34 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Materieller Reichtum.

Wie definiert ihr ihn?

  • Einkommen? Summe X? Ein Verfügbares Nettoeinkommen, das dem doppelten des Median entspricht?
  • Vermögen? Summe Y? 1 Mio. schnell verfügbar? Wohneigentum + Bar-Reserven?
  • Luxusgüter? Auto xy, kostspiele Hobbys, Fernreisen?
  • nicht arbeiten zu "müssen"? Kapitalerträge? Vermietungen? Tantiemen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, nicknehm schrieb:

Materieller Reichtum.

Wie definiert ihr ihn?

  • Einkommen? Summe X? Ein Verfügbares Nettoeinkommen, das dem doppelten des Median entspricht?
  • Vermögen? Summe Y? 1 Mio. schnell verfügbar? Wohneigentum + Bar-Reserven?
  • Luxusgüter? Auto xy, kostspiele Hobbys, Fernreisen?
  • nicht arbeiten zu "müssen"? Kapitalerträge? Vermietungen? Tantiemen?

 

Reichtum ist für mich die Freiheit zu haben, das zu tun was man will, nicht überlegen zu müssen, ob man genug Geld hat nach x oder y zu fliegen oder dies oder das genau dann und dann zu tun.

Wer reich ist, der kann seine Zeit so einteilen wie er oder sie will, kann arbeiten, muss es aber nicht.

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, lowSubmarino schrieb:

Reichtum ist für mich die Freiheit zu haben, das zu tun was man will, nicht überlegen zu müssen, ob man genug Geld hat nach x oder y zu fliegen oder dies oder das genau dann und dann zu tun.

Wer reich ist, der kann seine Zeit so einteilen wie er oder sie will, kann arbeiten, muss es aber nicht.

Auch wenn das, was ich tun will, z.B. ist, mal eben ein paar Paläste zu kaufen?

Wie lange nicht arbeiten müssen ohne dass man sich einschränken müsste oder das Geld einem ausgeht? 1 Monat, 1 Jahr, 10 Jahre, 1 Leben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Kaiserludi schrieb:

Auch wenn das, was ich tun will, z.B. ist, mal eben ein paar Paläste zu kaufen?

Wie lange nicht arbeiten müssen ohne dass man sich einschränken müsste oder das Geld einem ausgeht? 1 Monat, 1 Jahr, 10 Jahre, 1 Leben?

Ja, natürlich gibt es andere Definitionen und das war eine oberflächliche Definition entsprechend meiner Vorstellung von Reichtum.

Für mich ist es ein bestimmter lebensstandard, der aber nicht unbedingt an extrem extravagante und teure Paläste geknüpft ist.

Könnte ich mir locker paar Wohnungen leisten und in verschiedenen Ländern haben, dahin reisen wo ich will, nicht arbeiten zu müssen, das tun können was ich will (also was ich will), dann würde ich mich reich nennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten, nicknehm schrieb:

Materieller Reichtum.

Wie definiert ihr ihn?

  • Einkommen? Summe X? Ein Verfügbares Nettoeinkommen, das dem doppelten des Median entspricht?
  • Vermögen? Summe Y? 1 Mio. schnell verfügbar? Wohneigentum + Bar-Reserven?
  • Luxusgüter? Auto xy, kostspiele Hobbys, Fernreisen?
  • nicht arbeiten zu "müssen"? Kapitalerträge? Vermietungen? Tantiemen?

 

Setze Reichtum auch eher mit Freiheit gleich. 

Dies wäre wohl möglich, wenn meine Investitionen pro Jahr soviel abwerfen, dass ich davon gut leben kann. Grob gesagt, 4% davon sollten (heutige Kaufkraft) ca 30k-35k sein.

Also 750k - 875k.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer heute Millionär ist, der ist im Vergleich zu anderen Reichen ein armer Schlucker. Und heute bist du schon Millionär, wenn du ein unbelastetes EFH in einer Boommetropole hast. Das Geld konzentriert sich immer mehr. Früher wurde die Anzahl der Millionäre gemessen, das bringt heute gar nichts mehr - heute musst du die Anzahl der Milliardäre messen.

Und ein wirklich Reicher lacht über die "Freiheit, nicht mehr arbeiten zu müssen". Für den ist Freiheit = ich kann tun und lassen was ich will, keiner kann mir was vorschreiben, ich kann sogar Gesetze brechen, mir passiert nichts. Wenn du auch da bist, dann bist du in unserer kranken Welt reich. Sonst höchstens wohlhabend und finanziell eigenständig.

bearbeitet von Nachtzug
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gesund sein, ein intaktes Familienleben, eine Aufgabe haben, die mir Spaß macht, gute Freunde.

Genügend Geld, um am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können, ein Dach über dem Kopf zu haben, um ohne schlechtes Gewissen gelegentlich schick essen zu gehen.

Ein bisschen Konsum (neue Klamotten, ggf. vernünftiges Auto) und was übrig für eine Sparrate. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast spartakus666

Wenn andere Mädels Deine Mädels nicht mehr als Schlampen, sondern als Golddigger beschimpfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tuh krash yoa ähnähmies

see zehm driwn befoa juh

ähnd hiä zeh lementäshn of zeh wihmän

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Kombination aus

- Gesundheit

- Zufriedenheit

- finanzielle Freiheit, insofern, dass meine Fixkosten theoretisch bis Lebensende gedeckt sind bei einem "normalen" Lebensstil. Aber auch Mal größere Anschaffungen sollten kein Problem darstellen. Ich brauch kein absolutes Luxusleben, will mir aber alles kaufen können, was ich gerade möchte (kein Notwendigkeit für absurde Luxusautos, Luxusvillen, Inseln oder sonstiges in dieser Kategorie). In Zahlen wären wohl €5000,-- jeden Monat bei einer Kapitalreserve von ca. 500k perfekt für mich.

bearbeitet von Yolo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, Yolo schrieb:

Eine Kombination aus

- Gesundheit

- Zufriedenheit

- finanzielle Freiheit, insofern, dass meine Fixkosten theoretisch bis Lebensende gedeckt sind bei einem "normalen" Lebensstil. Aber auch Mal größere Anschaffungen sollten kein Problem darstellen. Ich brauch kein absolutes Luxusleben, will mir aber alles kaufen können, was ich gerade möchte (kein Notwendigkeit für absurde Luxusautos, Luxusvillen, Inseln oder sonstiges in dieser Kategorie). In Zahlen wären wohl €5000,-- jeden Monat bei einer Kapitalreserve von ca. 500k perfekt für mich.

brutto oder netto?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Bonne_Lea

Finanziell: Wenn ich von Zinsen leben kann und meinen Traumberuf als Hobby ausleben darf.

Emotional: Familie, Freunde und Gesundheit - kann man eben nicht mit Geld kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finanziell (Achtung Ironie):

Muss da immer an eine Aussage von Florian Homm (Ehemaliger Hedgefonds Manager, FBI Most Wanted) denken. Er beschreibt eine Erinnerung an einen Morgen auf seinem Boot mit folgenden Worten: "Wir saßen mit 8 vollbusigen Blondinen auf meiner Yacht, der Eightball Kokain lag auf dem Tisch,  das Speedboat wurde hinter uns hergezogen und ich hörte wie mein Helikopter auf dem hinteren Deck landete".

Zusätzlich muss ich an meinen ehemaligen Chef bei einer Bank denken, welcher jeden Mittag fürchterlichen Mundgeruch aufgrund seines exzessiven Lachskonsums hatte. Er wurde mal spaßeshalber auf die Situation angesprochen und meine nur "es sei der unverwechselbare Geruch finanziellen Wohlstandes".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.9.2018 um 08:53 , lowSubmarino schrieb:

Reichtum ist für mich die Freiheit zu haben, das zu tun was man will, nicht überlegen zu müssen, ob man genug Geld hat nach x oder y zu fliegen oder dies oder das genau dann und dann zu tun.

Wer reich ist, der kann seine Zeit so einteilen wie er oder sie will, kann arbeiten, muss es aber nicht.

Deckt sich weitgehend mit meiner Definiton. Den ersten Satz kann ich bereits leben, den zweiten noch nicht.

Am 12.9.2018 um 09:19 , Masterthief schrieb:

Setze Reichtum auch eher mit Freiheit gleich. 

Dies wäre wohl möglich, wenn meine Investitionen pro Jahr soviel abwerfen, dass ich davon gut leben kann. Grob gesagt, 4% davon sollten (heutige Kaufkraft) ca 30k-35k sein.

Also 750k - 875k.

In der Umsetzung gehe ich aehnlich vor. Zwischenziel ist es in 12 Jahren (Dann 42. Rein zufaellig.) 600k investiert zu haben. Was bei 4% 2k\month entspricht. Damit waeren meine Lebenshaltungskosten nach heutiger Kaufkrauft bereits zu 80-100% gedeckt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎12‎.‎09‎.‎2018 um 19:30 , Nachtzug schrieb:

 Für den ist Freiheit = ich kann tun und lassen was ich will, keiner kann mir was vorschreiben, ich kann sogar Gesetze brechen, mir passiert nichts. Wenn du auch da bist, dann bist du in unserer kranken Welt reich. Sonst höchstens wohlhabend und finanziell eigenständig.

Mimimi - Typisch linkes Neidgeblubber ohne Inhalt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Materieller Reichtum?

Wenn man sich irgendwas kaufen will (egal was) und nicht mehr nach dem Preis fragt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bezahlte Wohnung/Haus und 150k netto im Jahr durch passives Einkommen. Ich versuche dies mit 40 erreicht zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, hd#41 schrieb:

Bezahlte Wohnung/Haus und 150k netto im Jahr durch passives Einkommen. Ich versuche dies mit 40 erreicht zu haben.

Durch was willst du dein passives Einkommen generieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Immobilien. Habe aktuell 47 Einheiten im Bestand die mir etwa 250k Jahreskaltmieten einbringen.

Verschuldubgsgrad etwa 60%. Versuche diese in den nächsten 10 Jahren komplett getilgt zu haben. Bin 29.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten, hd#41 schrieb:

Immobilien. Habe aktuell 47 Einheiten im Bestand die mir etwa 250k Jahreskaltmieten einbringen.

Verschuldubgsgrad etwa 60%. Versuche diese in den nächsten 10 Jahren komplett getilgt zu haben. Bin 29.

Sauber. Hattest aber ordentlich Eigenkapital am Start, no? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.