Mein täglicher Kampf...

239 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 1 Minute, Schirm schrieb:

Ich dreh jetzt nochmal auf 0 und versuch ab morgen nochmal einen anderen Ansatz. Und so beginnt die Reise von vorne.

Dann fang doch JETZT an und sag mal was du ändern möchtest!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Gerade eben, H54 schrieb:

Dann fang doch JETZT an

Geht erst ab morgen, weil es was mit dem Aufsteh-Ritual zu tun hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Am 23.2.2020 um 13:38 , H54 schrieb:

und sag mal was du ändern möchtest!?

Es geht mal wieder um Disziplin. Mein Tag sieht jetzt so aus:

04.00 oder 05.00 Uhr (je nach Schicht): Aufstehen, Meditieren, 1. Workout

06:00 Uhr: Nach dem Duschen wird was gesundes gegessen. Z.B. Gemüse, Hähnchen oder einen Joghurt, Eier... wozu ich Lust hab. Wird natürlich alles aufgeschrieben und berechnet. In der Regel ist ein Kalorienumsatz von bis zu 3000 kcal für mich locker beherrschbar. Danach wird es schon kritisch, weil mir die Knochen anfangen weh zu tun und die Zeit knapp werden kann, um sie abzutrainieren (außerdem: you cant outrun a bad diet, wissen wir ja). Während des Frühstücks les ich mir in der Regel meine Prinzipien durch, die ich erstellt hab. Jeden Tag immer und immer wieder, damit ich sie halt auswendig kann.

07.00 Uhr: Arbeit.

15.00 Uhr: Feierabend. Je nach Tag hab ich jetzt unterschiedlich Zeit für Daygame. An Kickboxtagen etwas weniger, als an Functionaltagen. Einfach weil das Functional später anfängt. Workout 2 besteht in der Regel aus einer Mischung von Fitness und Kampfsport/kunst - je nachdem. Heute zum Beispiel hab ich morgens einfach Liegestütze und Situps (Workout 1)  gemacht, weil es schon etwas spät war. Workout 2 bestand aus 45 min Crosstrainer, 30 min Sandsacktraining und knapp 90 min Functional. An jedem Tag versuch ich außerdem irgendetwas zu "lernen". Heute war es mal wieder Spanisch, das ich wieder weiter lernen möchte (bis mir was besseres einfällt, so hatte ich vor ein paar Monaten für eine Sachkundeprüfung 34a gelernt und dann halt auch bestanden).

Zum Daygame: ich muss pro Tag mindestens eine Frau angraben, die mir gefällt. Die Oma nach dem Weg fragen zählt also nicht. Da ich oft sehr lange brauche um mich zu überwinden, wird diese Aufgabe nicht immer erfüllt werden. Das ist halt auch die schwerste Aufgabe für mich. Das bißchen Sport ist dagegen gar nichts. 😂

Ansonsten herrscht jetzt absolutes Süßigkeitenverbot, bzw. Lebensmittel der "roten Liste". Ich hab die eingeteilt in Grün, gelb, rot = Gut, ok, schlecht. Der ganze Kram, der nicht nur viel Kalorien hat, sondern zusätzlich auch noch süchtig macht, befindet sich in der roten Liste. Die ist ab sofort tabu. Süßigkeitenersatz: Zum einen haben wir da Proteinriegel, Joghurt und diesen superleichten Pudding von Zuivelhoeve, der von den Werten her sogar einem Joghurt überlegen ist. Heut hab ich nach dem letzten Workout so einen Joghurt gegessen und den mit etwas Whey gestreckt.

Das ist im Prinzip alles nicht neu. Ich hab so ja schon mal eine Zeitlang gelebt, hab es aber schleifen lassen und mich dem Frust und der Frustfresserei hingegeben. Wenn ich das erfolgreich gemeistert habe, will ich mir Koffein als nächstes abgewöhnen.

Die Idee ist, dass ich keine Zeit habe Langeweile zu haben, damit mich die Depression nicht frisst. Nebeneffekt ist, dass ich noch fitter werde und mein(en) Sixpack(ansatz) zurück bekomme.

Daygame heute hat sich gezogen wie Kaugummi, bis ich die zwei Approaches hinbekommen hatte:

1. War mal wieder eine Verkäuferin. Süße Brünette mit Brille. Indirekter Opener, indem ich erst über haufenweise anderen Kram mit ihr gequatscht hab. Irgendwann dann halt umgeschwengt von Ladenöffnungszeiten zu kaum Freizeit. Wo ich meinte: "Freitag abend musst bestimmt nicht arbeiten." Nope, musste sie nicht, aber hatte natürlich einen Freund.
"Nur einen?"
(lacht) "Ne vier, weisste."
"Ein Freund, drei Verehrer?"
(lacht)
Schade. Hätt gut zu mir gepasst. War auch ne Sportlerin.

2. Versuch war eine Blondine, der ich in so einen Krimskramsladen gefolgt bin. Ich hätte sie dort problemlos ansprechen können; war außer uns niemand im Gang. Wollte indirekt eröffnen, was für Plunder sie sucht oder sowas. Aber als sie sich umdreht hatte ich eine Angststarre, als würde ich einem Tiger gegenüberstehen. Sie lächelt mich an und quetscht dich an mir vorbei und ich steh da wie so ein Trottel. Ich wollte es später - so nach 5 Minuten nochmal woanders versuchen, konnte sie aber nicht wiederfinden. Wär vermutlich auch irgendwie creepy gewesen.

3. Approach war dann schon wieder im Fitti. Blondine, die neben mir auf den Crosstraine rkam. Indirekter Opener auf Basis einer Beinunterstützung, die sie sich überzog. Meinte zu ihr:
"Schmerzen?" Und dann eben der übliche Smalltalk. Gab ihr den Tipp, dass sie die Steigung erhöhen soll, wenn sie ihr Bein schonen will, weil sich dann die Körperhaltung verlagert und man mehr mit den Muskeln und weniger mit dem Gelenk arbeitet. Hat sie angenommen. Blabla über Sport, bzw. Cross-Fit-Training (für mich durchaus interessant gewesen übrigens).
"Wie heißt du?"
"(Vorname)"
"Ich bin Schirm."
(wiederholt meinen Namen lächelnd)
"Scheinst ganz nett zu sein. Bock mal was trinken zu gehen?"
(lächelnd) Hätte mein Freund was dagegen.
"(lachend) Ah jetzt wieder die Freund-Nummer..."
"(lacht) Und der trainiert auch hier!"
"Das war jetzt die subtile Drohung; mach das ja nie wieder Freundchen!"
(lacht)
Haben uns dann noch etwas weiter unterhalten, ob ich ihren Freund kenne (tu ich nicht) usw.
"Wie lange machst Crosstrainer noch?"
"Geh gleich auf den Stepper."
"(lächelnd) Na dann geh mal und hör dabei deine Oma-Musik für Oma-Trainingsgeräte; ich stör nicht weiter."
"Ne ich gucke Köln 50667."

"Äh... weisste was, vergiss das mit dem Was-Trinken."
"(lacht) Ahh bin also doch nicht so toll..."

"(lächelnd) Doch, doch."

Hab mich dann nett verabschiedet und bin zum Sandsack.

Das war es mal wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Disziplin bzw. Selbstdisziplin klingt gut, Struktur ist gut und auch das du dir vorgenommen hast mindestens eine Frau am Tag, die dir gefällt, anzusprechen. Da bist du schon mal weiter als viele andere hier und du scheinst das auch gut zu machen.

Aber bei dir klingt das eher alles nach einem "Das muss so", Ich lese da viel von Verzicht raus. Ich meine bei 3000 Kcal am Tag passt auch ein kleines Stück Schokolade rein und das macht kein bisschen dick , vor allem nicht wenn du zwei Workouts am Tag machst. Mir fehlt bei dir eine gesunde Mitte, der Spaß am Leben. "Ich mache das weil...", was ist dein Ziel außer Frauen? Machst du das alles wirklich für dich?

Schau mal. Du hast um 15 Uhr Feierabend, d.h. in meiner Welt hast du noch mindestens 7 Stunden bis zum Schlafen gehen. Was treibst du in der Zeit noch? Kannst du gut mit dir alleine sein? Was sind noch deine Hobbies außer Workout und Daygame? Liest du Bücher? Interessierst du dich für Politik oder noch andere Dinge? Was begeistert dich?

Meine Fragen sollst du auf keinen Fall als Kritik verstehen! Sie sollen dir helfen dich weiter "zu optimieren" aber du darfst dabei keinesfalls den Spaß am Leben verlieren. Mach das immer mit einer Prise Humor, tue die Dinge weil du Spaß daran hast und vergiss nicht das "Dolce Vita".

Damit du mal einen Einblick gewinnst wie Ich die Ding sehe- hier zwei Posts von mir. Falls du fragen hast, gerne per PN oder hier.

Am 4.8.2019 um 10:04 , H54 schrieb:

Mein obiger Post ist auch eher allgemein gehalten. Im Forum lese ich oft das keine Zeit gefunden wird weil XY. Es liegt schlicht einfach an den Prioritäten aber das Arbeit und Studium Prio 1 sind steht gar nicht zur Diskussion, @jeadony sollte eher an den Hobbies schrauben also da Platz für Dating schaffen.

Bsp. 

Triathlon ist eines meiner Hobbies. Vor zwei/drei Jahren habe ich da ziemlich investiert. Da bestand mein Leben fast nur noch aus Arbeiten und Sport. Da war keine Zeit für Freunde, ein gemütliches Bier oder manchmal sogar war nicht mal Zeit für den Haushalt. Warum? Weil mir der Sport so viel wichtiger war und andere Dinge oder Menschen eben nicht. Wenn ich gewollt hätte, dann hätte ich das organisieren können. Wollte ich aber nicht. Für Dating hatte ich auch sechs monatelang kein Kopp, wollte ich aber auch nicht. Irgendwann habe ich aber diese dysbalance gespürt und einfach anders priorisiert.

 

Am 20.10.2019 um 08:58 , H54 schrieb:

Tatsächlich "frei" bin ich im Leben wenn es bei mir "glatt" läuft.

Der Job macht Spaß, dabei sind kurz-, mittel- bzw. langfristige Ziele hilfreich. Nicht einfach nur Arbeiten. D.h - du bist unglücklich im Job, dann analysiere warum das so ist und ändere dies.

Hobbies und Freizeit: Nebst Job habe ich genug Zeit und Power mich auf anderen Feldern auszutoben, sei es zum Ausgleich oder weil mich der Job gerade nicht so fordert und Ich eine andere Herausforderung brauche. Auch hier nutze ich Ziele, Trainingsziele und zusätzlich eine Veranstaltung auf die ich hin arbeite. Ich habe aber gelernt dies lockerer zu sehen. Klar möchte ich meine Ziele erreichen aber es macht für mich keinen Unterschied mehr ob ich einen Marathon, Triathlon, Spartan Run in Zeit x schaffe. Es geht um den Spaß.

Frauen: Frauen sind dann das kleine extra, das Sahnehäubchen. Bei mir ist es so das wenn die oberen bei den Punkte erfüllt sind, also ich Spaß im Job habe und in meiner Freizeit qualitativ guten Ausgleich habe, dann strahle ich eine Selbstzufriedenheit aus und bin ziemlich entspannt. Die Frauen kommen dann von selbst und dürfen nie der Fokus im Leben, also ein gestecktes Ziel sein.

Das ist aber de optimal Fall. Was mache ich in Zeiten wo es nicht rund läuft? Ich habe gelernt geduldiger zu werden, Dinge zu akzeptieren wie Sie sind. Ganz besonders Dinge die Ich nicht ändern kann nehme Ich hin. Dieses Jahr wusste Ich das es arbeitstechnisch nicht einfach wird. Dann kam noch eine langwierige Verletzung dazu und schwups bin ich ich zehn Kilo fetter geworden. Klar gab es in diesem Jahr auf und abs aber Ich weiß und bin überzeugt davon das es wieder aufwärts geht und seit ein paar Wochengeht es wieder aufwärts. Da musste ich auch lernen mich über die kleinen Dinge zu freuen. Wird alles so lange man sich nicht aufgibt.

Das weißt du aber alles. Bei dir habe ich eher das Gefühl beim lesen gehabt das du zu diesen ewigen Selbstoptimierern gehörst. mache ich an folgenden Absätzen fest:

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bro läuft bei dir. Versuche mal nicht gleich auf Date zu gehen. Sondern auf gelegentlich mal schreiben und schauen wie ihr euch versteht. Das sieht man gut in jedem Tagebuch das des doch so keinen Erfolg bringt und nicht funktioniert. Also megaaa selten Erfolg bringt. Das ist zu Aufdringlich gleich ein Date zu wollen. Das ist wie beim Sex viele Frauen wollen keine 50 Dates sondern dates nur mit besonderen Männer.

Und dann schaue beim schreiben durch geschicktes führen was sie aktuell so in ihrem Leben macht, mit wem sie unterwegs ist. Was sie für ein Mensch ist und plane so nach 1-2 Wochen ein Date. In der Zeit sieht Sie was für ein geiler Typ du bist. Außerdem bist du informiert wann sie welche Termine hat und wann sie Zeit hat. Sie vertraut dir mehr und du siehst ob es sich für dich lohnt Sie zu treffen ob sie das Date verdient hat.

  • OH NEIN 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 10 Stunden, H54 schrieb:

Ich meine bei 3000 Kcal am Tag passt auch ein kleines Stück Schokolade rein und das macht kein bisschen dick ,

Ich könnte meist sogar problemlos ein, zwei Tafeln futtern, ohne fett zu werden. Dummerweise bin ich ein Süßigkeitenjunkie. Es fängt mit einem Mars an, dann klopp ich mir ganze Nutella-Gläser rein. Bei Fressanfällen schaff ich problemlos 7000-8000 kcals, bevor eine Art Sättigungsgefühl eintritt (eher vergleichbar mit einem leichten Rausch). Und deswegen muss ich das Zeug entweder ganz lassen oder ich verlier mich wieder drin. Ist wie mit Exalkoholiker. Ein Schluck Bier und... Ich hab ja trotzdem Süßigkeiten. Heute den kalorienreduzierten, fettarmen Pudding und einen Proteinriegel. Bei dem Zeug krieg ich keine Fressattacken.

vor 10 Stunden, H54 schrieb:

der Spaß am Leben

Ich hoffe der kommt irgendwann wieder.

vor 10 Stunden, H54 schrieb:

was ist dein Ziel außer Frauen? Machst du das alles wirklich für dich?

Auf der Bedürfnispyramide bin ich wohl so zwischen der dritten und vierten Ebene. Mein Ziel ist es normal zu sein. ich will normal fühlen können und einfach mal Dinge machen können, die für andere selbstverständlich sind. Ich würde gerne mal händchenhaltend mit meiner Freundin durch die Stadt schlendern und mich freuen, weil sie sich mit großen Augen für irgendwelche dummen Schuhe oder Handtaschen begeistert.
Ich würde gerne wissen wie es ist, wenn einen jemand sieht und leuchtende Augen bekommt. Ich hätte gern jemanden, der eine Motivation wäre weiter zu machen:

https://www.youtube.com/watch?v=6OjfD3oTde8

Alles andere hab ich schon - als Mitteleuropäer mit Job, Wohnung und Auto.

vor 10 Stunden, H54 schrieb:

Liest du Bücher?

Klar. :-)

vor 10 Stunden, H54 schrieb:

Interessierst du dich für Politik

Nicht mehr, weil es nur eine einzige Heuchelei ist.

vor 10 Stunden, H54 schrieb:

Was begeistert dich?

Ich weiß nicht mal was das letzte in meinem Leben war, für das ich mich mal begeistern konnte. Vielleicht Computer damals? Oder Karate als ich noch ein Teenie war? Ich war mal recht gut in Schach und hab das pausenlos gespielt. Jetzt als Erwachsener begeistert mich eigentlich gar nichts mehr.

@Albatraoz

ohje. Textgame, schreiben... Na egal. Den nächsten Approach frag ich dann halt ob sie Bock zu schreiben hat, statt Bock auf nen Kaffee. Mal gucken was da bei raus kommt. 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, Schirm schrieb:

Auf der Bedürfnispyramide bin ich wohl so zwischen der dritten und vierten Ebene. Mein Ziel ist es normal zu sein. ich will normal fühlen können und einfach mal Dinge machen können, die für andere selbstverständlich sind. Ich würde gerne mal händchenhaltend mit meiner Freundin durch die Stadt schlendern und mich freuen, weil sie sich mit großen Augen für irgendwelche dummen Schuhe oder Handtaschen begeistert.
Ich würde gerne wissen wie es ist, wenn einen jemand sieht und leuchtende Augen bekommt. Ich hätte gern jemanden, 

Der Wunsch ist legitim aber was dann!? Deine jetzige Mission besteht darin eine Frau zu finden und was dann? Schau dazu mal folgendes Video:

 

vor 14 Stunden, Schirm schrieb:

Ich weiß nicht mal was das letzte in meinem Leben war, für das ich mich mal begeistern konnte. Vielleicht Computer damals? Oder Karate als ich noch ein Teenie war? Ich war mal recht gut in Schach und hab das pausenlos gespielt. Jetzt als Erwachsener begeistert mich eigentlich gar nichts mehr.

Und hier geht es weiter: Was ist neben einer Frau deine Mission im Leben? Es kann auch Briefmarken sammeln sein aber es sollte neben arbeiten und Training noch mehr geben in deinem Leben was dich fasziniert, womit du dich gerne beschäftigst.

Nehmen wir mal das von den Mädels allseits genannte Reisen- ich habe mich auch ewig dagegen gewehrt weil ich es nicht erstrebenswert fand. Meine Ex und ein Freund haben mir da aber die Augen geöffnet- Reisen ist mehr als nur an einem Ort sein, es erweitert deinen Horziont für vieles und man wird offener oder toleranter. 

Deine Mission im Leben kann alles mögliche sein, sei dir aber bewusst das dies nicht etwas ist was dir von heute auf morgen in den Schoss fällt, manchmal brauch es Monate bis man da etwas findet. War bei mir auch so und manchmal orientiert man sich neu. Ich bin z.b. gerade in einer Phase der Neuorientierung, da gibt es auch Zweifel an mir klar aber das Leben geht weiter. Lies mal von David Deida "Der Weg des wahren Mannes" da geht es im ersten Teil um dieses Thema Mission, die anderen beschäftigen sich mehr mit Partnerschaft aber das kann nicht schaden.

vor 14 Stunden, Schirm schrieb:

Alles andere hab ich schon - als Mitteleuropäer mit Job, Wohnung und Auto.

Ok. Wohnung und Auto sind nur Statussymbole aber macht das einen besseren Menschen aus dir? Nein! Ist halt Status! Dein Job- bist du mit ihm glücklich oder ist es einfach nur ein Job? Du siehst es gibt so viele Steine an denen du drehen kannst die dich in deiner Selbstzufriedenheit nach vorne bringen können. Das strahlt man dann auch aus und dann kommen die Frauen fast von selbst.

bearbeitet von H54
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden, Schirm schrieb:

Ich würde gerne mal händchenhaltend mit meiner Freundin durch die Stadt schlendern und mich freuen, weil sie sich mit großen Augen für irgendwelche dummen Schuhe oder Handtaschen begeistert.
Ich würde gerne wissen wie es ist, wenn einen jemand sieht und leuchtende Augen bekommt. Ich hätte gern jemanden, der eine Motivation wäre weiter zu machen:

Angenommen du findest diese eine. Was dann? Gerade nach dem ganzen Pickup wissen hier, dürfte dir Oneitis ein Begriff sein, oder? Was tust du wenn du eine Frau ansprichst, sie auch ein Date will und sich mit dir trifft? Wie geht es danach weiter?

Dreht sich danach alles nur noch um sie? Das ganze Alternativen schaffen, Attraktiv bleiben, nicht betaisieren lassen.. wie willst du das umsetzen wenn du selbst keine anderen Ziele hast? Der Kampfsport ist da schon ein guter Ansatz mMn. Hast du hier einen Trainingsbuddy? Versuch mehr unter Leuten zu sein, ein gesundes Umfeld um dich herum ist fundamental wichtig. Wen triffst du wenn deine neue Freundin mal zickt und du kein Bock auf sie hast?

bearbeitet von Remo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor einer Stunde, Remo schrieb:

Wen triffst du wenn deine neue Freundin mal zickt und du kein Bock auf sie hast?

Dich? 😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.2.2020 um 21:51 , Schirm schrieb:


"Wie heißt du?"
"(Vorname)"
"Ich bin Schirm."
(wiederholt meinen Namen lächelnd)
"Scheinst ganz nett zu sein. Bock mal was trinken zu gehen?"
(lächelnd) Hätte mein Freund was dagegen.
"(lachend) Ah jetzt wieder die Freund-Nummer..."
"(lacht) Und der trainiert auch hier!"
"Das war jetzt die subtile Drohung; mach das ja nie wieder Freundchen!"
(lacht)
Haben uns dann noch etwas weiter unterhalten, ob ich ihren Freund kenne (tu ich nicht) usw.
"Wie lange machst Crosstrainer noch?"
"Geh gleich auf den Stepper."
"(lächelnd) Na dann geh mal und hör dabei deine Oma-Musik für Oma-Trainingsgeräte; ich stör nicht weiter."
"Ne ich gucke Köln 50667."

"Äh... weisste was, vergiss das mit dem Was-Trinken."
"(lacht) Ahh bin also doch nicht so toll..."

"(lächelnd) Doch, doch."

Hab mich dann nett verabschiedet und bin zum Sandsack.

Das war es mal wieder.

1) Ist dein Opener „wie heißt du?“ Stell dir vor ein fremder Mensch kommt auf dich zu und fragt dich wie du heißt. Du würdest denken WTF? Du musst schon am Anfang klar kommunizieren warum du sie angesprochen hast.

2) Stell dir vor, ein fremder Mensch kommt auf dich zu, fragt nach deinem Namen und fragt ob du was trinken gehen willst. Du würdest denken WTF?

3) mit „geh gleich auf den Stepper“ sagt sie dir indirekt, dass sie kein Bock auf die weitere Unterhaltung hat.


4)  „geh und hör deine Omamusik weiter, ich stör nicht weiter“- Hier tust du auf einen frustrieren Typen, der ein Korb bekommen hat und beleidigt ist. Voll Peinlich.

 

zurück zu deinem ersten Post. Ob du dich unverständlich ausdrückst? Ja! Ich habe deine Konversation 3x durchgelesen, habe aber nicht verstanden wo du sie eingeladen hast.

 

Diagnose: du bist unsicher und versuchst es mit Arroganz zu überspielen. Das macht es nicht besser. Sei einfach höflich und normal. Sage ihr warum du sie angesprochen hast, stell dich vor. Frag nach ihrem Namen. Das wird dich viel weiter bringen, als dieses „Hey Baby ich bin da“

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 4 Minuten, saschaaa schrieb:

Ist dein Opener „wie heißt du?“

Nein, ich hab mich vorher mit ihr unterhalten. Der indirekte Opener war: "Na? Schmerzen?" mit einem Lächeln, weil sie sich eine Gehunterstützung übergezogen hatte. Darauf folgte erst mal was über Sport, Crossfit und wie und warum sie sich die Verletzung zugegzogen hat. Dann erst kam "Wie heißt du?".

vor 5 Minuten, saschaaa schrieb:

mit „geh gleich auf den Stepper“ sagt sie dir indirekt, dass sie kein Bock auf die weitere Unterhaltung hat.

Ne, sie sagt dass sie gleich auf den Stepper geht. Zu diesem Zeitpunkt war das eh schon erledigt, weil Freund + ich war vor ihr - lange vor ihrem Stepper - mit dem Workout fertig.

vor 6 Minuten, saschaaa schrieb:

 „geh und hör deine Omamusik weiter, ich stör nicht weiter“- Hier tust du auf einen frustrieren Typen, der ein Korb bekommen hat und beleidigt ist. Voll Peinlich.

Nicht wenn man es mit einem Lächeln sagt.

vor 7 Minuten, saschaaa schrieb:

Diagnose: du bist unsicher und versuchst es mit Arroganz zu überspielen.

Du kennst mich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man sollte nie sein Glück von anderen abhängig machen. Man kann das Glück, was auch immer das sein soll, nur in sich selbst finden. Natürlich kann eine Frau, materielle Dinge, Geld ect. einen das Leben erleichtern, bereichern, erfüllen usf. 

Diese Dinge können einen aber immer nur komparativ, temorär, auf kurze Dauer befriedigen. Klar ist es schön eine Frau an seiner Seite zu haben, aber auf dauer wird das ein auch nicht Glücklich machen. Denke ich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schön es wäre wenn ich mit ihr Mal was unternehmen könnte. Aber was will sie schon von einem arbeitslosen spast wie mir? Außerdem ist sie gerade Mal frische 19 Jahre jung während ich schon 30 Jahre zähle. Bald ist sie eh weg weil sie mit ihrer Ausbildung fertig ist. Sie wird dann in eine große interessante Stadt studieren gehen wo sie sich dann von irgendeinem Fridolin ficken lassen wird.  Ich hingegen werde weiterhin in meinem Kaff arbeitslos und ohne Geld versauern. Trotzdessen genieße ich ihre Gegenwart beim Sport und wir spielen dann demnächst ein Turnier zusammen 😍 Wenigstens etwas. Aber was will sie schon mit mir anfangen? Eine Frau kostet nun Mal Geld und ein Auto bräuchte ich auch. Ich kann ihr nichts bieten. Warum spielt sie eigentlich Turniere mit mir zusammen? Weil sie mich mag? Ich liebe es ja arbeitslos zu sein aber es bringt auch einige Nachteile mit sich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

@Bossmodus

Falscher Thread?  😂

vor 15 Stunden, Bossmodus schrieb:

Man sollte nie sein Glück von anderen abhängig machen. Man kann das Glück, was auch immer das sein soll, nur in sich selbst finden.

Jo, das stimmt schon. Theorie und Praxis...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keiner ist frei vom Vergleich mit Anderen in jeder Beziehung. Unbewußt übt das ein gewisses Wettbewerbsdenken aus. Mal mehr mal weniger. 

Wenn ich ein Bettelmönch wäre, wäre ich frei davon. So ist es immer ein täglicher "Kampf", sich nicht zu sehr reinzusteigern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.2.2020 um 21:51 , Schirm schrieb:

Zum Daygame: ich muss pro Tag mindestens eine Frau angraben, die mir gefällt. Die Oma nach dem Weg fragen zählt also nicht. Da ich oft sehr lange brauche um mich zu überwinden, wird diese Aufgabe nicht immer erfüllt werden. Das ist halt auch die schwerste Aufgabe für mich. Das bißchen Sport ist dagegen gar nichts. 😂

 

Hallo Schirm. Die Oma nach dem Weg fragen hilft aber einem enorm gerade als Daygame Anfänger die Scheu vor fremden Menschen abzulegen. Du siehst eh das du oft sehr lange brauchst um dich zu überwinden. Versuche immer wenn du die Wohnung verlässt ein Gespräch mit einer Person zu führen. Habe das mal eine Zeit gemacht und bin jetzt mit einer Bäckerei Mitarbeiterin per du.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tue dich doch auf die Basics konzentrieren. Du machst es dir viel zu kompliziert. Erweitere doch einfach deinen Frauenkreis. Interessiere dich für ihr Leben was Sie gerade macht. Wie ihr wochenablauf aktuell aussieht. Und dann baust so 2 Wochen vertrauen auf durch jeden Tag kurzer schreibsmalltalk. Du weisst dann vieles über Sie und kannst besser das Date planen.

Danach triffst dich mit ihr. Und die nächsten Treffen schaust das die Logistik stimmt um immer mehr zu eskalieren. Ist doch so einfach.

Habe jetzt auch schon wieder eine neue aus Polen die mit mir trainieren will und Lust dazu hat. Eine alte Arbeitskollegin.

schreibt mir heute zum Fitness

 Sie:  Also mit trainieren meine ich wirklich Sport. Im Fitnessstudio. An Geräten oder so.

 

Das zeigt mir ganz klar das Sie mich für ein Playboy hält aber mich doch gut findet. Wenn Sie mich scheiße findet würde Sie nicht mit mir trainieren gehen. Sie will nur nicht den Eindruck erwecken das Sie leicht zu haben ist weil Sie mit mir ins Fitness geht und es von ihr aus kam. Wenn wir 2-3 mal trainiert haben und sie merkt ich will nicht nur das eine. Werden wir zusammen etwas gesundes kochen und so wird sie früher oder später in meinem Bett landen.

Aber ich werde es nicht tun. Habe eine Freundin. Und Ihre Tage sind schon 1 Woche überfällig 🙄😳

Deswegen mach es dir nicht komplizierter wie es ist. Frauen zu bekommen ist keine Doktorarbeit. Du denkst zu viel nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommst du diesen Samstag, 29.02 nach Karlsruhe? Ich und mein Kollege gehen wieder weg. 21 Uhr Treffen? Dann musst gegen 17 Uhr in Braunschweig los.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 40 Minuten, Albatraoz schrieb:

Und Ihre Tage sind schon 1 Woche überfällig

Bald gibs einen kleinen Albi. 😁 Freut mich für dich. Ne sorry, Karlsruhe ist mir einfach zu weit weg. Aber das Angebot ist super nett.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast es mal ausprobiert? Mir fehlt dein Wöchentliches Update. Das fühlt sich an wie deine Lieblingsserie einfach eine Woche ausfällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Albatraoz schrieb:

Hast es mal ausprobiert? Mir fehlt dein Wöchentliches Update. Das fühlt sich an wie deine Lieblingsserie einfach eine Woche ausfällt. 

Am schlimmsten sind Serien, die mit einem fetten Spoiler enden und du im Internet heraus findest, dass eine Fortsetzung noch nicht fest steht. Geil :help:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Albatraoz schrieb:

Hast es mal ausprobiert? Mir fehlt dein Wöchentliches Update. Das fühlt sich an wie deine Lieblingsserie einfach eine Woche ausfällt.

dann kannst du dir ungefähr vorstellen  wie es uns wegen dir geht albi

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 47 Minuten, Albatraoz schrieb:

Hast es mal ausprobiert?

Der 25. Februar war das letzte Mal, das ich eine Frau angesprochen hab. Ich hatte keine Lust, bzw. hab Mädels, die ich gesehen hab, einfach nur gehasst und deswegen ignoriert. Dinge wie "alle Kacke", "eh alle nur Kacke", "tun einem sowieso nur weh", "spielen eh nur Spiele", "sowieso hinterfotzig", "kannst mit denen doch eh nicht umgehen" waren in meinem Kopf. Ich hab es also gelassen.

Gleichzeitig fiel Sport mal wieder aus, weil ich keine Lust hatte irgendwen zu sehen. Obowohl ich mich zuhause tierisch gelangweilt habe, hab ich mich lieber auf das Sofa gelegt. Amazon Prime war die Wahl. Cobra Kai Staffel 3 läuft ja leider noch nicht. Hatte angefangen Sons of Anarchy zu gucken. Ist jetzt meiner Meinung nach nicht so der Knaller, aber als seichte Unterhaltung ganz gut.
Was hab ich bei Sons of Anarchy unfreiwillig auch gesehen / gelernt, was ich ja schon wusste? Frauen rennen immer ihren Alphatierchen hinterher... Allein das ging mir schon wieder auf die Nerven und ich hab die weiblichen Dialoge vorgespult, ebenso Liebesszenen usw. Lustigerweise nahm die Story dadurch keinen Schaden, sie blieb verfolgbar. Kann man mal sehen wie wichtig sowas ist. Ok, Game of Thrones wäre damit wohl kaputt gewesen. Aber hier ging es noch.

Beim Edeka begnete ich einer Arbeitskollegin / Nachbarin (hab mal wieder Urlaub, weil lustlos und will eigentlich niemanden sehen). Gespräch lief ungefähr so ab:

Sie: Heey.
Ich: Hi.
Sie: Hab dich ja schon lang nicht mehr gesehen.
Ich: Ja...
Sie: Bei Edeka auch noch nie. Nur bei Rewe.
Ich: Ja. Ich hab dich noch nie bei Edeka einkaufen gesehen.
Sie: Ich bin öfter hier.
Ich: Ja... cool. Leute drehen durch wegen Corona. Keine Küchenrolle. (in Gedanken: wie werde ich sie los?)
Sie: Ja und blabla (hab ich vergessen)
Ich: Ja. Muss jetzt weiter. Bye.

Wie man sieht: Mal wieder ein hochwichtiges mit absolut interessanten Infos versehendes Gespräch. Typisches Beispiel für diese "Höflichkeitsunterhaltungen". Man hat sich nichts zu sagen, aber trotzdem bleibt man stehen und quatscht. Mir sind Frauen ja fast lieber, die mich nicht mögen und ignorieren. Die wertet mein Unterbewusstsein zwar als arrogant und eingebildet ab, aber das ist irgendwie wenigstens ehrlich. Diese Höflichkeitsfloskeln nerven mich total.
Lustig ist vielleicht, dass ich diese Nachbarin vor zwei Jahren mal gefragt hab, ob sie Bock auf einen DVD-Abend hat. Zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, was das ausgesprochen bedeutet. Ich hatte sie gefragt weil sie gefühlte 10 Meter von mir weg wohnt und ich keine Lust hatte, immer nur alleine Filme zu gucken. Über die Antwort: "Würde meinem Freund nicht gefallen" hatte ich mich noch gewundert. Später erklärte mir damals meine Oneitis (2) in einem anderen Kontext, dass DVD gucken "Duschen Vögeln Duschen" bedeutet. Aha. Muss einem Dummen ja gesagt werden.

Momentan versuch ich irgendwie Motivation zu finden wieder mit dem Training weiterzumachen. Ich werd nämlich immer fetter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.