Vertrauensverlust durch Lügen

45 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 23 Minuten, Hankson schrieb:

Wie könnte ich sie angesichts dessen in der jetzigen Situation am besten als FB etablieren? Wie schätzt ihr sie ein?

 

Gar nicht. Mach dich doch nicht lächerlich.

Soll das so laufen, wie das letzte Mal, wo du auch schon der coole Typ warst, der von Beziehungen gar nichts hält und mit mehreren was am Laufen hatte?

Ihre Shit tests zählst Du nur auf, weil du immernoch rasend eifersüchtig bist.

Du bist nicht in der Lage, eine FB mit ihr zu führen.

Nächsten Monat heulst du dich dann wieder hier aus:" Sie hat das mit der kleinen Nutte ernstgenommen und poppt jetzt auch mit Anderen."

bearbeitet von Deborah
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, mal ein Update, damit es anderen vielleicht eine Lehre sei:

Eins vorweg...natürlich hätte ich auf euch hören sollen...aber die folgende Erfahrung wollte/musste ich wohl selber machen...festhalten.

Vielleicht kurz vorweg: ich denke wir beide befinden uns in einer Co-Abhängigkeit, wir beide haben extreme Defizite, ich bin mir dessen bewusst, sie sicherlich nicht. Aktuell gehts mir extrem beschissen, Selbstwert im Arsch und während ich das hier schreibe sitze ich aufm Freitag Abend, mich besaufend, vorm Rechner, anstatt in meine Gym-Session zu gehen.

Also...es ist in einer on-off Beziehung ausgeartet...kurz nach der Trennung waren wir beide auf der selben Haus-Party eingeladen...ich dachte sie würde nicht kommen...als ich da war, hätte ich gehen sollen als ich sie sah, habe sie zwar ignoriert, sie kam einmal und hat meine Nähe/Gespräch gesucht, was ich abgewiesen habe, aber als ich gesehen habe wie sie einen anderen angeschmachtet hat, sind mir im Nachhinein halt die Sicherungen durchgebrannt und ich habe in den nächsten Tagen den Kontakt wieder hergestellt/zugelassen. 

Was dann folge ist an Drama und Toxität wohl kaum zu überbieten. On-Off-On-Off usw. gepaart mit ständigem durchleuchten der Handys von beiden Seiten, sich selbst verletzend indem die Chats der Affären während der mehrtätigen Offs gelesen wurden. In den Off-Zeiten sie ständig bei mir zuhause vorbeigefahren, ich ebenfalls bei ihr, was dann oft wieder zum On führte. Ich war immer derjeniege, der dann daraus wieder ein Off gemacht hat, weil ich innerlich wusste, dass es eigentlich überhaupt nicht funktionieren kann, ich aber nicht stark genug war ohne sie zu sein. Zu den Zeitpunkten gar nicht unbedingt wegen Alternativenmangel...aber die Vorstellung sie mit anderen....ich habe hier scheinbar ein massives Ego-Problem. Auch aktuell noch/wieder.

Dieses On-Off zog sich dann also ein paar Wochen so hin...sie schenkte mir Ende April, nachdem ich sie zum ersten Mal zurücknahm eine extrem teure Geburtstagsreise, obwohl sie kaum Geld hatte...naja...

Die Zickereien, Shit-Test und Respektlosigkeiten waren zu Anfang der On-Zeiten immer gänzlich verschwunden, meist nach ca. einer Woche war alles beim Alten...auch das hat mich oft dazu verleitet es dann wieder zu beenden, eben weil sie sich ja doch nicht änderte. Hätte mir klar sein müssen, logisch, aber alles was ich nach dem ersten aus gemacht habe, hat mit Logik oder Rationalität ohnehin nichts mehr zu tun. Sie hat in mir Punkte getriggert, die das aussetzten, ich denke viele kennen das.

Nunja, Höhepunkt nach einer längeren On-Phase war, dass sie mal wieder den Wunsch äußerte zusammen in eine neue gemeinsame Wohnung zu ziehen, was ich natürlich auf die lange Bank gestellt habe...wie verrückt wäre das gewesen in unserer Situation...sogar Urlaub für Monate im Voraus wollte sie buchen...ohman. Dann kam der Vorschlag sie könnte ja zunächst aber bei mir wohnen...die Vorstellung fand ich zu dem Zeitpunkt sehr gut und sie ist bei mir vorübergehend eingezogen ohne ihre Wohnung aufzugeben. Es war einerseits total schön, andererseits war es wie immer...sobald sie mich "sicher" hat, sinkt nach kürzester Zeit ihre attraction, ihre Respektlosigkeiten beginnen von vorn, der Sex schläft ein...ich merke das und realisiere, dass es eigentlich keinen Sinn macht mit dieser Frau, obwohl sie ja sagt, dass sie genau das will..wo wir beim Thema sind, Unterschied zw. dem was sie sagt und ihren Taten.

Beispiele für kleinere Respektlosigkeiten im Alltag, totale Lapalien eigentlich...ich will mich zu ihr auf die Couch setzen...sie macht demonstrativ keinen Platz und sagt ich könnte ja auch mal bitte sagen das sie n Stück beiseite rutscht...dabei war sie immer die mit dem immensen Kuschelbedürfnis. Ich bin dann wieder an den Rechner und habe gesagt, dass es dann heute eben kein Kuscheln gibt...daraufhin geht sie weinend schlafen.

Generell hat sie immer mehr noch mehr Aufmerksamkeit gefordert und das ihr ihr sage das sie hübsch ist etc. doch wenn ich das mal getan habe (wohlwissend das es das "falsche" war) nahmen die Respektlosigkeiten in Folge immer noch zu.

Wäsche aufhängen relativ spät am Abend...generell mal sie mal ich...wollte Hilfe von mir, ich ok, habe meine Wäsche abgehangen, weil sie eh nicht wusste wo die hinkommt und bin dann wieder auf die Couch...sie "Wars das jetzt schon mit der Hilfe?" Hab dann nur gesagt das ich das sonst auch meist sogar alleine mache und sie das auch einfach ohne Murren mal erledigen könnte und hab die Tür zugeknallt...wieder weinend ins Bett.

Haben getrennt geschlafen weil mein Bett zu klein und ich eh immer später schlafen gegangen...also ich sie abends immer ins Bett gebracht, kuscheln und gute Nacht...einen Abend bin ich totmüde einfach mit ins Bett gefallen und habe mich umgedreht...sie hätte sich einfach ankuscheln können...stattdessen ihre Reaktion "IST DAS DEIN ERNST!?!?" - ja wirklich, nur weil ich sie nicht in den Arm genommen habe wie sonst, ist sie direkt so aus der Haut gefahren. Ich direkt raus und Tür zu...30 min. später steht sie weinend vor mir, dass sie nicht schlafen kann...

Könnte noch länger so weiter machen...ich glaube die Frau verträgt keine Harmonie, braucht das Drama..sonst wird ihr scheinbar langweilig, müsste sie sich mit sich selbst auseinandersetzen.

Zudem hat sie quasi kaum noch für uns gekocht, was sie sonst immer gemacht hat und hat allgemein im Haushalt wenig angepackt (war insofern ok, als das ich eine Übergangsphase zum neuen Job hatte und somit eh Zeit hatte) Sie hat also ihren Invest auf ein absolutes Minimum heruntergefahren. Ok, ich habe mich auch ein wenig auf sie fixiert, habe die kompletten WE´s zusammen verbracht und auch sonst beide kaum was mit Freunden unternommen, aber wenn ich mich dann mal mit einer alten Kollegin auf nen Cocktail verabredete war das Drama davor und danach auch immer groß.

Naja Ende vom Lied war, noch einer erneuten Respektlosigkeit und nachdem ich ihr jedesmal zuvor mit Worten/Taten signalisiert habe, dass sie sich zusammenreißen soll, dass ich sie rausgeschmissen habe, nach vier Wochen. Sie hat ihre Sachen gepackt und ist weg. Was ich doch für ein Wichser sei und das ihr sowas ja noch nie passiert wäre...

Ein paar Tage später gingen ihre Nachrichten wieder los, wie sehr sie mich vermisst etc. pp...eine Beziehung habe ich seither kategorisch ausgeschlossen, habe mich aber danach gefühlt es als FB zu versuchen und sind dann noch einige Male im Bett gelandet...ihre Lust und der Sex waren, wie wäre es anders zu erwarten, bombastisch. Auf einmal hat sie von sich aus wieder Dinge gemacht, die sie in der Beziehung quasi nie/selten gemacht hat und ich habe sie stundenlang durch meine Wohnung geliebt. Sie wollte nach wie vor mehr aber für sehr kurze Zeit kam ich mit dem Gedanken der FB zurecht und sie Griff quasi nach jedem Strohhalm mich zu sehen. Ja, ich habe das für 2-3 mal Sex ausgenutzt, sie will/braucht es scheinbar so. Dann hatten wir einen Abend, an dem ich sie nicht direkt raus gebeten habe und wir über alte Zeiten gequatscht haben...tja...und schon war ich wieder emotional drin...da ich weiß, dass sie um mich zu vergessen mit zig Typen vögelt, und damit nicht klar komme, sie im Übrigen genau so wenig aber sie kann mich auch nicht loslassen...habe ich ihr vor einer Woche gesagt, dass ist nun das letzte Mal das wir uns sehen, auch wenn es nur für Sex sei.

Daraufhin schrieb sie mir wieder endlos lange Nachrichten, stand vor meiner Tür nachdem ich vom Training kam und klingelt morgens halb zehn bei mir nachdem sie die ganze Nacht in Clubs unterwegs war (wer weiß wo noch vorher) und sagt sie hat Verlangen nach mir.

Seither wie üblich von ihr Nachrichten mit widersprüchlichen Inhalten...sie weiß auch das Beziehung nicht funktioniert aber kann sich ein Leben ohne mich nicht vorstellen usw.

Was krass war zu lesen, Zitat aus einer endlos langen Nachricht: "....Ich weiß, dass ich viele Fehler gemacht habe, wen ich sie rückgängig machen könnte würde ich es sofort tun. Aber das kann ich leider nicht, ich kann mich nur dafür entschuldigen und dir sagen, wie sehr ich diese Fehler bereue. Ich habe es dir viel zu wenig gezeigt, wie sehr ich es wertschätze und wie glücklich ich darüber war an deiner Seite sein zu dürfen. Du hast und du bedeutest mir alles und das hast du seit unserem Date in der Therme. Ja ich war vorher jemand, der immer jemanden an ihrer Seite haben wollte um eine gewisse Sicherheit zu haben, aber immer auf der Suche war nach neuen Abenteuern (anderen Männern). Ich habe es genossen die Männer um den Finger zu wickeln und mit ihnen zuspielen. Das stimmt und das war bei dir zuerst auch nicht anders...." wohlgemerkt, dass sie hiermit den Zeitraum ihrer 5-jahres LTR anspricht und das so die ganze Zeit gemacht zu haben scheint. Das hat mir die Füße unter dem Boden weggezogen, da ich es nun schwarz auf weiß hatte und das Bild von meinem ehemaligen "Mäuschen" komplett über den Haufen geworfen hat. Wer sagt, dass es bei mir nicht ähnlich war und die Suche nach dem BiggerBetterDeal nebenher auch schon immer lief. Ich erinnere mich auch an einen Ausspruch von ihr nach einem Ikea-Besuch...mit dir zusammen..."Solange bis ich etwas besseres finde" - das hat damals schon gesessen und ich dachte ich höre nicht richtig, auch wenn sie natürlich meinte hey, das war doch nur Spaß....jo klar.

Nungut, ich habe ihr auf ihre ganzen Nachrichten seit dem "letzten" mal nicht mehr geantwortet und ihre Bitten sie zu mir rein zu lassen um sie zu vögeln konsequent abgelehnt. Das Problem ist, ich würde gern, ich kämpfe mit mir, ich will sie nach allem eigentlich trotzdem iwie, bzw. komme mit dem Gedanken nicht klar, dass sie sich von zig anderen Typen vögeln lässt. Ich weiß, dass ist mein Ego. Eine Beziehung wäre krank und nur vögeln klappt für uns beide nicht, loslassen ist die einzige Lösung. Und trotzdem, ich habe diese Frau so sehr geliebt, sie ist für mich eine HB9 mit ihrem riesigen Latina Arsch, was ich bisher bei gut 60 Frauen die ich hatte nicht erlebt habe gepaart mit einem unfassbar hübschen Face, ich hätte sie jeden Tag vögeln können, habe die Unternehmungen genossen usw. dennoch gab/gibt es natürlich diverse Gründe weshalb ich sie eigentlich verachten sollte und schon allein aus Respekt vor mir selber längst abgehakt haben sollte. Ich will ehrlich sein, in mir nagt auch einfach dass sie es so einfach hat mit zig anderen Kerlen zu schlafen, während sich das für mich als Kerl schwieriger gestaltet obwohl es bereits dazu kam und ich Alternativen bestehen.

Aktuell ist sie mit einer Freundin im Urlaub, mit einer, von der sie früher sagte...sie will mit so vielen Typen wie möglich schalfen, das wäre ja nichts für sie...da hat sie mich mit ihrer Vorgeschichte natürlich wieder angelogen. Kein Wunder, dass sie sich so gut verstehen. Jedenfalls ist sie extra am Tag vor ihrem Abflug nochmal so ins Gym gekommen das wir uns sehen und hat mir am Abend geschrieben, dass es Absicht von ihr war, da sie mich nochmal sehen wollte bevor sie fliegt. Da ich nach wie vor nichts antwortete kam dann nochmal eine Nachricht einen Tag später, dass sie es krass findet, dass ich sie nun so ignoriere, ich den Sex und die generell nicht mehr will und sie dann wohl verinnerlichen sollte, dass sie nicht mehr mein Mädchen ist oder sein wird... 

Alles in Allem haben wir denke ich die typischen Phasen der On-Off Geschichte durchgemacht...extreme Hochs in den On-Phasen mit Wahnsinns-Sex und unglaublich schönen Unternehmungen und auf der anderen Seite die emotionalen Downs, wie auch jetzt, in den Off-Zeiten.

Fest steht und das weiß ich, nichts zw. uns funktioniert mehr, ich kann nur noch nicht loslassen, ein Teil des Prozesses ist es hier mal so Einige niedergeschrieben zu haben. Danke fürs Lesen/Ratschläge/Meinungen/Zuhören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Hankson schrieb:

Moin, mal ein Update, damit es anderen vielleicht eine Lehre sei: Das sollte nicht nur anderen sondern vor allem dir selbst eine Lehre sein.

Eins vorweg...natürlich hätte ich auf euch hören sollen...aber die folgende Erfahrung wollte/musste ich wohl selber machen...festhalten.

Vielleicht kurz vorweg: ich denke wir beide befinden uns in einer Co-Abhängigkeit, wir beide haben extreme Defizite, ich bin mir dessen bewusst, sie sicherlich nicht. Aktuell gehts mir extrem beschissen, Selbstwert im Arsch und während ich das hier schreibe sitze ich aufm Freitag Abend, mich besaufend, vorm Rechner, anstatt in meine Gym-Session zu gehen. Sehe ich auch so. Wichtig ist wie du nun gedenkst DEINE Defizite in den Gtiff zu kriegen. Ihre Defizite sind ihr Ding und die kannst du nicht ändern. Warum bist du so abhängig von und so süchtig nach einer Frau, die so mit dir umgeht? Da ansetzen. Wirst du wahrscheinlich nicht selbst auf die Kette kriegen. Dann am besten professionelle Hilfe suchen statt wieder deine Droge zu konsumieren.

Also...es ist in einer on-off Beziehung ausgeartet...kurz nach der Trennung waren wir beide auf der selben Haus-Party eingeladen...ich dachte sie würde nicht kommen...als ich da war, hätte ich gehen sollen als ich sie sah, habe sie zwar ignoriert, sie kam einmal und hat meine Nähe/Gespräch gesucht, was ich abgewiesen habe, aber als ich gesehen habe wie sie einen anderen angeschmachtet hat, sind mir im Nachhinein halt die Sicherungen durchgebrannt und ich habe in den nächsten Tagen den Kontakt wieder hergestellt/zugelassen. Wie ein kleiner Junge, der plötzlich das uninteressante, abgelegte Spielzeug haben will nur weil ein anderer damit spielt. 

Was dann folge ist an Drama und Toxität wohl kaum zu überbieten. On-Off-On-Off usw. gepaart mit ständigem durchleuchten der Handys von beiden Seiten, sich selbst verletzend indem die Chats der Affären während der mehrtätigen Offs gelesen wurden. In den Off-Zeiten sie ständig bei mir zuhause vorbeigefahren, ich ebenfalls bei ihr, was dann oft wieder zum On führte. Ich war immer derjeniege, der dann daraus wieder ein Off gemacht hat, weil ich innerlich wusste, dass es eigentlich überhaupt nicht funktionieren kann, ich aber nicht stark genug war ohne sie zu sein. Zu den Zeitpunkten gar nicht unbedingt wegen Alternativenmangel...aber die Vorstellung sie mit anderen....ich habe hier scheinbar ein massives Ego-Problem. Auch aktuell noch/wieder. Auch hier wieder der kleine Junge mit dem abgelegten Spielzeug, der es dann nicht erträgt wenn jemand anders damit spielt.

Dieses On-Off zog sich dann also ein paar Wochen so hin...sie schenkte mir Ende April, nachdem ich sie zum ersten Mal zurücknahm eine extrem teure Geburtstagsreise, obwohl sie kaum Geld hatte...naja... Zu den zahlreichen anderen red flags, die sie dir dauernd liefert nun also auch noch leben über die Verhältnisse/Finanzen nicht im Griff.

Die Zickereien, Shit-Test und Respektlosigkeiten waren zu Anfang der On-Zeiten immer gänzlich verschwunden, meist nach ca. einer Woche war alles beim Alten...auch das hat mich oft dazu verleitet es dann wieder zu beenden, eben weil sie sich ja doch nicht änderte. Hätte mir klar sein müssen, logisch, aber alles was ich nach dem ersten aus gemacht habe, hat mit Logik oder Rationalität ohnehin nichts mehr zu tun. Sie hat in mir Punkte getriggert, die das aussetzten, ich denke viele kennen das. Ja das kennen bestimmt viele. Unter anderem auch ich. Deshalb kann ich dir auch nur raten dir professionelle Hilfe zu suchen wenn du nicht von ihr weg kommst um deine Defizite nachhaltig aufzuarbeiten und in der Zukunft nicht noch mehr teures Lehrgeld (emotional/finanziell) zu bezahlen. 

Nunja, Höhepunkt nach einer längeren On-Phase war, dass sie mal wieder den Wunsch äußerte zusammen in eine neue gemeinsame Wohnung zu ziehen, was ich natürlich auf die lange Bank gestellt habe...wie verrückt wäre das gewesen in unserer Situation...sogar Urlaub für Monate im Voraus wollte sie buchen...ohman. Dann kam der Vorschlag sie könnte ja zunächst aber bei mir wohnen...die Vorstellung fand ich zu dem Zeitpunkt sehr gut und sie ist bei mir vorübergehend eingezogen ohne ihre Wohnung aufzugeben. Es war einerseits total schön, andererseits war es wie immer...sobald sie mich "sicher" hat, sinkt nach kürzester Zeit ihre attraction, ihre Respektlosigkeiten beginnen von vorn, der Sex schläft ein...ich merke das und realisiere, dass es eigentlich keinen Sinn macht mit dieser Frau, obwohl sie ja sagt, dass sie genau das will..wo wir beim Thema sind, Unterschied zw. dem was sie sagt und ihren Taten. Du erkennst das Problem aber greifst trotzdem immer wieder zu der Droge, die dich süchtig macht weil es sich ja immer gut anfühlt high zu sein. Dass es sich dafür umso beschissener anfühlt, wenn du vom Trip runterkommst blendest du aus. 

Beispiele für kleinere Respektlosigkeiten im Alltag, totale Lapalien eigentlich...ich will mich zu ihr auf die Couch setzen...sie macht demonstrativ keinen Platz und sagt ich könnte ja auch mal bitte sagen das sie n Stück beiseite rutscht...dabei war sie immer die mit dem immensen Kuschelbedürfnis. Ich bin dann wieder an den Rechner und habe gesagt, dass es dann heute eben kein Kuscheln gibt...daraufhin geht sie weinend schlafen.

Generell hat sie immer mehr noch mehr Aufmerksamkeit gefordert und das ihr ihr sage das sie hübsch ist etc. doch wenn ich das mal getan habe (wohlwissend das es das "falsche" war) nahmen die Respektlosigkeiten in Folge immer noch zu.

Wäsche aufhängen relativ spät am Abend...generell mal sie mal ich...wollte Hilfe von mir, ich ok, habe meine Wäsche abgehangen, weil sie eh nicht wusste wo die hinkommt und bin dann wieder auf die Couch...sie "Wars das jetzt schon mit der Hilfe?" Hab dann nur gesagt das ich das sonst auch meist sogar alleine mache und sie das auch einfach ohne Murren mal erledigen könnte und hab die Tür zugeknallt...wieder weinend ins Bett.

Haben getrennt geschlafen weil mein Bett zu klein und ich eh immer später schlafen gegangen...also ich sie abends immer ins Bett gebracht, kuscheln und gute Nacht...einen Abend bin ich totmüde einfach mit ins Bett gefallen und habe mich umgedreht...sie hätte sich einfach ankuscheln können...stattdessen ihre Reaktion "IST DAS DEIN ERNST!?!?" - ja wirklich, nur weil ich sie nicht in den Arm genommen habe wie sonst, ist sie direkt so aus der Haut gefahren. Ich direkt raus und Tür zu...30 min. später steht sie weinend vor mir, dass sie nicht schlafen kann...

Könnte noch länger so weiter machen...ich glaube die Frau verträgt keine Harmonie, braucht das Drama..sonst wird ihr scheinbar langweilig, müsste sie sich mit sich selbst auseinandersetzen. Auch wieder Problem teilweise richtig erkannt. Allerdings brauchst du das ja genauso und verträgst keine Harmonie. Sonst würdest du dir das nicht immer wieder geben. Du brauchst dieses heiß kalt Spielchen. Und genau da, bei deinem Verhalten musst du ansetzen. Nicht bei ihrem. Dein Verhalten kannst du ändern, ihr Verhalten nicht. Du kannst aber selbst entscheiden welche Konsequenzen du aus ihrem Verhalten ziehst. Und du wählst immer wieder die denkbar schlechteste Konsequenz. Siehst du ja sogar selbst ein, kannst das aber nicht abstellen. 

Zudem hat sie quasi kaum noch für uns gekocht, was sie sonst immer gemacht hat und hat allgemein im Haushalt wenig angepackt (war insofern ok, als das ich eine Übergangsphase zum neuen Job hatte und somit eh Zeit hatte) Sie hat also ihren Invest auf ein absolutes Minimum heruntergefahren. Ok, ich habe mich auch ein wenig auf sie fixiert, habe die kompletten WE´s zusammen verbracht und auch sonst beide kaum was mit Freunden unternommen, aber wenn ich mich dann mal mit einer alten Kollegin auf nen Cocktail verabredete war das Drama davor und danach auch immer groß.

Naja Ende vom Lied war, noch einer erneuten Respektlosigkeit und nachdem ich ihr jedesmal zuvor mit Worten/Taten signalisiert habe, dass sie sich zusammenreißen soll, dass ich sie rausgeschmissen habe, nach vier Wochen. Sie hat ihre Sachen gepackt und ist weg. Was ich doch für ein Wichser sei und das ihr sowas ja noch nie passiert wäre...

Ein paar Tage später gingen ihre Nachrichten wieder los, wie sehr sie mich vermisst etc. pp...eine Beziehung habe ich seither kategorisch ausgeschlossen, habe mich aber danach gefühlt es als FB zu versuchen und sind dann noch einige Male im Bett gelandet...ihre Lust und der Sex waren, wie wäre es anders zu erwarten, bombastisch. Auf einmal hat sie von sich aus wieder Dinge gemacht, die sie in der Beziehung quasi nie/selten gemacht hat und ich habe sie stundenlang durch meine Wohnung geliebt. Sie wollte nach wie vor mehr aber für sehr kurze Zeit kam ich mit dem Gedanken der FB zurecht und sie Griff quasi nach jedem Strohhalm mich zu sehen. Ja, ich habe das für 2-3 mal Sex ausgenutzt, sie will/braucht es scheinbar so. Dann hatten wir einen Abend, an dem ich sie nicht direkt raus gebeten habe und wir über alte Zeiten gequatscht haben...tja...und schon war ich wieder emotional drin...da ich weiß, dass sie um mich zu vergessen mit zig Typen vögelt, und damit nicht klar komme, sie im Übrigen genau so wenig aber sie kann mich auch nicht loslassen...habe ich ihr vor einer Woche gesagt, dass ist nun das letzte Mal das wir uns sehen, auch wenn es nur für Sex sei. Du kamst nie mit dem Gedanken einer FB zurecht! Das hast du dir schön als Ausrede hinrationalisiert um sie weiterhin vögeln zu können. Ist kein Vorwurf. Die verrückten Mädels können einem im wahrsten Sinne das Hirn rausvögeln. Been there, done that. Das dann aber als FB zu handlen wenn du emotional und sexuell so auf deine Droge fixiert bist kannst du vergessen. Da hilft nur kalter Entzug. 

Daraufhin schrieb sie mir wieder endlos lange Nachrichten, stand vor meiner Tür nachdem ich vom Training kam und klingelt morgens halb zehn bei mir nachdem sie die ganze Nacht in Clubs unterwegs war (wer weiß wo noch vorher) und sagt sie hat Verlangen nach mir.

Seither wie üblich von ihr Nachrichten mit widersprüchlichen Inhalten...sie weiß auch das Beziehung nicht funktioniert aber kann sich ein Leben ohne mich nicht vorstellen usw.

Was krass war zu lesen, Zitat aus einer endlos langen Nachricht: "....Ich weiß, dass ich viele Fehler gemacht habe, wen ich sie rückgängig machen könnte würde ich es sofort tun. Aber das kann ich leider nicht, ich kann mich nur dafür entschuldigen und dir sagen, wie sehr ich diese Fehler bereue. Ich habe es dir viel zu wenig gezeigt, wie sehr ich es wertschätze und wie glücklich ich darüber war an deiner Seite sein zu dürfen. Du hast und du bedeutest mir alles und das hast du seit unserem Date in der Therme. Ja ich war vorher jemand, der immer jemanden an ihrer Seite haben wollte um eine gewisse Sicherheit zu haben, aber immer auf der Suche war nach neuen Abenteuern (anderen Männern). Ich habe es genossen die Männer um den Finger zu wickeln und mit ihnen zuspielen. Das stimmt und das war bei dir zuerst auch nicht anders...." wohlgemerkt, dass sie hiermit den Zeitraum ihrer 5-jahres LTR anspricht und das so die ganze Zeit gemacht zu haben scheint. Das hat mir die Füße unter dem Boden weggezogen, da ich es nun schwarz auf weiß hatte und das Bild von meinem ehemaligen "Mäuschen" komplett über den Haufen geworfen hat. Wer sagt, dass es bei mir nicht ähnlich war und die Suche nach dem BiggerBetterDeal nebenher auch schon immer lief. Ich erinnere mich auch an einen Ausspruch von ihr nach einem Ikea-Besuch...mit dir zusammen..."Solange bis ich etwas besseres finde" - das hat damals schon gesessen und ich dachte ich höre nicht richtig, auch wenn sie natürlich meinte hey, das war doch nur Spaß....jo klar. Wie oft muss dich die heiße Herdplatte denn noch schreiend davor warnen, dass du dich verbrennen wirst wenn du sie anfasst bevor du aufhörst immer wieder draufzufassen und dich -oh Wunder- immer wieder zu verbrennen? 

Nungut, ich habe ihr auf ihre ganzen Nachrichten seit dem "letzten" mal nicht mehr geantwortet und ihre Bitten sie zu mir rein zu lassen um sie zu vögeln konsequent abgelehnt. Das Problem ist, ich würde gern, ich kämpfe mit mir, ich will sie nach allem eigentlich trotzdem iwie, bzw. komme mit dem Gedanken nicht klar, dass sie sich von zig anderen Typen vögeln lässt. Ich weiß, dass ist mein Ego. Eine Beziehung wäre krank und nur vögeln klappt für uns beide nicht, loslassen ist die einzige Lösung. Und trotzdem, ich habe diese Frau so sehr geliebt, sie ist für mich eine HB9 mit ihrem riesigen Latina Arsch, was ich bisher bei gut 60 Frauen die ich hatte nicht erlebt habe gepaart mit einem unfassbar hübschen Face, ich hätte sie jeden Tag vögeln können, habe die Unternehmungen genossen usw. dennoch gab/gibt es natürlich diverse Gründe weshalb ich sie eigentlich verachten sollte und schon allein aus Respekt vor mir selber längst abgehakt haben sollte. Ich will ehrlich sein, in mir nagt auch einfach dass sie es so einfach hat mit zig anderen Kerlen zu schlafen, während sich das für mich als Kerl schwieriger gestaltet obwohl es bereits dazu kam und ich Alternativen bestehen. Das nagt an dir weil du sie auf ein Podest stellst und denkst du wirst nie wieder so eine hübsche Frau vögeln. Außerdem bist du noch eifersüchtig weil es dein Ego nicht verträgt, dass sie mehr fickt als du und es im Vergleich zu dir so leicht hat neue Sexpartner zu finden. Das ist doch kein Wettstreit. Schon wieder machst du dein Empfinden von ihrer Person abhängig. AKZEPTIERE doch einfach mal, dass es mit euch nicht klappt und das das einzige ist was du wissen musst. Du wirst in deinem Leben noch viele sehr hübsche Frauen vögeln können, die zum überwiegenden Teil noch dazu nicht annähernd so einen Dachschaden haben wie deine Ex WENN du an dir selbst arbeitest und deine Defizite im Verhalten nicht nur erkennst sondern abstellst. Vorher wirst du immer wieder die gleiche Scheiße durchleben. 

Aktuell ist sie mit einer Freundin im Urlaub, mit einer, von der sie früher sagte...sie will mit so vielen Typen wie möglich schalfen, das wäre ja nichts für sie...da hat sie mich mit ihrer Vorgeschichte natürlich wieder angelogen. Kein Wunder, dass sie sich so gut verstehen. Jedenfalls ist sie extra am Tag vor ihrem Abflug nochmal so ins Gym gekommen das wir uns sehen und hat mir am Abend geschrieben, dass es Absicht von ihr war, da sie mich nochmal sehen wollte bevor sie fliegt. Da ich nach wie vor nichts antwortete kam dann nochmal eine Nachricht einen Tag später, dass sie es krass findet, dass ich sie nun so ignoriere, ich den Sex und die generell nicht mehr will und sie dann wohl verinnerlichen sollte, dass sie nicht mehr mein Mädchen ist oder sein wird... Das wäre das beste was dir passieren könnte...

Alles in Allem haben wir denke ich die typischen Phasen der On-Off Geschichte durchgemacht...extreme Hochs in den On-Phasen mit Wahnsinns-Sex und unglaublich schönen Unternehmungen und auf der anderen Seite die emotionalen Downs, wie auch jetzt, in den Off-Zeiten.

Fest steht und das weiß ich, nichts zw. uns funktioniert mehr, ich kann nur noch nicht loslassen, ein Teil des Prozesses ist es hier mal so Einige niedergeschrieben zu haben. Danke fürs Lesen/Ratschläge/Meinungen/Zuhören.

Gelesen und zugehört habe ich, Meinungen siehe oben.

Fehlt noch der Ratschlag: seh dringend zu, dass du loslassen kannst oder willst du noch mehr Zeit in eine destruktive, manipulative und höchst toxische On off Beziehung stecken, die dir nichts bringt außer deine Zeit zu verschwenden und irgendwann als komplettes psychisches Wrack da raus zu gehen? Willst du weiterhin mit einer Frau vögeln, die gute Behandlung nicht erträgt und der du pausenlos das Arschloch vorspielen musst um sie weiter vögeln zu können? Mir wäre sowas viel zu anstrengend. Vielleicht liegt das aber auch nur an meinem fortgeschrittenen Alter oder daran, dass ich beide Seiten -katastrophale Beziehungen, die mich emotional und finanziell fast an den Rande des Abgrunds gebracht haben und schöne, entspannte Beziehungen, die einfach Spaß machen- durchlebt habe. Die zweiten hätte ich aber wahrscheinlich nicht durchlebt wenn ich nicht aus den Erfahrungen der erstgenannten gelernt und an meinen Verhaltensweisen gearbeitet hätte. Wie du in Zukunft leben willst musst du selbst entscheiden und dann darauf hinarbeiten. 

 

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wäre es mal mit Nummer und alle anderen Kanäle blockieren? Das würde schon extrem viel Druck weg nehmen bzw. es gäbe weniger Angriffsfläche.

Du kannst nur an dir selbst arbeiten. Alles andere kannst du nicht beeinflussen, dh seid ihr in einer Off-Phase, sucht sich deine Ex fehlenden Sex bei anderen Typen  - seid ihr in einer On-Phase verliert deine Ex nach ein paar Tagen das Interesse und sucht sich den fehlenden Sex bei anderen Typen. 

Egal wie du es machst, deine Ex sitzt sattelfest auf dem Schwanzkarussel. Und dein aktueller Post zeigt mal wieder, wie sehr du das nicht wahrhaben wolltest.

Das Einzige was du daran ändern kannst, ist dass es dir egal ist - angefangen indem du den Kontakt zu ihr endlich einstellst. Also? Wie sieht es aus mit Nummer löschen und blockieren?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Toxische Beziehungen haben die fatale Eigenschaft suuuper interessant zu wirken, psychologisch begründet, ganz egal weshalb. "Liebe" wird allzu oft verwechselt. Ihr habt euch gegenseitig eure Mängel "befriedigt".

Ich glaube hier geht's überhaupt nicht um Werkzeuge und/oder Strategien. Psychisch gesund scheint ihr nämlich beide nicht zu sein.

 

Außerdem - in dir der "Wunschframe" des Fickers. Was du aber nicht bist. In ihr - und das kenne ich von einer Ex ebenfalls - der Kampf mit sich selbst. Nach Konventionen leben wollend - "gesellschaftlich anerkannt", aber eigentlich ein verdorbenes Ding sein, was Schwänze liebt, viele unterschiedliche.

Ihr beide seid da mMn in Rollen, die ihr nicht eigentlich gar nicht seid.

Ich kann dir nur den Tipp geben, RENN! Totaler Kontaktabbruch. Blockiere sie! Das Ganze hat das Potential dir dein Leben zu versauen und zwar nachhaltig mit katastrophalen Konsequenzen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh man... Hab nicht gedacht, dass du dich nochmal auf sie einlässt 😅 Hab beim ersten Lesen gedacht: definitiv keine Frau für eine feste Beziehung. Und gedacht " ok, wenn er mit seelischem Abstand nur guten Sex mit ihr haben kann, warum nicht" - aber das Update lässt einen wirklich sprachlos bleiben😅 was dich da geritten hat.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir den Text (deinen letzten jetzt Mal ganz gegönnt)

Die Torte hat, sorry, aber definitiv was an der Murmel. Aber natürlich trägst auch du das Übrige dazu, das es überhaupt dazu kommen konnte.

Ich kenne On/Off Beziehungen, ich kenne toxische Beziehungen - ich weiß, dass die Emotionalität in beiden Varianten eine extrem hohe ist. Ich habe mir damals auch gesagt "so eine findest du nie wieder" und ja, die "ersten" anderen konnten da nicht Mal im Ansatz mithalten. Ist aber auch eine Sache des Screenings. Irgendwann kam die Nächste, die sogar noch viel besser war. Es ist schlichtweg Utopie zu glauben, dass es diesen "Wahnsinns Sex" nur mit einer einzigen Frau gibt. Rational betrachtet. Und HB Skalen sind eh für den Arsch, da immer sehr individuell. Was für dich ne 9 ist, könnte für mich ne 4 sein und andersrum. Das sie viele Kerle hat spielt dabei auch keine Rolle. 

Wie gesagt - du machst dich nur kaputt. Nummer löschen und blockieren - um dich letztendlich auch selbst rauszuschießen ne deutliche Msg an sie (wenn's dir gut tut) und dann Kontaktabbruch. Lass dir das einfach von jemandem sagen, der das Ganze durch hat - was mir mein Leben fast ruiniert hätte. Das alles für ne Frau, die mit dir spielt und sich einfach Scheisse verhält? Du kannst nur an dir arbeiten, andere kannst du nicht ändern!  

 

 

bearbeitet von xylo25

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du beschreibst hier tatsächlich all das, was man in einer Beziehung NICHT haben möchte. Ein ständiges Auf und Ab. Kein Funken von Harmonie, kein "wir", sondern nur eine unklare Gemengelage aus Egoismen und Zwängen. Man kann für Dich wirklich nur hoffen, dass Du es tatsächlich schaffst einen Cut zu machen. Das wird schwer und es wird lange dauern. Aber es ist offenkundig Deine einzige Chance. Denn mit solchen "Beziehungen" kann man sich massiv das Leben vermurksen und seiner Psyche einen nachhaltigen Schaden zufügen.

Würde mich tatsächlich mal interessieren, was genau dafür verantwortlich ist, dass derart toxische Menschen andere so tief in ihren Bann ziehen können, obgleich man genau weiß, dass einem das Ganze auf Dauer fertig macht. Wahrscheinlich ist es dieses "heiß - kalt", dieser Wechsel aus extremen Hochs und Tiefs, der so unglaublich abhängig macht. Durchaus vergleichbar mit einer körperlichen Sucht.

  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.3.2019 um 08:31 , Problemkind schrieb:

Warum sollte man sich sein leben so unnötig kompliziert machen?

Schreibe deine alten FB's an und fertig

 

Um mich mal selber zu zitieren.

Da biste ja mit Anlauf und Ansage ins Verderben gerannt.

Warum fragst du nach Hilfe wenn du nicht drauf eingehst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf WA ist sie schon ein paar Wochen blockiert, nachdem ich sie aus meiner Wohnung rausgeworfen hatte. Nur SMS-Block habe ich mich noch nicht durchringen können, hier kommt aber auch seit der letzten SMS vergangenen Dienstag, also seit über einer Woche nichts mehr von ihr...

Ich muss das hier mal loswerden, da ich sonst niemanden habe dem ich darüber berichten kann oder will.

Mir geht es unfassbar beschissen. Würde sagen ich habe hin und wieder Panikattacken... Schätze so muss sich ein Drogenentzug anfühlen. Habe diese Woche Urlaub genommen, rauche wie ein Schlot, vegetiere bis auf meine Gymsession nur rum...ziehe mir den ganzen Tag Videos rein über Narzissmus, toxische Beziehungen und co., schwanke zwischen lass dich nächste Woche krankschreiben und such dir evtl. Hilfe und Diggi, durchhalten, Arschbacken zusammenkneifen, Eier wachsen lassen, wird besser mit der Zeit...

Ich denke es liegt einfach an dieser On/Off Scheiße, ständiges heiß-kalt...was sich jetzt über ein halbes Jahr intensivst hingezogen hat.

Das absurde ist ja...es geht hier nur um eine Frau..eine mit einem extrem beschissenen Charakter wohlgemerkt..ich weiß noch wie ich sie zu Anfang einfach als eine weitere angesehen habe, als ich mehrere FB hatte, ich froh war Zeit für mich allein zu haben um einfach nur zu zocken oder zu lesen....aber es vereinnahmt mich gerade so ungemein...die ganzen Erinnerungen an gemeinsame Erlebnisse kommen hoch, ich bin unfassbar eifersüchtig usw. - Hormoncocktail.

Meine Gedanken kreisen ständig um sie...wie sie wohl in dem Urlaub gerade wieder ihre Promiskuität auslebt. Sie beherrscht das heiß machen von Kerlen halt sehr gut...wie oben erwähnt..."Männer um den Finger wickeln und mit ihnen zu spielen" was ihr so viel Freude bereitet wie sie schrieb, um sie dann wieder fallen zu lassen wenn sie anhänglich (erobert) worden sind. So ähnlich könnt ihr euch auch unsere Beziehung vorstellen. Auf Nähe, Geborgenheit und Komplimente (was sie alles immer mehr einforderte) reagierte sie tatsächlich mit Distanz, weniger Sex, Drama etc. Versuche dann an andere Dinge zu denken und weiß auch, dass mir das eigentlich egal sein sollte...ist es aber nicht.

Auch ärgere ich mich über mich selbst, dass ich die Red Flags nicht damals schon erkannt bzw. besser beachtet habe und es einfach bei einer FB belassen habe, mir könnte es heute so gut gehen... hätte hätte...

Hatte bevor ich auf das Forum und LdS aufmerksam geworden bin schon einmal eine extreme Oneitis, bei der ich nach Jahren meiner Ex unerwidert nochmal hinterher gerannt bin und sowas von in einer heftigen Depression war, Leben kein Sinn mehr usw. - bin da nach Wochen auch iwie alleine rausgekommen. Ich weiß im Grunde alles was ich wissen muss, dass es mit ihr keinen Sinn hat, bin mir der ganzen Scheiße bewusst, die sie abgezogen hat, will wohl lieber gar nicht wissen was da noch im Verborgenen liegt..., dass sie nicht DIE Einzige ist, sie es durch ihr Verhalten gar nicht Wert ist das ich mich so fertig mache...und dennoch ist es gerade so, muss ständig an ihre Art und den Sex der letzten Wochen denken, die ganz anders waren als in der Beziehung, wenn sie mich "sicher" hat. Ich weiß dass sie diesen Sex nur manipulativ eingesetzt hat um mich wieder zu binden, so wie es immer in den Offs war, aber es wirkt einfach so stark.

Meine alten FB ließen sich nicht reaktivieren, neue Alternativen sind ganz langsam in der Mache aber ich habe momentan gar keinen Drive auf Sex, Frauen auf der Straße anzusprechen etc. weil ich so down bin, innerlich unruhig. (das alles war vor 2 Wochen noch anders, bevor wir uns einmal für mehrere Stunden sahen und über alte Zeiten gequatscht haben und unseren "Traum" den wir hatten - das hat mich emotional aus der Bahn geworfen)

Ich hoffe dass ich in nächster Zeit wieder besser mit mir selbst klar komme und evtl. Alternativen dazu führen, wieder klarer denken zu können.

Wie ich mich in den 1,5 Jahren durch diese Erlebnisse und die Zeit mir ihr gewandelt habe, von jmd. mit 5 FB zu einem z.Z. gebrochenen Typen, ohne Drive...unglaublich...auch das nagt an mir...ich denke sie hat mir ihrer Art (Narzisstin?) über die Zeit Stk. für Stk. mein Selbstwertgefühl immer weiter abgetragen. Sicherlich hat das auch mit mir selbst zu tun...ich muss definitiv wieder in die Spur kommen. Über helfende Worte würde ich mich freuen.

bearbeitet von Hankson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was lernen wir wieder mal alle aus der Geschichte: niemals (!) eine Frau aufs körperliche und sexuelle reduzieren, wenn man eine Beziehung möchte. Selbst aus FB rechtzeitig den Rückzug antreten. 

PS: Kopf hoch, wird wieder! Praktisch jeder hier hat lsd, borderline, psycho whatever Beziehungen und Erfahrungen. Und alle bestätigen: in spätestens ein paar Monaten ist's vorbei mit dem Kummer.... vorausgesetzt, Kontaktsperre. Konsequent. Auch über SMS!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt hart aber das wird schon. Nur wer auf die Schnauze fällt, lernt richtig. Ich fühle dich Bro.

Aber du musst da jetzt raus. In deinem eigenen Tempo, aber du darfst nicht in Selbstmitleid versenken.

Und noch eine kleine Geschichte von mir: Meine Ex war zu Beginn der Beziehung für mich DIE FRAU, sah top aus, hat sich relativ gut Verhalten und war devot im Bett. Genau mein Ding. Ich dachte alles andere entwickelt sich dann...nichts da!

Sie fing an Spielchen zu spielen, forderte Komplimente ein und fing mit Sexentzug an. So kein Bock, Kopfschmerzen usw., worauf ich mit noch mehr Invest reagierte. Und so entkam ich nicht mehr dem Strudel der Betaisierung und rannte ins Verderben. Respekt von ihrer Seite ? Keine Spur...das waren ihre 50%.

Und meine? Ich habe meine Ziele nicht mehr richtig verfolgt, habe Arbeit für sie schleifen lassen, war nicht mehr engagiert und die Noten in der Uni wurden auch schlechter. 2018 war ein absolutes Horrorjahr. Meine 50 %. Und noch paar andere Kleinigkeiten.

Eine Frau sollte höchstens die 2.WICHTIGSTE PERSON in deinem Leben sein. Davor kommst DU - mit deinen Zielen, deinen Ambitionen, deiner Vision. Und davon lässt du dich bitte in keinster Weise abhalten!

Ich bin gerade dabei ein Start-Up zu gründen. Und habe parallel nach 6-7 Monaten Treffen tatsächlich eine neue, wirklich liebensvolle Freundin - absolut nicht vergleichbar mit meiner Ex. Passt wie die Faust aufs Auge. ABER das wichtigste für mich ist aktuell meine Firma, die ich auf Vordermann bringen möchte,Gespräche mit Investoren, Strategien - und das ich mich selber wohl fühle - also auch mal alleine sein, Gym, Freunde und Bier.

Verstehs du? Hab Ziele (Alternativen!) - und verfolge sie auch konsequent. Dann passiert dir sowas so leicht nicht mehr.

Viel Erfolg - und Kopf hoch!😉

bearbeitet von kobehero
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soo, mal wieder Zeit für ein Update:

um Weihnachten rum sind wir uns nochmal näher gekommen, haben für ein paar Tage heile Welt gespielt, gevögelt. Bis Ende Januar lief das dann so 1-2 mal die Woche treffen für Sex und den Abend gemeinsam verbringen, von ihr immer wieder der Wunsch nach "Beziehung" und Unternehmungen außerhalb, was ich konsequent abgeblockt habe. Zudem von ihr der Wunsch nur wir beide. War alles wie immer, am Anfang war sie total excited auf vögeln, war handzahm etc., was mit der Zeit wieder immer mehr abnahm. Dann kamen wieder so Tests wie hör mal, mein neues Lieblingslied, wozu sie sexy vor mir getanzt und meinte kann dir aber nicht sagen von wem sie das habe. Kontrollanrufe beiderseits, weil keiner dem anderen vertraute. Schlussendlich dann nach einem Abend riesen Drama von ihr. Hintergrund: sie hatte Schmerzen beim Pimpern und mir dann gezeigt was los war...hatte sich nach ihrer Aussage beim Rasieren verletzt und ich solle mir das doch mal angucken. - Kurz gegoogelt...aufflammender Genitalherpes. Meinte dann zu ihr ab jetzt gibts nur noch mit Kondom...ihre Reaktion hättet ihr sehen müssen 😄 

Dann meinte sie den Herpis hatte sie früher mal. Hab mich bei ihr bedankt, dass sie mir das erst nach dem Sex gesagt hat und hab sie dann rausgebeten, weil es auch schon spät war. Wollte dann noch unbedingt mit mir reden, weil in mir sofort der Gedanke kam, dass sie mich wieder beschissen hat und ich sie ganz sachlich gefragt habe ob sie ungeschützt was mit nem Anderen hatte. Natürlich nicht. Ich meinte dann nur distanziert zu ihr ist ok und sie hat mir sicher angemerkt, dass ich da so meine Zweifel hatte, wollte unbedingt noch reden aber ich musste pennen und dann ist sie aufgebraust abgerauscht, direkt wieder mit Drama ala dann ist es vielleicht doch besser wenn wir das alles lassen usw.

Am nächsten Tag war sie beim Arzt, und meinte dass der Herpes wohl durch die Schnittverletzung und Stress etc. halt wiederkommen könnte und sie nun Tabletten nehmen müsse. Mag alles sein, ich habe ihr aber nicht mehr geantwortet. Hat noch ein paar mal angerufen und geschrieben dass sie sich für ihr Verhalten entschuldigen wollte usw. aber ich hatte die Nase voll, habe nicht drauf reagiert. Muss dazu sagen dass sie mir schon ne andere STD mitgebracht hat, aus einem unserer Offs. HPV, was ich dann behandeln musste. Bevor jetzt was in die Richtung kommt, ja, den Schuh zieh ich mir selber an, mit so einer dann noch ohne Gummi gevögelt zu haben. Werde mich demnächst wohl auch mal auf alles testen lassen.

Dann kam von ihr 1,5 Wochen nichts, was untypisch ist, da sie sonst nie so schnell locker gelassen hat, egal. Dann aufn Sonntag (schätze nachdem sie sich wieder mit anderen ausgetobt hatte und das Kuscheln und Feelings vermisst hat) hat sie sich schlagartig gemeldet und in kürzester Zeit zig SMS abgesetzt und versucht anzurufen usw. Irgendwann hab ich ihr dann auf ihre "hat mir so viel bedeutet aber du zerstörst es immer wenn es schön wird" und "bin ich dir wirklich so egal" usw. usf. dann geantwortet und es ist in Drama ausgeartet und ich habe sie abschließend nochmal richtig runtergemacht, beleidigt usw. War nicht mein charmantester Zug, ein einfaches es hat keinen Sinn mehr mit uns hätte es viell. auch getan, aber es hat in dem Moment gut getan und sie hatte sich in einem kurzen Telefonat zuvor nochmal wegen ner Sache verplappert, die mich wieder seeehr an ihrer "Glaubwürdigkeit" haben zweifeln lassen bzw. dies bestätigt hat.

Nach meiner echt fiesen Message ala Lügenschlampe, hoffe als nächstes fängst du dir HIV ein 🙄 kam dann von ihr nichts mehr. Das war am 09.02. Vielleicht war die Message in der Hinsicht auch nötig und wichtig. Gesehen haben wir uns nun 3 Wochen nicht, so lange wie noch nie und das bleibt jetzt auch so.

Trotzdem geht es mir aktuell so lala, da erkältet und viel Zeit zum Nachdenken, aber bei weitem nicht so depressiv wie im November. Ich denke noch sehr viel an sie, träume davon, schlafe teilweise schlecht. Ich versuche mein Ego zu bändigen, wieder zu meiner alten Gelassenheit vor ihr zurückzukehren, meine innere Ruhe wiederzufinden. Das wird noch eine Weile dauern. Sie war definitiv meine red pill in Sachen Beziehungen und ich bewege mich aktuell Richtung MGTOW ohne mich aber Frauen gänzlich verschließen zu wollen.

Noch was Lustiges zum Schluss:

Bin doch neulich tatsächlich auf ihr Tinderprofil gestoßen..haltet euch fest, ihr Profiltext:

"Gibt es noch Männer welche hübsch, erfolgreich, schlau, aber auch liebevoll, gefühlvoll und treu sind? Bist jetzt sind mir leider noch keine bekannt....🙄
Achja wichtig zu erwähnen sei noch, dass ich ein totaler Autofreak bin. Männer die mit Autos nichts anfangen können, mit denen kann ich leider auch nichts anfangen."

Sie ist wirklich das Musterbeispiel für Hypergamie und das heuchlerische Verhalten der verrückten jungen Frauen heute mit Ansprüchen bis zum Mond. Behandelt z.B. Männer die ihr Komplimente machen wie Dreck, lacht sie aus usw. wie sie mir erzählt hat, obwohl sie es besser wissen müsste, da sie früher sehr übergewichtig war und viel gemobbt wurde. Wohl ihre Art der Rache, ich weiß es nicht. "Treat her like a star and she treats you like a fan." Was sich schon in der Beziehung immer gezeigt hat. Egal, lasse hier gerade nur meinen Gedanken freien Lauf, tut gut.

Beim nächsten Update werde ich euch berichten, dass es mir wesentlich besser ohne diese Frau in meinem Leben geht. Ich lese mir sehr oft, aktuell beinah täglich eure Beiträge durch, was mein Ego besänftigt und mich klarer auf alles was mit dieser Person in den letzten beiden Jahren passiert ist blicken lässt. Vielen Dank dafür!

bearbeitet von Hankson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und hast du sie nun endlich überall geblockt und gelöscht? Alles andere würde bei mir Zweifel an deiner Einsicht wecken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, Hankson schrieb:

Behandelt z.B. Männer die ihr Komplimente machen wie Dreck, lacht sie aus usw. wie sie mir erzählt hat, obwohl sie es besser wissen müsste, da sie früher sehr übergewichtig war und viel gemobbt wurde.

 

vor 10 Stunden, Hankson schrieb:

Nach meiner echt fiesen Message ala Lügenschlampe, hoffe als nächstes fängst du dir HIV ei🙄

Die Frau ist genauso LSE wie du. Gleiches und gleiches gesellt sich gern. 
Arbeite an dir und deinem Selbstwert, dann ziehst du automatisch andere Frauen in dein Leben. 

  • LIKE 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, willian_07 schrieb:

Die Frau ist genauso LSE wie du. Gleiches und gleiches gesellt sich gern. 
Arbeite an dir und deinem Selbstwert, dann ziehst du automatisch andere Frauen in dein Leben. 

Genau das! Bis dahin genieß das Drama mit ihr und lebe es aus. Denn sie hilft dir beim sensibler und gefühlvoller werden. Beim ehrlicher und offener werden. Wenn du trotz der ganzen Betrügereien noch nicht jeden Abend heulend in deiner Wohnung sitzt, bist du sehr eingepanzert und wenig gefühlvoll. Menschen sind eben gefühlvolle Wesen.

Wenn du sie aus deinem Leben verbannst, obwohl du nicht mit ihr durch bist, kommt eine andere und mit ihr geht es dann irgendwann an dieser Stelle weiter. Das ist wie mit einer Sucht: entweder du schiebst das Suchtmittel aus deinem Leben und bist dein Leben lang gefährdet zurückzufallen. Oder du folgst der Sucht vorsichtig Schritt für Schritt, bis du irgendwann durch bist. Das ist der Fall, wenn du gar nicht mehr auf die Idee kommen würdest hier im Forum über sie zu schreiben.

Lässt du dich auf deine Gefühle und deinen Schmerz ein, kannst du in einigen Monaten / Jahren über diese Zeit lachen. Du bist dann jemand anderes und ziehst andere Menschen an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.3.2019 um 11:16 , XOR2 schrieb:

Finde ich auch.

Liegst du daneben, fügst du damit deiner Beziehung irreparable Schäden zu. Gibst du ihr doch zu verstehen, dass du ihr nicht traust und dir sicher bist, dass sie dich betrügt. Nein, du weißt es sogar! Trifft diese Anschuldigung nicht zu, wäre das ein guter Grund von ihr mit dir Schluss zu machen. Ich würde mir das jedenfalls nicht bieten lassen. Trittst damit glatt einen Grundpfeiler (Vertrauen) einer LTR weg.

Liegst du richtig, ist das Vertrauen auch hin, da sie dich betrogen hat (so wie sie es jetzt gebeichtet hat).

In beiden Fällen kannst du die LTR knicken. Genial ist was anderes. Bevor du den Move bringst, kannst du auch gleich Schluss machen.

 

@ TE

XOR2 bringt es auf den Punkt.


An deiner Stelle wäre es für mich nun gelaufen, da in einer LTR Vertrauen zum Fundament gehört, ohne Vertrauen wird es immer wieder solche Probleme oder auch Hirnfick von dir geben.
Und da man nur an sich Arbeite kann wäre mein Ratschlag folgender:

Sei ehrlicher zu dir selbst und lern dich bisschen besser selber kennen, denn deine Einleitung klingt halt nach dem Alpha den man in solchen Büchern beschrieben bekommt.
Sei dir aber bewusst nur weil du ein solches Buch liest bist du nicht automatisch auch ein solcher, dass musst übrigens auch nicht sein.

Es ist nicht verkehrt an sich zu arbeiten, aber man sollte nicht alles für Bare Münze nehmen und sich auch Fragen, was zur eigener Person passt und was nicht.

Im Endeffekt hast du einen Frame gehabt, welcher nach kürzester Zeit gebröckelt hat und da wo du alles auf eine Karte gesetzt hast ist er dann endgültig in die Luft geflogen( dieser Move ist so ziemlichst der schlechteste, welchen man machen kann).
Das ist ausserdem auch der Grund wieso du sovielen Shittest ausgesetzt warst. 

Arbeite an solche Dingen.

 


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.