Ewige Jungfrau, meine Story des Ausbruchs!

6 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hey Liebe Freunde.

Ich bin hier seit einiger Zeit stiller Mitleser, insbesondere der "Mit 30 noch Jungfrau" Threads. Da ich mich vor Jahren in der selben Situation befunden habe und viele viele Emotionen in diesen Threads verstehe, wollte ich einfach mal meine Story erzählen. 

Ja auch ich hatte mit 28 Jahren soviel Erfahrungen mit Frauen wie Hitler mit Frieden. Keine Freundin, Kein Sex, kein Kuss. Händchenhalten in der Grundschule war da schon das höchste der Gefühle. Also wirklich das volle Programm der Einsamkeit. Natürlich hat sich alles auf die Frage konzentriert "warum?". Diese Frage ist zum Teil heute noch aktuell. War es mein Aussehen? Definitiv nicht. Ich will absolut nicht arrogant wirken, aber ich bin mit meiner Optik super zufrieden. Groß, schlank, schönes Gesicht, schöhe Zähne, 3 Tage Bart. Ne ich Masturbiere nicht zu meinen Bildern, aber wie gesagt, ich vermute jetzt einfach mal Selbstbewusst das ich überdurchschnittlich gut aussehe. Habe auch mal eine Zeit lang gemodelt. Und eigentlich ist auch jegliches Feedback zu meinem Aussehen immer gut gewesen, aber dazu später mehr. Woran lag es dann? Meine Schüchternheit? Klar, das war sicher ein großer Punkt. Ich bin keiner der einsam im Keller sitzt und nur stammelt sobald er mit einer Frau reden muss. Was ich so gehört habe kann ich sogar sehr charmant sein. Das ändert aber nichts an der Tatsache das ich in keinster Weise selbst Gespräche forciere. Weder bei Frauen noch bei Männern. Als dritter Grund habe ich festgestellt das es mir einfach an Möglichkeiten mangelt ungezwungen mit Frauen in Kontakt zu kommen. Ich hab viele Freunde, geh oft raus. Aber das sind dann halt immer meine Kumpel, und auch Frauen mit denen Mann eben befreundet ist. Einfach mal auf Parties oder so mit völlig fremden Frauen, kommt mega selten vor. Wenn ich so zurückdenke, ist quasi die seltenen Fälle wo das mal vorgekommen ist, nachher immer ein Kontakt oder postives Feedback von einer Frau gekommen. Aber auch dazu vielleicht später noch mehr. Jetzt erstmal mehr zu meiner Story und wie sich alles ein bisschen geändert hat.

Ich wusste also das sich irgendwas ändern muss. Wirkliche Motivation oder die Eier dazu hatte ich aber nicht. Ich lernte Einestages dann eine Freunden einer guten Bekanntin kennen. Nach ein paar Wochen hat diese sich dann relativ deutlich an mich rangemacht. Man hat also hinundher geschrieben etc. Irgendwann habe ich dann das erste Mal bei ihr übernachtet. Ich lag dann irgendiwe nur so da und hab ein bisschen gefummelt, bis sie dann irgendwann genug hatte und mich quasi zum Sex gezwungen hat haha :) Es war schon sehr Geil. Wenn ihr in der selben Situation seid, und überlegt ihr zu beichten das ihr noch Jungfrau seid...........lasst es. Auch wenn es hier so oft gesagt wird, Sex ist keine Raketenwissenschaft. Die Basis ist nunmal erstmal nur Rein-Raus. Klar, damit werdet ihr eurer Dame keine Multiplen Orgasmen machen, aber sie wird auch sicher nicht vermuten das es dein erstes Mal ist. Ob meine Dame den Sex gut fand? Schwer zu sagen. Wir trieben es 2 mal die Nacht mit kurzer Schlafpause. Jedenfalls war sie ordentlich feucht. Bzw. mein Penis war danach seeehr glitschig. Die ganze Geschichte ging dann noch 3 Monate. Eine Beziehung oder so habe ich nie forciert, einfach weil ich null Ahnung wie und wann man sowas machen sollte. Sie hatte dann einen Monat später einen festen Freund nachdem sie mich mit der Begründung abgeschossen hat keine feste Beziehung zu wollen. Das war dann meiner erste Lehrstunde in Sachen "Trennungsgründe von Frauen sind meistens nur irgendwas vorgeschobenes". War nicht schön und ich hab auch etwas gelitten. Heute bin ich wieder halbwegs gut mit dieser Person befreundet. Das war also meine erste Erfahrung mit dem anderen Geschlecht. Ohne was tun zu müssen bekam ich also Sex und eine quasi Freundin die auch noch sicherlich eine HB 9-10 war.

Als dies vorbei war war ich mir sicher das ich jetzt wieder Jahrelang in Einsamkeit schwelgen werde. Überraschender weise änderte sich das dann aber schon 3-4 Monate später. Wieder eine Freundin einer bekanntin machte sich irgendwann recht deutlich an mich ran. Wie im ersten Fall konnte ich hier meine Schüchternheit sofort ablegen, denn meine Schüchterheit bezieht sich eigentlich nur auf den ersten Schritt. Kommt dieser von der Frau, dann sieht die Schleusen bei mir quasi offen :) Sie war jetzt eher eine HB 6-7, aber eine sehr liebe Dame. Ich ließ mich also darauf ein. Weitere 2 Monate später waren wir dann ein Paar :) Wow, ich konnte das kaum glauben. Endlich kann ich anderen Leuten von meiner Freundin erzählen und sie ihnen vorstellen. Das hat sich unglaublich Stolz angefühlt. Endlich hab ich mich gefühlt wie jemand der nun dazugehört was das Thema Liebe, Sex etc. angeht. Gegenseite Geschenke, Paarurlaub, Überraschungen usw. endlich hatte ich das auch alles. Die Beziehung lief 2 Jahre lang super. Quasi keinen ernsteren Streit. Eines Tages kam sie dann zu mir, trennte sich von mir, und 10 minuten später verschwand sie aus meiner Tür und ich hab sie bis heute nicht wieder gesehen (2 Jahre später). Tja so schnell kann es gehen. Als Gründen waren wieder nur typische Vorgeschobene Gründe die als Trennungsgrund eigentlich völlig Lächerlich waren. Den wirklichen Grund weiß ich bis heute nicht. Die Trennung an sich lief sehr friedlich. Kein Geschrei oder so. Ich habe auch in dem ganzen Prozess nicht ein einziges Mal gefragt ob wir es nicht nochmal versuchen wollen. Das bisschen Respekt vor mir selbst wollte ich mir erhalten. Bereuen tu ich nur 2 Sachen. Ertstens hätte ich schon etwas energischer sein können bei der Trennung. Ich hab ihr wahrscheinlich mit meiner Reaktion das Gefühl gegeben das das das absolut Richtige ist was sie hier macht. Zweitens hätte ich nicht jeden typischen Trennungssatz von ihr glauben sollen. Da kamen Sätze wie "Ich schätze dich als Person so sehr", "Ich möchte mit dir wenn es geht noch in Kontakt bleiben", Wenn du Probleme hast bin ich für dich da". Über die Monate hat sich dann gezeigt das von diesen Sätzen nichts mehr über geblieben ist, selbst wenn sie das in der Situation vielleicht wirklich so gemeint hat. Der Kontakt beschränkt sich jetzt auf Geburtstagsgrüße.

Nun bin ich seit 2 Jahren wieder single, ohne Sex, ohne Kuss etc. Und irgendwie weiß ich auch nicht wie sich das ändern soll. Aber vielleicht noch ein paar Tipps und Schlüsse für euch.

1. Ich hatte einfach nur Glück das ich ohne das ich irgendwas tun musste Frauenkontakt bekommen habe und so aus der ganzen Misere ausbrechen konnte. Warten ist absolut keine Lösung und wird euch nicht weiterhelfen.

2. Eine Beziehung zu haben ist nicht das Allerheilmittel für euer Leben. Denn mit Beziehungen kommen auch Probleme und Schmerzen. Wird man verlassen denkt man sehr oft an die "schöne" Zeit zurück ohne Frauenkontakt und ohne Herzschmerz.

3. Völlig egal ob ihr auf Wolke 7 seit und das Gefühl hab euer Partner wird sich im Leben nie von euch trennen............das kann sich von eine Minute auf die andere Ändern. Um 12 Uhr wart ihr noch in einer glücklichen Beziehung. Um 12:15 Uhr geht sie aus eurer Tür und ihr seht sie nie wieder.

Wie ergeht es mir nun? Naja es gab in dieser zeit 2-3 Interesse Bekundungen von Mädels. Aber da konnte ich einfach bei aller liebe kein Interesse aufbauen. Auf der anderen Seite gab/gibt es 2 Mädels an denen ich seit Monaten großes Interesse hab. Die behandeln mich natürlich wie absolute Luft. Und die minimalen Anstrengungen die ich gemacht hab um denen zumindest klarzumachen das ich exestiere, sind brutal gescheitert.

 

Puh ich hör jetzt erstmal auf, hab wahrscheinlich 50% vergessen was ich eigentlich schreiben wollte. 

Wenn ihr Fragen habt dann Antworte ich gerne :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, snake500 schrieb:

1. Ich hatte einfach nur Glück das ich ohne das ich irgendwas tun musste Frauenkontakt bekommen habe und so aus der ganzen Misere ausbrechen konnte. Warten ist absolut keine Lösung und wird euch nicht weiterhelfen.

Naja, sind nun mal die Vorteile, wenn man gut aussieht, dann zeigen die Frauen mehr entgegenkommen. Ein weniger attraktiver Kerl hätte noch deutlich größere Probleme in deiner Situation gehabt. Da rühren sich Frauen von alleine kaum. Ist ja auch nicht verkehrt, Spiel ruhig deine guten Karten aus und probiere es aktiv bei mehr HBs aus, welche dir gefallen.

Du gehörst wohl zu denen, die ihre Anzahl der Versuche nur steigern müssen, um deutliche Erfolge einzufahren...

bearbeitet von ErBehaartAuf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Sven1989 schrieb:

Ich bin auch bald 30 und hatte nur einmal Sex.

Aber das wird noch .

schon, aber kannst dich halt auch nicht einfach drauf ausruhen. Sonst biste irgendwann 45 und sagst immer noch "das wird schon"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tue ich ja nicht , ich mache ja schon was dafür ; deswegen hab ich ja geschrieben, das wird noch , 🙂

und habe zusätzlich nich solche Kontakte wie du 🙂 , aber es wird trotzdem klappen 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.