2 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gast

hey,

Ich hab im meinen Leben gerade keine Träume oder Ziele bei denen ich überzeugt von mir Behaupten kann, ich will das! Nur Unkonkrete Ziele wie, Sport, Weiterentwicklung und finanzielle Unabhängigkeit. Bei Sport und Weiterentwicklung bin ich motiviert, aber ich bin noch immer nicht 120% entschlossen, dass durch zuziehen. Ich trainiere jeden Tag und versuche auch seit 2 Monaten mich Weiterzuentwickeln(mit starken Erfolg) DOch irgendwie reicht mir das nicht und ich will mehr.. Ich bin ein Mensch dem es schwer fällt zu akzeptieren, dass es Dinge gibt die ich nicht kann und zeige auch nicht meine Schwächen sondern verstecke sie, ich wirke deswegen auch sehr Oberflächlich und Arrogant was ich gerne ändern würde. Ich würde gerne einfach ich selber sein und nicht Unterbewusst verstellen, denn wenn ich mir einrede "sei einfach du selber" funktioniert nicht so gut bei mir. Da ich mich selber noch nicht richtig kenne, weiß ich nicht was mein "wahres ich" ist.. Ich hab 2 Seiten einmal Motiviert, einfach Unaufhaltbar und bin nicht schüchtern werde auf einmal Interessant, schlau und dann meine Normale Seite nichts besonderes sondern langweilig, uninteressant, jemand der sich zu viele Sorgen macht und Arrogant, Depressiv wirkt. Ich wäre gerne der Unaufhaltbare doch ich weiß nicht was mich noch daran hindert Unaufhaltbar zu sein, ich werde es auch öfter und öfter aber nur wenn ich ein Ziel habe oder an etwas neuem glaube. Ich Hinterfrage immer alles und alles im Leben hat seine stärken und Schwächen deshalb kann ich nicht an ein Ziel 120% glauben sondern "verteile" meinen glauben und mach alles ein bisschen aber nie etwas vollständig.. Ich werde Unaufhaltbar wenn ich an etwas glaube und ziehe es auch komplett durch, nur glaube ich an nichts :/ Ich versuche gerade einen Glauben zu mir selber herzustellen, ist aber sehr schwer da ich sehr Selbstkritisch bin und an Gott werde ich niemals glauben, leider :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So seltsam es anklingt, aber hast Du Dir die grundlegende Basis eines funktionierenden Kompass bzw. einer intakten Waage verinnerlicht? Es ist die fundamentale Qualität bzw. Dichte/Stärke. Du wirst weder gesteckte Ziele, noch gesunde Balancen ohne festen Standpunkt/Wägung generieren können. Menschliche Unzulänglichkeiten sind gänzlich normal, weil trivial. Jeder besitzt pro- wie regressive Anteile zwischen "unaufhaltbarem" Avantgardismus (milit. Bed.) und unliebsamer Lethargie. 

vor 3 Stunden, AaronDinio schrieb:

Ich bin ein Mensch dem es schwer fällt zu akzeptieren, dass es Dinge gibt die ich nicht kann […]

Kleiner Tipp. Kannst Du den Erdball rotieren, gar Winde, Donner, Blitze oder Regengüsse generieren? Kannst Du Paläste errichten, Heere führen, zum Volke sprechen, über Wahrheit und Trug richten? Nein. Keiner kann das. Das zeitgenössische Augenmerk fokussiert abstrakte/unerreichbare Dinge/Fähigkeiten/Möglichkeiten und versetzt dem eigenen/inneren Kompass/(der) Waage den tödlichen Dolchstoss. Aber gerade hierdurch wird die Innenschau auf Stärken gewährt. Ohne Dunkel- keine Helligkeit, ohne Un-, keine Sicherheit... et cetera/vice versa. 

vor 3 Stunden, AaronDinio schrieb:

Träume oder Ziele […]

[…] und Selbstvertrauen entstehen (erst) in Verbindung akzeptierter und harmonisch ausbalancierter Stärken/Schwächen, bzw. integrem Gebaren. Das ist besser als jedwedes, in heisser Glut geschmiedetes ritterliches Rüstzeug!

bearbeitet von Clio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.