11 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Dein Alter: 22
2. Ihr/Sein Alter: 22
3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern): monogam
4. Dauer der Beziehung: keine Ahnung wann die LTR begonnen hat
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: kennen uns seit 8 Monaten und sind seit max 2 Monaten ein paar 
6. Qualität/Häufigkeit Sex: mehrmals am Tag
7. Gemeinsame Wohnung?: nein
8. Probleme, um die es sich handelt: 

Vergangenen Samstag wurden meine Freundin und ich von ihrer Freundin auf ein Event in eine nahegelegene Großstadt eingeladen. Ihre Freundin hat uns zusammen mit ihrer Bekanntschaft/Freund (A) und weiteren, mir bis dahin unbekannten, Freunden abgeholt und wir sind zum Zielort losgefahren. 

Ich kenne den Freund (A) ihrer Freundin bis zu diesem Tag nicht. Als Sie uns abgeholt haben, sind wir noch einmal zu den Eltern von A gefahren. Wir saßen im Auto und haben gewartet. Irgendwann kam er wieder und setzte sich auf den Beifahrersitz und hat seine Freundin gefragt, ob sie was von seiner Wurst haben möchte. Offensichtlich zweideutig, aber das war nun man das Essen was er in der Hand hielt. Danach hat er die gleiche frage, etwas anders formuliert und zunächst zu mir gesagt, dass ich das nicht persönlich nehmen soll und anschließend meine Freundin in er es das Gleiche wie seine Freundin gefragt.


9. Fragen an die Community

Klar, wir können eine Grundsatzdiskussion darüber starten, ob jemand solche Witze ernst nehmen sollte oder nicht, oder ob sie vielleicht für einige in meiner Position sogar lustig sind. 

Allerdings fand ich die Bemerkung sehr respektlos. Meiner Freundin ging es ebenso. Versteht mich nicht falsch. Ich habe kein Drama daraus gemacht. Der Abend verlief super.

Mir ist später auch aufgefallen warum er überhaupt so eine Bemerkung von sich gegeben hat. Fun fact: Er kennt meine Freundin durch seine (zweimal im größeren Kreis gesehen) und nennt sie bei einem Namen, mit dem man sie als Kind vermutlich angesprochen hätte (Stichwort: Diminutive). Sein ganzes Verhalten machte deutlich, dass er sich in seinem Zustand und Umfeld von mir verdrängt fühlte ohne mich vorher gesehen oder gekannt zu haben und das hielt auch an dem Abend an. Und das, obwohl ich „der Neuling“ in der Runde war. Er hat sich aus Gesprächen zwischen mir und seinen Freunden rausgehalten, obwohl er direkt neben uns saß.

Ich will damit nur zum Ausdruck bringen, dass es keine Sache ist, die mich bedrückt, weil er es gesagt hat, sondern, weil ich es nicht angemessen kontern konnte. Ich bin lediglich etwas mundtot gewesen und würde gerne wissen, wie man im Allgemeinen auf freche und respektlose Bemerkungen reagiert. Das war nämlich bestimmt nur eine von vielen Situationen.

 

Freundliche Grüße,

SoliDSnake64

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso eröffnest du einen Thread in einem Internet Forum, obwohl dich dies eigentlich gar nicht tangiert?

Wenn du nicht weißt, was diese Bemerkung sollte, dann fragt man bei dem jenigen kurz nach. Er antwortet, man hakt es dann ab, oder sagt ihm, dass man diese Bemerkung nicht OK findet und er dies bitte zukünftig unterlassen soll.

Fertig. Wieso dieser total überflüssige Hirnfick im Nachhinein??????

bearbeitet von JaWe
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht jedes Wort zu ernst nehmen und davon gleich angegriffen fühlen.

 

Grundsätzlich kannst du IMMER kontern wenn du willst, musst aber nicht auf alles reagieren. Fandest du den Spruch zu frech ? Dann dreh das Spiel um, nur noch eine Stufe frecher, Beispiel:

Freund A:‘ Hey TE, willst du was von meiner Wurst haben?‘

TE:‘Nein danke, die sieht mir viel zu verschrumpelt aus.‘

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unrat vorbei schwimmen lassen. Man muss auch nicht auf jeden Kleinscheiss einsteigen. Maximal gibst Du ihm die Augenbraue des Todes. Alles andere wertet die Sache nur auf.

 

7E855E49-393F-43FC-A162-BAC7F68E4FC3.gif

bearbeitet von botte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 8 Stunden, SoliDSnake64 schrieb:

Ich will damit nur zum Ausdruck bringen, dass es keine Sache ist, die mich bedrückt, weil er es gesagt hat, sondern, weil ich es nicht angemessen kontern konnte.

Und ich wette es beschäftigt dich nur deshalb, weil Du Dich in irgendeiner Form angegriffen fühlst. Und der Treffer scheint tief gegangen zu sein, sonst würdest Du zwei Tage später nicht mehr dran denken. Schau mal genau nach, was dich da so getriggert hat! Dann kannst Du das auch lösen.

 

P.S.: weil das hier gar kein Beziehungsproblem ist verschiebe ich das gleich mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glückskeksspruch des Tages, der perfekt ins Schwarze trifft:"Manchmal ist keine Antwort auch eine Antwort" inkl. passenden Blick, durch ein müdes Lächeln. Aussage: Es tangiert dich nicht und bedarf dementsprechend auch keiner Reaktion. 

Es wurde schon angesprochen, aber du könntest dir überlegen, warum du Tage später noch an diese Situation denkst und warum du meinst es sei überhaupt nötig hier irgendwie zu kontern. Insbesondere weil du selbst behauptest es wäre dir ja eigentlich egal und der Typ hätte sich dir ggü. wohl unterlegen gefühlt. In diesem Fall musst du seine Sprüche einfach nur als das Ansehen was sie sind: Das laute Bellen und Springen eines dieser kleinen Ratten-Hunde, die gerade einen Dobermann (❤️) gesehen haben und versuchen ihre Angst durch lauten Keifen zu verbergen.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Angemessenes Kontern ist eins der schwierigsten Themen, die ich kenne und gleichzeitig total spannend :)

In diesem konkreten Fall ist aber gar kein Konter notwendig:

vor 9 Stunden, SoliDSnake64 schrieb:

Ich kenne den Freund (A) ihrer Freundin bis zu diesem Tag nicht. Als Sie uns abgeholt haben, sind wir noch einmal zu den Eltern von A gefahren. Wir saßen im Auto und haben gewartet. Irgendwann kam er wieder und setzte sich auf den Beifahrersitz und hat seine Freundin gefragt, ob sie was von seiner Wurst haben möchte. Offensichtlich zweideutig, aber das war nun man das Essen was er in der Hand hielt. Danach hat er die gleiche frage, etwas anders formuliert und zunächst zu mir gesagt, dass ich das nicht persönlich nehmen soll und anschließend meine Freundin in er es das Gleiche wie seine Freundin gefragt

Das war weder ein persönlicher Angriff, noch respektlos, noch peinlich. Er hat lediglich über Humor versucht euch kennen zu lernen und hat dabei euren Humor nicht getroffen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Schlagfertigkeit kann man nicht lernen, die ergibt sich automatisch aus einer gewissen Haltung / einem gewissen Frame. Das ist nichts, das man sich antrainieren kann, sondern die Konsequenz aus einem stabilen IG und in meinen Augen immer ein guter Indikator für ein solches.

Ein schlauer Mensch hat mal gesagt: "Humor ist Distanzgefühl". Wer in sich ruht, gelassen und mit sich und der Welt (einigermaßen) im Reinen ist, der lässt sich nicht so leicht von Bemerkungen/Handlungen anderer aus der Bahn bringen. Den kratzt das nicht an, wenn einer von unten versucht, ihm ans Bein zu pinkeln. Der steht einfach drüber. Und diese innere Distanz, dieser Abstand ist es, der einem in der Situation einen geistreichen Konter in den Sinn kommen lässt. Das ist es ja, was man allgemeinhin auch "schlagfertig" nennt: das Wortspiel des anderen aufgreifen, weiterspinnen oder umdrehen - den Pfeil den er losgeschickt hat quasi in der Luft fangen und zurückschießen.

Wer sich allerdings gleich angegriffen fühlt und innerlich hochkocht, ist ja total blockiert. Der denkt erstmal: "Was? Wie kann der nur? Respektlos, was denkt der sich, was soll das..." Und haspelt sich dann in seiner Verlegenheit höchstens einen ab oder reagiert pissig. Und genau das ist alles andere als schlagfertig. Schlagfertigkeit ist eben Ausdruck davon, dass du über den Dingen stehst und sie "mit humorvoller Distanz" betrachtest. Deshalb beeindruckt sie ja auch so.

 

Passt auch ganz gut zu deinem Fall: Ich finde die Bemerkung des Kollegen nicht respektlos. Vielleicht ist es sein (zugegeben etwas holpriger, kindlicher) Humor, vielleicht war es als Ice-Breaker gedacht. Aber sicher nicht als Provokation. Und wenn, dann war sie nicht subtil genug, um eine gute zu sein. Mehr als ein Augenrollen oder ein gönnerisches Lächeln wär sie mir nicht wert gewesen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ernsthaft? TE Sitz niemals mit mir in einen Auto... 

Ist vielleicht seine Art. Wirst du wissen wenn du die Person näher kennenlernst. 

Oder einfach fragen . Besser: noch einem mit einen anderen  Spruch deinerseits einen drauf setzten.

No drama Baby. 

 

bearbeitet von RollOn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit Jahren mein Standardspruch, wenn ich an einen Grillplatz komme, wo schon Leute sind. "Hey Leute/Mädels, kann ich noch mein Würstchen bei euch reinhängen?"

Vermutlich hats den TE unbewußt angekotzt, daß der Würstchenschwenker so locker flapsig und mit Scheißegal-Einstellung dominant in die Situation reingegangen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal bedanke ich mich bei allen Antworten! Ist zwar keine große Sache, wie ihr alle bereits gesagt habt, aber dennoch etwas worüber ich nachgedacht habe.
 

@JaWe Wahrscheinlich ist es krasser rübergekommen als es in Wirklichkeit der Fall ist. Klar könnte ich einfach fragen, aber das würde nicht dieselbe Wirkung haben wie eben ein angemessener Konter. Zumindest sehe ich das so.

@ChefTony Ich habe das auch nicht ernst genommen. Als es passiert ist sowieso nicht. Im Nachhinein hat es mich bedrückt, dass ich nicht darauf geantwortet habe. An so eine Antwort wie du sie geschildert hast, habe ich auch im Laufe des heutigen Tages gedacht. Das wäre wahrscheinlich gut.

@botte So war das ja auch. Aber ich war bzw. bin damit nicht zufrieden gewesen, da er ja gar nicht meine Reaktion sehen konnte. 

@capitalcat Mag sein. Aber ich musste daran denken, weil ich mit meinem Kumpel über den Abend gesprochen hatte. Da kam es auch zur Sprache. Deswegen habe ich danach auch diesen Thread geöffnet, um andere Ansichten einzuholen.

@Rederberg Es ist gut möglich, dass er das versucht hat. Dazu mag es stimmen, dass es unseren/meinen Humor nicht getroffen hat. Aber mir ging es dabei ja nicht um den Witz an sich, sondern, dass ich da nichts gegen gesagt habe in Form z.B. eines frecheren Spruches. 

@Barbara Ich glaube, ich habe mich in meinem Text nicht richtig ausgedrückt. Oder meine Wiedergabe des Geschehens falsch kommuniziert. Ich war nicht aufgebracht oder sonstiges. Mich hat es zu dem Zeitpunkt auch gar nicht interessiert, weil ich den Witz eben nicht lustig fand und für ihn sinn- und zwecklos sah. 

@RollOn Vielleicht bist du auch einfach cooler als ich. 

 

Nochmal: Es war wirklich nicht so, dass mich das auch nur irgendwie gekratzt hat in dem Moment. Im Nachhinein, als das Ereignis zur Sprache kam, habe ich anders darüber gedacht als im Vorfeld. Nicht, dass ich mich darin angegriffen fühle, dass er so etwas m.M.n. respektloses gesagt hat, sondern ich darauf nicht mit einem noch frecheren Spruch gekontert habe. Das war die Ursache der Threaderstellung. 

Wahrscheinlich habe ich bei der Überlegung dieses Thema aufzumachen einfach nicht zu Ende gedacht. Kann geschlossen werden 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.