Warum und wer hat die Wochentage erfunden ?

26 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

moin,

 

warum gibt es Wochentage eigentlich ? Also von Montag - Freitag ? Wer hat das erfunden ? 

Ich weiß immer nur den Wochentag, das Datum interessiert mich selten bis nie. Aber für die Arbeit sollte ich das doch wissen oder ?

Bei der Arbeit haben wir eine Kantine und können dort beim Mittag essen.  Wer hat das erfunden ? Ich komme damit einfach nicht klar.

Im Alltag lass ich mir das nicht anmerken, aber ich habe morgens meine Probleme mit den aufstehen, dass ich erst ab 10 Uhr wach bin.

Ist das normal ? Hab schon während und nach der Ausbildung einen Psycho Doc gehabt, was sehr gut tat. Hab in der Stadt nun auch einen. 
Keine Ahnung, ob das hilft. Sollte ja normalerweise.  Nervt euch das mit den Wochentagen von Montag - Freitag nicht auch ?  

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Wochentage kommen wohl vom alten Mondkalender verbunden mit religiösen Einflüssen. Wie wäre es, wenn das Wochenende länger wäre? Wenn Sonntag und Montag immer Ruhetag wären?

Oder wenn jeder Mittwoch wie ein Sonntag wäre? Nicht soviel Schufterei, mehr Erholung.

Wer verdient am aktuellen Konzept?

Frühes Aufstehen kommt wohl aus der Industrie, wo man brave Arbeiter brauchte, die pünktlich kamen. Und die Schule ist immer noch drauf aufgerichtet, brave ArbeiterInnen zu schaffen, die still sitzen und gehorchen (ok, es gibt Ausnahmen, höre ich). Seth Godin sagt oft was dazu. Stop stealing dreams.

Ich war mal Angestellter. Habe dem Chef vorgeschlagen, Teilzeitarbeit zu machen. Immer eine Woche frei jeden Monat. Weniger Geld, aber viel wertvolle freie Zeit. Das war sehr gut. Die Kollegen staunten, denn Geld ansammeln war ihnen wichtiger als freie Zeit.

Es ist gut, diese ganzen Konzepte zu hinterfragen und sich aus der kulturellen Matrix bzw. Gehirnwäsche zu befreien. Schau' dir auch mal das Grundeinkommen an, das jetzt immer mehr diskutiert wird. Sei einzig, nicht artig.

  • LIKE 3
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erzähl Mal mehr über dich....wie alt,woher,Beruf, Freizeit und Beziehungen.Würde gern den Menschen sehen,der hinter diesem Thread steht

 

Gruß LAH

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich ja aktuell auf Jobsuche (noch) bin und dadurch den besten und gechilltesten Sommer ever hatte (Geld + Zeit) kann ich euch nur folgendes sagen, 3-5 Monate ist das auspennen - Netflixen und Chillen ganz cool. Aber danach gribbelt es langsam wieder in den Fingern zeitig aufzustehen und seinen Alltag geordnet zu haben *g*

Jaja jeder ist selbst für verantwortlich usw alles schön und gut *g*

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten, TC84 schrieb:

Da ich ja aktuell auf Jobsuche (noch) bin und dadurch den besten und gechilltesten Sommer ever hatte (Geld + Zeit) kann ich euch nur folgendes sagen, 3-5 Monate ist das auspennen - Netflixen und Chillen ganz cool. Aber danach gribbelt es langsam wieder in den Fingern zeitig aufzustehen und seinen Alltag geordnet zu haben *g*

Jaja jeder ist selbst für verantwortlich usw alles schön und gut *g*

3-5 Monate?

Ich war jetzt 4 Wochen krank geschrieben und bereits nach der zweiten Woche ging das bei mir los :-D und ich bin nicht einmal arbeitslos.

Jetzt bricht die letzte Woche an und ich werde das nochmal vollkommen auskosten und genießen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hajo bei dem Sommer ^^ beschäftige mich aber auch mit anderen Dingen ausser Netflix, von daher... haha... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden, RobinMasters schrieb:

Ich war mal Angestellter. Habe dem Chef vorgeschlagen, Teilzeitarbeit zu machen. Immer eine Woche frei jeden Monat. Weniger Geld, aber viel wertvolle freie Zeit. Das war sehr gut. Die Kollegen staunten, denn Geld ansammeln war ihnen wichtiger als freie Zeit.

Und wer erledigt deine Arbeit, falls jemand davon abhängig ist? Zulieferer? Wenn dann müsste wohl jeder auf das System umsteigen oder wahnsinnig viele Leute mit mehreren Qualifikationen haben, die dann laufend vertreten... kann sich niemand leisten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden, Yoker123 schrieb:

moin,

 

warum gibt es Wochentage eigentlich ? Also von Montag - Freitag ? Wer hat das erfunden ?  

Ich weiß immer nur den Wochentag, das Datum interessiert mich selten bis nie. Aber für die Arbeit sollte ich das doch wissen oder ?

Bei der Arbeit haben wir eine Kantine und können dort beim Mittag essen.  Wer hat das erfunden ? Ich komme damit einfach nicht klar.

Im Alltag lass ich mir das nicht anmerken, aber ich habe morgens meine Probleme mit den aufstehen, dass ich erst ab 10 Uhr wach bin.

Ist das normal ? Hab schon während und nach der Ausbildung einen Psycho Doc gehabt, was sehr gut tat. Hab in der Stadt nun auch einen. 
Keine Ahnung, ob das hilft. Sollte ja normalerweise.  Nervt euch das mit den Wochentagen von Montag - Freitag nicht auch ?  

 

Sag mal, worum gehts dir eigentlich? Darum, dass Tage Namen haben? Dass man 5 Tage arbeitet und 2 Tage frei hat?
Ob man das aktuelle Datum auswendig wissen sollte?
Dass du mit dem Essen in der Kantine nicht klarkommst?
Dass du morgens nicht aus dem Bett kommst?
Ob du in Therapie gehen solltest?

Was willst du überhaupt wissen? Du wirkst mehr als nur "etwas" unsortiert.

  • LIKE 4
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe eine Ausbildung im Bereich Logistik mit einer 3 Verkürzt abgeschlossen.  Bin 24 und auf Jobsuche und hatte einige Vorstellungsgespräche schon gehabt.

Will jetzt während der Arbeit mit Pick UP anfangen, finde das Bot Camp so richtig gut, aber traue mir das nicht zu. Schüchternheit . Das belastet mich auch im Beruf. 

 In der Schulzeit haben mich nie die Wochentage interessiert. Jetzt bei der Arbeit aber schon, ja. 

Beziehungen hatte ich noch keine, würde gerne eine haben 🙂 Da draußen laufen so viele HB' 10 rum 😄 ! Voll Kraß. @Herzdame @LASTACTIONHERO

 

bearbeitet von Yoker123

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Yoker123 schrieb:

finde das Bot Camp so richtig gut,

Werde nicht zum Bot, wie viele andere User hier... bleib Mensch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Yoker123

Wenn du sagst du warst beim "Psychodoc" - hast du eine Diagnose?

Es tut mir leid aber du wirkst hier relativ verwirrt bzw. ist das was du schreibst ziemlich unklar für mich zu verstehen. Kannst du dich bemühen mal genau zu schreiben was deine Frage ist - und bitte nur eine Frage gleichzeitig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Helmut

Ich habe eine Ausbildung in einem Berufsbildungswerk verkürzt abgeschlossen mit 2,8 !!!

Bin jetzt in einer Maßnahme vom Amt und muss Bewerbungen schreiben. Einige habe ich schon geschrieben, aber von 3 waren schon 3 Absagen dabei.Ich hab ein Herzfehler. Bei dem Herzfehler kommen noch einige Sachen hinzu. Lernschwäche / Konzentrationsschwäche / Pünktlichkeit Ausdauer etc.

Würde gerne arbeiten, bin motiviert und erledige immer alle Aufgaben. Hab jetzt die Bewerbung von der Maßnahme kontrollieren und verbessert lassen. Vielleicht habe ich in einem Autohaus als gelernte Lagerist eine Chance. Ich weiß nicht, ich verzweifle. Hab die Ausbildung wie gesagt verkürzt angefangen und fast mit einer 2 abgeschlossen.War in der Ausbildung immer motiviert, pünktlich, Lernbereit und Zielorientiert. Das heißt, wenn ich was anfange, Praktika / Ausbildung, zieh ich das durch, wenn ich es vom Niveau schaffe. War in einem Autohaus bei mir in der Stadt und habe dort im Einkauf mitgeholfen, das fand ich recht Interessant und cool. Also die Auftragsdokumente von den Kunden im Einkauf zu bearbeiten mit den verschiedenen Programmen. Das hat mir richtig viel Spaß gemacht, nur leider sind die da zu 4 und suchen nichts. Was soll ich nun machen ? 

Bin aber auch schon 24 Jahre Jahre alt. Jetzt sollte mal Berufserfahrung kommen oder ? 2-3 Jahre wären ja schon mal nicht schlecht. Hab überlegt in Einzelhandel zu gehen, finde ich recht interessant, aber keine Ahnung. Komme generell mit Menschen nicht zurecht. Ich vermeide sie quasi. Hab nur 5 Freunde und bin sonst eher so der schüchterne Boy. Gehe höchstens zu Weihnachten und Silvester oder auf Geburtstagen aus. Wozu ? Warum soll ich alleine in einer Cocktailbar gehen ?  Wenn ich bei der Jobbörse reinschnupper wegen Bewerbungsangebote, dann kommen da immer nur die gleichen Stellen, wo ich mir denke, lohnt sich das überhaupt noch ? In anderen Bereichen sieht es nicht viel besser aus 😕 ! War auch überlegen Industriekaufmann zu machen, was ich sehr interessant finde. Aber nur mit Hauptschulabschluss ? Geht das ???   Zudem denke ich manchmal alles zu schmeißen und einfach nur weg zu rennen. Ohne Spaß. Nur noch weg zu rennen. Alles schmeißen, es juckt doch keinem, ob ich jetzt arbeiten gehe oder nicht. Ist doch mein Problem, ob ich Arbeitslos zuhause rum hocke oder bei der Arbeit bin oder nicht ? Manchmal habe ich wirklich so Versangenängste, immer nur Absagen und man hat doch ne Ausbildung verkürzt abgeschlossen 😕

bearbeitet von Yoker123
Mehr Infos. Hoffe, ihr meldet euch. Mir geht es echt scheiße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach Kopf hoch. Du wirkst immerhin interessiert und bist auch bereit Dinge auszuprobieren. Absagen sind normal. Drei Absagen sind noch gar nichts. Weiter machen und nen dickes Fell zulegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden, Yoker123 schrieb:

@Helmut

Ich habe eine Ausbildung in einem Berufsbildungswerk verkürzt abgeschlossen mit 2,8 !!!

Bin jetzt in einer Maßnahme vom Amt und muss Bewerbungen schreiben. Einige habe ich schon geschrieben, aber von 3 waren schon 3 Absagen dabei.Ich hab ein Herzfehler. Bei dem Herzfehler kommen noch einige Sachen hinzu. Lernschwäche / Konzentrationsschwäche / Pünktlichkeit Ausdauer etc.

Würde gerne arbeiten, bin motiviert und erledige immer alle Aufgaben. Hab jetzt die Bewerbung von der Maßnahme kontrollieren und verbessert lassen. Vielleicht habe ich in einem Autohaus als gelernte Lagerist eine Chance. Ich weiß nicht, ich verzweifle. Hab die Ausbildung wie gesagt verkürzt angefangen und fast mit einer 2 abgeschlossen.War in der Ausbildung immer motiviert, pünktlich, Lernbereit und Zielorientiert. Das heißt, wenn ich was anfange, Praktika / Ausbildung, zieh ich das durch, wenn ich es vom Niveau schaffe. War in einem Autohaus bei mir in der Stadt und habe dort im Einkauf mitgeholfen, das fand ich recht Interessant und cool. Also die Auftragsdokumente von den Kunden im Einkauf zu bearbeiten mit den verschiedenen Programmen. Das hat mir richtig viel Spaß gemacht, nur leider sind die da zu 4 und suchen nichts. Was soll ich nun machen ? 

Bin aber auch schon 24 Jahre Jahre alt. Jetzt sollte mal Berufserfahrung kommen oder ? 2-3 Jahre wären ja schon mal nicht schlecht. Hab überlegt in Einzelhandel zu gehen, finde ich recht interessant, aber keine Ahnung. Komme generell mit Menschen nicht zurecht. Ich vermeide sie quasi. Hab nur 5 Freunde und bin sonst eher so der schüchterne Boy. Gehe höchstens zu Weihnachten und Silvester oder auf Geburtstagen aus. Wozu ? Warum soll ich alleine in einer Cocktailbar gehen ?  Wenn ich bei der Jobbörse reinschnupper wegen Bewerbungsangebote, dann kommen da immer nur die gleichen Stellen, wo ich mir denke, lohnt sich das überhaupt noch ? In anderen Bereichen sieht es nicht viel besser aus 😕 ! War auch überlegen Industriekaufmann zu machen, was ich sehr interessant finde. Aber nur mit Hauptschulabschluss ? Geht das ???   Zudem denke ich manchmal alles zu schmeißen und einfach nur weg zu rennen. Ohne Spaß. Nur noch weg zu rennen. Alles schmeißen, es juckt doch keinem, ob ich jetzt arbeiten gehe oder nicht. Ist doch mein Problem, ob ich Arbeitslos zuhause rum hocke oder bei der Arbeit bin oder nicht ? Manchmal habe ich wirklich so Versangenängste, immer nur Absagen und man hat doch ne Ausbildung verkürzt abgeschlossen 😕

Ich bin der Meinung, dass die Herangehensweise, sich auf offene Stellenanzeigen zu bewerben, die schlechteste ist.
Vor allem dann, wenn die untersuchten Punkte, d. h. Lebenslauf, Zeugnisse nicht sehr gut sind.
Wie hoch ist denn bitte die Wahrscheinlichkeit, dass man für einen coolen Job bei einem Wettrennen gegen 20 andere Leute der beste Kandidat ist?

Was tun? Aktiv mit Leuten Zeit verbringen und zeigen, dass man Fertigkeiten hat.
Ich gebe Workshops und alleine dadurch habe ich eine zweistellige Anzahl an Jobmöglichkeiten bekommen.
Leute kommen von sich aus zu mir, sehen meine Fertigkeiten und empfehlen mich dann weiter.
"Dein Workshop war echt cool, ich kenne da jemanden, der sucht das, ich vermittel dich mal."

Du erzählst, dass du einige Sachen total gut kannst - und das glaube ich dir.
Das Problem ist, dass das sonst niemand außer dir weiß und du es nicht beweisen kannst.
Also musst du in die Puschen kommen und das proaktiv selbst machen.
Das nennt sich "Marketing".

Du solltest unbedingt sozialer werden.
Ist wichtig für nahezu jede Lebenslage und öffnet dir unglaublich viele Türen.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß ich nicht. Ich hab so meine negative Welt zur Leistungsgesellschaft, die sich durch die Ausbildungszeit und Abschluss deutlich davon gezeigt haben.

Alles nur noch schneller und besser. Kein Mitleid zu anderen. Wenn man sich um andere schert, ist man sowieso schon verloren.  Nur noch für sich da. Nur noch Power. 

Man braucht pro Monat Geld. Sonst hat man selbst verloren. Das sehe ich ein, aber es sollte mindestens der Mindestlohn sein, sonst kann man nicht davon leben. 

Zudem schecke ich das mit den Wochentagen nicht. Ich weiß immer nur den Wochentag, also dass wir jetzt Dienstag haben. Dienstag den 12.02.2019. Mehr aber auch nicht. 

Wie geht ihr damit im Alltag um ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Yoker123 schrieb:

Wie geht ihr damit im Alltag um ? 

Mit was genau?

Kannst du meine vorherige Frage nochmal genauer beantworten? Also du hast eine Ausbildung gemacht. Du warst ja vorher auch in der Schule oder im Studium? Du hast dich früher schon beworben?

Es muss ja sowas wie einen "Berufsweg" bisher geben bei dir. Da würde mich interessieren warum es für dich bisher nicht geklappt hat. Also was vorher passiert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe eine Ausbildung bei einem Träger gemacht.  Berufsbildungswerk. Verkürzt mit 2,8 Abgeschlossen.

Hab massive Probleme mit Pünktlichkeit etc. Ich versuche es jeden morgen richtig gut zu schaffen, kp ob es klappt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast du derzeit professionelle Betreuung? Einen Therapeuten oder sowas?

Ich fürchte hier für das Forum werden wir dir da aus der Ferne nicht soooo viel helfen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.2.2019 um 17:19 , Yoker123 schrieb:

. Ich weiß immer nur den Wochentag, also dass wir jetzt Dienstag haben. Dienstag den 12.02.2019. Mehr aber auch nicht. 

Wie geht ihr damit im Alltag um ? 

Ich verstehe die Frage nicht.

Was sollte ich denn sonst noch wissen außer dass heute Donnerstag der 14.2.19 ist? Und das ist schon viel, an manchen Tagen weiß ich nur „Montag“ und den Monat, beim genauen Datum muss ich nachschauen

 

 

und eine Kantine ist doch eine sinnvolle und logische Einrichtung, auf was kommst Du da nicht klar?

bearbeitet von Calara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist das nicht voll nervig ?  Den Wochentag weiß ich immer. Das heute Freitag ist weiß ich.  Das Datum weiß ich meist auch. Sonst habe ich ein Laptop, wo das dabei steht.

Zuhause habe ich ein 3 Monatskalender gekauft, was recht praktisch ist.  Jeden Tag wird weiter geschoben. Donnerstag hab ich gedacht, wir haben schon Freitag. Total nervig. Bin aber 

anscheinenden nicht der ein zigste. Also im Schlaf hab ich gedacht, dass wir schon den 15 haben, aber hatten den 14. Heute ist der 15 😄

 

bearbeitet von Yoker123

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Yoker123 schrieb:

Ist das nicht voll nervig ?  Den Wochentag weiß ich immer. Das heute Freitag ist weiß ich.  Das Datum weiß ich meist auch. Sonst habe ich ein Laptop, wo das dabei steht.

Zuhause habe ich ein 3 Monatskalender gekauft, was recht praktisch ist.  Jeden Tag wird weiter geschoben. Donnerstag hab ich gedacht, wir haben schon Freitag. Total nervig. Bin aber 

anscheinenden nicht der ein zigste. Also im Schlaf hab ich gedacht, dass wir schon den 15 haben, aber hatten den 14. Heute ist der 15 😄

 

NA UND???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe wirklich nicht, was du meinst. Im Ernst jetzt. 

Daher kann ich nur vermuten, dass ich deswegen „damit klarkomme“ (womit eigentlich genau?), weil ich mir um andere - für mich wichtigere - Dinge als Wochentage (!) meine Gedanken machen muss. 

Und das ist auch gut so.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.