13 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Moin moin. Bin schon lange nicht mehr hier gewesen. 

Mal das Grobe zu erst.

Erstmal was zu Ihrer Person

Alter: 27.

Wie lange Single: 7 Jahre

Wie lange enthaltsam: 2,5 Jahre

Zu mir

Alter: 27

Single: 9 Monate

Enthaltsam: 4 Monate.

Küssen, berühren, Sex war alles dabei.

 

Die Geschichte.

Habe Sie vor 3 Wochen auf einem Festival vor einer Bühne kennen gelernt. Es hat sich heraus gestellt, dass wir in der gleichen Stadt im selben Viertel leben. Unter 750.000 Leuten, die auf dem Festival waren, schon ein geiler Zufall, von dem wir beide sehr angetan waren. 

Wir haben uns direkt sehr gut verstanden und ich bin Abends noch mit zu Ihrem Zeltplatz gekommen. Dort haben wir eigentlich nur über Gott und die Welt geredet, sind dort auch zusammen eingeschlafen. Zum Sex kam es da noch nicht. Morgens bin ich dann wieder zu meinen Leuten gegangen. Haben den Tag über sporadisch Kontakt gehalten und den Tag darauf, kam Sie zu meinem Zeltplatz. Wir waren den ganzen Tag zusammen, haben viel Spaß gehabt und viel getrunken. Dort kam es dann auch zum ziemlich intensiven KS mit anschließendem Sex und Übernachtung bei mir. Als das Festival zu Ende war, haben wir Sie noch mitgenommen, da Sie wie gesagt nur um die Ecke gewohnt hat. Auf der Heimfahrt war Sie allerdings schon sehr ruhig und nachdenklich und hat nicht viel gesagt. Ich hatte nur ein Teil des Gespräches mitbekommen, welches Sie mit meinem Kumpel geführt hat, der mit ihr hinten auf der Rückbank saß, mitbekommen. Er Fragte Sie zu mir aus und Sie sagte, dass ich sehr Charismatisch sei. Das ist zumindest das, was ich in meinem verkaterten Kopf aufgeschnappt habe.

Naja, die Woche darauf, wollte Sie sich auch direkt wieder treffen. Das haben wir dann auch getan. Dort kam es dann auch wieder nach sehr guten Gesprächen zu einem sehr intensiven KC. Wir haben uns dann beide verabschiedet, da ich am nächsten Tag auch wieder früh raus musste zum Arbeiten. Abends hat Sie dann noch geschrieben, dass es schade war, dass ich nicht noch mit zu Ihr gekommen bin. Meine Reaktion darauf war, dass ich dann wohl noch Müder an der Arbeit wäre.

Einen Tag später fuhr Sie dann noch auf ein anderes Festival. Ich hab Ihr in der Zeit auch nicht geschrieben. Als Sie wieder da war, sagte ich Ihr, dass ich Dienstag nach dem Training zu Ihr kommen kann. War sie auch voll einverstanden. Als es dann soweit war, sagte Sie, dass sie schon die ganze Zeit am einschlafen ist und sich auch nicht sehr gut fühlt. Habe ich nachvollziehen können, da ich erst um viertel vor 10 bei Ihr gewesen wäre und Sie wie gesagt 2 Wochen lang nur unterwegs war. Am Nächsten morgen trafen wir uns zum kaffe. Sie wirkte schon sehr Müde und abgeschlagen. nach 20 Minuten quatschen legte ich meine Hand auf Ihr Bein. Alles kein Thema. Zum Abschied küsste ich Sie nochmal. Aber dort hat Sie dann schon sehr versteift auf mich gewirkt. Das war eher widerwillig von Ihrer Seite aus. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt, dachte ich mir da. Naja gut. Am Wochenende kam dann noch eine Freundin aus Kolumbien zurück. Ich fragte Sie, ob Sie nicht bock hätte, Sonntag Abend was zu machen. Ihre Antwort darauf war, dass wir das lieber Spontan schauen sollten. Habe ich mich auch drauf eingelassen. 

Naja, an dem Sonntag schrieb Sie dann folgendes

Ansonsten muss ich sagen, dass ich- gerade die letzten Tage - gemerkt habe, dass ich mit dem Herzen noch ziemlich arg an einer anderen Sache hänge, die ich noch nicht aufgearbeitet habe. Du hast ja sicherlich beim letzten Treffen gemerkt, dass ich bei körperlicher Nähe ziemlich versteift wurde nicht so wirklich wusste, wie ich damit umgehen soll... Ich weiß selber, dass das über Whatsapp sehr unpersönlich ist und entschuldige mich auf diesem Weg schon mal dafür... Gleichzeitig habe ich das Gefühl, dass du - im Hinblick auf uns . irgendwie schon ein paar Schrite weiter denkst und damit kann ich zum einen nicht umgehen und zum anderen halte ich es nur für Fair, dir das mit meiner Situation jetzt zu offenbaren. Ich mag dich total gerne und finde die Tatsache, wie wir uns in Polen kennengelernt haben, einfach unglaublich cool. Gleichzeitig merke und fühle ich, dass ich für so ein Beziehungsding Momentan einfach nicht bereit bin und hoffe, dass du mich etwas verstehen kannst.  

 

Danach habe ich Ihr geschrieben, dass ich schon etwas in Sie verliebt bin und das ich meine Gefühle vor Ihr nicht verheimlichen werde, da ich dies für grundsätzlich falsch halte. Das dies für mich aber nicht gleichbedeutend ist, Sie unbedingt in einer Beziehung haben zu wollen. Ich habe Ihr dann nur noch geschrieben, dass sie sowas bitte klar kommunizieren soll. Auf meine Frage, ob das jetzt ein Korb ist und ich mir dennoch wünsche, dass der Kontakt nicht abbricht, kamen keine klaren Aussagen. Ich habe Ihr dann nur noch geschrieben, dass ich mir für Sie wünsche, dass Sie zufrieden ist. Ab da an war dann mehr oder weniger Kontaktstille. Die jetzt seit 2 Wochen anhält. Eigentlich würde ich aber dennoch gerne den Kontakt zu halten. Aber Ohne Ihr jetzt irgendwas zu nehmen oder Sie irgendwo rein zu drängen. Aber ich weiß beim besten Willen nicht, wie ich das anstellen soll. Ich habe mich von den ganzen Sachen schon nicht verunsichern lassen und immer weiter gemacht. Aber jetzt denke ich, habe ich das alles dadurch verspielt, dass ich Ihr gesagt habe, dass da irgendwo Gefühle für Sie sind und ich Sie sehr gerne habe. Ich habe auch keine großartige Diskussion angefangen. Ihr nur gesagt, dass es einen ganz bestimmten Augenblick gab, an dem ich mich in Sie verliebt habe. Kann doch nicht falsch sein?

 

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was genau ich falsch mache. Ob ich zu schnell meine Gefühle und Zuneigung zeige? Was ist daran falsch? Geht irgendwie nicht in meinen Kopf. Euphorie als Verliebt sein fehlinterpretiere und ich den Frauen dann damit auf den Geist gehe? Wenn ich einen Tag glückllich war, habe ich Ihr da schon geschrieben und Ihr gesagt, dass Sie da auch ein Teil mitzutragen hat. Ich schrieb Ihr einmal zum Abschied, dass ich an Sie denke. Ich habe an den Enden meiner Nachrichten schon einmal eine Rose hingeklatscht. Aber das kann doch alles nicht so falsch sein, dass ich damit immer wieder auf die Fresse fliege. Langsam denke ich, dass ich mein ganzen Verhalten und Persönlichkeit über Bord werfen sollte, damit die Geschichten mal länger als einen Monat andauern, bis Frau keinen Bock mehr auf mich hat...Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass das nicht das letzte sein wird, was ich von der Gehört habe und das die mich mit ihren schwammigen Aussagen nur warm halten will. Ich meine, ich bin ansonsten kein unattraktiver Mensch. Ich habe einen festen Job, verdiene gut, mache 4 Mal die Woche kampfsport, trinke kaum bis garnicht, sehe gepflegt aus. Aber dieser sehnsüchtige Romantiker macht mir irgendwie alles wieder kaputt... wenn es denn überhaupt das ist. Ich bin halt nett, öffne mich schnell gegenüber Menschen, die ich mag. Spiele keine spielchen und will auch niemanden verletzten. Aber damit scheine ich immer wieder vor eine Wand zu retten oder mich in diejenigen zu verlieben, die in mir sowas wie Mitleid hervorrufen und meinen Beschützerinstinkt aktivieren. Und mit denen fahre ich meist nie gut. Bei der letzten Lief es auch so. Die hat mich mit Ihren spielchen in den Wahnsinn getrieben und war dann am Ende auch weg, nachdem Sie beim Sex anfing zu heulen und meinte, wenn ich nicht komme, dass das an ihr liegt. Die Davor habe ich auf die Selbe Weise von mir weg gedrückt. Zu schnell zu viel Euphorie, die zeige ich, frau fühlt sich eingeengt, Frau ist weg... 

 

 

Schonmal Besten Dank für die Mühe.

 

Xiberus

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Wie schon im Chat kurz erläutert, hast du dir mit der Verbalisierung der Beziehung und deiner "Gefühle" inklusive dem "Moment des Funkens" einen Bärendienst erwiesen. Man kann nur immer wieder sagen: Beziehungen in Chats oder in der Kennenlernphase erwähnen lässt bei den Ladies ganz schnell die roten Alarmlichter leuchten. Der Mann führt - die Frau bindet! Beziehung kommt von selbst, wenn sich die Sache richtig entwickelt, da braucht man nicht drüber quatschen. Das macht sie dann schon mit ihrer besten Freundin.

Außerdem finde ich den Korb echt krass mit den Begründungen, dass sie durch die Vergangenheit "gezeichnet" ist. Klingt einfach nur nach ner Ausrede, um dich möglichst rational für dich abzuschießen und sie zu verstehen. Die eigentlichen Gründe hat sie dir ja dann trotzdem noch gesagt. Du bist in der Attraction seit dem "lockeren Spaß" auf dem Festival bis hin zum "romantischen Verliebten" in der Achterbahn stetig nach unten gerauscht. So oft habt ihr euch ja nicht getroffen, also verstehe ich andererseits auch nicht ganz, wie ihr das zu schnell geht Richtung Beziehung. Da musst du ja echt total auf sie eingeredet haben...

Die 7,5 Jahre Single sind allerdings Red Flag Nummer 1. Die noch krassere ist mMn die angebliche Enthaltsamkeit von 2,5 Jahren. Never ever... sie steigt beim Festival mit dir sogar IM ZELT in die Kiste. Das Mädel klingt allgemein nicht ganz koscher. Ich wäre froh an deiner Stelle, diese Bullet gedodged zu haben.

Merkzettel für dich:

1. Liebe und Beziehung nicht in der Kennenlernphase verbalisieren (weder Text, noch beim Sex, noch beim Daten etc.)

2. Wenn du solche Dinge wie 2,5 Jahre enthaltsam und 7,5 Jahre Single hörst und selbst auf ne Beziehung aus bist, dann screen davor bitte auch besser. Da steht meiner Meinung nach ein ganz großes rotes Schild mit "VORSICHT" auf ihrer Stirn.

Lass sie ziehen und such dir eine, die dir deine Gefühle erwiedert. Und dann mach nicht den selben Fehler. 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast arbeiter
vor 14 Stunden, Xiberus schrieb:

Gleichzeitig habe ich das Gefühl, dass du - im Hinblick auf uns . irgendwie schon ein paar Schrite weiter denkst und damit kann ich zum einen nicht umgehen 

Das bedeutet immer, wirklich immer das du needy warst. Sie kann nicht jagen weil du Ihr zu Füßen liegst. Lass Sie erstmal in Ruhe und vor allem lass sie kommen.

bearbeitet von arbeiter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, Xiberus schrieb:

Aber das kann doch alles nicht so falsch sein, dass ich damit immer wieder auf die Fresse fliege.

Doch – ist es leider.

Sieh das Ganze doch mal aus Sicht der Frau:

vor 14 Stunden, Xiberus schrieb:

Er Fragte Sie zu mir aus und Sie sagte, dass ich sehr Charismatisch sei.

Frau lernt auf Festival einen coolen Typen kennen. Obwohl er aus der selben Stadt kommt wie sie, lässt sie sich drauf ein
(Festivals sind ja eher ein Sex-Freifahrtschein in der Fremde mit Typen, die man dann nie wiedersieht).

vor 15 Stunden, Xiberus schrieb:

Naja, die Woche darauf, wollte Sie sich auch direkt wieder treffen. ..... Abends hat Sie dann noch geschrieben, dass es schade war, dass ich nicht noch mit zu Ihr gekommen bin.

Sie findet den Typen so cool, dass sie ihn zuhause direkt wieder treffen möchte. Und Sex will sie auch wieder. Aber der coole Typ erzählt was von müde sein und so.
Schade.

Und danach mutiert der Typ auch noch in einen Wussie:
Liebesbekundungen, Rosenbildchen und Text-Diskussionen über Korb oder Beziehung oder keine Ahnung was noch.
Wo ist da nur der charismatische Mann vom Festival geblieben?

Du scheinst in dieser Disney-Hollywood-Romantik-Denke festzustecken. Mach Dich davon frei.
Frauen wollen keinen verknallten Mann, der mit Blumen vorm Fenster steht und Liebeslieder singt.
Die meisten Frauen wünschen sich einen selbstbewussten, lockeren Typen, der ein cooles Leben hat und bei dem es sich lohnt, sich in sein Leben einzuklinken.
Lies Dich mal ein paar Wochen hier im Forum durch die verschiedenen Themen durch - angefangen bei der Schatztruhe - und versuche, die Dynamik Mann-Frau zu verstehen.
 

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Bonne_Lea

Habt ihr euch tatsächlich am Pol'And'Rock kennengelernt? Weißt du, Festival- & Urlaubsflirt vergehen so schnell wie sie kommen. Man befindet sich nun mal nicht im normalen Leben. Alles ist lockerer, und wenn dann der Ernst des Lebens wieder da ist, dann zerplatzt diese Blase. Abhilfe schafft nur: Alternativen haben, damit du dich nicht so sehr in solche Flirts reinsteigerst.

Willst du Mädchen mit der du eine entspannte und lockere Zeit haben willst? -> Dann musst du an dir arbeiten! 
Willst du ein Mädchen für eine LTR mit anschließender Hochzeit und einem Ponyhof? -> Dann musst du an deinem Screening arbeiten! 

Natürlich schreckt eine lächerliche Rose in einer WA kein Mädchen ab, trotzdem wirst du auf irgendeine Art und Weise sub(!)kommunizieren, dass du sie übertrieben geschrieben "vergötterst", und damit vergraulst du jede noch so selbstsichere Frau. Selbst ich wollte dich gerade beim Lesen deines Beitrages korben. Du bist ein netter Kerl, aber niemand mag nett.

Die Dynamik mit diesem Festival-Mädel hättest du evtl. nochmal drehen können nach ihrer elend langen Nachricht mittels "Ok Baby, ich denke zwar, dass du mich missverstehst, aber ist schon in Ordnung." 

Vielleicht hatte sie einen schlechten Tag und wäre in ein paar Tagen wieder angekommen mit einer Entschuldigung, dass sie überreagiert hat, aber mit deiner Verteidigung, dass du eben schon Gefühle hast.....
Nein nein, mach das nie, nie, nie, nie und ich schreibe, nie wieder! Es werden niemals Gefühle und/oder Beziehungen per Handy besprochen. Wirklich, damit schießt du dir nur ins Bein.

Mit diesem Mädchen ist das Ding eindeutig durch, außer du willst richtig abkacken, dann schickst du ihr noch Blumen ins Büro mit Schoko-Konfekt.

Das nächste Mädchen hältst du ein bisschen auf den Zehenspitzen. Lass dir nicht nach zwei Treffen in die Karten schauen! Du musst nichts vorspielen, aber genieße doch einfach locker die Anfangsphase. Ohne Einforderung von Exklusivität, ohne Gefühlsduseleien, ohne tägliches Tippern am Smartphone, ohne langweilige <Ich bin müde> Nachrichten.

Du musst kein Badboy sein, bleib du selbst, aber nimm der Anfangsphase nicht den Zauber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, arbeiter schrieb:

Das bedeutet immer, wirklich immer das du needy warst. Sie kann nicht jagen weil du Ihr zu Füßen liegst. Lass Sie erstmal in Ruhe und vor allem lass sie kommen.

Das ist das Problem. Das bin ich auch. Das habe ich erkannt. Ich hab von Anfang an signalisiert, dass ich dafür zu haben bin. Das ich daraus mehr machen will. Das ist schon längere Zeit so. Des Pudels Kern ist irgendwie, dass ich schon eine Beziehung bevorzuge und mich zu schnell emotional auf solche Geschichten einlasse. Das Ende vom Lied ist, dass ich Seit Jahren nicht wirklich zufrieden bin mit den Beziehungen, die ich geführt habe. Selbst, als ich mich auf das Abenteuer offene Beziehung eingelassen habe, war meine Gedanken so bei der einen Frau, dass ich nicht mal den Versuch unternommen habe, dass auszunutzen. Sie sagte mir dann auch sehr ehrlich, dass ich von allen, die sie bisher hatte, am meisten Klammere. Und das nicht mal offensichtlich, sondern eher auf einer subtilen emotionalen Ebene. Da ist irgendwas in mir, was ich bisher noch nicht wegschleifen konnte. Ich weiß ja, wie abturned dieses geklammere ist. Meine allererste LTR verlief genau so, nur das es anders herum war und Sie die ganze Zeit klammerte und mich das im Endeffekt emotional distanziert hat und es mich richtig angenervt hat, dass Sie meinen Freundeskreis übernommen hat. Ich meine, es hat sich in den mehreren gescheiterten Versuchen schon gebessert. Das ist keine Frage. Aber ich werde es irgendwie nicht ganz los. Aber das möchte ich auf jeden Fall ändern, ohne dabei mich selber all zu sehr zu verbiegen. Ist ja nicht so, dass ich extrem erfolglos bei Frauen bin...zumindest am Anfang...dann vergeige ich es ordentlich und merke es nebenbei auch. So eine Art Self-Fullfilling Prophecy. Ich weiß während ich sowas mache, dass es so enden wird, mache aber dennoch weiter damit. Da kommen dann so Ausreden A lá  lass dich von Ihrer Reaktion nicht verunsichern, sowas muss von anfang an klappen und wenn keine Resonanz vorhanden, dann ist es halt so...blablabla

 

vor 6 Stunden, Sprachlos schrieb:

Und danach mutiert der Typ auch noch in einen Wussie:
Liebesbekundungen, Rosenbildchen und Text-Diskussionen über Korb oder Beziehung oder keine Ahnung was noch.
Wo ist da nur der charismatische Mann vom Festival geblieben?

Du scheinst in dieser Disney-Hollywood-Romantik-Denke festzustecken. Mach Dich davon frei.
Frauen wollen keinen verknallten Mann, der mit Blumen vorm Fenster steht und Liebeslieder singt.
Die meisten Frauen wünschen sich einen selbstbewussten, lockeren Typen, der ein cooles Leben hat und bei dem es sich lohnt, sich in sein Leben einzuklinken.
Lies Dich mal ein paar Wochen hier im Forum durch die verschiedenen Themen durch - angefangen bei der Schatztruhe - und versuche, die Dynamik Mann-Frau zu verstehen.
 

Absolut. Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Genau das bin ich und genau da möchte ich ansetzen. Ich weiß nicht genau woran das liegt. Vielleicht glaube ich zu viel an die eine große Liebe. Vielleicht bin ich da tatsächlich irgendwie nicht richtig gepolt. Ich glaube schon irgendwie an höhere Dinge in dieser Welt und bin nicht absolut rational und logisch gepolt. Ich habe mich auch immer dagegen gewehrt, die Beziehung zwischen Mann und Frau zu entromantisieren. Die Liebe zu entromantisieren und immer geglaubt, irgendwann kommt die eine. Aber mittlerweile glaube ich, wenn es soetwas geben sollte, dass es mit der genau so laufen wird, eben weil ich die Anfangszeit immer dermaßen verhaue und es erst raffe, wenn es schon vorbei ist und mich später darüber ärgere, dass ich den selben Fehler immer und immer wieder mache. Das ist mir jetzt 3 Mal passiert und noch einmal soll das nicht passieren. Ich meine, ich hab ein cooles Leben, bin auch durchaus zu frieden und da gibt es noch ne Menge luft nach oben. Aber bei einer war ich kurz davor, dass alles hinzuschmeißen und mich Ihren Lebensträumen anzupassen. Ende vom Lied war, dass sie mich abschoss und nach Neuseeland zog....das war mir schon ne krasse Lehre und zurück zu finden war nicht leicht. Das passiert mir so nicht wieder. Hoffe ich...deswegen bin ich hier. Um Hilfe zu finden. 

 

vor 59 Minuten, Bonne_Lea schrieb:

Habt ihr euch tatsächlich am Pol'And'Rock kennengelernt? Weißt du, Festival- & Urlaubsflirt vergehen so schnell wie sie kommen. Man befindet sich nun mal nicht im normalen Leben. Alles ist lockerer, und wenn dann der Ernst des Lebens wieder da ist, dann zerplatzt diese Blase. Abhilfe schafft nur: Alternativen haben, damit du dich nicht so sehr in solche Flirts reinsteigerst.

 

Das haben wir! Vor den Goo goo Dolls. Ja, die Alternativen. Die habe ich zur Zeit null komma nichts, da ich mich eigentlich ne Zeit lang erstmal auf mich konzentrieren und mit mir arbeiten wollte, eben damit soetwas nicht noch mal passiert. Aber scheisse gibts. Kaum ist da wieder eine in Reichweite, lasse ich mich extrem schnell emotional auf solche Sachen ein. Mit dem selben Ergebnis. Ich signalisiere, dass sie leichtes Spiel hat, nur kommen und ja sagen muss. Das tut Sie nicht sondern knallt mir ein fettes Nein auf den Tisch.

 

vor 59 Minuten, Bonne_Lea schrieb:

 

Willst du Mädchen mit der du eine entspannte und lockere Zeit haben willst? -> Dann musst du an dir arbeiten! 
Willst du ein Mädchen für eine LTR mit anschließender Hochzeit und einem Ponyhof? -> Dann musst du an deinem Screening arbeiten! 

Natürlich schreckt eine lächerliche Rose in einer WA kein Mädchen ab, trotzdem wirst du auf irgendeine Art und Weise sub(!)kommunizieren, dass du sie übertrieben geschrieben "vergötterst", und damit vergraulst du jede noch so selbstsichere Frau. Selbst ich wollte dich gerade beim Lesen deines Beitrages korben. Du bist ein netter Kerl, aber niemand mag nett.

 

Zu geil 😄 Noch einen Korb kassiert. Langsam werde ich sehr routiniert darin, die Dinger weg zu stecken. Hat auch etwas gutes. Aber ja, ich habe am Anfang des Beitrages geschrieben, woran das liegen könnte bzw. das, was ich für mich herausgefunden habe. Jetzt zählt nur noch, dass auf die Kette zu bekommen und es beim nächsten Mal besser zu machen. 

 

vor 59 Minuten, Bonne_Lea schrieb:

 

Die Dynamik mit diesem Festival-Mädel hättest du evtl. nochmal drehen können nach ihrer elend langen Nachricht mittels "Ok Baby, ich denke zwar, dass du mich missverstehst, aber ist schon in Ordnung." 

Vielleicht hatte sie einen schlechten Tag und wäre in ein paar Tagen wieder angekommen mit einer Entschuldigung, dass sie überreagiert hat, aber mit deiner Verteidigung, dass du eben schon Gefühle hast.....
Nein nein, mach das nie, nie, nie, nie und ich schreibe, nie wieder! Es werden niemals Gefühle und/oder Beziehungen per Handy besprochen. Wirklich, damit schießt du dir nur ins Bein.

Mit diesem Mädchen ist das Ding eindeutig durch, außer du willst richtig abkacken, dann schickst du ihr noch Blumen ins Büro mit Schoko-Konfekt.

Das nächste Mädchen hältst du ein bisschen auf den Zehenspitzen. Lass dir nicht nach zwei Treffen in die Karten schauen! Du musst nichts vorspielen, aber genieße doch einfach locker die Anfangsphase. Ohne Einforderung von Exklusivität, ohne Gefühlsduseleien, ohne tägliches Tippern am Smartphone, ohne langweilige <Ich bin müde> Nachrichten.

Du musst kein Badboy sein, bleib du selbst, aber nimm der Anfangsphase nicht den Zauber.

Ja, ich habe es zu diesem Zeitpunkt für ne gute Idee gehalten. War aber ne Scheiss Idee. Das weiß ich jetzt auch. Zu dem Zeitpunkt habe ich es für nichts schlechtes gehalten, mein Herz zu öffnen. Ich werde deinen Rat definitivbeherzigen. Sowas werde ich nicht nochmal machen. Das emotionale Chaos darauf fuckt mich viel zu sehr ab. Und eben dieses emotionale Chaos, welches da entsteht, will ich irgendwie unter Kontrolle bekommen und da sehr viel bedachter an die Sache gehen. Und du wirst es vielleicht vermuten, aber ich habe tatsächlich kurz den Gedanken gehabt, genau so etwas zu machen. Sie versuchen zu überzeugen mit sonem kram. Aber von dem Gedanken bin ich sehr schnell wieder abgesprungen und hab Sie einfach in Ruhe gelassen. Ich werde auch keine Diskussion losbrechen, Sie auf irgendeine Weise mit meinen Gefühlen weiter konfrontieren. Habe ich auch schon durch, bringt nichts. Macht die Sache nur schlimmer und das Leid länger. Ich lerne schon dazu 😄 Das einzige, was es noch zu kontrollieren gilt, ist diese elende Gefühlsduselei am Anfang per SMS und was weiß ich. ich meine, mich würde soetwas auch abschrecken. Hat es auch schon öfters. Aber irgendwie bin ich da immer blind bzw sitze dem glauben auf, dass eine Beziehung von Anfang an funktionieren muss und das sich da nichts entwickeln muss. Aber ich glaube mit der Einstellung werde ich nur solche bekommen, die wie ich in meine jetzigen verfassung sind. Auf der Suche nach einer Beziehung, nur um eine zu haben. Und das geht dann gewaltig nach hinten los, wenn man nicht Masochistisch veranlagt ist. Ich lasse irgendwie zu schnell mit mir Achterbahn fahren. Warte darauf, dass mir ein magerer Knochen hingeschmissen wird, an dem ich mich aufgeilen und hoffnung halten kann. Das nervt mich aber mittlerweile so krass. Ich meine, wenn ich Single bin, bin und war ich immer sehr viel zufriedener als in den Phasen, wo ich mich dann wieder verliebt habe und der scheiss wieder losging. Am Anfang ist alles Toll, keine negativität, und sobald sich da irgendwie meine Gefühle einschleichen, wirds negativ und chaotisch. Weils meistens nur auf einer Seite so ist.

Aber das ist ja nicht Sinn der Sache. ich brauch etwas, wo es mir von Anfang an mit gut geht. Nur mit der Einstellung, die ich gerade fahre, wird das wohl nichts. Ich werde lernen!

 

 

bearbeitet von Xiberus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, arbeiter schrieb:

Wie ist deine Beziehung zu deiner Mutter? @

Sehr lange Geschichte. Das hier wird dir helfen. Auch wenn mir oft vorgeworfen wurde, dass ich da Lüge oder irgendwie Aufmerksamkeit erhaschen will. Ich hab mich da mittlerweile aus sehr viel Scheisse rausgearbeitet. Aber du stellst glaube ich die richtige Frage.

Ums kurz zu sagen, aufgrund der Familiären Geschichte hatte ich nie eine Bindung zu meinem Vater und immer eine extreme zugewandtheit zu meiner Mutter. Ich konnte Ihr nie irgendwelche negativen Dinge unterstellen. 

bearbeitet von Xiberus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast arbeiter
vor 8 Minuten, Xiberus schrieb:

Aber du stellst glaube ich die richtige Frage.

OK. Ich gucke mir das nachher mal an. Aber ganz kurz, hast du eine Therapie gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, arbeiter schrieb:

OK. Ich gucke mir das nachher mal an. Aber ganz kurz, hast du eine Therapie gemacht?

Nein. Ich war immer wieder davor, habe mich dann aber nie wirklich dazu durchringen können. Vermutlich in dem Glauben, dass ich sowas selber hinbekomme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast arbeiter
vor 3 Minuten, Xiberus schrieb:

Nein. Ich war immer wieder davor, habe mich dann aber nie wirklich dazu durchringen können. Vermutlich in dem Glauben, dass ich sowas selber hinbekomme.

@Helmut

Das ist ein riesen Fehler. Nun, verschwende deine Zeit nicht und such dir gleich morgen eine aus. Viel Erfolg!

PS: Ich habe heute Löschung des Account beantragt. Daher kann es sein, das ich dir nicht mehr antworten kann. Alles gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, arbeiter schrieb:

@Helmut

Das ist ein riesen Fehler. Nun, verschwende deine Zeit nicht und such dir gleich morgen eine aus. Viel Erfolg!

PS: Ich habe heute Löschung des Account beantragt. Daher kann es sein, das ich dir nicht mehr antworten kann. Alles gute!

Dafür wäre es glaube ich echt mal an der Zeit. Ich habe direkt jemandem geschrieben, der hier vor Ort in der Psychologie arbeitet. Der kann mir da bestimmt weiter helfen und mir was vermitteln. Und danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst mal Respekt - Du gehst sehr reflektiert und selbstkritisch mit Deiner "Schwäche" um. Und Erkenntnis ist bekanntlich der erste Schritt auf dem Weg zu einer Veränderung.

Du bist da auch wirklich nicht alleine mit diesen Problemen - sonst gäbe es dieses Forum nicht. Dein Blick auf die Liebe und das Thema Beziehung spiegelt doch eins zu eins die geltende gesellschaftliche Konvention wider: Eine Beziehung soll eine Partnerschaft auf Augenhöhe sein, gleichzeitig soll der Mann zuvorkommend und Gentleman sein und der Frau die Wünsche von den Augen ablesen. Männer sollen Gefühle zeigen können und trotzdem der "Fels in der Brandung" sein. usw...

Das sind alles Sachen, die für sich gut sind und im Idealfall in einer langjährigen gefestigten Beziehung auch gelebt werden können. In der Anfangszeit einer Beziehung aber einfach nicht funktionieren.

Die meisten Frauen wünschen sich ein Abenteuer, einen spannenden Mann, den sie erst einmal erforschen können. Nichts ist für Frauen langweiliger, als ein Mann, den sie nach dem ersten Treffen völlig gecheckt haben. Wie @Bonne_Lea das schön ausdrückt: die Frau ein bisschen auf den Zehenspitzen halten.

Und sich gegen diese Dynamik zu wehren mit "ich bin aber so" und "ich will meine Gefühle ehrlich ausleben können", ist genauso sinnvoll, wie auf ein Motorrad zu steigen mit der Ansage "Ich fahre aber viel lieber aufrecht". In der ersten Kurve, in der Du Dich nicht auf die Seite legst, fliegst Du raus.
 

vor 15 Stunden, Xiberus schrieb:

Aber bei einer war ich kurz davor, dass alles hinzuschmeißen und mich Ihren Lebensträumen anzupassen.

Das ist der zweite große Fehler – auch in einer langjährigen Partnerschaft bleibst Du der selbstständige Kerl, der seine eigenen verrückten Ideen auslebt. Und Du lässt Deine Partnerin an Deinem coolen Leben teilhaben. Machst natürlich auch Kompromisse. Du hast Dir ja eine Partnerin ausgesucht, die auch einen tollen Lebenstil hat, der Dir Freude macht. Sieh eine Partnerschaft wie eine Waage – es gibt kontant eine Bewegung, wer gerade mehr oder weniger bestimmt. Und im Idealfall ist die Waage ausgeglichen. Aber niemals, nie, nie, nie, passt Du Dich den Lebensträumen von irgendwem an. Das führt immer statt zu unglaublicher Dankbarkeit zur Trennung.

vor 15 Stunden, Xiberus schrieb:

Ich habe mich auch immer dagegen gewehrt, die Beziehung zwischen Mann und Frau zu entromantisieren.

Auch wieder so ein Ding, was man hier dauernd liest.

Es geht gar nicht darum, dass man die Liebe aus seinem Leben verbannen soll und zum stumpfen PU-Roboter werden soll, der gefühllos hundert Frauen wegknallt.

Es geht darum, zu definieren, was Liebe ist.
Wovon Du redest, ist "verknallt sein". Aber verknallt in was oder wen? Ein Mädel, dass Du erst ein paar Tage kennst - was weißt Du denn von ihr? Nix. Mach Dir klar, dass das, was Du Liebe nennst, nur eine Projektion Deiner Sehnsüchte auf einen Dir noch völlig unbekannten Menschen ist.

Ändere Deinen Mindset:
In der Kennenlernphase hast Du das Abenteuer, einen Menschen kennenzulernen, zu "erforschen", zu prüfen, ob er zu Dir passt, Mit all ihren positiven und negativen Seiten (und die negativen Seiten zeigen sich meist erst nach den ersten Monaten). Fühl Dich gut dabei - aber bewerte alles "Liebesanfälle" als pure Emotion Deinerseits, die mit der Frau an sich erst mal wenig zu tun hat. Das, was man Liebe nennt, kommt später.

bearbeitet von Sprachlos
Rechtschreibung und Ergänzung
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.