Wie nach Streit weiter Verhalten / Reagieren

22 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Dein Alter -> 34
2. Ihr Alter -> 25
3. Art der Beziehung -> LTR, getrennte Wohnungen
4. Dauer der Beziehung -> 8 Montae
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR -> 2 Monate
6. Qualität/Häufigkeit Sex -> 1-2 mal in der Woche
7. Gemeinsame Wohnung? -> Nein, Sie bei den Eltern
8. Probleme, um die es sich handelt -> Streitgespräch nach Ansammlung von Problemen/Fehlverhalten
9. Fragen an die Community -> Weitere Umgang/Verhalten?

 

Nachdem es eine Zeit lang ganz gut lief, gab es in den letzten 2- 3 Wochen einige Dinge (Hauptsächlich hier Verhalten und Umgang mit mir betreffend), dich ich nicht stillschweigend hinnehmen konnte.

Somit ist es dann am Wochenende eskaliert und ich habe alles kommuniziert was meiner Meinung nach schief und falsch läuft.

Ihr Aussage zum Schluss war: "Ja ich mache auch nicht immer alles richtig. Ich kann verstehen wenn du mit den Sachen ein Problem hast. Wenn du dich deswegen trennst, dann muss ich das halt akzeptieren". 

Meine Interpretation hieraus ist... ihr wäre es scheiß egal wenn ich gehe und ich muss jeglichen Invest sofort einstellen!

Nach einem distanzierten Tag gestern ohne Nähe, Körperkontakt oder viel Kommunikation sind wir getrennt jeder für sich eingeschlafen.

Ich habe mir meinen Wecker Heute bewusst früh gestellt (sie hat zum Glück einen tiefen Schlaf) bin aufgestanden hab mich fertig gemacht und habe MEINE Wohnung um 06.15 Uhr verlassen ohne mich zu verabschieden oder das sie etwas mit bekommen hat.

Um 07.15 Uhr Nachricht von ihr:              Wo bist du?
Meine Antwort:                                         Seit 6.30 Uhr im Büro
Ihre Antwort:                                             Alles klar

Keine weitere Reaktion mehr von mir.

Wie soll ich jetzt weiter machen und mit der Situation und ihr umgehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, chris33 schrieb:

Nachdem es eine Zeit lang ganz gut lief, gab es in den letzten 2- 3 Wochen einige Dinge (Hauptsächlich hier Verhalten und Umgang mit mir betreffend), dich ich nicht stillschweigend hinnehmen konnte.

Somit ist es dann am Wochenende eskaliert und ich habe alles kommuniziert was meiner Meinung nach schief und falsch läuft.

Da fehlen wichtige Infos:

Worum ging es dir?

Wie lief das ab? Wie waren die Emotionen?

Warum hast du nicht in den betreffenden Momenten direkt was gesagt?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, chris33 schrieb:

Ja ich mache auch nicht immer alles richtig. Ich kann verstehen wenn du mit den Sachen ein Problem hast.

Das klingt reflektiert und sympathisch.

vor 5 Minuten, chris33 schrieb:

Wenn du dich deswegen trennst, dann muss ich das halt akzeptieren". 

Hast du mit der Trennung gedroht oder kam dieser Gedanke alleine von ihr?

vor 5 Minuten, chris33 schrieb:

Meine Interpretation hieraus ist... ihr wäre es scheiß egal wenn ich gehe und ich muss jeglichen Invest sofort einstellen!

Wenn es ihr "scheiß egal" wäre - dann wäre sie sicherlich nicht mit dir zusammen.

vor 7 Minuten, chris33 schrieb:

Ich habe mir meinen Wecker Heute bewusst früh gestellt (sie hat zum Glück einen tiefen Schlaf) bin aufgestanden hab mich fertig gemacht und habe MEINE Wohnung um 06.15 Uhr verlassen ohne mich zu verabschieden oder das sie etwas mit bekommen hat.

Das klingt fast als würdest du dich aus deiner eigenen Wohnung schleichen nur damit sie davon nicht wach wird und eventuell "diskutieren" könnte. 

vor 9 Minuten, chris33 schrieb:

Um 07.15 Uhr Nachricht von ihr:              Wo bist du?
Meine Antwort:                                         Seit 6.30 Uhr im Büro
Ihre Antwort:                                             Alles klar

Emotionsloser Austausch von Informationen. Weder positiv noch negativ.

vor 10 Minuten, chris33 schrieb:

Wie soll ich jetzt weiter machen und mit der Situation und ihr umgehen?

Ihr seid zwei erwachsene Menschen, die beide in der Lage sind "Konflikte" und "Probleme" zu lösen. Ihr setzt euch zusammen an den Tisch,
bespricht die Probleme und findet Lösungen dafür. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin da bei Herzdame. Ohne mehr Infos zu allen Punkten kann man dir nicht helfen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten, chris33 schrieb:

Meine Interpretation hieraus ist... ihr wäre es scheiß egal wenn ich gehe und ich muss jeglichen Invest sofort einstellen!

Dramatisch.
Akzeptanz und Gleichgültigkeit sind leicht zu verwechseln.
Eine Frau gibt mir einen Korb, sie will keine sexuelle Beziehung mit mir haben. Es ist mir nicht scheiß egal, mir wäre es ja viel lieber wenn ich mit ihr ins bett könnte. Aber ihre Entscheidung habe ich zu akzeptieren.
Ein Unternehmen antwortet auf eine Bewerbung mit einer Absage. Schon schade, ich hätte da gerne gearbeitet, aber die Entscheidung habe ich zu akzeptieren. Egal ist es mir nicht.

bearbeitet von Awakened

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten, Herzdame schrieb:

Da fehlen wichtige Infos:

Worum ging es dir?

Wie lief das ab? Wie waren die Emotionen?

Warum hast du nicht in den betreffenden Momenten direkt was gesagt?

 

Da fehlen wichtige Infos:

Worum ging es dir?
Es ging in erster Linie um ihre abgefuckte und ignorante Art mir gegenüber.
Sachen wie, dass wenn man sich Abends sieht, sie oft nichts weiter tut als sich neben einen ins Bett zu legen, Social Media zu checken, einen ignoriert und man sich fragt warum man überhaupt da ist. Bis sie irgendwann sagt ich schlafe jetzt, eine Kuss gibt, sich umdreht und schläft. Weitere Themen, das sie viel beschäftigt ist, alles wichtiger als die Beziehung und ich mir eher wie ein Störfaktor vorkomme. Das sei allerdings nicht er Fall und ihr sei ja bewusst, dass ich viel Verständnis habe, das wüsste sie auch zu schätzen etc.

Wir haben uns 3 Tage nicht gesehen, am Freitag komme ich zu ihr, werde mit einem schlechten gelaunten „Hi“ begrüßt, wir packen unseren Sachen fahren stillschweigend im Auto zu einem Geburtstag. Hier wendet sie sich den ganzen Abend von mir ab. Fahren nach Hause, gehen ins Bett, sie dreht sich um und schläft. Am Samstag werde ich wach, niemand mehr da. Aufgestanden in die Küche, guten Morgen gesagt und zum Frühstück zu ihr gesetzt. Keine Kommunikation. Ich mir gedacht, ok ich packe gleich meine Sachen und fahre.
Sie gefragt ob ich mit ihr und ihrer Schwester mit den Hunden spazieren gehe.
Erstmal ja gesagt, ich wollte ihr noch eine Chance geben. Während des Spaziergangs hat sie nur mit Ihrer Schwester gesprochen und ich habe mich daher raus gehalten.
Anschließend fragte Sie dann zuhause, was los sei. Meine Antwort -> deine abgefuckte und ignorante Art mir gegenüber sei das Problem… das war der Beginn des oben genannten Gespräch und Ihr abschließenden Aussage, wenn ich gehen würde müsste sie es akzeptieren.

Wir hatten uns dann drauf geeinigt, dass wir jetzt genug gestritten hätten, alles gesagt sei und wir die Kurve jetzt wieder kriegen wollen. Wie geplant haben wir dann den Tag auf den Geburtstag Ihrer Mutter verbracht.  Nachts Zuhause angekommen, ins Bett gegangen, Sie dreht sich um und schläft.

Am Sonntagmorgen 2 Minuten nach dem Wach werden, fragt sie „sollen wir aufstehen“, meine Antwort NEIN. Sie geht ins Bad, kommt wieder lässt die Rollladen hochfahren und zieht sich an.
Ich denke mir soll das jetzt ein Witz sein bleib liegen und dreh mich im Bett um. Sie daraufhin was ich denn mache… Dann habe ich wieder angefangen, ob sie denn gar nichts versteht und gestern überhaupt etwas bei Ihr angekommen sei. Sie zickig „dann leg ich mich halt wieder hin“. Ich hab gesagt sie soll gehen, hat sie aber nicht getan. 10 Minuten rum diskutiert das es Scheiße ist das wir jetzt schon wieder Stress hätten. Nachdem wir beide wieder runter gekommen sind, meinte sie, dass sie sich nachdem sie alles erledigt hat den Rest des Tages Zeit für uns nehmen würde, sie später zu mir kommt und ich doch schon mal zu mir fahren könne. Meine Vorschlag was zu unternehmen wie Weihnachtsmarkt, Saune etc. konnte sie nicht begeistern, sie bevorzuge Couch und Netflix.

Nachmittags kam Sie dann, ich wolle sie kommen lassen und mich nicht an sie hängen.
Von ihr kann aber nichts, somit haben wir den Tag  an verschiedenen Enden der Couch verbracht oder ich habe mich zwischendurch immer wieder mit anderen Dingen zu Hause beschäftig und sie alleine gelassen.

Wie lief das ab? Wie waren die Emotionen?
Ich denke in der Antwort der ersten Frage schon gut beschrieben.

Warum hast du nicht in den betreffenden Momenten direkt was gesagt?
Erst die Summe über den gesamten Zeitraum hat das Fass zum überlaufen bei mir gebracht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten, Rederberg schrieb:

Das klingt reflektiert und sympathisch.

Hast du mit der Trennung gedroht oder kam dieser Gedanke alleine von ihr?

Wenn es ihr "scheiß egal" wäre - dann wäre sie sicherlich nicht mit dir zusammen.

Das klingt fast als würdest du dich aus deiner eigenen Wohnung schleichen nur damit sie davon nicht wach wird und eventuell "diskutieren" könnte. 

Emotionsloser Austausch von Informationen. Weder positiv noch negativ.

Ihr seid zwei erwachsene Menschen, die beide in der Lage sind "Konflikte" und "Probleme" zu lösen. Ihr setzt euch zusammen an den Tisch,
bespricht die Probleme und findet Lösungen dafür. 

Hast du mit der Trennung gedroht oder kam dieser Gedanke alleine von ihr?
Das kam von Ihr, von Trennung habe ich selbst nicht gesprochen. Da es auch nicht mein Ziel ist.
 

Das klingt fast als würdest du dich aus deiner eigenen Wohnung schleichen nur damit sie davon nicht wach wird und eventuell "diskutieren" könnte. 

Ich hatte aufgrund ihres Verhalten keinen Bock sie heute Morgen zu sehen, da nur negative Emotionen ihr gegenüber in mir waren. Des Weiteren, wollte ich ihr zeigen, das auch ich in der Lage bin Sie einfach zu ignorieren und ihr nicht hinterher laufe. Mein Plan ist eigentlich, wenn sie sich nicht meldet, bis Morgen Abend Freeze Out!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, was ich jetzt vor allem lese:
Du führst null, sie führt die ganze Zeit. Du versuchst das Ding über "sich beschweren" in den Griff zu bekommen.

Sie ist Mitte 20, du 10 (!!!) Jahre älter. Da wäre zu erwarten, dass du souverän und routiniert führst. Deswegen suchen sich Mädels in dem Alter ja einen so viel älteren Mann.

Deshalb die Frage: Hast du früher in eurer Beziehung mal geführt? Oder hat sie schon immer die Entscheidungen getroffen ? Wenn das noch nicht immer so war, überleg mal seit wann das so ist.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, chris33 schrieb:

Das kam von Ihr, von Trennung habe ich selbst nicht gesprochen. Da es auch nicht mein Ziel ist.

Was ist dann dein Ziel?

vor 4 Minuten, chris33 schrieb:

Mein Plan ist eigentlich, wenn sie sich nicht meldet, bis Morgen Abend Freeze Out!

Also du machst nichts und wenn sie nichts macht, machst du erst recht nichts?


Für mich klingt auch vieles danach, dass sie die Initiative ergreifen soll. Man bekommt nichts davon mit, dass du auf sie zugehst. Sie soll alleine eure Zeit schön gestalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal die Ursachen und das resultierende Verhalten deiner Freundin vor weggelassen, möchte ich zuerst anmerken, dass das hier: 

vor 10 Minuten, chris33 schrieb:

Anschließend fragte Sie dann zuhause, was los sei. Meine Antwort -> deine abgefuckte und ignorante Art mir gegenüber sei das Problem… das war der Beginn des oben genannten Gespräch und Ihr abschließenden Aussage, wenn ich gehen würde müsste sie es akzeptieren.

ein (schon alleine strategisch) ziemlich blöder Auftakt für ein (Krisen-)Gespräch ist. Ich verstehe, dass du deine Emotionen wohl in diesem Moment nicht wirklich unter Kontrolle hattest und ihre "ignorante" Art, scheinbar das Fass zum überlaufen gebracht hat - aber deinen Unmut in dieser angreifenden Art und Weise zu äußern, kann eigentlich nur zu einer Eskalation der Situation führen. Sie fühlt sich angegriffen und blockiert innerlich -> du fühlst dich noch mehr "Ungehört" und das Geschehen nimmt in der Abwärtsspirale seinen Lauf. 

Du beschreibst, das Verhalten von ihr, ist erst in den letzten, wenigen Wochen eingetreten und ist wie es scheint, auch von einer Sexlosigkeit gekennzeichnet. So wie du es beschreibst klingt es für mich so, als ob sie dir ggü. keine Anziehung mehr verspürt. 
Wie läuft es denn sonst so. Wie oft sehr ihr euch in der Woche? Habt ihr bei jedem Treffen Sex? Qualität? Sonstige Zeichen von Liebe und Zärtlichkeiten. Liest sich so steril das Ganze. 

Das sie eine mögliche Trennung so offen anspricht, ist aber mMn tatsächlich ein Anzeichen für Attractionverlust. Ggf. spielt sie schon länger mit dem Gedanken einer Trennung, das distanzierte Verhalten würde gut dazu passen.
Wenn du es Kippen willst, übernimm deine Rolle, als der ältere Mann, deine Rolle, als der reifere von euch Beiden. Führe. 

Einen auf Beleidigt machen und die Konversation zu meiden wird dich nicht weiterbringen. Setzt euch hin, sprecht miteinander. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So sollte man meiner Meinung nach mit 35 Jahren kein Problem ansprechen und ganz ehrlich:

Die Beziehung ist toter als tot. Trenn dich, das Mädel wartet doch förmlich darauf, weil sie selbst keine Eier dazu hat.

Da ist so gar nichts mehr an Anziehung vorhanden. 

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, capitalcat schrieb:

Wenn du es Kippen willst, übernimm deine Rolle, als der ältere Mann, deine Rolle, als der reifere von euch Beiden. Führe. 

Der Ofen ist aus und zusätzlich noch mit Wasser überschwemmt. Feuer anzündenden mit vor Wasser triefendem Holz? Geht nicht.

Seine Beziehung klingt für mich wie die reinste Hölle. So verbringe man doch nichtmal Zeit mit nem weit entfernten Bekannten, den man so überhaupt nicht leiden kann. Ne dauerhafte Änderung sehe ich da nicht. 

bearbeitet von JaWe
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, JaWe schrieb:

Der Ofen ist aus und zusätzlich noch mit Wasser überschwemmt. Feuer anzündenden mit vor Wasser triefendem Holz? Geht nicht.

Seine Beziehung klingt für mich wie die reinste Hölle. So verbringe man doch nichtmal Zeit mit nem weit entfernten Bekannten, den man so überhaupt nicht leiden kann. Ne dauerhafte Änderung sehe ich da nicht. 

Ja, stimme ich dir 100% zu. 
Aber die Frage war nicht, ob wir denken eine Beziehung sei unter den genannten Bedingungen noch sinnvoll, sondern wie er mit ihr und der Situation umgehen soll, was sich für mich nach dem Wunsch angehört hat die Beziehung weiter zu führen.

Ob es überhaupt wünschenswert oder möglich ist, ist eine andere Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Führung. Du bist 35! Wenn Dir was nicht passt dann sprich es gleich an. Problemen und Diskussionen aus dem Weg gehen sind zwei der zuverlässigsten Dinge um eine Beziehung in eine Abwärtsspirale zu ziehen.

Warum sprichst Du solche Dinge nicht eher an? Angst vor Konsequenzen?

Sie verliert auch immer mehr den Respekt vor Dir und Du schiebst noch mehr Drama. Haust einfach ab, ignorierst Sie dann.

Dann gehst Du noch mit ihr spazieren und lässt dich dann wiederum ignorieren. Geht's noch? Dann mach mal den Mund auf und steh deinen Mann. Mach mal wieder dein eigenes Ding.

 

 

Magnetism

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist das dieselbe Mulle wie aus deinem anderen Thread hier:

Wenn ich das so lese klingt das für mich eher nach "same shit different story." Das Elend war ja grob gesagt im Juni schon dasselbe. Seit dem scheint sich nichts verändert zu haben. Also, klär die Gemeinde doch mal grundsätzlich auf, warum du mit der überhaupt zusammen bist.

Abgesehen davon finde ich, dass du extrem unsicher bist. Die lässt einen Furz und du kriegst Durchfall....und dass seit Juni. Also, was gedenkst du denn zu unternehmen, bevor in ein paar Monaten wieder so ein Thread kommt? Mir kommt das irgendwie so vor als wärst du ziemlich rückgratlos und stark abhängig von der Dame.

bearbeitet von Gerry
Rechtschreibung war nix gut
  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten, capitalcat schrieb:

Aber die Frage war nicht, ob wir denken eine Beziehung sei unter den genannten Bedingungen noch sinnvoll, sondern wie er mit ihr und der Situation umgehen soll, was sich für mich nach dem Wunsch angehört hat die Beziehung weiter zu führen.

Er kann den Wunsch ja haben. Ihn dabei unterstützen das Elend doch noch ne Weile fortzuführen, bis es dann erneut zusammenkracht, kann ich nicht mit meinem Gewissen vereinbaren. Würd nen Freund ja auch nicht, obwohl er es unbedingt will, lachend in ne Kreissäge laufen lassen.. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freundin: "Mach doch Schluss, wenn es dir nicht passt."

Freund macht Schluss.

Freundin:

xmulu1f6urt11.jpg

  • HAHA 9
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die ganze Problematik und Dynamik erinnert mich stark an meine letzte Beziehung. Ich habe viel zu viel unausgesprochen gelassen, weil ich der lässige Partner sein wollte, dem nichts was ausmacht. Der "Fake Felsen in der Brandung". Ging natürlich völlig in die Hose, weil ich alles in mich rein gefressen habe, mich irgendwann unwohl gefühlt habe und es unterbewusst wohl auch vermittelt habe. 

Die Sache mit der Führung lese ich zur Zeit öfter hier in Threads. Nur wird darauf leider sehr wenig eingegangen, sondern es wird nur kurz angeschnitten. Könnte mir jemand erklären, was genau der TE hätte anders machen sollen in Sachen Führung? Ich habe das Gefühl, ich weiß nicht wirklich was damit genau gemeint ist. Als Mann immer die Entscheidungen in einer Beziehung zu treffen? 

Eventuell kann das mal jemand etwas genauer erläutern oder einen Thread posten in dem dies beschrieben ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, John_926 schrieb:

Die Sache mit der Führung lese ich zur Zeit öfter hier in Threads. Nur wird darauf leider sehr wenig eingegangen, sondern es wird nur kurz angeschnitten.

 

Eventuell kann das mal jemand etwas genauer erläutern oder einen Thread posten in dem dies beschrieben ist. 

Schatztruhe hilft. Gibt dazu noch massig andere Infos/Threads hier im Forum ;-)

bearbeitet von JaWe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie es schon mehrfach geschrieben wurde: Dein Text klingt so tot wie eure Beziehung.

Was neben deiner Führungslosigkeit noch auffällt: Du nimmst einfach alles hin z.B. Sie dreht sich um und schläft. Wo ist denn dein verlangen nach deiner Freundin? Wo fühlt Sie sich begehrt von dir? Selbst davon ist nichts zu lesen. Klingt als wäre Sie ein Möbelstück in deiner Wohnung und nicht jemand den du liebst und ficken willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.