12 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Dein Alter: 19
2. Ihr/Sein Alter: 22
3. Art der Beziehung: monogam
4. Dauer der Beziehung: 0,5 Jahre
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate
6. Qualität/Häufigkeit Sex: täglich
7. Gemeinsame Wohnung?: Jein
8. Probleme, um die es sich handelt:

 

Liebe Community, 

Ich und meine Freundin haben seit etwa einem halben Jahr jeden Tag Sex miteinander! 
Klingt bis hier her ja noch sehr gut - Sie sagt es sei der beste Sex den Sie je hatte (hatte auch schon einige Sexpartner)! 

(Sie sagt allerdings sie kann während des Verkehrs nicht zum Höhepunkt kommen - ist sie auch noch nie - mit Hand oder Zunge jedoch kein Problem)

Jedoch bekomm ich schön langsam Angst dass der Sex zur Routine wird. 

Es ist "meistens" der "selbe" Ablauf - wir liegen im Bett nebeneinander und entweder sie gfreift mir auf meinen Schwanz oder ich greif Sie an ! 



Ab und zu mal haben wir auch Sex im Auto - Schwimmbad ... usw 

Probier mittlerweile auch Dirty Talk (darauf fährt sie ziemlich ab aber irgendwann fehlen die Ideen)- mal etwas härter rannehmen - mal ganz gefühlvoll ..

Man sollte ja unberechenbar sein - irgendwelche Tipps ? (keine Rollenspiele) 
 



 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.3.2019 um 12:24 , Nahilaa schrieb:

Um zu viel Routine zu vermeiden, kann man natürlich mit Toys, Rollenspielen oder was nicht noch für Abwechslung sorgen - wenn man das braucht, damit der Sex nicht langweilig wird, stimmt aber was nicht. 

Völlig korrekt. Wenn's zur Routine wird, macht mindestens einer was falsch.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.3.2019 um 12:24 , Nahilaa schrieb:

Ich als Frau mag die leise Spannung, und das Fragezeichen, ob ich heute wohl Sex bekomme... 

Und wenn nicht? Großes Frustschieben, oder was? :down:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, raa2 schrieb:

Und wenn nicht? Großes Frustschieben, oder was? :down:

Schiebst du Frust, wenn dein Mädel mal nicht mitmacht? Bzw, was machst du dann? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Nahilaa schrieb:

Schiebst du Frust, wenn dein Mädel mal nicht mitmacht? Bzw, was machst du dann? 

rethorische Frage?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Nahilaa schrieb:
vor 11 Stunden, raa2 schrieb:

Und wenn nicht? Großes Frustschieben, oder was? :down:

Schiebst du Frust, wenn dein Mädel mal nicht mitmacht? Bzw, was machst du dann? 

Gut an fühlst sich das sicherlich nicht. Aber Frauen haben auch mal Krankheiten. Dann ist Sex für sie nicht angenehm. Da nutzt auch kein noch so gutes Vorspiel. Wenn die Frau das kommuniziert werde ich dei Zähne zusammenbeissen und mich zurückhalten. Aber solche Situationen sind für mich unangenehm und eine sexuelle Spannung wird dadurch auch nicht aufgebaut. 

Ich spreche hier jetzt von LTR.

 

 

bearbeitet von wernerd
typos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Nahilaa schrieb:

Schiebst du Frust, wenn dein Mädel mal nicht mitmacht? Bzw, was machst du dann? 

Mein Mädel? Welche? -_-

Hab' ich doch alles schon zum besten gegeben, ist leider gelöscht worden. Also ganz einfach: Wenn's nur um die "biologische Notwendigkeit" geht, kann man die Finger nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, wernerd schrieb:

Aber Frauen haben auch mal Krankheiten. Dann ist Sex für sie nicht angenehm.

Auch für manche Gesunde nicht. Da hatte ich mal eine, der tat's immer weh. Der Arzt hat nichts gefunden, sich nur gefreut: Endlich mal eine gesunde Frau! Nackte Psychologie also. Hat lange gedauert, aber wir haben's hingekriegt.

bearbeitet von raa2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Sam Stage schrieb:

rethorische Frage?

Klar ne rhetorische Frage.

Schließlich ist es vollkommen normal, dass ein Mensch (egal, ob Mann oder Frau) mal irgendwann keine Lust auf Sex hat. Hungrig, nicht ausgeschlafen, Schmerzen, Stress, wasweißich. Und es ist halt genauso normal, dass dann der Andere leer ausgeht (und evtl auch nicht anderweitig befriedigt wird). Es ist halt ne Frage der persönlichen Reife, inwiefern ich dann meine eigenen Bedürfnisse wahrnehmen, und mich regulieren kann, wenn ich die nicht befriedigt kriege. Will heißen: Frust schieben und zicken ist da nicht besonders erwachsen und zweckdienlich. Hat aber halt mit mir, bzw dem Frau sein nix zu tun. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten, Nahilaa schrieb:

Klar ne rhetorische Frage.

Das war meine übrigens auch. 😎

Zitat

Schließlich ist es vollkommen normal, dass ein Mensch (egal, ob Mann oder Frau) mal irgendwann keine Lust auf Sex hat. Hungrig, nicht ausgeschlafen, Schmerzen, Stress, wasweißich.

Tja, wasweißich. Wenn ich nur nicht wüsste, was ich schon weiß. -_-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.