War ich der Schuldige oder Sie?

11 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gude Leute, mache mir sorgen wegen meiner vorherigen Beziehung.

Sie:22

Ich:22

Dauer der Beziehung: Fast 3 Jahre (OneItIs, hatten Zukunftspläne)

Ich schätze sie als Lse ein bzw bin fest davon überzeugt (Hatte eine schlechte Kindheit, Eifersüchtig und setzt sich immer in die Opferrolle unabhängig von der Beziehung, schlechte Erfahrung mit Männern, Früher Bi-Polar, Zwischenzeitlich in Therapie wegen unglücklichkeit,) LD erahne ich bin mir aber nicht zu 100% sicher.

Ich gehe langsam kaputt im Kopf, weil sie mich verlassen hat obwohl sie Lse-Frau ist. Unser erstes mal hatten wir nach 4 Monatiger kennlernphase. Anfänglich hatten wir uns nur für Sex verabredet aber da lief an dem Abend nichts ich hab mich nicht zu ihr hingezogen gefühlt oder es war zu geplant. Habens uns weiter jedes WE getroffen , die intetesse ging immer von ihr aus am Anfang. Haben immer nur zsm. gekifft. Wenn wir was unternommen haben war auch immer der Joint dabei. Unser erstes mal war okay. Mit der Zeit hat sie immer mehr ausprobiert und mitgemacht aber es war immer komisch für mich es hat irgendwas gefehlt für mich aber ich dachte daran arbeiten wir und zufriedenstellend war es zu 90%. Dann hat sie immer mehr preis gegeben was sie nicht mag bzw ausreden gefunden. Sie mochte keine Zungenküsse, kein blasen. Orgasmusprobleme gab es für keinen von uns beiden. Aber irgendwann haben mir  verschiedenste Sachen beim sex gefehlt. Und sie wurde immer verklemmter.. Wir hatten auch gute Zeiten dabei und spaß aber irgendwie hat mir immer das Feuer gefehlt. Irgendwann wurde ich immer gemeiner und verlor die Interesse an Ihr als Mensch. Die Liebe war noch zu 100% da, so hab ich es in erinnerung. Später ging immer weniger Eigeninitiative von ihr aus sie blockte ab und wenn sollte es schnell gehen. Ihre Unlust wurde immer mehr zum Problem. Sie meinte dass hatte sie schon damals weiss aber nicht woher und dass ihr der sex Spaß macht sie aber einfach nie Lust hat und es für sie nur Arbeit ist. Masturbiert hat sie nie in der Beziehung. Frauenarzt, Pille wechseln, Ergänzungsmittel hat alles nicht gebracht und wenn dann nur kurz als sie die Pille abgesetzt hat. Sie hat auch mal Lösungsvorschläge gegeben was wir probieren könnten im Bett aber auch dass hat nichts gebracht. Sie hat öfter gesagt dass Sex für sie nicht so wichtig für ist in einer Beziehung sondern für sie andere Werte zählen. Sie hat auch von sich immer gesagt sie sieht nur mich und viel Zeit und Geduld in mich investiert. Die letzte Zeit vor der Trennung wurde immer heftiger gestritten (Meistens von mir aus), weil sie meinte es ändert sich aber es wurde nur Schlimmer, so wie die Streitereien auch. Dann hat sie irgendwann gesagt sie kann nicht mehr und fühlt sich nicht mehr zu mir hingezogen (Gefühle wurden weniger) und die Trennung war da. Ich hab mir stets Mühe gegeben ihr entgegen zu kommen und neue Sachen auszuprobieren aber irgendwann wollte sie nicht mal mehr untenrum angefasst werden, nur rein raus. Früher war das anders und sie hat auch viel freude dabei gezeigt. Sie hat eine neue Ausbildung angefangen, musste viel Stoff nachholen. Ich dachte immer ich hab sie sicher weil sie so viel für mich getan hat.

 

Meine Frage ist ob ich etwas falsch angegangen bin? Hat sie nur gelogen dass er ihr gefallen hat oder Liegen die Probleme woanders bzw. garnicht bei mir? Ich bin mittlerweile soweit dass ich mein sexuellem Selbstwert in Frage stelle und das schafft eine riesen Blockade. Wollte sie mich nur an sich binden mit dem Sex oder war ich der Schlechte und es wurde deswegen weniger? Hab ich sie durch meine Aggresionen vergrault? Ich selbst hatte auch schon schluss machen Gedanken oder fantasien von anderen Frauen aber hab mich nie dazu überwunden weil die Bindung gut war.

 

Ich hoffe ihr könnt mir mit eurer Erfahrung helfen die Sitation besser verstehen.

 

LG

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Dein Alter 22
2. Ihr/Sein Alter 22
3. Art der Beziehung monogam
4. Dauer der Beziehung fast 3 Jahre
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 4 Monate
6. Qualität/Häufigkeit Sex 8/10 6,5/10
7. Gemeinsame Wohnung? Nein
8. Probleme, um die es sich handelt Unklarheit
9. Fragen an die Community Steht oben

Trennung ist 2 Wochen her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr habt euch getrennt und das Einzige, das dich Interessiert ist das Thema Sex ?
Habt ihr in der Beziehung auch mal Qualitytime gehabt?

Seid ihr zusammen weg gefahren, habt was unternommen oder du hast sie richtig verführt?

Hör halt auf zu kiffen und verarbeite deine Beziehung. Was könntest du falsch gemacht haben? Was hättest du besser machen können?
Schreib es dir auf um alles zu reflektieren und dann lese dich hier ausgiebig im Forum ein.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

19-22! Was ist da wohl am wichtigsten ? 

vor 52 Minuten, Kikijiki schrieb:

Sex

 

Es liest sich halt alles sehr nach try hard. Das muss man ausprobieren und das das, damit es irgendwie wieder funktioniert. 

Lieber TE, ihr habt euch einfach auseinandergelebt. Du hast vermutlich mehr an der tollen Zeit festgehalten wie sie und wolltest immer wieder den Status Quo von damals herbeiführen. Sie wollte sich weiterentwickeln. Auch beim Sex. 

Vielleicht war der Sex auch nicht gut, nur nach Schema F usw. Es gibt hier zig Gründe, aber diese sind ansich alle egal. Es hat nicht "mehr" gepasst für sie. 

Pflicht bzw Mitleidsficks sind die schlimmsten überhaupt für beide Seiten. 

Kopf hoch und geniesse den Sommer mal ohne Mädels. Einfach nur du, die Natur, deine Freunde und sonst nix. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein aber genau dass ist mein Problem gerade. Seit der Trennung 0 Bock auf Sex oder SB, hoffe das kommt wieder...

Ja wir hatten fast nur Qualitytime immer gekuschelt, zeit zu zweit aber halt alles Stoned.

Leider waren wir nur 2 mal in Amsterdam oder in irgendwelchen Städten.

Verführung ging irgendwann nicht mehr wurde ja alles abgeblockt mit der Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten, letspickup schrieb:

Ja wir hatten fast nur Qualitytime immer gekuschelt, zeit zu zweit aber halt alles Stoned.

Also nur kuscheln, kiffen, knattern - darüber hinaus kein gemeinsames Erleben als Paar. Und dann das:

vor 4 Stunden, letspickup schrieb:

Irgendwann wurde ich immer gemeiner und verlor die Interesse an Ihr als Mensch. Die Liebe war noch zu 100% da, so hab ich es in erinnerung.

Erklär mir mal, wie Du jemanden zu 100% liebst, aber gleichzeitig kein Interesse mehr an ihr hast? Das schliesst sich gegenseitig komplett aus. Du hast Dich vielleicht in den Situationen selbst geliebt; oder die körperliche Nähe und den Zustand aus Verknallt+Bekifft geliebt; hat aber letzten Endes beides nichts mit ner Paarbeziehung oder gar mit Liebe zu tun.

Hör mal auf, die Frage nach der Schuld, nach LSE-LD oder nach dem Sex zu stellen, die ist völlig irrelevant, weil Du eh nur Deinen eigenen Teil bearbeiten kannst. Hör mal ne Weile auf zu kiffen und dann schau mal, wie im nüchternen Zustand Deine sozialen Beziehungen allgemein und Deine Beziehungen zu Frauen so laufen. Ich nehme mal an, da bleibt nicht viel übrig. Und da darfst Du dann mal ansetzen, wenn Du es das nächste Mal besser machen willst. Falls Dir das wirklich wichtig ist.

bearbeitet von botte
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wird schon wider mit der Erektion, geh mal in ein Stripschuppen und lass dich richtig durchrubbeln scharf machen und hör auf mit dem Kiffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gute Antworten, kam nie auf den Gedanken dass wir einfach nicht gepasst haben hat sich durchs kiffen alles so wohl und richtig angefühlt. Ausserdem kam ich davor aus einer Ltr wo ich erstmal mein Vertrauen verloren habe. Sie war aber total ruhig und anständig hat warscheinlich gecatcht. Hatte auch mal 6 Monate aufgehört, da hatten wir dann kaum gemeinsamkeiten mehr eigentlich hätte es da scvon klick machen sollen aber waren da noch total verknallt. Am Donnerstag bei der Europaleague gibts die letzte Tüte danach kompletter Abschluss! Die Neutrale Perspektive hat gut geholfen es anders zu sehen danke euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, letspickup schrieb:

Irgendwann wurde ich immer gemeiner und verlor die Interesse an Ihr als Mensch. Die Liebe war noch zu 100% da, so hab ich es in erinnerung. Später ging immer weniger Eigeninitiative von ihr aus sie blockte ab und wenn sollte es schnell gehen.

Du beschreibst, dass Ihr drei Jahre zusammen wart. Für mich liest es sich so, als ob ihr euch seit drei Wochen kennt? Was habt ihr denn die drei Jahre sonst so gemeinsam gemacht?
Und warum drei Jahre lang, wenn irgendwelche Bedürfnisse beiderseitig nicht erfüllt werden?
Unabhängig davon, wenn meine Partnerin an mir das Interesse als Mensch verliert (??)
und mir erzählt die "Liebe" ist aber noch da, dann ist es eben nicht die "Liebe", sondern die mangelnden Alternativen zum vögeln. Und das bockt dich grad ohne Ende.
Allerdings bist du 22, insofern gestehe ich dir gerne eine weiter Lernphase zu und bin der Meinung, so wie es jetzt ist, darf es auch bleiben. Sonst würdest du mit zBsp. 28 auf den gleichen Level stehen. In diesem Bereich gehts aber ganz anders zur Sache. Da wirds richtig spannend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, letspickup schrieb:

kam nie auf den Gedanken dass (wir einfach nicht gepasst haben hat) sich durchs kiffen alles so wohl und richtig angefühlt. 

Ist zwar etwas her bei mir... aber ist das nicht der Sinn des Kiffens? Sich alles wohlgefällig zu rauchen?

So wie du es mit der Beziehung gemacht hast, so wird es wohl auch in anderen Bereichen des Lebens sein -> alles schön kiffen...

 ...wenn du sogar erzählst, dass du in den 3 Jahren nur mal ne kurze Zeit lang ausgesetzt hast. Würde also eher erstmal an Karriere und SC tüfteln und jetzt nicht der LTR nachweinen.

deine Zukunft > Vergangenheit/Mädels

 

Apropos, was mir dazu gleich ins Auge fiel:

vor 13 Stunden, letspickup schrieb:

Hatte eine schlechte Kindheit, Eifersüchtig und setzt sich immer in die Opferrolle unabhängig von der Beziehung, schlechte Erfahrung mit Männern, Früher Bi-Polar, Zwischenzeitlich in Therapie wegen unglücklichkeit,) LD erahne ich bin mir aber nicht zu 100% sicher.

Ich gehe langsam kaputt im Kopf, weil sie mich verlassen hat obwohl sie Lse-Frau ist.

1. Was ist mit Screening? Spätestens heute solltest du klüger sein und wissen, dass du nie wieder ein Mädel bespringst, dass solche Warnleuchten auf dem Kopf trägt. Oder?

2. Für mich klingt der letzte Satz so, als hättest du dir mit Absicht etwas aus dem Kaffeesatz der Gesellschaft geangelt, damit du deiner Partnerin überlegen bist - und bist jetzt schockiert, dass selbst so jemand dich verlässt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lol

Bipolar, LD.. 

Wenn's dir beim verarbeiten hilft. Kotz dich ruhig ein bisschen aus, weil Reflektion liest man bei dir nicht raus. Schon die Schuldfrage ist absurd.

Aber in deinem Alter sei es dir verziehen. Kopf hoch :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.