Realistische Zahlen - Tinder

2.791 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 17 Minuten, pickupautist schrieb:

Kommt drauf an für was. Für einen Lay im Club, egal mit welchem Typen d. h. auch mit einem guten, liegt die Chance einer durchschnittlichen Frau bei 99%.,

Beim Lay hast du womöglich sogar recht, zumal kaum ein Kerl nein zum Fick sagen würde. Ich rede aber eher vom normalen kennen lernen, sprich Richtung LTR. 
Warst aber nicht du, der irgendwann letztens was davon geschrieben hat, dass eine (mollige) HB4 mit dir vögeln wollte im Club und du hast nein gesagt? Würde demnach nicht aufgehen, was du sagst. 
 

 

vor 22 Minuten, pickupautist schrieb:

Also ganz im Ernst, in den Clubs hier in der Umgebung wäre ich mit 70/30 oft schon einigermaßen zufrieden. Es ist meistens noch schlimmer. Ich erinnere mich an ein paar Abende, da war ungelogen zeitweise keine einzige (!) Frau auf der vollen Tanzfläche. 

Keine Ahnung wo du feiern gehst. Meiner Erfahrung entspricht das absolut nicht. Zeitweise habe ich sogar fast nur Mädels im Club gesehen, ansonsten ist das Geschlechterverhältnis recht ausgewogen. 
Vielleicht hast du ja Superkräfte und übersiehst alle <HB3 😄 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, pickupautist schrieb:

Und ist es "tierlieb", einen verzüchteten Hund, der seiner Art nicht mehr gerecht wird, in eine Wohnung einzusperren?

Das meinte ich nicht. Ich meine den Grundgedanken dahinter. Wenn du mir so kommst, kann ich dir auch da was entgegnen 😛 was ist, wenn sie sich keinen Hund gekauft hat, sondern aus dem Tierheim geholt hat oder aus dem Ausland einen Strassenhund aufgenommen und damit es artgerechter wird, gleich zwei etc? 
Man muss nicht überall Schwefel riechen, wo keiner ist. 

 

vor 6 Minuten, pickupautist schrieb:

Es sind wahrscheinlich ganz egoistische Gründe, z. B. Einsamkeit oder psychische Probleme.

Kann sein, aber muss nicht. Das wollte ich nur sagen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jungs, sorry, aber bei dem geistigen Dünnschiss den manche hier von euch ablassen, bin ich mir sicher, dass ihr meistens wegen eurer frustrierten und sexistischen Art genextet werdet von den Mädels und nicht wegen eurem Aussehen auf der HG-Skala. Das rieche sogar ich als Typ nur durch eure Posts hier 10 Meter gegen den Wind, wie schnell raffen das dann erst die Mädels. Klar, casual Sex ohne Verpflichtungen ist für Männer schwerer zu haben als für Frauen. Aber, dass man mit einem NORMALEN Sozialverhalten und durchschnittlicher Intelligenz kein Mädel, das vom Aussehen auf einem ähnlichen Level wie man selbst ist, für eine Beziehung gewinnen kann, braucht ihr mich nicht zu erzählen, da gibts in jedem Social Circle mehr als genug Gegenbeispiele. 

Mir kommt es echt so vor, als würden manche hier ihr "Wissen" ausschließlich über das Internet beziehen, ohne jemals einen Fuß vor die Tür gesetzt zu haben und sich dann irgendwelche übertriebenen Verschwörungstheorien zusammenspinnen (Stichwort Red Pill), die in der Realität höchstens zu 10% so ausgeprägt sind. Versucht einfach mal normal mit Menschen umzugehen (macht dafür zur Not das DJBC), erwerbt ein Mindestmaß an Social Skills und behandelt Frauen zur Abwechslung mal wie normale Menschen statt je nach Gefühlslage als Heilige oder Huren, dann interessieren sich auch Frauen in eurer Liga für euch. Bin mir sicher, dass viele auch stark überzogene Ansprüche haben und frustriert sind, wenn das blonde Insta-Hottie nicht nach zwei Minuten on und down to fuck ist, da hat man dann auf die HB5-Susi, die erst nach 2-3 Dates die Beine breit machen würde, auch keinen Bock mehr.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, Kleeblatt123 schrieb:

Erklär mir doch mal wie deine Rechnung aufgehen kann, wenn ich davon ausgehe, dass das Attraktivitätslevel bei Frauen und Männern gleich verteilt ist, es genauso viele Männer wie Frauen gibt und die meisten LTRs monogam sind. Mir gehts hier nicht um lose ONS über Tinder, sondern LTRs. 

Wenn Frauen sich quasi für die attraktiven Typen anstellen. Sprich sie bleiben so lange Single, bis ein geeigneter Kandidat wieder frei wird und sie anmacht. Wahrscheinlich ist der Effekt nicht wirklich groß. Die meisten Paare sind optisch auf einem Level, was aber auch schon ein Indiz ist, dass der Markt mehr zu Gunsten der Frauen läuft, ausgehend davon dass das Aussehen von Frauen ihr mit Abstand wichtigstes Asset ist.

Sportyguy, das ist alles Theoriegequatsche. Du redest nur irgendwas herbei, weshalb es eh aussichtlos ist und man ja als armer HG5 keine Chance hat. Bei Tinder fickt man idR nach unten, ja. Aber die Konkurrenz an Profilen ist auch ziemlich lächerlich, was dir die Weibers hier auch bestätigen werden. Es gibt grob eine Faustregel: Je offentsichtlicher es irgendwo um Sex geht, (Swingerclub, Joyclub, Tinder, Club), desto geringer ist die Qualität an Frauen, die man dort idR relatv erlangen wird. 
Man muss halt bei Tinder irgendwie sich absetzen von den anderen Typen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 22 Minuten, BlackRaven9 schrieb:

Warst aber nicht du, der irgendwann letztens was davon geschrieben hat, dass eine (mollige) HB4 mit dir vögeln wollte im Club und du hast nein gesagt? Würde demnach nicht aufgehen, was du sagst. 

Der bin ich. Gutes Gedächtnis! Aber erstens sprach ich von Durchschnitt und diesem hat die mollige HB4 leider nicht entsprochen und zweitens schreib ich 99%, das heißt ich bin dann vielleicht der eine von 100, der irgendwie psychisch gestört ist und ablehnt. Ne mollige HB4 deutlich unter dem Durchschnitt hat bestimmt keine 99% Chance. Vllt. 30%? Keine Ahnung. Aber fündig wird die bestimmt auch.

 

vor 22 Minuten, BlackRaven9 schrieb:

Keine Ahnung wo du feiern gehst. Meiner Erfahrung entspricht das absolut nicht. Zeitweise habe ich sogar fast nur Mädels im Club gesehen, ansonsten ist das Geschlechterverhältnis recht ausgewogen. 
Vielleicht hast du ja Superkräfte und übersiehst alle <HB3

Nein - guter Gedanke - aber das glaube ich nicht. Ich konnte es selbst kaum glauben und meine erste Vermutung war, dass die Wahrnehmung vllt. verzerrt, weil Männer größer sind als Frauen und letztere daher z. B. auf der Tanzfläche weniger sichtbar. Ich habe aber wirklich genau hingeschaut und über längere Zeit intensive Beobachtung angestellt (was soll ich auch sonst im Club machen 😄 ) und der Frauenanteil war oft wirklich so gering. Das ist vielleicht nicht überall so. Zum einen mag ich generell gerne Hiphop, Frauen jedoch nicht. Das heißt solche Veranstaltung haben per se schon mal Männerüberschuss. Dann habe ich bzgl. Clubs die Auswahl zwischen zwei Städten in der Nähe. Die eine liegt nahe der Air-Base der US Armee und dort sind 90% Männer eher normal als ungewöhnlich. Die andere Stadt liegt nahe der Grenze zu Frankreich und dort kommen dann vorwiegend die französischen Männer hin. Auch dort kann es bei gewissen Veranstaltungen zu 80%+ Männeranteil kommen. Je nach Veranstaltung ist es auch mal ausgeglichener, es gab dort auch schon Abende mit gefühlt ca. 50/50 Verteilung, allerdings extrem selten. Dazu kommt noch die Einwanderungspolitik der jüngsten Vergangenheit, wodurch überwiegend junge Männer eingereist sind, also ist das Geschlechterverhältnis in der jüngeren Altersklasse generell nicht mehr ausgeglichen. Und ich hab nichts gegen diese Leute, habe sogar teilweise Freundschaften zu ihnen im Club geknüpft, weil die nett und meistens sehr offen sind. Aber es sind nun mal vorwiegend Männer und das hat statistische Auswirkungen.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten, Challenger schrieb:

1. Klar, casual Sex ohne Verpflichtungen ist für Männer schwerer zu haben als für Frauen.

2. Aber, dass man mit einem NORMALEN Sozialverhalten und durchschnittlicher Intelligenz kein Mädel, das vom Aussehen auf einem ähnlichen Level wie man selbst ist, für eine Beziehung gewinnen kann, braucht ihr mich nicht zu erzählen, da gibts in jedem Social Circle mehr als genug Gegenbeispiele. 

3. Erwerbt ein Mindestmaß an Social Skills und behandelt Frauen wie normale Menschen statt je nach Gefühlslage als Heilige oder Huren, dann interessieren sich auch Frauen in eurer Liga für euch.

1. Oooo, was du nicht sagst! Versuch mal als Frau zu sagen, du willst nur causal Sex ohne Verpflichtungen! Da ist der Guy sofort beleidigt ("du willst mich also nur ausnutzen?") Und noch schlimmer: er kriegt keinen hoch und wird somit unbrauchbar (Sorry, aber das ist nun mal die Tatsache: kriegt der Mann keinen hoch, ist sein Selbstbewusstsein am Boden, also, der Rest seiner Inhalte werden nichtuninteressant).

2. Ja, man kann eine HB für eine Beziehung gewinnen, aber diese "Beispiele aus jedem SC" sind meistens unglücklich, Immer wieder, da und da, gibt es Stress in diesen LTRs, und da fragt man sich, ob man so was wirklich braucht.

3. Übersetzt heißt das: "Befreit euch vom MWC und werdet erleuchtet."  Keine schlechte Idee, aber wer diese umgesetzt hat, braucht kein Tinder-Konto.

Und das Mindestmaß an Social Skills erwirbt man mit Sicherheit nicht auf Tinder. Leichter gesagt als getan, weil eine Vollzeit arbeitende frau heutzutage froh sein kann, dass sie einen Abend pro Woche für einen Yoga-Kurs freihalten kann. Jeden Abend und jedes Wochenende gibt es irgendwelche Verpflichtungen - tja, da bleibt wenig Zeit für Männer übrig..

bearbeitet von Yaёl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, Yaёl schrieb:

1. Oooo, was du nicht sagst! Versuch mal als Frau zu sagen, du willst nur causal Sex ohne Verpflichtungen! Da ist der Guy sofort beleidigt ("du willst mich also nur ausnutzen?") Und noch schlimmer: er kriegt keinen hoch und wird somit unbrauchbar (Sorry, aber das ist nun mal die Tatsache: kriegt der Mann keinen hoch, ist sein Selbstbewusstsein am Boden, also, der Rest seiner Inhalte werden nichtuninteressant).

2. Ja, man kann eine HB für eine Beziehung gewinnen, aber diese "Beispiele aus jedem SC" sind meistens unglücklich, Immer wieder, da und da, gibt es Stress in diesen LTRs, und da fragt man sich, ob man so was wirklich braucht.

3. Übersetzt heißt das: "Befreit euch vom MWC und werdet erleuchtet."  Keine schlechte Idee, aber wer diese umgesetzt hat, braucht kein Tinder-Konto.

Und das Mindestmaß an Social Skills erwirbt man mit Sicherheit nicht auf Tinder.

Schlampen und Potenz feiern! SO gehört sich das!

  • HAHA 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 20 Minuten, Yaёl schrieb:

Da ist der Guy sofort beleidigt ("du willst mich also nur ausnutzen?") Und noch schlimmer: er kriegt keinen hoch und wird somit unbrauchbar

Deshalb ist Prostitution auch eine so große Branche, weil Männer bei geilen Frauen ohne die Aussicht auf eine LTR keinen hoch bekommen 😄 
Generell will ich genau deshalb meine "Ansprüche" nicht senken und die mollige HB4 nehmen, weil dann eben vermehrt diese Gefahr bestünde. Gut, es kann auch vorkommen wegen anderer Ursachen als der Attraktivität der Frau, z. B. Aufregung. Die Aussage ist nicht auf dich bezogen, mir kam nur generell der Gedanke, weil hier gepredigt wurde, man solle seine Ansprüche senken.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten, pickupautist schrieb:

Aber fündig wird die bestimmt auch.

Fündig wird früher oder später jeder, hängt nur davon ab, was man sucht und was man dann findet 😄 aber auch mollige Kerle haben LTRs und vielleicht sogar ONS, nur müssen die vielleicht länger suchen und mehr Abstriche machen. Aber das muss die mollige HB4 auch wohl machen. 
Wobei ich mir eine Scheibe von der Selbstüberschätzung einer molligen HB4 abschneiden könnte 😄 ich kenne eine, die meint, dass alle Männer sie anglotzen würden, weil alle sie heiß finden. Aber gut, wenn sie meint. Ist eben Geschmacksache.

Ich glaube aber tatsächlich, dass wenn du dich einfach mehr trauen würdest Mädels anzusprechen, anstatt die Leutz im Club zu zählen, würdest du auch mal irgendwo landen. Wenn man es nicht versucht, hat man schon verloren. 
 

vor einer Stunde, pickupautist schrieb:

Zum einen mag ich generell gerne Hiphop, Frauen jedoch nicht. Das heißt solche Veranstaltung haben per se schon mal Männerüberschuss.

Da du offenbar nicht tanzt und dich langweilst, probiere es mit anderen Clubs, wo andere Musik läuft.

In Düsseldorf lieben viele Mädels zum Beispiel Schuppen, wo Malle-Musik läuft (ohne meine persönliche Meinung abgeben zu wollen *kotz*), aber da fließt genug Alkohol, sie feiern ausgelassen und sind offener für alle HG-Klassen. Ist halt nur die Frage ob man(n) das will, aber für nen Lay wäre es wohl ausreichend. 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir sollten das hier in eine Tinder-Rubrik aufteilen, in der es danach geht, ob man(n): nur einen Lay möchte, einen Lay mit Niveau und Schönheit oder gar eine LTR sucht (und irgendwas mit Schoßhündchen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten, pickupautist schrieb:

Deshalb ist Prostitution auch eine so große Branche, weil Männer bei geilen Frauen ohne die Aussicht auf eine LTR keinen hoch bekommen

Naa, das ist was anderes - geht um die Machtverhältnisse. Die sind bei ner Prostituierten halt klar geregelt (Kunde König), bei einer sexuell selbstbewusst auftretenden Frau jedoch nicht. Und ja, viele Männer haben damit ein Problem, brauchst ja nur mal hier im Forum quer lesen was passiert, wenn Frau mehr als drei Stecher hatte in der Vergangenheit.

  • TRAURIG 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, botte schrieb:

Naa, das ist was anderes - geht um die Machtverhältnisse. Die sind bei ner Prostituierten halt klar geregelt (Kunde König), bei einer sexuell selbstbewusst auftretenden Frau jedoch nicht. Und ja, viele Männer haben damit ein Problem, brauchst ja nur mal hier im Forum quer lesen was passiert, wenn Frau mehr als drei Stecher hatte in der Vergangenheit.

Das ist dann aber ein Problem der Männer... und meiner Ansicht nach oft ein Problem des Mannes in puncto Selbstbewusstsein...

 

vor einer Stunde, Yaёl schrieb:

1. Oooo, was du nicht sagst! Versuch mal als Frau zu sagen, du willst nur causal Sex ohne Verpflichtungen! Da ist der Guy sofort beleidigt ("du willst mich also nur ausnutzen?") Und noch schlimmer: er kriegt keinen hoch und wird somit unbrauchbar (Sorry, aber das ist nun mal die Tatsache: kriegt der Mann keinen hoch, ist sein Selbstbewusstsein am Boden, also, der Rest seiner Inhalte werden nichtuninteressant).

2. Ja, man kann eine HB für eine Beziehung gewinnen, aber diese "Beispiele aus jedem SC" sind meistens unglücklich, Immer wieder, da und da, gibt es Stress in diesen LTRs, und da fragt man sich, ob man so was wirklich braucht.

3. Übersetzt heißt das: "Befreit euch vom MWC und werdet erleuchtet."  Keine schlechte Idee, aber wer diese umgesetzt hat, braucht kein Tinder-Konto.

Und das Mindestmaß an Social Skills erwirbt man mit Sicherheit nicht auf Tinder. Leichter gesagt als getan, weil eine Vollzeit arbeitende frau heutzutage froh sein kann, dass sie einen Abend pro Woche für einen Yoga-Kurs freihalten kann. Jeden Abend und jedes Wochenende gibt es irgendwelche Verpflichtungen - tja, da bleibt wenig Zeit für Männer übrig..

Und ich behaupte, dass nicht generell alle Männer etwas gegen CS haben. Ich finde sowas immer sehr anziehend, weil frau damit zeigt, dass sie selbstbewusst ist und sich nicht von der Meinung anderer leiten lässt.

vor 1 Stunde, pickupautist schrieb:

Der bin ich. Gutes Gedächtnis! Aber erstens sprach ich von Durchschnitt und diesem hat die mollige HB4 leider nicht entsprochen und zweitens schreib ich 99%, das heißt ich bin dann vielleicht der eine von 100, der irgendwie psychisch gestört ist und ablehnt. Ne mollige HB4 deutlich unter dem Durchschnitt hat bestimmt keine 99% Chance. Vllt. 30%? Keine Ahnung. Aber fündig wird die bestimmt auch.

 

Nein - guter Gedanke - aber das glaube ich nicht. Ich konnte es selbst kaum glauben und meine erste Vermutung war, dass die Wahrnehmung vllt. verzerrt, weil Männer größer sind als Frauen und letztere daher z. B. auf der Tanzfläche weniger sichtbar. Ich habe aber wirklich genau hingeschaut und über längere Zeit intensive Beobachtung angestellt (was soll ich auch sonst im Club machen 😄 ) und der Frauenanteil war oft wirklich so gering. Das ist vielleicht nicht überall so. Zum einen mag ich generell gerne Hiphop, Frauen jedoch nicht. Das heißt solche Veranstaltung haben per se schon mal Männerüberschuss. Dann habe ich bzgl. Clubs die Auswahl zwischen zwei Städten in der Nähe. Die eine liegt nahe der Air-Base der US Armee und dort sind 90% Männer eher normal als ungewöhnlich. Die andere Stadt liegt nahe der Grenze zu Frankreich und dort kommen dann vorwiegend die französischen Männer hin. Auch dort kann es bei gewissen Veranstaltungen zu 80%+ Männeranteil kommen. Je nach Veranstaltung ist es auch mal ausgeglichener, es gab dort auch schon Abende mit gefühlt ca. 50/50 Verteilung, allerdings extrem selten. Dazu kommt noch die Einwanderungspolitik der jüngsten Vergangenheit, wodurch überwiegend junge Männer eingereist sind, also ist das Geschlechterverhältnis in der jüngeren Altersklasse generell nicht mehr ausgeglichen. Und ich hab nichts gegen diese Leute, habe sogar teilweise Freundschaften zu ihnen im Club geknüpft, weil die nett und meistens sehr offen sind. Aber es sind nun mal vorwiegend Männer und das hat statistische Auswirkungen.

Dass Frauen nicht auf HipHop stehen, das sehe ich nicht. Das ist weniger eine Geschlechter- als mehr eine Altersfrage. Je jünger desto weniger HipHop und mehr Elektro.... mein Eindruck. Ich kenne sehr viele Mädels, die auf HipHop abfahren. Und wenn du in Köln auf die richtigen Parties gehst, dann ist da schon ne ordentliche Anzahl HB vertreten. Vielleicht liegt es auch an deinem Standort.

bearbeitet von bluerabbit
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, saschaaa schrieb:

Was ist daran komisch? Tinder ist perfekt für unverbindliches Bumsen für Frauen. Man hat den idealen Fickpartner in wenigen Stunden gefunden. Kein nerviges Ausgehen, kein nerviges Warten bis der richtiger Anspricht. Keine nervige Betas oder Durchschnittstypen. Kein sozialer Druck als Schlampe abgestempelt zu werden. Sogar selbst in Tinder hinterlässt die Frau keine Spur von sich selbst. Denn mit Rematch werden alle Nachrichten gelöscht. Tinder ist ideal für Frauen die Schwanzkarussel fahren wollen.

Weil sie eine Beziehung gesucht hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Kleeblatt123 schrieb:

Deine Wahrnehmung. Null meine. Ich war jetzt 1,5 Jahre Ü30 Single und war sehr oft feiern. Ich war jedoch noch nie in einem Club, in dem der Männeranteil spürbar höher gewesen wäre. Geschweige denn, dass Frau von Männern umlagert war. Die meisten Männer trauen sich ja gar nicht Frau anzusprechen. Als Durchschnittsmann schon 2x nicht. Vielleicht bist du einfach in den falschen Clubs.

Kleeblatt darf ich fragen in welcher Stadt sich diese Clubs befinden? Eher edle Läden oder mehr so "underground/alternativ"?

Ich fantasiere mir da nichts zusammen und Köln ist auch nicht für einen generellen Männerüberschuss bekannt, ganz im Gegenteil. Aber ab Ende 20 aufwärts gibt es nicht mehr allzuviele Läden wo sich besagte Altersgruppe rumtreibt und genau da nehme ich immer wieder einen Männerüberschuss wahr, der mal leicht, mal doch recht extrem ist. Im Studentenumfeld (in Köln z.B. alle Läden rund um den Zülpicher Platz, z.B. die "Roonburg") oder generell Partys mit Publikum u25 ist es paradiesisch, dass weiß ich aus eigener Erfahrung, ich interesse mich aber nicht für 23 Jährige "Mädchen".

Ich bin nicht der Profi-Ansprech-Meister, aber ich bekomme es dennoch regelmäßig hin, die für mich attraktivste Frau des Abends anzusprechen/anzutanzen. Häufig auch zunächst mit positivem Ergebnis, bis klar wird dass sie meistens dann doch vergeben ist. (Und nein, ich halte das nicht für durchgängig vorgebrachte Ausreden, weil ihr plötzlich nach 20min Tanzen, flirten und gemeinsamen Lachen einfällt, dass sie doch keine Lust hat mir ihre Nummer zu geben, weil die vorhandene Anziehung nichtmals für ein Date ausreichen würde). Hin und wieder ergibt sich durchaus was (inkl. volle Eskalation Zuhause), aber das passiert viel zu selten.

Um mal wieder den Schwung zum Thread-Thema zu bekommen: Der Fokus auf den Onlinedating-Mist geschah bei mir automatisch vor ein paar Jahren, als ich realisierte dass ich im RL kaum passenden Single-Frauen begegne. Wenn ich jedes Wochenende ausgehen muss, um im Monat insgesamt mal 2-3 passende Frauen kennenzulernen und die dann überwiegend vergeben sind, scheint das Daten via Tinder & Co. einfacher, da diese Frauen wenigstens nicht vergeben sind und der Punkt schonmal wegfällt. 🤐

 

vor 25 Minuten, bluerabbit schrieb:

Und wenn du in Köln auf die richtigen Parties gehst, dann ist da schon ne ordentliche Anzahl HB vertreten. Vielleicht liegt es auch an deinem Standort.

Bin für Tipps jederzeit dankbar, wo hast du diesbezüglich gute Erfahrungen mit der Altersgruppe 28-35 aufwärts gemacht? Mir fällt noch die monatliche Trashpop / 90er- Party im Herbrands ein, die hauptsächlich von 30+ Publikum besucht wird, da ist es garnicht so verkehrt. Bei meinen bisherigen 3 oder 4 Besuchen habe ich da aber auch nur maximal eine einzige Frau am Abend gesehen, die mir gefallen hat. Diese waren durchweg vergeben. Ich bräuchte eine größere Anzahl, dann würde sich alleine von der höheren Wahrscheinlichkeit auch mal mehr ergeben, als wenn es immer nur heißt "entweder die da oder keine, weil schlichtweg keine andere anwesend ist, die mir gefällt". 😉

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Kleeblatt123 schrieb:

Deine Wahrnehmung. Null meine. Ich war jetzt 1,5 Jahre Ü30 Single und war sehr oft feiern. Ich war jedoch noch nie in einem Club, in dem der Männeranteil spürbar höher gewesen wäre. Geschweige denn, dass Frau von Männern umlagert war. Die meisten Männer trauen sich ja gar nicht Frau anzusprechen. Als Durchschnittsmann schon 2x nicht. Vielleicht bist du einfach in den falschen Clubs.

Vielleicht bist du auch in den falschen Clubs ;-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

@inMotion

Keine alternativen Clubs, das ist nicht meins. Schick aber auch nicht. Eher so 0815 Läden mit Publikum Ende 20 bis Mitte 40, im Schnitt vielleicht Mitte 30. Musik Mainstream. 
 

@bluerabbit

Ich besuche Clubs um tanzen zu gehen. Männer sind nice to have on top. Aber nicht das Kriterium für meine Clubauswahl. Mal davon abgesehen, dass ich keine zig Männer pro Abend benötige - im Schnitt reicht einer. Und das hab ich als Single oft genug hinbekommen 😉.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In welchem Schuppen der Republik ist das Geschlechterverhältnis ausgewogen? In Aachen sicherlich nicht. Es sind immer mehr Männer als Frauen anzutreffen. Ab einem gewissen Alter nimmt die Anzahl auf beiden Seiten ab, das Verhältnis verschlechtert sich nochmals eklatant. Und ja, ab ca. 25 trifft man kaum noch Frauen in den Clubs an, vereinzelt sind es Grüppchen, die von einer Bar etc. kommen und ab Ü30 ist's dann auch vorbei mit der Herrlichkeit und Schönheit bei den Damen.
 

Je nach Schuppen sieht man dort auch mehr das heimische und ländliche Volk, fast keine Studenntinnen, in anderen Schuppen wie Techno schlägt doch mehr die junge Generation auf und darunter Studierende. Aber dass Frauen einen großen Anteil darstellen? Nein, überhaupt nicht. Es muss sich um spezielle Orte handeln. Auf die  berühmten Tanzcafés trifft es schon eher zu, hier ist der Frauenüberschuss schon vorhanden. Leider handelt es sich um alte Frauen ab 3/40, eher aufwärts, die klassichen Paartanz betreiben wollen (für den sich eher wenige Männer interessieren).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, inMotion schrieb:

Kleeblatt darf ich fragen in welcher Stadt sich diese Clubs befinden? Eher edle Läden oder mehr so "underground/alternativ"?

Ich fantasiere mir da nichts zusammen und Köln ist auch nicht für einen generellen Männerüberschuss bekannt, ganz im Gegenteil. Aber ab Ende 20 aufwärts gibt es nicht mehr allzuviele Läden wo sich besagte Altersgruppe rumtreibt und genau da nehme ich immer wieder einen Männerüberschuss wahr, der mal leicht, mal doch recht extrem ist. Im Studentenumfeld (in Köln z.B. alle Läden rund um den Zülpicher Platz, z.B. die "Roonburg") oder generell Partys mit Publikum u25 ist es paradiesisch, dass weiß ich aus eigener Erfahrung, ich interesse mich aber nicht für 23 Jährige "Mädchen".

Ich bin nicht der Profi-Ansprech-Meister, aber ich bekomme es dennoch regelmäßig hin, die für mich attraktivste Frau des Abends anzusprechen/anzutanzen. Häufig auch zunächst mit positivem Ergebnis, bis klar wird dass sie meistens dann doch vergeben ist. (Und nein, ich halte das nicht für durchgängig vorgebrachte Ausreden, weil ihr plötzlich nach 20min Tanzen, flirten und gemeinsamen Lachen einfällt, dass sie doch keine Lust hat mir ihre Nummer zu geben, weil die vorhandene Anziehung nichtmals für ein Date ausreichen würde). Hin und wieder ergibt sich durchaus was (inkl. volle Eskalation Zuhause), aber das passiert viel zu selten.

Um mal wieder den Schwung zum Thread-Thema zu bekommen: Der Fokus auf den Onlinedating-Mist geschah bei mir automatisch vor ein paar Jahren, als ich realisierte dass ich im RL kaum passenden Single-Frauen begegne. Wenn ich jedes Wochenende ausgehen muss, um im Monat insgesamt mal 2-3 passende Frauen kennenzulernen und die dann überwiegend vergeben sind, scheint das Daten via Tinder & Co. einfacher, da diese Frauen wenigstens nicht vergeben sind und der Punkt schonmal wegfällt. 🤐

 

Bin für Tipps jederzeit dankbar, wo hast du diesbezüglich gute Erfahrungen mit der Altersgruppe 28-35 aufwärts gemacht? Mir fällt noch die monatliche Trashpop / 90er- Party im Herbrands ein, die hauptsächlich von 30+ Publikum besucht wird, da ist es garnicht so verkehrt. Bei meinen bisherigen 3 oder 4 Besuchen habe ich da aber auch nur maximal eine einzige Frau am Abend gesehen, die mir gefallen hat. Diese waren durchweg vergeben. Ich bräuchte eine größere Anzahl, dann würde sich alleine von der höheren Wahrscheinlichkeit auch mal mehr ergeben, als wenn es immer nur heißt "entweder die da oder keine, weil schlichtweg keine andere anwesend ist, die mir gefällt". 😉

 

Ok, ich gehe nicht mehr so oft feiern, aber meiner Ansicht nach: Heinz Gaul, CBE, Stapelbar, Goldfingers, Adelmann und Heising... hin und wieder sind es halt auch Partyreihen wie Tru Playaz, Radio Sabor. Gibt sicher noch andere, die mir nicht auf Anhieb einfallen... achja, alter Wartesaal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Lance-Hardwood schrieb:

 

vor 7 Stunden, inMotion schrieb:

Porsche. All das bekommt eine Frau aber nicht zu sehen, bis ich sie näher kennenlerne. Ich bin da eher zurückhaltend, denn ich möchte keine Frau anlocken, die nach solchen Kriterien selektiert

Tja, das liegt aber in der Natur der Sache und sollte auch so akzeptiert werden. Ab 25 zählt immer mehr der Sicherheitsfaktor von Männern und der Attraktitvätsfaktor verliert an Bedeutung. Wenn dann der Nestbauinstinkt richtig zum tragen kommt, dann wird das schnell das Hauptkriterium. Also nutze da doch gezielt Deinen Vorteil. 

Ich weiß dass mit zunehmendem Alter für viele Frauen mehr als nur die Attraktivität in den Vordergrund rückt, so dass die finanzielle Sicherheit bzw. "er muss mit beiden Beinen fest im Leben stehen" ebenfalls an Gewicht gewinnt.

Das ist aber nicht meine Baustelle, denn es ist ja nicht so dass ich Körbe kassiere weil ich diesen Aspekt nicht richtig ausstrahle. Ich kassiere so gut wie nie Körbe weil ich nur selten eine Frau antreffe, die ich kennenlernen will. Es geht darum überhaupt mal wieder die Anzahl der Möglichkeiten zu erhöhen, dafür müsste ich aber wissen, wo ich den attraktiven 30+-Singlefrauen begegnen kann. Mir wurde hier mal irgendwann der Tipp gegeben, es mit Vernissagen/Ausstellungen und ähnlichem zu probieren, leider fehlt mir hierfür häufig die passende freundschaftliche Begleitung, da die meisten meiner Freunde damit wenig anfangen können - und alleine zieht es mich jetzt auch nicht unbedingt zu solchen Events.

Dass ich finanziell und karrieremäßig viel erreicht habe ist dabei unerheblich und ich würde glatt vermuten, dass es sogar abschreckend auf die für mich passenden Frauen wirken könnte, wenn die schon in den ersten 10min des Kennenlernens wüssten, dass ich mir einen neuen Porsche gekauft habe. (Wegen der damit verbundenen Vorurteile àla "Angeber" oder ähnliches, wodrauf ich normalerweise pfeife, weil ich mir damit einfach einen Wunsch erfüllt habe und es mir viel Freude macht.)

Die Frau soll mich als Typ erstmal interessant finden, dann kann sie anschließend auch gerne erfahren was ich sonst noch so zu bieten habe. Aber schließt sich wieder der Kreis: wo außerhalb Onlinedatings überhaupt eine nennenswerte Anzahl attraktiver Singlefrauen kennenlernen in meinem Alter? 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Kleeblatt123 schrieb:


 

@bluerabbit

Ich besuche Clubs um tanzen zu gehen. Männer sind nice to have on top. Aber nicht das Kriterium für meine Clubauswahl. Mal davon abgesehen, dass ich keine zig Männer pro Abend benötige - im Schnitt reicht einer. Und das hab ich als Single oft genug hinbekommen 😉.

Ja, das denke ich mir. ;-) 

Ist bei mir genau so. Aber es gibt schon auch Läden, in denen man tanzen kann und die Männer, die einen ansprechen wollen, nicht mit der Lupe suchen muss. Und ein wenig Auswahl ist ja nie verkehrt ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, Kleeblatt123 schrieb:

@inMotion

Keine alternativen Clubs, das ist nicht meins. Schick aber auch nicht. Eher so 0815 Läden mit Publikum Ende 20 bis Mitte 40, im Schnitt vielleicht Mitte 30. Musik Mainstream. 

Sag doch mal konkret, welche Clubs in Köln. Interessiert mich, da ich selber demnächst in Köln bin, danke Dir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten, Kleeblatt123 schrieb:

Ich besuche Clubs um tanzen zu gehen.

Ich gehe auch immer in den Puff, weil ich eine Freundin suche.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, inMotion schrieb:

Ich weiß dass mit zunehmendem Alter für viele Frauen mehr als nur die Attraktivität in den Vordergrund rückt, so dass die finanzielle Sicherheit bzw. "er muss mit beiden Beinen fest im Leben stehen" ebenfalls an Gewicht gewinnt.

Das ist aber nicht meine Baustelle, denn es ist ja nicht so dass ich Körbe kassiere weil ich diesen Aspekt nicht richtig ausstrahle. Ich kassiere so gut wie nie Körbe weil ich nur selten eine Frau antreffe, die ich kennenlernen will. Es geht darum überhaupt mal wieder die Anzahl der Möglichkeiten zu erhöhen, dafür müsste ich aber wissen, wo ich den attraktiven 30+-Singlefrauen begegnen kann. Mir wurde hier mal irgendwann der Tipp gegeben, es mit Vernissagen/Ausstellungen und ähnlichem zu probieren, leider fehlt mir hierfür häufig die passende freundschaftliche Begleitung, da die meisten meiner Freunde damit wenig anfangen können - und alleine zieht es mich jetzt auch nicht unbedingt zu solchen Events.

Dass ich finanziell und karrieremäßig viel erreicht habe ist dabei unerheblich und ich würde glatt vermuten, dass es sogar abschreckend auf die für mich passenden Frauen wirken könnte, wenn die schon in den ersten 10min des Kennenlernens wüssten, dass ich mir einen neuen Porsche gekauft habe. (Wegen der damit verbundenen Vorurteile àla "Angeber" oder ähnliches, wodrauf ich normalerweise pfeife, weil ich mir damit einfach einen Wunsch erfüllt habe und es mir viel Freude macht.)

Die Frau soll mich als Typ erstmal interessant finden, dann kann sie anschließend auch gerne erfahren was ich sonst noch so zu bieten habe. Aber schließt sich wieder der Kreis: wo außerhalb Onlinedatings überhaupt eine nennenswerte Anzahl attraktiver Singlefrauen kennenlernen in meinem Alter? 😉

Da gibt es schon noch ein paar Möglichkeiten... war z.B. vor einer Weile beim Hot Yoga... da waren dann auch genügend Frauen anwesend. 

Oder Wassersportanlage in Langenfeld.

Oder auch genügend Bars, in denen man was trinken kann in Köln...

In der Sauna geht auch immer was...

Achja, und natürlich Fitnessstudio, Bouldern etc.

bearbeitet von bluerabbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, inMotion schrieb:

wo ich den attraktiven 30+-Singlefrauen begegnen kann

Darum geht es doch hier, dass die Frauen (und auch Männer) in dem Alter meist gebunden sind und es in dem Alter generell weniger Singles gibt und wenn du dann noch das Kriterium hast, dass sie hübsch sein soll, was im Kopf haben muss und noch mehr, dann wird die Auswahl noch kleiner, als ohnehin schon. Im Grunde ist es fast egal wo du hin gehst, die Ausgangslage wird meist bleiben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.