Problem mit der Vergangenheit des Freundes

14 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Mein Alter: 19
2. Alter des Mannes: 21
3. Art der Beziehung: monogam
4. Dauer der Beziehung: 3 Monate
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ca. 6 Monate
6. Qualität/Häufigkeit Sex: sehr gut, mindestens 1x pro Treffen
7. Gemeinsame Wohnung? Nein (ich wohne alleine, er in einer WG)
8. Probleme, um die es sich handelt: Unsicher wegen Vergangenheit
9. Fragen an die Community: Wie mit der Vergangenheit des Partners klar kommen?


Hallo liebe Community, seit einiger Zeit bin ich schon stille Mitleserin hier und habe mich heute Abend entschlossen mich mal selbst mit einem Problem zu melden.

Seit kurzem habe ich einen Freund und eigentlich ist alles super. Wir können viel gemeinsam lachen, haben oft und sehr guten Sex, unternehmen viel gemeinsam, haben aber jeder noch unseren eigenen Freundeskreis. Wir reden über  unsere Vorstellungen und Wünsche, was die Beziehung betrifft und wenn uns etwas nicht passt kommunizieren wir das offen. 

Über eine Sache kann ich allerdings nicht so gut mit ihm reden und das betrifft seine Vergangenheit. Wir haben von Anfang an offen über unsere vorherigen (Sex)Partner geredet und ich hatte auch kein Problem damit, dass er anscheinend schon einige Frauen hatte, da ich selbst mit 18 eine “wilde Phase“ hatte und die Anzahl meiner Sexpartner auch in den zweistelligen Bereich geht. Das hat für mich kein Problem dar gestellt, da ich finde, außerhalb einer Beziehung kann man sich ruhig austoben und ich habe zu diesem Zeitpunkt auch noch keine Eifersucht verspürt.

Nach und nach kamen jedoch einige Dinge ans Licht mit denen ich nun weniger zurecht komme. So hat er mir zum Beispiel erzählt, dass er in seiner vorherigen Beziehung zweimal fremdgegangen ist. Außerdem war er schon mehrmals bei einer Prostituierten und hatte auch schon ein Sexdate mit einer älteren Dame (ca. 45).
Vor allem das Betrügen bereitet mir Kopfschmerzen, da ich schon die Erfahrung machen musste: einmal Fremdgegeher immer Fremdgeher? Natürlich ändern sich Menschen, aber die Angst bleibt trotzdem, da ich (durch den mehrmaligen Besuch im Puff und den Sex mit einer “Milf“) einfach Angst habe nicht zu genügen. Unser Sex ist eigentlich sehr gut, wir haben, wenn wir uns sehen, mehrmals am Tag Sex und wir sind beide offen für vieles. Ich habe eigentlich sehr viel Spaß an Sex und liebe es meinen Partner glücklich zu machen, aber bei meinem Freund kriege ich Komplexe einfach nicht zu genügen (er guckt auch sehr viele Pornos, wovon ich gar nichts halte, da der Sex und die Frauen dort meist total unrealistische Vorstellungen geben).

Wie kann ich jetzt also damit umgehen? Einfach abhaken? Mit ihm darüber reden? An meinem Selbstbewusstsein arbeiten? 

Vielen Dank für euer Antworten! 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Wall Flower schrieb:

Wir haben von Anfang an offen über unsere vorherigen (Sex)Partner geredet

Sollte man vermeiden. Kurz oder langfristig kommen die Meisten damit nicht klar. Geht keinen von euch was an.

Fremdgehen ist scheiße. Wirft ein schlechtes Licht auf ihn. Damit disqualifiziert er sich schon fast selbst. Arsch und Idiot. 

Ihr seit erst 3 Monate zusammen. Genieße die Zeit und lernt euch erstmal kennen unvoreingenommen.

Mut und positive Einstellung solltest du haben mit nem Hauch von Optimismus. Seine sexuelle Vergangenheit existiert nicht für dich. 

Die Wahrheit zwischen euch findet ihr in nächster Zeit heraus obs passt oder nicht.

Ein Versuch ists wert.

 

  • LIKE 3
  • TOP 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Achte mal auf die Subkommunikation deines Freundes. Vielleicht vermittelt er dir hierbei etwas das dich das denken lässt.

Und Frage dich mal wie du nicht genügen kannst wenn er dich so gerne und oft fickt.

Du kannst dir sicher sein das du genügt sonst wäre er nicht mit dir zusammen. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, Wall Flower schrieb:

und hatte auch schon ein Sexdate mit einer älteren Dame (ca. 45).

ihhhh, der Perversling!

  • OH NEIN 1
  • TRAURIG 1
  • HAHA 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.11.2018 um 09:07 , Rederberg schrieb:

Die Tatsache, dass er so offen darüber spricht kann folgendes bedeuten:
- Er ist ein extrovertierter Charakter der mit seinen "Eroberungen" vor dir angeben möchte um dich zu beeindrucken oder...
- Er hatte "immer noch" ein schlechtes Gewissen wegen dem Fremdgehen und musste es sich mal von der Seele reden oder...
- Er steckt in der "Findungsphase" seiner sexuellen Vorlieben und probiert ganz viel aus um das richtige für sich zu finden.

- Er möchte ehrlich sein und mit offenen Karten spielen...

Welche Gründe können noch existieren?

@ TE:

"Über eine Sache kann ich allerdings nicht so gut mit ihm reden und das betrifft seine Vergangenheit. Wir haben von Anfang an offen über unsere vorherigen (Sex)Partner geredet und ich hatte auch kein Problem damit, dass er anscheinend schon einige Frauen hatte, da ich selbst mit 18 eine “wilde Phase“ hatte und die Anzahl meiner Sexpartner auch in den zweistelligen Bereich geht. Das hat für mich kein Problem dar gestellt, da ich finde, außerhalb einer Beziehung kann man sich ruhig austoben und ich habe zu diesem Zeitpunkt auch noch keine Eifersucht verspürt.

Nach und nach kamen jedoch einige Dinge ans Licht mit denen ich nun weniger zurecht komme. So hat er mir zum Beispiel erzählt, dass er in seiner vorherigen Beziehung zweimal fremdgegangen ist. Außerdem war er schon mehrmals bei einer Prostituierten und hatte auch schon ein Sexdate mit einer älteren Dame (ca. 45)."

Warum kannst du nicht mit ihm über seine Vergangenheit reden?

Worin liegt für dich der Unterschied zwischen deiner "wilden Phase" und seiner Vergangenheit?

bearbeitet von NOname13

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke erstmal für all die Antworten und Ratschläge. Ich werde versuchen mir nicht mehr allzu viele Gedanken darum zu machen und die Zeit mit ihm zu genießen, aber mein Selbstbewusstsein ist einfach nicht besonders groß..

 

Am 23.11.2018 um 09:07 , Rederberg schrieb:
Am 22.11.2018 um 21:00 , Wall Flower schrieb:

 

Die Tatsache, dass er so offen darüber spricht kann folgendes bedeuten:
- Er ist ein extrovertierter Charakter der mit seinen "Eroberungen" vor dir angeben möchte um dich zu beeindrucken oder...
- Er hatte "immer noch" ein schlechtes Gewissen wegen dem Fremdgehen und musste es sich mal von der Seele reden oder...
- Er steckt in der "Findungsphase" seiner sexuellen Vorlieben und probiert ganz viel aus um das richtige für sich zu finden.

Über das Fremdgehen, die Besuche im Puff und die ältere Dame hat er erst geredet, als ich ihn direkt danach gefragt habe, also glaube ich weniger, dass er damit angeben wollte...

 

vor 20 Stunden, NOname13 schrieb:

Warum kannst du nicht mit ihm über seine Vergangenheit reden?

Worin liegt für dich der Unterschied zwischen deiner "wilden Phase" und seiner Vergangenheit?

Als ich ihm von meiner “wilden Phase“ erzählt habe, z.B. auch, dass ich mal Sex mit einem 35 jährigen Mann hatte, fand er das weniger gut und war eher “angewidert“ und hat mir auch erst Monate später von der älteren Frau erzählt und meinte dazu auch, dass er das bei Frauen eklig findet, wenn sie Sex mit viel älteren Männern haben, aber bei Männern sei das irgendwie okay. Ich hab auch mal Bilder von mir verkauft und ihm davon erzählt, wobei er auch entsetzt reagiert hat und meinte es ist schlimm seinen Körper so zu verkaufen. Dann kam später heraus, dass er selbst mal eine Frau für Bilder und Videos bezahlt hat und sich eine Frau für Sex “gekauft“ hat.

 

Am 22.11.2018 um 22:24 , Lafar schrieb:
Am 22.11.2018 um 21:00 , Wall Flower schrieb:

 

Sollte man vermeiden. Kurz oder langfristig kommen die Meisten damit nicht klar. Geht keinen von euch was an.

Wie gesagt zu Anfang hatte ich mit seinen Geschichten auch kein Problem und ich finde es besser so etwas gleich zu wissen als dann irgendwie so herauszufinden. Erst mit dem Fremdgehen habe ich Probleme bekommen. Und dass er mich für meine Vergangenheit so “verurteilt“ und dann die selben Dinge gemacht hat, damit komme ich nicht klar. Aber du hast recht, hat mehr Schaden bei mir angerichtet, als geholfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Bist du vielleicht mal auf den Gedanken gekommen, dass er vielleicht Lügt?
Die Geschichten seiner Vergangenheit kamen immer erst raus, nachdem DU von deinen erzählt hast.

 

Vielleicht war sein Sexleben nicht so erfüllt, wie er es gerne hätte und fühlt sich dir gegenüber nicht Gleichwertig und müss dann durch Erzählungen immer eine Schüppe drauf setzten.
Das lässt auch darauf schließen, warum er so "angewiedert" ist von der Sexgeschichte mit nem älteren Typen oder dem Bilderverkauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

 Und dass er mich für meine Vergangenheit so “verurteilt“ und dann die selben Dinge gemacht hat, damit komme ich nicht klar.

Du verurteilst ihn doch auch für seine Vergangenheit oder etwa nicht? 😉

 

 

Er hat laut eigener Aussage fremdgevögelt, erscheint dir widerwertig, ist ja auch okay. Ja es ist Vergangenheit, dennoch löst es ein negatives Gefühl in dir aus. Soweit ist das ja okay.

 

Du hast in deiner "wilden Phase" als 18 jähriges Teengirl Bilder (Ich erlaube mir jetzt einfach mal dir zu unterstellen dass der Fokus dieser Bilder weder auf deinem Gesicht, noch deiner neuen Frisur oder der neuen Bluse, die du dir zugelegt hast, gelegen hat. Liege ich hier jetzt total falsch, sorry dafür und korrigiere mich. 😉 ) verkauft. Findet er halt auch widerwertig, auch wenns Vergangenheit ist.

 

Wo ist nun das "Problem"? Ihr habt da beide so eure Probleme sage ich, und da nehmt ihr euch nix. Obs jetzt "schlimmer" ist in den Puff zu gehen, fremdzuficken oder als frisch Volljährige Bilder zu verkaufen auf die sich jemand ... lassen wir das ... Soll jeder für sich selbst entscheiden 😉 . Lass es zukünftig einfach über die sexuelle Vergangenheit deiner zukünftigen Partner zu reden wenn du damit nicht umgehen kannst. Gilt übrigens ebenso für deinen jetzigen Partner.

bearbeitet von entryway

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr seid halt noch jung.

Grundsätzlich: fragt euch doch nur das, wo ihr auch mit einer ehrlichen Antwort umgehen könnt. 

Pornos, Prostituierte, Ältere, Fremdgehen... alles Dinge, die viele Leute machen. Ihr seid halt beide nicht Mutter Theresa. Abhaken, nicht weiter drüber reden und das bewerten, was jetzt zwischen euch passiert.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Kikijiki schrieb:

 Bist du vielleicht mal auf den Gedanken gekommen, dass er vielleicht Lügt?
Die Geschichten seiner Vergangenheit kamen immer erst raus, nachdem DU von deinen erzählt hast.

Mmh daran habe ich noch gar nicht gedacht...

 

vor 4 Stunden, entryway schrieb:
Zitat

 

Du verurteilst ihn doch auch für seine Vergangenheit oder etwa nicht? 

Wo genau mache ich das? Wo habe ich geschrieben, dass ich es zum Beispiel widerlich/eklig finde? Was er bei meinen Geschichten ja gesagt hat, dass er das nicht toll findet. Nochmal: An sich habe ich mit all dem kein Problem (abgesehen vom Fremdgehen und da kann mir auch keiner erklären, dass Fremdgehen in irgendeinem Fall okay ist. Sehen viele hier im Forum anders, ich finde es allerdings feige und ja dafür verurteile ich ihn auch.) Aber ich finde er hat kein Recht mich für Dinge zu verurteilen, die er selbst getan hat. Ich verurteile ihn nicht für diese Dinge, sie verunsichern mich nur, aber widerlich finde ich es nicht und er ist deswegen auch keine männliche Schlampe für mich (das verstehe ich unter verurteilen, aber zum 100. Mal: es macht mich nur unsicher, er ist deswegen kein schlechterer Mensch für mich)

 

vor 4 Stunden, entryway schrieb:

Ich erlaube mir jetzt einfach mal dir zu unterstellen dass der Fokus dieser Bilder weder auf deinem Gesicht, noch deiner neuen Frisur oder der neuen Bluse, die du dir zugelegt hast, gelegen hat. Liege ich hier jetzt total falsch, sorry dafür und korrigiere mich. 😉

Tatsächlich waren es Selfies ...

 

vor 4 Stunden, entryway schrieb:

Lass es zukünftig einfach über die sexuelle Vergangenheit deiner zukünftigen Partner zu reden wenn du damit nicht umgehen kannst. Gilt übrigens ebenso für deinen jetzigen Partner.

 

vor 3 Stunden, Zoidberg79 schrieb:

Grundsätzlich: fragt euch doch nur das, wo ihr auch mit einer ehrlichen Antwort umgehen könnt. 

Ja, das habe ich inzwischen selber gemerkt, aber ruckgängig machen kann ich es jetzt auch nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sich austoben und seine Sexualität als Single ausleben sind das Eine. Würde da auch nicht so detailiert nachfragen wenn ich nicht weiß ob ich mit den Bildern im Kopf umgehen kann. Aber extensiver Pornokonsum, Puffbesuche und mehrfaches Fremdgehen sind was Anderes. Und das in so jungem Alter. Da würden bei mir auch Red Flags wehen. Allerdings würde ich weniger mich in Frage stellen sondern eher was er für ein Typ ist. Aber das ist mein Screening. Du musst überlegen was dich wirklich stört und beschäftigt.

Edit: z.B. seine generelle Einstellung zu Frauen und Sexualität.

bearbeitet von SimoneB
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Wall Flower

Ich wollte dich in keinster Weise angreifen, deshalb auch das sorry in meinem vorherigen Post 🙂

 

Fakt ist also, du kannst mit seiner Fremdgeherei in der Vergangenheit nicht gut leben, sie verunsichert dich, so drückst du es aus, das nehme ich jetzt mal so hin. Die Frage ist was erwartest du dir jetzt? Soll er dir jetzt versprechen "Mäusschen, bei dir würde ich das niemals tun?"? Würde dir das helfen die Unsicherheit loszuwerden? 

 

Ich behaupte das hast nur du ganz allein in der Hand, was passiert ist, ist passiert und lässt sich nicht mehr rückgängig machen. Lerne damit klarzukommen oder ziehe deine Konsequenzen wenn es nicht geht, denn in einer Beziehung möchte man nicht in Unsicherheit leben und von irgendwelchen negativen Gedanken aufgrund des Partners Vergangenheit gequält werden, schon gar nicht mit 19, wär schade darum. Tritt letzteres ein und du tust dir so etwas zu lange an, wirst du zukünftig den Preis dafür bezahlen müssen.

 

Die Begriffe Abhaken und Selbstbewusstsein stehen in direkter Beziehung zu einander, das eine wird nicht ohne dem anderen klappen. Und ja, nach dem was du schreibst mangelt es dir ganz klar an Selbstbewusstsein.

 

 

Es gibt also ernsthaft Menschen die selbst für gewöhnliche Selfies Geld bezahlen?🤨

bearbeitet von entryway

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, porno und puff ist nicht so ungewöhnlich, wenn man nicht genug HBs rumbekommt. Das Fremdgehen zuzugeben war für ihn sicherlich nicht Vorteilhaft. Die Männer, welche ständig Fremdgehen hätten es dir sicherlich nicht gebeichtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.