wie kommt es, daß es (scheinbar) mehr needy Männer als needy Frauen gibt?

174 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 4 Minuten, Horke schrieb:

Ja ❤️❤️❤️ 

Leider bekommst du nur 1 Herzchen pro Titte, muss meine Liebe in Zeiten der Cholerik rationieren.

Tschernobylcat? :-D

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Na also läuft doch ^^

Chauvinismus und Sexismus im PUF.. dass ich das noch im Jahr 2019 erleben darf 💕

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor sich jemand zu sehr mit Russland beschäftigt: 

Der Sweetspot liegt direkt vor der Haustür, sobald man die Grenze überschreitet (eigentlich egal in welche Richtung). 
Soll die Frau selbst zahlen, dann nach Links. Ansonsten nach Rechts. 

2-Figure1-1.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, KillEmAll schrieb:

Na also läuft doch ^^

Chauvinismus und Sexismus im PUF.. dass ich das noch im Jahr 2019 erleben darf 💕

ist es sexistisch wenn man Titten wertschätzt??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten, chillipepper schrieb:

Die Russinnen sagen schon noch etwas anderes, die machen ziemlich klar dass Männer verantwortlich für Frauen sind. Also eine Frau muss nicht bezahlen weil sie eine Frau ist, von ihr wird nicht erwartet dass sie ihren eigenen Lebensunterhalt selber bestreiten kann. Ein Mann hingegen ist ein Mann, der muss nicht nur für sich selber sorgen können, sondern eben auch für die Frau(en) für die er die Verantwortung trägt. Die Frau hat da eher den Status eines Kindes und wird nicht wie ein erwachsener Mensch auf Augenhöhe behandelt. Höchstwahrscheinlich würden die Leute aus dem Video in einer anderen Umfrage genau so selbstverständlich antworten dass es doch normal ist wenn der Mann alle Entscheidungen trifft und die Frau sich einfach dem fügt was ihr vorgegeben wird.

Russinen sagen es offen. Deutsche Frauen heucheln vor. Wo ist der Unterschied? 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 3 Minuten, TimComeOn schrieb:

Russinen sagen es offen. Deutsche Frauen heucheln vor. Wo ist der Unterschied? 

Härtegrad-Kosten-Verhältnis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, KillEmAll schrieb:

Härtegrad-Kosten-Verhältnis

A) Mann muss um mich sorgen.

B) Mann muss mehr verdienen als ich.

Für mich persönlich gibt es bei den Aussagen kein Unterschied. Weil für beide mein Geldbeutel ein Kriterium wäre.

 

bearbeitet von TimComeOn
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Horke schrieb:

Ja ❤️❤️❤️ 

Leider bekommst du nur 1 Herzchen pro Titte, muss meine Liebe in Zeiten der Cholerik rationieren.

Horke, das dritte Ding was du gesehen hast war gar keine Titte...

bearbeitet von capitalcat
  • HAHA 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, TimComeOn schrieb:

A) Mann muss um mich sorgen.

B) Mann muss mehr verdienen als ich.

Für mich persönlich gibt es bei den Aussagen kein Unterschied. Weil für beide mein Geldbeutel ein Kriterium wäre.

 

Meine Erfahrung mit meiner Ex ist, dass der gemeinsame Lebensstil dem eigenen gewünschten Lebensstil entsprechen soll/muss (sprich Frau entscheidet) und da von vornherein großzügig mit beiden Gehältern und Abstrichen meinerseits (oder allgemein des Partners) geplant wird/würde. Ähnliches sehe ich auch bei Beziehungen im Bekanntenkreis und bei Mädels die ich auf Tinder kennengelernt habe. Es macht stark den Anschein dass der Mann (obwohl er ggf mehr verdient) nur sehr selten das letzte Wort in gewissen Lebensentscheidungen hat.

 

Erfahrungen mit osteuropäischen oder allgemein ausländischen Frauen habe ich keine bis wenige. Kann hier nur zugeben, dass die meisten Frauen mit ausländischer Familie, die ich so kenne, deutlich femininer rüber kommen als der Schnitt an deutschen Frauen. Das gilt für Brasilianerinnen, Portugisinnen und selbst für Niederlanderinnen. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, capitalcat schrieb:

Horke, das dritte Ding was du gesehen hast war gar keine Titte...

Doppelkinn?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, The bearded and famous schrieb:

Meine Erfahrung mit meiner Ex ist, dass der gemeinsame Lebensstil dem eigenen gewünschten Lebensstil entsprechen soll/muss (sprich Frau entscheidet) und da von vornherein großzügig mit beiden Gehältern und Abstrichen meinerseits (oder allgemein des Partners) geplant wird/würde. Ähnliches sehe ich auch bei Beziehungen im Bekanntenkreis und bei Mädels die ich auf Tinder kennengelernt habe. Es macht stark den Anschein dass der Mann (obwohl er ggf mehr verdient) nur sehr selten das letzte Wort in gewissen Lebensentscheidungen hat.

 

Erfahrungen mit osteuropäischen oder allgemein ausländischen Frauen habe ich keine bis wenige. Kann hier nur zugeben, dass die meisten Frauen mit ausländischer Familie, die ich so kenne, deutlich femininer rüber kommen als der Schnitt an deutschen Frauen. Das gilt für Brasilianerinnen, Portugisinnen und selbst für Niederlanderinnen. 

Gehören immer Zwei dazu... Ansonste gilt: die Nutten sind raffiniert, die nehmen die Kohle an! - Toni Latinović

  • LIKE 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, botte schrieb:

Doppelkinn?

Wenns bloß das wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wieder nüchtern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Thxggbb schrieb:

wieder nüchtern?

War nur gut gelaunt, nicht besoffen. Bin zu alt für sowas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, capitalcat schrieb:

War nur gut gelaunt, nicht besoffen. Bin zu alt für sowas.

Shit. Du könntest meine Tochter sein.

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, capitalcat schrieb:

War nur gut gelaunt, nicht besoffen. Bin zu alt für sowas.

Hoffe nicht zu alt zum rutschen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Am 8.3.2019 um 00:59 , johnnyBeGood schrieb:

1. Männer selektieren meist nicht so stark wie eine Frau (das hat nicht zu bedeuten, dass nicht beide gleich viel Lust auf Sex haben) *

2. Die Anzahl potentieller sexueller Kandidaten die auf eine Frau kommen ist dadurch oftmals viel größer und somit:

3. gibt es mehr needy Männer als Frauen.

Es gibt auch needy Frauen, äußert sich meist nur an. Needy Frauen findet man zB in den 30ern wenn sie dann Panik bekommen wegen ihrem Alter und ein Kind wollen, oder Heiraten wollen etc.

Solche Frauen können wirklich verdammt needy sein, auch wenn du als Kerl paar Ligen über ihr spielst und sie versuchen dich zu verführen, habe ich da auch schon viel Needyness erlebt.

Man muss aber auch sagen dass Needyness bei Frauen von Männern meistens nicht so abtörnend wahrgenommen wird als Andersherum.

Letztendlich entsteht Needyness aus einem Mangel an Alternativen. Ein junger Kerl wird meist einen Mangel an Sex und Frauen perse haben in seinem Leben. Eine junge Frau hat in aller Regel aber keinen Mangel an Verehreren und Kerlen mit denen sie vögeln könnte.

Eine Frau die umbedingt Kinder will, einen Mann und Heiraten hat im gehobenen Alter vorallem auch wegen ihren Ansprüchen an den Kerl aber ebenfalls einen Mangel sodass man hier sehr oft Needyness beobachten kann.

 

Ein "mehr" oder "weniger" würde ich verneinen. Es kommt auf die Bereiche drauf an und auf die aktuelle Lebenssituation der Personen. (Potentieller) Sex bei Frauen ist nur meist etwas wo kein Mangel herscht sondern eher an HighQuality Männer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, ich habe den Eindruck, dass das ganz schön viele gesellschaftliche aber auch wahrnehmungsbedingte "Bias"/"Fehlerquellen" mit sich bringt.

1.gesellschaftlich wird immer noch meist erwartet, dass der Mann den ersten Schritt zu geht, ich kenne viele, die es als sehr befremdlich ansehen von einer Frau "approached" zu werden

2.gesellschaftlich ist die Jungfräulichkeit von Männern etwas, das man möglichst schnell los wird, bei Frauen wird es gefühlt als etwas "kostbares" angesehen; da kann man sich ja herleiten wie das auf den Umang mit Sex und Needyness an sich einfluss nimmt.

3.Ein Mann der nicht viel Sex will, gilt nach meiner Erfahrung in vielen Kreisen als unmännlich, Sex ist ein Marker für Erfolg/Wert. Auf der weiblichen Seite? Muss ich nichts zu sagen oder?

(Gleichberechtigung kulturell/Sexuell ist noch ein ganz schön weiter Weg, deshalb befassen wir uns wahrscheinlich auch mit so vielen, eigentlich veraltet anmutenden Themen)

Was ist der "Wahrnemungsbedingte Bias"?

Ich würde mal wetten, die meisten Forenmitgleider sind Männer. Und die meisten haben mehr Männer zu Freunden, erleben also vor allem die Needyness von Männern, im ähnlichen Alter. Ich habe einen sehr gemischten Freundeskreis und es gibt sowas von auch Needy-Frauen, ich behaupte ganz frech: Needyness an sich ist reltiv gleich aufgeteilt, zeigt sich allerdings aufgrund biologischer, gesellschaftlicher und erziehunsgtechnischer Faktoren anders und wird von Männern wahrscheinlich weniger einfach wahrgenommen. Außerdem muss man natürlich auch überlegen, dass die Frauen, die man betrachtet, wahrscheinlich auch nicht unbedingt der Querschnitt der Gesellschaft sind, sonder die, die man (auch unter gesellschaflichen/kulturellen Einflüssen) attraktiv findet. Ist natürlich nur meine subjektive Auffassung, wie jemand hier gesagt hat, da könnte man wahrscheinlich mehrere Dr.Arbeiten drüber schreiben. 

Bzw. zum ganzen Needyness ist nicht Sexy: Ich für meinen Teil finde, dass man sich relativ häufig einfach fragen kann: "Fände ich blablabla"-Attraktiv. Eine Frau, die mir nach dem Mund labert, viel zu viel investiert, keinen Charakter hat und gefühlt nur lebt um mich zufrieden zu machen finde ich auch ziemlich langweilig.(außer ich bin selbst ultra needy, glaube ein etwa angeglichenes Needyness-Level ist ganz hilfreich) Das Spiel lässt sich ja in beide Richtungen spielen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frauen die wenig attraktiv sind, sind needy. Aber eine attraktive Frau, egal welches Alters. Wird kaum needy sein. Eher im Gegenteil. Vor allem die, die im Leben gut aufgestellt sind. Wie Gutes Verdienst. So eine wird lieber alleine und einsam sterben, als einen "Loser" zu heiraten. Attraktive single Frauen sind auf ihren eigenen Wunsch single.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alle Frauen können needy sein, wenn sie glauben "Innerlich" bereit für ein LTR zu sein oder sich einer Affäre öffnen - auch die attraktiven HBs. Bei unattraktiven HBs reicht halt entsprechend wenige Invest.

Sobald die nötigen "skills" vom Mann geliefert werden, verliebt sich Frau. Vorallem als Mann nicht "needy sein ;-)

Schwebt die Frau im 7. Himmel, ist "erstmal" alles nicht mehr so wichtig. Auf Teufel komm raus wird die Frau versuchen, den Mann langfristig zu binden.  Ist dies geschafft - (gemeinsame Wohnung, Kind, Haus etc.) dann ist erstmal die Luft raus, der Sex wird weniger, dafür mehr rumgenörgelt - beide glauben aber noch an die LTR.... bis so nach und nach ein paar Zweifel kommen. In diesem Moment wird das Umfeld und die Marktchancen - insbesondere der Frau - wieder wichtiger.

Wobei.. needy Männer sind echt kaum zu ertragen - auch im Freundeskreis nicht - da kann man die Frauen schon verstehen, die "Tschüsss" sagen.

bearbeitet von freny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.10.2019 um 06:54 , capitalcat schrieb:

Horke, das dritte Ding was du gesehen hast war gar keine Titte...

Sehr gut gekontert, bin fast ein bisschen beeindruckt 😍😍

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 12 Stunden, TimComeOn schrieb:

Aber eine attraktive Frau, egal welches Alters. Wird kaum needy sein. Eher im Gegenteil. Vor allem die, die im Leben gut aufgestellt sind. Wie Gutes Verdienst. So eine wird lieber alleine und einsam sterben, als einen "Loser" zu heiraten. Attraktive single Frauen sind auf ihren eigenen Wunsch single.

Auch attraktive Frauen können Needy sein wenn sie endlich mal wieder einen dieser tollen Typen gefunden haben. Frauen die auf ihrem eigenen Wunsch hin Single sind erlebe ich eher weniger. Meist sind es eher sehr hohe Ansprüche an die Männer die kaum an Mann erfüllt den sie kennenlernt oder ihr sexueller Marktwert nicht mehr hoch genug um den Typus Mann zu bekommen den sie denkt er stünde ihn zu und wäre in ihrer Reichweite.

Bei Frauen spielt Beziehung und Bindung ne wesentlich größere Rolle als bei Männern.

Und ein wenig "needy" muss eine Frau zumindest in meinen Augen auch sein. Wenn sie dieses absolut gleichgültige ausstrahlt ala "du bist mir egal" finde ich das 0 anziehend. Kann bei Frauen natürlich ins Extreme gehen auch, aber allgemein ist es nicht ganz so schnell ein attraktionskiller wie umgekehrt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.