Kein Bock Sie durchzunehmen nach Drama

128 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 1 Stunde, TheWomanizer schrieb:

Auch wenn Du manchmal etwas zu sehr in Rage gerätst

Hahahaha, SO TRUE. :-D :-D 
Ich merk' das ja. Und im vergangenen Jahr bin ich etwas besser geworden.
(Um das zu spezifizieren: Mit "besser" meine ich: Nur noch 9/10 statt 10/10 malen :-D . Gut voran kam ich da zuletzt nicht.)

Losgelöst von diesem Thread:
Es gibt echt Knöpfe bei mir (z.B., wenn man nicht alles liest und dann falsch zitiert, um eine falsche, nicht existierende Realität zu implementieren), da werd' ich sauer. Weil's unfair ist in meinen Augen. Ich lese dann schon immer meine Posts nochmal durch, ob's an mir lag, weil ich etwas abgekürzt geschildert habe. Und wenn ich dann feststelle: "Nein. Die Kette A => B => C => D ist deutlich herausgearbeitet, das Beispiel macht klar, worum es geht.", also unmissverständlich herausgearbeitet ist, dass meine Aussage X ist, und man dann behauptet, ich sage Y, unterstelle ich dem User dann Mutwilligkeit. Und da werde ich dann wütend.
Definitiv meine Baustelle.

Hab' dein Zitat gefeiert :-D 

 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Message ist schon richtig. Aber die Predigt einmal im Jahr an Weihnachten reicht den meisten halt und brauchens nicht auch hier nochmal.

Das Modell von dir würde ich mir aber auch nicht mein ganzes Leben geben wollen, weil ich mir damit tatsächlich ne anstrengende Dynamik ins Haus hole. Zugegeben habe ich den heiligen Gral auch noch nicht gefunden.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine LTR ist halt stark LSE und zudem leidet sie unter einer paranoiden Schizophrenie. Die ersten 6 Monate hat sie fast täglich Schluss gemacht. Und seit Anfang an war sie eifersüchtig und hat mir vorgeworfen sie nicht zu lieben oder insgeheim auf Blondinen zu stehen.
Im Dezember ist mir dann der Kragen geplatzt und ich habe sie mit einer betrogen nach dem sie mir vorgeworfen hat ich hätte ihr Schlüssel kopiert  um bei ihr einzubrechen wenn sie nicht zu Hause sei.und hat den dann von einem Orbiter austauschen lassen

Aber ich liebe sie halt. Sie ist eigentlich meine Jugendliebe in die ich mal verknallt war. Nur schafft sie es das ich sie hasse und dann bin ich mehrere Tage bis Wochen unerträglich und habe gar kein Bock auf sie oder auf Sex mit ihr. Das ist das Problem.

 

Also wie kann ich das ganze lockerer sehen. Das fremdgehen hatte insoweit geholfen das der Hass verschwunden war. Nur will ich ja erst garnicht wütend werden.

 

 

By the way habe Schluss gemacht. Ist aber nur ne Frage der Zeit wann sie wieder angekrochen kommt.

 

bearbeitet von badjules

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten, apu2014 schrieb:

Der Unterschied zwischen dem Dr., dir und vermutlich vielen anderen und mir in einer Partnerschaft ist der, wenn z.B. jetzt eine Entscheidung mit möglicherweise fiesen Konsequenzen getroffen werden muss:

 

Ihr wollt den Ball nicht haben.

Ich hab meine Meinung hier noch gar nicht en detail artikuliert, Freundchen.

 

Also halt mal schön den Ball flach, was du mir in den Mund legst.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------

vor 8 Minuten, badjules schrieb:

Meine LTR ist halt stark LSE und zudem leidet sie unter einer paranoiden Schizophrenie. Die ersten 6 Monate hat sie fast täglich Schluss gemacht. Und seit Anfang an war sie eifersüchtig und hat mir vorgeworfen sie nicht zu lieben oder insgeheim auf Blondinen zu stehen.
Im Dezember ist mir dann der Kragen geplatzt und ich habe sie mit einer betrogen nach dem sie mir vorgeworfen hat ich hätte ihr Schlüssel kopiert  um bei ihr einzubrechen wenn sie nicht zu Hause sei.und hat den dann von einem Orbiter austauschen lassen

Aber ich liebe sie halt. Sie ist eigentlich meine Jugendliebe in die ich mal verknallt war. Nur schafft sie es das ich sie hasse und dann bin ich mehrere Tage bis Wochen unerträglich und habe gar kein Bock auf sie oder auf Sex mit ihr. Das ist das Problem.

 

Also wie kann ich das ganze lockerer sehen. Das fremdgehen hatte insoweit geholfen das der Hass verschwunden war. Nur will ich ja erst garnicht wütend werden.

 

 

By the way habe Schluss gemacht. Ist aber nur ne Frage der Zeit wann sie wieder angekrochen kommt.

 

Du verstößt halt gegen Regel Nr. 1: KEINE VERRÜCKTEN TANTEN BUMSEN.

 

Erübrigt sich das ganze hier.
Denn. Du bist selbst nicht ganz knusper, wenn du dir das gibst. Fang da an. Bei dir.

bearbeitet von Easy Peasy
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 4 Stunden, TheWomanizer schrieb:

Bestes (und auch oft erwähntes Beispiel von Apu) ist doch immer wieder der Punkt, dass Frauen ungerne Verantwortung übernehmen. Das deckt sich im übrigen auch mit meinen Erfahrungen. 

Cool wäre jetzt, die Frau unterbewusst dahin zu bringen das sie die Entscheidung doch irgendwie trifft und das am besten so, dass sie gar nicht mitbekommt das ich sie dahingehend 'manipuliert' habe. 

Ich ertappe mich dabei, dass beruflich und privat ein gewaltiger Unterschied ist. Beruflich hab ich null Problem Verantwortung zu übernehmen. Muss ich täglich, ich muss schnelle Entscheidungen treffen, die Verantwortung für mein Team und mich übernehmen, mich durchsetzen, rational agieren, voran gehen...

Das kann ich auch privat. ABER wenn ein Mann da ist, der mir etwas bedeutet, dann sieht die Welt schon etwas anders aus. Ich mag dann nicht (mehr immer) führen. Ich mag, dass der Mann ab und zu führt und voran geht. Das hat aber nichts damit zu tun, dass ich das nicht könnte ... es hat etwas damit zu tun, dass ich Männer anziehend finde, die das tun. Manchen Männern muss man dafür die Gelegenheit geben, indem man sich zurück nimmt, indem man „hilflos“ agiert, indem man „sich nicht entscheiden kann“, damit sie die Führung übernehmen. 

Aber, so als Tipp, Frau kann das auch ausnutzen. Wenn ich kein Bock habe etwas zu tun, dann bin ich auch „hilflos und schwach“ (z. B. den Koffer vom Schrank heben, Autoreifen aus dem Keller holen etc.). Und Mann springt ein ... das wiederum hat herzlich wenig mit Führung zu tun bzw. führt Frau ... das ist mal ganz nett, macht Mann aber auf Dauer furchtbar unattraktiv. 

Für mich ist es die Kunst eines Mannes in den richtigen Momenten dominant zu wirken, sich durchzusetzen, Entscheidungen zu treffen, die Führung zu übernehmen, aber dennoch auf Augenhöhe mit der Frau ein Team zu bilden. Ein Team, in das sie ihre Stärken einbringen kann, sich anerkannt und gewertschätzt fühlt und ebenfalls Entscheidungen trifft. Ich möchte keinen Mann, der mich unterbuttert, bei dem ich das Gefühl habe „nettes Beiwerk zu sein“; ich möchte aber auch keinen Mann, für den ich die Führung übernehmen muss, weil er dazu nicht in der Lage ist. Ich bin stark genug mir im Zweifelsfall Führung zu nehmen und Entscheidungen zu treffen. In der Regel scheitert es eher daran, dass Mann nicht führen kann/will und sich zurücklehnt, sobald Frau etwas selbstbewusster ist ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 14 Minuten, badjules schrieb:

By the way habe Schluss gemacht. Ist aber nur ne Frage der Zeit wann sie wieder angekrochen kommt.

Je mehr du erzählst, desto abgefahrener wird das Ganze. 

Du hast Schluss gemacht, ok, gut. Vermutlich die einzig richtige Entscheidung. Warum zweifelst du nun an deiner eigenen Entscheidung? Warum bist du nicht konsequent? Was gibt dir die Dame?

Ich bekomme mehr und mehr das Gefühl, dass du sie mindestens genauso sehr brauchst wie sie dich ... auf einem extrem ungesunden Level. Ich wünsche dir wirklich, dass du da rauskommst ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten, badjules schrieb:

Meine LTR ist halt stark LSE und zudem leidet sie unter einer paranoiden Schizophrenie. Die ersten 6 Monate hat sie fast täglich Schluss gemacht. Und seit Anfang an war sie eifersüchtig und hat mir vorgeworfen sie nicht zu lieben oder insgeheim auf Blondinen zu stehen.
Im Dezember ist mir dann der Kragen geplatzt und ich habe sie mit einer betrogen nach dem sie mir vorgeworfen hat ich hätte ihr Schlüssel kopiert  um bei ihr einzubrechen wenn sie nicht zu Hause sei.und hat den dann von einem Orbiter austauschen lassen

Aber ich liebe sie halt. Sie ist eigentlich meine Jugendliebe in die ich mal verknallt war. Nur schafft sie es das ich sie hasse und dann bin ich mehrere Tage bis Wochen unerträglich und habe gar kein Bock auf sie oder auf Sex mit ihr. Das ist das Problem.

 

Also wie kann ich das ganze lockerer sehen. Das fremdgehen hatte insoweit geholfen das der Hass verschwunden war. Nur will ich ja erst garnicht wütend werden.

 

 

By the way habe Schluss gemacht. Ist aber nur ne Frage der Zeit wann sie wieder angekrochen kommt.

 

Holt euch BEIDE! Unabhängig voneinander professionelle Hilfe. Mehr kann man dazu nicht mehr sagen.

  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, badjules schrieb:

Meine LTR ist halt stark LSE und zudem leidet sie unter einer paranoiden Schizophrenie.

Diagnostiziert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, schwarz auf weiss. War auch schon in der Klinik. Aber ich liebe sie wirklich. Ich hatte vorher nicht gedacht das ich mich noch mal verlieben kann.

bearbeitet von badjules

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 17 Minuten, badjules schrieb:

Ja, schwarz auf weiss. War auch schon in der Klinik. Aber ich liebe sie wirklich. Ich hatte vorher nicht gedacht das ich mich noch mal verlieben kann.

Was genau liebst du an ihr? Zähl das mal alles auf. Pro eure Beziehung und Contra. 

Und stell dir mal ernsthaft die Frage, warum du eine Beziehung beendest, aber scheinbar dann doch bereit bist sie wieder fortzuführen! Warum?!? Warum beendest du sie dann? 

Warum brauchst DU den ganzen Ärger? Stell dir ernsthaft mal die Frage ... kämst du mit einer Beziehung klar, in der du die Frau einfach nur ohne Theater lieben kannst? In der sie einfach nur lieb zu dir ist? Ohne Terror? 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten, badjules schrieb:

Ja, schwarz auf weiss. War auch schon in der Klinik. Aber ich liebe sie wirklich. Ich hatte vorher nicht gedacht das ich mich noch mal verlieben kann.

Seriously. Egal ob bei ihr oder einer anderen Partnerin, die eine ernstere Erkrankung hat:

 

Gucken, dass man selber stabil ist.

Sich mit der Krankheit auseinandersetzen. Ggf nen Fachmann zur Beratung haben. Wichtig aber ist, selber mit sich im Reinen zu sein. Und zwar so weit, als dass man differenzieren kann, wo der andere grad etwas abseits von gewissen Standards ist - und wo der andere auch Mal nen Punkt hat.

 

Ob man da dann auch so straight nach LDS gehen kann... Also, im Falle einer ernsten Diagnose.  Würd mich da eher in einschlägige Selbsthilfeforen für psychische Erkrankungen rumtreiben. Solche Foren haben oder auch Bereiche für Angehörige.

 

Das ist ne andere Nummer als PU.

 

Und du solltest Dich mit deiner Oneitis auseinandersetzen.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne Terror wäre natürlich super. Aber ich liebe sie einfach. Leider gibt's regelmäßig Terror. Ist zwar weniger geworden aber alle 2 bis 3 Wochen Platz die Bombe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann den anderen nur zustimmen, sucht euch am besten beide Hilfe! LSE zieht LSE an und ein klarer Kopf ist in so einer Situation am wichtigsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, badjules schrieb:

Aber ich liebe sie einfach. 

Mehr als dich selbst offenbar.

 

Alter,  Du peilt es nicht. Sie hat ne Erkrankung. Instabiler Partner, der abhängig ist und kein Peil hat, wie man mit Problemen umgeht, ist da nicht Grade Optimum.

 

Du bist abhängig und peilst n paar grundsätzliche Dingen nicht. Statt zu gucken, dass Du klarkommst, bringst selber Dinger, die nicht so okay sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, badjules schrieb:

Meine LTR ist halt stark LSE und zudem leidet sie unter einer paranoiden Schizophrenie. Die ersten 6 Monate hat sie fast täglich Schluss gemacht.

Bitte heirate sie und berichte hier wöchentlich, wie es läuft. Gerne auch mit Bildern und Videos. Wird toll. Ich freue mich drauf. NICHT.

vor 1 Stunde, badjules schrieb:

Ohne Terror wäre natürlich super. Aber ich liebe sie einfach. Leider gibt's regelmäßig Terror. Ist zwar weniger geworden aber alle 2 bis 3 Wochen Platz die Bombe.

Das klingt wie die männliche Version der Frauen, die sich zuhause die Scheiße aus dem Leib prügeln lassen, aber bei ihrem Mann bleiben, weil sie ihn ja soooo arg lieben.

Mich würde mal ernsthaft interessieren, seit wann du so heftig einen Sprung in der Schüssel hast. Gab es bei dir mal irgendwann oder irgendwie traumatische Erlebnisse?

  • LIKE 2
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es sehr schade, wie hier über @apu2014 hergezogen wird. Ich bin seit über 9 Jahren hier (überwiegend lesend) aktiv und kenne die wertvollen Beiträge der Forumsgrößen die mich auch selber extrem voran gebracht haben und apu spielt mMn ganz vorne mit dabei.

Grundsätzlich finde ich auch @Noodles Ansicht mit der gnadenlosen Selektion solcher "speziellen" Frauen korrekt. Das setzt aber voraus, dass die Dame bereits beim Kennenlernen einen Knacks hat. Die überwiegende Mehrheit der Fälle folgt jedoch dem Schema, dass die Frau während der Beziehung immer mehr zum Biest wird und der Mann sich in der Betaisierungsspirale abwärts bewegt.

Ihr habt also beide Recht. 

  • LIKE 3
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, badjules schrieb:

Meine LTR ist halt stark LSE und zudem leidet sie unter einer paranoiden Schizophrenie. Die ersten 6 Monate hat sie fast täglich Schluss gemacht. Und seit Anfang an war sie eifersüchtig und hat mir vorgeworfen sie nicht zu lieben oder insgeheim auf Blondinen zu stehen.
Im Dezember ist mir dann der Kragen geplatzt und ich habe sie mit einer betrogen nach dem sie mir vorgeworfen hat ich hätte ihr Schlüssel kopiert  um bei ihr einzubrechen wenn sie nicht zu Hause sei.und hat den dann von einem Orbiter austauschen lassen

Aber ich liebe sie halt. Sie ist eigentlich meine Jugendliebe in die ich mal verknallt war. Nur schafft sie es das ich sie hasse und dann bin ich mehrere Tage bis Wochen unerträglich und habe gar kein Bock auf sie oder auf Sex mit ihr. Das ist das Problem.

 

Also wie kann ich das ganze lockerer sehen. Das fremdgehen hatte insoweit geholfen das der Hass verschwunden war. Nur will ich ja erst garnicht wütend werden.

 

 

By the way habe Schluss gemacht. Ist aber nur ne Frage der Zeit wann sie wieder angekrochen kommt.

 

Also das Ende vom lied ist doch einfach.

 

Das wird eeeewig so weiter gehen mit Euch! Ihr braucht beide dieses Drama. diese starken Emotionen und dieses auf und ab. Hin und her, kenn ich von mir selbst. Das schlimme ist, das bindet leider auch. Du stehst ständig unter Dauerstrom und ist der dann weg wird wieder Drama provoziert. Das wird immer schlimmer! 

Wichtig ist für dich. Du kannst Sie nicht ändern. Du kannst nur dich selbst verändern.

Frag dich mal in einer ruhigen Minute warum dich das so antriggert. Und das "gute" an deiner LTR ist, Sie spiegelt Dir deine Baustellen, das was Du nicht lebst. Nämlich mal auf dich zu achten, Dir was zu geben, Dir selbst etwas Wert zu sein. Denn das bist Du dir nicht. Sonst würdest Du dir den scheiß nicht geben.

 

Die Dynamik bekommt ihr da nicht mehr raus. Und es gibt einen Punkt an dem man sich ohne proffessionelle Hilfe nicht mehr aus solchen Beziehungen lösen kann. Selbst mit wird das Monate dauern. Du hast jetzt die Möglichkeit dich zu ändern. Aber Du musst es wollen.

 

 

Magnetism

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Apu2014 schreibt gut, und der Inhalt ist meiner Meinung auch nicht verkehrt, da kann man schon Dinge für sich mitnehmen, auch wann ich nicht allem zustimme.

Was ich mich frage ist, wo zieht man(n) denn die Grenze? Das wird nicht wirklich klar in den Beiträgen von Apu.

Man kann sich doch wirklich nicht jeden Blödsinn von einer Frau gefallen lassen, egal wie souverän und stark man sich in einer Beziehung gibt. Ständig davon auszugehen, dass eine Frau nicht ernst meint, was sie einem um die Ohren schmeißt, weil ja eigentlich was anderes der Auslöser für das ganze Drama ist, welches der Mann zu lösen hat, weil das eben die Aufgabe des Mannes ist. Ok, und die Frau kocht, bügelt und putzt und geht danach mit ihren Puppen spielen, während ich mir das Hirn zermartere was der Auslöser und Grund ist, warum meine Freundin in die eine Ecke und nicht ins Klo scheißt?

Führung, Souveränität ist ja gut und recht, manchmal ein Shit-Test oder etwas Drama passt ja auch noch, aber wie in dem vom TE beschriebenen Beispiel? Ein cooler, souveräner, starker Typ hat sowas erst garnicht nötig, und muss sich mit so einem Mist erst garnicht abgeben. Was sagt das denn über einen selbst aus, sich solche Respektlosigkeiten gefallen zu lassen? Jeder halbwegs gefestigte Mensch ist da weg, und ist alleine besser dran. Jeder mit aufgepushtem Pseudoego und Alpha-Status für Arme bleibt eben; Kein Affront gegenüber Apu als Person.

Würde meine Freundin mit einem Spruch á la "Habe mir überlegt wieder einmal bei meinem Ex vorbeizuschauen und mich durchbügeln zu lassen." würde ich der Dame sehr gerne souverän Rosen und Pralinen kaufen und mitgeben. Sie soll doch einen guten Eindruck beim Ex machen, und ich stelle etwas mehr sicher, dass sie sich nicht mehr bei mir meldet.

Der Beitrag von Apu ist gut und an anderer Stelle gut aufgehoben, aber im Kontext mit diesem Thread eher mit Vorsicht zu genießen.

 

bearbeitet von Running Buddha
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Sehr destruktive Beziehung. Ob Apus weg des gütigen Verständnis oder des Alpharüden ignorieren und Ding durchziehen.... Ist komplett wumpe. Ihr tut euch nicht gut. Es gibt kein Richtiges im Falschen. 

Da fehlt es doch an der simpelsten Grundlage einer Beziehung: Charaktere die sich einigermaßen im normalverteilten Fahrwasser von einigermaßen lebensfähigen Erwachsenen bewegen. Sowas wie "ich tick nicht komplett aus wenn ich furzen muss" oder dergleichen. 

Liebe sieht man hier jedenfalls nicht. Gegenseitige Abhängigkeit und zwei Narzisten auf Amokfahrt. 

  • LIKE 4
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Verlauf hier beszärkt mein denken, dass viele, die einen Thread hier eröffnen, einfach nicht ehrlich sind. Wozu also noch die Mühe machen und Romane verfassen. 

Bei dem OT der letzten Seite, kann ich auch nur den Kopf schütteln. Der General möchte Daddy spielen und das Leben zu zweit bestimmen (Versntwortung übernehmen nennt er das). Bitte, mach das. Ich will beispielsweise kein daddy sein und mich schon gar nicht über die Frau hinwegsetzen, oder mir eine suchen, die ihr eigenes Leben nicht gebacken bekommt, damit ich den „Ton angeben“ kann. Ich will eine Frau haben, die weiß was sie will und dies auch entsprechend kommuniziert. Die nicht auf mich heraufschaut, sondern mich auf gleicher Höhe anschaut, da sie genauso intellektuell dazu fähig ist, wie ich. Der Apu fickt sich mal wieder PDM mäßig unnötig die Rübe bezüglich „ein Mann muss das und das“. Nein man, muss er nicht. Da helfen auch keine ellenlange Romane, die eh jeder wegscrollt. Es folgt ein wildes hin und her einzelner Beteiligter.

Man, ist das anstrengend. 

bearbeitet von JaWe
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann nicht lesen...pls delete 

bearbeitet von JaWe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Rudelfuchs schrieb:

 

 Es gibt kein Richtiges im Falschen. 

 

Das Falsche beinhaltet immer auch das Richtige und vice versa. Es ist nicht voneinader getrennt.

bearbeitet von Zeeke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.