Frau am Übergang zur LTR trifft einen Anderen

463 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Mein Alter: 48

2. Ihr Alter: 37

3. Art der Beziehung: LDR 80 km Distanz, ein Treffen 1-2 Tage pro Woche

4. Dauer der Beziehung: 4  Monate ab Kennenlernen, 12-14 Treffen

5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: keine

6. Qualität/Häufigkeit Sex: sehr gut, mehrere Runden bei jedem Treffen

7. Gemeinsame Wohnung? Nein.

8. Probleme, um die es sich handelt: Frau trifft sich mit Ansage mit anderem Mann „auf einen Kaffee“

9. Fragen an die Community: wie einordnen? Wie handhaben?

 

Wichtig:

So, jetzt wende ich mich auch mal mit einer Sache an Euch. Habe eine sehr attraktive Frau kennengelernt über OG Anfang des Jahres. LDR mit 80 km Distanz, treffen uns mit Ausnahmen eigentlich jedes WE 1-2 Tage und gelegentlich nochmal unter der Woche. Sex gut und häufig, daneben in den letzten Wochen auch Pärchenaktivitäten (Ausflüge, Sauna, Einkaufen Konzerte; sie hat mich ihren Eltern vorgestellt). 1 Woche gemeinsamer Urlaub geplant im Juli. Unseren „Beziehungsstatus“ haben wir bisher nicht offiziell geklärt.

Umgang sehr liebevoll und lustig, keine Streits. Gelegentliche Shittests in Sachen Konkurrenz – sie erzählt mir immer mal wieder, wie oft und zum Teil penetrant sie angesprochen wird, wenn sie mit Freundinnen feiern ist. Braucht ganz klar die Aufmerksamkeit. Hab das bisher immer per C&F weg gewischt, es war dann auch vom Tisch. Leichte Reboundtendenz – sie hatte sich erst Ende des Jahres nach 8 Jahren von ihrem letzten Freund getrennt, war eigentlich durchlaufend in Beziehung, seit sie 16 ist.

Gestern Abend Telefonat – lustig und liebevoll wie eigentlich immer. Mittendrin unvermittelt: „Wir müssen reden“. Ein Typ hätte sie Montag an der Autowaschstraße angesprochen, ob sie einen Kaffee mit ihm trinken wolle. Er sei nicht so attraktiv, aber sie wollte seinen Mut zu fragen belohnen und hat ja gesagt, will ihn am Donnerstag treffen. Ob sie mir so etwas in Zukunft lieber sagen solle oder nicht? Ich hab ihr dann spontan geantwortet: ja, dass ich das lieber offen hätte, und bin erstmal nicht weiter drauf eingegangen. Zumal sie mich nicht gefragt hat, ob sie das machen solle - das war Fakt, und ich habe darauf nicht weiter reagiert. Der Rest vom Telefonat ging dann fluffig weiter.

Hab aber gemerkt, dass das die ganze Nacht in mir gearbeitet hat. Klar kann man jetzt sagen: ist nur ein Kaffee und sie hat es mir gesagt, also wird schon nix dabei sein. Andererseits: wenn ein Mann so etwas eine fremde Frau an der Waschstraße fragt und sie zusagt, dann wird mindestens er das mal als Date werten. Und das weiß sie auch genau. Und sie erzählt es mir, mit einem Tag Versatz (Waschstraße am Montag). Ich kann das jetzt entweder als charmante Offenheit werten und so tun, als wäre mir das egal. Oder als einen majoren Shittest, der es wahrscheinlich auch ist. Den ich entweder ignorieren kann - oder ihr mitteilen, dass ich das missbillige. Denn es lässt mich überhaupt nicht kalt.

Das wäre eigentlich auch meine Tendenz: ihr zu kommunizieren, dass ich ihre Offenheit zwar schätze, es aber missbillige, dass sie einem fremden Mann unter den Vorzeichen ein Treffen zusagt. Ich habe keine Lust, das schön mit mir herum zu tragen.

Tipps und Anregungen? Ich weiß, das ist in Spielarten hier im Forum öfter mal diskutiert, aber ich habe nichts mit so wirklich gegensätzlichen Vorzeichen gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Botte

 

EIGENTLICH ist es doch sehr simpel. Sie testet wahrscheinlich gerade wo es mit euch hingeht.
Da du ihre bisherigen Konkurrenzspielchen ignoriert hast, muss da halt mal ein schwereres Geschütz aufgefahren werden.

Die Frage ist nun, wie du damit umgehst. Meiner Meinung nach hast du 2 Möglichkeiten:

  1. Du sagst ihr klipp und klar, dass du so etwas nicht gut findest

  2. Du ignorierst es weiterhin und bringst selbst mal mit ein bisschen DHV Konkurrenz ins Spiel

Ich persönlich würde b) bevorzugen, denn a) kannst du immer noch bringen, sobald Sie das ganze wiederholt.
Und da Sie es dir offen erzählt hat, gehe ich von einem Shittest aus. Sie möchte dich wohl binden, versucht das aber gerade mit den falschen Mitteln.

Lass ihr mal dieses eine Mal noch den Spaß und erzählst selbst von einem Kaffeetrinken mit Kollegin xyz. Sollte Sie das ganze wiederholen kannste b) immernoch bringen.

 

Gruß

Ollstar

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, botte schrieb:

Das wäre eigentlich auch meine Tendenz: ihr zu kommunizieren, dass ich ihre Offenheit zwar schätze, es aber missbillige, dass sie einem fremden Mann unter den Vorzeichen ein Treffen zusagt. Ich habe keine Lust, das schön mit mir herum zu tragen.

Ob ST oder nicht. Vollkommen egal. Meiner Meinung nach hast du in dem zitierten Absatz das Wesentliche geschrieben und dementsprechend würde ich kommunizieren. 

Könnte sein, dass sie sich das in einer Beziehung vollkommen anders vorstellt als du (den Umgang mit anderen Dates meine ich). Dann würde das in diesem Aspekt nicht passen bei euch und ihr müsstet schauen, was ihr daraus macht. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, botte schrieb:

Das wäre eigentlich auch meine Tendenz: ihr zu kommunizieren, dass ich ihre Offenheit zwar schätze, es aber missbillige, dass sie einem fremden Mann unter den Vorzeichen ein Treffen zusagt. Ich habe keine Lust, das schön mit mir herum zu tragen.

Du gibst dir die Antwort bereits selbst und du hast ja gemerkt das es dich nicht kalt lässt. Ich selbst würde (Shittest hin oder her) das auch kommunizieren aber keinesfalls panisch. Da du schreibst das ihr am Übergang zur LTR seid wäre das für mich in der Situation nicht tolerabel (auch hier wieder Shittest hin oder her da ich), vorausgesetzt ihr lebt monogam, da Ich ein gewisses Commitment erwartet zu so einem Zeitpunkt von der Frau. PickUp Theorie hin oder her, das hat etwas mit Selbstwert und eigenen Werten zu tun mMn.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Herzdame schrieb:

Ist Das vielleicht einfach nur ein Bindunversuch mit dem Wunsch eurem „etwas“ einen Namen / mehr Verbindlichkeit zu geben?

Habe ich mir in der Tat auch schon gedacht. Bei dem Thema gibt sie aber gemischte Signale. Einerseits klare Zeichen auf Bindung und Langfrist (Eltern vorstellen); dann wieder äussert sie, wir würden uns 'ganz schön oft sehen dafür, dass wir uns ja noch gar nicht sooo lange kennen' (das war vor drei Wochen). Mal wird plötzlich länger über Kinder gesprochen (wofür ich offen wäre - wenn's nach nem Jahr bei uns immer noch gut läuft, habe ich ihr ungefähr in der Form auch kommuniziert), mal ist sie da sehr skeptisch. Also schon etwas, das sie beschäftigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Umso mehr etwas, wo sie sich vielleicht Sicherheit und klar Linie von dir wünscht, um mit ihrer eigenen Unsicherheit besser klar zu kommen.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi @botte, ich kann dein Thread am Handy nicht abonnieren, deshalb lass ich mal hier ein Kommentar ab weil ich mich in einer ähnlichen Situation befinde. 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, botte schrieb:

Habe ich mir in der Tat auch schon gedacht. Bei dem Thema gibt sie aber gemischte Signale. Einerseits klare Zeichen auf Bindung und Langfrist (Eltern vorstellen); dann wieder äussert sie, wir würden uns 'ganz schön oft sehen dafür, dass wir uns ja noch gar nicht sooo lange kennen' (das war vor drei Wochen). Mal wird plötzlich länger über Kinder gesprochen (wofür ich offen wäre - wenn's nach nem Jahr bei uns immer noch gut läuft, habe ich ihr ungefähr in der Form auch kommuniziert), mal ist sie da sehr skeptisch. Also schon etwas, das sie beschäftigt.

vor 15 Minuten, Herzdame schrieb:

Umso mehr etwas, wo sie sich vielleicht Sicherheit und klar Linie von dir wünscht, um mit ihrer eigenen Unsicherheit besser klar zu kommen.

Welche Art von Commitment gibst du ihr denn in der Hinsicht zurück, bzw. wie ist die Reaktion auf diese? 

vor 50 Minuten, botte schrieb:

oder ihr mitteilen, dass ich das missbillige.

Das Wort "missbilligen" birgt ja schon eine gewisse härte. Warum genau missbilligst du das/ wieso ist es nicht in Ordnung? 
Und: Wäre es besser, sie hätte es dir nicht im Vorfeld gesagt?

vor 7 Minuten, pMaximus schrieb:

ich kann dein Thread am Handy nicht abonnieren, deshalb lass ich mal hier ein Kommentar ab weil ich mich in einer ähnlichen Situation befinde. 

Für die Zukunft: Du kannst im Handybrowser kurz in den Optionen auf die "Desktopversion" umstellen, dann wird der Abo-Button ganz normal sichtbar.

bearbeitet von capitalcat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, capitalcat schrieb:

Welche Art von Commitment gibst du ihr denn in der Hinsicht zurück, bzw. wie ist die Reaktion auf diese? 

Keine Diskussionen über Beziehungsstatus oder ähnliches. Aber komplette Verbindlichkeit in allem anderen.

vor 3 Minuten, capitalcat schrieb:

Das Wort "missbilligen" birgt ja schon eine gewisse härte. Warum genau missbilligst du das/ wieso ist es nicht in Ordnung? 
Und: Wäre es besser, sie hätte es dir nicht im Vorfeld gesagt?

Nein, wäre nicht besser, sondern ein Grund, das Ganze sofort auf reine Vögelei zurück zu stufen. Oder zu beenden, wenn ich das nicht verpackt bekomme.  Wenn sie sich hinter meinem Rücken mit anderen träfe nach diesem Vorlauf, dann hätte das keine Zukunft.

Warum misbilligen... inhärente Erwartung auf Monogamie. Sollte ich vielleicht mal aussprechen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Botte ....komm in die Puschen, Du machst diesen Thread in "Beziehungen" auf, sie tested Dich auf Konkurenz - nur zwischen Euch beiden ist das Thema nicht geklärt. Warum nicht, zuviel PU-Theorie?

Ja, Sie will wissen was das mit Dir ist und als Test kommt ein eigentlich nicht ernstzunehmender kaffee-treff mit dem Autowaschtypen, damit es erstmal harmlos bleibt. Macht Sie gut :hi:

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Botte, kommst du nicht selbst erst aus einer ltr? 

Ich bin auf keinen Fall dafür, gegen das eigene Gefühl auf cool und lässig zu machen. Kongruenz und sowas. Finde fyun hat hier einen guten Lösungsansatz der anderen Sorte gefunden. 

Vielleicht hilft es dir. 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten, botte schrieb:

4. Dauer der Beziehung: 4  Monate ab Kennenlernen, 12-14 Treffen

Würde da noch gar nicht in böse Eifersuchtsdramen ausbrechen sondern die Sache schlicht und ergreifend als Shit Test behandeln. Höchstens mal ein paar kleine Witzchen darüber reißen, so nach dem Motto- pass auf dass er dir nichts in den Kaffee tut, zwinker zwinker.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Herzdame schrieb:

Das ist auch mein Gedanke:

Offiziell seid ihr nicht mehr als Fuckbuddys. Sie kann tun und lassen, was sie will. Sie versucht immer mal wieder subtil zu binden, bekommt aber offenbar da zu wenig von dir. Also lebt sie das, was du ihr gibst: Fuckbuddys. 

Da gibts jetzt in meiner Welt aber keinen Grund, ihr vorzuwerfen, dass sie gerade akzeptiert, wohin du führst ( Unverbindlichkeit). Ist eher eine Sache, dass du überlegen solltest, ob du wirklich dorthin führen willst. 

Nehme ich mal so mit. Wobei ich nicht sehen kann, dass ich in Richtung Unverbindlichkeit geführt habe - dazu habe ich zu viel und auch sehr anderes investiert (Zeit, Art der Aktivitäten, Invest und Initiative, Zusage zum gemeinsamen Urlaub). Was am WE stattfindet, sieht auch in keiner Form nach Unverbindlichkeit aus (öffentliche körperliche Zuwendung). In der Vergangenheit hat das bei anderen Frauen eher zur gegenteiligen Erwartung geführt, also ist da von ihrer Seite aus auch ne besondere Note drin, warum sie es mir dann bewusst zum Problem macht.

Ich denke, ich werde mal das Gespräch mit ihr suchen. Ihr klar kommunizieren, dass ich das so nicht möchte; weil ich selbst davon ausgehe, dass es sich bei uns in eine verbindliche, dauerhafte Richtung entwickelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, botte schrieb:

Nein, wäre nicht besser, sondern ein Grund, das Ganze sofort auf reine Vögelei zurück zu stufen. Oder zu beenden, wenn ich das nicht verpackt bekomme.  Wenn sie sich hinter meinem Rücken mit anderen träfe nach diesem Vorlauf, dann hätte das keine Zukunft.

Warum misbilligen... inhärente Erwartung auf Monogamie. Sollte ich vielleicht mal aussprechen. 

Die Frage ist dann: Vermittelst du ihr per Subkommunikation, dass du solche Kontakte/ Treffen außerhalb eurer "Beziehung" für unangebracht hältst?
Wäre jetzt so ein Punkt den man natürlich von zwei Seiten betrachten kann. Also das Eine ist, ob du ihr deine Werte/ Vorstellungen in der Hinsicht offen genug darlegst - die andere Seite der Argumentation wäre, ob es nicht als Screening-Tool betrachtet werden kann, wenn sie es von ihrer Seite aus nicht sowieso so lebt/ handhabt, dass sie in der Anbandelungsphase keine anderen Männer trifft.

Das andere Thema ist halt, ob sie mit 5 Monaten nach Trennung einer langen Beziehung halt wieder in eine Neue ohne Balast hüpfen sollte/ kann - aber das wirst du schon selbst am besten beurteilen können. 

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und da kommt dann einer der anderen jahrelang Lebensweisheiten und Tipps gibt und scheitert trotz der eigenen theoretischen Kenntnisse bereits zu Beginn.  

Ich würde sie nett fragen ob sie mir auf dem rückweg einen kaffee mitbringen würde wenn sie dann schonmal da is könnt ihr euch um die Urlaubsplanung kümmern. 

Weisst du ich find die Frau hat Eier,  mehr als du aber ich bin sicher du findest sie wieder und regelt das ganz souverän.  Kaffee trinken darf sie nicht , ha das kann ja noch was werden ....

  • LIKE 5
  • OH NEIN 8
  • IM ERNST? 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, capitalcat schrieb:

Sowas von unnötiger Kommentar.

Natürlich , Kritik is immer unnötig hier ....alle sind toll und perfekt und eh die tollsten ficker . Es ist eben nicht so das man immer souverän und kongruent is wenn es um Hormone geht . Das wird hier leider immer gern unter den Tisch gekehrt . Er soll doch mal schauen was er anderen in solchen Situationen immer geraten hat . Da hat er seine eigene Meinung und ebenso die Antwort auf dieses Dilemma das ja eigentlich gar keines is .

First World problems

  • LIKE 1
  • OH NEIN 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten, Elisa_Day schrieb:

Zuerst einmal gebe ich @Enatiosis Recht: Sie ist seit 21 Jahren beinah durchgehend in Beziehungen und nach ihrer letzten 8-jährigen (!) Beziehung war sie - gefühlt - 10 Minuten allein, bis sie dich getroffen hat. Würde mich zumindest skeptisch machen. Aber das ist ja nicht das Thema.

Eine attraktive Frau muss nicht alleine sein wenn sie das nicht will, sie kann einfach von einer Geschichte direkt zur Nächsten monkeybranchen.

Sie können es.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.