Realistische Zahlen - Tinder

11.294 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 8 Minuten, Janoos schrieb:

@Chadski vertritt, dürfte sowieso offenkundig sein. Solche Menschen leben eben in ihrer eigenen Filterblase, das ist so ungefähr auf dem Niveau von Flat-Earthern und der Bill-Gates-will-uns-Mikrochips-injizieren-Fraktion. Da dringt man nicht wirklich durch. Völlig vergebene Liebesmüh. Solche Menschen erreicht man nicht mit "Du musst nur an deinem Selbstvertrauen arbeiten" oder "Schau dich doch mal um, wie viele durchschnittliche Typen mit soliden Freundinnen zu tagtäglich siehst." Bringt nichts. 

Danke für die Erdung. Ich hab halt ein bisschen Helfersyndrom. 

Zitat

Das ist mir bewusst und deshalb schreibe ich auch nur hier in diesem Thread, denn hier geht es laut Titel nicht um Selbstentwicklung, sondern um eine Diskussion, was auf oder dank Tinder in 2020 noch realistisch ist

Ich nutze lieber meine Energie wieder dafür, als ehemaliger Hässlon Frauen zu beglücken. Gestern hatte ich eine, 3 weitere stehen für dieses WE auf der Warteliste.

Tinder rules!

Schönes WE euch!

bearbeitet von LasseMaskrachen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Chadski Mir geht es bzgl. Frauen ähnlich wie dir, deshalb kann ich deinen Frust nachvollziehen und weiß wie es ist, wenn man von Frauen nie beachtet wurde und wird. Ich weiß nicht wie alt du bist, aber wenn du nie positive Erfahrungen mit Frauen machst schleicht sich da über viele Jahre hinweg eine toxische Bitterkeit ein, die es einem sehr erschwert, den objektiven Blick über das Geschehen zu behalten. Je älter man wird, desto schlimmer, ab 30 erst recht. Dies wurde hier im Forum auch schon oft thematisiert, man selbst interpretiert jede Reaktion einer (fremden) Frau als negativ, weil man es gar nicht anders kennt und in seiner eigenen Wahrnehmungsblase lebt. Als graue Maus oder Durchschnittsmann muss man sich irgendwie bemerkbar bei Frauen machen (also Ansprechen) oder besonders positiv auffallen, von alleine werden sie kaum kommen, da es ja genug attraktivere Konkurrenz gibt. Oder eben durch andere Qualitäten punkten, Introvertierheit und Schüchternheit sind jedoch höchst hinderlich dabei, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, Chadski schrieb:

Bin ja nicht direkt hinterher gelaufen sondern garantiert unbemerkt und mit sehr großem Abstand und es war sehr viel los. Sehe da kein Problem.

Ausser natürlich Du willst Frauen kennen lernen, küssen und vögeln. Dann wäre das mit dem sehr großen Abstand zu überdenken. Aber wer hier im Forum will das schon.

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 55 Minuten, LasseMaskrachen schrieb:

Kann mal jemand den Troll blocken? Das ist doch nicht mehr Normal, so Beratungsresistent zu sein. Du willst keine Änderung, du suchst nur Bestäigung für dein Weltbild. Wie wäre es mal mit professioneller Hilfe?

<modmode> Man könnte ihn auch einfach ignorieren. Trolle, die man nicht füttert, gehen irgendwann woanders hin. ABER, @Chadski: dies ist ein Thread zum Thema Tinder-Realismus. Nicht zum Thema Süd-Chads, nicht zum Thema Jawline. Wenn Du dazu etwas beizutragen hast, dann gerne weiter. Wenn Du hier aber weiter diesen oder andere Threads mit themenfremdem Gejammer zuspammst, wirst Du demnächst verwarnt. Also bleib am Thema, sonst gibt's ne Schelle. OK? <\>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten, botte schrieb:

<modmode> Man könnte ihn auch einfach ignorieren. Trolle, die man nicht füttert, gehen irgendwann woanders hin. ABER, @Chadski: dies ist ein Thread zum Thema Tinder-Realismus. Nicht zum Thema Süd-Chads, nicht zum Thema Jawline. Wenn Du dazu etwas beizutragen hast, dann gerne weiter. Wenn Du hier aber weiter diesen oder andere Threads mit themenfremdem Gejammer zuspammst, wirst Du demnächst verwarnt. Also bleib am Thema, sonst gibt's ne Schelle. OK? <\>

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 35 Minuten, Chadski schrieb:

Guter Tipp, das berücksichtige ich aber tatsächlich schon und besuche deshalb alle paar Monate Nutten 🙂

Dass Du zum Vögeln üben eine Nutte aufsuchen sollst, habe ich nicht geschrieben. Auch nicht, dass Du nur „alle paar Monate“ ficken üben sollst 😶.

Ficke zum Üben statt wechselnden Nutten besser „normale“ Frauen unter Deinem Niveau (hässlich oder viel älter, aber Figur o.k.). Oder suche Dir ’ne geeignete lockere Studentin, welche Du monatlich mit 500€ unterstützt, und jede Woche 1x fickst.

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 43 Minuten, Janoos schrieb:

Man sollte nicht vergessen, dass die Incel-Community und die PU-Community eng miteinander verwoben sind, beziehungsweise dass die Entstehung der einen die Entstehung der anderen massiv begünstigt hat. Das alles hat seinen Ursprung in Anti-PUA-Webseiten als Gegenpol zu der damaligen Philosophie, dass man "jede" Frau bekommen kann, wenn man "Game" hat, völlig egal, wie gut oder schlecht man aussieht (den Mist liest man ja teilweise auch heutzutage noch hier). Die Hässlons sind da eben irgendwann auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt und haben festgestellt, dass Game alleine nicht reicht, um regelmäßig irgendwelche HB10-Models flachzulegen. Das ist jetzt erstmal keine allzu besondere Erkenntnis, aber im Laufe der Zeit hat man ein ganz eigenes, stark verzerrtes Narrativ formuliert, wonach man heutzutage selber ein Chad zu sein hat, um überhaupt noch eine Chance auf (zumindest) durchschnittliche Frauen zu haben.

Es galt hier vor einigen hundert Seiten als Konsens und nicht Verschwörungstheorie, daß auf Tinder nur die oberen 10-20% der Typen was reißen.

Gilt nach meiner Theorie und Praxis nicht nur in jedem Onlinemedium, sondern auch im echten Leben. Weil auch in RL hat jede Frau immer mindestens 10 Typen zur Auswahl. Auf Tinder sinds halt 1000, aber in beiden Fällen ist die Bedingung "Überangebot" immer erfüllt.

Und da gibt es einfach genau 0 Gründe, warum sich die Frau für die untere Hälfte oder auch nur für den dritten von oben entscheiden sollte.

Die Sache sieht anders aus, wenn man eine sexlose Versorgerehe führen will, oder eine ähnlich gelagerte Beziehung als Vorform davon. Dabei bezahlt mann aber für die Frau.

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten, Chadski schrieb:

Guter Tipp, das berücksichtige ich aber tatsächlich schon und besuche deshalb alle paar Monate Nutten 🙂

Das erinnert mich sehr an einen alten Freund von mir, der hat damals auch so angefangen wie du. Einige ältere Nutzer werden den User noch kennen, er war das letzte Mal vor einigen Jahren aktiv (er wurde gebannt). Und dieser User, nennen wir ihn Klaus, war schon in Incel-Communities aktiv, als du noch an den Brustwarzen deiner Mutter hingst. Selbst Elliot Rodger kannte der aus dem damaligen Sluthate-Forum, naja, vor seinem damaligen Amok-Lauf mit anschließendem Suizid natürlich. Klaus steckte damals so tief in diesen Incel-Gedanken fest, dass er hier auch dutzende und aberdutzende Seiten mit den üblichen Incel-Diskussionen füllte. Und ja, der ging, wie angedeutet, auch immer zu Nutten, sogar seine Jungfräulichkeit verlor er an eine Nutte. Und ja, Klaus war sicherlich kein Schönling. Eher ein ziemlich unterdurchschnittlicher Typ mit massiven Geheimratsecken, was insgesamt natürlich erst die Grundlage dafür schuf, sich in den Incel-Gedanken heimisch fühlen zu können. Wahrscheinlich alles soweit nichts Ungewöhnliches aus deiner Sicht. 

Der entscheidende Punkt, den du mir jetzt sehr wahrscheinlich nicht glauben wirst:

Klaus hat irgendwann gelernt, auf das alles zu scheißen und so hart an sich gearbeitet, dass er mehr gefickt hat als 99,99% der Benutzer in diesem Forum. Der Typ ist sicherlich die interessanteste und zugleich merkwürdigste Person, die ich jemals in meinem Leben kennengelernt habe und (wahrscheinlich) kennenlernen werde. So eine Art hochgradig intelligenter Psychopath, der damals quasi alles aufgegeben hat, um dieses Incel-Leben hinter sich zu lassen. Der hat sowohl sein Studium als auch sein Unternehmen an die Wand gefahren (auch bedingt durch eine temporäre, aber sehr intensive Drogen-Karriere) und die Zeit genutzt, um Frauen zu ficken. Kein Scheiß. Für den ist es beispielsweise irgendwann völlig normal gewesen, sich tagsüber in irgendein Cafe zu setzen, dort Frauen kennenzulernen und nach einer Weile zu ficken. Klaus hat locker an die 200 - 300 Frauen gefickt, auch wenn davon natürlich, wie eingangs erwähnt, einige Nutten gewesen sind. Über den Typen könnte man wirklich ein ganzes Buch schreiben. Er ist irgendwann aus Deutschland abgehauen, weswegen der Kontakt abgebrochen ist. Dann hat er eine Weile in Wien unter einer Brücke gelebt, sich über entsprechende Kontakte wieder nach oben gearbeitet und später, als er wieder einen festen Wohnsitz gehabt hat, seine Mutter zu sich geholt, die noch in Deutschland ausgeharrt hat. Zu diesem Zeitpunkt ist der Kontakt wieder aufgeflammt. Leider ist er Ende letzten Jahres (vermutlich an den Folgen seiner temporär intensiven Drogenkarriere) mit 30 Jahren im Schlaf an einem Herzinfarkt gestorben, wie mir einige Wochen später seine Mutter am Telefon mitgeteilt hat. Deswegen werde ich auch an dieser Stelle nicht seinen Usernamen veröffentlichen.

Es kann sicherlich nicht jeder umsetzen, was dieser Typ umgesetzt hat, nachdem er diesem Forum (und den Incel-Foren) entschwunden ist. Da steckt so eine völlig wirre Persönlichkeit hinter, das ist praktisch nicht zu kopieren. Und ein wirklich erstrebenswertes Leben ist das wohl auch allemal nicht.

Aber: wenn es dieser völlig verschallerte Mensch (wie die Geschichte deutlich gemacht haben sollte), der seine Jungfräulichkeit an eine verranzte Prostituierte am Ende der Straße verloren hat, es zu einem Oberficker-Lifestyle schafft, auch wenn der Preis extrem hoch gewesen ist, so wird es wohl jeder andere, Jawline hin oder her, zumindest zu einem einigermaßen zufriedenstellenden Liebesleben schaffen.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 22 Minuten, HerrRossi schrieb:

Die Sache sieht anders aus, wenn man eine sexlose Versorgerehe führen will, oder eine ähnlich gelagerte Beziehung als Vorform davon. Dabei bezahlt mann aber für die Frau

Ja wach mal auf. Sehr sehr viele Ehen sind aber genau das. Versorgerehen. Und das ist auch garnicht böse oder abwertend gemeint. Ist aber so. Da gibts dann halt auch Sex, aber für die Frau war es auch entscheidend, neben ein bisschen Sympathie, das der eine Familie ernähren kann, gleiche Lebenspläne, ähnliche Interessen.. Meinste der Standard-Deutsche mit ner normalen Frau und 2 Kindern war vorher der Ultra-Ficker?! Ne. Der hatte vorher vielleicht mal 2-3 Frauen im Bett, wenn überhaupt. Manche heiraten auch ihre erste Liebe, da hat der Typ eine Frau nackt in seinem Leben gesehen. Das war´s. Weiß ja nicht was ihr für ein Weltbild habt, dass da draußen alles voll die Ficker rumlaufen.

 

bearbeitet von Chris1337
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 45 Minuten, Janoos schrieb:

Das erinnert mich sehr an einen alten Freund von mir, der hat damals auch so angefangen wie du. Einige ältere Nutzer werden den User noch kennen, er war das letzte Mal vor einigen Jahren aktiv (er wurde gebannt). Und dieser User, nennen wir ihn Klaus, war schon in Incel-Communities aktiv, als du noch an den Brustwarzen deiner Mutter hingst. Selbst Elliot Rodger kannte der aus dem damaligen Sluthate-Forum, naja, vor seinem damaligen Amok-Lauf mit anschließendem Suizid natürlich. Klaus steckte damals so tief in diesen Incel-Gedanken fest, dass er hier auch dutzende und aberdutzende Seiten mit den üblichen Incel-Diskussionen füllte. Und ja, der ging, wie angedeutet, auch immer zu Nutten, sogar seine Jungfräulichkeit verlor er an eine Nutte. Und ja, Klaus war sicherlich kein Schönling. Eher ein ziemlich unterdurchschnittlicher Typ mit massiven Geheimratsecken, was insgesamt natürlich erst die Grundlage dafür schuf, sich in den Incel-Gedanken heimisch fühlen zu können. Wahrscheinlich alles soweit nichts Ungewöhnliches aus deiner Sicht. 

Der entscheidende Punkt, den du mir jetzt sehr wahrscheinlich nicht glauben wirst:

Klaus hat irgendwann gelernt, auf das alles zu scheißen und so hart an sich gearbeitet, dass er mehr gefickt hat als 99,99% der Benutzer in diesem Forum. Der Typ ist sicherlich die interessanteste und zugleich merkwürdigste Person, die ich jemals in meinem Leben kennengelernt habe und (wahrscheinlich) kennenlernen werde. So eine Art hochgradig intelligenter Psychopath, der damals quasi alles aufgegeben hat, um dieses Incel-Leben hinter sich zu lassen. Der hat sowohl sein Studium als auch sein Unternehmen an die Wand gefahren (auch bedingt durch eine temporäre, aber sehr intensive Drogen-Karriere) und die Zeit genutzt, um Frauen zu ficken. Kein Scheiß. Für den ist es beispielsweise irgendwann völlig normal gewesen, sich tagsüber in irgendein Cafe zu setzen, dort Frauen kennenzulernen und nach einer Weile zu ficken. Klaus hat locker an die 200 - 300 Frauen gefickt, auch wenn davon natürlich, wie eingangs erwähnt, einige Nutten gewesen sind. Über den Typen könnte man wirklich ein ganzes Buch schreiben. Er ist irgendwann aus Deutschland abgehauen, weswegen der Kontakt abgebrochen ist. Dann hat er eine Weile in Wien unter einer Brücke gelebt, sich über entsprechende Kontakte wieder nach oben gearbeitet und später, als er wieder einen festen Wohnsitz gehabt hat, seine Mutter zu sich geholt, die noch in Deutschland ausgeharrt hat. Zu diesem Zeitpunkt ist der Kontakt wieder aufgeflammt. Leider ist er Ende letzten Jahres (vermutlich an den Folgen seiner temporär intensiven Drogenkarriere) mit 30 Jahren im Schlaf an einem Herzinfarkt gestorben, wie mir einige Wochen später seine Mutter am Telefon mitgeteilt hat. Deswegen werde ich auch an dieser Stelle nicht seinen Usernamen veröffentlichen.

Es kann sicherlich nicht jeder umsetzen, was dieser Typ umgesetzt hat, nachdem er diesem Forum (und den Incel-Foren) entschwunden ist. Da steckt so eine völlig wirre Persönlichkeit hinter, das ist praktisch nicht zu kopieren. Und ein wirklich erstrebenswertes Leben ist das wohl auch allemal nicht.

Aber: wenn es dieser völlig verschallerte Mensch (wie die Geschichte deutlich gemacht haben sollte), der seine Jungfräulichkeit an eine verranzte Prostituierte am Ende der Straße verloren hat, es zu einem Oberficker-Lifestyle schafft, auch wenn der Preis extrem hoch gewesen ist, so wird es wohl jeder andere, Jawline hin oder her, zumindest zu einem einigermaßen zufriedenstellenden Liebesleben schaffen.

Wie? Du meinst man kann DOCH mit einem charmanten Charakter, wenig ansehnlichem Äußeren, aber dafür gute Flirtskills Frauen aufreißen?... Sachen gibts ... 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 37 Minuten, Chris1337 schrieb:

Ja wach mal auf. Sehr sehr viele Ehen sind aber genau das. Versorgerehen. Und das ist auch garnicht böse oder abwertend gemeint.

Es ist halt immer noch das alte Tauschgeschäft "Sexuelle Verfügbarkeit der Frau gegen wirtschaftlichen Ressourcen des Mannes" 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal kurz back 2 topic:

Seit heute ist mein Tinder-Stapel Irgendwie reseter. Ich sehe plötzlich Frauen die ich definitiv schon vor Wochen geswiped hatte (in beide Richtungen, je nach Frau halt). 

Hat sowas schonmal jemand gehabt oder steht eine der Administratorinnen auf mich 🤔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde, SecretEscape schrieb:

Oder suche Dir ’ne geeignete lockere Studentin, welche Du monatlich mit 500€ unterstützt, und jede Woche 1x fickst

In welcher weltfremden Welt manche leben, ist schon unfassbar. Ohne nachzusehen, attestiere ich dich auf Ü40. Zudem behaupte ich, dass du eine Uni noch nie von innen gesehen hast.  

Egal bei welcher Studentin du das abzuziehen versuchst, eine jede wird dich dafür köstlich auslachen und ihren Freundinnen vom größten Spacken berichten, der ihr in den letzten 10 Jahren über den Weg gelaufen ist. 

Warum ich das weiß? Weil die Arbeit mit Studentinnen mein täglich Brot ist. 

Natürlich ist das Aussehen wichtig, bei manchen Dudes hier ist es aber zweifelsohne die defizitäre Sozialkompetenz. Womöglich ist dieser gravierende Mangel aber auch aus dem mäßigen Äußeren erwachsen.

Wie auch immer. Dieser Beitrag hinterlässt mich erstmals richtig "baff".  

bearbeitet von MCMLXXXIX
  • LIKE 3
  • OH NEIN 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute, MCMLXXXIX schrieb:

In welcher weltfremden Welt manche leben, ist schon unfassbar. Ohne nachzusehen, attestiere ich dich auf Ü40. Zudem behaupte ich, dass du eine Uni noch nie von innen gesehen hast.  

Egal bei welcher Studentin du das abzuziehen versuchst, eine jede wird dich dafür köstlich auslachen und ihren Freundinnen vom größten Spacken berichten, der ihr in den letzten 10 Jahren über den Weg gelaufen ist. 

Warum ich das weiß? Weil die Arbeit mit Studentinnen mein täglich Brot ist. 

Natürlich ist das Aussehen wichtig, bei manchen Dudes hier ist es aber zweifelsohne die defizitäre Sozialkompetenz. Womöglich ist dieser gravierende Mangel aber auch aus dem mangelnden Äußeren gewachsen.

Wie auch immer. Dieser Beitrag hinterlässt mich erstmals richtig "baff".  

würd auch sagen, dass 500€ zu wenig ist. 

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute, MCMLXXXIX schrieb:

In welcher weltfremden Welt manche leben, ist schon unfassbar. Ohne nachzusehen, attestiere ich dich auf Ü40. Zudem behaupte ich, dass du eine Uni noch nie von innen gesehen hast.  

Egal bei welcher Studentin du das abzuziehen versuchst, eine jede wird dich dafür köstlich auslachen und ihren Freundinnen vom größten Spacken berichten, der ihr in den letzten 10 Jahren über den Weg gelaufen ist. 

Warum ich das weiß? Weil die Arbeit mit Studentinnen mein täglich Brot ist. 

Natürlich ist das Aussehen wichtig, bei manchen Dudes hier ist es aber zweifelsohne die defizitäre Sozialkompetenz. Womöglich ist dieser gravierende Mangel aber auch aus dem mangelnden Äußeren gewachsen.

Wie auch immer. Dieser Beitrag hinterlässt mich erstmals richtig "baff".  

HAHAHA wenn du wüsstest wie viele Studentinnen nebenbei anschaffen gehen.

Hatte 24h Tinder und Fazit: Dicke Frauen, fakes und Transen haben mich geliked. YEAH. Letzte Woche war wenigstens noch eine ansehnliche schlanke Frau dabei, allerdings hat es beim Schreiben noch nicht gevibed und ich hab daraufhin die App gelöscht. Noch etwa 4 Kilo Fettverlust und dann wird's Zeit für epische Tinderfotos. Lol.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 31 Minuten, bbtrp schrieb:

Mal kurz back 2 topic:

Seit heute ist mein Tinder-Stapel Irgendwie reseter. Ich sehe plötzlich Frauen die ich definitiv schon vor Wochen geswiped hatte (in beide Richtungen, je nach Frau halt). 

Hat sowas schonmal jemand gehabt oder steht eine der Administratorinnen auf mich 🤔

Jo, passiert mir auch immer wieder. Bekomme Mädels immer wieder erneut angezeigt. Einige hatte ich schon das 3. Mal im Karussel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden, Cordelia schrieb:

 

Edit: Freundeskreis kann ich übrigens ganz unabhängig vom Dating empfehlen.

Ganz steile these in diesem forum. Würde dafür schon. Als bullshitlaberer beschimpft. "jetzt sollen wir uns für die fotzen schon Freunde suchen?! Was du für ne scheisse labert!" 

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde, HerrRossi schrieb:

Es galt hier vor einigen hundert Seiten als Konsens und nicht Verschwörungstheorie, daß auf Tinder nur die oberen 10-20% der Typen was reißen.

Gilt nach meiner Theorie und Praxis nicht nur in jedem Onlinemedium, sondern auch im echten Leben. Weil auch in RL hat jede Frau immer mindestens 10 Typen zur Auswahl. Auf Tinder sinds halt 1000, aber in beiden Fällen ist die Bedingung "Überangebot" immer erfüllt.

Und da gibt es einfach genau 0 Gründe, warum sich die Frau für die untere Hälfte oder auch nur für den dritten von oben entscheiden sollte.

Die Sache sieht anders aus, wenn man eine sexlose Versorgerehe führen will, oder eine ähnlich gelagerte Beziehung als Vorform davon. Dabei bezahlt mann aber für die Frau.

 

Dir würds auch nicht schaden mal öfters das Haus zu verlassen. Selten so einen Schwachsinn gelesen. 

Ansonsten: Dafür sorgen, dass man selbst zu den magischen top 10% gehört. 🤣

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden, Chadski schrieb:

Aber nur aus Neugier, bis wie viel Uhr wäre es denn ok?

Aber nur um deine Neugier zu befriedigen. Um 9:42 ist definitiv Sperrstunde.

vor 1 Stunde, HerrRossi schrieb:

Weil auch in RL hat jede Frau immer mindestens 10 Typen zur Auswahl. 

Ach, Herr Rossi. Ihre Posts machen mich immer sehr traurig. Denn meistens sind sie zynisch und noch öfter falsch.

Aber egal. Erst reissens nur die Männer auf Tinder. Schreib ich, dass mein Normalo-Ex mich ganz ohne Tinder flachgelegt hat. Lags am Freundeskreis. Und schreib ich, wo man am besten Frauen anquatscht, wirds mit nem mimimi Post ignoriert.

vor 13 Minuten, Rudelfuchs schrieb:

jetzt sollen wir uns für die fotzen schon Freunde suchen?!

Naja weisste, Schatz, manchmal gehen mir meine Freunde auch aufen Keks. Dauernd irgende Geburtstagsfeier, wo ich n Geschenk kaufen muss. Und dann wieder max. n HG6 anwesend. Wo ist das effizient. Da hamse schon recht.

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 47 Minuten, MCMLXXXIX schrieb:

Egal bei welcher Studentin du das abzuziehen versuchst, eine jede wird dich dafür köstlich auslachen und ihren Freundinnen vom größten Spacken berichten, der ihr in den letzten 10 Jahren über den Weg gelaufen ist. 

Warum ich das weiß? Weil die Arbeit mit Studentinnen mein täglich Brot ist. 

Wie auch immer. Dieser Beitrag hinterlässt mich erstmals richtig "baff".  

Dann erweitere einfach mal Deinen Kenntnisstand, indem Du Dich z.B. mal als HG auf einer Seite wie mysugardaddy.eu anmeldest. Da siehst Du, dass es von Seiten der Studentinnen exakt das von mir beschriebene Angebot gibt. Übrigens mit extremem HB-Überschuss.

Das wäre mal eine Diskussion in einem eigenen Thread wert.

Zum Thema: Ich hatte das nur deshalb erwähnt, um @Chadski Möglichkeiten zum Üben aufzuzeigen, damit er nach langer Abstinenz die Tinderella akzeptabel beglücken kann. Immer die selbe HB zum Üben kann da besser sein, als wie er abwechselnde Nutten zu ficken.

Als HG, der ne Tinderella sucht, sollten halt die Eier nicht wegen jahrelanger Abstinenz eingetrocknet sein. Weil die Tinderella sofort weg ist, falls es mit dem Sex gar nicht klappt. Die Tinderella fickt dann einfach den nächsten HG. Da war der ganze Aufgalopp mit Tinder und Match und Date für umsonst. So ist das Leben.

bearbeitet von SecretEscape

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Minuten, SecretEscape schrieb:

mysugardaddy.eu

Ich kenne solche Seiten. Meine Ex und ich haben damals unter Lachkrämpfen ein Konto für sie erstellt. Mehrheitlich Fakes, mehrheitlich Unterschichtenweiber, die nie auf an eine Uni könnten, selbst wenn sie wollen würden und ja mehrheitlich "Angebote", die Simptypen anziehen sollen. Ficken braucht dafür keine Frau. Das Geld gibts auch so. 

Ob das jetzt gut oder schlecht ist, muss jeder für sich selbst beurteilen. Ich gönns den Mädels. Ist immer nettes Geld. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde, SecretEscape schrieb:

Dann erweitere einfach mal Deinen Kenntnisstand, indem Du Dich z.B. mal als HG auf einer Seite wie mysugardaddy.eu anmeldest. Da siehst Du, dass es von Seiten der Studentinnen exakt das von mir beschriebene Angebot gibt. Übrigens mit extremem HB-Überschuss.

Ohje. Also wer das nötig hat, der nicht ein notgeiler Ü50-Knacker ist, dem ist echt nicht mehr zu helfen.

Da kannste auch mal paar Mark mehr in die Hand nehmen und in nen Edel-Bordell gehen. Wenn´s dir ums ficken geht. Sollte natürlich nicht die einzige Quelle fürs Ficks sein. So oder so irgendwie traurig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 42 Minuten, Chris1337 schrieb:

Ohje. Also wer das nötig hat, der nicht ein notgeiler Ü50-Knacker ist, dem ist echt nicht mehr zu helfen.

Da kannste auch mal paar Mark mehr in die Hand nehmen und in nen Edel-Bordell gehen. Wenn´s dir ums ficken geht. Sollte natürlich nicht die einzige Quelle fürs Ficks sein. So oder so irgendwie traurig. 

Mal angenommen, Du warst lange Incel, und möchtest jetzt Dein Leben maxen inkl. Tinderellas (damit sind wir beim Thema des Threads) flachlegen.

Du optimierst Dein Aussehen: Klamotten, Frisur/Bart, Zähne (wichtig). Außerdem trainierst Du im Fitti Deine Plauze weg. Dann lässt Du professionelle Fotos von Dir machen und arbeitest an Deinem ersten Fickdate seit Monaten/Jahren.

In Gedanken auf dieses erste Fickdate stellt sich für den ehemaligen Incel die Frage:

(1) Gehe ich zu so einem Fickdate ohne Vorbereitung für meinen Lörres hin (alles andere maxe ich)

(2) oder miete ich mir erstmal für 2 Monate eine Trainerin mit wöchentlichen Trainingseinheiten, um meinen Lörres wieder in Schwung zu bringen, damit beim ersten Fickdate alles einigermaßen klappt?

Mich würde mal interessieren, was andere darüber denken. Danke.

In der Praxis kenne ich einen Kumpel, den seine Ex jahrelang nicht rangelassen hat. Bevor er mit Tinderellas knallen angefangen hat, hat er erstmal bezahlten Auffrischungsunterricht genommen. Wo genau weiß ich nicht, aber wegen Kohle ganz bestimmt nicht bei einer Edelnutte für 500€ je Date.

bearbeitet von SecretEscape

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden, SecretEscape schrieb:

Oder suche Dir ’ne geeignete lockere Studentin, welche Du monatlich mit 500€ unterstützt, und jede Woche 1x fickst.

Die arme Männerwelt🙈 Da muss man ja schon überdurchschnittlich verdienen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten, Debri27 schrieb:

Die arme Männerwelt🙈 Da muss man ja schon überdurchschnittlich verdienen 

verstehe ich auch nicht warum männer sich immer verpflichtet fühlen frauen für sex zu bezahlen. eigentlich müsste es doch umgekehrt sein. die haben eher den druck weil bis 35 muss ein kind her, sonst ist feierabend. sauerei wie monatliche blutungen, launisch, wechselhaft usw. usf. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden