LTR braucht Zeit, muss sich Gedanken machen

38 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Am ‎11‎.‎01‎.‎2019 um 15:56 , Aldous schrieb:

Wurde ihr Problem denn sauber diagnostiziert und über ne längere Zeit behandel? Oder ist das mehr so ihre eigene Theorie?

Wurde fachlich diagnostiziert, das habe ich bestätigt bekommen. Die genaue "Erkrankung/Störung" hat sie mir allerdings nicht genannt.

Am ‎11‎.‎01‎.‎2019 um 15:56 , Aldous schrieb:

Ist allerdings nicht unbedingt so ungewöhnlich, dass sie kurz vor einer Phase mit großer Distanz sehr anhänglich wird - und dann ins Gegenteil umschlägt, sobald die Distanz da ist. Die Kleine hat jezt ne Menge zu tun, um sich neu zu organisieren. Da isses nicht so erstaunlich, dass sie nen Cut macht. Darum ist es auch ne gute Idee, dass du jetzt auf Distanz gehst. Nur halt nicht, damit sie dich vermisst. Besser ist, wenn du dahin kommst, dass du auch ohne Kontakt zu ihr entspannt bleibst.

Okay, danke für diesen Input. Bei meinen vorigen Beziehung hatte ich so eine Situation nicht, deshalb eine gute Erkenntnis für die Zukunft. Aktuell bin ich entspannt. Klar, die Gedanken kreisen schon um sie, aber eure Meinungen lassen mich das wenigstens etwas verstehen. Das hilft ziemlich.

Am ‎11‎.‎01‎.‎2019 um 16:27 , jhells schrieb:

So, hier hast du die Antwort bzw. ihre Zukunft, hier können Frauen sehr zielorientiert sein. Hier ist ihre Vorstellung einen neuen Abschnitt in Ihrem Leben zu beginnen und das hat sie auch so eingeleitet...ich denke nicht, dass es Glück war wie du es nennst das sie das Praktikum bekommen hat sondern gewollt, sie hat es dir nur so kommuniziert um mit dir nicht diskutieren zu müssen. 

Sie hatte hier eigentlich eine Stelle, musste sich kurzfristig allerdings anderweitig umschauen, da sie ihr nach der Werkstudententätigkeit keinen Praktikumsplatz angeboten haben. Und die Firma, bei der sie jetzt ist, ist ihre Traumfirma.

Und doch, es war sehr viel Glück und mehr als spontan. Ich habe ihren Bewerbungsprozess mitbekommen. Der hat nur eine Woche gedauert, Montags beworben und Freitags hatte sie den Job. Das ganze war zwei Wochen bevor sie ausgezogen ist. Wie gesagt, alles sehr spontan und wirklich nicht verheimlicht. Sie hat direkt nach der Zusage das Gespräch gesucht und versichert, dass man sich regelmäßig sehen wird. Wir haben uns sogar auf ihre Empfehlung hin Angebote für die Bahncard 50 angeschaut, damit es auf Dauer nicht zu sehr ins Geld geht. Ich bin schließlich weiterhin ein armer Student.

Am ‎11‎.‎01‎.‎2019 um 16:27 , jhells schrieb:

hat sie dich darum gebeten nach deinem Studium dahin zu kommen ? Ich denke eher nicht du hast es ihr angeboten

Da hast du recht, danke auch hier nochmal fürs Augen öffnen.

Am ‎11‎.‎01‎.‎2019 um 17:25 , tobias99 schrieb:

Der Deal war insgeheim lass uns Spass haben, mal ein wenig rumshakern und über die Zukunft sinnieren - weil man das halt so macht -
aber andere Umstände, andere Liebe.

Wie in diesem Post weiter oben geschrieben, das ganze ging relativ schnell. Die Jobzusage und ihr Auszug war innerhalb von zwei Wochen. Das mit uns ging aber schon knapp drei Monate vorher los. Dort wusste noch niemand, dass sie bald wegzieht.

Am ‎11‎.‎01‎.‎2019 um 17:41 , StareAtTheSun schrieb:

Borderline?

Nein.

Am ‎11‎.‎01‎.‎2019 um 17:41 , StareAtTheSun schrieb:

Machen Frauen gerne so. Ist typisch. Du kannst quasi die Uhr danach stellen. Das Positive an dieser Eigenschaft ist: Es ist sehr vorhersehbar.

Für mich leider nicht, da ich noch nie in einer vergleichbaren Situation war. Nun weiß ich es und kann daraus lernen.

vor 9 Stunden, Pangloss schrieb:

Wenn du ihr so wichtig sein solltest, warum geht sie dieses Risiko ein, einen tollen Typen wie dich von der Leine zu lassen?

Das speichere ich mir ab und trichtere mir es für zukünftige Frauen ein. 

vor 3 Stunden, Suane schrieb:

Da hab ich eben auch schlucken müssen. Ist da bei dir etwas noch nicht ganz angekommen @Snew ? Ihr jetzt den roten Teppich auszulegen wird der Beziehung nicht helfen und dich nur noch mehr rein reiten. Das Ding ist abgeschlossen und du kannst nur noch aus deinen Fehlern für die Zukunft lernen.

Mittlerweile sehe ich das nach euren ganzen Meinungen distanzierter. Und ja, das ist was um aus den Fehlern für die Zukunft zu lernen.

vor 3 Stunden, Suane schrieb:

1. Du hast das Mädel quasi 1 Jahr gescreent und dir ist es entweder entgangen, dass sie psychische Probleme hat??? oder du bist dennoch, trotz des Wissens um ihre Macke lächelnd in dieses Messer/LTR gelaufen?

Nunja, ihre sozialen Ängste waren mir bekannt. Aber die sind sehr überschaubar, wie dass sie Panik bei größeren Menschenmassen bekommt oder sich in einer größeren Gruppe mit fremden Leute wohlfühlt. Gegen die Ängste war sie aber auch schon in Therapie bevor wir uns kannten. Die Sache mit diesem "zweiten-Ich" bzw. Schutzmechanismus war mir neu und kam erst auf, als wir Dates hatten. 

vor 3 Stunden, Suane schrieb:

2. Das Mädel hat es in nur 3 Monaten mehrmals geschafft kalt/respektlos zu sein - weil ihre zweite Seite (Buhu!) zum Vorschein kam... dh in den ersten Wochen wo sich jeder noch einigermaßen verstellt um sich gut zu präsentieren, kommt das bei ihr schon hervor. Wärst du klug, wärst du ab dem ersten Mal schon gerannt - wohl wissend, dass es nach der Kennenlernphase nur noch schlimmer werden kann. Stattdessen hast du Verständnis gezeigt -> FAIL!

Wenn wir unter uns waren ist es nicht aufgetreten. Das erste Mal ist es bei einer Veranstaltung von der Uni passiert. Aber da ich auch nicht so jemand bin, der vor Leuten ständig rumknutschen muss, war mir das relativ egal.

Das zweite Mal, nachdem SIE mich unbedingt bei einer Party dabei haben wollte (die Party war geil, kannte ihre Leute ja auch schon davor bzw. waren es mittlerweile durch WG-Aktivitäten auch meine Freunde. Wäre da also so oder so hin). Dort haben wir zu späterer Stunde gemeinsam mit Freunden getanzt. Es wurde enger und sie hat mich das erste Mal vor ihren Leuten geküsst. Eine halbe Stunde später wollte sie dann gehen und war abweisend. Ich bin dann auch auf Distanz gegangen und hab meinen Invest runtergefahren. Am nächsten Tag hat sie das Gespräch gesucht, sich bei mir entschuldigt und das mit dem "Schutzmechanismus" erklärt. Sonst wars immer relativ offen und sie hat angedeutet, wenn sie mal Zeit für sich alleine braucht. Dadurch das wir zusammen gewohnt haben, war das ja generell etwas schwierig auf Abstand zu gehen. Die WG ist sehr familiär und macht sehr viel zusammen.

vor 4 Stunden, Suane schrieb:

Zudem bist du diese LTR angetreten, obwohl du sicher wusstest, dass daraus bald eine Fernbeziehung wird. Dh quasi ohne Fundament wissentlich in eine LDR... das ist Bullshit! Da kannst du auch gleich vor den Bus laufen, wenn du wertvolle Lebenszeit bewusst vergeuden willst. Ehrlich!

Wie oben in diesem Post geschrieben: das ganze war sehr spontan und zwei Wochen vor ihrem Auszug kam erst die Jobzusage. Ich habe die LTR mit dem Glauben angetreten, dass wir mindestens noch ein Jahr hier gemeinsam wohnen.

vor 4 Stunden, Suane schrieb:

Das sind mal so ein paar Punkte, die mir aufgefallen. Deine Aufgabe ist nun weitere Red Flaggs bzw. Fehler deinerseits beim Screening der Dame zu sichten und ggf hier zu diskutieren. Damit so etwas nie wieder passiert. 

Ich muss zugeben, mein Screening war vielleicht trotzdem nicht perfekt - die rosarote Brille hat da ein "wenig" mit reingespielt. Sie war vom Aussehen mein Typ Frau, ihre Einstellung, Hobbys und Lebenstil haben gepasst. Dadurch dass man sich jeden Tag gesehen hat, war man sich Nahe und aufeinander eingespielt. Vielleicht hat das auch den Blick für andere Frauen vernebelt.

vor 2 Stunden, pMaximus schrieb:

Wie immer. NEXT. Kümmere dich um dein Leben, lass dir Zeit und reflektiere. Danach geht es nur erst mal um DICH und die Findung deines eigenen Glücks. Betreibe Sport, finde neue Freunde, lerne neue Mädels kennen, fokussiere dich auf dein Leben, Karriere und persönliche Ziele. Nur wer mit sich selbst im Reinen ist und selbstzufrieden ist, kann auch in der Lage sein genügend Liebe anderen Menschen zu geben und eine gesunde Beziehung aufzubauen. 

Bin dabei. Eure Antworten helfen mir das ganze sachlich zu reflektieren, meine Fehler einzugestehen und daraus Konsequenzen für mein zukünftiges Ich zu ziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden, Snew schrieb:

 

Am 11.1.2019 um 17:41 , StareAtTheSun schrieb:

Machen Frauen gerne so. Ist typisch. Du kannst quasi die Uhr danach stellen. Das Positive an dieser Eigenschaft ist: Es ist sehr vorhersehbar.

Für mich leider nicht, da ich noch nie in einer vergleichbaren Situation war. Nun weiß ich es und kann daraus lernen

Und das kannst du letztlich langfristig mitnehmen. Du magst dich jetzt über deine Naivität ärgern... mit etwas Zeit wirst du darüber, auch über dich selbst, lachen und dankbar für diese Lektion sein. Glaub mir, ich weiß wovon ich rede.

Bis dahin gilt es aber erstmal zu schauen, dass du das Ding komplett abschließt - konsequent, denn das wirst du von deiner Perle nicht erwarten können. Und dann schauen wir, wie du die Kontaktsperre einhälst und auf ihre Orbiter-Checks (nicht) reagierst. Aber auch das ist vielleicht noch zu weit vorgegriffen...

Also? mit Blick in die Zukunft, statt dem was war: Wie sehen deine Pläne für die nächsten Wochen aus was deine (Ex)LTR angeht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Suane schrieb:

Also? mit Blick in die Zukunft, statt dem was war: Wie sehen deine Pläne für die nächsten Wochen aus was deine (Ex)LTR angeht?

Ehrlich gesagt habe ich bezüglich ihr keine Pläne. So wie die ganze Aktion abgelaufen ist schließe ich mich eurer Meinung an und gehe davon aus, dass sie es beendet. Von meiner Seite aus will ich die Kontaktsperre einhalten und meinen Invest auf 0 halten. Wenn Orbiter-Checks kommen melde ich mich hier bzw. antworte kurz und knapp ala PP. 

Ich konzentriere mich erstmal auf mich selbst. Am Dienstag ist die Klausur, ab Mittwoch geht's ins Fitness und am Freitag habe ich ein Vorstellungsgespräch. Je nachdem wie das verläuft buche ich mir einen Städtetrip, fliege für ein Wochenende weg und nehme mir eine persönliche Entspannung nach den Klausuren.

Das einzige Problem, dass ich noch habe ist eine geplante WG-Party Anfang Februar. Da wollten wir hier eigentlich zusammen mit Freunden feiern, weil unsere Mitbewohnerin aus ihrem zwei monatigen Urlaub zurück kommt, eine Woche in Deutschland ist und direkt für ein halbes Jahr ins Auslandssemester geht. Die Mitbewohnerin hat vor mir schon mit meiner (Ex-)LTR zusammen gewohnt und ist gleichzeitig ihre beste Freundin. Keine Ahnung, wie ich das handeln soll, aber vielleicht erledigt sich das auch von selbst und sie sagt von sich aus, dass sie daran kein Interesse hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden, Snew schrieb:

Wurde fachlich diagnostiziert, das habe ich bestätigt bekommen. Die genaue "Erkrankung/Störung" hat sie mir allerdings nicht genannt.

Ist ja auch ihre Privatsache.

Grob gesagt, gehen so "Schutzmechanismen" meist mit sehr individuellen Verhaltensweisen einher. Auch um Überforderung vorzubeugen. Ohne Schutzmechanismus hätte sie möglicherweise einen neuen beruflichen Lebensabschnitt begonnen - und gleichzeitig ihren bestehenden privaten Lebensabschnitt weitergeführt. So, wie es die meisten Leute machen - und wie du es ja auch erwartet hast.

Insofern würd ich mir nicht zu sehr nen Kopf darüber machen, wenn du ihr Verhalten nicht gamz nachvollziehen kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.1.2019 um 15:41 , Snew schrieb:

Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen naiv, aber ihre erste Investition von ihrem Gehalt sollte eigentlich eine teure Handtasche werden. Nachdem sie aber dann den Job in der Ferne bekommen hat, hat sie das auf Platz zwei geschoben und wollte sich lieber einen Gaming-Laptop holen, dass wir zusammen zocken und reden können.So als gemeinsames Ritual für die Fernbeziehung sozusagen

Alter🤪

bearbeitet von JaWe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, JaWe schrieb:

Alter🤪

Jo, ich weiß... 😄

Für mich hatte die Aussage dennoch einen ziemlich hohen Stellenwert. Sie hat mich mal im Suff gefragt, wann ich gemerkt habe dass ich für sie "mehr" fühle als nur Freundschaft bzw. sie als Mitbewohnerin gesehen habe. Sie meinte bei ihr wars ab dem ersten Mal, als wir zusammen Portal 2 gezockt haben - dass wäre so ein intensiver Abend gewesen, da hats bei ihr "klick gemacht". Außerdem hatte sie die Handtasche echt oft erwähnt, deshalb war ich umso mehr überrascht. Klingt nach Hollywood, yup 😄

Als kleines Update:

Sie hat sich noch nicht gemeldet. Haben also seit 6 Tagen keinen Kontakt mehr. Die Tage waren eigentlich ganz okay, das Feedback hat geholfen und ich habe mich auf meine Alternativen konzentriert. Ich hatte allerdings ein kleineres großes Down gestern, als sie auf Instagram in der Story gepostet hat, wie sehr sie sich auf morgen freut (ab heute geht ihr Praktikum los). Für mich war das dann so, joa jetzt geht wohl das neue Kapitel offiziel los - ohne mich. Hab dann Instagram vom Handy geworfen, damit ich durch sowas nicht wieder getriggert werde - ich poste dort sowieso nichts. Ehrlich gesagt hab ich mir auch gewünscht, dass sie mir heute viel Glück für meine schwere Klausur wünscht. Keine Ahnung, sehe ich zwar nicht als Invest und ich hätte auch nicht drauf reagiert - aber irgendwie aus Prinzip. Aber ich glaube das gehört zum Verarbeitungsprozess dazu.

bearbeitet von Snew
  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Cool wie du damit umgehst, jetzt bloß nicht einknicken. Selbst wenn sie ihre "Downs" hat, sollte man zumindest in der Lage sein sich zu melden. Wenn man das nicht mehr schafft, ist sie tatsächlich momentan beziehungsunfähig oder hat einfach kein tiefergehendes Interesse an dir. In beiden Fällen gilt, Grund völlig egal: abhaken.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Snew schrieb:

Für mich hatte die Aussage dennoch einen ziemlich hohen Stellenwert.

Worte < Taten

Siehste ja, inwiefern ihr jetzt in real romantisch daddelt.

Du lernst gerade ne echt herbe Lektion, wo keiner sowas schulterzuckend wegstecken würde. Auch weil es dir "leider" zeigt, wie wenig du allgemein auf Aussagen und selbst auf eine 1jährige Kennenlernphase geben kannst. 

Die nächste Hürde wird dann sein, falls sie sich doch nochmal meldet. Spätestens wenn sie der Stolz packt weil du nicht mehr klammerst, oder man auf Arbeit so so so gemein zu ihr war... und sie nen emotionalen Mülleimer/Attention sucht.

Dann heißt es Arschbacken zusammen kneifen und ignorieren und bloß auf keine Diskussion einlassen. Denn an deren Ende stehst du nämlich als derjenige da, der an ihrem Arschloch-Verhalten die alleinige Schuld tragen soll.

Leb mit den Downs, die gehören dazu und sind normal... und denkt dran: je eher du sie abhakst, desto eher wirst du wieder glücklicher.

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

UPDATE:

Sie hat sich vor zwei Stunden per Whatsapp gemeldet und hat geschrieben, dass sie morgen in meiner Stadt ist und sich gerne zum Reden treffen will.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.1.2019 um 15:01 , _Supreme_ schrieb:

Frauen können von jetzt auf gleich einen emotionalen cut machen das es dir die Schuhe auszieht. Männer haben da oft länger dran zu knabbern.

Sie hat keinen Bock mehr, dass Ding ist durch.

Und merk dir, alles was Frauen sagen, basiert auf den Moment, wo sie es sagen. Am nächsten Tag ist das Schnee von gestern. Sprich auf Gesagtes von einer Frau kannst du nichts geben, nur auf Taten.

Hatte mal eine ähnliche Situation. Wir waren im Ausland zusammen gekommen und beide nur für begrenzte Zeit dort (ich zwei Monate länger). Als wir räumlich getrennt waren kam von ihr auch diese Aussage. Kannst im Endeffekt nicht viel dran ändern als ihr den Freiraum zu geben und langsam abzuschließen. Sie hat in der Stadt ein neues Leben angefangen ohne dich und sicherlich schon die männlichen Alternativen dort abgecheckt, die räumlich besser verfügbar sind. 

Bei manchen funktioniert das mit der Distanz, aber wenn sie jetzt schon nach der kurzen Zeit damit ankommt, sieht es von ihrer Seite definitiv nicht so aus, als würde sie sich da irgendwie drauf einlassen. Sorry - hard Facts...

Sieh es von deiner Seite auch als Chance nochmal jemanden neuen kennen zu lernen, die du öfter als alle paar Wochen mal siehst.

vor 26 Minuten, Snew schrieb:

Sie hat sich vor zwei Stunden per Whatsapp gemeldet und hat geschrieben, dass sie morgen in meiner Stadt ist und sich gerne zum Reden treffen will.

Gleiches hab ich mit meiner damaligen Ex auch gemacht und es kam - oh Wunder- nichts bei raus. Spar dir den Termin, sag ihr nett aber bestimmt, dass du keinen Mehrwert für dich in dem Treffen siehst und wünsch ihr alles Gute. Innerlich habt ihr beide schon miteinander abgeschlossen - da sind nur noch minimale Hoffnungen, an die du dich klammerst.

bearbeitet von prince1512
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lass es...

Kontaktsperre und Zeit besser auf andere Frauen verwenden.

Aufgewärmt schmeckt nur Gulasch

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten, Snew schrieb:

UPDATE:

Sie hat sich vor zwei Stunden per Whatsapp gemeldet und hat geschrieben, dass sie morgen in meiner Stadt ist und sich gerne zum Reden treffen will.

 

Ist ja klar, denn jetzt sieht es so aus, als hätte sie dich eiskalt abserviert/stehen gelassen/Ghosting in Reinform. Das geht so natürlich nicht! Was soll sie über sich und erst recht die Leute von ihr denken!!11!!??

Das Treffen ist nur dazu da um die Schuld an ihrem asozialen Verhalten dir zuzuschieben. Oder wie ein hammergeiler Typ hier bereits hellseherisch schrieb:

Am 15.1.2019 um 21:19 , Suane schrieb:

Die nächste Hürde wird dann sein, falls sie sich doch nochmal meldet. Spätestens wenn sie der Stolz packt weil du nicht mehr klammerst, oder man auf Arbeit so so so gemein zu ihr war... und sie nen emotionalen Mülleimer/Attention sucht.

Dann heißt es Arschbacken zusammen kneifen und ignorieren und bloß auf keine Diskussion einlassen. Denn an deren Ende stehst du nämlich als derjenige da, der an ihrem Arschloch-Verhalten die alleinige Schuld tragen soll.

 

Egal was kommt, du wirst aus diesem Treffen schlechter heraus gehen wie hinein. Und selbst wenn sie dir sagt, ihr beide wollt es nochmal versuchen, so ist es doch nicht mehr als dich weiter am ausgestreckten Arm verhungern zu lassen. Denn im Grunde ändert sich nichts, es ist eh schon vorbei.

Ihr geht es jetzt nur noch darum dir die Schuld geben zu können. Und das reicht von "du warst zu nett aka hast mich eingeengt" bis zu "du bist ein zu unabhängiger Mann aka du hast ja nicht um mich gekämpft".

Also? Was machst du nun? Was darf's sein?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der hammergeile Typ hat Recht: Du kannst nur verlieren wenn du dich mit ihr triffst. Zeig Kante und tippel ihr (nett) das du kein Interesse hast sie zu treffen. Dann weiter Kontaktsperre und Abstand gewinnen. Je früher sie dein Leben endgültig verlassen hat desto eher geht's dir wieder richtig jut.

bearbeitet von Sam Stage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.