LTR vor die Wahl stellen

51 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gibt es im forum ein positives Beispiel für dieses "gemeinsame an der Beziehung arbeiten"? Man liest ständig in diversen Threads vom gleichen Problem, aber nie einer schlussendlich zufriedenstellenden Lösung. Die Ratschläge gehen jedoch immer in dieselbe Richtung. Wenn die Männer dann am Ende doch glücklich würden, haben sie sich getrennt und eine neues Frau gefunden. Ernsthaft mal, erfolgreiche Beispiele in einem FAQ dazu verlinken wäre doch pures Gold. Ich erinnere mich an Charon. Super reflektiert, authentisch bemüht, aber es wurde am Ende doch eine andere Frau.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Charon würde ich maximal als Antibeispiel heranziehen. Jedes Wochenende vorm Haus stehen und darauf warten, dass die Kinder nochmal bereit sind, auch nur ein Wort mit ihm zu wechseln jenseits von Beschimpfungen: Das ist in meinen Augen auf ganzer Linie versagt. Aber hat natürlich jeder so seine Prioritäten.

Dass hier im Forum auch nur Negativbeispiele aufschlagen, wundert mich nicht. PU zieht halt ne gewisse Klientel an, und zwar die, die eh schon aufm Weg raus aus der Beziehung ist. Ich mein, wer landet denn bitte sonst in nem Fikkerforum, um sich Beziehungstipps zu holen? Der Threadtitel hier spricht doch allein schon wieder Bände. Aber es gibt halt noch ein Kind und zumindest in meinen Augen ist es das absolut wert, es wirklich ernsthaft miteinander zu probieren. Eltern werden ist eine der massivsten Transformationen, die man im Leben machen kann. Und da muss man halt durch. Es gibt genug Paare, die das zusammen meistern. Die schreiben aber eben nicht im PU-Forum darüber. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, nils_in_vegas schrieb:

Gibt es im forum ein positives Beispiel für dieses "gemeinsame an der Beziehung arbeiten"?

Die Menschen, die das tun, machen dafür keine Thread auf und tun das viel früher schon als jemand, der 3 Jahre keinen Sex hatte und dann mal nach ner Lösung sucht. Ich würde sogar sagen jede Beziehung hat immer mal Mini-Phasen in denen das so ist. Wenn das aber beide selbstverständlich finden, sind die Sachen nur Kleinigkeiten und nach kürzeste Zeit wieder im Lot.

Kannst du nicht vergleichen mit Threads, in denen schon seit Jahren das Ding durch ist.

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde das Thema „Beziehung weiterführen, ja oder nein?“ eigentlich gar nicht so furchtbar kompliziert. Wenn ich unzufrieden bin, muss ich es ändern. Ob das nun Trennung ist oder irgendetwas anders, sei mal dahingestellt. Ehrlich gesagt kenne ich auch kein Praxis-Beispiel, wo letztlich die Beziehung noch gerettet wurde. Das könnte aber auch daran liegen, dass bei den meisten Threads die Beziehung schon komplett im Arsch ist. Siehe dieser Thread. Drei Jahre keinen Sex...echt jetzt? Das würde mir schon nach paar Monaten komisch vorkommen. Sexlose Phasen mag es ja geben. Schwanger, Prüfung oder was auch immer sind mit Sicherheit Dinge, die da zu nennen wären. Aber drei Jahre?

Finanziell gesehen würde ich dir gerne noch folgendes mitgeben, wenn du dich trennst. Geh rechtzeitig zu einem Anwalt. Die Scheidung wird für dich mit hoher Wahrscheinlichkeit ein richtig teurer Spaß. Du sagtest, dass du deutlich mehr verdienst als sie. Das wird dir um die Ohren fliegen. Dessen kannst du dir ziemlich gewiss sein. Zugewinngemeinschaft ist eine hässliche Geschichte bei ungleichen Einkommen. Ggf. kommt Unterhalt für sie und fast für so sicher wie das Amen in der Kirche, Unterhalt für das Kind hinzu. Letzteres sollte mMn zwar irgendwie selbstverständlich sein, aber nichts desto trotz wird es am Ende richtig teuer. Bevor du dich trennst, die Scheidung einreichst oder es auch nur annähernd danach aussieht, geh bitte zu einem Anwalt. Du wärst nicht der erste und auch nicht der letzte, der durch unüberlegte Kurzschlussreaktion haufenweise Kohle verbrennt.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 22 Minuten, Gerry schrieb:

Ehrlich gesagt kenne ich auch kein Praxis-Beispiel, wo letztlich die Beziehung noch gerettet wurde.

Ich auch nicht. Weder aus persönlicher Erfahrung noch aus den Erfahrungen im Freundes-/Bekanntenkreis. 

Versteht man immer erst im Nachhinein. Dieser Ganze Quatsch von Kommunikation etc. ist fürn Arsch und kommt meist nur von irgendwelchen Betas und Frauen. Ist jetzt mal purer Realtalk. Ich gehe da jetzt nicht zu tief rein, weil es eh nix bringt hier mit den ganzen Experten. Am Ende verstrickt man sich in irgendwelche theoretischen und realitätsfernen Diskussionen. Habe ich keinen Bock drauf. Aber jeder Kerl mit Lebenserfahrung weiss was Phase ist..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.4.2019 um 16:22 , Terrahomines schrieb:

Sprich, bin wieder ein Mann geworden ... aber der Sex (hatten wir die letzten 3 Jahre keinen) hat sich bisher nicht eingestellt.

Du widersprichst Dir

Yul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.4.2019 um 23:24 , KingOfCool schrieb:

Ich auch nicht. Weder aus persönlicher Erfahrung noch aus den Erfahrungen im Freundes-/Bekanntenkreis. 

Versteht man immer erst im Nachhinein. Dieser Ganze Quatsch von Kommunikation etc. ist fürn Arsch und kommt meist nur von irgendwelchen Betas und Frauen. Ist jetzt mal purer Realtalk. Ich gehe da jetzt nicht zu tief rein, weil es eh nix bringt hier mit den ganzen Experten. Am Ende verstrickt man sich in irgendwelche theoretischen und realitätsfernen Diskussionen. Habe ich keinen Bock drauf. Aber jeder Kerl mit Lebenserfahrung weiss was Phase ist..

Jain. Bei Differenzen und Problemchen ist Kommunikation wichtig (offen / ich - Botschaft / keine Vorwürfe etc.).

Drei Jahre sind aber keine Differnzen und Problemchen mehr - da trifft das von Dir gesagte zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mmh... natürlich gibt’s da auch Gründe, warum es keinen Sex gegeben hatte. 3 Jahre gar keinen stimmt auch nicht so ganz, aber so gut wie keinen. Wir hatten ne Menge Stress verschiedenster Art, wo ich auch ehrlich gesagt selbst selten viel Lust hatte. Dazu kommt noch, dass ich viel beruflich unterwegs bin und somit sich sowieso nicht ständig die Gelegenheit ergeben könnte. Gespräche zu dem Thema gab es natürlich schon, aber so richtig schlau hat es mich auch nicht gemacht. Da hieß es dann z.B., dass sie sich finanziell total abhängig von mir fühlt und so Sachen, welche ich jetzt nicht unbedingt damit in Verbindung bringen würde. Ich denke aber man kann sich die Lust nicht herbeireden. Ich kann mir vorstellen, dass es vielleicht auch ein Stückweit mit der Pille zusammenhängt, die sie seit dieser Zeit nimmt, wegen Regelschmerzen. Vorher hatte sie die nie genommen.

Dass ne Scheidung Geld kostet ist schon klar, aber es würde genug übrig bleiben. Das ist nicht das Thema. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten, Terrahomines schrieb:

ch kann mir vorstellen, dass es vielleicht auch ein Stückweit mit der Pille zusammenhängt, die sie seit dieser Zeit nimmt, wegen Regelschmerzen. Vorher hatte sie die nie 

Das ist sehr gut möglich!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.4.2019 um 16:22 , Terrahomines schrieb:

Hi,

ich habe eine Frage an euch. Kurz zu den Daten:

Mein Alter 38
Ihr Alter 36
Art der Beziehung: LTR, 1 Kind
Dauer der Beziehung: 8 Jahre
 

 

Daher habe ich mir überlegt sie zur Rede zu stellen und sie vor die Wahl zu stellen... entweder wir führen wieder eine richtige Beziehung - ich bin was Sex angeht auch total offen und war noch nie besonders eifersüchtig. Die beiden anderen Optionen mit denen ich leben könnte, sind, dass wir uns komplett trennen oder wir so ne Art WG anstreben und die Ansprüche an uns aufgeben. 

Was denkt ihr, wäre so ein Vorschlag/Auswahl sinnvoll oder überfordert das die Frau?

Viele Grüße

Terrahomines

@Terrahomines,  deine Frau ist von Dir als Mann null attracted - Du bist nur provider! Gibt solche Konstellationen wo die Frau zustimmt, dass Mann sich den Sex woanders holt, damit das Providerkonstrukt aufrecht erhalten bleibt.

Das sie dir wieder folgt, liegt am Machtgefälle, Deiner Providerposition, hat aber nichts mit dem zu tun was Du mit "Mann sein" meinst. Du bist für sie schon Alpha, auf dem Gebiet die Familie zu versorgen, aber du bist als attraktiver Sexpartner kein Alpha (für Sie). 

Wenn Du Tipps haben willst, die über das übliche "Next" oder "Betablocker" hinausgehen, müsstest Du etwas mehr von Dir und deiner Familie erzählen.

Wie ist der Alltag bei Euch geregelt, Du bist oft nicht zu Hause weil auf Dienstreisen?

Wie definierst du "harmonisch"? Wenn ich 3 Jahre sexlos leben würde, wäre meine LTR sicher nicht harmonisch. 

Wie stark ist Euer Machtgefälle in finanziellen Themen, kam das öfter zur Sprache? Kannst Du selbst diese Aussage einordnen?

Was macht ihr als Familie, was macht sie für sich, wie sind die Freundeskreise.?

Wenn Du in Ihrem Beisein mit anderen Frauen flirtest und sie "kichert", kann das viel bedeuten. Sicher dass sie Dich da gerade toll findet? Kichert sie sonst vlt. auch bei unangenehmen Themen um Spannung aus der Diskussion oder dem Thema zu nehmen? 

Wie war das zu beginn Eurer Beziehung, Sexfrequenz, finanzielle Abhängigkeiten voneinander(?), Kichern wenn Du mit anderen Frauen flirtest, flirtet sie mit anderen Männern (wenn nein warum nicht).

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.4.2019 um 19:10 , Herzdame schrieb:

Die Menschen, die das tun, machen dafür keine Thread auf und tun das viel früher schon als jemand, der 3 Jahre keinen Sex hatte und dann mal nach ner Lösung sucht. Ich würde sogar sagen jede Beziehung hat immer mal Mini-Phasen in denen das so ist. Wenn das aber beide selbstverständlich finden, sind die Sachen nur Kleinigkeiten und nach kürzeste Zeit wieder im Lot.

Kannst du nicht vergleichen mit Threads, in denen schon seit Jahren das Ding durch ist.

gebe ich Dir Recht, um die 3 sexlosen Jahre einzuordnen, sollte man aber das Kindesalter wissen. Ist es gerade 2,5 Jahre liest sich das ganz anders als wenn es jetzt 6 Jahre alt ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yo, das Problem ist mal wieder auch, dass die wichtigen Infos nicht kommen bzw aus der Nase gezogen werden müssen. Wenn noch nicht mal die Eckdaten klar sind, kann man halt auch nur mit Allgemeinplätzen kommen. 

Im übrigen geht es auch nicht darum, den Sex herbeireden zu wollen, sondern Konflikte in der Beziehung und im Zusammenleben so zu klären, dass man wieder den Kopf frei und Bock auf den Partner bekommt. Aber wenn man noch nicht einmal weiß was den Menschen beschäftigt, mit dem man Nacht für Nacht das Bett teilt, dann  wird’s halt schwierig. Ausweichen, genervt sein, jeder macht sein Ding und man lebt so nebenher, das sind halt die  scheinbar bequemen Lösungen, die keine sind und dafür sorgen, dass das Fundament, auf dem alles steht, immer mehr bröckelt. 

Der Sex ist meiner Meinung nach nur Symptom, das Problem liegt sehr wahrscheinlich woanders. Aber da müsste der TE halt mal aufmachen und die Scheiße für sich und mit seiner Partnerin sortieren statt sie unterm Teppich zu verstecken und sich dann über den Gestank zu beschweren. :weirdanalogies:

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.4.2019 um 15:50 , tobias99 schrieb:

hatte damals regelmässig Paysex gehabt. Aber nicht nach drei Jahren sexlose Zeit, war nach einem knappen Jahr. Das kam dann auch irgendwann alles raus, es gab ein Riesenterror was ich doch für ein Schuft wäre, den an die Familie, an das Geld usw..

Ich hab das dann alles gedanklich durchkalkuliert und die Scheidung eingereicht.
Für mich machte es keinen Sinn mehr die Ex zu finanzieren und zusätzlich eine zu bezahlen um zu ficken

"an das Geld" 🤣 sagt ja schon alles!😉

Find ich persönlich aber top/richtig überlegt. Wer sich eine Scheidung leisten kann, der soll gerne so handeln. Erstrecht bzgl der Überlegung ansonsten zwei Frauen zu unterhalten - eine die das Geld verfrisst und nur meckert, und eine die man bezahlt aber dafür die Beine breit macht. Für wenn wird Mann sich da wohl entscheiden?

Ich selbst hab mal in jungen Jahren zu meiner damaligen Herzensdame gemeint, dass wenn der Sex weiter nachlässt, ich wohl in den Puff gehen muss. Das wurde mir natürlich eeeeeeewig vorgehalten🙄 

Heute, Jahrzehnte später weiß ich, ich hätt erst recht in Puff gehen und ihr die Rechnung aufm Tisch legen solln . Daher feier ich deinen Post lieber @tobias99

bearbeitet von Suane
  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden, Terrahomines schrieb:

Wir hatten ne Menge Stress verschiedenster Art, wo ich auch ehrlich gesagt selbst selten viel Lust hatte. Dazu kommt noch, dass ich viel beruflich unterwegs bin und somit sich sowieso nicht ständig die Gelegenheit ergeben könnte.

Klingt für mich, als würdest du hier die Argumentation/Ausreden deiner Frau nachplappern. 

vor 15 Stunden, Terrahomines schrieb:

 Gespräche zu dem Thema gab es natürlich schon, aber so richtig schlau hat es mich auch nicht gemacht. Da hieß es dann z.B., dass sie sich finanziell total abhängig von mir fühlt und so Sachen, welche ich jetzt nicht unbedingt damit in Verbindung bringen würde.

Eben weil es dazu keine Verbindung gibt. Es zeigt sich wie so oft, versuchst du es mit Labern zu klären, zündet Frau Nebelkerzen ala Haushalt, Müll rausbringen, Geld, usw usw...

Ihre finanzielle Situation hat sie sich btw selbst ausgesucht, sofern sie nicht durch einen tragischen Unfall berufsunfähig gemacht wurde. Ggf kann man ihre Anmerkung auch als "ich bin finanziell zu abhängig um dich zu verlassen" deuten. Daher war ich immer ein Fan von finanziell unabhängigen Frauen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden, curiousity schrieb:

@Terrahomines,  deine Frau ist von Dir als Mann null attracted - Du bist nur provider! Gibt solche Konstellationen wo die Frau zustimmt, dass Mann sich den Sex woanders holt, damit das Providerkonstrukt aufrecht erhalten bleibt.

Das sie dir wieder folgt, liegt am Machtgefälle, Deiner Providerposition, hat aber nichts mit dem zu tun was Du mit "Mann sein" meinst. Du bist für sie schon Alpha, auf dem Gebiet die Familie zu versorgen, aber du bist als attraktiver Sexpartner kein Alpha (für Sie). 

Wenn Du Tipps haben willst, die über das übliche "Next" oder "Betablocker" hinausgehen, müsstest Du etwas mehr von Dir und deiner Familie erzählen.

Wie ist der Alltag bei Euch geregelt, Du bist oft nicht zu Hause weil auf Dienstreisen?

Wie definierst du "harmonisch"? Wenn ich 3 Jahre sexlos leben würde, wäre meine LTR sicher nicht harmonisch. 

Wie stark ist Euer Machtgefälle in finanziellen Themen, kam das öfter zur Sprache? Kannst Du selbst diese Aussage einordnen?

Was macht ihr als Familie, was macht sie für sich, wie sind die Freundeskreise.?

Wenn Du in Ihrem Beisein mit anderen Frauen flirtest und sie "kichert", kann das viel bedeuten. Sicher dass sie Dich da gerade toll findet? Kichert sie sonst vlt. auch bei unangenehmen Themen um Spannung aus der Diskussion oder dem Thema zu nehmen? 

Wie war das zu beginn Eurer Beziehung, Sexfrequenz, finanzielle Abhängigkeiten voneinander(?), Kichern wenn Du mit anderen Frauen flirtest, flirtet sie mit anderen Männern (wenn nein warum nicht).

 

 

 

 

 

Ich denke mit dem Alpha etc. hast du vermutlich recht. Ich versuche mal ein paar Details hinzuzufügen.

Also zuerst das Kind ist 6 Jahre alt. Ich bin  regelmäßig unter der Woche auf Dienstreisen in der Regel 3-4 Tage die Woche. Harmonisch definiere ich mal, dass es aktuell wenig ernste Konflikte gibt, aber im Prinzip ist es seit einiger Zeit sehr freundschaftlich und dadurch wahrscheinlich auch unerotisch. Davor hatte sie ziemlich oft an mir herumgenörgelt. Sie geht seit einem Jahr wieder arbeiten, in Teilzeit. Davor war es nicht möglich, da unser Sohn einige gesundheitliche Probleme hatte, wodurch viele Arzttermine und danach auch noch durch die Krankheit Entwicklungsverzögerungen angegangen werden mussten. Mittlerweile hat es sich weitestgehend normalisiert. Sie macht auch wieder regelmäßig etwas mit Bekannten. Ich kenne ihre Freunde und Freundinnen und wir unternehmen auch ab und zu etwas zusammen. Durch meinen Job bin ich am Wohnort bis jetzt etwas eingeschränkt, was die Menge an Freunden angeht. Durch Umzug ist mein bisheriger und auch großer Freundeskreis räumlich etwas in Ferne gerückt, ca. 1h. Die meisten Männer in unserem Ort sind mir etwas zu ländlich, langweilig. Soweit es mir möglich ist gehe ich auch meinen Hobbys nach. Zusammen als Familie unternehmen wir viel, da wir beide recht aktiv sind. Zusammen als Paar alleine seltener, was der mangelnden Betreuungssituation geschuldet ist, aber vielleicht ist das auch nur eine Ausrede von mir. Die finanzielle Abhängigkeit war lange Zeit ein Thema, ist allerdings seit sie wieder arbeitet nicht mehr so angesprochen worden. Momentan ist es so, dass ich die meisten Dinge bezahle, da ich das Gros unseres Einkommens verdiene, sie aber auch das ein oder andere finanziert. Ich würde sie als recht taffen Frauentyp bezeichnen. Also wenn sie ein Typ zu lange anstarrt zeigt sie ihm schon mal den Mittelfinger. Ich denke, dass ich sie ganz gut kenne und daher kann ich mir nicht vorstellen, dass sie einfach so blöd kichert. Sie flirtet auch mal mit anderen Männern, was ich ok finde. Ansonsten kenne ich eigentlich keine Situationen in denen sie ähnlich kichert. Wenn sie etwas an mir peinlich findet, sagt sie das meistens sofort. Ich habe in letzter Zeit einfach das Gefühl, dass sie mich wieder attraktiver findet, aber habe es nicht geschafft, das auf eine sexuelle Ebene zu bringen. Zu Beginn unserer Beziehung hatte sie einige Schulden, die sie aber selbst beglichen hat. Im Prinzip ehrlicherweise mit meiner Hilfe, da ich ja dann weitestgehend unseren Lebensunterhalt bezahlt habe. Der Sex war anfangs super, die Frequenz durch meine Abwesenheit so 2-3 x die Woche. Später während der Schwangerschaft und nach der Geburt wurde es weniger, vielleicht 2-3 mal im Monat. Dann kamen die Probleme mit unserem Kind und es lief so gut wie nichts. Ich muss allerdings auch sagen, dass sich da auch meine Prioritäten verschoben hatten. Es gab dann noch ein paar Situationen bei denen ich sie zum Sex gedrängt hatte, aber das hatte ich dann irgendwann aufgegeben, da ich gemerkt hatte, dass es mir keine Befriedigung verschafft und es eine Weile weiter dahinplätschern lassen. Dann habe ich mich  ein wenig in PU eingelesen, einige Fehler mir selbst diagnostiziert und bin dann hier im Forum gelandet. 

Ich hoffe das Bild ist jetzt etwas klarer und entschuldige mich, dass ich anfangs nicht so ausführlich bei der Beschreibung war - es war mein erster Tag :-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Infos sind jetzt gut, damit kann man was anfangen. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass die sexlose Zeit begann als sie auch öfter an Dir herumnörgelte, also dass was man hier unter Betaisierung versteht. Bitte korrigier mich, wenn ich da falsch liege.

Du hast Dir deine Führungsrolle wieder zurückgeholt, allerdings über den Versorgerstatus. Ist aber auch erstmal egal, wie – wichtig ist, dass man sich wieder auf Augenhöhe treffen kann. Wenn du mit diesem Providerstatus ok bist, passt das ja auch. Machen ganz viele Paare so.

Um vom reinen provider-Alpha auch zum sexuellen Alpha zu werden, lässte mal alles was in die Richtung provider geht nur noch im Hintergrund laufen. Also Rechnungen etc. zahlste selbstverständlich alles weiter aber so, dass es im Alltag keine Rolle spielt. Sie nicht das Gefühl hat, dass sie sich rechtfertigen, erklären muss oder sich finanziert vorkommt.  Das machste damit das Thema Finanzen nicht diskutiert wird. Später wenns wieder läuft könnt ihr da ja nochmal ran, wenn da noch was aus Deiner oder Ihrer Sicht zu klären ist.

Und ich bin überzeugt, dass bei Euch auch der Sex wieder kommen wird – gibt viele Paare mit ganz ähnlichen Stories wie Eure, nur posten davon halt die wenigsten im PUF.

Ihr müsst Euren Blick auf Euch richten und von den Alltagsdingen losbekommen, da hattet ihr ja scheinbar einige Sorgen und Probleme.

Wie wirst Du wieder attraktiv:

-          Machst Du Sport und siehst aus wie zu Zeiten als es regelmäßigen Sex gab? Falls nein, dann auf geht’s.

-          Mach Ihr sexuelle Komplimente, sag Ihr wie heiß sie in Ihrem neuen Oberteil aussieht, das Du Dich nicht konzentrieren kannst beim Anblick Ihres süßen Knackarschs und gleichzeitig wendest Du Dich aber wieder ab. WICHTIG: Sie darf Sie nie sicher sein, dass Du wirklich Sex willst und dass sie Sex bekommen würde.  Du hast Dir da mit deinem „zum Sex drängen“ echt paar dicke Brocken in den Weg gelegt, die Du jetzt mühsam wieder beiseiteschaffen musst.

-          Lies für Tips in die Richtung „Teasen“ auch ruhig den Beitrag von LegallyHot „Betablocker“, der setzt aber bereits sexuelle Spannung voraus, die musst Du erstmal aufbauen deshalb nicht so wie beschrieben anwenden

-          Achte auf deinen Kleidungsstil, Rasur, Pflege allgemein - immer im Hinterkopf haben – finden mich Frauen generell attraktiv, wenn ich so wie jetzt aussehe (den Aufwand kann man später wieder runterfahren, aber erstmal muss sie Dich wieder sexy finden)

-          Necken und lachen macht Ihr ja, versuche auch da sexueller zu werden und wenn sie dann blockt, bleibst Du im neck-mode und gut gelaunt und lachst  - also genau das Gegenteil von zu Sex drängen

-          Wenn sie zulässt das du auch körperlich werden kannst, ohne dass sie sich bedrängt fühlt, teast Du auch körperlich, also bspw. Schultermassage und ihr mal kurz deinen Schwanz an Ihren Arsch drücken und was versautes ins Ohr hauchen und wieder wegdrehen, Ziel ist ihr Kopfkino wieder anzuschmeißen – und sollte sie doch blocken, NIE, wirklich NIE pissig reagieren. Immer gute Laune haben

-          Wenn Du denkst, dass Ihr ne gewisse sexuelle Spannung aufgebaut habt, versuch mal ein Wochenende nur für Euch beide zu organisieren, buch Euch ein schickes Hotel wo Ihr Zeit für Euch habt, also mit Kerzendinner, Flasche Wein usw. und an dem Abend eskalierst Du, bei Blocks gibt’s ne kurze Pause und weiter gute Laune und du wenn sie wieder ankommt verführst du weiter.

 

Solltet ihr doch irgendwie ein Babysitter besorgen können, unbedingt machen! Zeit zu zweit wird deine sexlose Zeit um ein vielfaches reduzieren.

 

Kopf hoch – sieht besser aus, als nach deinem Eingangspost gedacht.

 

EDIT: Ob sexuelle Spannung zwischen Euch besteht, merkste daran ob sie auf Deine sexuellen necks eingeht, dir auch mal die Hand an den Arsch legt und auch mal von sich aus mit küssen bei dir anfängt.

Solange da nix kommt, ist da auch keine sexuelle Spannung.

bearbeitet von curiousity
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, curiousity schrieb:

Die Infos sind jetzt gut, damit kann man was anfangen. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass die sexlose Zeit begann als sie auch öfter an Dir herumnörgelte, also dass was man hier unter Betaisierung versteht. Bitte korrigier mich, wenn ich da falsch liege.

Du hast Dir deine Führungsrolle wieder zurückgeholt, allerdings über den Versorgerstatus. Ist aber auch erstmal egal, wie – wichtig ist, dass man sich wieder auf Augenhöhe treffen kann. Wenn du mit diesem Providerstatus ok bist, passt das ja auch. Machen ganz viele Paare so.

Um vom reinen provider-Alpha auch zum sexuellen Alpha zu werden, lässte mal alles was in die Richtung provider geht nur noch im Hintergrund laufen. Also Rechnungen etc. zahlste selbstverständlich alles weiter aber so, dass es im Alltag keine Rolle spielt. Sie nicht das Gefühl hat, dass sie sich rechtfertigen, erklären muss oder sich finanziert vorkommt.  Das machste damit das Thema Finanzen nicht diskutiert wird. Später wenns wieder läuft könnt ihr da ja nochmal ran, wenn da noch was aus Deiner oder Ihrer Sicht zu klären ist.

Und ich bin überzeugt, dass bei Euch auch der Sex wieder kommen wird – gibt viele Paare mit ganz ähnlichen Stories wie Eure, nur posten davon halt die wenigsten im PUF.

Ihr müsst Euren Blick auf Euch richten und von den Alltagsdingen losbekommen, da hattet ihr ja scheinbar einige Sorgen und Probleme.

Wie wirst Du wieder attraktiv:

-          Machst Du Sport und siehst aus wie zu Zeiten als es regelmäßigen Sex gab? Falls nein, dann auf geht’s.

-          Mach Ihr sexuelle Komplimente, sag Ihr wie heiß sie in Ihrem neuen Oberteil aussieht, das Du Dich nicht konzentrieren kannst beim Anblick Ihres süßen Knackarschs und gleichzeitig wendest Du Dich aber wieder ab. WICHTIG: Sie darf Sie nie sicher sein, dass Du wirklich Sex willst und dass sie Sex bekommen würde.  Du hast Dir da mit deinem „zum Sex drängen“ echt paar dicke Brocken in den Weg gelegt, die Du jetzt mühsam wieder beiseiteschaffen musst.

-          Lies für Tips in die Richtung „Teasen“ auch ruhig den Beitrag von LegallyHot „Betablocker“, der setzt aber bereits sexuelle Spannung voraus, die musst Du erstmal aufbauen deshalb nicht so wie beschrieben anwenden

-          Achte auf deinen Kleidungsstil, Rasur, Pflege allgemein - immer im Hinterkopf haben – finden mich Frauen generell attraktiv, wenn ich so wie jetzt aussehe (den Aufwand kann man später wieder runterfahren, aber erstmal muss sie Dich wieder sexy finden)

-          Necken und lachen macht Ihr ja, versuche auch da sexueller zu werden und wenn sie dann blockt, bleibst Du im neck-mode und gut gelaunt und lachst  - also genau das Gegenteil von zu Sex drängen

-          Wenn sie zulässt das du auch körperlich werden kannst, ohne dass sie sich bedrängt fühlt, teast Du auch körperlich, also bspw. Schultermassage und ihr mal kurz deinen Schwanz an Ihren Arsch drücken und was versautes ins Ohr hauchen und wieder wegdrehen, Ziel ist ihr Kopfkino wieder anzuschmeißen – und sollte sie doch blocken, NIE, wirklich NIE pissig reagieren. Immer gute Laune haben

-          Wenn Du denkst, dass Ihr ne gewisse sexuelle Spannung aufgebaut habt, versuch mal ein Wochenende nur für Euch beide zu organisieren, buch Euch ein schickes Hotel wo Ihr Zeit für Euch habt, also mit Kerzendinner, Flasche Wein usw. und an dem Abend eskalierst Du, bei Blocks gibt’s ne kurze Pause und weiter gute Laune und du wenn sie wieder ankommt verführst du weiter.

 

Solltet ihr doch irgendwie ein Babysitter besorgen können, unbedingt machen! Zeit zu zweit wird deine sexlose Zeit um ein vielfaches reduzieren.

 

Kopf hoch – sieht besser aus, als nach deinem Eingangspost gedacht.

 

EDIT: Ob sexuelle Spannung zwischen Euch besteht, merkste daran ob sie auf Deine sexuellen necks eingeht, dir auch mal die Hand an den Arsch legt und auch mal von sich aus mit küssen bei dir anfängt.

Solange da nix kommt, ist da auch keine sexuelle Spannung.

Danke für die Tipps. Klingt alles logisch. Werde ich genauso ausprobieren. Betablocker anders anwenden verstehe ich jetzt allerdings nicht ganz. Kannst du da konkreter werden?

Gruß

Terra

Terra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, IchHatteSieAlle schrieb:

@TE

 

Sag mal, warst du jetzt echt 3.Jahre ohne Sex oder wenigstens mal ne Hure geknattert?

Naja nicht wirklich genug, um mein Selbstbewusstsein aufzubauen, vermute ich. Ich hatte in der Zeit ein paar ONS und eine kurze Affaire - die war aber extrem stressig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 1 Minute, Terrahomines schrieb:

Naja nicht wirklich genug, um mein Selbstbewusstsein aufzubauen, vermute ich. Ich hatte in der Zeit ein paar ONS und eine kurze Affaire - die war aber extrem stressig.

Jungeeeeee????? 

Use it or lose it. Egal ob Gehirn oder Schwanz.. Organe müssen genutzt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@TE im Betablocker stehen bspw. Zeiten nsch wieviel Tagen oder so ähnlich Du wie handeln sollst. Das wird bei dir so nicht funktionieren da deine Ausgangslage anders als im BB vorrausgesetzt ist. Deswegen muss Du schauen was davon für Dich passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe mal auch meinen Senf dazu.

Das Problem liegt ganz klar an deiner Haltung zur Frau. Ich würde sagen, dass man unabhängiger wird, ist der erste Schritt dazu die Beziehung zu verbessern, was auch alle hier geäußert haben. Dabei heißt es nicht, dass du sie aus deinem Leben ausschließt, sondern auch Sachen alleine machen kannst. Betreibe Hobbys oder gehe zum Sport und halte sie trotzdem auf dem laufendem.
Desweiteren solltest du nicht den Sex auf höchste Stelle tun. Ich würde euch raten erstmal paar gemeinsame Abende alleine zu verbringen. Schickt den Kleinen früher ins Bett oder schickt ihn zu Freunden oder zu den Großeltern. Die Möglichkeiten sind riesig, hierbei ist es meine wärmste Empfehlung, dass ihr nicht direkt ein Wochenende gemeinsam verbringt, sondern dass ihr möglichst oft eine bis drei Stunden am Tag für euch habt. Das wird am Anfang nicht sexueller Natur sein, jedoch müsst ihr wieder zueinander finden. Dein Ziel sollte nicht der Sex für dich sein, sondern dass sie mal richtig Lust bekommt zum Vögeln. Dafür machen wir das doch alle, oder nicht? Wir wollen eine Frau richtig verführen.

Und zu guter letzt, ich würde sie nicht vor ein Ultimatum stellen oder ihr einfach ins Gesicht sagen, dass du jetzt Sex mit anderen Frauen haben wirst. Die meisten Männer sagen das nämlich, machen auf dicke Hose und halten dann dem Stress einer Frau, bzw. der Furie in diesem Moment, nicht aus und schießen sich somit selbst ins Bein. 

Du hast die letzten 3 Jahre deiner Beziehung versaut. Das kannst du nicht von heute auf morgen wieder gut machen. Nimm dir doch mal als Ziel, dass ihr in einem halben Jahr wieder eine bessere Beziehung führt als jetzt. Meiner Erfahrung nach braucht man länger zum Reparieren als zum Zerstören, somit sollte ein halbes Jahr für dich kein großes Problem sein. Sieh es als longterm-Investment.

Und ihr solltet vor allem lernen offen miteinander zu kommunizieren, wenn euch etwas bedrückt. Dass ihr 3 Jahre lang kein Sex gehabt habt, wird bestimmt nicht nur dich stören.

- Vince

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Terrahomines schrieb:

Naja nicht wirklich genug, um mein Selbstbewusstsein aufzubauen, vermute ich. Ich hatte in der Zeit ein paar ONS und eine kurze Affaire - die war aber extrem stressig.

Puh, na dann ist ja gut.👍

Dachte schon, du läßt dich am Nasenring durch die Manege führen und voll verarschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.4.2019 um 10:19 , cdc schrieb:

Ich wiederhole meine Frage: Was sagt sie, warum sie nicht mit Dir Sex haben möchte?*

 

Hm, das kommt mir nach wie vor in den Sinn. Und m.E. gab es bislang noch keine erschöpfende Antwort dazu, eher Mutmassungen.

[email protected]: Respekt an dich, dass du dich geduldig den Nachfragen stellst und versuchst, nach deinem Erkenntnisstand, zu beantworten.

Jedoch liegt in obiger Frage nach wie vor das Häslein im Pfeffer. Mir schwant, dass es seitens deiner Holden Gründe geben könnte, weshalb sie dir 

nicht zugetaner scheint, als sie es im Augenblick ist. "Riechst du streng" wäre da eine der unangemessenen Fragen, die wohl jeder mit einem entrüsteten "NEIN!" 

beantworten würde. (Aber an was kann es deiner Ansicht nach liegen und vor allem: Wie siehst du euer Sexleben und generell Gefühlsleben über die Jahre hinweg?)

--------------

Hinzu kommt das Zitat des TE: "Ich hatte in der Zeit ein paar ONS und eine kurze Affaire - die war aber extrem stressig."

An dieser Stelle würde ich als Angetraute des TE mal richtig hemmungslos loskichern. Und das Wort "betaisiert" in allen möglichen Tonlagen durchs Didgeridoo jagen. Frühs um halb vier.

bearbeitet von JamieZ
Bearbeitung: Klammersatz bitte überlesen da mein Fehler, zu ungenau nachgelesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ich das hätte ich bereits beantwortet - da kam nichts so wirklich brauchbares. Im Endeffekt kann man da wahrscheinlich von den meisten Frauen nicht viel Offenheit erwarten, da sie es selbst nicht genau wissen, warum sie Bock auf einen haben und warum nicht. Das war wohl auch das ehrlichste was sie mal gesagt hat... Zitat: ich weiß auch nicht so genau, warum ich gerade keinen Bock habe, aber es ist halt so, dass wenn ich Lust auf Sex mit einem Mann hatte, ich den einfach haben wollte. 

Ich denke es macht wahrscheinlich keinen großen Sinn sich ihren Kopf zu zerbrechen. Ich sollte weiter an mir arbeiten und ggf. darüber sinnieren, was genau sie damals an mir interessanter fand als heute. Kann  notfalls auch für die nächste funktionieren. Also am Aussehen kann’s nicht wirklich gelegen haben. Ich finde mich heute hübscher als damals und habe eine deutlich bessere Figur. Wir wissen ja alle, dass das nicht der Schlüssel zum Erfolg ist. Ich denke ich war früher sicherlich risikobereiter und habe mir nicht so viel Gedanken über morgen gemacht, war unberechenbarer. Als das Kind da war, bin ich z.B. aus Karrieregründen erstmal weggezogen. 

Ich werde mal schauen, ob ich mit den Tipps weiterkomme und mir nicht den ganzen Tag Gedanken darüber machen - sonst komme ich vermutlich nie mehr aus der Betaschiene. Handeln ist ja bekanntlich besser als reden. Falls nicht kann ich immer noch die Reißleine ziehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.