Kollegin wertet allgemeine Kritik als Angriff auf ihre Person

40 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Servus,

Letzte Woche habe ich nach einer unserer morgendlichen Besprechungen allgemeine Kritik an alle Anwesenden geäußert und mir als Beispiel zwei Kollegen raus gepickt, die in der Besprechung einen fachlichen Fehler zum wiederholten Male gemacht haben. Es war konstruktive Kritik und im wesentlichen ging es mir darum einen Schritt nach vorne in unserem Projekt zu machen, statt wie in den letzten Wochen mehrer Schritte rückwärts. Die Kollegin, die ich a.a. als Beispiel für meine Kritik nannte, pampte mich noch vor versammelter Mannschaft an , denn Sie würde nur das tun was man ihr aufträgt.

Nach der Besprechung kam einer meiner Vorgesetzten zu mir und machte mir klar das meine Kritik nicht nur angebracht sondern auch richtig war.

Da ich den Rest der Woche im Urlaub war habe ich die Kollegen erst diese Woche wieder gesehen und mir fiel gleich auf das Sie mich schneidet und nicht mal mehr grüßt. Ok dachte Ich mir ihr Problem die kommt schon wieder runter. Heute kurz vor der Besprechung sprach Ich mit einem Kollegen über die Auftrags- und Personallage bei uns und machte deutlich, das mir eine gewisse Führungsebene fehlt da die Stellen nicht besetzt sind. Besagt Kollegin saß einige Meter entfernt und sagte mir dann in einem energischen Ton, dass Sie ja wohl auch zu den Führungskräften zählt und letzte Woche Ich sie angegriffen hätte und die Kritk falsch gewesen sei. Ich war ein wenig perplex versuchte aber ihr klar zu machen das dies allgemeine Kritik war, doch lies Sie sich nicht drauf ein und ging einfach.

Ich habe mit zwei Kollegen über die Situation gesprochen u.a. mit dem anderen den Ich auch kritisiert hatte und fragte Ihn wie er das letzte Woche aufgenommen hat. Er sah es als Kritik an aber nicht als Angriff und bot mir sogar an dies für mich mit Ihr zu klären. Ich lehnte ab da Ich es erstmal selber versuchen möchte. Nun ja, ich merke gerade das Sie zu macht und nicht mit mir reden möchte...

Zu ihr noch: Sie ist ca. 15-20 Jahr älter, arbeitet gut weg aber ihrem heute geltend gemachten Führungsanspruch wird Sie einfach nicht gerecht und fachlich fehlt ihr der Hintergrund. Dazu muss man sagen das Ich in der Hierarchie zwar unter ihr stehe, ich aber von meinen Führungskräften mehr hochwert Aufgaben und Verantwortung bekomme als Sie. 

Mich würde interessieren wie ihr die Situation seht und wie ihr mit der Kollegin weiter verfahren würdet? Ich frage da Ich mich selbst gerne weiter entwickle und aus der Situation lernen möchte, falls es was zu lernen gibt.

bearbeitet von H54

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin da beim General, gibt keinen Grund zu versuchen da "was zu klären". 

Ansonsten direkt in der Situation wenn sie solche Sprüche raushaut, da musst Du reingrätschen. Sie direkt von der emotionalen auf ne sachliche Ebene holen: "echt? was war falsch?". Und dann siehst Du schon ob da nur Gejammer oder tatsächlich Fakten kommen. 

 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für demnächst: Positive Klammer kennste?

"Ja. Du gehst schon gut hoch zum Korbleger. Das ist gut. Aber achte drauf, den Kopf zu heben und zu gucken, bevor du springst und mit der Linken den Ball abzuschirmen, statt ihn einarmig hoch zu führen. So bist du zu leicht zu blocken. Bis dahin ist alles schon sehr nice. Weiter so.

Lob. Kritik. Lob.

 

Hilft vielen ungemein sowas.

bearbeitet von Easy Peasy
  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz grob ein paar Notizen:

 

Es ist Unsinn, wenn du denkst, dass das kein Angriff war, du schreibst hier ja selbst, dass du dich als viel kompetenter einschätzt.

Natürlich reagiert sie darauf. Was hast du sonst erwartet?

Ohne Rückendeckung jemanden in der Hierachie vor anderen angeifen und sich dann über die Reaktion wundern, weil man sich was anderes erwartet hat?

 

Glaubst du echt, dass da statt Muskelmasse Fachkompetenz zählt und du das Duell gewinnst?

Also manchmal kann das so sein, aber nur dann, wenn die Kompetenz wirklich gebraucht wird.

Und das muss jemand brauchen und bestellen, der dir die Rückendeckung gibt...

 

Auch ein beliebtes "Game": Man übernimmt den bad guy für einen Vorgesetzten und zerschiesst sich damit seine Peers.

Kann helfen, aber nur dann, wenn du wirklich etwas davon hast.

 

Hochwertigere Aufgaben + viel Verantwortung bei kleinem pay check = du bist dümmer als sie.


Frag dich mal, was du eigentlich erreichen wolltest und ob das so wirklich der bestmögliche Weg war.

So kannst du zukünftig bessere Wege ausprobieren und finden.

 

 

 

 

 

 

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deshalb arbeite ich lieber bei Projekten mit Männern. Frauen agieren eben öfters auf Gefühlsebene und es ist einfach mega nervig jegliche Kritik so einzuleiten:

„Tut mir Leid, aber mir ist aufgefallen....“ 

„Vielleicht wäre es effizienter, wenn WIR...“

Will nicht alle Frauen verteufeln, nein wir haben eben andere Qualitäten und nicht alle sind so, ganz im Gegenteil. Gibt genügend taffe Geschäftsfrauen, gleich viele wie männliche Zicken, aber tendenziell nehmen Frauen Kritik persönlicher - meine Meinung und ich muss mich selber auch oft an der Nase bei sowas nehmen.

Gehaltsverhandlungen mit dem Chef: „Siehe Zahlen, siehe meine Leistung etc“

Gehaltsverhandlungen mit der Chefin: „Siehe meine privaten Probleme, siehe meine Aufopferung für den Job etc“

Außerdem habe ich bemerkt, dass sachliche Gespräche mit Männern auch lauter werden, nach Dienstschluss trinkt man dann noch ein Bier zusammen und alles passt wieder. Bei Frauen muss man da teilweise zu Kreuze kriechen und ihr über drei Ecken sagen, dass man sie schätzt, respektiert und sie tolle Haare hat.

Nice Sidestory:

Heute war unser Head vom Costumer Care in der Abteilung, hat komplett aufgedreht bei meinem Kollegen, derbste Fäkalsprache... Dabei bin eigentlich ich für den Kunden zuständig. Daraufhin sagte er zu mir: „Das ist blöd gelaufen, bitte in Zukunft vermeiden.“

Joa. Danke. Weil ich ein Mädchen bin.

  • LIKE 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was auch helfen kann. Bitte sie demnächst mal bei was um Rat und/oder Hilfe.

Freilich kongruent und fachbezogen. Nichts allzu offensichtlich Nebensächliches aus dem Arsch ziehen. So bisher noch jede grummelige (weibliche) Bürokraft weich geklopft.

 

P.S. Wirkt auch bei Schwiegermüttern. ^^

bearbeitet von Easy Peasy
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Strike79 schrieb:

Natürlich reagiert sie darauf. Was hast du sonst erwartet?

Eine Ihrem Alter angemessene Reaktion.

vor 7 Minuten, Strike79 schrieb:

Ohne Rückendeckung jemanden in der Hierachie vor anderen angeifen und sich dann über die Reaktion wundern, weil man sich was anderes erwartet hat?

Glaubst du echt, dass da statt Muskelmasse Fachkompetenz zählt und du das Duell gewinnst?

Also manchmal kann das so sein, aber nur dann, wenn die Kompetenz wirklich gebraucht wird.

Und das muss jemand brauchen und bestellen, der dir die Rückendeckung gibt...

Auch ein beliebtes "Game": Man übernimmt den bad guy für einen Vorgesetzten und zerschiesst sich damit seine Peers.

Kann helfen, aber nur dann, wenn du wirklich etwas davon hast.

Rückendeckung habe ich so oder so.Der Bad Guy war Ich auch schon immer und noch nie überall beliebt, weil Ich die Dinge klar und offen anspreche. Dieses Verhalten hat mich an meinem Aufstieg bisher nicht gehindert, ganz im Gegenteil und es geht noch weiter. 

vor 11 Minuten, Strike79 schrieb:

Frag dich mal, was du eigentlich erreichen wolltest und ob das so wirklich der bestmögliche Weg war.

Höhö bullshit. Ja das war genau der richtige Weg aber das war nicht die Frage. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, ToTheTop schrieb:

Arbeitet ihr intensiv innerhalb eines Projekts miteinander und siehst du sie fast täglich in Meetings, würde ich sie umgehend mal auf einen Kaffee einladen. Keine Entschuldigung. Deinen Eindruck wiedergeben, dass sie das ganze persönlich genommen hat und wie sie das sieht.

Wenn sie dicht macht soll es dir egal sein, dann bin ich bei GB und Hexer. Aber in so einer frühen Phase würde ich eine kurze Aussprache suchen. Da bricht sich niemand einen Zacken aus der Krone.

Ich sehe sie täglich, bin aber auf Ihre Zuarbeit nicht angewiesen und wenn Ich ehrlich bin,dann habe Ich keine Lust es mit ihr zu klären da ihr Verhalten alles andere als erwachsen ist, eher die eines kleinen Mädchens.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, H54 schrieb:

Der Bad Guy war Ich auch schon immer und noch nie überall beliebt,

Ne. Dann würdest du hier nicht fragen, weil du diese Situation schon viel öfter erlebt hättest.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, General Beta schrieb:

Ne. Dann würdest du hier nicht fragen, weil du diese Situation schon viel öfter erlebt hättest.

Tatsächlich im Gegenteil. Ich merke eher das Ich von ihr zwar erwartet habe das Sie reagiert aber nicht so hilflos, beleidigt und vor allem nicht so spät.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, H54 schrieb:

wenn Ich ehrlich bin,dann habe Ich keine Lust es mit ihr zu klären da ihr Verhalten alles andere als erwachsen ist, eher die eines kleinen Mädchens.

..und wie würdest du deines aktuell bezeichnen?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand den Ton von Strike jetzt etwas daneben.

Inhaltlich bin ich aber teilweise bei ihm. Das rauspicken von Einzelnen in einem größeren Meeting ist ne heiße Kiste. Grade wenn’s allgemeine Kritik sein soll. 

Wir kennen die Situation, das Projekt und die Vorgeschichte nicht - deshalb will ich mich da in diesem Fall nicht aus dem Fenster lehnen.

Allgemein gesprochen, wirst du diese Situation garantiert öfter erleben, wenn du Fehler Einzelner in einem größeren Meeting ansprichst. Denn damit provozierst du genau diese Reaktionen bei Menschen die eben nicht gut mit Kritik umgehen können.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Easy Peasy schrieb:

..und wie würdest du deines aktuell bezeichnen?

Gleichgültig, heute morgen. Jetzt komme ich wahrscheinlich beleidigt rüber aber weswegen!? Ich habe ihr ja sogar das Gespräch angeboten ganz emotionslos und ruhig. Ich halte mir diese Option auch offen bin aber tatsächlich dann eher bei dem Punkt von @General Beta's Eingangspost.

@ToTheTop es ist nicht mein Stil andere öffentlich zu kritisieren und es ging mir nicht um die Personen, das habe ich in dem Moment auch deutlich gesagt als Ich es angesprochen habe. Ich habe klar gesagt was das Ziel sein muss und wir alle an uns arbeiten müssen um dies zu erreichen. Bei dem einen kam es an bei der anderen nicht un Bestätigung von mehreren Seiten das Ich richtig liege.

ABER ich merke so würde Ich es wahrscheinlich nicht mehr machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegen ihrem inhaltlosen Karrieristinnen-Gehabe hat man sich die Frauenquote ausgedacht. Das würde ich direkt hinterher schieben. Mit Schleifchen.

Für mich bist du auf dem richtigen Weg. Die Kette ist nur so stark wie das schwächste Glied. Also gehört der Sachverhalt adressiert und ist auszusortieren. Es geht hier um die Firma, nicht um ihren Lipgloss. Hat dir Dein Boss ja auch bestätigt. Also arschlecken und weiter machen. 

bearbeitet von Forehowt
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, H54 schrieb:

aber weswegen!?

Weil du zumachst.

Hatte mit 10, oder so, mal Beef mit meiner Mutter. Vergessen, worum es ging. Hab meinem Kumpel gesagt: "Ich red paar Tage nicht meiner Mutter. So!"
Daraufhin fragte er mich: "Und was soll dir das bringen?"

Wusst ich keine Antwort drauf und hab sowas auch nie mehr in Betracht gezogen. Nicht aus diesem Grund jedenfalls.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne deinen Beitrag komplett gelesen zu haben, mal ein Zitat von Dale Carnegie, ein Experte im Umgang mit Menschen:

Zitat

Jeder Narr kann kritisieren... und die meisten Narren tun es auch.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten, DrHitch schrieb:

Ohne deinen Beitrag komplett gelesen zu haben, mal ein Zitat von Dale Carnegie, ein Experte im Umgang mit Menschen:

 

Macht auch Sinn, wenn Du Freunde suchst!

Im Job erwarte ich einen professionellen Umgang mit Fehlern. Und ne vernünftige Direktheit bringt da mehr als gemeinsames Singen ... wisst schon was ich meine.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, H54 schrieb:

Servus,

Letzte Woche habe ich nach einer unserer morgendlichen Besprechungen allgemeine Kritik an alle Anwesenden geäußert und mir als Beispiel zwei Kollegen raus gepickt, die in der Besprechung einen fachlichen Fehler zum wiederholten Male gemacht haben.

Ich sehe es so: Ich würde Kritik nicht nach der Besprechung äußern, sondern in der Besprechung. Ich würde Kritik nicht allgemein sondern konkret äußern. Ich kann auch nicht nachvollziehen, wie man in einer Besprechung einen Fehler machen kann, man redet ja nur.

Ich halte es so, dass ich darauf achte, dass die Hauptlinie, also das Ziel des Projektes weiter verfolgt wird. Bei Meinungsverschiedenheiten in Nebenfragen halte ich es so, dass ich davon ausgehe, dass andere klüger als ich sein könnten und lasse mich nur dann auf Diskussionen ein, wenn ich definitiv weiss, dass ein Fakt nicht angemessen berücksichtigt wurde.

Ich werbe immer positiv für meine Ideen. Also ich rede darüber, wie ich meine, wie wir im Team oder im Projekt die Sache angehen sollten. Ich schätze aber auch die verschiedenen Persönlichkeiten. Es ist oft viel Arbeit, die Kolleginnen und Kollegen zu überzeugen und ich gehe da oft einfach zu denen hin und frage die nach ihrer Meinung und viel häufiger kommen die aber zu mir und wir tauschen uns aus.

Wenn ich sehe, dass zwei Persönlichkeiten "aneinanderrasseln", warte ich einige Tage ab und spreche den aus meiner Sicht klügeren von beiden an, ob die Sache geklärt ist bzw. versuche eine "gesichtswahrende" Lösung zu finden.

Wenn ich selbst das Gefühl habe, unangemessen reagiert zu haben, versuche ich, den Fehler auszubügeln, indem ich in der weiteren Zusammenarbeit besonders zuvorkommend bin.

Dass schonmal jemand nicht ganz so glücklich ist, das bleibt nicht aus. Entscheidend ist, dass man offen und ehrlich kommuniziert.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 2 Stunden, Easy Peasy schrieb:

Für demnächst: Positive Klammer kennste?

Das nennt man "Komplimente-Sandwich"!!! :-D 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn eine Person sagt du bistn Arsch (wegen Sache X) aber alle anderen sagen nö passt, alles richtig, dann liegts nich an dir.

Alleine ihr Auftreten zeugt von geringem Selbstwert/gekränktem Ego.

Abnicken. Move on.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, H54 schrieb:

Zu ihr noch: Sie ist ca. 15-20 Jahr älter, arbeitet gut weg aber ihrem heute geltend gemachten Führungsanspruch wird Sie einfach nicht gerecht und fachlich fehlt ihr der Hintergrund. Dazu muss man sagen das Ich in der Hierarchie zwar unter ihr stehe, ich aber von meinen Führungskräften mehr hochwert Aufgaben und Verantwortung bekomme als Sie.

Entschuldige, das wird etwas direkt.

Also, Du bist deutlich jünger, unerfahrener und nicht formal vorgesetzt, kritisierst aber vor versammelter Mannschaft (ungefragt?) einzelne andere, habe ich das richtig verstanden? Okay, kann man machen, ist aber nicht geschickt. Und imho mindestens unhöflich, mit einiger Wahrscheinlichkeit auch in der Sache fehl am Platze - fällt ggf. in das Klischee vom jungen Besserwisser. Zumal die Dame umgehend repliziert hat, dass sie auf Anweisung arbeite. Also kannst Du sie jetzt entweder eine Lügnerin nennen oder die Kritik an die Projektleitung weitergeben, weil deren Anweisungen dumm seien.

Kann selbstverständlich auch anders sein. Ich kenne den Kontext ja nicht.

 

  • LIKE 4
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, Geschmunzelt schrieb:

Also, Du bist deutlich jünger, unerfahrener und nicht formal vorgesetzt, kritisierst aber vor versammelter Mannschaft (ungefragt?) einzelne andere, habe ich das richtig verstanden? Okay, kann man machen, ist aber nicht geschickt. Und imho mindestens unhöflich, mit einiger Wahrscheinlichkeit auch in der Sache fehl am Platze - fällt ggf. in das Klischee vom jungen Besserwisser.

Unerfahrener -> Nur im Lebensalter. Ansonsten sind wir bis auf Ausnahmen im Projekt gleichgestellt und Kritk, insbesondere Konstruktive, ist erwünscht. Es geht im Projekt darum nicht nur Symptome zu nennen sondern nach der Ursache zu forschen. Hier haben beide ein ähnliches Symptom genannt und haben nicht nach der Ursache gefragt, die Ursache war imErgebnis aber die selbe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, H54 schrieb:

Unerfahrener -> Nur im Lebensalter. Ansonsten sind wir bis auf Ausnahmen im Projekt gleichgestellt und Kritk, insbesondere Konstruktive, ist erwünscht. Es geht im Projekt darum nicht nur Symptome zu nennen sondern nach der Ursache zu forschen. Hier haben beide ein ähnliches Symptom genannt und haben nicht nach der Ursache gefragt, die Ursache war imErgebnis aber die selbe.

"dunning kruger effekt" lesen, wirken lassen, davon ausgehen, dass man es nicht verstanden hat, davon ausgehen, dass man selbst der "doof" ist, nach ein paar Wochen nochmal lesen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.