Oma mit Mitte 70 innerhalb von zwei Wochen verfallen, bekommt Zweifel. Auch das wurde erkannt, heute versucht jedes KKH Patienten so schnell wie möglich zu entlassen. Nicht aus Kostengründen. Je länger Patienten liegen, umso mehr bringen sie ein... aber die Wahrscheinlichkeit steigt, dass sie schneller wieder drin sind und kein Arzt der Welt mag kranke Menschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, DarkKitty schrieb:

Hier scheint ein Missverständnis vorzuliegen. Ich will keine Mahlzeit damit ersetzt sehen. Im Gegenteil: er soll doch ausreichend essen und Protein zu sich nehmen. Ich kenne das halt einfach so, die BCAAs zusätzlich einzunehmen, damit der Körper nicht auf die Idee kommt, Muskeln abzubauen. Mal ganz unwissenschaftlich und platt gesagt. 

Ich glaube, wir haben das schon richtig verstanden. Gerade wenn du von Muskelschutz redest. Früher war die Meinung, wenn du auf leeren Magen trainieren gehen willst, dann hau dir BCAAs rein um deine Muskeln zu schützen. Das ist nun quasi wiederlegt, weil dir eben gewisse Aminos fehlen.

Deshalb die Alternative: EAAS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Alibi schrieb:

Von Proteinen/Aminosäuren abgesehen, hat nur Kreatin die beschriebene Wirkung. Problematisch ist, bei den meisten Anwendern korreliert Nahrungszufuhr mit der Verträglichkeit von Kreatin. Je weniger Nahrung, umso eher führt Kreatin zu Durchfall und Übelkeit. Gepuffertest AAKG usw. ist ein noch größerer Blödsinn wie BCAAs. Der Aminosäurepool ist nach 6-48 Stunden erschöpft, von der wichtigsten bis zur unwichtigsten AS. Bei Kreatin verhält es sich wie in einem Staudamm. Wasser ist Wasser. Solange genug da ist, ist alles okay. Ein zuviel wird ausgeschieden, zu viel ist doof.

Muskelabbau ist kein wirkliches Thema bei 99 Prozent aller Menschen unter 50. Steroide wurden überhaupt erst entwickelt, um Menschen zum Beispiel mit ALS zu helfen. Der Muskelabbau selbst bei einem sportlichen Mann wird in einem Zeitraum von einem Monat nicht wirklich messbar sein. Danach sieht es anders aus. Wer mal erleben musste, wie Opa oder Oma mit Mitte 70 innerhalb von zwei Wochen verfallen, bekommt Zweifel. Auch das wurde erkannt, heute versucht jedes KKH Patienten so schnell wie möglich zu entlassen. Nicht aus Kostengründen. Je länger Patienten liegen, umso mehr bringen sie ein... aber die Wahrscheinlichkeit steigt, dass sie schneller wieder drin sind und kein Arzt der Welt mag kranke Menschen.

Verstehe den Zusammenhang mit Kreatin in der Diskussion nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Yolo schrieb:

Ich glaube, wir haben das schon richtig verstanden. Gerade wenn du von Muskelschutz redest. Früher war die Meinung, wenn du auf leeren Magen trainieren gehen willst, dann hau dir BCAAs rein um deine Muskeln zu schützen. Das ist nun quasi wiederlegt, weil dir eben gewisse Aminos fehlen.

Deshalb die Alternative: EAAS

Ja ok, das kann ich nachvollziehen, macht Sinn. Aber was die Frage des TE angeht sind wir uns zum Glück ja alle einig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 5 Minuten, Yolo schrieb:

Verstehe den Zusammenhang mit Kreatin in der Diskussion nicht.

Die Frage lautete, wie man Muskelabbau vorbeugt. Kreatin hat auch in einer extrem unterkalorischen Ernährung eine schützende Wirkung.

Wobei ich nicht mehr auf dem neuesten Stand bin. Vor vier Jahren war der Zusammenhang klar und wurde begründet mit der Wassereinlagerung und einer gesteigerten Proteinsynthese in Mangellage, die bei "Respondern" erfolgt. Primär geht es um die Wirkung von Kreatin auf das ZNS. Wenn man extrem unterkalorisch fährt, wird man schwach, man zittert, hat kein Kontrolle mehr über den Körper. Kreatin hilft da. Klingt blöd, aber ich hab das auch so erfahren. Eine PSMF mit Kreatin ist etwas leichter auszuhalten... da geht nur Pervitin drüber.

Generell, von allen Supplementen ist Kreatin mit Abstand das sinnvollste. Die WIrkung wurde in jeder Studie belegt; der zweite Platz war übrigens: "Männer mögen Möpse."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Alibi schrieb:

Eine PSMF mit Kreatin ist etwas leichter auszuhalten... da geht nur Pervitin drüber.

Schokolade in der Diät... ob das so eine gute Idee ist? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Gerade eben, Jack Daniel´s schrieb:

Schokolade in der Diät... ob das so eine gute Idee ist? 

Panzerschokolade! Ein echter Schmackofatz!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kontaktiere dich mit einem Fitnesstrainer oder einem Spezialisten.. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.