Zweifel an neuer LTR nach Trennung

92 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Sie ist ja noch im Kindergarten. Urlaub haben wir schon getrennt verbracht mit der kleinen. Da haben wir also noch keine Erfahrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.5.2019 um 08:08 , David0308 schrieb:

Sie ist ja noch im Kindergarten. Urlaub haben wir schon getrennt verbracht mit der kleinen. Da haben wir also noch keine Erfahrung.

Das hatte ich gelesen, dass die Tochter noch im Kindergarten ist! Aber auch Kindergärten machen "Ferien". Die Frage war, ob die Tochter in der Zeit, wo der Kindergarten geschlossen hat, sie eine Woche oder besser noch zwei Wochen am Stück bei dir ist. Hintergrund der Frage: Wenn du mal quasi für zwei oder drei Wochen alleinerziehender Vater warst mit einer vierjährigen, dann bist du ganz froh, wenn das Kind wieder bei der Mutter ist und genießt es, "kindfrei" zu haben. Und du idealisierst das nicht mehr so mit diesem Kinder-/Familienzeugs.

   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbst wenn man überzeugt ist, so eine harte Trennung überwunden zu haben, ist es in der Regel noch zu früh.

Erst wenn man es sich selbst nicht mal ansatzweise (!) einreden muss, kommt der Zeitpunkt, wann man über eine neue Beziehung nachdenken DARF - und das auch nur, wenn man dem neuen Partner über einen gewissen Zeitraum kennt. Sie wirklich gern hat und keinerlei Zweifel aufkeimen.

Du sagst selbst, dass du die Scheidung 1 nicht überwunden hast 2 deine Ex inkl Kind vermisst und 3 nicht begeistert bist von der neuen. 

Ihre offenkundigen Baustellen (Krankheit, psychische Gesundheit, Verlust des Vaters ect) setzten dem noch die Krone auf.

Die nächsten Schritte musst du erkennen und gehen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute, heute Abend kommt meine ex zu mir, wenn die kleine schläft. Ich hab ihr geschrieben und gefragt ob wir uns nochmal treffen, um über uns zu sprechen, damit ich die ich Trennung verarbeiten und abschließen kann. Sie stimmte zu, dass ihr es egal sei ob bei mir oder bei ihr.

Mein Ziel ist es einfach zu erfahren, wie sie zur Zukunft der Familie steht und ob sie sich schon Gedanken über die Scheidung gemacht hat. Ich möchte ihr einfach meine Veränderung, welche ich vollzogen habe zeigen und meine Bereitschaft ihr Kund tun, für unsere Familie weiter daran zu arbeiten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du willst sie bequatschen  mit Worten.

 

Mit deinem Set wird das nix...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anfangspost gelesen und mir ist schleierhaft, wieso du mit dieser Person zusammen sein willst. Ganz ehrlich? Schieß sie deinetwegen und gerade für deine Tochter ab. Die ist nicht Takko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, David0308 schrieb:

Ich hab ihr geschrieben und gefragt ob wir uns nochmal treffen, um über uns zu sprechen, damit ich die ich Trennung verarbeiten und abschließen kann.

Wenn das dein Ziel ist; dann tu das. Ist es das nicht und du lädst sie nur aufgrund deiner Hintergedanken ein, lass es sein. 

bearbeitet von JaWe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden, David0308 schrieb:

Ich möchte ihr einfach meine Veränderung, welche ich vollzogen habe zeigen und meine Bereitschaft ihr Kund tun, für unsere Familie weiter daran zu arbeiten

Überlege mal warum. Bin da bei @RollOn. Du scheinst deiner Ex etwas beweisen zu wollen, bist auf ihr Wohlwollen angewiesen. Frage dich warum.

Und weil du dich nach ihrer Bestätigung sehnst, kann sie dich mit ihrer Respektlosigkeit so treffen. Wohlgemerkt, dass es dich ärgert ist normal, solange im Rahmen. Du hast evtl aber erwartet, dass sie auf dich Rücksicht nimmt (man hat doch so viele Jahre blablabla)...

Kannste vergessen, so tickt deine Ex nicht. Die kommt nicht, wenn du etwas brauchst - sondern nur, wenn sie etwas braucht. Hat schon einen Grund warum es deine Ex ist - erinnerst dich?

Statt also dieser Frau etwas beweisen zu wollen, was sie nicht interessiert - sei doch einfach die Art Mann für dich und Vater für dein Kind, den du für richtig erachtest und sonst keiner.

Durchhalten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute, ich brauche eure Hilfe. Dass die ex das Treffen abgesagt hat, ist ja bekannt. Nun habe ich sie bei uns aufm stadtfest gesehen (war mit paar Freunden dort). Als ich gegangen bin, quatschte meine ex 2 meiner Kumpels an und wollte sich rechtfertigen, warum es aus ihrer Sicht nicht mit uns geklappt hat. Sie sagte dann 3-4 Sätze, wobei schon ganz klar war, wer aus ihrer Sicht sie hauptschuld hat (Zitat meines kumpels). Der sagte dann, dass er das jetzt nicht besprechen will, weil keine Zeit. Nun fragte er mich, ob er sich mal ihre Version anhören soll um evtl noch was für mich zu machen. Meine Frage ist nun: „warum fällt meiner Ex um 2 Uhr nachts nichts anderes ein als meinem Freundeskreis zu erzählen, warum es nicht geklappt hat? Und natürlich auch, ob ein Gespräch überhaupt einen Sinn oder nutzen für mich bringt. Vielleicht will sie ja auch nur Infos über mein Leben, denn ich lass da seit Wochen keine Infos fallen. 

Habt ihr dazu eine Meinung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Möglichkeit A: Alkohol

Moglichkeit B: Sie steht auf Deinen Kumpel und will sich ins passende Licht rücken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, David0308 schrieb:

Leute, ich brauche eure Hilfe. Dass die ex das Treffen abgesagt hat, ist ja bekannt. Nun habe ich sie bei uns aufm stadtfest gesehen (war mit paar Freunden dort). Als ich gegangen bin, quatschte meine ex 2 meiner Kumpels an und wollte sich rechtfertigen, warum es aus ihrer Sicht nicht mit uns geklappt hat. Sie sagte dann 3-4 Sätze, wobei schon ganz klar war, wer aus ihrer Sicht sie hauptschuld hat (Zitat meines kumpels). Der sagte dann, dass er das jetzt nicht besprechen will, weil keine Zeit. Nun fragte er mich, ob er sich mal ihre Version anhören soll um evtl noch was für mich zu machen. Meine Frage ist nun: „warum fällt meiner Ex um 2 Uhr nachts nichts anderes ein als meinem Freundeskreis zu erzählen, warum es nicht geklappt hat? Und natürlich auch, ob ein Gespräch überhaupt einen Sinn oder nutzen für mich bringt. Vielleicht will sie ja auch nur Infos über mein Leben, denn ich lass da seit Wochen keine Infos fallen. 

Habt ihr dazu eine Meinung?

Jep habe ich:streck dich, wenn der Nacken steif ist, dann lasse es knacken. Kratz dich am Sack und frage dich ob Nadine eher auf Arschfick oder Deep Throat steht..  

Sorry, habe vergessen worum es geht..

  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.5.2019 um 23:12 , David0308 schrieb:

Meine Frage ist nun: „warum fällt meiner Ex um 2 Uhr nachts nichts anderes ein als meinem Freundeskreis zu erzählen, warum es nicht geklappt hat?

Deine Ex ist deine Ex und als solche stets bestrebt nicht die Schuld am Aus zu haben. Sie hat ja auch alles gegeben, war eine top Karrierefrau, sorgsame Mutter und dir zudem immer eine liebevolle Partnerin - du erinnerst dich sicher noch an den Blowjob jeden 2ten Tag, damit du auch mal entspannen kannst 😉

Und weil sie so toll war und treu und keine höhere Gewalt wie zB ein Meteor eure Beziehung zerstört hat, bist du natürlich dran schuld. Wer denn sonst? Sie kann es nicht gewesen sein. Sie ist ja toll und treu.

Das überall kund zu tun ist nun ihre heilige Mission und daher wird sie jedem den sie kriegen kann erzählen, was du falsch gemacht hast. Nach dem Schema:

1. Du hast Schuld weil du Mist gebaut hast.

2. Hat sie Mist gebaut, lag es an dir, dh es gilt 1.

Und je mehr sie das erzählt, desto mehr Leute glauben es und (das wichtigste) desto mehr glaubt sie es selbst. Und weil irgendwann ihre Freunde und Mutter genug gehört haben weitet sie ihren Einzugsbereich aus... über Kollegen und andere die dich nicht mal kennen bis hin zu deiner Familie und Kumpels... also ganz nochmals Ex-Verhalten ihrerseits. 

 

Am 28.5.2019 um 23:12 , David0308 schrieb:

Und natürlich auch, ob ein Gespräch überhaupt einen Sinn oder nutzen für mich bringt. 

Nein bringt es nicht. Sie will dir nur Schuldzuweisen, nach dem obigen Schema (siehe Punkt 1 und 2)

 

Am 28.5.2019 um 23:12 , David0308 schrieb:

Habt ihr dazu eine Meinung?

Ich glaube du hast hier Hoffnung dass ein Gespräch irgend eine Chance auf ein Revival gibt - und das ist nicht gut. Du gibst noch immer zu viel auf ihre Meinung und das macht dich zur idealen Marionette für ihre Manipulation. 

Also lass das und betrete nicht diesen Pfad! Und rede mit deinen Kumpels klartext, dass sie bitte ihre Finger (auch aus der Ex, logisch) da raus lassen sollen. 

  • HAHA 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So Leute, ich dachte ja es kommt ein wenig Ruhe hier rein aber so ist es nicht. 

Ich hatte am Wochenende die kleine und die neue Partnerin war an dem Sonntag und Montag früh auch da und haben zusammen gespielt. Also an sich nix weiter. Ich hatte dann die kleinen Montag Vormittag bei der ex abgegeben und der kleinen ging es das ganze we lang sehr gut. Ich habe dann folgende Nachrichten bekommen: (man sollte noch erwähnen, dass die neue schon paar mal da war und es der kleinen danach immer gut ging, wenn ich sie abgegeben habe. Wir verhalten uns in ihrer Anwesenheit wie Freunde und ich achte darauf sehr und hatte auch der ex vor 2 Monaten gesagt, dass es jemand Neues gibt und ich sehr behutsam mit der Situation gegenüber der kleinen reagieren und mich verhalten werde)

wie gesagt, als ich sie abgegeben habe kam (natürlich nur über WhatsApp) eine Stunde später solche Nachrichten:

1.Bist du dir sicher, dass alles in Ordnung war? Sie ist komisch, ganz zurückhaltend und erzählt auch nicht, wie sonst, was ihr gemacht habt.

2.Das war aber noch nie so, dass sie sich erst wieder dran gewöhnen musste.

3. Gut, ich glaube eher, dass es an etwas anderem liegt. Sie hat eben erzählt, dass sie mit ihr  Tee getrunken hat. Warum sagst du mir denn nicht einfach, wenn sie mit da ist? So ein quatsch!

4.Ja und da bin ich davon ausgegangen, dass du mir evtl kurz Bescheid gibst

5. Und grade, wenn es sich auf Die kleine auswirkt, hätte ich gehofft, dass du es wenigstens kurz erwähnst. Wie ist dann die schlafsituation, wenn sie da ist? Hat Die kleine jetzt wieder ihr eigenes Bett?

6. Ich hab einfach nur Bedenken, dass ihr die Situation zu viel ist. Das ist alles. Sie hat 2,5h Mittagsschlaf gemacht und ich musste sie wecken. Und wenn ich dich anrufe, hört Die kleine immer was mit. 
Ich verlasse mich da auf dich. Auch, dass du dir sicher warst mit ihr, bevor du sie der kleinen vorgestellt hast. Ich habe nur Angst, sie gewöhnt sich an sie und dann kommt sie nicht wieder oder es sitzt dann die nächste mit beim Frühstück.

Auf die letzte Nachricht habe ich nix mehr geschrieben. Wie kann man so ein Verhalten ihrerseits denn einschätzen? Hat sie Angst um die Vormachtstellung als Mutter, ist sie „nur besorgt“,  neidisch oder was könnte das sein?

 

 

 

bearbeitet von David0308

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sie spricht genau das an, was ich auch tun würde und wahrscheinlich jeder andere auch.

Bevor Kinder mit rein gezogen werden (gerade die, die die ganze Situation nicht verstehen), sollte man sich sicher sein. 

Und ja, Verhalten kann auch zeitversetzt kommen. Kinder sind keine Maschinen, die irgendeiner Logik folgen. Kann also am Wochenende mit der neuen gelegen haben, muss aber nicht. 

Natürlich würdest du auch was sagen, wenn es umgekehrt wäre und deine Tochter sich bei dir plötzlich atypisch verhält, wenn sonst nie was war. Sollte man einfach so akzeptieren. Wenn sie bisher nichts gesagt hat, warum soll deine ex das grundlos erfinden? Wie gesagt, Kinder haben auch schlechte Tage.

Bei meiner Ex Stieftochter war es allerdings auch immer so, dass sie quer heim kam und Eingewöhnung brauchte. Haben fast alle Kinder.

Arbeitet zusammen, akzeptiere dass dein Kind bei dir anders ist als bei der ex und sich tatsächlich Situationen so auf Kinder Auswirkungen können.

Und ja, hoffentlich bist du dir mit der next sicher, denn deine Tochter wird ständig wechselnde Freundinnen nicht verstehen.

Und halte Kinder nicht für blöde. Selbst wenn ihr nicht knutscht etc. Kinder spüren zwischenmenschliche Beziehungen. Erst recht wenn wenn die Frauen bei dir übernachten. Was sie mit dir und next erlebt, kennt sie sonst wahrscheinlich nur von dir und ihrer Mama. Normale Freunde benehmen sich anders.

Kurz: sie ist besorgt um das Wohl ihres Kindes und das nicht zu unrecht. Die next hat so schnell mit dem Kind eigentlich nichts zu schaffen zu haben. Und erst Recht nicht, wenn du dir selbst unsicher bist. Das hat mit Neid nichts zu tun, sondern mit gesunden Menschenverstand. Kinder schließen schnell ins Herz und immer wieder "verlassen" zu werden von Bezugspersonen, das ist nicht gut. Und eine next wird schnell zur Bezugsperson, wenn man Couch und Tisch teilt, spielt etc.

  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, David0308 schrieb:

Hat sie Angst um die Vormachtstellung als Mutter, ist sie „nur besorgt“,  neidisch oder was könnte das sein?

Eher Letzteres. 

Sind wir ehrlich, dass du die Neue jetzt schon an deine Tochter lässt, ist vielleicht diskussionswürdig.

Unabhängig davon aber würde deine Ex diese Leier so oder so starten - und wenn die Neue ein Engel in Person wäre den du erst nach 10 Jahren deiner Tochter vorstellst.

(Witzig wäre was wäre, wenn sie einen Neuen hätte...)

In deiner Ex brauchte/braucht es eine Zeit zum gären um immer mehr Antipathie zur Neuen aufzubauen. Da kommt auch viel verschiedenes zusammen: Kampf um Mutterrolle, Eifersucht und Neid, falls es bei ihr mit dem eigenen Glück gerade nicht so gut bestellt ist.

Nun liegt es an dir den großen Balanceakt zu schaffen, ihr einerseits zu vermitteln, dass du ihre Sorgen ernst nimmst - und dir zugleich keine Vorschriften machen zu lassen. Vergiss nicht, dass es DEIN Leben ist, dass DU lebst und gestaltest. Deine Ex hat hier kein Mitspracherecht und sie hat auch nicht die Unfehlbarkeit in Sachen Kindererziehung gepachtet. Merk dir das!

Und verfalle nicht in die (alte) Rolle, dass deine Ex dir vorschreibst wie du zu leben und wie du mit deiner Tochter umzugehen hast. Verstanden?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich habe es in den letzten Wochen geschafft ein wenig Ruhe in mein Leben zu bringen. Mit der neuen Partnerin läuft es auch besser (sehen uns 1-2 Tage in der Woche). 

Jetzt rief vor ein paar Tagen meine ex an und sagte mir, dass die kleine ihren Papa braucht, eben nur Zeit mit mir verbringen soll, ohne die neue oder meinen Eltern. Das ich sie dauernd abgebe, um zum Sport zu  gehen usw. sie mache sie einfach sorgen, um die kleine, weil sie so sensibel ist, und mir das anscheinend nicht aufgefallen wäre und solle deshalb mein ego hinten anstellen. 

Ich möchte dazu gleich sagen, dass ich sehr viel Zeit mit der kleinen verbringe, Ausflüge mache und mit ihr viel in ihrem eigenen spielzlmmer spiele. Klar kommen mal meine Eltern mal zu mir, oder die neue für Max 1 in 14 Tagen, aber sie selbst ist dauernd bei ihren Eltern oder unternimmt mit ihrer Schwester und dessen Kleinkind was. Als ich sie darauf ansprach, blockte sie nur ab und fing an zu weinen. 

ich möchte von mir behaupten, dass ich ein guter Papa bin und mache sehr viel für meine Tochter und sagte ihr das auch, dass sie doch auch froh sein solle, dass ich mich so um sie kümmere und sich, wenn sie bei mir ist, verlassen kann, dass es ihr gut geht...darauf nur: „ach spiele dich nicht als übervater auf“...ich muss sagen, dass mir das alles schon weh tut- ich versuche aus der ganzen Situation auch nur mein bestes zu geben und nach 10 Jahren mit Kind, Haus, Hund und ehe getrennt zu werden ist ja nicht einfach. Ich versuche einfach mein Leben weiterzuleben und renne ihr nicht mehr hinterher. 

Vor 2 Wochen postest sie in ihrem WhatsApp Status noch den alten Spruch: „ Mama, die neue freundin von Papa ist viel dünner als....dümmer, Schatz, das Wort heißt dümmer“  

Denkt ihr, dass ist nur die Angst um die Mutterrolle oder kann es auch einfach sein, dass sie evtl die Trennung u.U. bereut und nachdenken könnte, zurückzugehen?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, David0308 schrieb:

Hallo zusammen,

ich habe es in den letzten Wochen geschafft ein wenig Ruhe in mein Leben zu bringen. Mit der neuen Partnerin läuft es auch besser (sehen uns 1-2 Tage in der Woche). 

Jetzt rief vor ein paar Tagen meine ex an und sagte mir, dass die kleine ihren Papa braucht, eben nur Zeit mit mir verbringen soll, ohne die neue oder meinen Eltern. Das ich sie dauernd abgebe, um zum Sport zu  gehen usw. sie mache sie einfach sorgen, um die kleine, weil sie so sensibel ist, und mir das anscheinend nicht aufgefallen wäre und solle deshalb mein ego hinten anstellen. 

Ich möchte dazu gleich sagen, dass ich sehr viel Zeit mit der kleinen verbringe, Ausflüge mache und mit ihr viel in ihrem eigenen spielzlmmer spiele. Klar kommen mal meine Eltern mal zu mir, oder die neue für Max 1 in 14 Tagen, aber sie selbst ist dauernd bei ihren Eltern oder unternimmt mit ihrer Schwester und dessen Kleinkind was. Als ich sie darauf ansprach, blockte sie nur ab und fing an zu weinen. 

ich möchte von mir behaupten, dass ich ein guter Papa bin und mache sehr viel für meine Tochter und sagte ihr das auch, dass sie doch auch froh sein solle, dass ich mich so um sie kümmere und sich, wenn sie bei mir ist, verlassen kann, dass es ihr gut geht...darauf nur: „ach spiele dich nicht als übervater auf“...ich muss sagen, dass mir das alles schon weh tut- ich versuche aus der ganzen Situation auch nur mein bestes zu geben und nach 10 Jahren mit Kind, Haus, Hund und ehe getrennt zu werden ist ja nicht einfach. Ich versuche einfach mein Leben weiterzuleben und renne ihr nicht mehr hinterher. 

Vor 2 Wochen postest sie in ihrem WhatsApp Status noch den alten Spruch: „ Mama, die neue freundin von Papa ist viel dünner als....dümmer, Schatz, das Wort heißt dümmer“  

Denkt ihr, dass ist nur die Angst um die Mutterrolle oder kann es auch einfach sein, dass sie evtl die Trennung u.U. bereut und nachdenken könnte, zurückzugehen?

 

 

Ich kann zu dem Thema nix sagen. In mir regt sich aber das Bedürfnis, @Aldous herbeizurufen. Der hat bei solchen Dingen ganz gerne Mal Sichtweisen, die TEs erstmal vor den Kopf stossen - die aber eben auch zum Nachdenken anregen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin etwas irritiert wie deine Ex mit dir umgeht. Dieser WA-Status ist schon sehr frech und natürlich auf dich gemünzt. Ich hoffe du hast mit Ignoranz reagiert, denn deine Ex will dich nun richtig treffen und das kann sie am besten wenn sie deine Beziehung zu eurer Tochter in Frage stellt.

Mache dich frei von dem Gedanken, dass sie dich zurück will. Wenn man um jemanden kämpft sieht der Invest ganz anders aus.

Kennst du es, wenn ein Kind auf dem Spielplatz sein Spielzeug links liegen lässt und es erst wieder haben will wenn sich plötzlich ein anderes Kind dafür interessiert? Da geht es nicht darum, dass es selbst unbedingt mit dem Spielzeug spielen möchte,  es möchte es bloß nicht teilen.

Diese Situationen spielen sich bei den Erwachsenen genauso ab. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Dustwalker schrieb:

Ich kann zu dem Thema nix sagen. In mir regt sich aber das Bedürfnis, @Aldous herbeizurufen. Der hat bei solchen Dingen ganz gerne Mal Sichtweisen, die TEs erstmal vor den Kopf stossen - die aber eben auch zum Nachdenken anregen.

Ich versuchs mal. Aber eigentlich läuft doch alles ganz OK hier. @David0308macht ne Therapie und kümmert sich um seine emotionale Situation, seine Ex redet mit ihm und scheint auch sonst ganz OK zu sein. Und hier im Forum bekommt er auch meist vernünftige Antworten.

 

vor 7 Stunden, David0308 schrieb:

Denkt ihr, dass ist nur die Angst um die Mutterrolle oder kann es auch einfach sein, dass sie evtl die Trennung u.U. bereut und nachdenken könnte, zurückzugehen?

Es wird beides sein - und es wird noch ne Menge anderer Montivationen geben. Das ist aber erstmal egal.

Klar hat deine Ex die Trennung nach so kurzer Zeit genausowenig veranrbeitet, wie du. Und natürlich reagiert eure Tochter auf die neue Situation. Die merkt insbesondere, dass ihr beiden emotional belastet seid. Insofern machste schon alles richtig, dass du ne Therapie machst. Besser gehts eigentlich nicht. Kannst dir da ruhig mal auf die Schulter klopfen.

Wichtig ist in deiner Situation, dass dein Therapeut sich mit deiner momentanen Trennungssituation auskennt - oder dir Fachleute vermittelt, die sich auskennen. Ist das so?

 

Was deine Fragen angeht, würd ich das so angehen:

Leg dir die unerschütterliche Haltung zu, dass deine Ex die Mutter eurer Tochter ist und das auch bleiben wird. Und vor Allem, dass sie die beste Mutter aller Zeiten ist, die eure Tochter haben kann. Weil so sieht eure Tochter sie. Genauso, wie für eure Tochter du der beste Papa der Welt bist, den man haben kann.

Weil, objektiv gesehen -also im Vergleich zu anderen Trennungseltern- schaukelt ihr die sache schon ganz gut.

 

Das deine Ex euer klärendes Gespräch kurzfristig absagt, würd ich beispielsweise positiv sehen. Die war halt in dem Moment emotional nicht in der Lage. Und ist gut, dass sie das selbst gemerkt hat. Was das angeht, läuft euch nix weg. Wenn -dreimal wenn- wenn du deine Ex zurück haben willst, dann würd ich sagen, dass das gerade nicht über die Schiene laufen wird, dass du ein guter Vater für eure Tochter sein willst. Das biste zwar. Aber das kann keine Grundlage für ne Paarbeziehung sein. Sondern Grundlage für ne Paarbeziehung ist erstmal, dass du dich selbst wieder auf Vordermann bringst. Was du grad mit der Therapie machst. Und du dann als nächsten Schritt mit der Frau die du liebst ne Bezieung eingehst. Wenn -nochmal dreinmal wenn- wenn die Frau dann deine jetzige Ex sein wird, dann wird als nochmals nächster Schritt eure Paarbeziehung die Grundlage für eure Familie sein. Aber nicht umgekehrt.

Klar was gemeint ist?

 

Was deine Neue angeht - die würde ich konsequent zurückpfeifen. Und zwar ohne Rücksicht auf Verluste. Erklär ihr, dass es ne Elternebene gibt, die nur dich und deine Ex was angeht. Und, dass sie sich da aktiv raushalten muss. Mit Betonung auf muss. Darum wird sie in Zukunft seltener dabei sein, wenn eure Tochter bei dir ist. Diskussionen gibts bei dem Thema nicht. Entweder sie versteht das von selbst, oder sie ist komplett weg vom Fenster. Und zwar ohne Ciao Bella. 

Mir ist es einmal -und zwar nur einmal- passiert, dass eine FB angefangen hat meinen Sohn zu kritisieren. Das hat die nur einmal gemacht. Hab ihr kurz nen Vogel gezeigt, und danach war sie raus. Erklärungen gabs nicht. Hat sie vestanden, und sich im Verlauf der nächsten Monate aufgerappelt. Seitdem kommen die beiden ziemlich gut miteinander aus. Was sicherlich in ester Linie daran liegt, dass mein Sohn gesehen hat, wie deutlich ich die Fronten geklärt hab.

 

Das wär übrigens mein Tip an dich. Mach dir bewusst, dass eure Tochter und eure Familie für dich oberste Priorität haben. Auch dann, wenn eure Familie ne Trennungsfamilie ist. Leg dir ne unerschütterliche Zuversicht zu, dass du das hinbekommst. So von wegen Urvertrauen und so. Du bist der Fels in der Brandung - und auch wenn dir ab und an die Düse geht, biste unumstösslich präsent, wenns drauf ankommt. Das wird eurer Tochter sehr helfen, die neue Situation verpackt zu bekommen.

Ne Folge davon ist unter anderem, dass es keiner neuen Freundin gelingen wird, sich da einzumischen. Auch Sport oder andere Termine würd ich für die nächste Zeit zurückstellen. Wenn eure Tochter bei dir ist, dann bist du zu 100 % für sie da. Ist ne gute Sache, wenn Großeltern und Kumpels vorbeikommen, und so. Aber es gibt keinee Termine, wegen denen jemand anders auf eure Tochter aufpasst. Ausser es sind absolute Ausnahmen. So einmal im Jahr oder so. Das ist so, weil eure Tochter das im Moment so brauch. Bedank dich ruhig bei deiner Ex, dass sie dich darauf aufmerksam gemacht hat. Und dann machste das so.

Passt schon bei dir. Also würd ich sagen.

  • LIKE 2
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Aldous für deine ausführliche Nachricht. Klar bin ich für meine Tochter da. Die neue war dennoch am Samstag und Sonntag da, hat sich aber zurückgehalten. Was mich nur irritiert ist die Sache, dass sie selbst immer mit der kleinen unterwegs ist mit anderen und ich solle das alles alleine tun.

ich vermisse meine kleine schon sehr und es tut einfach schon sehr weh meine Familie verloren zu haben. Wenn die Familie wieder zusammenkommen soll, was würdest du denn da machen in meiner Situation?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, David0308 schrieb:

Was mich nur irritiert ist die Sache, dass sie selbst immer mit der kleinen unterwegs ist mit anderen und ich solle das alles alleine tun.

Du meinst, die Mutter ist mit der Kleinen mit Anderen unterwegs - während du das alleine machen sollst?

Das ist irritierend und es gibt jede Menge Erklärungen dafür, warum die Mutter das so sieht. Die Erklärungen würd ich aber alle aussen vor lassen, solange es einigermaßen läuft zwischen euch als Eltern. Weil: Andere Leute zu analysieren -also Erklärungen für ihre Verhalten zu suchen- oder auch ihr Verhalten zu bewerten, bedeutet immer auch, sich über diese Leute zu stellen. Ist nix grundsätzlich Verkehrstes - nur willste das in deiner Situation nicht.

Sondern du willst gut mit der Mutter auskommen. Und da kommste am besten hin, indem du das machst, was im PU mit Führung gemeint ist. Also du selbst das machst, was du für richtig hälst. Und du andere Leute das machen läßt, was die für richtig halten. Du willst ein vertrauensvolles Miteinander mit der Mutter? OK - also vertrauste ihr. 

Seiteneffekt davon ist oft, dass sie dir auch Vertrauen entgegenbringt. Was oft dazu führt, dass solche Nörgeleien....husträusper....ihre Sorgen weniger werden. Wie beispielsweise, dass deine neue LTR nicht dabei sein soll, usw.

 

 

vor 9 Stunden, David0308 schrieb:

ich vermisse meine kleine schon sehr und es tut einfach schon sehr weh meine Familie verloren zu haben. Wenn die Familie wieder zusammenkommen soll, was würdest du denn da machen in meiner Situation?

Ich würde der coolste Typ werden, der ich sein kann.

Und da biste ja schon dabei. Das Gute -und gleichzeitig Brutale- in deiner Situation ist, dass du dich momentan und in nächster Zeit ausgesprochen rasant entwickeln kannst. Also in Sachen inner game. Momentan ist dein gesamtes Lebenskonzept übern Haufen geworfen. Du kannst momentan nicht auf die Art der Vater eurer Tochter sein, wie du es möchtest. Du kannst aber aber auf andere Art ihr Vater sein. Das musste verpackt bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden, David0308 schrieb:

aber sie selbst ist dauernd bei ihren Eltern oder unternimmt mit ihrer Schwester und dessen Kleinkind was. Als ich sie darauf ansprach, blockte sie nur ab und fing an zu weinen. 

Da musste ich lachen.

 

vor 22 Stunden, David0308 schrieb:

ich muss sagen, dass mir das alles schon weh tut- ich versuche aus der ganzen Situation auch nur mein bestes zu geben und nach 10 Jahren mit Kind, Haus, Hund und ehe getrennt zu werden ist ja nicht einfach.

Hier würde ich dich am liebsten ganz fest drücken!

 

vor 22 Stunden, David0308 schrieb:

oder kann es auch einfach sein, dass sie evtl die Trennung u.U. bereut und nachdenken könnte, zurückzugehen?

Und hier würd ich dir gerne eine ballern 😄

 

Ich finde du machst das wirklich gut und solltest dir nicht von deiner Ex etwas anderes einreden lassen. Es gibt oft auch so eine Konkurrenz zwischen getrennten Elternteilen. Dh nicht nur wer als erstes/besten eine neue Liebe findet, sondern auch wer am besten für das Kind ist. 

Dem traditionellen Rollenbild folgend wollen oft Frauen der bessere Elternteil sein - darüber definieren sie sich. Das geht damit zusammen, dass sie meinen immer und alleinig zu wissen was am besten für das Kind ist - unfehlbar - quasi Papst-like. Und weil sie das am besten wissen, sind sie auch das bessere Elternteil... und indem du ihre Vorwürfe auf sie zurück gespiegelt hast, hast du diese Fantasie zerstört. 

Ich möchte dir raten, dieses Fantasiespiel nicht bedingungslos mitzuspielen. Am Ende geht es der Ex hierbei nicht um euer Kind, sondern darum weiterhin Recht zu behalten und Macht über DEIN Privatleben auszuüben. So bestimmt deine Ex dann nicht nur was du mit DEINER Tochter zu tun und zu lassen hast, sondern auch welche sozialen Kontakte (Freundin, Freunde, deine Eltern) du selbst zu pflegen hast und welche nicht.

Das musst du ihr des Friedens willen nicht lautstark ins Gesicht schlagen - aber der Einfluss deiner Ex sollte auf deiner Türschwelle aufhören. Und wenn sich die Kleine angeblich komisch bei ihrer Mutter verhält, kann das genauso gut auch an den Lebensverhältnissen bei deiner Ex liegen, die scheinbar nicht weniger unsteter sind als deine.

 

Mach einfach so cool weiter wie bisher und hör gefälligst auf zurück zu schauen!

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So Leute,

meine ex und ich wollten heute eigentlich miteinander über die kleine sprechen, weil es ihr ja nach ihrer Meinung sehr schlecht geht. (Also der kleinen). Letzte Woche hatte sie schon abgesagt (die kleine wäre „erst“ halb 10 eingeschlafen) und heute dachte sie, dass weil ich die Nacht nicht geschlafen habe (Kind hatte die ganze Nacht Erbrechen) es besser wäre, wenn wir es auch heute wieder sein lassen. (War nur gemeint von ihr, sagte sie)

dann kam folgende Nachricht, als ich sagte, dass ich ja das Gespräch angeboten habe, weil sie sich ja diese Sorgen macht und wenn nicht ich halt an dem Abend was anderes mache. Dann kam diese Nachricht:

Sie: Ok. Über die Scheidung sollten wir trotzdem irgendwann mal sprechen

ich: Wenn das für dich von zentraler Bedeutung ist, natürlich. Kannst du dann theoretisch ab Oktober einreichen. Aber lass uns da in Ruhe reden.

sie:Einreichen könnten wir sie jetzt schon. Geschieden werden erst dann. 
Zentrale Bedeutung hat es nicht. Ich dachte eher für dich mit neuer Partnerin aber so grundsätzlich sollten wie vielleicht mal drüber gesprochen haben.

frage: was haltet ihr denn davon, dass sie sowas jetzt gerade in der aktuellen Situation ( nach dem Telefonat letzte Woche anspricht???)

Die ex holte heute die kleine bei mir ab, ich öffnete die Tür , wollte gerade die kleine holen, da stand sie schon bei mir im Wohnzimmer und schaute sich um und meine kleine wollte nicht zur Mama, sie klammerte sich an mich, ich bin dann mit raus an das Auto und sagte, dass es bei der Mama auch schön ist... beruhigt hat es sie leider nicht. Da bricht einen schon das Herz. Kurz danach kamen dann wieder Fotos und Videos von der kleinen von ihr, was sie lange nicht mehr gesagt getan hat. Kein leichter Tag für uns als Eltern. Ich glaube, auch die Mama hat es schon mitgenommen. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.5.2019 um 16:56 , Suane schrieb:

Ich glaube du hast hier Hoffnung dass ein Gespräch irgend eine Chance auf ein Revival gibt - und das ist nicht gut. Du gibst noch immer zu viel auf ihre Meinung und das macht dich zur idealen Marionette für ihre Manipulation

Ich zitiere nochmal Suane's wichtigen Absatz.

TE - das ist im Moment genau dein Problem. Löse dich mal langsam von der Vorstellung, das es mit deiner Ex noch was werden kann. Dann erst bist du frei und lässt dich nicht mehr dauernd von deiner Ex verunsichern.

Nur so kannst du auch die richtigen Entscheidungen für dich und deine Tochter treffen.

bearbeitet von Sam Stage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.