69 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gast
vor 1 Stunde, Ghul schrieb:

Freilich kann allzu offensichtliches und ostentatives Angeben auch nach hinten losgehen- aber das sind alles Aspekte, die du in meine ursprüngliche Frage hineininterpretiert hast. Verstehe es ehrlich gesagt nicht, warum dich das so beschäftigt. Und selbst wenn- seien wir ehrlich, Männer geben mit allen möglichen Dingen an, sei es ein schicker BMW oder ein muskelgestählter Körper. Man kann das alles affig finden, aber ich möchte gerne den Kerl sehen, der es mit bescheidener Bodenständigkeit bei Frauen zu irgendwas bringt. Es ist traurig, ja- aber so ganz ohne DHVs auskommen zu können ist eine unrealistische Fantasie.

Dann verstehe ich dich nach der Antwort doch schon was besser. Du glaubst, den Frauen so rein gar nichts bieten zu können, was sie beeindruckt und da wäre eine Fremdsprache schon mal ein Vorteil. Aber nur dann wenn es subjektiv auch was für sie bedeutet. Wenn sie ein Italien-Fan ist und gerne dort Urlaub macht, wäre es schon eine tolle Sache von eigenen Urlauben in Italien und eigenen Sprachkenntnissen berichten zu können. Auch in Deutschland lebende Italienerinnen werden es sicher als Vorteil erleben, wenn du sehr gut ihre Sprache sprichst. Ansosnten scheint mir eine Fremdsprache nutzllos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten, Robotron64 schrieb:

Dann verstehe ich dich nach der Antwort doch schon was besser. Du glaubst, den Frauen so rein gar nichts bieten zu können, was sie beeindruckt und da wäre eine Fremdsprache schon mal ein Vorteil. 

Du interpretierst wirklich ein bisschen arg, mMn.

In einem Forum über Pickup nach Erfahrungswerten zum pickup-bezogenen Nutzen einer Fremdsprache zu fragen sagt sehr wenig darüber aus, was meine sonstigen Motivationen sein könnten. 

Deine Annahme, dass ich Frauen sonst nichts zu bieten hätte erzeugt bei mir Stirnrunzeln.

Meinungen sind ja schön und gut, aber leider hast du bisher keine konkreten Erfahrungswerte zum Thema äußern können. Da muss dann die Gegenfrage erlaubt sein - welchen Mehrwert bietest du der Diskussion eigentlich?

Um es nochmal auf den Punkt zu bringen- angenommen ich will Tango Argentino lernen (aus welchen Gründen auch immer) und frage in einem Pickup-Forum ob es jemandem bei Frauen etwas gebracht hat, dann wäre es doch geradezu absurd wenn einer daherkäme mit “ja du willst doch damit nur angeben” oder “aha du glaubst also einer Frau sonst nichts bieten zu können”. 

bearbeitet von Ghul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 15 Minuten, Ghul schrieb:

Um es nochmal auf den Punkt zu bringen- angenommen ich will Tango Argentino lernen (aus welchen Gründen auch immer) und frage in einem Pickup-Forum ob es jemandem bei Frauen etwas gebracht hat, dann wäre es doch geradezu absurd wenn einer daherkäme mit “ja du willst doch damit nur angeben” oder “aha du glaubst also einer Frau sonst nichts bieten zu können”. 

Das gleiche Spiel: Wenn du also gerne tanzt und gute Tänzerinnen kennst, ist das gewiss ein Vorteil. Ansonsten nicht. Es kann sogar kontraproduktiv sein, wenn du etwas kannst und sie denkt sich: "Oh Scheiße. Ich habe keine Lust zu tanzen. Und nach Italien will ich auch nicht." Wenn diese Frauen deine Zielgruppe sind, lässt du es sogar besser. ;-)

Aber ich gehe einfach mal davon aus, dass du gerne Sprachen lernst, gerne reist, gerne tanzt oder was auch immer und lernst das: Super Sache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, Robotron64 schrieb:

Aber ich gehe einfach mal davon aus, dass du gerne Sprachen lernst, gerne reist, gerne tanzt oder was auch immer und lernst das: Super Sache.

Man soll ja angeblich ein Leben haben, seine Interessen verfolgen und so- und dann kommen die Frauen von ganz alleine an!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nee, du sollst ein Leben haben, deine Interessen verfolgen usw. und dann werden die Frauen einfach nicht mehr so wichtig :-D

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 12 Stunden, Ghul schrieb:

Man soll ja angeblich ein Leben haben, seine Interessen verfolgen und so- und dann kommen die Frauen von ganz alleine an!

Ja. So klingt das auch gut. Alles andere würde nur dazu führen, dass es sich überhaupt nicht gelohnt hätte, u damit Frauen zu gewinnen. Denn das käme unauthentisch und wäre eben sogar kontraproduktiv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Robotron64 schrieb:

Alles andere würde nur dazu führen, dass es sich überhaupt nicht gelohnt hätte, u damit Frauen zu gewinnen. Denn das käme unauthentisch und wäre eben sogar kontraproduktiv.

Also ich weiß nicht- ich sehe das mit der Authentizität etwas skeptisch, da das auch wieder nur eine Geschichte ist.

Wenn wir jetzt z.B. als Gedankenexperiment annehmen, das Frauen auf einmal auf Männer stehen, die sich wortwörtlich auf den Kopf stellen- so wird man auf einmal eine ganz erstaunliche und völlig unerklärliche Zunahme an Männern feststellen, die Yoga praktizieren und von der spirituellen Dimension des Śīrṣāsana fasziniert sind. Natürlich hat das alles nichts damit zu tun, dass es Frauen zufälligerweise gefällt, sie hätten sich ja auch sonst stundenlang auf den Kopf gestellt, weil sie das ja für sich machen und weil sie gerne Yogalehrer werden wollen etc. etc. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten, Ghul schrieb:

Also ich weiß nicht- ich sehe das mit der Authentizität etwas skeptisch, da das auch wieder nur eine Geschichte ist.

Wenn wir jetzt z.B. als Gedankenexperiment annehmen, das Frauen auf einmal auf Männer stehen, die sich wortwörtlich auf den Kopf stellen- so wird man auf einmal eine ganz erstaunliche und völlig unerklärliche Zunahme an Männern feststellen, die Yoga praktizieren und von der spirituellen Dimension des Śīrṣāsana fasziniert sind. Natürlich hat das alles nichts damit zu tun, dass es Frauen zufälligerweise gefällt, sie hätten sich ja auch sonst stundenlang auf den Kopf gestellt, weil sie das ja für sich machen und weil sie gerne Yogalehrer werden wollen etc. etc. 

Ist das wirklich so? Ich dachte immer, dass man(n) einfach seinen Interessen nachgeht und diese nicht danach auswählt ob es Frauen gefällt. Oder bin ich da zu naiv? 🤨

Ich mache auch nur Dinge auf die ich selbst Lust habe ganz unabhängig davon was irgendein Mann dazu sagt.

Allerdings kann ich Yoga wirklich sehr empfehlen! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann lernt man italienisch hat aber einen deutschen Akzent, der sehr stark ist, und ist zudem ein Weissbrot. Das ist sehr authentisch um bei deutschen Frauen anzukommen........ bei Italienerinnen ist das sehr nuetzlich, weil deren Englisch in der Regel unterirdisch ist. Wenns dir gefaellt dann lerne es aber doch nicht wegen ein paar Frauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Maerthyr schrieb:

Dann lernt man italienisch hat aber einen deutschen Akzent, der sehr stark ist, und ist zudem ein Weissbrot. Das ist sehr authentisch um bei deutschen Frauen anzukommen........

Interessanter Punkt mit dem Akzent- erstens mal denke ich, dass niemand von einem erwartet akzentfrei zu sprechen. Ich habe z.B. im Alltag ständig mit Leuten zu tun, die mit starkem Akzent sprechen- das ist völlig normal und kein Problem solange man verstanden wird. Natürlich ist man erst mal "il tedesco" aber es gibt Schlimmeres.

Andererseits denke ich nicht, dass man zwangsläufig mit einem sehr starken Akzent sprechen wird. Meine Erfahrung mit anderen Sprachen ist, dass sich der Akzent mit der Zeit sehr stark abschwächt, bisweilen auch ganz verschwindet. Und falls nicht, gibt es im Internet einen Sprachlehrer, der spezialisierte Trainings zur Akzentreduktion im Italienischen anbietet- ich zitiere: "[...] ti aiuterà direttamente con la tua pronuncia, intonazione, melodia e espressività italiane"

vor 2 Stunden, Maerthyr schrieb:

bei Italienerinnen ist das sehr nuetzlich, weil deren Englisch in der Regel unterirdisch ist. 

Ein nicht zu unterschätzendes Argument. Die Frage ist nur, welches Mindestniveau man da braucht. 

Für ein absolutes Yes-Girl braucht man im Prinzip keine Sprachkenntnisse. Mein Vater hat meine Mutter z.B. damals einfach so am Strand aufgerissen, und zwar ohne dass sie eine gemeinsame Verständigungssprache gehabt hätten. (Nein, es war nicht in Italien und keiner von beiden ist Italiener fwiw). Das sind aber so Fälle, wo ich mir denke, die finden zwar auch heute noch statt (kenne ein Beispiel) aber sie dürften deutlich seltener geworden sein. Weil heute alles Hardmode ist, im Vergleich zu früher. Deswegen hätte mich Erfahrungswerte interessiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eine fremde Sprache lernen und sich den deutschen Akzent gezielt abtrainieren ist so ziemlich das Dümmste was man als Deutscher machen kann

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich geb mal einen kurzen Zwischenstand durch: 

  • Glossika 280 Wdh. Mühselig aber momentan einziges Tool um Aussprache einzuüben
  • Bei Amazon bestellt:
    • Grammatica avanzata della lingua italiana
    • Nuova grammatica della lingua italiana
  • Gesamtaufwand bisher: 4-6 Stunden

Außerdem bestellt.... Le città invisibili von Italo Calvino. Wahrscheinlich für den Anfang viel zu schwer aber scheiß drauf, die einzelnen Kapitel sind kurz und hey- das Thema ist interessant. Es muss einen irgendwie interessieren, sonst hat man keine Lust weiterzumachen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 5 Minuten, Nachtzug schrieb:

eine fremde Sprache lernen und sich den deutschen Akzent gezielt abtrainieren ist so ziemlich das Dümmste was man als Deutscher machen kann

Warjm? Akzentfreies Italienisch sprechen zu können, hat doch was für sich. Ist gar nicht so dumm, in anderen Sprachen nicht immer den deutschen Akzent unterzubringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deutsche sind im Großteil der Welt immer noch sehr angesehen und deutsche Männer auf der ganzen Welt bei Frauen sehr begehrt. Nein, das hat nicht immer nur was mit Golddiggertum zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Nachtzug schrieb:

Deutsche sind im Großteil der Welt immer noch sehr angesehen und deutsche Männer auf der ganzen Welt bei Frauen sehr begehrt. Nein, das hat nicht immer nur was mit Golddiggertum zu tun.

Das stimmt wohl, aber ich bezweifle ob man mit dem Stereotyp innerhalb Europas noch Status-Bonus einfahren kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2010 vielleicht nicht, aber heute sind die Zeiten auch wieder anders

oder hast du etwa an 33-45 gedacht, das wäre nun wirklich :80:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, Nachtzug schrieb:

2010 vielleicht nicht, aber heute sind die Zeiten auch wieder anders

Die durchschnittliche Netto-Kaufkraft liegt in D ca 30% höher als in Italien, das ist zwar ganz nice aber angesichts des schlechteren Wetters, des schlechteren Essens usw. usf. kaum ein eindeutiger Win. Schlechtes Wetter kann ich als Italienerin auch in Norwegen haben oder in der Schweiz.

bearbeitet von Ghul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten, Ghul schrieb:

angesichts des schlechteren Wetters, des schlechteren Essens usw. usf. kaum ein eindeutiger Win

Mach mit ihr halt mal nen Kurztrip nach Belgien. Dann freut sie sich wieder über Schweinshaxenblutwurstgrützsuppenkohl.

Spektakuläres Experiment übrigens, der Thread. Ich ziehe den Hut!

Multissimo bene!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, Geschmunzelt schrieb:

Mach mit ihr halt mal nen Kurztrip nach Belgien. Dann freut sie sich wieder über Schweinshaxenblutwurstgrützsuppenkohl.

Naja komm, also moules frites und boulets à la Liégeoise sind mir heilig!

Ob sich die Aktion in punkto Frauen auszahlt werden wir ja noch sehen. Aber mit Spanisch layte ich ja immerhin, auch wenn es letztlich nicht ganz so lief wie ich mir das vorstellte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.