Zweifel an neuer LTR nach Trennung

92 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Meine Laienmeinung, wurd noch nicht ausgesprochen hier:

Am 11.6.2019 um 20:02 , Manu1982 schrieb:

...Und ja, Verhalten kann auch zeitversetzt kommen. Kinder sind keine Maschinen, die irgendeiner Logik folgen....

Natürlich würdest du auch was sagen, wenn es umgekehrt wäre und deine Tochter sich bei dir plötzlich atypisch verhält, wenn sonst nie was war. Sollte man einfach so akzeptieren. Wenn sie bisher nichts gesagt hat, warum soll deine ex das grundlos erfinden? Wie gesagt, Kinder haben auch schlechte Tage.

Bezüglich: Ex erfindet nichts:

+ sie interpretiert falsch

+ Sie! akzeptiert nicht, dass Kinder auch mal schlechte Tage haben, hakt direkt nach und will vermutlich alles wissen.

>>>> Sie macht dem Kind Stress  durch ihre Unausgeglichenheit -> Kind verhält sich anders -> Mutter wird noch hektischer, fragt noch mehr nach -> Kind verhält sich anders -> Mutter checkt nichts mehr, projiziert alles auf den TE, der musses ja sein, weil sie macht ja alles richtig. 🙄

Meine Ferndiagnose soweit.

 

 

Am 11.6.2019 um 20:02 , Manu1982 schrieb:

....

Und halte Kinder nicht für blöde. ....Kinder spüren zwischenmenschliche Beziehungen. Erst recht .... Frauen.... Was sie mit ...ir....erlebt, kennt sie sonst wahrscheinlich nur .... anders.

...

sorry 😀.

 

Am 7.7.2019 um 23:55 , David0308 schrieb:

....

Jetzt rief vor ein paar Tagen meine ex an und sagte mir, dass die kleine ihren Papa braucht, eben nur Zeit mit mir verbringen soll, ohne die neue oder meinen Eltern. Das ich sie dauernd abgebe, um zum Sport zu  gehen usw. sie mache sie einfach sorgen, um die kleine, weil sie so sensibel ist, und mir das anscheinend nicht aufgefallen wäre und solle deshalb mein ego hinten anstellen.

..

Na da. Ihre tiefsitzende Unsicherheit kann sie nirgendwo abstellen. Nachdem sie die Tochter zumindest implizit, wenn nicht explizit, gelöchert und verunsichert hat, geht sie auf den TE los.

-> Der das alles sehr gut zu handeln scheint.

 

 

vor 8 Stunden, David0308 schrieb:

.....

Die ex holte heute die kleine bei mir ab, ich öffnete die Tür , wollte gerade die kleine holen, da stand sie schon bei mir im Wohnzimmer und schaute sich um und meine kleine wollte nicht zur Mama, sie klammerte sich an mich, ich bin dann mit raus an das Auto und sagte, dass es bei der Mama auch schön ist... beruhigt hat es sie leider nicht. Da bricht einen schon das Herz. Kurz danach kamen dann wieder Fotos und Videos von der kleinen von ihr, was sie lange nicht mehr gesagt getan hat. Kein leichter Tag für uns als Eltern. Ich glaube, auch die Mama hat es schon mitgenommen. 

Wieder ein Beweis für mich, dass der TE jetzt schon Fels in der Brandung mäßig unterwegs ist, und so eine stabiliere Bezugsperson austrahlt als die Mutter.

 

 

_____________________________________________

= Ist halt vereinfacht und nur meine Meinung, @David0308 behalt's einfach im Hinterkopf.

Die Mutter macht das wohl ganz okay soweit und hat keine bösen Hintergedanken. Ist normal. Und denk dran, schlimmer gehts immer + hat seine Gründe warum ihr nicht mehr zusammen seid.

und ganz wichtig:

Am 8.7.2019 um 07:30 , Samtschnute schrieb:

Ich bin etwas irritiert wie deine Ex mit dir umgeht. Dieser WA-Status ist schon sehr frech und natürlich auf dich gemünzt. Ich hoffe du hast mit Ignoranz reagiert, denn deine Ex will dich nun richtig treffen und das kann sie am besten wenn sie deine Beziehung zu eurer Tochter in Frage stellt.

Mache dich frei von dem Gedanken, dass sie dich zurück will. Wenn man um jemanden kämpft sieht der Invest ganz anders aus.

....

 

Weiter machen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

heute hat unsere gemeinsame Tochter Geburtstag und habe die ex heute zum Kaffee eingeladen, damit die kleine beide Eltern bei sich hat. Mehr Leute waren nicht da. Nach ca 1,5h ist sie wieder gegangen, der kleinen hat’s gefallen, ich bin danach völlig aus der Bahn geraten. 

Das Haus, wo ich jetzt nur noch drin wohne, ist mir zu einer Riesen emotionalen Last geworden. Als sie durchs Haus ging, kamen die Erinnerung an alte Zeiten wieder. Sie feiert morgen mit ihrer verwandschaft Geburtstag wo ich natürlich nicht mit da bin- hatte in den letzten 10 Jahren aber immer mit denen zu tun und mich auch Wohlgefühlt. Ich fühle mich einfach verlassen, einsam und im Ausgegrenzt. Das ist das Gefühl, warum ich nicht locker alleine sein kann.

denkt ihr, ich solle das Haus verkaufen oder vermieten. Ich fühle mich einfach nicht mehr wohl und alles kommt immer hoch. 

  • TRAURIG 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es war heute. Du hattest nen sehr emotionalen Nachmittag.

 

Bitte, Versuche die Überlegungen bzgl des Hauses auf morgen zu verschieben.

 

Was ich damit sagen will: Der Geburtstag hat Dinge getriggert. Du bist grad sehr emotional. Und diese Emotionen wirken grad gefühlt für alle Zeiten und rufen nach Handlungsbedarf. Allerdings ist dieser Handlungsbedarf grad nur Teil deines emotionalen Ausnahmezustandes.

 

Lenk dich für heut Abend irgendwie ab und versuche, zu schlafen.

 

bearbeitet von Dustwalker
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab die Gedanken ja schon seit Wochen. Ich fühle mich halt ausgrenzt. Meine ex hat ihre Familie samt Cousins und Schwester in ihrem Alter. Ich war immer ein Teil von denen, jetzt wie ein reudiger köter ausgesetzt. Am liebsten würde ich irgendwo bei 0 anfangen. Aber das geht nicht. Ich fühle mich wie in einem Zwinger wo es nicht mehr rausgeht. Ich will ja vorankommen. Aber wenn ich alleine bin, dann wird alles noch schlimmer 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sag's nochmal: Versuch, dich für heute abzuelenken und zu schlafen.

 

Wenn das schon länger n Thema ist: Heute bzw dieses WE ists besonders schlimm. Schau, dass Du zur Ruhe kommst. Und morgen oder irgendwann klarer drüber nachdenken und ggf nach ner Lösung suchen kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Dustwalker schrieb:

Bitte, Versuche die Überlegungen bzgl des Hauses auf morgen zu verschieben.

Schließe mich an!

Eine Trennung hat neben dem 24/7 Scheisgefühl immer nochmal so richtig beschissene Extra-Downs. So Sachen wie du sie eben erlebt hast, wenn Erinnerungen getriggert werden, oder wenn die Olle 2 Minuten später schon nen neuen Sprecher hat...

Diese Downs musst du aussitzen - glaub mir, das geht vorbei... und wenn das der Fall ist, dann kannst du Entscheidungen klar treffen. Vorher würde ich nichts tun.

Ich wünsche dir viel Kraft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, David0308 schrieb:

Ich fühle mich halt ausgrenzt

Dein Leben gefällt dir gerade nicht, deswegen fühlst du dich shice. Mach was dagegen. Es ist WE - unternimm etwas. Geh raus in die Natur, mach Sport. Hau dir den Kopp am Weinstand voll. Heute Abend steil gehe und es krachen lassen. Zwing dich nötigenfalls dazu, du wirst es nicht bereuen.

Und das da noch soviele Erinnerungen in dem Haus sind, liegt daran das du diese noch nicht mit neuen überschrieben hast. Wie du z.b. Nadine über den Küchentisch gebogen hast oder die unglaublichen Dinge die Susanne mit dir auf dem Sofa veranstaltet hat (gut das die Flecken davon wieder komplett rausgingen)

bearbeitet von Sam Stage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich danke euch für euren tollen Content. Dennoch habe ich 2 große Fragen an euch:

kann man sich wirklich in jemanden anderen verlieben, obwohl man noch Gefühle für die/den ex hat? Bzw wenn man an der Trennung immernoch zu knabbern hat?

und 

wenn die  ex wirklich noch Gefühle für einen hätte, und ein neue da wäre, dass sie dadurch erst recht desinteressiert und abwertend zu demjenigen ist?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu Deinen Gedanken bzgl der Ex: Ich hab den Eindruck, Du suchst echt verzweifelt nach nem gedanklichen und emotionalen Ausweg. Verwirrung bzgl der neuen. Noch Gefühle bzw Trennungsschmerz von der Ex. Im Herz und im Hirn ist Chaos. Die Tage sind lang. Abends wird's nicht besser.

 

Der harte Weg wäre, sich Mal zu erden. Keine Frauen für n paar Tage bis Wochen. Nur soviel Kontakt und Gedanken zur Ex, wies zur Betreuung eures Kindes notwendig ist.

Auseinandersetzen mit dem Alleinsein. Gucken, dass Du klarkommst.

Das ist der Hardmode. Hat den Vorteil, wenn man den ne Zeit lang gespielt hat und drauf klarkommt, ist alles Zwischenmenschliche etwas flauschiger. Weil da weniger Angst vorm Game Over ist.

 

Und, verdammt nochmal: Hör auf, dir verdammte Hoffnungen zu machen. Das ist Flucht. Bringt Dich nicht weiter. Jeder Gedanke, obs wieder was werden könnte, hält Dich davon ab, deine Trennung verarbeitet zu haben.

 

Jeder. Einzelne. Gedanke.

bearbeitet von Dustwalker
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du wirst es nicht lesen wollen, aber: Meines Erachtens war/ist die Beziehung, die Du führst, ein Fehler. Du hängst emotional noch voll in der Trennung drin, was absolut normal ist. In dieser Zeit eine ernsthafte Beziehung mit einer Frau zu beginnen, von der Du nicht überzeugt bist, tut Dir nicht gut - und ist auch ihr gegenüber nur bedingt fair. Sie ist ein kleines Trostpflaster für einen übergroßen Schmerz. Das bringt nichts. Auch wenn sie nett zu Deiner Kleinen ist. Auch wenn sie Dich mal ablenkt. Auch wenn es sich gut anfühlt, nicht allein zu sein.

Besser wäre, Du unternimmst in nächster Zeit viel mit Freunden. So kommen neue Erinnerungen, die die alten überschreiben. Das, was Du jetzt hast, macht Dich nicht wirklich glücklich, weil Du tief in Dir drinnen weißt, dass Deine Gefühle für eine echte Beziehung, wie Du sie eigentlich in Zukunft wieder haben willst, nicht reichen.

Das alles ist nur ein thesenhafter Eindruck auf Basis der 3 Seiten hier. Vielleicht liege ich falsch.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr habt recht. Trotzdem tut es weh alleine im Ehemalig gemeinsamen haus zu sein. Und dann meldet sich dauernd die ex, um sich bei mir in meiner Erziehung reinzureden. Da fahre ich zb gestern gegen 20 Uhr mit der kleinen im Auto durch die Stadt, da werde ich von ihrem Kumpel gesehen und 5 Minuten, ach so lang war es gar nicht, gefragt: wo ist die kleine, wo bist du? Gönne ihr mehr Ruhe- Sie war letzte Woche krank. Sowas regt mich auf uns ich weiß einfach nicht, wie ich da reagieren soll. Wie soll man denn da abschließen??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten, David0308 schrieb:

Da fahre ich zb gestern gegen 20 Uhr mit der kleinen im Auto durch die Stadt, da werde ich von ihrem Kumpel gesehen und 5 Minuten, ach so lang war es gar nicht, gefragt: wo ist die kleine, wo bist du? Gönne ihr mehr Ruhe- Sie war letzte Woche krank. Sowas regt mich auf uns ich weiß einfach nicht, wie ich da reagieren soll. Wie soll man denn da abschließen??

Nicht reagieren. Nicht antworten. Das darf gar nicht erst einreißen! Deine Ex checkt nicht, was Trennung bedeutet. Das ist ihr Problem. Wenn das Kind bei Dir ist, kümmerst du dich nach bestem Wissen und Gewissen um die Kleine, und zwar so, wie Du es für richtig hältst. Punkt. Du musst Dich für nichts rechtfertigen.

bearbeitet von cdc
  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, cdc schrieb:

Deine Ex checkt nicht, was Trennung bedeutet. 

Nicht nur die Ex - auch er checkt es nicht.

Bro lass dir nicht mehr von ihr in dein Leben reinquatschen. Ihr seid jetzt getrennt und das ist auch gut so (auch wenn es sich noch nicht so anfühlt). Mach dein eigenes Ding und sorge dafür das du positive Erfahrungen sammelst die die Negativen überschreiben. Pflege dich und unternimm was schönes. Triff dich mit alten Freunden usw.

Tue dir selber gut, das ist das entscheidende. Wenn du das gut himbekommst, bist du unabhängig von anderen Menschen - insbesondere deiner Ex. 

bearbeitet von Sam Stage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2,5 Monate und 0 Veränderungen?!?

Wird hier oft genug zitiert, aber scheinbar noch nicht oft genug:

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das gleiche zu machen und ein anderes Ergebnis zu erwarten.

Willst du nicht langsam mal anfangen was neues auszuprobieren um ein anderes Ergebnis zu erzielen?

Wenn es dir in dem Haus scheiße geht, ja dann verkaufe es und such dir was eigenes neues. Mach doch mal Nägel mit Köpfen und jammer nicht nur. Stell ab, was dich belastet.

Aber am wichtigsten ist: Fang doch endlich mal an das zu verarbeiten. Du suhlst dich immernoch ungeniert und opferlike in deinem mittlerweile selbst gewählten Elend. 

Aber dir gefällt es dort scheinbar gut. Der Leidensdruck ist noch nicht groß genug, sonst hättest du schon lange das Ruder rum gerissen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@manu- ich weiß, dass es scheiße ist und natürlich merke ich, wie schwer mir diese Trennung fällt, nachdem man wirklich alles erreicht hat. Aber mit den Neuerungen ist es nicht so einfach. Ich habe einfach Angst, dass tolle Haus nur aus emotionen heraus zu verkaufen, ich stelle mich nicht gegen die ex, um keinen Keil reinzutreiben, der mich von meiner Tochter entfernt (Sie soll doch Eltern haben, die sich wenigstens noch halbwegs verstehen). 

Ich muss dringend was ändern. Vielleicht vermiete ich auch das Haus. Mal sehen was ich konkret machen kann.

Vielleicht will ich einfach gar nicht loslassen- ich sehe die Trennung als persönliche Niederlage und schäme mich dafür, weil ich wieder von 0 anfangen muss. Ich habe so viel investiert, auch für meine Familie, deshalb tut es so weh. Ich sollte lernen, Dinge für mich zu tun.

was haltet ihr denn eigentlich von einem 14 tägigen meditationskurs in Nepal, um endlich zu sich selbst zu finden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten, David0308 schrieb:

was haltet ihr denn eigentlich von einem 14 tägigen meditationskurs in Nepal, um endlich zu sich selbst zu finden?

Nepal? für mich - für'n Arsch...

Meiner Meinung nach muss man dafür nicht um die halbe Welt fliegen. Aber wenn es dir hilft dann mach es. Dein gewohntes Umfeld zu verlassen ist sicher ne gute Idee.

Aber erwarte nicht zuviel. Du kommst nicht als geläuterter Mönch ohne Bedürfnisse zurück, sondern wirst hier recht wahrscheinlich wieder in deine alten Muster zurückfallen. Deswegen finde ich es besser das hier hinzubekommen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten, David0308 schrieb:

 

was haltet ihr denn eigentlich von einem 14 tägigen meditationskurs in Nepal, um endlich zu sich selbst zu finden?

Kannste machen, wenn Du da Bock drauf hast. Aber... Wtf Kurs und Nepal?

 

Im Prinzip wäre irgendne Form von Rückzug und selbst gewählter Einsamkeit durchaus sinnvoll.

 

Am Ende vom Tag bleibt aber das bewusste "nein!" zur emotionalen Abhängigkeit.

Du musst es halt auch erstmal checken, dass sämtliche Hoffnungen nen Fluchtversuch darstellen. Und darauf darfste nicht eingehen. Der Schmerz wird noch lange da sein. Aber du wirst lernen, damit umzugehen.

Sofern Du im Kopf endlich die Entscheidung triffst, den Schmerz nicht mehr ständig durch Hoffnungen wegdrücken zu wollen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, David0308 schrieb:

was haltet ihr denn eigentlich von einem 14 tägigen meditationskurs in Nepal, um endlich zu sich selbst zu finden?

Zuviel Batman geschaut? Warum denn bitte ausgerechnet Nepal? Denk mal bitte ans Klima! 🌍

Ich finde das im Grunde nicht schlecht, wenn du dir so selbst einen Abschluss generieren willst... aber das kannst du genausogut an der Mecklenburgischen Seenplatte und viel Geld sparen. 

 

Das mit der Hausvermietung finde ich auch gut. Denn wenn du in ein paar Jahren anders drüber denkst, kannst du immer wieder zurück. Zudem halte ich stetig sprudelnde Mieteinnahmen für besser als jetzt ad hoc das Haus evtl. unter Wert zu verscherbeln. 

 

Und ganz generell schließe ich mich allen  an die dir deine ExBack Hoffnung raus prügeln wollen.

vor 12 Stunden, David0308 schrieb:

kann man sich wirklich in jemanden anderen verlieben, obwohl man noch Gefühle für die/den ex hat? Bzw wenn man an der Trennung immernoch zu knabbern hat?

Ja, das geht - wenn man es zulässt so wie du. Das Leben ist nicht Disney, wo man im gesamten Leben nur für eine Dame wahrhaftige Gefühle hat. Der Trick ist aber solch Überschneidungen möglichst klein zu halten, weil es nur zu Drama/Hirnfick führt - die andere Seite der Til Schweiger Patchwork Idylle.

Darum hab ich nach der letzten Trennung zB auch die Finger von Frauen gelassen. Und erst nach einem Jahr auf ner Silvesterparty hat es bei mir *Klick* gemacht und ich spürte, dass ich jetzt wieder kopfmäßig frei bin.

Das hast du noch lange nicht erreicht - wie auch in so kurzer Zeit und mit dem extra Ballast...

Daher: Leide, vermisse, schäm dich gerne (das mit wieder bei 0 stehen kenne ich)

... das braucht alles seine Zeit (Gefühle ziehen sich wie Kaugummi), aber behalte deine rationalen Ziele dabei stets im Auge.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast alles gemacht um sie zu binden und dabei willst du gar keine Bindung? Darüber solltest du mit deinen Therapeuten spreche und nicht mit uns.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe gestern die Beziehung zu der neuen beendet und spürte irgendwie eine Erleichterung. Sie hat selbst gemerkt, dass ich einfach nicht so weit bin. Es war traurig aber für sie gab es keinen Weg mehr und für mich auch nicht. Sie hat sich solche Mühe gegeben-das tut mir wirklich leid. Ich dachte, dass die Gefühle mit der Zeit kommen-aber bis auf ein paar einzelne Tage war dem nicht so. Das tut mir für sie sehr leid. Hatte heute die Gedanken, ob es ein Fehler war, aber ich denke, dass es nur Illusionen sind und die Angst alleine zu sein.

Im Haus werde ich am Samstag einige Änderungen vornehmen, z.B. mein Schlafzimmer wechseln und streichen lassen. 

Von einem guter Kumpel dessen Freundin schrieb gestern mit der ex über deren Kinder. Da sagte die ex nur beiläufig zur mir, dass ich ja (wahrscheinlich am

we meint sie)bewiesen habe, dass ich nur an mich denke und hochnäsig wäre, also mich nicht geändert habe.Nur weil ich nicht mehr jeden Mist für sie mache. Für die kleine mache ich ja alles erdenkliche und das weiß sie auch.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten, David0308 schrieb:

Von einem guter Kumpel dessen Freundin schrieb gestern mit der ex über deren Kinder. Da sagte die ex nur beiläufig zur mir, dass ich ja (wahrscheinlich am

we meint sie)bewiesen habe, dass ich nur an mich denke und hochnäsig wäre, also mich nicht geändert habe.Nur weil ich nicht mehr jeden Mist für sie mache. Für die kleine mache ich ja alles erdenkliche und das weiß sie auch.

Alter du willst doch hier nur rumjammeln, deswegen hörst du auch nicht darauf was wir dir sagen - Funkstille in deinem Kopf was das Thema Ex angeht und zwar sofort!

Wenn ich noch einmal "meine Ex" lese, bin ich sofort raus hier und ich hoffe jeder andere auch damit du endlich keine Plattform mehr hast für dein Gequengel.

ist ja echt furchtbar...

bearbeitet von Sam Stage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, nun tu wirklich dein bestes für dein Kind und schlepp keine Frauen mehr an. Mindestens bis zu dem Zeitpunkt bis du mit der Frau zusammen ziehen würdest (innerlich).

Auch nicht mit "ist eine Freundin von Papa"!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, David0308 schrieb:

dass ich nur an mich denke und hochnäsig wäre, also mich nicht geändert habe.Nur weil ich nicht mehr jeden Mist für sie mache.

Super! Sehr schön, dass du mittlerweile so rüber kommst. Dh deine Ex merkt eine Veränderung bzw. du buckelst nicht mehr und spielst nicht mehr den Hausmeister für sie.

Bitte genauso weiter verfahren und sich jedesmal wie bolle freuen wenn sie sich über dein Verhalten beschwert. Soll sie machen - kannst es ihr eh nicht Recht machen.

Du bist und bleibst der Schuldige für sie, das braucht sie! Also bitte bloß keine Energie verschwendet um es ihr Recht zu machen, kannst du eh niemals. Daher lach lieber über ihr krudes und vorhersehbares Verhalten. Jeder Wutausbruch von ihr erspart dir 1mal Kino gehen xD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Großartig! Ich glaube, du hast genau das richtige getan. Jetzt fühlst du dich schuldig, wenn es dir schlecht geht, wirst du glauben, es war ein Fehler, aber... im Grunde weißt du, dass die Trennung hochnotwendig war. Die Hoffnung, dass die großen Gefühle noch kommen, hat sich nicht bestätigt. Daher: Je früher man es beendet, desto besser.

Nun der nächste Schritt: Rituale und Respekt im Umgang mit der geteilten Elternschaft finden. Und zugleich: Nichts überstürzen mit dem Hausverkauf. Schnapp Dir einen Kalender, kreis Dir den 15. Februar (belieber Tag in einigen Monaten) rot ein... und bis dahin machst du mit dem Haus genau gar nix! Mitte Februar schaust du dann mal, wie es sich für Dich anfühlt. Wenn noch immer sch***, dann: Vermieten!

So wäre mein Rat.

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, David0308 schrieb:

Im Haus werde ich am Samstag einige Änderungen vornehmen, z.B. mein Schlafzimmer wechseln und streichen lassen. 

Ist übrigens gut. Du veränderst was. Und dein Zuhause veränderst du Grad so, wie DU dich wohl fühlst - damit ist's auch ein kleines Stück weniger "euer altes zuhause". Sondern eben dein Zuhause.

 

Mach bitte mit so kleinen Dingen weiter. Das wird dir sehr helfen auf Dauer und Dich auch stabil halten. Immer ein kleines Stück mehr eigenes Leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.